Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Summer Days with Coo aka Kappa no Coo to Natsuyasumi

Dieser Thread wurde durchschnittlich mit 5 Sternen bewertet, wobei 1 Stern die schlechteste und 5 Sterne die beste Bewertung ist. Es haben insgesamt 2 Mitglieder eine Bewertung abgegeben.

  1. #1
    Kleiner Experte Avatar von JoleenLovesMina
    Registriert seit
    Jan 2014
    Beiträge
    62
    Punkte
    3.554
    Errungenschaften:
    1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    Post Anime Empfehlung 3. Summer Days with Coo aka Kappa no Coo to Natsuyasumi

    Heute möchte ich euch 'Summer Days with Coo' empfehlen, einen Film, von [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] (in Englisch).
    Es erwarten euch keine Action, Splatter, Ecchi, oder Sci-Fi, sondern eine durchaus packende und ergreifende Geschichte, à la Ghibli. In der ihr bestimmt auch Momente haben werdet, wo ein Tränchen kullert, wenn ihr euch auf den Film einlasst (ihm eine Chance gebt) und Emotional nicht aus Stein seit. Ich möchte mir natürlich nicht anmaßen zu sagen, das er Hayaos Geschichten gleichwertig, oder besser ist. Aber er ist auf keinen Fall schlechter!
    Er ist auch Familientauglich, wenn man die Kids nicht alleine vor dem Fernseher lässt. Und er ist in der Lage, den Zuschauer zu fesseln.
    Es wird über die japanische [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.], die jap. Sozialphobien und die (manchmal übertriebene) Mediengeilheit/Personenkulte der Japaner erzählt. Genauso wie über die Probleme, die auftretenden können, wenn man anders ist/keinem Stereotyp entspricht/sich nicht so leicht eingliedern kann.
    Diese Themen/Problematiken muß man nicht auf Japan/-er beschränken, aber ich tue es, da es sich um eine japanisches Medium (Anime) handelt!
    Er zeigt großartige Landschaften, Szenerien und einen modernen Blick auf die japanische Gesellschaft.
    Vielleicht interpretiere ich etwas zu viel in diesen Film, aber ihr könnt euch gerne selbst davon überzeugen.
    Unsere Hauptfiguren sind Coo (ein [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] - ein japanisches Fabelwesen, bzw. ein [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]) und die Familie Uehara (genauer dessen Sohn, Koichi). Eine Kurzbeschreibung, ohne etwas zu verraten/vor zu sagen (Spoiler): Koichi Uehara findet eines Tages ein Fossil, das sich als Kappa entpuppt. Die gesamte Familie Uehara ist Feuer und Flamme für den kleinen (Ausnahme: die kleine Schwester/Tochter, Hitomi, die etwas länger braucht) und uns, als Zuschauern, werden die verschiedensten (Lebens-)Geschichten zwischen diesen Protagonisten gezeigt.
    Wer mehr Wissen möchte/muß
    Spoiler
    Die Geschichte beginnt mit der Einführung von Coo. Wir befinden uns in Japan, der [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]. Coos Vater möchte an diesem Tag, einen Beamten darum bitten, den Drachengottsumpf, in dem sie leben, nicht zu 'zerstören'. Dieses Anliegen wird vom Beamten gar nicht beachtet, da er sich, in seinem Alkoholwahn, 'bedroht' fühlt. Und es endet tragisch für Coos Vater. Er(Coo) wird durch ein Erdbeben(höhere Gewalt) davor bewahrt, da er in eine sich auftuende Erdspalte rutscht.
    Szenerie-wechsel ins Japan der Moderne.
    An einem regnerischen Tag ist Koichi, nach einem harten Schultag, mit ein paar Freunden auf dem Heimweg, dabei muß er immer am Fluß Kudomai (bin mir über die richtige Schreibweise nicht ganz sicher) vorbei. Da er von seinen Freunden ein wenig Aufgezogen wird, versucht er dagegen zu halten, wobei er bei einem Kick, seinen Schuh verliert, der am Flussufer landet. Als er diesen wiederholen möchte, stolpert er beim Weg zum Schuh und auf dem Rückweg, über einen hervorstehenden Stein. Er ist noch 'Emotional-Geladen', daher gräbt er diesen aus, und wirft ihn gegen die Wegbefestigung. Infolgedessen dieser zerbricht und sich ein Fossil zeigt. Da junge Menschen durchaus Neugierig sind, nimmt er dieses steinerne Fossil, mit nach Hause. Nach einer 'Pätzenden-Begrüßung', durch seine Schwester, Hitomi und den darauf folgenden, ermahnenden Worten seiner Mutter, wäscht er den Stein im Waschbecken des Badezimmers. Und unsere Pätze ist auch gleich wieder zur Stelle. Diese wird von Koichi 'verjagt' und kommt, wie sollte es anders sein, mit Mutti im Schlepptau zurück. Da er zur Geheimnisbewahrung die Tür versperrt hatte und Mama gar nicht davon angetan ist, hagelt es gleich wieder eine Standpauke. Nachdem er geöffnet hat, kommen die beiden ins Bad. Der Stein lag die ganze Zeit noch im Waschbeckenwasser. Mama ist Neugierig, was Koichi versucht zu verbergen und schaut über seine Schulter, ins Waschbecken. Just in diesem Moment regt sich das Fossil und ein Froschähnliches Bein kommt zum Vorschein, es ist unser zweiter, wiedererweckter Hauptcharakter, Coo. Und so nimmt die Geschichte um Coo und Koichi fahrt auf! Weiter Informationen gibt es [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.], [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.](in englisch), oder [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.].
    Die Animationen/Zeichnungen sind mindestens genauso gut, wie die von Studio Ghibli (brauchen keinen Vergleich zu scheuen). Bin zwar kein Experte, aber für mich sah es aus wie gezeichnet und nicht dieses moderne CGI. Hat mir sehr gefallen/zugesagt. Da ich eher Animes der 'alten Zeit' mag, wo man noch arbeiten/zeichnen musste. Was ja leider immer weniger der Fall ist!
    Zum OP + ED (Soundtrack) gibt es nicht viel zu sagen. OP war nicht wirklich vorhanden und ED: 'Kei Wakakusa - Natsu no Shizuku', finde ich einfach nur sehr schön. Ansonsten ist die musikalische Untermalung sehr gut gelungen! Immer passend zur Emotion, die übermittelt werden soll und nie aufdringlich/ewig lang.

    Ich denke damit sollte eure Neugier geweckt sein!


    Mina

    Und da dieser auch hier zu finden ist, hier der [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]!

    Ich arbeite nicht mit irgendwelchen Bewertungssytemen, wie Sternchen, Punkten, Noten, oder Prozenten. Da ich nicht an ihre Aussagekraft glaube. Ist ja immer subjektiv was einem Gefällt.
    Ich veruche eher mit 'dem Wort' zu arbeiten und zu überzeugen.

    Kritiken, Verbesserungsvorschläge, Erfahrungen sind immer Willkommen und helfen bei der persönlichen Weiter-Entwicklung!
    Geändert von JoleenLovesMina (24. March 2014 um 13:44 Uhr)

  2. 2 Benutzer sagen Danke:

    Bamboo91 (5. January 2015),Boki (17. March 2014)

  3. #2
    Kleiner Experte Avatar von Boki
    Registriert seit
    Jan 2014
    Ort
    Thun - Schweiz
    Beiträge
    80
    Punkte
    3.408
    Errungenschaften:
    Tagger Amateur1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: Summer Days with Coo aka Kappa no Coo to Natsuyasumi

    Hi Joleen,

    vielen Dank für dein Review! Ich finde nicht, dass du den Film überinterpretierst, denn denselben Eindruck hatte ich auch. Dieses Werk ist sicherlich eines von Keiichi Haras grössten Errungenschaften bisher und ich habe ihn geliebt. Leicht höher ordne ich aber sein späteres Werk "Colorful" ein, das 2010 erschienen ist und auch unbequeme gesellschaftliche Themen anspricht (u.a. Selbstmord, Wiedergeburt). Falls du ihn noch nicht gesehen hast, solltest du dies unbedingt noch tun. Wenn Keiichi Hara endlich aufhört sich mit Kinder- und Live-Action Projekten aufzuhalten und sich stattdessen auf das Konzentriert, was er am besten kann, nämlich Anime Filme machen, dann wird er noch einer der ganz grossen Anime Direktoren! Ich finde es sehr schön, dass du uns hier einen Film von einem Regisseur gezeigt hast, den wir uns alle merken sollten. Ich glaube da wird noch einiges kommen
    Persönlich verstehe ich deinen Vergleich zu Miyazaki, würde aber den Stil und die Thematiken eher mit den Werken von Satoshi Kon vergleichen, aber das ist wahrscheinlich eher mein persönlicher Eindruck.

    Auf jeden Fall danke für das tolle Review!

    Kritiken, Verbesserungsvorschläge, Erfahrungen sind immer Willkommen und helfen bei der persönlichen Weiter-Entwicklung!
    Du erwähnst erst relativ spät, dass es sich hier um einen Film handelt und dann auch nur so nebenbei. Evtl. wäre es eine Idee die wichtigsten Daten zu den Werken, die du vorstellst in einem Art Steckbrief am Anfang zusammen zu tragen. Zum Beispiel:

    Genre:
    Art: Serie, Film, OVA, Spezial
    Animationsstudio:
    (evtl. Direktor)
    (evtl. Altersrating falls vorhanden)

    Damit musst du diese doch wichtigen Infos nicht in deinen Text einbauen, hast sie aber trotzdem der Vollständigkeit wegen dabei.

    Du sagst, dass du auf Ratings verzichtest, was ich persönlich einen tollen Schritt finde, wenn ich ihn auch selber nicht bereit bin zu machen. Trotzdem könntest du noch etwas zu Animation/Zeichenstil und vielleicht noch Soundtrack sagen, wobei letzterer nicht unbedingt so wichtig ist, damit sich deine LeserInnen auch davon ein Bild machen können. Gerade Animation und Zeichenstil sind für viele ZuschauerInnen ein wichtiges Kriterium bei einem Anime. Evtl. kannst du auch hierbei kurz und knapp deinen persönlichen Eindruck geben.

    Ansonsten gefällt mir dein Review Stil sehr gut und ich hoffe noch mehr von dir zu lesen Mach bitte weiter!

    cheers,

    Boki

  4. 1 Benutzer sagt Danke:

    JoleenLovesMina (18. March 2014)

  5. #3
    Kleiner Experte Avatar von JoleenLovesMina
    Registriert seit
    Jan 2014
    Beiträge
    62
    Punkte
    3.554
    Errungenschaften:
    1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: Summer Days with Coo aka Kappa no Coo to Natsuyasumi

    Hola Boki^^

    Erst einmal Vorweg, vielen Dank für Deine Konstuktiven-Ideen! Ich glaube wir würden uns auch im RL gut verstehen^^.

    Zitat Zitat von Boki
    Du erwähnst erst relativ spät, dass es sich hier um einen Film handelt und dann auch nur so nebenbei. Evtl. wäre es eine Idee die wichtigsten Daten zu den Werken, die du vorstellst in einem Art Steckbrief am Anfang zusammen zu tragen.
    Damit hast du absolut recht! Ich habe mir den Text nochmal zu gemüte geführt und mußte feststellen, das ich es quasi voraussetze, das dieses Wissen vorhanden ist. Denn nichts anderes meinte ich, wenn ich am Textanfang 'er' geschrieben habe. Er, der Film. Das habe ich auch gleich mal 'verbessert'.

    Zitat Zitat von Boki
    Du sagst, dass du auf Ratings verzichtest, was ich persönlich einen tollen Schritt finde, wenn ich ihn auch selber nicht bereit bin zu machen. Trotzdem könntest du noch etwas zu Animation/Zeichenstil und vielleicht noch Soundtrack sagen, wobei letzterer nicht unbedingt so wichtig ist, damit sich deine LeserInnen auch davon ein Bild machen können. Gerade Animation und Zeichenstil sind für viele ZuschauerInnen ein wichtiges Kriterium bei einem Anime. Evtl. kannst du auch hierbei kurz und knapp deinen persönlichen Eindruck geben.
    Dazu muß ich mir genauere Gedanken machen! Und leider fehlt mir heute die nötige Zeit, um es zu tun und gleich um zu setzen, wie mit der 'Film-Erwähnung' geschehen. Gehen es aber bestimmt morgen an!


    Kleine Quintessenz
    Also ich persönlich sehe meine Texte nicht als Rezensionen, sondern wie der Titel schon sagt 'Empfehlung'. Und mein nächster Gedanke war, das ich versuchen wollte, die im Download-Bereich vorhanden Animes, die ich auch selber gesehen habe und empfehlenswert fand, etwas Anzupreisen. Falls sie nicht vorhanden sind, wie 'Freedom', wollte ich sie anbieten, dazu bin ich aber noch nicht gekommen. Zurück zum Anfang, da der Gedanke die Anpreisung 'vorhandener Werke' war, wollte ich mir diesen 'Mehrfachsalat' (das daß, was im DL-Bereich sowieso steht, auch noch in meinen Texten steht) ersparen.

  6. #4
    Kleiner Experte Avatar von JoleenLovesMina
    Registriert seit
    Jan 2014
    Beiträge
    62
    Punkte
    3.554
    Errungenschaften:
    1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: Summer Days with Coo aka Kappa no Coo to Natsuyasumi

    So, heute habe ich es endlich hinbekommen!
    Boki, wenn du Lust und Zeit hast, laß mich Wissen, wie es dir gefällt.
    Habe die Animations- und Soundtrack-Infos hinten angestellt, da ich sonst den ganzen Text, hätte umschreiben müssen (hat mir an keiner anderen Stelle gefallen).

  7. #5
    Kleiner Experte Avatar von Boki
    Registriert seit
    Jan 2014
    Ort
    Thun - Schweiz
    Beiträge
    80
    Punkte
    3.408
    Errungenschaften:
    Tagger Amateur1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: Summer Days with Coo aka Kappa no Coo to Natsuyasumi

    Zitat Zitat von JoleenLovesMina
    So, heute habe ich es endlich hinbekommen!
    Boki, wenn du Lust und Zeit hast, laß mich Wissen, wie es dir gefällt.
    Habe die Animations- und Soundtrack-Infos hinten angestellt, da ich sonst den ganzen Text, hätte umschreiben müssen (hat mir an keiner anderen Stelle gefallen).
    Find ich supper so. Animation und Sound passt auch gut am Ende des Textes, denn Infos zur Story und dem Setting sind sowieso wichtiger.

    Zitat Zitat von JoleenLovesMina
    Und mein nächster Gedanke war, das ich versuchen wollte, die im Download-Bereich vorhanden Animes, die ich auch selber gesehen habe und empfehlenswert fand, etwas Anzupreisen
    Du machst das auch sehr gut. Ich hätte auf jeden Fall Lust bekommen den Film zu schauen, wenn ich ihn nicht schon gesehen hätte Ich denke, dass deine Eindrücke zur Animation und Sound deine Empfehlung unterstützen und den LeserInnen ein weiteres Argument gibt den Anime anzuschauen.

    Ich freue mich auf jeden Fall auf deine nächste Empfehlung!

    Btw. falls jemand den Film schaut aufgrund dieser Empfehlung, wäre es nett zu erfahren, was eure Eindrücke dazu sind. Postet sie doch hier, würde mich auf jeden Fall interessieren
    [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]

    Und wer sich für Anime Reviews und Episoden Analysen von aktuellen Shows interessiert, kann mal auf meinem Blog vorbei schauen: [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]

  8. 1 Benutzer sagt Danke:

    JoleenLovesMina (26. March 2014)

  9. #6
    Kleiner Experte Avatar von JoleenLovesMina
    Registriert seit
    Jan 2014
    Beiträge
    62
    Punkte
    3.554
    Errungenschaften:
    1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: Summer Days with Coo aka Kappa no Coo to Natsuyasumi

    Zitat Zitat von Boki
    Find ich supper so. ... Du machst das auch sehr gut. Ich hätte auf jeden Fall Lust bekommen den Film zu schauen, wenn ich ihn nicht schon gesehen hätte...
    Danke für die Blumen!

    Zitat Zitat von Boki
    Ich freue mich auf jeden Fall auf deine nächste Empfehlung!
    Ich mich auch^^! Habe auch schon etwas in petto. Mal schauen, ob du es auch schon kennst?! Aber ich gehe mal stark davon aus, da du mir auch ein(ich beziehe mich mit ein) 'ganz schön heftiger' Konsument, zu seien scheinst.

    Zitat Zitat von Boki
    Btw. falls jemand den Film schaut aufgrund dieser Empfehlung, wäre es nett zu erfahren, was eure Eindrücke dazu sind. Postet sie doch hier, würde mich auf jeden Fall interessieren
    Dem kann ich (als Verfasser) mich nur anschließen! Seid nicht so Komunikationsfaul, traut euch! Hier 'beißt' keiner!


    Mina

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158