Umfrageergebnis anzeigen: Was haltet ihr von diesem Anime?

Teilnehmer
12. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Subarashī! Gerne wieder!

    9 75,00%
  • Gut

    1 8,33%
  • Ganz nett

    0 0%
  • Nie wieder!

    2 16,67%
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Azumanga Daioh

Dieser Thread wurde noch nicht bewertet. Bewerte ihn doch, wenn er dir gefällt!
  1. #1
    Spender Avatar von rGunti
    Registriert seit
    Feb 2014
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    11
    Punkte
    3.207
    Errungenschaften:
    Galerie Aussteller1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    Post Azumanga Daioh

    Bevor wir beginnen...
    Kon'nichiwa miteinander, Raphael alias rGunti hier! Dies ist meine erste Anime-Review (auf Animes.so und auch im Allgemeinen). Ich hoffe mal, dass ich euren Geschmack treff'. Lob und Kritik ist immer gern gesehen, solange sie konstruktiv ist.
    Da ich erst kürzlich begonnen hab, mich mit Japan zu beschäftigen, können natürlich Fehler drin sein, wenn es um japanische Gebräuchlichkeiten geht. Und einiges wird vorallem den Experten sicher bekannt vorkommen. Bitte bedenkt aber, dass es auch noch Leute gibt, die bspw. keine Ahnung haben, was -chan bedeutet. Nehmt Rücksicht auf Anfänger (wie mich :D).

    Einleitung
    Azumanga Daioh ist ein Anime, der den Schulalltag einiger Oberschülerinnen, Chiyo Mihama, Ayumu „Osaka“ Kasuga, Tomo Takino, Sakaki und Koyomi Mizuhara, zeigt.
    Ja, die Handlung ist an sich etwas dünn, aber trotzdem ist der Anime absolut sehenswert. Und das sag ich bereits in der Einleitung. Aber mehr gibt es einfach nicht zu sagen.
    Einige Regelmässigkeiten gibt es im Anime: die fünf Freundinnen fahren regelmässig in das Ferienhaus, welches Chiyos Eltern gehört. Begleitet werden sie von ihrer Klassenlehrerin, Yukari Tanizaki, und ihrer Sportlehrerin, Minamo Kurosawa, welche sie dorthin fahren. Dazu komm ich allerdings etwas später.

    Charaktere
    Chiyo Mihama
    Die Hauptfigur, wenn man sie so bezeichnen kann, ist die 10-jährige Chiyo Mihama. Chiyo ist ein Wunderkind. Sie hat 5 Klassen übersprungen und wechselt direkt in der ersten Folge an die Oberschule, wo sie sich mit den, in der Einleitung erwähnten, Charakteren anfreundet. Trotzdem ihres Alters ist sie stets Klassenbeste, hat aber gleichzeitig immer noch die Ängste und die Naivität von Kindern in ihrem Alter.
    Chiyo ist sehr verantwortungsbewusst. Sie macht ihre Hausaufgaben fleissig und agiert schon sehr autonom. Ihre Eltern sind sehr reich, was man an ihrem Anwesen und ihrem Ferienhaus ansieht. Die Eltern selbst sind im Anime nicht präsent, allerdings werden immer wieder Anspielungen auf Chiyos Vater gemacht.

    Exkurs: Japanisches Schulsystem
    Zur Erklärung, die Oberschule ist so etwas wie die Mittelschulen bei uns (wobei ich hier nur für die Schweiz reden kann). Das Schulsystem in Japan besteht aus 6 Jahren Grundschule, 3 Jahren Mittelschule und 3 Jahren Oberschule. Danach können die Schülerinnen und Schüler bspw. an eine Universität studieren gehen.

    Ayumu „Osaka“ Kasuga
    Ayumu kommt ebenfalls im Laufe des Schuljahres dazu. Sie ist mit ihrer Familie von Osaka nach Tokio gezogen, weswegen sie auch den Spitznamen „Osaka“ erhielt, der später selbst von den Lehrern verwendet wird.
    Osaka ist eine kleine Träumerin. Stets in ihrer eigenen Welt versunken, verpasst sie oft eine Menge der Schule, während sie sich darüber Gedanken macht, warum Dinge so sind, wie sie eben sind. Sie ist eine Person, die sich ständig über Dinge Gedanken macht, über die kein Schwein nachdenken würde. Aber auch wenn Osaka etwas träge und langsam ist, so ist sie keineswegs auf den Kopf gefallen. An ihren, etwas eigenwilligen, Überlegungen merkt man, dass sie durchaus intelligent ist.

    Exkurs: Osaka
    Osaka ist die drittgrösste Stadt in Japan, nach Tokio und Yokohama, mit 2.6 Mio. Einwohner.

    Tomo Takino
    Tomo ist eine energische und „wettbewerbssüchtige“ Person. Sie sucht ständig den Wettbewerb mit anderen, obwohl sie sehr unathletisch ist. Sie liebt die Schadenfreude, speziell wenn es um ihre alte Klassenkameradin Yomi geht.
    Tomo ist sehr geschwätzig. Sie reisst gerne die Klappe auf ohne darüber nachzudenken, welche Folgen es haben könnte. In der Schule sind ihre Leistungen mehr schlecht als recht, allerdings kann sie auch anders. So hat sie es bspw. geschafft, die Aufnahmebedingungen für die Oberschule zu erreichen, um mit Yomi an die selbe Schule zu gehen. Nach ihrem Eintritt ist sie allerdings wieder in ihren alten Trott zurückgefallen.

    Koyomi „Yomi“ Mizuhara
    Yomi ist ein etwas ernsterer Charakter. Sie gilt unter den Mädchen als die Erwachsenste und Seriöseste. In der Schule gehört sie zu den Schlaueren, hat also auch sehr gute Noten, ist aber ebenfalls sehr sportlich. Allerdings trägt sie auch ein Leid mit sich herum: ihre Figur. Sie sucht ständig nach Möglichkeiten, dünner zu werden. Sie probiert ständig neue Diäten aus, scheitert aber immer wieder an ihren Lieblingsgerichten.
    Obwohl sie eher die Erwachsenere ist und meist auch denkt, dass sie über dem „kindlichen Verhalten“ ihrer Freunde steht, so hat sie auch schon bewiesen, dass sie anders kann. Bspw. hat sie Chiyo gebeten, ihr selbstgebasteltes Glücksamulett mit ihrer Energie und Intelligenz aufzuladen, damit sie die Aufnahmeprüfung für die Uni besteht.

    Sakaki
    Sakai ist ein ruhiges Mädchen. Oft hat man das Gefühl, sie kommt Osaka in ihrem Verhalten nahe, was aber überhaupt nicht stimmt. So ist sie sportlich sehr gut drauf und kann selbst mit den Jungs aus den Parallelklassen gut mithalten. Sie ist für ihr Alter schon sehr fortgeschritten, was den Körper angeht. Mit ihrer Grösse von 1.74m ist sie überdurchschnittlich gross für eine junge Japanerin.
    Nach aussen wirkt sie cool und ruhig, innerlich ist sie aber ein kleines Mädchen (so wie Chiyo), was sie auch gerne wäre. Sie hat eine Vorliebe für Tiere, speziell für Katzen. Immer wieder versucht sie, eine Katze auf der Strasse zu streicheln, diese reagiert aber immer nur mit einem Biss in die Hand. Gegen Ende des Animes, in der Phase der Berufswahl, entscheidet sie sich dafür, an eine Universität für Veterinärmedizin studieren zu gehen.

    Yukari Tanizaki
    Yukari ist Englischlehrerin und Klassenlehrerin der Klasse 3, jener Klasse, in der Chiyo und ihre Freunde gehen. Sie hat eine sehr eigene Art, mit der Klasse umzugehen. Ihre Schüler reden sie oft mit ihrem Vornamen („Yukari-sensei“) an, einige sprechen sie sogar sehr informell an: „Yukari-chan“.
    Charaktermässig ist sie fast identisch mit Tomo. Sie ist sehr launisch, was sie auch sehr deutlich zeigt. Zudem ist sie mit Minamo (oder wie sie sie nennt: „Nyamo“) befreundet und rivalisiert. Yukari versucht ihr ständig klarzumachen, dass sie die „bessere“ Lehrerin sei, weil sie Englisch kann und sie nur Sport unterrichtet.
    Eine weitere „Fähigkeit“, die sie vorweist, ist Autofahren. Chiyo trägt von ihrem „zweifelhaften“ Fahrstil ein regelrechtes Trauma davon, als sie mit Yukaris Auto zu ihrem Ferienhaus gefahren wird. Als ein Jahr später eine weitere Freundin mitkommt und Chiyo fragt, was es mit dem Yukarimobil (Yukaris Auto unter den Freundinnen) auf sich hat, erklärt sie es folgendermassen:

    “Ob sie viel zu schnell fährt? Nicht immer. Nur wenn sie verkehrt herum in eine Einbahnstrasse einbiegt. Auf der Überholspur der Autobahn fährt sie dann aber nur Schritttempo. Sie guckt auch ganz oft in den Rückspiegel aber eigentlich nur um sich die Lippen nachzuziehen. Aber beim Überholen in der Kurve kann ihr nichts passieren, weil sie ganz laut hupt. Ausserdem haben Fussgänger auf der Strasse sowieso nichts verloren und Rot und Grün kann man schon mal verwechseln.”
    - Zitat von Chiyo, Folge 14, 6:38

    Minamo „Nyamo“ Kurosawa
    Nyamo ist Klassenlehrerin der Klasse 5 bzw. nach dem ersten Jahr der Klasse 2 und Sportlehrerin. Charakteristisch ist sie eher das Gegenteil von ihrer Freundin Yukari: freundlicher, weniger launisch und sie hat einiges mehr an Disziplin und Selbstbeherschung. Yukari reibt ihr oft unter die Nase, dass sie nur eine „dumme Sportlehrerin“ sei und eine Looserin, wenn es um Liebe geht, ein Thema, welches Nyamo ungern hört.
    Ihr Spitzname „Nyamo“ hat sie aus ihrer Schulzeit, Yukari nennt sie immer noch so und auch Tomo nennt sie auch so. Alle anderen nennen sie bei ihrem Nachnamen „Kurosawa-sensei“.
    Nyamo versucht oft, Yukari vom Alkohol abzuhalten. Meist enden ihre abendlichen Ausgänge mit Yukari aber damit, dass sie sie nach Hause tragen muss und die Rechnung selbst bezahlt.
    Während einer der Sommerausflüge betrinkt sie sich mit, damit Yukari den Alkohol im Haus nicht findet. Das Resultat: die erzählt den Mädchen die Geschichte mit den Bienen und Blümchen. ... Als sie am nächsten Morgen aufwacht, fragt Chiyo danach, was am letzten Abend erzählt wurde, da sie diese Geschichte offensichtlich sehr verwirrt hat.

    Good To Know
    In der Serie kommen immer wieder Running Gags oder japanische Eigenheiten vor, die sich durch den ganzen Anime ziehen. Hier sind einige davon:

    Nekokoneko (oder Neco Coneco)
    Nekokoneko ist ein fiktionales Franchise in der Serie. Es bildet eine Katze mit einem kleinen Kätzchen auf dem Kopf ab. Beide sehen gleich aus. Es wird in vielen verschiedenen Varianten gezeigt: schlafend, als Pirat, es gibt sogar ein Bild von einer schlafenden Osaka mit Nekokoneko auf dem Kopf (Necosaka).
    Nekokoneko ist eine Zusammensetzung der japanischen Worte „neko“ für Katze und „koneko“ für Kätzchen (also die Verkleinerungsform).
    Sakaki liebt dieses Franchise. In einer Folge (Folge 24) sieht man sie nach Katzen googlen. Ein Suchresultat war eine fiktive Nekokoneko-Fanseite mit dem Namen „Neko Koneko Daisuki“ was übersetzt so viel wie Nekokoneko-Liebe heisst. Die Adresse der Seite war neko- konekolove.co.jp, diese Adresse existiert aber nicht wirklich.
    Neko im Reallife
    Es gibt ein Computerprogramm namens „Neko“, was einfach nur eine Katze auf dem Bildschirm zeigt, die ständig dem Mauscursor folgt. Eine Java-Version des Programmes könnt ihr euch unter [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] herunterladen.

    Japanische Anreden
    Einige, so wie ich, kennen wahrscheinlich nicht die Bedeutung der Namenszusätze in Japan. In diesem Review habe ich schon ein paar davon gebraucht, wie bspw. Chiyo-chan oder Yukari- sensei. Diese haben eine bestimmte Bedeutung.

    -chan
    -chan ist die Verniedlichungsform, die oft für kleinere Kinder oder aber auch unter guten Freunden oder verliebten Pärchen benutzt wird. Im Anime wird vor allem Chiyo mit diesem Suffix angesprochen.

    -san
    -san ist die neutrale Anredeform, die dem deutschen „Herr“ oder „Frau“ ähnlich kommt. Diese Anrede wird auch gegenüber Ausländern oder Firmen verwendet (bspw. Yahoo-san). Unter Freunden wird oft der Vorname vor das -san gehängt, ansonsten der Nachname.

    -sensei (wörtlich übersetzt: „früher geboren“)
    -sensei ist die Anrede für Lehrer, Ärzte, Anwälte, Politiker, Künstler und viele andere höhere Titel. Im Normalfall wird -sensei an den Nachnamen gebunden oder alleinstehend gebraucht.

    -senpai / -sempai
    Diese Kürzel kommen in diesem Anime nicht vor, ist aber trotzdem gut zu wissen. Dieser Suffix wird verwendet, um einen Mitschüler aus höheren Klassenstufen anzusprechen. Er kann ebenfalls auch alleinstehend verwendet werden.

    Bewertung
    Azumanga Daioh ist ein guter Anime mit viel Nonsense und Humor. Er erzählt ganz einfach nur Teile aus dem Leben von fünf Schulfreundinnen. Man kann einfach nicht viel dazu sagen. Wer auf die einfache Art der Unterhaltung steht, sollte definitiv einmal einen Blick in diesen Anime werfen. Leute, die mehr Action erwarten, werden mit diesem Anime allerdings nicht glücklich werden.

    Spannung: 1 / 10
    Action: 1 / 10
    Humor: 9 / 10
    Gefühl: 2 / 10
    Gesamtbewertung*: 8.5 / 10

    Details zum Anime
    Titel: Azumanga Daioh
    Genre: Comedy
    Dauer: 26 Episoden (à ca. 25 Minuten)
    Produktionsjahr: 2002
    Produktion: Japan J.C.Staff
    Originalsprache: Japan
    Übersetzungen: Englisch, Deutsch, Spanisch, Französisch, Niederländisch
    Ausstrahlung: 9.4.2002 – 1.10.2002 (TV Tokyo, TV Aichi)
    Manga?: ja (gleichnamig, Dezember 1998 - März 2002)

    Quellen
    Im Folgenden sind alle Informationsquellen für Fakten aufgelistet. Wichtig: es sind keine genaue Links sondern nur die genutzten Webseiten aufgelistet.
    - wikipedia.org
    - azumanga.wikia.com
    - myanimelist.net
    Geändert von rGunti (26. February 2014 um 09:21 Uhr) Grund: Überarbeitung Grösse Überschriften

  2. #2
    Elite Avatar von Azathoth
    Registriert seit
    May 2012
    Ort
    I'm a Dreamer. ^_^
    Beiträge
    600
    Punkte
    53.736
    Errungenschaften:
    TomodachisKapitänSenpaiTagger First Class50000 Experience Points

    AW: Azumanga Daioh

    Der Anime weckt iwie etwas Nostalgie in mir, weil er so ziemlich der erste richtige Anime war, den ich gesehen habe.
    Also mal abgesehen von Dragon Ball, Inuyasha, One Piece etc. auf RTL2, aber das zählt nicht wirklich.

    Ich fand den Anime damals jedenfalls wirklich toll, er hat genau meinen Humor getroffen und ich habe Tränen gelacht.
    Wie rGunti schon geschrieben hat, Action o. Ä. braucht man hier nicht erwarten. Trotzdem fand ich kaum eine Folge langweilig, die Running Gags waren toll und einfach lustig, die Charaktere halt etwas überzeichnet, aber auf eine tolle Art und Weise.
    Der Anime ist bestimmt nicht jedermanns Geschmack, aber wenn man so etwas mag, wird man sicherlich auf seine Kosten kommen.

    ❤️ [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] ❤️


  3. #3
    Freigeschalteter Otaku
    Registriert seit
    Mar 2014
    Beiträge
    21
    Punkte
    2.645
    Errungenschaften:
    1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: Azumanga Daioh

    Azumanga Daioh war ein Riesenspaß. Besonders nett finde ich, dass man später auch mal einfach so "reinzappen" kann (wenn man ihn schon mal gesehen hat). Da er auf einem 4-koma-Manga beruht handelt es sich ja eher um eine Anderreihung von Gags. Wenn ich also mal kurz was für bessere Laune brauche klicke ich einfach in eine Folge rein und hab was zum Schmunzeln oder Lachen (auf jeden Fall wenn Osaka am Start ist!).
    Geändert von LowT (19. May 2014 um 23:11 Uhr)

  4. #4
    Freigeschalteter Otaku Avatar von SIDioZ
    Registriert seit
    Jul 2014
    Beiträge
    20
    Punkte
    1.757
    Errungenschaften:
    1 Jahr registriert1000 Experience Points

    AW: Azumanga Daioh

    Zu Azumanga Daioh gibt es eigentlich nicht viel zu sagen, die Charaktere sind extrem sympathisch, die Gags unglaublich witzig und der Anime im allgemeinen sehr stimmig. Natürlich kann man hier nichts übermäßig anspruchsvolles erwarten doch das braucht dieser Anime auch nicht! Also jeder der gerne lacht (wer nicht? ;D ) unbedingt anschauen.

  5. #5
    Freigeschalteter Otaku Avatar von Tanja
    Registriert seit
    Sep 2014
    Beiträge
    19
    Punkte
    1.617
    Errungenschaften:
    1 Jahr registriert1000 Experience Points

    AW: Azumanga Daioh

    Der Anime ist total klasse.

    Wenn man ihn sich heute anschaut, wirkt er zwar etwas altmodisch, aber wenn man noch nicht reizüberflutet wurde, macht es echt Spaß den zu schauen.

    Ich glaube wenn man modernere Comedy-Animes schaut, macht es keinen Sinn mehr sich Azumanga Daioh danach anzusehen.

  6. #6
    Kleiner Experte Avatar von NanaNo7
    Registriert seit
    Sep 2013
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    97
    Punkte
    4.010
    Errungenschaften:
    Galerie Aussteller1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: Azumanga Daioh

    Für mich war Azumanga Daioh eine super Comedy in einer Slice of Life Story.
    Hammergeile, verrückte Charaktere.
    [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.][Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]

    Ich kann gar nicht sagen welcher mein Lieblings Charakter ist.
    Die kleine Chiyo-chan, Sakaki und ihr gestörtes Verhältnis zu Katzen? Die energische Tomo?
    Yukari sensei gefürchtet wegen ihres Fahrstils und stets vorbildliches Verhalten? Der perverse Kimura ?
    Oder doch Osaka?

    Bis heute ein absolutes "muß" für Comedy Fans!
    Geändert von NanaNo7 (19. October 2014 um 14:54 Uhr)

  7. #7
    Freigeschalteter Otaku Avatar von WolfsBlade
    Registriert seit
    Oct 2014
    Ort
    Immer auf Reisen
    Beiträge
    21
    Punkte
    2.454
    Errungenschaften:
    1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: Azumanga Daioh

    Azumanga Daioh ist ein Klassiker wie kein zweiter.
    Die Charakteren sind niedlich, verrückt und manche einfach nur zum knuddeln (Chyo-chan~^^).
    Der Soundtrack umfasst über 80 Songs von denen einige ewig in Errinerung bleiben werden, insbesondere da viele der Melodien echte Ohrwürmer sind.

    Zwar ist der Zeichenstyl mitterweile nicht mehr der neuste, aber gerade dieser macht den Anime aus.
    Azumanga könnte ich mir 10x anschauen und er währe mir noch immer nicht zu wieder.
    Ich hoffe blos das es von diesem genialen Anime (wie auch schon bei vielen anderen) irgendwann ein Bluray-Remake erscheinen wird.
    In Upscale HD-Auflösung kommt das ganze sicher noch ein bisschen besser rüber.^^

  8. #8
    Neuling auf Bewährung Avatar von Maitake
    Registriert seit
    Aug 2013
    Beiträge
    6
    Punkte
    2.771
    Errungenschaften:
    1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: Azumanga Daioh

    Azumanga Daioh gehört mit zu den besten Animes, die ich je gesehen habe. Kein anderer bringt das "Slice-of-Life"-Genre derart genial und lustig rüber wie dieser. Vom selben Autor gibt es auch noch den Manga "Yotsuba!" aus demselben Genre, den ich jedem Fan von Azumanga Daioh nur wärmstens empfehlen kann.

  9. #9
    Freigeschalteter Otaku
    Registriert seit
    Oct 2014
    Beiträge
    20
    Punkte
    2.330
    Errungenschaften:
    1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: Azumanga Daioh

    Es gab keinen Anime den ich lieber nach einem gestressten Tag geschaut habe. Diese Ruhige atmosphäre und die witzigen Characktere suchen ihres gleichen. gerade die Art der Witze die präsentiert wird ist würde ich fast sagen ist einzigartig. nach tausend anime slapstick witzen, peinlichen ecchi momenten und nicht abreisenden (schlechten) Witzketten wie bei einem Stand-up auftritt eine sehr gewollte Abwechslung! oder in den Worten der Umfrage:
    gerne wieder!

  10. #10
    Neuling auf Bewährung
    Registriert seit
    May 2014
    Beiträge
    2
    Punkte
    2.729
    Errungenschaften:
    1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: Azumanga Daioh

    Azumanga Daioh... ja was gibt es dazu noch zu sagen...
    Ein Brett sonder gleichen :D
    Es gab bisher keinen Anime der mich so zum lachen gebraucht hat und der mich dermaßen verstört hat.
    Die Geschichte und jeder Charakter ist ein unikat und belebt in einem den Wunsch selber in so Szenario, einmal mit dabei zu sein.
    Wer also auf absolut abgedrehten Humor steht und auch für schlechte und vorallem lange Gags zuhaben ist, sollte hier nicht zweimal überlegen und sofort zuschlagen :D

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158