Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: [(Video-)Review] No Game No Life

Dieser Thread wurde noch nicht bewertet. Bewerte ihn doch, wenn er dir gefällt!
  1. #1
    Neuling auf Bewährung Avatar von Anime Eck
    Registriert seit
    Dec 2014
    Beiträge
    15
    Punkte
    1.379
    Errungenschaften:
    Senpai1000 Erfahrungspunkte

    [(Video-)Review] No Game No Life

    Der erste Anime, den ich während des Airens verfolgt hab, reiht sich zu den ganzen Logikmonstern aka. Death Note oder auch Code Geass ein.

    Doch... dabei macht er vieles anders. Was genau? Seht selbst in meinem (wegen GEMA von Rahmen zerstückeltem) Videoreview!

    [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]

  2. #2
    Freigeschalteter Otaku
    Registriert seit
    Mar 2015
    Beiträge
    26
    Punkte
    1.060
    Errungenschaften:
    Senpai1000 Erfahrungspunkte

    AW: [(Video-)Review] No Game No Life

    Ich fan No Game No Life nicht gut. Dieser Anime sieht für mich eher wie ein speziell für extreme Otakus gemachte Welt um sich darin hineinzuversetzen. Klingt vielleicht gut, aber ich finde ein Anime der nur versucht mir Honig ums Maul zu schmieren nicht besonders gut. Gehen wir mal die Hauptcharacter an: 2 komplette Looser die gar nix in der realen Welt reissen, sind eigentlich nur missverstanden, denn in wirklichkeit sind sie höchst genial und die besten Zocker auf der Welt. Na klar. Und so wie es der Zufall will, werden sie in ein alternatives Universum transportiert wo alles nur durch Spiele entschieden wird.
    Wenn das schon mal nicht nach einem feuchten Traum eines Otakus klingt der vielleicht im echten Leben nicht so erfolgreich ist.

    Aber es hört da nicht auf. Natürlich dort aufgekommen gewinnt er alles und reißt währenddessen so ziemlich jedes wandelnde Paar Titten auf. Seine Schwester inkludiert. AABER keine Angst wie sichs später herausstellt ist die Schwester ja nur adoptiert. Na wenn das nicht mal ein Haufen Harem-Cliches sind. Nicht besonders gute, wenn ich hinzufügen darf. Tja die Ausmaße unseres feuchten Traumes nehmen immer größere Annahmen.

    Sind ja noch die ganzen Nebencharaktere da. Nur sind die teilweise absichtlich so dumm gemacht bloß um unsere beiden Helden als klug darzustellen. Tja unter einen Haufen Ratten ist wohl selbst ein Schimpanze ein Genie. Vor allem Stephie hat keine andere Rolle als ständig mit ihrer Dummheit zu beweisen wie genial doch die 2 sind. So gut wie jede Szene wo sie vorkommt dient dazu sie nieder zu machen um die 2 Helden als großartig erstrahlen zu lassen.

    Wenn die denn nur so großartig währen. Denn die Spiele, am Anfgan noch ganz plausibel, verkommen zu Verarschungen wo dem Zuschauer weis gemacht werden soll dass alles komplett legitim ist. Wo es doch in Wirklichkeit immer mehr zu Zufall und purem Glück verkommt, vor allem das letzte Spiel im Anime. Die Glaskugel von Shiro und Sora hätte ich auch gern.

    Allerdings muss auch was positives gesagt werden. Ich persöhnlich mocht den Zeichenstil des Anime, mit den vielen Violett. Sah ganz hübsch aus und war mal was neues. Auch muss ich sagen dass die Fehler nicht ganz so offensichtlich sind. Ich war auch ziemlich begeistert bis Folge 3, als ein Freund mich darauf hingewiesen hat dass nicht alles so rosig ist. Und ab dann habe ich extra aufgepasst, mir den Anime mit einem viel kritischeren und prüfenden Blick hineingezogen. Dem konnte der nicht standhalten. Oberflächlich ist er ganz nett, Tiefgang gibts da aber gar keinen.

  3. #3
    Freigeschalteter Otaku
    Registriert seit
    Jul 2015
    Beiträge
    18
    Punkte
    1.548
    Errungenschaften:
    Senpai1000 Erfahrungspunkte

    AW: [(Video-)Review] No Game No Life

    Ich finde No Game No Life gelungen. Der Anime zeigt eine ganz neue welt, indem alles mit spielen geklärt wird und somit eine schöne abwechslung ist als alles mit geld zu kaufen. natürlich kann man diesen anime nicht ernst nehmen, wäre für den einen oder anderen zu schön^^.
    was mir am meisten gefallen hat ist, das sie ihre Strategien immer aufgelöst haben, wie sie zum sieg gekommen sind.

  4. #4
    Gesperrt
    Registriert seit
    Jul 2015
    Beiträge
    18
    Punkte
    627
    Errungenschaften:
    3 Monate registriert500 Erfahrungspunkte

    AW: [(Video-)Review] No Game No Life

    Ich liebe no game no life, liegt wahrscheinlich daran das ich auf das genre und den zeichenstil stehe höhö <:
    die story fand ich (damals als ich ihn das erste mal geguckt hab) anfangs ziemlich komisch doch nach der 2. folge hat sich das komplett geändert und ich war voll in dem anime drinne. sora und shiro passen so gut zusammen *-* (ich sag nur "nii" <: )
    vor allem wie sora immer weiter aufsteigt beim spielen (#zockerjustlikeme) nur um am ende gegen den gott zu kämpfen ist bewundernswert!
    Ich habe mir dann auch mal den manga durchgelesen (wobei ich das schon viel mehr aufgesaugt hab als gelesen xD) und war überrascht wie unterschiedlich (meine meinung) der anime und der manga teilweise sind

  5. #5
    Freigeschalteter Otaku Avatar von Nexus777
    Registriert seit
    Jul 2015
    Beiträge
    24
    Punkte
    1.171
    Errungenschaften:
    Senpai1000 Erfahrungspunkte

    AW: [(Video-)Review] No Game No Life

    No Game No Life war gut, jedoch keine Erleuchtung. Ich war sehr unterhalten und habe gelacht, ich fande das Prinzip sehr cool und Madhouse Produktionen sollte man generell immer gucken. Habe mich auf eine 2. Staffel gefreut, die ja aber leider eingestellt wurde. Schade. Aber es gibt bessere Animes, das muss man sagen. :-)

  6. #6
    Freigeschalteter Otaku
    Registriert seit
    Sep 2015
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    21
    Punkte
    1.182
    Errungenschaften:
    Senpai1000 Erfahrungspunkte

    AW: [(Video-)Review] No Game No Life

    Mir gefiel No Game No Life sehr. Ich fand in recht unterhaltsam, musste oft lachen. Was mir auch sehr gefiel war das es immer aufgeklärt wurde wie sie gewonnen haben.
    Der Zeichnugs still gefiel mir auch sehr.

    Nach dem anschauen von No Game No Life muss man sagen das es eigentlich noch 1 oder 2 Fortsetzungen gegeben hätte ich meine sie wollten ja alle Völker schlagen und dann Gott herausfordern und selbst zu Göttern werden.
    Was eigentlich recht schade ist das es keine Fortsetzung gibt wie von Nexus777 erwähnt. Ich hätte mich über ein 2. Staffel gefreut oder sogar noch eine 3. Staffel.

    Ich kann No Game No Life nur empfehlen

  7. #7
    万事屋 Avatar von Chaosity
    Registriert seit
    Apr 2015
    Ort
    Universe
    Beiträge
    451
    Punkte
    3.532
    Errungenschaften:
    TomodachisTagger Profi1000 ErfahrungspunkteSenpai

    AW: [(Video-)Review] No Game No Life

    Also ich fand die Adaption von No Game No Life ebenfalls sehr gelungen. (bis auf das Ende, das hat das Studio echt verhunzt und damit kritisiere ich nicht, das es offen ist. Was genau ich damit meine, könnt ihr in meinen weiter unter verlinkten Post nachlesen.)

    Ich werde hier jedoch nicht aufzählen, was mir an dem Anime bzw. überhaupt der Geschichte gefallen hat (Das würde nämlich den Rahmen sprengen :D). Dieser Beitrag dient lediglich dazu, euch auf einen weiteren meiner [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] hinzuweisen, welcher die Frage nach einer zweiten Staffel behandelt. Wenn ihr ihn lesen wollt nur zu. Falls nicht, dann viel Spaß beim weiterdiskutieren
    [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] | [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] | [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] | [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]


  8. #8
    Freigeschalteter Otaku
    Registriert seit
    Oct 2015
    Beiträge
    22
    Punkte
    1.290
    Errungenschaften:
    Senpai1000 Erfahrungspunkte

    AW: [(Video-)Review] No Game No Life

    Beim Punkt Story bin ich komplett deiner Meinung. Also ich find die Spiele
    nicht sehr schlecht aber auch nicht sehr gut. Aber ich finde sie
    unglaublich unterhaltsam (genauso wie den ganzen Anime).
    Die Charaktere haben mich alle ein klein wenig enttäuscht. Ich hatte mir da
    echt viel mehr erhofft besonders bei Jibril (die Hoffnung hielt nur 1-2
    Folgen lang) und bei Sora & Shiro. Vlt. kommt ja eine 2. Staffel und es
    wird genauer auf die Charaktere eingegangen. Zum Notfall lese ich die Light
    Novel und hoffe dort auf mehr Informationen zu den Charaktere.
    Also mir gefällt der Zeichenstil und die Animationen erst recht.

  9. #9
    Freigeschalteter Otaku
    Registriert seit
    Dec 2013
    Beiträge
    21
    Punkte
    2.955
    Errungenschaften:
    1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: [(Video-)Review] No Game No Life

    Naja die Story kann es vielleicht nicht mit Death Note aufnehmen, aber ich finde Sie kommt hier trotzdem ein bisschen zu schlecht weg. Ich fand die Spiele eigentlich fast alle sehr gut, machmal mit kleineneren, manchmal mit größeren Oh-Momenten. Aber die Spiele waren vor allem eins und zwar verdammt unterhaltsam. Klar hatten die Charaktere auch nicht so viel Tiefe wie man es sich vielleicht gewünscht hätte, aber nun gut. Hätte mir definitv eine 2. Staffel gewünscht.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158