Vorab: Ich hoffe, dass Animationsfilme hier auch gelten.

Tinker Bell (2008)

Länge: 78 Minuten
FSK: 0
Von: Disney

Story
Tinker Bells Geburt / Entstehung
Hiermit beginnt der Film eigentlich und zeigt, dass Tinker Bell durch ein Kinderlachen geboren wurde.

Nach der kurzen Szene von Tinker Bells "Geburt" wird sie in ihrem neuen Zuhause - der Feen Welt - Wilkommen geheißen. Da man als Fee ja nicht nur den ganzen Tag auf der faulen Haut rumliegen kann, da man sich um die Jahreszeiten zu kümmern hat, wird sie ihrer Berufung zu folge eine "Tinker" Fee. Die Tinker Feen sind sowas wie Ingenieure deren Aufgabe es ist Utensilien für die anderen Feen herzustellen. Schon sehr bald erfährt sie, dass es für die Jahreszeiten-Feen bald so weit ist in die Menschenwelt zu fliegen um dort den Frühling einzuläuten. Als Tinker Fee darf sie aber nicht mit und so beschließt sie von ihren Freundinnen das Handwerk der Jahreszeiten-Feen zu erlernen, was allerdings in einem Missgeschick nach dem anderen resultiert. Ihrer eigentlichen Berufung überdrüssig verliert sie irgendwann fast komplett ihren Antrieb noch irgendwas zu machen, doch - typisch für Disney Familienfilme - [...]


Stil
In diesem Film wird nur zwei Mal gesungen, was ich persönlich gut finde, da die deutsche Synchro zwar ansich gut ist, jedoch der Gesang als Komplettpaket nicht annähernd an MLP ran kommt. Die ganze Geschichte ist trotz der ein oder anderen etwas "wilderen" (FSK 0) Szene sehr familiär gehalten, was mir persönlich sehr zusagt. (Es muss ja nicht immer was explodieren )


Animationen
Die Animationen sind sehr detailgetreu und teilweise auch recht imposant. Keine Einwände.


Sound
Auch die Soundkulisse hat die typische Disney Qualität. Die Synchronsprecher sind ansich gut, jedoch schwächeln sie merklich beim - zum Glück nur zwei mal kurz vorkommenden - Gesang.


Fazit
Ein inhaltlich und technisch gut gemachter - teils "typischer" - Disney Film, der die Anfänge der Tinker Bell zeigt. Die einzige Verbindung zum Peter Pan Film zeigt sich ganz am Schluss. Meiner Meinung nach ein sehenswerter Animationsfilm mit einigen witzigen Stellen.

8/10 Tinker Punkte