Tinkerbell - Ein Sommer voller Abenteuer (2010)

~ 65 Minuten
In Deutsch verfügbar
Von: Disney

Story
Durch Tinkerbells zahlreiche gute Erfindungen dürfen die Tinker Feen nun endlich die Jahreszeit über mit den Sommer-Feen in der Menschenwelt bleiben. Ziemlich bald sieht Tink ein Auto. Fasziniert von diesem unbekannten Ding fliegt sie gleich näher ran um es zu begutachten. Eine ihrer Freundinnen sihet das und fliegt gleich hinterher um sie zurückzuholen, was ihr ob Tinkerbells Neugier nicht so recht gelingen will. Von eben dieser Neugier getrieben muss Tinkerbell gleich mal an einem Hebel ziehen, der allerdings ein Wasserventil des Motors öffnet und ihre Freundin durchnässt. Da Feen mit nassen Flügeln nicht fliegen können muss sie nun den Heimweg zu Fuß antreten, wird aber von Tink begleitet. Auf dem Heimweg finden sie ein von der Tochter des Besitzers des Waagens aufgestelltes Feen Haus. Und prompt führt Tinkerbells Neugier und der Ärger ihrer Freundin über eben diese Neugier dazu, dass Tink in dem Haus gefangen wird. Das kleine Mädchen nimmt Tinkerbell mit in ihr Haus und freundet sich mit ihr an. Ziemlich schnell erkennt Tinkerbell, dass das Mädchen Feen mag und keine Gefahr für sie darstellt. Nach kurzer Zeit deutet Tinkerbell an, dass sie nach Hause will und traurig öffnet das Mädchen das Fenster um sie wegfliegen zu lassen. Da es aber mittlerweile zu Regnen angefangen hat, muss Tinkerbell bei ihr bleiben und nutzt die Gelegenheit ihr alles Mögliche über die Feen zu erzählen.

Während dessen schleppt sich Tinkerbells Freundin zum Feenbaum und startet mit den anderen Feen eine Rettungsaktion. Durch den Regen müssen sie allerdings auf ein selbstgebautes Schiff zurück greifen.

Während Tinkerbells Freundinnen versuchen sie zu retten begibt sie sich selbst in große Gefahr, indem sie sich dem Vater des Mädchens - einem Professor für Schmetterlingskunde - zeigt, als dieser seine Tochter ob ihres "Feenwahns" die Realität nahe bringen will, indem er all ihre Zeichnungen von Feen in den Mistkübel stopft. Als er sie einfangen will wird sie in letzter Sekunde von einer ihrer Freundinnen - die mittlerweile das Haus erreicht haben - zur Seite gestoßen, was zum Effekt hat, dass der Professor nun Tinks Freundin statt ihrer selbst zur Uni bringt. Da es immer noch regnet können die Feen ihm nicht hinterher fliegen, jedoch können sie das Mädchen mit Feenglanz bestäuben, wodurch sie ihrem Vater hinterher fliegen kann.

Die restlichen 10 Minuten bilden dann das Finale.


Stil und Sound
Wie gehabt: Typisch Disney (s. [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.])


Animationen
Die Animationen sind auch dieses Mal gewohnt gut, allerdings wirkt Tinkerbells Frisur und andere Dinge gelegentlich mal etwas Plastik-mäßig .... Wie bei einer dieser Figuren die man sich als Deko ins Regal stellt.Ich denke mal das kommt daher, dass dieses Mal auch Menschen animiert wurden.


Fazit
Ich war Anfangs skeptisch, da dieses Mal Menschen eine tragende Rolle spielen und es kein reiner Feen-Film ist, aber ich muss sagen, dass Disney dies gut umgesetzt haben. Ein würdiger Nachfolger der ersten beiden Teile.

Info zu den nächsten Teilen
Es gibt noch drei weitere Filme, wovon ich zwei schon kenne. Aber die Reviews dazu werden erst später mal folgen, da ich die nochmal anschauen muss um darüber ein Review schreiben zu können.


Auch hier wieder überraschender Weise 8/10 Tinker Punkte