Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 44

Thema: Animes, die zum Nachdenken anregen

Dieser Thread wurde noch nicht bewertet. Bewerte ihn doch, wenn er dir gefällt!
  1. #1
    Freigeschalteter Otaku Avatar von Number11
    Registriert seit
    Aug 2014
    Ort
    King's Landing
    Beiträge
    27
    Punkte
    2.385
    Errungenschaften:
    1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    Animes, die zum Nachdenken anregen

    Es gibt unzählige Animes, einige sind gut, einige eher schlecht und einige einfach nur brilliant. Und es gibt natürlich viele verschiedene Aspekte, die einen Anime gut oder großartig machen können, sei es die Story, die Charaktere, die Animationen, die Musik oder was auch immer.

    Es gibt aber meiner Meinung nach nur nicht so viele Animes, die wirklich zum Nachdenken anregen und ich würde gerne von euch wissen welche Animes euch am meisten beschäftigt haben. Ich persönlich mag es mich auch nach Ende einer Serie, wenn bei guten Animes diese klassische Traurigkeit eintritt, dass es schon vorbei ist, mich trotzdem nochmal damit beschäftigen zu können und darüber nachdenken zu können und ich schätze jene besonders, die einem die Möglichkeit dazu geben.

    Dabei können die Gründe, die einem zum Nachdenken anregen natürlich vollkommen verschieden sein. Meistens ist das bei mir einfach um den Inhalt zu verarbeiten. Also nach einer Schlüsselszene zu bedenken, was irgendeine Handlung jetzt genau für Auswirkungen hat, oder sich nach einer Wendung noch einmal die ganze Story in Erinnerung zu rufen, um auch alles zu verstehen. Bei "Steins;Gate" zum Beispiel habe ich auch nach Ende des Animes noch ein bisschen gebraucht umd den ganzen Umfang der Story und der einzelnen Ereignisse zu verstehen.
    Einige Animes bieten verschiedene Interpretationsansätze wie zum Beispiel "Neon Genesis Evangelion", oder auch das Ende von "Code Geass".
    Viele Animes haben irgendwelche Verweise zu anderen Medien, Mythologie, Geschichte oder Relegion, bei welchen man sich auch immer freut, wenn man einen entdeckt (geht mir jedenfalls so)
    Einige Animes haben moralische Fragen. Also ob etwas legitim ist, wie zum Beispiel die Andwendung eines "Death Notes". Ob man sich in einem bestimmten Fall genauso wie ein Charakter verhalten hätte oder ob sein Tun falsch ist.
    In vielen Animes findet man Gesellschaftskritik. Die meisten kritisieren die schlechten Eigenschaften des Menschen oder die Menschheit selbst, andere zum Beispiel den Krieg. Bestimmte Sachen kennt man schon und ist es leid sie immer und immer wieder zu hören, aber andere Sachen vielleicht noch nicht, oder zumindest nicht in diesem Ausmaß und ein Anime vergegenwärtigt einem die Probleme wieder.
    Und nochmals andere Animes bewegen einen einfach nur emotional, bleiben einem dadurch im Gedächtnis und beschäftigen den Menschen. Ein beispiel für meine letzten beiden Punkte wäre zum Beispiel noch "Die letzten Glühwürmchen".

    Naja, ich habe gleich mal ein paar Animes genannt, die mir so in den Sinn kamen und freue mich auf eure Antworten. Wäre auch schön, wenn ihr schrieben könntet warum ein Anime euh zum Nachdenken angeregt hat.
    Und hoffentlich gibt's so nen Thred noch nicht, wenn doch sorry!
    Geändert von Number11 (6. September 2014 um 02:53 Uhr)

  2. #2
    Freigeschalteter Otaku Avatar von moepmoep13
    Registriert seit
    Jul 2014
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    25
    Punkte
    2.072
    Errungenschaften:
    1 Jahr registriert1000 Experience Points

    AW: Animes, die zum Nachdenken anregen

    Ich habe einige Animes gesehen, welche micht länger beschäftigt haben und mich dazu brachten diesen auch öfters anzusehen. Hier mal alle, die mir auf die schnelle einfallen.

    Neon Genesis Evangelion
    Wohl so ziemlich der Klassiker. Die Story scheint zwar am Anfang recht einfach zu sein, aber je länger man den Anime schaut, so tiefgründiger wird dieser. Die ganzen kleinen Hintergrundschnippsel die nach und nach erscheinen und die Gefühle mit denen durchweg gespielt werden, machen den Anime so einzigartig. Auch das einige Fakten immer noch im dunklen schweben machen diesen Anime so einzigartig.

    Serial Experiments Lain
    Ein Anime, der scheinbar nicht so bekannt ist. Mit seinen 13 Folgen ist er relativ kurz, aber er schafft es dennoch soviel Inhalt in diese Folge hereinzubringen, dass ich ihn mir bisher schon 4 mal anschauen musste und immer noch nicht ganz verstehe, wie alles mit einander zusammenhängt. Vor allem ist in diesem Anime das Zusammenspiel von realer und virtueller Welt das Problem warum er so schwer begreiflich ist.

    Kaiba
    Sein Zeichstil ist für manche bestimmt "gewöhnungsbedüftigt", doch gerade mit diesem fällt er auf. Der zeichstil steht auch vollkommen im Kontrast mit dem Inhalt den er repräsentiert. Leider kann ich gerade nicht genau schildern, was der genau Inhalt war, da ich ihn vor über anderthalb jahren geschaut habe, aber demnächst ist er erneut dran und ich weiß, dass ich wieder einiges nicht verstehen werde. Außerdem ist der Anime auch relativ gesellschaftskritisch, was ihn auch einige pluspunkte bei mir gab

    Higurashi no naku koro ni
    Viele verschiedene Storys die alle mit den selben Charaktären im selben ort geschehen und alle Enden schrecklich. Man weiß nicht warum, man weiß nicht wer und man weiß nicht wie das überhaupt gehen soll. Und genau deswegen regt der Anime zum Nachdenken an.

    Texhnolyze
    Ein Anime den ich erst vor einem Monat beendet habe, aber am Ende vollkommen baff war und mir für mehrere Stunden das Atmen schwer viel und mein Brust drückte. Das Ende war irgendwie unerwartet und das was man vorfand (entgegen der Erwartungen die der Anime einen gemacht hat) war einfach nur "krank". Ich kann diesen Anime auf jedenfall nur empfehlen. Zwar hat er mitendrin ein, zwei langwirige Szenen aber nichts desto trotz verliert er nie seine Story aus den Augen.

    Baccano
    Auch das ich diesen Anime gesehen habe, ist etwas her. Dennoch erinnere ich mich noch stark wie es der Anime durch seine ständigen Sprünge in seiner eigenen Geschichte geschafft hat, dass ich am Ende mit einen Fragenzeichen über dem Kopf dasaß.

    Mehr fallen mir wie erwähnt auf die schnelle nicht ein :D
    Ich bin mal gespannt ob ich hier vielleicht auch ein paar neue für mich finden könnte

    Mit freundlichen Grüßen
    Moep
    Geändert von moepmoep13 (6. September 2014 um 18:30 Uhr)
    [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]
    [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]

  3. #3
    9.8.2015 Avatar von Nayhru
    Registriert seit
    May 2014
    Ort
    zuhause
    Beiträge
    612
    Punkte
    12.346
    Errungenschaften:
    TomodachisTagger Profi10000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: Animes, die zum Nachdenken anregen

    Für mich fällt [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] unter "Animes, die zum Nachdenken anregen".
    Der Anime schafft es innerhalb von 25 Episoden, dass der Zuschauer an seiner eigenen Existenz zweifelt. Zwar lässt sich das Gesehene nicht direkt auf die realen Zustände dieser Welt übertragen, der Gedanke jedoch bleibt. Im Prinzip ist der Mensch ein Sklave eines Systems, das sich über Jahrhunderte formiert hat.

    Durch bestimmte Ereignisse beginnt die Gruppe hinter die Fassade des Einklangs zu blicken, und beginnen dadurch Zweifel zu hegen. Die Integrität des Systems scheint aufgrund dieser Tatsache bedroht zu sein, und so werden Maßnahmen veranlasst um einen Umsturz zu verhindern..
    [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]


    [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] | [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] | [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] | [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] | [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]

  4. #4
    Visual Novels > Anime :D Avatar von elkeZ
    Registriert seit
    Oct 2013
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    303
    Punkte
    6.474
    Errungenschaften:
    TomodachisTagger Amateur5000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: Animes, die zum Nachdenken anregen

    Oh, mal seit Ewigkeiten wieder ein guter Thread. Ich Liste dann auch mal einige auf, die noch nicht von den Vorpostern genannt wurden .

    Clannad
    Ein Anime dessen Reise und Inhalt man erst am Ende so richtig begreifen kann. Kein Psychoanime, sondern einer, der einen richtig über seine Familie, Leben und Umgang mit anderen Menschen nachdenken lässt. Definitiv wird man danach einige Dinge anders sehen und sich mit hoher Wahrscheinlichkeit zum besseren Menschen entwickeln.

    EF Tales
    Absolut phantastisch animiert, ein Soundtrack der seines Gleichen sucht und Dialoge die einen ins Mark gehen. EF Tales ist leider ziemlich unbekannt aber wohl ein Meilenstein an Animationsgeschichte. Die Menge an Botschaften in diesem Anime sind erdrückend, und dazu werden einem am Ende der 2 Staffeln je einige Worte mitgegeben, die es in sich haben.

    Little Busters
    Mehrere Sachen. Zum einen, dass man sich drastisch abgewöhnen sollte, über einen Menschen bereits bei der ersten Begegnung zu Urteilen. Und dass man sich fragen sollte, warum er etwas tut, und nicht was. Außerdem habe ich dabei noch gemerkt, wie wertvoll eigentlich die Freunde sind die man hat. Was man mit ihnen erleben kann und die Erinnerungen die man erschafft, auch wenn es nur kurze und läppische sein mögen. Letztendlich noch die Taten die jemand vollbringen kann, um einen das Leben so gut wie möglich zu machen und einen auf den Richtigen weg zu lenken. Wahrscheinlich noch viele kleine Punkte, aber Little Buster ist in meinen Augen einfach eine unglaublich facettenreiche Story .
    P.S.: Lest die VN, der Anime suckt ^^
    [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]

  5. #5
    Red
    Red ist offline
    知らぬが仏。 Avatar von Red
    Registriert seit
    Jan 2014
    Beiträge
    727
    Punkte
    10.608
    Errungenschaften:
    TomodachisGalerie Aussteller50000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: Animes, die zum Nachdenken anregen

    Zitat Zitat von nutrrox Beitrag anzeigen
    Der Anime schafft es innerhalb von 25 Episoden, dass der Zuschauer an seiner eigenen Existenz zweifelt. Im Prinzip ist der Mensch ein Sklave eines Systems, das sich über Jahrhunderte formiert hat.
    Durch bestimmte Ereignisse beginnt die Gruppe hinter die Fassade des Einklangs zu blicken, und beginnen dadurch Zweifel zu hegen. Die Integrität des Systems scheint aufgrund dieser Tatsache bedroht zu sein, und so werden Maßnahmen veranlasst um einen Umsturz zu verhindern..
    Das finde ich überhaupt nicht . Shinsekai Yori ist einfach ein klassiches Beispiel einer (fiktiven) dystopischen Welt. Natürlich ist unser gesamtes System heute und unsere Wertvorstellung etc. über lange Zeit gereift, trotzdem ist die Welt von Shinsekai Yori kaum mit der unsrigen zu vergleichen. Generell sollte Shinsekai Yori nicht als gesellschaftskritisches Werk angesehen werden. Oder womit würdest du Squealers Rasse heutzutage vergleichen?
    Eigen Zweifel hatte ich bei dem Anime keineswegs, ich wurde eher sehr gut unterhalten, da der Anime klasse mit Genreelementen aus Drama+Mystery umzugehen weiß.
    Damit will ich nicht sagen, dass der Anime nicht zum nachdenken anregt. Jedoch soweit zugehen, dass man erkennt, dass jeder Mensch Sklave eines Systems ist- finde ich Schwachsinn. Was die Buschleute auf Papua-Neuguinea wohl zu deiner Aussage "Im Prinzip ist der Mensch ein Sklave eines Systems, das sich über Jahrhunderte formiert hat" sagen würden.


    B2T:

    Mich hat zum nachdenken einerseits Mononoke-hime gebracht.
    Der Film befasst sich (wie etliche Filme aus dem Hause Ghibli) mit der Thematik der Umweltzerstörung zugunsten menschlichen Fortschritts und Wohlstands.
    Die gleiche Entwicklung kann man im Prinzip (schon weit fortgeschritten) heute sehen. Aufgrund wirtschaftlicher Interessen werden vor allem in Südamerika und Afrika durch die Suche nach wertvollen Stoffen, Gewinnung von Nutzflächen und co. Lebensräume von heimischen Tieren, Pflanzen und Menschen!! vernichtet.

    Ähnlich verhält es sich mit Mushishi.
    Der Anime hat einfach meine Perspektive auf den Platz des Menschen im Ökosystem Erde gerichtet.

    Was ich auch sehr interessant fand und was mich ebenfalls zum Nachdenken angeregt hat, waren beide Staffeln von Ghost in the Shell.
    Heutzutage entwickeln wir uns immer weiter zu einer stark durch Technik und Computer gestützten Gesellschaft. Ghost in the Shell behandelt - zwar nicht direkt - eine ähnliche Thematik. Und zwar die Thematik der künstlichien Intelligenz. In Zeiten in denen ein Ghost in einen künstlichen Körper eingesetzt wird und deshalb Menschenrechte erlangt, es aber gleichzeitig auch sehr schlaue und weitentwickelte Roboter gibt, wird somit die Frage von der Grenze zwischen menschlichem und künstlichem Denken aufgeworfen. Ich fand diese Thematik einfach interessant und hatte mal gedacht wie schwierig es sein wird, sollten wir einmal in eine solche Situation kommen.
    Wo beginnt künstliche Intelligenz und wo hört sie auf?

    So, bestimmt fallen mir noch ein paar Animes ein - bevor das geschieht, fallen mir aber bestimmt die Finger ab!

    GG Dragon Dictate :D
    Geändert von Red (16. September 2014 um 21:45 Uhr)
    [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]

    Zitat Zitat von Azathoth Beitrag anzeigen
    Wenn du Fragen hast, kannst du dich gerne an mich wenden.

  6. #6
    Freigeschalteter Otaku
    Registriert seit
    Aug 2014
    Beiträge
    17
    Punkte
    2.254
    Errungenschaften:
    1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: Animes, die zum Nachdenken anregen

    Oh welch interessante Aufforderung seinen Senf dazu zu geben, der muss ich unbedingt nachkommen.
    Erstmal werfe ich noch einen Anime in den Ring.

    Aura
    hat mich, trotz dessen das es nur ein Film ist, fesseln und begeistern können. Tatsächlich einer der wenigen Anime die sich in den Unmengen an Gedanken in meinem Kopf etwas länger halten konnten. Um es kurz zu fassen, beim Thema Mobbing ist ja immer viel raus zu holen, aber wenn man das mit Otakutum verbindet und dazu einem Alltagshelden mit mysteriöser Vergangenheit bereit steht wird es interessant.

    Einige der anderen Anime die sich in den Gedanken halten konnten wurden hier schon erwähnt, leider.
    Z.B. Clannad führt eine schöne einfache Story die sich dadurch auszeichnet nichts weiter als Tiefgang zu haben.
    Oder Neon Genesis Evangelion zeigt die Probleme auf die ein typischer Außenseiter damit hätte ein Held zu sein und hat auch noch einiges mehr zu bieten worüber sich nachdenken lässt.

  7. #7
    der nicht Langweiler Avatar von Freeker
    Registriert seit
    Nov 2013
    Ort
    Eifel
    Beiträge
    1.210
    Punkte
    13.195
    Errungenschaften:
    TomodachisGalerie AusstellerTagger Profi10000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: Animes, die zum Nachdenken anregen

    Vieles wurde ja bereits genannt wie Clannad was bei mir persöhnliche Dinge angeht oder auch Mononoke-hime der sich ja wie Red schon erwähnte mit der Umweltzerstörung befasst. Mushishi ist da ähnlich.
    Aber ein Punkt der mir hier fehlt ist die digitalisierung. Ein meiner Meinung nach gutes wenn auch etwas übertriebenes Beispiel hierfür ist [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.].
    Als ich mit dem Anime durch war stellte sich mir die Frage wie weit wir denn vom Szenario des Animes noch entfernt sind. Das erschreckende (was mich jetzt nicht sonderlich überrascht hat) ist aber das es gar nicht mehr so weit vom Anime entfernt ist.
    Facebook, Google, Amazon und Apple machen es ja bereits vor. Datenkraken sammeln einfach alles von den normalen Usern. Seien es jetzt die Hobbys, das Aussehen oder gar den Wohnort. Das Internet weiß einfach "alles". Aber es geht ja jetzt nicht darum die Konzerne schlecht zu machen sondern eher um den Vergleich zur Serie. Die Bürger wurden auf grund ihrer Mentalität in verschiedene Kategorien eingeteilt und dann von einem System überwacht. Wer schon an eine Staftat denkt kann in der Serie belangt werden. Bis zur totalen Überwachung bei uns ist es nicht mehr weit. Siehe England/London, egal wo man hinschaut überall sind Kameras oder die neue Datenbank des FBI, siehe [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]

  8. #8
    東方の老練家 Avatar von Daimyo Tokugawa
    Registriert seit
    May 2013
    Ort
    Gensokyo
    Beiträge
    1.693
    Punkte
    44.876
    Errungenschaften:
    TomodachisErste GruppeGang LeaderGalerie AusstellerTagger Profi

    AW: Animes, die zum Nachdenken anregen

    Da gibt es so einige. Ich werde meine Klassiker nennen:

    Clannad
    Dieser Anime ist für mich nach wie vor sehr emotional. Ich habe diesen Anime nur einmal angeschaut und traue mich nicht, es noch einmal anzuschauen. Da ich weiß, was passiert, ist der Effekt noch viel größer, wenn das Szenario eintritt. Dieser Anime veranschaulicht sehr gut das normale Leben eines Menschen. Es gibt Hoch- und Tiefpunkte im Leben, die hier auch ohne Scheu gezeigt werden. Gerade die zweite Staffel, Clannad after Story, ist eine meisterhafte Komposition von Gefühlen, Dramatik, Tragik und Freude. Dieser Anime hat mich sehr lange zum Nachdenken angeregt. Ich musste öfters den Anime pausieren, um die Tränenfontänen wegzuwischen und wieder beim Anime zu sein.

    Little Busters
    Dieser Anime zeigt für mich sehr eindrucksvoll, wie wichtig Freunde sind. Aber nicht nur, wie wichtig sie sind, sondern auch, wie Freunde sein sollten. Freunde sind Menschen, die so gut wie immer einem zur Seite stehen und helfen. Sie nutzen Kontakte nicht aus, um an Profit zu kommen. Sie unternehmen gemeinsam etwas, sie helfen Kameraden, wieder auf die Beine zu kommen (zum Beispiel die Geschichte von Riki). Immer wieder entstehen mal Konflikte untereinander, aber man schlichtet sie gemeinsam. Nach diesen Anime habe ich mir Gedanken darüber gemacht, wie es eigentlich mit mir ist. Was für Freunde ich habe. Nach der Definition dieses Animes habe ich keine Freunde, sondern nur Kontakte.

    Steins;Gate
    Dieser Anime hat im Gegensatz zu den anderen beiden keinen sozialen, sondern einen wissenschaftlichen Aspekt. Gut, das Soziale spielt doch schon eine Rolle.
    Hier geht es um das Manipulieren der Zeit. Natürlich lässt sich darüber diskutieren, was Zeit überhaupt ist, siehe dazu auch hier: [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]
    In der Physik ist Zeit eine Dimension. Bestimmte Ereignisse in dem Anime verändern die Zeit und damit auch den Raum (zum Beispiel Akihabara). Physik ist zwar immer gegenwärtig, aber extrem formuliert auch etwas Abstraktes. Natürlich hat man im Kopf, dass es Schwerkraft gibt und zwei Kräfte aufeinander wirken und so. Ich sage mal, dass die astrophysikalische Ebene nicht so einen Bezug zum Alltag hat.
    Steins;Gate zeigt sehr gut, was für Folgen es hätte, wenn man die Zeit verändern würde. Ein Mensch ist nicht dazu fähig, Zeit zu kontrollieren, denn das würde das ganze Universum beeinträchtigen.
    Diverse Clubs:[Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]
    [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]
    Alles, was das Touhou-Herz begehrt:[Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]
    [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]

  9. #9
    ~ Yanagi ni Kaze ~ Avatar von Asturaetus
    Registriert seit
    Jun 2013
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    388
    Punkte
    4.625
    Errungenschaften:
    Galerie Aussteller1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: Animes, die zum Nachdenken anregen

    Zum Nachdenken kann einen eigentlich jedweder Anime bringen. Was man aus einem Titel mitnimmt, hängt letztlich stark an den eigenen Interessen und Erfahrungen - womit man sich schon beschäftigt hat und was einen fasziniert. Da muss es letztlich noch nicht einmal eine Hauptthematik des Animes sein die den Anstoss gibt. Da reicht es schon wenn ein Thema nur angeschnitten wird.


    Ein Beispiel für mich aus jüngerer Vergangenheit war in der ersten Staffel Psycho Pass wo ein Charakter auf seine fortgeschrittene Cyborgisierung angesprochen wurde. Er hatte dann einen für mich recht interessanten Punkt aufgeworfen indem er Parallelen auch zu unserem dezeitigen Stand der Technik und ihrer Nutzung zog. Denn auch jetzt schon ist es so das wir uns sehr stark von den technischen Gerätschaften abhängig gemacht haben die uns umgeben und die wir zum Teil täglich mit uns herumtragen. Sie übernehmen und erleichtern uns unsere täglichen Aufgaben. Ist es da falsch zu behaupten sie wären mehr als pure Werkzeuge sondern eigentlich schon ein Teil von uns? Ein Teil von dem was uns ausmacht? Wie ist es für jemanden der stark auf sein Smartphone angewiesen ist und auf ihm seine Kontakte gespeichert, seine Nachrichten hinterlegt hat - wenn er dieses Gerät verliert? Es beeinträchtigt stark die Art und Weise wie er seinen Alltag bestreitet. Ein Verlust ist eine Unanehmlichkeit und Beeinträchtigung vergleichbar mit dem Verlust eines Körperteils wenn auch die Nachhaltigkeit eine Andere ist.


    Ein anderer Titel wäre Legend of Galactic Heroes. Ein zentrales Thema war hier die Rolle und Bedeutung des Staates und Gesellschaftssystemes für den Einzelnen und die Gesellschaft als Ganzes. Und ob diese eine eigene intrinsische Wertigkeit beinhalten.

    - Ist eine Demokratie immer gut? Ist sie um jeden Preis und nur um ihrer selbst willen erhaltenswert? Auch wenn ihre Erhaltung mittlerweile mehr Schaden anrichtet?
    - Ist ein autokratisches System - sprich eine Diktatur - schon aus sich heraus immerzu schlecht?
    - Wenn sich die beste Form einer Autokratie mit einem hartem aber gerechtem Herscher und eine zutiefst korrupte Demokratie, wo die Eliten sich alles in die eigene Tasche wirtschaften und das Volk im eigenen Sinne manipulieren, gegenüberstehen. Welches System ist das Gute? Welches das Schlechte?

    Gesellschaftssysteme sind doch letztlich nur Werkzeuge und es kommt darauf an wie sie zum Gemeinwohl eingesetzt werden. Doch wenn wir ein System etabliert haben, heisst das nicht das dies auf ewig bestehen bleibt. Manche Veränderungen lassen sich nicht stetig sondern nur radikal durch einen Umsturz des alten Systems realisieren. Da stellt sich mir aber die Frage:

    Wann wäre für euch der konkrete Punkt erreicht an dem ihr gegen unseren Staat die Waffen erheben würdet?
    Was müsste euch oder um euch konkret passieren damit ihr den Widerstand gegen unser derzeitiges System ausruft?



    Was gab es noch? Achja Ghost in the Shell fand ja schon Erwähnung. Auch ein Titel der mich eine zeitlang Beschäftigt hat. Gerade was die Frage des Exestenzialismus angeht. Wenn wir immer größere Teile unseres Körpers ersetzen könnten, ab welchem Grad wären wir eine Maschiene? Wann ein Mensch? Was heißt es überhaupt ein Mensch zu sein? Beschränken wir es nur auf die biologischen Funktionen und Charakteristiken oder sind es Verhaltensmuster die uns zu Menschen machen? Auf eine Seele, einen Ghost? Was unterscheidet die sich immer weiter ertwickelten Maschienen eigentlich noch vom Menschen und welche Kriterien müssten sie erfüllen um als menschlich angesehen zu werden?

    Das sind alles so fragen die man nicht nur auf die technischen sondern auch biologischen Entwicklungen anwenden kann. Gen-Therapien, ips-cell-Babies (verdammt wann ist es endlich soweit?) , etc. pp. Gibt es oder sollte es überhaupt Grenzen geben die deffinieren was es heißt menschlich zu sein?


    Sicher könnte ich jetzt noch unzählige Titel bringen die zum Teil wirklich interessante Konzepte aufwerfen, aber ein Genre-Bereich hat für mich persönlich besondere Bedeutung, weil er mehr noch als interessante Themenkomplexe anzuschneiden einen grundlegende Betrachtungsweise mir wieder näher gebracht hat. Ich spreche von den Iyashikei - Aria, Bartender, Tamayura und allen voran YKK.

    Wir rasen heutzutage alle mit Vollgas durch unseren Alltag jederzeit in Gedanken was wir noch zu erledigen haben und erreichen wollen, etc. pp - aber wir nehmen dadurch kaum mehr unsere Umwelt war. Wann habt ihr zuletzt innegehalten und euch mal innerlich beobachtet was ihr da grade macht? Und vor allem warum? Wann habt ihr mal euren Blick bewusst über eure Umwelt schweifen lassen? Wirklich wahrgenommen was um euch alles passiert - auch die kleinen Dinge? Vielleicht mal in den Himmel hinauf geschaut?

    Das ist auch etwas das ich jedem ans Herz lege wo man auch mal darüber nachdenken kann. ^^
    [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]

    恥ずかしいセリフ禁止!

  10. #10
    Freigeschalteter Otaku Avatar von Flaverraver
    Registriert seit
    Nov 2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    20
    Punkte
    1.427
    Errungenschaften:
    Senpai1000 Erfahrungspunkte

    AW: Animes, die zum Nachdenken anregen

    Clannad
    Wurde hier auch schon von ein paar Leuten angesprochen, aber dieser Anime trifft einen einfach so hart auf einer emotionalen Ebene, dass man im Prinzip garnicht daran vorbei kommt sich Gedanken darüber zu machen, oder eventuell sogar auf Basis der Erfahrungen die man mit diesem Anime gesammelt hat, sogar im echten Leben andere (evt bessere?) Entscheidungen zu treffen. Vor allem Dingen gefiel mir der Gedanke, als der Protagonist anfing arbeiten zu gehen. Will an der Stelle aber auch nicht zu viel spoilern :D

    Ano Hi Mita Hana no Namae o Bokutachi wa Mada Shiranai
    Der Anime behandelt im Wesentlichen so ziemlich das tragischste Thema, was einem Menschen widerfahren kann - der Tod. Regt definitiv zum Denken an und führt am Ende vermutlich auch zu einigen Tränen ...

  11. #11
    Kleiner Experte
    Registriert seit
    Jun 2014
    Beiträge
    72
    Punkte
    2.980
    Errungenschaften:
    1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: Animes, die zum Nachdenken anregen

    Ich musste (und muss) sehr viel bei Neon Genesis Evangelion sowie Ghost in the Shell nachdenken... NGE ist einfach so vielschichtig das man selbst nach dem 10. Mal noch nicht alles verstanden hat. Ghost in the Shell - wie auch Psycho Pass - lässt mich sehr viel über unsere jetzige und evt. zukünftige Gesellschaft nachdenken. Wenn immer mehr und mehr von einer totalen Vernetzung der Welt und des Körpers (siehe GitS) abhängt, wird es Leute geben die das alles andere als erfreulich finden.
    An sich würde ich am liebsten nur solche Animes schauen, jedoch drückt das auf Dauer ziemlich auf das Gemüt.. was natürlich nicht heißt das solche Animes schlecht sind - im Gegenteil.
    Jedoch muss ich dann einfach mal so was lustiges wie Space Dandy dazwischen schieben bevor ich mich auf die 2. Staffel von Psycho Pass o.ä. stürze :D

    Sehr empfehlenswert finde ich auch Berserk.. spielt zwar nicht in der Zukunft, ist aber ein sehr tiefgreifender Anime - ich mag die TV Serie mehr als die Filme, jedoch sind die Filme nicht schlecht o.ä., nur kürzer

  12. #12
    Freigeschalteter Otaku Avatar von DannyB
    Registriert seit
    Jul 2014
    Beiträge
    38
    Punkte
    1.814
    Errungenschaften:
    1 Jahr registriert1000 Experience Points

    AW: Animes, die zum Nachdenken anregen

    Da gibt es so viele Serien die einen zum Nachdenken anregen, dass ich gar nicht alle aufzählen kann. Die Serien laden ja fast immer zum Nachdenken an, sei es über das Reale Leben, unsere Gesellschaft, oder die Serie an sich. Ich bringe hier nur ein paar Serien und nur kurze Stichworte an...

    Fullmetal Alchemist/FMA Brotherhood: Heiligt der Zweck immer die Mittel? Wie weit darf und kann der Mensch gehen, bevor er sich selbst verliert?
    Elfen Lied: Wird uns unsere eigene Wissenschaft und die Forschung ewig weiterhelfen, oder werden wir irgendwann daran zugrunde gehen? Und wie gehen wir mit Leuten um, die anders sind als wir?
    Code Geass: Wie leicht lässt sich die Menschheit manipulieren? Was bringen uns politische und militärische Konflikte, also noch mehr Leid?
    Neon Genesis Evangelion: Woher kommen wir? Wohin gehen wir? Und wie werden wir gehen? Wer ist dieses "wir" überhaupt?
    Ghost in the Shell: Was bringt unsere Zukunft und was passiert wenn der Fortschritt weiterhin auch missbraucht wird?
    Death Note: Wo legen wir unsere moralischen Maßstäbe an? Wo endet die Grenze zur Gerechtigkeit und wird Kriminalität?

    Die Liste lässt sich beliebig lange erweitern, in nahezu jeder Serie findet man doch heutzutage Ansätze zum Nachdenken und Philosophieren.

  13. #13
    Kleiner Experte
    Registriert seit
    Feb 2014
    Beiträge
    84
    Punkte
    3.030
    Errungenschaften:
    Galerie Aussteller1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: Animes, die zum Nachdenken anregen

    "Die Ewigkeit, die du dir wünscht" hat mich sehr zum Nachdenken gebracht- was tun wenn dein Liebster ins Koma fällt- sich auf jemand anderes einlassen oder vielleicht vergeblich auf das aufwachen warten und wenn man sich für das erstere entscheiden würde und die Person,die im Koma liegt wacht wieder auf- soll man dann zur alten Liebe zurückkeheren oder bei der Neuen bleiben

  14. #14
    Neuling auf Bewährung Avatar von Fenrir
    Registriert seit
    Jan 2015
    Beiträge
    13
    Punkte
    1.226
    Errungenschaften:
    Senpai1000 Erfahrungspunkte

    AW: Animes, die zum Nachdenken anregen

    Black Lagoon
    fand ich sehr inspiriend, vorallem die Charaktere, deren Motive, Hintergründe und Schicksalschläge, die ihnen den Weg für ihr Mindset geebnet haben,
    hat schöne philosophische Ansätze in die man viel reininterpretieren kann,
    wie z.B. das Gleichnis von den wandelnden Toten und der Stadt der Lebendigen, die für manche nur eine Fata Morgana ist,
    den nicht reel existierenden Unterschied in vielen Belangen,
    der Frage der Freiheit / dem freien Willen = Menschen sind wie Würfel
    usw

  15. #15
    Neuling auf Bewährung
    Registriert seit
    Mar 2015
    Beiträge
    3
    Punkte
    1.077
    Errungenschaften:
    Senpai1000 Erfahrungspunkte

    AW: Animes, die zum Nachdenken anregen

    Sehr zum Nachdenken hat mich

    Death Note

    gebracht,

    das Menschen, die auf so guten Wege waren (Studium und Anstreben einer Hohen polizeilichen Stelle), so tief sinken können. aus diesem Wahnsinn nicht wieder raus kommen... das fand ich sehr beänstigend und leider auch Real...

  16. #16
    Kleiner Experte
    Registriert seit
    Feb 2015
    Ort
    Ruhrpott ( NRW )
    Beiträge
    55
    Punkte
    2.052
    Errungenschaften:
    Senpai1000 Erfahrungspunkte

    AW: Animes, die zum Nachdenken anregen

    Wie schon mehrmals in anderen threads erwähnt, hat mich AngelBeats! sehr zum Nachdenken gebracht. Oder viel mehr die Geschichte von Otonashi : )
    Ich habe mich mit dem Thema Organspende beschäftigt und mir einen Ausweis dafür besorgt. Ich hoffe, das da noch mehr Menschen mitmachen : )

  17. #17
    Freigeschalteter Otaku
    Registriert seit
    Feb 2015
    Beiträge
    28
    Punkte
    2.044
    Errungenschaften:
    Senpai1000 Erfahrungspunkte

    AW: Animes, die zum Nachdenken anregen

    Naruto regt mich immer wieder zum nachdenken an. weil man einfach keinen hass hegen soll und sein leben einfach genießen soll. Auch soll man auch nicht einfach das handtuch werfen, weil ein paar steine im weg liegen. Aber auch One Peace und Accel World haben es schon geschafft. Auch einige weitere regte mich schon an. Der Anime wo ich mich nach dem Ende bist jetzt am meisten Zeit fürs nachdenken genommen habe, ist Neon Evangelium Genesis.

  18. #18
    Freigeschalteter Otaku
    Registriert seit
    Mar 2015
    Beiträge
    20
    Punkte
    1.933
    Errungenschaften:
    Senpai1000 Erfahrungspunkte

    AW: Animes, die zum Nachdenken anregen

    Sword Art Online hat mich auf jeden Fall zum Nachdenken angeregt. Man macht sich wirklich ernste Gedanken zum Thema Realität bzw. wann ist etwas real. Und auch ansonsten würde ich sagen, dass Animes zum Nachdenken anregen, weil man eigentlich immer, wenn z.B. der Protagonist vor einer wichtigen Entscheidung steht, mitüberlegt und abwägt und dabei Teilweise auch ins Grüblen kommt, warum man soch so und so entscheiden würde und warum sichder Protaginst ggf. anders entschieden hat.

  19. #19
    Freigeschalteter Otaku
    Registriert seit
    Mar 2015
    Beiträge
    20
    Punkte
    1.938
    Errungenschaften:
    Senpai1000 Erfahrungspunkte

    AW: Animes, die zum Nachdenken anregen

    Für mich gehört aufjedenfall Kami-sama no Inai Nichiyoubi zu "Animes, die zum Nachdenken anregen". Er schafft es einfach ein Thema aufzugreifen was nahezu Jeden betrifft und fesselt. Dies mit der Story und den Charakteren verbunden finde ich persönlich grandios wie damit umgegangen wird. Selbst nach Abschluss des Anime musste ich immer noch darüber nachdenken, auch einfach um erst einmal alles überhaupt zu verstehen und nachvollziehen zu können :D Jeder der sich mit dem Thema "Leben & Tod" beschäftigt, kann ich diesen Anime nur herzlichst empfehlen ^^

  20. #20
    Freigeschalteter Otaku
    Registriert seit
    Feb 2015
    Beiträge
    19
    Punkte
    1.986
    Errungenschaften:
    Senpai1000 Erfahrungspunkte

    AW: Animes, die zum Nachdenken anregen

    Ich würde hier noch Kino no Tabi erwähnen
    Es geht um ein Mädchen was durch die Welt reist und verschiedene Länder kennen lernt.
    Die Bewohner und Regierungen dieser Ländern besitzen meist ein herausstechendes Merkmal, welches sehr sozialkritisch dargstellt wird.
    Dazu wird viel über den Menschen als Nomaden philosophiert.
    Der Anime Inspiriert auf jedenfall zum nachdenken

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158