Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 124

Thema: Gefühle bei Animes?

Dieser Thread wurde durchschnittlich mit 5 Sternen bewertet, wobei 1 Stern die schlechteste und 5 Sterne die beste Bewertung ist. Es haben insgesamt 2 Mitglieder eine Bewertung abgegeben.

  1. #1
    Neuling auf Bewährung Avatar von Redanka
    Registriert seit
    Mar 2014
    Beiträge
    2
    Punkte
    2.257
    Errungenschaften:
    1 Jahr registriert1000 Experience Points

    Gefühle bei Animes?

    Hallo Community,

    ich schaue mir derzeit Guilty Crown (Ep.19) an und muss sagen: Ich bin Gefühlsmäßig ziemlich berührt!
    Ich kann mich in die Personen hineinversetzen und die Emotionen nachempfinden.
    Es ist wirklich krass was sich da alles aufrührt.
    Diese Gefühl ist, als ob mir der Rest der Welt in diesem Moment vorbeizieht und die Realität Zweitrangig ist.

    Aber das ist nicht das einzigste mal das ich so gefühlt habe.
    Genauso ging es mir bei Angel Beats, Clannad, Toradora ... (ich hab geweint vor Emotionen)

    Diese Geschichten gehen mir ziemlich ans Herz und berühren mich sehr, trotz das ich ein Junge bin.

    Nun meine Frage, bin ich ein "Weichei" oder bin ich nicht der einzigste?

    Bitte antwortet ehrlich.
    Servus

  2. 1 Benutzer sagt Danke:

    DarkTerminator (24. July 2014)

  3. #2
    Freigeschalteter Otaku Avatar von Aisha
    Registriert seit
    Aug 2013
    Ort
    Österreich, nh. Linz
    Beiträge
    25
    Punkte
    3.734
    Errungenschaften:
    1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: Fühlt ihr das Gleiche?

    Ne, bist du nicht, mir geht aus auch oft so
    Ich muss sehr oft weinen bei Animes^^
    Ps.: Bin auch ein Junge (17).

  4. #3
    Kleiner Experte Avatar von AnimeGuy69
    Registriert seit
    Mar 2014
    Beiträge
    85
    Punkte
    4.702
    Errungenschaften:
    TomodachisTagger Amateur1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: Fühlt ihr das Gleiche?

    Mmmmmh ich glaube ich bin zu gefühlslos :D

  5. #4
    Kleiner Experte Avatar von KICKinYaFACE
    Registriert seit
    Jun 2013
    Beiträge
    86
    Punkte
    4.136
    Errungenschaften:
    1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: Fühlt ihr das Gleiche?

    Über Guilty Crown kann ich jetzt nicht viel sagen weil ich den noch nicht geguckt hab, aber bei Angel Beats und Clannad gingen auch ziemlich die Emotionen in mir hoch. Weinen musste ich aber irgendwie noch nie. Hab generell schon ziemlich lange keine Träne mehr vergossen xD (m21). Also gefühlsmäßig haben mir es schon einige Animes angetan, weinen kann ich dabei aber nicht.

    lg kick

  6. #5
    der nicht Langweiler Avatar von Freeker
    Registriert seit
    Nov 2013
    Ort
    Eifel
    Beiträge
    1.210
    Punkte
    13.195
    Errungenschaften:
    TomodachisGalerie AusstellerTagger Profi10000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: Fühlt ihr das Gleiche?

    Guilty Crown fand ich jetzt nicht so Emotional wie deine anderen Beispiele. Bei denen stimme ich dir nämlich zu

  7. #6
    Freigeschalteter Otaku
    Registriert seit
    Mar 2014
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    24
    Punkte
    2.152
    Errungenschaften:
    1 Jahr registriert1000 Experience Points

    AW: Fühlt ihr das Gleiche?

    Guilty Crown und Clannad habe ich nur paar folgen mal erwischt, stehn bei mir aber hoch oben auf der liste.

    bei angel beats kann ich dir aber recht geben, in der letzten folge habe ich rotz und wasser geheult ._.
    auch wenn es ein anime ist, nur gezeichnet trotzdem kommen für mich persönlich die emotionen irgendwie deutlicher rüber als in so einem film... jut paar filme sind auch emotional aber ich finde animes bringen das noch etwas besser rüber, ka wieso aba ist einfach so...^^"

    gutes beispiel finde ich wedding peach oder auch sailor moon. wobei ich die letzte staffel am traurigsten fand allein wegen bunny und mamoru...

    ich finde nicht nur weil du ein junge bist das du ein weichei bist eher im gegenteil, ich mag jungs die etwas sentimental sind. seintimental, einfühlsam...gefühlvoll einfach ^^"
    ich find das ist eine schöne eigentschaft die leider viel zu wenig jungs haben ^^"

    weichei... nur weil man gefühle zeigt? DAS ist mensch sein...

    der eine zeigt mehr gefühle der andere weniger... naja.. von deiner sorte könnten sich einige jungs/männer was abschneiden ^^"

    mhh bin nen mädchen da is des "gefühlvolle" für mich normal ^^" kann eher nich verstehn wie manche nen "härteren" kern quasi haben und nicht eine träne weinen oder manches noch nichtmal traurig oder sowas finden... beispiel: titanic ich heul wie ein wasserfall und mein freund futtert ein twix und fragt mich "willst des andere?" .....

    grob gesagt weichei ist okay ^^"
    Geändert von Shayuna (31. March 2014 um 23:25 Uhr)

  8. #7
    Erfahrener Otaku Avatar von Ronae
    Registriert seit
    Nov 2013
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    185
    Punkte
    4.563
    Errungenschaften:
    1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: Fühlt ihr das Gleiche?

    Richtig hart fand ich bisher nur Clannad: After Story. Man hat über die vielen Folgen einfach eine gewisse Beziehung zu den Charakteren aufgebaut, wodurch es einen besonders trifft, wenn nach einer ganzen Staffel und über der Hälfte der zweiten Staffel, die Dramakurve so rasant ansteigt. Ich bin noch immer traumatisiert... Jedenfalls muss ich mich stark zurückhalten, wenn ich "The Palm Of A Tiny Hand" nur höre.

    Nicht so hart fand ich Angel Beats!, da die Serie viel zu kurz und die Charakterentwicklung viel zu sehr auf der Strecke geblieben ist, um sich da dermaßen reinzusteigern. Guilty Crown, Elfen Lied, Kanon, Puella Magi Madoka Magica, Toradora! oder Ano Hi Mita Hana no Namae o Bokutachi wa Mada Shiranai fand ich schlimmer.
    Animeliste: ====> [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] <====

  9. #8
    Freigeschalteter Otaku Avatar von Skygearz
    Registriert seit
    Mar 2014
    Beiträge
    11
    Punkte
    2.830
    Errungenschaften:
    1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: Fühlt ihr das Gleiche?

    Ich kenne diese Gefühle auch der gut vor allem bei Guilty crown ,GC habe ich mittlerweile schon 4x geschaut :D
    aber auch bei animes wie mirai nikki oder Angle beats kann ich sagen das ich solche Gefühle habe ^-^

  10. #9
    Kleiner Experte Avatar von Doka
    Registriert seit
    Jan 2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    78
    Punkte
    3.010
    Errungenschaften:
    TomodachisTagger Amateur1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: Gefühle bei Animes?

    angel beats fand ich schon sehr heftig, da konnt ich mir die tränen nicht verkneifen, aber clannad after story ist bisher nummer 1 in sachen emotionalität. ab folge 8 war es schon oft berührend aber folge 17 war zwischendurch zu hart für mich ich weiß nicht wie sehr und wie lange ich danach geheult habe, aber ich stehe dazu Übrigens bin ich auch ein Junge, 19, und auch wir Männer dürfen mal weinen :D deswegen mag ich solche Animes auch so sehr, eine" Reale" Sendung oder ein Film hat mich noch nie wirklich berührt

    Ich hasse es wenn mein handy etwas schreibt was es nicht Kartoffel
    [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] <- das bin ja ich
    Meine Top 3 Animes
    ~Clannad~ __ ~Angel Beats~ __ ~Monogatari Reihe~

  11. #10
    Erfahrener Otaku Avatar von Diablo
    Registriert seit
    Mar 2014
    Ort
    Niederösterreich
    Beiträge
    201
    Punkte
    3.348
    Errungenschaften:
    Erste GruppeGalerie Aussteller1000 ErfahrungspunkteHikikomoriTomodachis

    AW: Gefühle bei Animes?

    Also emotionen kann ich schon bei manchen animes empfinden aber weinen kann ich dabei nicht obwoh es schon manche szenen gibt wo man einfach nur weinen möchte aber dasliegt nicht in meiner natur

    Mirai Nikki und Angle Beats sind da gute animes

  12. #11
    Freigeschalteter Otaku Avatar von Pro-Kaemper
    Registriert seit
    Mar 2014
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    14
    Punkte
    2.142
    Errungenschaften:
    1 Jahr registriert1000 Experience Points

    AW: Gefühle bei Animes?

    Also bei mir war es so: Ich habe erst vor kurzen angefangen Animes zu schauen. Dabei war Clannad + After Story einer meiner ersten Animes. Darum denke ich, weil ich noch so frisch war in diesem Sektor konnte ich mich vom heulen nicht mehr beruhigen! Selbst jetzt noch! Und geschaut habe ich ihn vor ein paar Monaten.
    Sonst wie die meisten konnte ich mir auch bei AnoHana, Toradora, Guilty Crown, Elfen Lied keine Träne verkneifen. Angel Beats habe ich vor ein paar Tagen beendet. Und da waren die Emotionen schon nicht mehr so heftig, weil je mehr Animes man schaut, umso abgehärteter ist man dagegen, leider Musste aber trotzdem heulen.

    Und wie steht es eigentlich mit den übrigen Key Werken? (Kanon 2006, Air)
    Sind die auch so Emotional?
    Geändert von Pro-Kaemper (2. April 2014 um 08:59 Uhr)

  13. #12
    Erfahrener Otaku Avatar von Ronae
    Registriert seit
    Nov 2013
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    185
    Punkte
    4.563
    Errungenschaften:
    1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: Gefühle bei Animes?

    Zitat Zitat von Pro-Kaemper Beitrag anzeigen
    Und wie steht es eigentlich mit den übrigen Key Werken? (Kanon 2006, Air)
    Kanon (2006) fand ich super. Wie Clannad-Light, da dort ebenso mit den Emotionen gespielt wird, aber auch viel Humor mit einfließt. Die Serie ist aber kürzer, weshalb einem nicht nach 40 Folgen, in denen man sowas wie eine tiefere Beziehung zu den Charakteren aufgebaut hat, plötzlich das Herz rausgerissen wird.

    Air habe ich nach vier Folgen angebrochen, weil ich den Hauptcharakter total dumm und langweilig finde. Bis dahin war die Story auch toter als tot (finde ich).

    Little Busters! habe ich mir zwei Folgen von angetan und kann damit nichts anfangen.


    Wenn du auf Dramas stehst, ist Puella Magi Madoka Magica vielleicht noch was für dich. Ich fand vor allem das Ende schon sehr emotional.
    Geändert von Ronae (2. April 2014 um 12:22 Uhr)
    Animeliste: ====> [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] <====

  14. #13
    Neuling auf Bewährung Avatar von spacenight
    Registriert seit
    Jan 2014
    Beiträge
    12
    Punkte
    2.309
    Errungenschaften:
    1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: Gefühle bei Animes?

    Ich wäre eher für Dennjou Coil der is auch recht dramatisch zum Schluss!

    Gesendet von meinem MI 2S mit Tapatalk

  15. #14
    Red
    Red ist offline
    知らぬが仏。 Avatar von Red
    Registriert seit
    Jan 2014
    Beiträge
    727
    Punkte
    10.608
    Errungenschaften:
    TomodachisGalerie Aussteller50000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: Gefühle bei Animes?

    Ich denke nicht, dass du ein Weichei bist sondern das das auch für einen Typen ne ganz normale Reaktion ist.
    Abhängig vom Individuum ist eben die emotionale Teilnahme am Geschehen eines Filmes mehr oder weniger ausgeprägt und du hast Glück, dass du dich durch Animes(und Filme etc.) bewegen lässt.
    Abhängig von Story, Charakterdarstellung ,Gesamtstil, Dauer und natürlich Genre entwickeln wir Menschen oft eine Bindung zu den jeweils geschauten Personen oder identifizieren uns sogar mit ihnen. So kann es eben vorkommen, dass eine tragische Entwicklung oder auch ein Happy Ending uns stark bewegen.
    Generell gilt ja, dass Serien und Filme uns stärker tangieren als z.B. Computerspiele.
    Also völlig normal, wie auch die meisten Rückmeldungen hier unterstreichen.
    Geändert von Red (2. April 2014 um 17:58 Uhr)
    [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]

    Zitat Zitat von Azathoth Beitrag anzeigen
    Wenn du Fragen hast, kannst du dich gerne an mich wenden.

  16. #15
    Erfahrener Otaku Avatar von Ronae
    Registriert seit
    Nov 2013
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    185
    Punkte
    4.563
    Errungenschaften:
    1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: Gefühle bei Animes?

    Ich glaube auch nicht, dass man zwangsläufig gefühlskalt ist, wenn man nicht weint. Für manche ist es wirklich nur ein Anime und mehr nicht. Die betrachten es mit etwas mehr Abstand, während andere voll in der Handlung aufgehen und die Realität um einen herum teilweise ausblenden.

    Auch wenn ich einen Bekannten, der lt. eigener Aussage bei Clannad: After Story keine Träne vergossen hat, liebevoll ein herzloses Otakuschwein genannt habe.

    Was die Akzeptanz von weinenden Männern angeht, so sind die Reaktionen der Damenwelt doch sehr durchwachsen. Manche sind noch in der Phase, wo sie sich gerne von Machos verarschen lassen - Hauptsache der Kerl sieht gut aus und benimmt sich wie ein Pascha (Weinen darf der nie).

    Andere sind reifer und suchen einen Mann für eine längere Beziehung oder vielleicht auch Heirat und Kinder. Intelligente Frauen planen halt gerne sehr weit voraus. Machos oder allgemein sehr egoistische Männer zählen nicht zu den treuesten Begleitern, die sich gerne lange fest binden. Zudem gehen nicht so gefühlskalte Männer auch besser mit Kindern um und besitzen mehr Empathie.

    Gut, die ganz naiven Hühner bilden sich noch ein ihren Pascha schon irgenwann geändert zu bekommen, bis er ihren Ansprüchen genügt und lassen sich teilweise jahrelang bescheißen und versklaven. Solche Typen ändern sich nie und werden immer Arschlöcher bleiben. Außerdem sollte man sich lieber jemanden suchen, der wirklich zu einem passt und nicht mit der Vorstellung rangehen, dass man ihn sich halt zurechtbiegt.

    Ich denke, wenn jemand noch nicht reif genug ist für einen Mann, der auch Emotionen zeigt, dann ist es auch nicht die Richtige. Natürlich sollte der Mann nicht bei jeder Gelegenheit in Tränen aufgehen. ^^

    Ich persönlich liebe z.B. Kinder, weil diese was ihre Gefühle angeht immer ehrlich sind und sich nicht verstellen. Die sagen einem was ihnen nicht passt, aber zeigen einem auch was ihnen gefällt. Je älter man wird, desto mehr unterdrückt man seine Gefühle und versucht sich einem bestimmten Ideal zu nähern. Meine "Traumfrau" hat sich daher auf jeden Fall noch einen Teil ihrer kindlichen Verspieltheit und Unbeschwertheit erhalten. Ich mag Leute nicht, die sich nur verstellen, zumindest nicht in einer Beziehung. Es gehört in einer Beziehung dazu, dass man seinen Partner auch mit allen Schwächen akzeptiert.
    Geändert von Ronae (2. April 2014 um 16:44 Uhr)
    Animeliste: ====> [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] <====

  17. #16
    Freigeschalteter Otaku
    Registriert seit
    Apr 2014
    Ort
    Also meine Mami hat mir gesagt, dass ich das niemanden sagen darf :S
    Beiträge
    19
    Punkte
    2.142
    Errungenschaften:
    1 Jahr registriertTagger Second Class1000 Experience Points

    AW: Gefühle bei Animes?

    Uff Ronae da bin ich total deiner Meinung! Am meisten zum Thema, dass man seine Kindheit bewahren sollte! Ich bin zwar grade mal 18, aber muss sagen das sich viele meiner Zeitgenossen sich viel zu viel Stress aufladen. Man sollte immer den Spaß in sich behalten ^^
    Aber um wieder zurück zum Thema zu kommen ^^ Ich bin auch ein typ Mensch der in einem Gut dargestellt anime/manga sich richtig in ein Charakter hineinversetzten kann *_* Und ertappe mich dann immer selber wie ich anfange mit den Charakteren zu sprechen O.o Ich sollte mal zum Onkel Doctor gehen xD
    Aber ne spaß bei seite: Ich denke, dass gehört einfach dazu. Das macht es doch grade aus wenn man ein Anime richtig gern gewonnen hat, dass man auch mal Mans genug ist eine Träne rollen zu lassen. Immerhin sollte man einen Meisterwerk zeigen das es unglaublich gut ist x3

  18. #17
    愛してる~ Avatar von famoon
    Registriert seit
    Oct 2013
    Ort
    East Blue
    Beiträge
    306
    Punkte
    9.803
    Errungenschaften:
    TomodachisGalerie Aussteller10000 ErfahrungspunkteHikikomori

    Gefühle bei Animes?

    Also da bist du wirklich nicht der einzige :D ich hab schon unendliche Male weinen müssen und ich kenne viele andere, die dies auch tun mussten^^ besonders dieses Gefühl, dass die normale Welt plötzlich zweitrangig ist, kenne ich gut! Ich finde, bei Animes ist es viel emotionaler als in vielen anderen Filmen... vielleicht ist das Einbildung, aber so war es bis jetzt! Obwohl ich in letzter Zeit gar keine normalen Filme mehr schaue... also egal ob Männlein oder Weiblein, wenn es einem das Herzchen erweichen lässt, dann ist es halt so :D und daran ist nichts schlimmes auszusetzen!


    Sent from my iPhone using Tapatalk
    Geändert von famoon (2. April 2014 um 18:54 Uhr)
    [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]
    [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]

  19. #18
    東方の老練家 Avatar von Daimyo Tokugawa
    Registriert seit
    May 2013
    Ort
    Gensokyo
    Beiträge
    1.693
    Punkte
    45.014
    Errungenschaften:
    TomodachisErste GruppeGang LeaderGalerie AusstellerTagger Profi

    AW: Gefühle bei Animes?

    Es ist wohl bei allen Medien so, ob Filme, Serien, Theaterstücke, Schauspielerei, Animes usw.
    Man hat immer gewisse Gefühle.
    Diese Gefühle müssen nicht immer positiv sein. Aber Gefühle verspürt man trotzdem, wenn nicht bewusst, dann wenigstens unbewusst.

    So natürlich auch bei Animes.
    Und jeder kennt das: Etwas, was einem gefällt, weil bestimmte Elemente so berührend sind, lösen unbeschreibliche Gefühle aus. Das kann Euphorie sein, das kann auch Hass sein, aber auch Erleichterung, Verzweiflung, Hilflosigkeit usw.
    Der springende Punkt ist, dass man sich in die Figuren und in die Situationen der Figuren hineinversetzen kann. Wenn man das kann bzw. macht, sind die Gefühle viel intensiver. Dadurch verspürt man auch eine gewisse Nähe zu den Figuren.
    Und wenn eine Figur bspw. in einer sehr schrecklichen Situation ist (Schicksalsschlag), dann spürt man den Schmerz deutlicher, weil es so ist, als würde man selber einen Schicksalsschlag erleiden.


    Solche Gefühle hatte ich schon des Öfteren.
    Meine Klassiker sind Angel Beats und Clannad.
    Ich kann es nicht sonderlich verkraften, wenn eine Person (ob jetzt fiktiv oder in der Realität), die mir irgendwie wichtig ist, aus unterschiedlichen Gründen die sterbliche Welt verlässt. Der Schmerz brennt sich in mein Gedächtnis ein und bleibt womöglich mein Leben lang.
    Ein paar Szenen aus diesen Animes hatten genau diesen Effekt bei mir gehabt, weswegen ich Tränenfontänen vergossen habe, meine Gefühle waren in einem Höhepunkt des Leids und Mitgefühls, dass ich es nicht vermeiden konnte, meine Tränen zurückzuhalten. Da ich mich automatisch und/oder unbewusst in die Person hineinversetze, spüre ich die Folgen gewisser Ereignisse in vollem Ausmaße. Bei diesen zwei Animes war das sogar so stark, dass ich meinen könnte, dass mein Herz geblutet hat. Vor allem bei der zweiten Staffel von Clannad, bei dem ein Schicksalsschlag dem anderen folgt, fühlte ich eine "Euphorie des Schmerzes und Leids". Einige Szenen waren sehr erschütternd, weswegen ich einige Stopps einlegen musste, da ich so viel auf einmal nicht verkraften konnte.
    Genau aus diesem Grund hasse ich eigentlich Dramen, da ich nicht viel verkraften kann, aber andererseits sind Dramen einer meiner Lieblingsgenres im Animebereich, da sie sehr belehrend sein können, wenn das eigene Leben auf den Kopf fällt und man aussichtslos zu sein scheint. Es geht alles schief, das Leben macht keinen Spaß mehr, man möchte am liebsten so schnell wie möglich sterben, da man eben nichts mehr verkraften kann.
    Diese tragische Situation müssen leider einige Menschen durchleben. Und genauso könnte es jeden betreffen. Lebensverändernde Ereignisse kommen meistens immer unangekündigt, weswegen man anfangs so hilflos ist und nichts mehr alleine kann. Man schwebt in einer Leer, die keinen Ausgang hat; das Leben, die Welt und die Realität ziehen an einem vorbei, während man dabei ist, die Tatsachen nachzuvollziehen und zu realisieren.

    Eben diese Momente in Animes faszinieren mich, weswegen ich auch Dramen gucke. Jedes Mal bekomme ich bedrückende Gefühle, wenn etwas Schlimmes geschieht.
    Ich schaue mir an, wie die Figuren mit den Schicksalsschlägen umgehen, wie sie sich wieder aufraffen und ihr Leben weiterleben. Meistens gibt es auch zum Glück ein Happy End. Das macht mich immer so froh und glücklich. Die schlimmen Phasen zu überwinden und glücklich weiterleben zu können; eventuell das Leben wieder von vorne zu beginnen, diese Dinge gefallen mir.


    Und an dieser Stelle beende ich mein Statement hierzu. :D
    Diverse Clubs:[Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]
    [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]
    Alles, was das Touhou-Herz begehrt:[Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]
    [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]

  20. #19
    Freigeschalteter Otaku Avatar von Axel87
    Registriert seit
    Feb 2014
    Beiträge
    38
    Punkte
    3.218
    Errungenschaften:
    1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: Gefühle bei Animes?

    Also natürlich empfinde ich bei jedem Anime Emotionen, manche sind lustig, die anderen halt traurig.
    So richtig mitgefiebert habe ich bei sword art online, tsubasa chronicle, gurren lagann und zero no tsukaima.
    Ich habe zwar nie geweint, aber ich hatte da gänsehaut.

  21. #20
    Anime Otaku | アニメオタク Avatar von Shirobaka
    Registriert seit
    Feb 2014
    Ort
    Rheinland-Pfalz/Eifel
    Beiträge
    252
    Punkte
    3.927
    Errungenschaften:
    Tomodachis1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: Gefühle bei Animes?

    Ich habe Guilty Crown, Clannad, Toradora, Angel Beats alles gesehen, es waren in jedem dieser Animes genug Scenen wo ich wirklich schon sauer auf mich war weil ich einfach nicht heulen konnte..
    Ich schaue gerne Animes wo es um Emotionen geht und wo man sich schon regelrecht mit dem Charakter vergleichen könnte, ich muss leider sagen ich bin kein Mensch der nah am Wasser gebaut ist, aber ehrlich gesagt macht es mich irgendwie schon sauer das ich nicht wirklich meine "Gefühle" bei einem Anime zeigen kann...
    Mach dir keine sorgen du bist weder ein Weichei noch ist es unnormal, der eine Mensch zeigt mehr un der andere weniger Emotionen auf traurige Filme/Animes, das ist völlig normal

Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158