Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 21

Thema: Mirai Nikki

Dieser Thread wurde noch nicht bewertet. Bewerte ihn doch, wenn er dir gefällt!
  1. #1
    Freigeschalteter Otaku Avatar von PlexIz
    Registriert seit
    Dec 2014
    Beiträge
    14
    Punkte
    1.323
    Errungenschaften:
    SenpaiTagger Amateur1000 Erfahrungspunkte

    Mirai Nikki

    Konnichiwa minna,

    REVIEW KANN LEICHTE SPOILER ENTHALTEN UND WERDEN MIT " [SPOILER] " MARKIERT. UND MIT " [SPOILER][ENDE] " WIRD ES WIEDER SPOILER FREI.

    Ich will ein Review zu "Mirai Nikki" aka "Future Dairy/Zukunfstagebuch" machen.
    Mirai Nikki ist meine Top 1 Anime einfach, weil es Mitreisend und Spannend war. Ich sehe eher auf Story, Benutzung von Musik, Musik und Charaktere an, als Animationen, Genre etc., da Anime aus 1996 genau so gut sein können wie die Heutigen, nur weil die Animation nicht so gut ist wie heute, bedeutet es nicht, dass es schlechter ist. Dazu sollte ich sagen, dass Mirai Nikki ab 18 ist und es eine einmal eine Cut-Version und eine Uncut-Version gibt.

    Nun gehe ich auf detaillierte darauf ein:

    Story:
    Es geht um Menschen, die ein Tagebuch auf ihren Handy geführt haben und ein Gott namens "Deus Ex Machina" verwandelte die in "Zukunfstagebücher" die jeweils andere Fähigkeiten aufweisen (z.B. schreibt die Zukünftige Umgeben 5 Minuten in der Zukunft auf, was die Person eigentlich "geschrieben" hätte).
    Die Protagonisten sind Yuno aka "Second" und Yukki aka "First". Sie müssen versuchen die 10 übrigen "Zukunfstagebuch-Besitzer" zu töten oder das Handy des Gegner zerstören, bevor die getötet werden. Wer als letztes überlebt wir von Deus Ex Machina zum Gott gekrönt, da Deus nicht mehr lange zu leben hat. Wer wird wohl Gewinnen?

    Animationen:
    Zu den Animationen kann ich nicht viel sagen, weil ich nicht wirkliche auf die Achte, aber sie sind schon ein Augenschmaus, zwar nicht wie z.B. bei Clannad, aber recht gut.

    [SPOILER][SPOILER][SPOILER]

    Charaktere:
    Gasai Yuno = Yuno oder "Second" ist auch einer der Gründe warum ich angefangen habe Mirai Nikki zu gucken und sie ist ein Psycho-Yandere Mädchen, dass alles tun würde um bei ihrer Liebe Yukki zu sein (Yandere halt :D). Dabei ist ihre Kampfkunst erstaunlich gut (es wurde nie im Anime gezeigt wie oder woher sie so gut Kämpfen könnte gezeigt) und sie ist dazu gut in der Schule.

    Amano "Yukki" Yukiteru = Oder auch "First" genannt ist zwar ein Schwächling und wird von Yuno beschützt, wird aber in den späteren Folgen um einiges Strategischer und Mutiger, aber sein "Ich bin ein Schwächling" Einstellung behält er mehr oder weniger.

    [SPOILER][ENDE][SPOILER][ENDE]

    Third-Eight und Tenth-Twelfth: Das sind die Gegner, will aber nicht viel zu den Sagen, da es sonst zu viel Spoiler, schaut ihn selber an um über 3th, 4th, 5th, 6th, 7th, 8th, 10th, 11th und 12th was zu Erfahren.

    Ninth = Sie ist eine Terroristen, aber nicht so wie man Terroristen eigentlich kennt. Sie ist auch ein bezaubernder Charakter, die man Lieben lernt, obwohl sie ein Feind ist.

    Aru Akise = Akise ist ein "Anfänger Detektiv" der recht gut ist. Zwar hat er auch seine Geheimnisse, aber er ist auch ein Charakter den man Lieben lernt.

    Es gibt noch viele andere Charaktere die Story relevant sind, aber alle aufzuzählen wurde zu lange dauern. Einfach selber schauen und dann werden auch die anderen geläufig.

    Musik:
    Ich finde die Musik sehr schön. Ich habe sogar eins von denen auf dem Klavier/Piano geübt, einfach weil es sehr schön war.
    Die Musik wurde auch gut zu den Scenen gesetzt.

    Fazit:
    Obwohl es schon seine Lücken hat, finde ich die Story Interessant, die Charaktere wurden schön/cool gezeichnet, die Musik ist schön. Es mag nicht Perfekt sein, darum gebe ich es ein 9/10.

    PS: Vergesst nicht die OVA zu gucken. Erst dann ist die Story komplett beendet!

    MfG

    PlexIz

  2. #2
    Freigeschalteter Otaku Avatar von APBT18
    Registriert seit
    Dec 2014
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    48
    Punkte
    1.353
    Errungenschaften:
    SenpaiTagger Amateur1000 Erfahrungspunkte

    AW: Mirai Nikki

    Stimm dir vollkommen zu. Yuno war auch bei mir DER Grund, weshalb ich überhaupt den Anime sah. Mit Yukkii stimm ich dir auch zu. Er ist schon ein richtiger schwächling.
    Darf ich dich noch fragen was Yandere" bedeutet? Hab den Begriff jetzt schon mehrmals im Zusammenhang mit Yuno oder Rena (Higurashi) gelesen, weiss aber nicht was es bedeutet.

    Und ja, nur das OVA Ende, ist das RICHTIGE Ende.

  3. #3
    Freigeschalteter Otaku Avatar von PlexIz
    Registriert seit
    Dec 2014
    Beiträge
    14
    Punkte
    1.323
    Errungenschaften:
    SenpaiTagger Amateur1000 Erfahrungspunkte

    AW: Mirai Nikki

    Zitat Zitat von APBT18 Beitrag anzeigen
    Darf ich dich noch fragen was Yandere" bedeutet? Hab den Begriff jetzt schon mehrmals im Zusammenhang mit Yuno oder Rena (Higurashi) gelesen, weiss aber nicht was es bedeutet.
    Yandere heißt soviel wie das sie (meistens Weiblich, zumindest habe ich noch keinen Mänlichen Yandere gesehen) die eine Person liebt, jedoch alles tut um bei Ihm zu sein. Dazu kommt sie auch in einen Psycho Zustand und tötet ggf. die Person die zwischen ihr und ihrer "Liebe" steht. (Beispiel: Yuno hat versucht Akise, Hinata etc. zu töten um bei Yukki alleine und zusammen zu sein)

  4. #4
    Freigeschalteter Otaku
    Registriert seit
    Jan 2015
    Beiträge
    14
    Punkte
    1.588
    Errungenschaften:
    Senpai1000 Erfahrungspunkte

    AW: Mirai Nikki

    Ich hab den Anime bis zur Hälfte gesehen und muss tatsächlich sagen, es hat mich nicht mitgerissen. Insbesondere wegen dem Hauptprotagonisten.
    Auf Empfehlungen von Bekannten bin ich aber wieder auf Mirai Nikki gestoßen.
    Zum Ende hin soll der Anime richtig Fahrt aufnehmen. Kann mir jemand dazu mehr erzählen?
    Lohnt es sich noch wenn ich den Anime bislang noch nicht "so prickelnd" finde?

  5. #5
    Freigeschalteter Otaku
    Registriert seit
    Sep 2014
    Beiträge
    20
    Punkte
    1.658
    Errungenschaften:
    1 Jahr registriert1000 Experience Points

    AW: Mirai Nikki

    da kann man ja kaum etwas hinzufügen also schildere ich mal meine Ansicht Mirai Nikki hat mich am anfang als Yuno noch ihre normale psycho stalker nummer abgezogen hat viel faszinierender später war ihre rolle als berserker auch sehr gut und wie sie Yukki manipuliert hat fand ich auch ganz gut dennoch hat der anime leider mit seiner länge an qualität und spannung verloren finde ich zumindest die ersten zehn folgen hatte eine gute spannung das habe ich später durch zu vorhersehbare ereignisse leider verloren

    fazit Marai Nikki 4/5 ****

  6. #6
    Freigeschalteter Otaku Avatar von Magicmanx
    Registriert seit
    Nov 2014
    Beiträge
    20
    Punkte
    2.299
    Errungenschaften:
    1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: Mirai Nikki

    Einfach ein toller Anime!
    Alles wichtige ist enthalten, und umso länger ich ihn gesehen habe desto besser hat er mir gefallen.
    Er hat viele Action reiche Stellen ist aber nicht überladen und hat einen wirklich schönen Hintergrund. Die Animationen waren auch wirklich gut, selbst die bei Kämpfen.
    Die Charaktere waren auch super - von Psychopathen bis zu Weicheiern gab es alles.
    Er ist ganz sicher einer der besten Animes die ich seid langen gesehen habe.

  7. #7
    Freigeschalteter Otaku
    Registriert seit
    Feb 2015
    Beiträge
    37
    Punkte
    1.192
    Errungenschaften:
    Senpai1000 Erfahrungspunkte

    AW: Mirai Nikki

    Leider kann ich die oben aufgezeigten Bewertungen so nicht unterschreiben, denn Mirai Nikki war für mich einer der schlechtesten Anime, die ich je gesehen habe. Grund dafür sind die zahlreichen Plotholes (Logiklücken) und die nicht vorhandene oder unlogische Entwicklung der Protagonisten dieses Anime. Allen voran Yuki, der inmitten der Serie vom "harmlosen" Jungen zum irrationalen Liebesgefährten "mutiert". Yuki erfährt eine nicht zu erklärende 180 Grad Wende in Sachen Persönlichkeit von der meiner Meinung nach sowieso nicht viel vorhanden ist.

    Man stelle sich mal vor, man wird von Yuno wie im Anime gezeigt festgehalten, um an ihrer endlosen Liebe teilzuhaben. Dazu gehört selbstverständlich, dass man festgekettet dahinvegetiert und sich nach der Befreiung nicht (wie erwartet) gegen Yuno stellt, sondern ein simples Streitgespräch die "prekäre Situation" auflöst.

    Abgesehen von dieser Szene gibt es unzählige weitere irrationale Handlungsstränge, die unter Berücksichtigung der Ausgangs-Psyche der Charaktere nicht nachzuvollziehen sind. Der Tag "psychological" trifft hierbei höchstens auf Yuno Gasai zu, die von Anfang an durch ihre bedingungslose Liebe zu Yuki alles und jeden umbringt. Das sie aufgrund ihrer "Liebe" auch gegen ein vollausgestattetes SWAT Team ankommt ohne nennenswerten Schutz/Bewaffnung halte ich für eines der schlechtesten Liebes-Klischees überhaupt, abgesehen von der Unmöglichkeit der gezeigten Szenen.

    Nicht nur die Hauptcharaktere haben ihre Macken: Wortwörtlich hat fast jeder in dieser Serie ein traumatisches Erlebnis irgendeiner Form miterlebt. Statt dies dezent einzusetzen wirkt es ab dem fünften Charakter schon außerordentlich lächerlich/unglaubwürdig. Dadurch entlarvt sich dieses stilistische Mittel als Schock-Instrument für den Zuschauer. Des Weiteren ist das Ableben dieser Charaktere nicht nur vorhersehbar sondern zerstört auch den dadurch gewonnenen Drama-Effekt beim Zuschauer, welcher bei mir persönlich nie eingetreten ist.

    Subjektiv gesehen ist der einzige Charakter, dem ich etwas abgewinnen konnte der als Kaworu Clon (NGE) getarnte Aru Akise. Herausstechendes Charaktermerkmal ist dabei nicht einmal die Person selbst, sondern die -verglichen mit den anderen Charakteren- leicht erhöhte Intelligenz.

    Ursprünglich wurde mir dieser Anime als Negativbeispiel empfohlen, woraufhin ich zunächst unter Berücksichtigung der Bewertungen diverser Seiten und dem unglaublichen Hype ungläubig dementierte, dass der Anime so schlecht sein könne, wie von der Person dargestellt. Nach einem Anime-Marathon habe ich die Serie innerhalb eines Tages abgeschlossen und konnte dadurch die Handlung gut nachvollziehen woraus sich ein vernichtendes Fazit herauskristalliserte.

    Dieser Anime will etwas sein, dass es nicht ist. Vehement wird versucht, die Schwächen der Handlung und der Irrationalität der Charaktere entgegen zu wirken, indem man einfach als Grund die Verrücktheit Yunos heranzieht. Die aus der Synopsis hervorgehende Tiefe der Handlung alias eines neuen Battle Royale's konnte ich persönlich nicht nachempfinden.

    Entschuldigt bitte die Länge des Textes, vielleicht sollte ich doch lieber ein Review schreiben, hier steht ja schon fast mehr als beim TE =D.

  8. #8
    Freigeschalteter Otaku Avatar von APBT18
    Registriert seit
    Dec 2014
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    48
    Punkte
    1.353
    Errungenschaften:
    SenpaiTagger Amateur1000 Erfahrungspunkte

    AW: Mirai Nikki

    T201 du schreibst das so, als wenn kleine Logiklücken was schlechtes wäre. Aber hast du dir schon mal überlegt, wie viele gute Filme nie entstanden wäre, wenn alle immer logisch sein müsste. Zumal ist der Punkt der du als unlogisch bezeichnest, mir nicht ersichtlich. Wo hat Yuki eine Wendung zum eiskalten Mörder gemacht? m.M.n. War er den ganzen Anime über das gleiche jämmerliche Weichei und nur weil jemand von hinten paar Leute erschiesst, mit dem glaube "diese als Gott wieder zu beleben", macht ihn das nicht zum kalten Mörder.

    Wo ein SWAT Team vorkam ist mir auch schleierhaft! Meinst du vielleicht die Wachmänner? Ausserdem wie schon erwähnt, wo wären wir wenn jeder Film 100% logisch sein müsste. Wie logisch ist es, das eine einzige Frau alleine 88 Männer mit Samuraischwerter tötet wie in Kill Bill oder ein halb nackter Stallone 100 Soldaten erschiesst ohne einen Kratzer abzubekommen?
    Beides ist nicht "logisch". Dennoch gibt es die Filme und sie sind Klassiker. Darüber hinaus ist es nicht sehr weit hergeholt das ein Mädchen gegen Wachleute gewinnt, besonders wenn sie ein Zukunftwissendes Tagebuch hat.

    Fakt ist aber, dass dieser Anime nie behauptet hat, ein 100% ernster und realgetreuer Anime zu sein. Ich meine hallo, es geht um Zukunftstagebücher und zu einem Gott werden. Das es sich hierbei um kein altagsdrama Handelt sollte jedem klar sein.

  9. #9
    Freigeschalteter Otaku
    Registriert seit
    Feb 2015
    Beiträge
    37
    Punkte
    1.192
    Errungenschaften:
    Senpai1000 Erfahrungspunkte

    AW: Mirai Nikki

    Erstmal Danke für den Post, hatte nicht so schnell mit Antwort gerechnet .

    Logiklücken empfinde ich durchaus als etwas schlechtes, da diese Hinweise darauf geben, wie gut der Schreiber gearbeitet hat. Lieber habe ich ein paar Cliffhanger/unbeantwortete Fragen als ein Konstrukt aus unlogischen Zusammenhängen. Yuki ist über lange Zeit ein jämerliches Weichei, das trifft durchaus zu, bricht aber beim Anblick (im Gegensatz zu Shinji in NGE) nicht etwa emotional aus, wenn Menschen sterben, als wenn dies für ihn schon immer zum Alltag gehörte. Mord und Totschlag sind teilweise innerhalb von einer einzigen Folge fast wie vergessen und Yuki wirkt wie eine vom Macher erstellte Puppe, die Yunos Anweisungen folgt und deren Handlungen nie die "Normalreaktionen" bei ihm hervorrufen. Er erlebt das Ableben seiner nahestenstend Verwandten und der gesamten Menschheit und zuckt dabei gerade so leicht mit der Wimper. Dieses Verhalten kann ich nur als irrational und unlogisch bewerten, außer es handelt sich beim "jämmerlichen Weichei" um einen psychisch gestörten Menschen gänzlich ohne Empathie (was seine Beziehung zu Yuno noch irrationaler erscheinen ließe).

    Ich glaube ich habe die Erinnerung verdrängt, jedenfalls kenne ich noch einige Stellen, in denen Yuno aus aussichtslosen Situationen herauskommt und wundersamerweise nicht verwundet wird. Die betreffende Stelle werde ich demnächst mal raussuchen.

    Bitte differenziere deine Vergleiche sorgfältig.

    Kill Bill: Es handelt sich um einen Quentin Tarantino Film, der gewollt überspitzt dargestellt wird, dies weiß der Zuschauer innerhalb der ersten 10 Minuten des Filmes. Das Gemetzel dient dabei nur als stilistiches Mittel und wird nicht als "real möglich" angesehen.

    First Blood: Sylvester Stallone ist Veteransoldat und tritt gegen für Hollywood Verhältnisse kleine Truppe aus Polizisten an, die nachfolgenden Filme (Rambo II, III und IV) haben vielleicht Kultstatus, gehören meiner Auffassung nach aber nicht zu wirklich großartigen Filmklassikern.

    Im Allgemeinen lassen sich schlecht Verhältnisse zwischen Anime und Realschauspielerei setzen, dennoch verstehe ich deine durchaus berechtigte und auch erwünschte Kritik. Anime ist ein anderes Medium und künstlerisch freier, auch surreale Elemente können ohne großen Aufwand genutzt werden.

    Für dich hat der Anime vielleicht nie den Eindruck erwegt, Ernst genommen zu werden, jedoch sehe ich da eine große Diskrepanz zwischen Medium und Fanbase, welche dieses Machwerk gerade wegen Yuno Gasai wie ein Meisterwerk in den Himmel loben und meinen es wäre authentisch dargestellt. Diese Meinung ist von der Fanseite aus durchaus Ernst, also betrachte ich das Werk auch unter Berücksichtigung dieses Aspektes.

    Aus meiner subjektiven Sichtweise offenbart sich hier lediglich ein schlechtes Skript und schlecht geschriebene Charaktere mit zweifelhafter Handlung, es steht dir natürlich trotzdem frei, dem Anime XY/10 zu geben. Gerade im Vergleich zu gut geschriebenen Serien ist aus meiner Perspektive eine gutes Rating für Mirai Nikki gar nicht möglich und auch ungerechtfertigt.

    Sollte ich mich dazu berufen fühlen, eine Review für Mirai Nikki einzustellen, werde ich alle mir aufgefallenen Szenen benennen und auch meine Kritik daran äußern, damit du einen realistischen Eindruck erhältst.

  10. #10
    Freigeschalteter Otaku Avatar von APBT18
    Registriert seit
    Dec 2014
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    48
    Punkte
    1.353
    Errungenschaften:
    SenpaiTagger Amateur1000 Erfahrungspunkte

    AW: Mirai Nikki

    Ist jetzt auch schon ein Paar Animes her seit ich MN gsehenen habe, so dass ich Yukis verhalten nicht mehr zu 100% im Kopf habe. Zumal er ein Charakter war der mir hauptsächlich negativ in Erinmerungen blieb. Aber ich habe noch eine Szene im Kopf und zwar die als er die Kinder umbringt. Er tötet diese zwar, allerdings nimmt er sich fest vor, sie als Gott wieder zu beleben. Wirklich Kalt finde ich ihn dadurch nicht, sondern eher weinerlich, da er Feinde von sich helfen will. Naja vielleicht bin ich auch abgehärtet. Du musst wissen, meine Lieblings Animefiguren sind Lucy und Bando (Elfen Lied), eben Yuno Gasai oder auch Light (auch wenn er manchmal ein a... ist wie er Misa behandelt).
    Daher war das einzige wirklich unlogische für mich, dass Yuki nicht von erster Sekunde an alle Gegner töten wollte und Yuno gezielt dafür benutzt hat.
    Ich verstehe aber was du meinst und NGE (ich nehme an du meinst damit Evangelion) ist auch ein Top Anime. Allerdings finde ich das man da klare unterschiede erkennt. Erstere setzt sehr viel auf die Charakter und Schicksale der einzelnen Figuren, MN kann man fast schon als Slasher bezeichnen, in dem es halt um keinen maskierten Mann geht, sondern um ein süsses Mädchen.

    Das mit Tarantino kann ich zwar so weit unterstreichen das es als stylische Kunst gilt, aber finde ich auch das bei MN in der ersten Folge klar wurde das der Anime nicht wirklich ernst genommen werden will.
    Schau dir doch mal den Tod von Nr. 3 an. Yuki trifft im sprung mit einem Darrt Pfeil dessen Handy? Und dann geht das Teil auch noch kaputt.
    Es folgt weiter der Kampf mit Nr. 6, wo Tote plötzlich durch Hypnose zum leben erweckt werden etc.

    Ich stimme dir auch zu, der Anime wird in erster Linie wegen Yuno so hoch gelobt. Das ist bei mir nicht anders. Wie oben schon erwähnt, der Anime dreht sich prinzipiell weniger um die Zukunftstagebücher sondern mehr um Yuno und was sie als nächstes macht.

    Es ist natürlich jedem Frei einem Anime so zu bewerten wie er will. Ohne Yuno würde ich dem Anime auch nur eine durchschnittliche wenn nicht sogar wegen Yuki eine schlechte Bewertung geben. Allerdings habe ich mich durch Yuno mehr amüsiert als in so manch besser durchdachten und spannenderen Animes, weshalb ich den Anime mit 10/10 Punkten bewertet habe.
    Allerdings habe ich immer vor Augen gehabt, dass der Anime zur Unterhaltung dient.
    Ein Review von dir wäre sich noch spannend, dann könnte man auch genauer sehen was die gefallen und nicht gefallen hat. Ausserdem spamen wir dann nicht den den Thread des TE zu (hoffe mal es ist ok, das wir uns hier so ausführlich unterhalten.) Ich plane auch schon lange ein Review, allerdings hab ich noch nie die Zeit dafür gefunden. Schreibe dir jetzt schnell wehrend meiner Mittagspause vom Handy haha :D

    Aber ich glaube, einer der wichtigsten Punkte von MN ist ob man Yuno mag oder nicht. Mag man sie, kann man ihr Verhalten nachvollziehen und hat auch Verständnis, mag man sie nicht, fallen einem wie dir viel mehr die Schwächen des Animes (und die hat beinahe jeder Anime) auf.

  11. #11
    Gesperrt
    Registriert seit
    May 2015
    Beiträge
    5
    Punkte
    1.601
    Errungenschaften:
    Senpai1000 Erfahrungspunkte

    AW: Mirai Nikki

    also ich finde mirai nikki auch nur wegen yuno gut haha yukiteru nervt einfach nur da er die ganze zeit am heulen ist das schlimme an ihm ist ja das er im laufe des animes kurz eier in der hose hat und dann olötzlich wieder anfängt eine memme zu werden. im gegensatz zu ihm ist yuno eine gelungene figur mit einem wort eine psychopatin irgendie ist ja das auch der reiz des animes eine memme und eine psychopatin gegen alle...
    ich finde mirai nikki ist ein gelungener anime und gib ihm 9/10

  12. #12
    Freigeschalteter Otaku Avatar von mrsh4rky
    Registriert seit
    Sep 2015
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    19
    Punkte
    1.064
    Errungenschaften:
    Senpai1000 Erfahrungspunkte

    AW: Mirai Nikki

    Perfekt! Ich konnte mich sehr sehr gut in die Charaktere hineinversetzen auch wenn es manchmal Aktionen gibt bei denen ich mir was komplett anderes denke. Aber genau das ist das gute an dem Anime, man fühlt alles mit was passiert und wenn dir eine wichtige Person stirbt oder Verletzt wird dann spürt man es als wäre es dein Freund gewesen. Ich mag auch diesen "Yandere" Stil von Yuno sehr da ich es irgendwie witzig finde wenn sie so drauf ist... Jedoch würd' ich denn Anime aufjedenfall weiterempfehlen!

    可愛さ余って憎さ百倍。

  13. #13
    Freigeschalteter Otaku Avatar von Cuuky
    Registriert seit
    Apr 2016
    Beiträge
    20
    Punkte
    751
    Errungenschaften:
    3 Monate registriert500 Erfahrungspunkte

    AW: Mirai Nikki

    Also ich finde denn Anime sehr sehr gut und finde mann sollte in auf jeden Fahl Anschauen. Besonders Hat mir Yuno gut gefallen die sie einer der best gemachten Charakteren ist die ich je gesehen habe und mann soger
    Allerdings gibt es einen Haken der mich manchmal einfach Aufgeregt hat nehmlich das Yuki die ganze Zeit anfängt zu Heulen aber das ist ja nicht so schlimm aber zum schluss kann ich jeden der auf kranke psychoscheisse steht und auch eine gute romanze sucht auf jeden fall empfehlen

  14. #14
    Freigeschalteter Otaku
    Registriert seit
    Jun 2014
    Beiträge
    21
    Punkte
    2.140
    Errungenschaften:
    1 Jahr registriert1000 Experience Points

    AW: Mirai Nikki

    Mirai Nikki war einer der Anime die ich mir mehrfach angeschaut habe. Besonders gut hat mir der Charakter und das Verhalten von Yuno gefallen.
    Ihre Stimmungsschwankungen fand ich sehr unterhaltsam. Was mir gewaltig auf den Sack ging war das rumgeheule von Yuki. Der wurde ja als totales
    Weichei dargestellt, was nichts auf die Reihe kriegt. Gut in den Spielen hat er sich immer mehr gesteigert, was wahrscheinlich so gedacht war.
    Im nachhinein hat sich vieles für mich geklärt und ich hab viele Stilmittel besser verstanden. Ich kann den Anime nur jedem empfehlen.

  15. #15
    Freigeschalteter Otaku Avatar von pumiwert
    Registriert seit
    Jan 2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    21
    Punkte
    1.509
    Errungenschaften:
    Senpai1000 Erfahrungspunkte

    AW: Mirai Nikki

    Dieser Anime ist so großartig!
    Zu Beginn denkt man einfach, dass Yuki der ist, der noch klar im Kopf ist und alle anderen scheinen verrückt. Doch mit der Zeit zeigt sich einfach, dass Yuno alles genau geplant und durchschaut hat, weshalb ich sie sehr respektiere! Der Anime verdreht einfach die Ansichten, die man auf die Charaktere hat um 180° gen Ende und das ist so genial!
    Ich muss aber leider sagen, dass ich Yunos ewiges "YUKIII! YUKI! YUUUKI!" zum kotzen nervig finde. Aber ansonsten ist sie schon sehr geil.
    Yukis Art geht mir generell gegen den Strich. Er ist mir zu feige und eigentlich auch sehr nervig und wird nur von Yuno auch Händen getragen. Aber wahrscheinlich macht diese Mischung es dann gerade aus!
    Sehr geiler Anime!

  16. #16
    Neuling auf Bewährung
    Registriert seit
    Apr 2015
    Beiträge
    5
    Punkte
    1.776
    Errungenschaften:
    Senpai1000 Erfahrungspunkte

    AW: Mirai Nikki

    Ich weiß, der Anime ist schon älter, aber ich hab Ihn bis zur Hälfte gesehen und muss tatsächlich sagen, es hat mich nicht mitgerissen. Insbesondere wegen dem Hauptprotagonisten.
    Auf Empfehlungen von Bekannten bin ich aber wieder auf Mirai Nikki gestoßen.
    Zum Ende hin soll der Anime richtig Fahrt aufnehmen. Kann mir jemand dazu mehr erzählen?
    Lohnt es sich noch wenn ich den Anime bislang noch nicht "so prickelnd" finde?

    Ich hab auch nur ne GerSub Variante. Gibt es möglicherweise irgendwann mal GerDub?

  17. #17
    Freigeschalteter Otaku Avatar von HornyHisoka
    Registriert seit
    May 2016
    Beiträge
    20
    Punkte
    589
    Errungenschaften:
    3 Monate registriert500 Erfahrungspunkte

    AW: Mirai Nikki

    Zitat Zitat von juckenkratzen Beitrag anzeigen
    Lohnt es sich noch wenn ich den Anime bislang noch nicht "so prickelnd" finde?
    In meinen Augen nicht. Bin das Gegenteil von einem Fan, wenn es um Mirai Nikki geht. Der Charakter Yuno, der von der Community als "Psychopath" gefeiert wird, ist einfach ein unrealistischer und schlecht geschriebener Charakter. Yukki ist das Gegenteil von einem guten Protagonisten, er hat keine Persönlichkeit, hat ständig Angst und muss sich letzendlich von Yuno retten lassen. Er entwickelt sich nicht weiter und bleibt immer das Weichei das er ist. Das Setting ist interessant, jedoch einfach miserabel umgesetzt. Zukunftstagebücher, die alle eine andere Funktion haben und der Protagonist hat zufällig genau das, das ihn am meisten bevorzugt. Allgemein irgendwelche random Teenager ein Spiel spielen zu lassen und sie danach als Gott zu ernennen, anstatt sich an Politiker und Wissenschaftler zu wenden, die auch was geleistet haben und im Kopf haben, ist schon komisch. (naja ist Anime, was erwartet man, Logik?) Auch ist es unlogisch, dass aus welchem Grund auch immer, es alle irgendwie auf den Protagonisten abgesehen haben, anstatt sich gegenseitig mal anzugreifen. In meinen Augen pure Zeitverschwendung, kann es aber akzeptieren, wenn er gemocht wird. Ist einfach nicht mein Bier. Wenn er dir anfangs nicht gefallen hat, glaube ich nicht, dass sich das im Laufe der Story noch großartig verändern wird.

  18. #18
    Freigeschalteter Otaku Avatar von SystemS
    Registriert seit
    Feb 2015
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    24
    Punkte
    1.946
    Errungenschaften:
    Senpai1000 Erfahrungspunkte

    AW: Mirai Nikki

    Also am Anfang hat mir dieser Anime eigentlich Spaß gemacht.
    Ich fand das Setting interessant und eigentlich auch gut umgesetzt.
    Allerdings muss ich sagen, je länger er lief umso uninteressanter wurde er.
    Das Ende fand ich dann wirklich schlecht.
    Also das habe ich weder so erwartet noch gehofft.

    Gut ich hab aber das OVA noch nicht gesehen
    Ich lass mich dann nochmal überraschen.

    Aber insgesamt vergebe ich 5/9

  19. #19
    Kleiner Experte Avatar von NinjaRell
    Registriert seit
    Jun 2016
    Ort
    Kölle
    Beiträge
    64
    Punkte
    635
    Errungenschaften:
    3 Monate registriert500 Erfahrungspunkte

    AW: Mirai Nikki

    Ich hab den Anime bis zur Folge 6 gesehen und muss sagen,
    das der hauptprotagonist eine ziemliche ich sag jetzt mal "pussy" ist.
    Er ist die ganze Zeit sehr ängstlich nur am zittern und versteht einfach mal gar nichts.

    Eigentlich müsste ich den Anime feiern weil Psychopathen Animes ziemlich gut sind, aber dieser hat mich einfach nicht gepackt.
    Hab schon von ein paar Freunden gehört das der Anime ein sehr gutes Ende haben soll aber ich komm einfach nicht bis dahin.
    Habe mich jetzt schon 3 mal damit versucht aber dieser ist der einzige Anime den ich bissher abgebrochen habe.

    Müsste ich Punkte von 0-10 vergeben müsste ich 4/10 vergeben.
    Schade..

  20. #20
    Kleiner Experte Avatar von Yuka
    Registriert seit
    Jul 2016
    Beiträge
    104
    Punkte
    634
    Errungenschaften:
    3 Monate registriert500 Erfahrungspunkte

    AW: Mirai Nikki

    Ich muss leider sagen, ich finde Mirai Nikki gar nicht so gut.
    Als erstes der Anime wurde mir mal empfohlen, da er so ähnlich sein soll wie Elfenlied - finde ich gar nicht, außer das sowohl Lucy als auch Yuno Yandere sind.
    Aber mich hat das ganz Konzept nicht wirklich angesprochen, weder mit den Tagebüchern noch sonst etwas. In der ganzen Story hat mir irgendwie ein gewisses etwas gefehlt.
    Yuno ist zwar ein sehr starker und guter Charakter, ich liebe ihre yandere-art, aber Yukki.. war mir mal wieder ein Typischer ''Heulsusen'' Protagonist.

    Obwohl ich jetzt recht viel negatives gesagt habe, muss ich sagen es lohnt sich trotzdem den Anime fertig zu gucken, da das Ende meiner Meinung noch mal viel für den Anime tut und nicht ein 0815-Ende ist. (6/10P.)

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158