Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 61 bis 70 von 70

Thema: Sterbehilfe - Ja oder Nein?

Dieser Thread wurde noch nicht bewertet. Bewerte ihn doch, wenn er dir gefällt!
  1. #61
    Freigeschalteter Otaku
    Registriert seit
    Jul 2015
    Beiträge
    16
    Punkte
    702
    Errungenschaften:
    3 Monate registriert500 Erfahrungspunkte

    AW: Sterbehilfe - Ja oder Nein?

    People have a legal right to die if they choose so.
    People all have a legal right to die if they choose so. It's not up to anyone else but yourself. Also, people might be in unbearable pain, so they want to end there life. They need to be able to have the option of ending their lives in a painless manor if they want.

  2. #62
    Freigeschalteter Otaku
    Registriert seit
    Nov 2015
    Beiträge
    21
    Punkte
    1.087
    Errungenschaften:
    Senpai1000 Erfahrungspunkte

    AW: Sterbehilfe - Ja oder Nein?

    Es kommt immer auf die Situation drauf an. Wie schon von einigen erwähnt wurde - wenn jemand nur noch mit Schmerzen lebt oder zwanghaft am Leben erhalten wird und dieser Mensch wirklich schon oft den Wunsch geäußert hat, finde ich, ist Sterbehilfe eindeutig ok.

    Mit Depressionen ist die Sachlage anders. Die meisten Menschen, die Depressionen haben und ihr Leben beenden, haben auch nie professionele Hilfe gesucht - weil sie keine Kraft hatten, es ihnen peinlich war, eh alles aussichtslos scheint... aber die Depressionen könnten ja eventuell überwunden oder zumindest bewältigbar sein.

    Also ist sicher nicht einfach zu beantworten, da es immer auf den Fall drauf ankommt.

  3. #63
    Freigeschalteter Otaku Avatar von SubSe7en
    Registriert seit
    Jan 2016
    Beiträge
    20
    Punkte
    216
    Errungenschaften:
    100 Erfahrungspunkte3 Monate registriert

    AW: Sterbehilfe - Ja oder Nein?

    Psychische Erkrankungen sind m.M.n. auch nicht geeignet, bzw in solchen Fällen wäre ich definitiv dagegen, wer sich hingegen vor Schmerzen windet und Hilfe braucht und für den es keine Linderung gibt, der sollte diese erhalten.

    Nur wie findet diese statt? Aktiv? Ein anderer legt den sinnbildlichen "Schalter" um? Und wer entscheidet denn wieviel Schmerz zu viel ist und wie beurteilt man das? Und wie stehen die Angehörigen dazu? Das ist ein sehr heikles Thema und in jedem Fall sollte es nur die aller letzte Option sein.
    Geändert von SubSe7en (26. January 2016 um 19:36 Uhr)

  4. #64
    T3h Haxz0rz Skillz Avatar von Haxz0r
    Registriert seit
    Jun 2015
    Beiträge
    449
    Punkte
    2.577
    Errungenschaften:
    TomodachisErste GruppeGalerie AusstellerTagger Amateur1000 Erfahrungspunkte

    AW: Sterbehilfe - Ja oder Nein?

    Ich sage ganz klar ja.
    Wenn z.B. sehr kranke/verletzte Menschen einfach nur noch leiden und im Krankenhaus vor sich hin vegetieren ist es einfach besser so.
    Dann sollte man, so hart es vielleicht klingen mag, das Bett frei machen für jemanden, dem noch zu helfen ist.
    Ich kann ja verstehen, wenn die Angehörigen nicht los lassen wollen, aber irgendwann kommt einfach der Punkt, wo es sein muss.
    Ist für beide Seiten denke ich besser so.
    ♬ ♩ [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.][Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] ♫ ♪

  5. #65
    Freigeschalteter Otaku Avatar von Silkbrother
    Registriert seit
    Jan 2016
    Beiträge
    28
    Punkte
    559
    Errungenschaften:
    3 Monate registriert500 Erfahrungspunkte

    AW: Sterbehilfe - Ja oder Nein?

    Die Herren und Damen Abgeordneten die das debatieren geht bestimmt nicht um die Person selber sondern eher ums Geld. Ich für meinen Teil denke jeder soll machen dürfen was er will solange er niemandem anderes schadet und falls diese Person krank is oder einfach keine Lust mehr hat zu leben dann sollte ihr schon erlaubt sein Abschied zu nehmen.

    - I´ll take my own path no matter what anyone else says -

  6. #66
    Freigeschalteter Otaku
    Registriert seit
    Mar 2016
    Beiträge
    20
    Punkte
    647
    Errungenschaften:
    3 Monate registriert500 Erfahrungspunkte

    AW: Sterbehilfe - Ja oder Nein?

    Wenn mir etwas schlimmes passieren sollte (z.B. durch einen Unfall oder Krankheit) und ich nur noch vor mich hin saber und geistig und/oder körperlich so eingeschränkt wäre, dass ich nicht mehr ohne Hilfe leben könnte, würde ich lieber "gehen" wollen. So will doch keiner leben, bzw. am leben erhalten werden. JEDER SOLLTE DAS RECHT HABEN ES SELBST ENTSCHEIDEN ZU KÖNNEN!
    (Warum sollte man dann ein unheilbares Leiden noch künstlich in die Länge ziehen. In Würde sterben ist da menschlicher. Auch "Hilfsmittel" lehne ich nicht ab.)

  7. #67
    Sora > 2D > 3D Avatar von Sora
    Registriert seit
    Apr 2015
    Ort
    Unter deinem Bett
    Beiträge
    471
    Punkte
    7.422
    Errungenschaften:
    SenpaiHyperaktivGalerie AusstellerErste GruppeTomodachis

    AW: Sterbehilfe - Ja oder Nein?

    Zitat Zitat von Infi Beitrag anzeigen
    Ich finde man sollte die Sterbehilfe für schwer kranke Menschen erlauben, wo der Tot unabdingbar ist und dieser unter großem Schmerz oder Persönlichkeitsänderung passieren würde. In solchem Momenten sollte der Patient die Möglichkeit haben sein Leben zu beenden, dies sollte aber von min. 2 unabhängigen Ärzten erlaubt werden, damit Menschen die ihr Leben nur beenden wollen weil es mal schlecht läuft, diese möglichkeit nicht nutzen können.
    So ähnlich denke ich auch. Nur wäre es in einigen Fällen ein Problem, wenn beispielsweise der Patient nicht mehr bei klarem Verstand ist. Hier würde sich die Frage aufwerfen, wer das nun bestimmen und durchsetzen darf. Im Testament könnte man das am besten unterbringen.

    Die Frage, ob es Sterbehilfe geben sollte, wird immer ein heikles Thema bleiben. Meine Meinung dazu ist folgende, wobei ich das auch sehr kritisch behandle:
    Wenn die schlimmsten Bedingungen herrschen und der Betroffene unter immensen Schnerzen leidet... wenn er kurz vor dem Tod steht, dann würde ich das befürworten.
    Dennoch bin ich dafür, dass man bis zum Ende durchhält, denn Schmerz gehört genauso zum Leben dazu. Wenn ein Hirntod diagnostiziert wird, ist das wiederum etwas Anderes. Die Meisten denken, dass der Mensch selbst bestimmen sollte, was mit ihm geschieht. Viele bedenken nicht die daraus möglichen folgenden Konsequenzen.
    Außerdem, ob passive oder aktive Sterbehilfe, wird das immer eine ethische Frage aufwerfen.
    Bei einem Menschen, der nicht mehr bei klarem Verstand ist, wäre es keine Sterbehilfe sondern Mord.
    Hallo? Ich werde Otaku-Gott!!!!!

  8. #68
    Freigeschalteter Otaku
    Registriert seit
    May 2016
    Beiträge
    21
    Punkte
    100
    Errungenschaften:
    31 Tage registriert

    AW: Sterbehilfe - Ja oder Nein?

    Das ist eine Frage zu der ich kein klares Ja oder Nein geben kann. Einerseits erscheint für mich ein hoffnungsloses Leiden sinnlos wenn es sowieso keine Aussicht auf Besserung gibt. Wieso denjenigen nicht erlösen? Und jeder sollte doch selbst entscheiden können. Anderseits finde ich es schrecklich ein Leben willentlich zu beenden.

    ...Eine sehr schwere Frage...

  9. #69
    Erfahrener Otaku Avatar von Pitou
    Registriert seit
    Jan 2016
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    155
    Punkte
    1.629
    Errungenschaften:
    Tomodachis1000 ErfahrungspunkteSenpai

    AW: Sterbehilfe - Ja oder Nein?

    @[Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]

    Sehe ich genau so. Wenn eine Person leidet und sowieso nicht mehr will, warum sollte man ihn keine Erlösung gewähren. Wie du schon sagtest, jeder sollte es selbst entscheiden. Wiederum finde ich es auch schwer zu bestimmen, wenn die Person selbst nicht mehr zurechnungsfähig ist und keine klaren Antworten geben kann oder vlt. überhaupt nicht antworten kann. Auch muss es eine Last sein, wenn Menschen dann willentlich das Leben von Menschen beenden auch wenn sie es möchten, meiner Meinung nach.
    Geändert von Chaosity (22. May 2016 um 21:11 Uhr) Grund: Vollzitat entfernt

  10. #70
    Neuling auf Bewährung
    Registriert seit
    Jun 2016
    Beiträge
    5

    AW: Sterbehilfe - Ja oder Nein?

    Man sieht es ja am Sterbetourismus, dass das ziemlich gefragt ist. Ich seh es mal so... Tiere darf man von ihren Qualen erlösen... ein Mensch der nur noch leidet... wird das bis zum natürlichen Ende einfach tun ob er will oder nicht. Natürlich sollte das erlauben unter bestimmten Voraussetzungen geschehen, inkl Zeit darüber nachzudenken ob man es wirklich will+ Psych Gutachten das er im Vollbesitz seiner geistigen Kräfte ist

Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158