Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 37

Thema: Genre-Geschmack verändert?

Dieser Thread wurde durchschnittlich mit 5 Sternen bewertet, wobei 1 Stern die schlechteste und 5 Sterne die beste Bewertung ist. Es haben insgesamt 2 Mitglieder eine Bewertung abgegeben.

  1. #1
    Neuling auf Bewährung
    Registriert seit
    Feb 2015
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    11
    Punkte
    1.835
    Errungenschaften:
    Tagger AmateurSenpai1000 Erfahrungspunkte

    Genre-Geschmack verändert?

    Hallo Leute,
    ich habe da mal eine Frage. Hat sich in laufe der Zeit, während ihr Animes geguckt/guckt habt, euer Genre-Geschmack verändert oder ist er von Anfang bis jetzt geblieben.

    Mir ist aufgefallen, dass ich als ich angefangen habe wirklich alles geguckt habe. Ich mochte sehr dieses Schulleben und Alltag von den Protagonisten. Aber mittlerweile wird mir das langsam langweilig und will nur noch so epische und spannende ANimes (Aktion, villt Splatter, Adult , Horror , Violence )wie z.B Attack on Titan oder Tokyo Ghoul. Leider gibt es davon nicht sehr viele (hab schon alle geguckt) bzw. es kommen auch nicht sehr viele von solchen Meisterwerken.

    Aber wie ist es bei euch? Hat sich euer Geschmack verändert? Oder ist er bei euch von Anfang an gleich geblieben?

    LG: Anifreaks

  2. #2
    Anime Otaku | アニメオタク Avatar von Shirobaka
    Registriert seit
    Feb 2014
    Ort
    Rheinland-Pfalz/Eifel
    Beiträge
    252
    Punkte
    3.908
    Errungenschaften:
    Tomodachis1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: Genre-Geschmack verändert?

    Ich habe bisher keine "Genrewandlung" durchgemacht, anfangs habe ich zwar viel die Genres Romance, School, Slice of Life geschaut aber was School und Slice of Life anbelangt gibts leider nicht mehr viel was ich nicht gesehen habe, daher ist eig. als Hauptgenre welches bei jedem Anime bei mir vorhanden sein sollte Romance geblieben.
    Natürlich gibt es da ausnahmen wie Tokyo Ghoul oder sowas.

  3. #3
    Darker than Black Avatar von exterminus
    Registriert seit
    Dec 2013
    Beiträge
    497
    Punkte
    4.552
    Errungenschaften:
    1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: Genre-Geschmack verändert?

    Ich denke es ist ganz normal wenn du allen Genres aufgeschlossen bist und es in bestimmten Bereichen es ein Überangebot gibt das man mehr auf die Außnahmen schaut.

    Bei mir zumindest würde ich nicht sagen das sich grundsätzliche Geschmack geändert hat, nur alle Genres habe ihre höhen und tiefen.
    Ich glaub ich schau auch nach denn ca. 20 Mal noch immer gerne K-On an, aber in der Zwischenzeit schaue ich halt auch mal gerne wieder Psycho-Pass , mahouka koukou no rettousei oder auch gerne nochmal Seiken Tsukai no World Break, Tokyo Goul oder non non biyori an ... letztens nochmal usagi drop tja ...
    Bei mir zumindest hab ich eher das Problem das ich kaum noch nachkomme mir geplantes anzuschauen, da ich einfach schon zuviele Lieblingserien hab die ich immer wieder gerne nochmal anschaue . Momentan versuche ich Kill la Kill nachzuholen und wow ich bin schon bei Folge 17

  4. #4
    Treues Mitglied Avatar von Emizel
    Registriert seit
    Jan 2014
    Beiträge
    353
    Punkte
    8.699
    Errungenschaften:
    Tomodachis10000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: Genre-Geschmack verändert?

    Mein Geschmack hat sich nicht wirklich verändert, würde eher sagen das ich gegenüber manchen Genres mit denen ich vorher nicht wirklich viel anfangen konnte jetzt etwas aufgeschlossener gegenüber bin. Hätte bestimmt vor einem guten Jahr nicht gedacht das mir auch mal ein Mecha Anime gut gefallen kann.
    Hold your memories close to your heart
    [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]/[Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]/[Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]
    [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]

  5. #5
    ~ Yanagi ni Kaze ~ Avatar von Asturaetus
    Registriert seit
    Jun 2013
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    388
    Punkte
    4.627
    Errungenschaften:
    Galerie Aussteller1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: Genre-Geschmack verändert?

    Hm ... ich kann zwar in der Retrospektive feststellen das ich dann doch mit der Zeit etwas kritischer geworden bin und manch Titel den ich früher noch im Bereich "in Ordnung" bis "gut" eingeordnet hätte bei mir heute nur noch ein "durchschnittlich" erreicht. Aber hinsichtlich der Genre-Auswahl bzw. des Genre-Geschmacks hat sich bei mir eigentlich nichts geändert.

    Das mag aber auch daran liegen, dass ich schon seit jeher eigentlich allen Genres gegenüber aufgeschlossen war. Ich schaue und interessiere mich für so ziemlich Alles - gerade so Sachen an die man sich sonst vielleicht noch nicht ran gewagt hat, üben ja auch so eine gewisse Neugier aus.

    Dazu kommt das ich mir meinen jeweils nächsten Titel auch schon lange nach dem Motto "Worauf habe ich gerade Lust?" aussuche. Also vollkommen ohne jede Systematik. Da bringt man ganz von Alleine auch eine gewisse Abwechslung rein - mal was Seichtes, mal was Dramatisches, mal was Altes/Nostalgisches oder eben der Heißhunger auf ein spezifisches Genre oder Setting. Und dementsprechend kommt es bei mir eigentlich selten hinsichtlich der Genres zur "Übersättigung" und schon gar nicht zu ... nennen wir es mal "Abnutzungserscheinungen".
    [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]

    恥ずかしいセリフ禁止!

  6. #6
    東方の老練家 Avatar von Daimyo Tokugawa
    Registriert seit
    May 2013
    Ort
    Gensokyo
    Beiträge
    1.693
    Punkte
    44.968
    Errungenschaften:
    TomodachisErste GruppeGang LeaderGalerie AusstellerTagger Profi

    AW: Genre-Geschmack verändert?

    Von einer Geschmacksveränderung kann ich nicht reden. Aber es stimmt schon, dass ich mit der Zeit unterschiedliche Genres gucke. Das liegt meistens daran, dass ich zu gegebenen Zeitpunkten einfach die Lust habe, etwas anderes zu gucken. Angefangen hatte ich mit Comedy- und Ecchi-Animes. Ecchi-Animes gucke ich hin und wieder immer noch, aber nicht mehr so häufig wie früher. Comedy-Animes allerdings gucke ich immer noch gerne. Slice of Life-Animes haben im Laufe der Zeit an Gewicht gewonnen. Andere Genres gucke ich auch gerne. Aber hauptsächlich Comedy, Comedy ist fast bei jedem Anime dabei, den ich schaue.
    Diverse Clubs:[Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]
    [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]
    Alles, was das Touhou-Herz begehrt:[Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]
    [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]

  7. #7
    Neuling auf Bewährung
    Registriert seit
    Feb 2015
    Beiträge
    3
    Punkte
    1.120
    Errungenschaften:
    Senpai1000 Erfahrungspunkte

    AW: Genre-Geschmack verändert?

    Also bei mir war das nicht wirklich eine Geschmackswandlung, eher eine Geschmackserweiterung. Ich habe früher Genre wie Ecchi, Splatter und einige andere gemieden, aber mit der zeit wurde ich toleranter und habe angefangen alles mögliche zu schauen.
    Es gibt zwar Genre die ich bevorzuge aber das heißt nicht das ich nur Anime aus den Genre anschaue.

  8. #8
    Allah Avatar von Bumaye
    Registriert seit
    Sep 2014
    Ort
    Greifswald
    Beiträge
    270
    Punkte
    1.996
    Errungenschaften:
    1 Jahr registriert1000 Experience Points

    AW: Genre-Geschmack verändert?

    Slice of Life Dramen mochte ich von Beginn an, selbes gilt auch für gute RomComs, die auf zu viel Ecchi verzichten. Auch Fighting Shounen mag ich immer noch, bin heute aber schwerer zufrieden zu stellen. Für Magical Girl bin ich nach Madoka definitiv offener geworden. Auch in Shoujo musste ich mich erst vorsichtig rein finden, jetzt freu ich mich allerdings auf "Ore Monogatari". Für Moeblobs und Mecha hatte ich nie viel übrig, obwohl es natürlich ganz klar Ausnahmen gibt (K-On!, Code Geass). Bei Sport Anime bin ich immer noch sehr zurückhaltend, Haikyuu! ist wohl der einzige, den ich in den letzten Jahren gesehen habe. Auch Gore finde ich meistens stinklangweilig.

    Ich glaube die Breite an Genres hat etwas zugenommen, aber die grundsätzliche Richtung habe ich schon beibehalten.
    Beste:
    1. Shigatsu wa Kimi no Uso
    2. Toradora!
    3. Clannad Afterstory
    4. Shinsekai Yori
    5. FMA: Brotherhood

  9. #9
    Freigeschalteter Otaku Avatar von Mika-hime
    Registriert seit
    Mar 2015
    Ort
    Wien
    Beiträge
    45
    Punkte
    1.872
    Errungenschaften:
    Tagger AmateurSenpai1000 Erfahrungspunkte

    AW: Genre-Geschmack verändert?

    Um es als Veränderung zu bezeichnen, hab ich eindeutig zu wenig Anime Jahre auf dem Buckel xD
    Ich würde es eher Ausprägung nennen.
    Am Anfang habe ich eigentlich gar nicht auf die Grenres geachtet, wobei ich dazu sagen muss, dass mir da auch alle Anime empfohlen und mehr oder weniger vor die Füße geworfen wurden. Danke auch für zwei 200-Folgen-Anime, btw xD
    (seit dem hab ich eine Allergie gegen Anime mit mehr als 100 Folgen)

    Seit ich selber auch auf die Pirsch gehe, habe ich zuerst vor allem die Serien auf YouTube geschaut. Mir ist schon früh aufgefallen, dass mir Romanze ziemlich wichtig ist und ich auch durchaus Romance ohne Action (also Slice of Life) sehr gerne sehe, solange es irgendetwas gibt was mich fesselt, seien das nun die Charaktere, Story und/oder der Witz.
    Und wo Romance ist, da ist was? Ecchi und Harem. Mir ist relativ bald klar geworden, dass ich beides absolut nicht haben muss. Wobei Harem ja noch geht, weil sowieso immer das erste Mädchen "gewinnt", das man sieht/kennen lernt (ernsthaft jetzt), außer es wird nicht aufgelöst natürlich.
    Ecchi und Harem zusammen ertrage ich allerdings kaum noch. Das ist in letzter Zeit wirklich ernst geworden und ich habe schon den einen oder anderen Anime, der mich interessiert hätte, ausgelassen, weil diese beiden Genres dabei waren.

    Um mal ein gegenteiliges Beispiel zu nennen, habe ich früher Yaoi gemieden, weil es schlicht und einfach nicht mein Geschmack ist. Versteht mich nicht falsch, ich habe absolut gar nichts gegen Homosexualität, lieben und lieben lassen <3, aber ich muss es halt einfach nicht haben in Anime Form.
    Jedenfalls, habe ich vor Kurzem meinen ersten Slash-Anime gesehen und fand es gar nicht so schlimm. Ich kann nur irgendwie Crack/Crossover Pairings, die Slash sind, nicht wirklich leiden.
    Fragt mich nicht, warum xD

    In letzter Zeit suche ich auch vermehrt nach Abenteuer und Action, was ich in meiner Romance-Phase ebenfalls eher gemieden habe. Auch Psychological darf bei mir seit neuestem gerne dabei sein.
    Die sind meistens recht zum Nachdenken angeregt und kommen deshalb oft sehr suverän rüber! :D (müssen sie deswegen natürlich noch lange nicht sein xD)
    Ich dachte früher auch immer, Musik wäre langweilig als Genre, auch wenn mir Shigatsu Wa Kimi No Uso das Gegenteil bewiesen hat. Vielleicht schaue ich mal wieder in einem Musik-Anime rein, auch wenn die es wahrscheinlich schwer haben werden SWKNU zu toppen :D
    Was ich seit Kamikaze Kaito Jeanne auch nicht mehr gesehen habe ist, Magical Girl, aber vielleicht versuche ich es ja wieder. Mal schauen, ob es auch Vertreter diesen Genres gibt, die nicht ganz so... langweilig und eintönig? ... sind! :D

    Was ich seit IS auch meide ist Mecha. Ist irgendwie einfach nicht mein Ding, Maschinen und so'n Zeug^^
    Was ich auch noch nie geschaut habe (und auch nicht vorhabe) sind jegliche Art von Sport-animes. Irgendwie... ach, ich weiß nicht. Ich hasse Sport schon im RL, wie soll das dann bei dem Anime aussehen?! xD
    SHE NEEDED A HERO,
    SO THAT'S WHAT SHEBECAME

  10. #10
    Freigeschalteter Otaku
    Registriert seit
    Apr 2015
    Beiträge
    19
    Punkte
    1.769
    Errungenschaften:
    Senpai1000 Erfahrungspunkte

    AW: Genre-Geschmack verändert?

    Also bei mir hat sich der Genregeschmack überhaupt nicht verändert. Ich kann immer noch nichts mit Harem oder Ecchi anfangen, dabei aber umso mehr mit Splatter, Drama, Fantasy und Romance. Wobei Slice of Life auch immer mal wieder schön anzusehen ist.

    Mein Geschmack mag sich zwar nicht verändert haben, aber ich lege mehr Wert auf die Qualität der Story und der Animation und bewerte meine Animes jetzt härter, als wie ich es früher getan habe. Dies mag vielleicht daran liegen, das ich jetzt schon einiges an Animes geschaut habe und die Erfahrung sich extrem erweitert hat.^^
    Aber trotzdem schaue ich immer noch das, was mir gefällt und was gut aussieht, auch wenn mich heute nicht mehr so viel vom Hocker reißen kann, wie früher einige Animes es getan haben. Wenn ich die mit heute anschauen würde und die damalige Bewertung, würde ich mir wahrscheinlich nur an den Kopf greifen und mich fragen, wie ich den Anime so gut davon kommen lassen habe. :D

  11. #11
    9.8.2015 Avatar von Nayhru
    Registriert seit
    May 2014
    Ort
    zuhause
    Beiträge
    612
    Punkte
    12.346
    Errungenschaften:
    TomodachisTagger Profi10000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: Genre-Geschmack verändert?

    Ebenfalls wie Bumaye hat sich meine ursprüngliche Vorliebe zu den Genres Horror, Thriller, Mistery und Psychological nicht verändert. Animes à la Sidonia no Kishi, Non Non Biyori, Bakemonogatari und Angel Beats! habe ich es zu verdanken, dass sich die Toleranz gegenüber grundverschiedenen Genres erhöht hat. Es ist daher nicht von einer Geschmacksveränderung zu sprechen, sondern vielmehr von einer Erweiterung. Aus diesem Grund ist es nicht zwingend erforderlich ein bestimmtes Genre aufzugeben, sobald ein anderes das Interesse geweckt hat.

    Zitat Zitat von Asturaetus Beitrag anzeigen
    Dazu kommt das ich mir meinen jeweils nächsten Titel auch schon lange nach dem Motto "Worauf habe ich gerade Lust?" aussuche. Also vollkommen ohne jede Systematik. Da bringt man ganz von Alleine auch eine gewisse Abwechslung rein - mal was Seichtes, mal was Dramatisches, mal was Altes/Nostalgisches oder eben der Heißhunger auf ein spezifisches Genre oder Setting. Und dementsprechend kommt es bei mir eigentlich selten hinsichtlich der Genres zur "Übersättigung" und schon gar nicht zu ... nennen wir es mal "Abnutzungserscheinungen".
    Grundsätzlich wäre dies der Idealfall. Persönlich ist mir die Handlung in beispielsweise School-Animes zu hervorsehbar, und somit verliere ich relativ früh das Interesse. Andererseits führt eine Monotonie bezüglich der Genre früher oder später zu demselben Resultat.
    [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]


    [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] | [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] | [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] | [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] | [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]

  12. #12
    Perverses Alien Avatar von TakumiUsui
    Registriert seit
    Mar 2014
    Beiträge
    787
    Punkte
    9.006
    Errungenschaften:
    TomodachisGalerie AusstellerTagger Profi10000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: Genre-Geschmack verändert?

    Bei mir war diese Wandlung da. Woher hab ich viele Genre angeschaut, die eher zur Unterhaltung dienten und meist nicht spannend waren. Ich habe mich immer mehr in die Richtung auf Animes, die eine tiefgründig Aussage beinhalten gerichten. Geht schon in die Richtung Splatter, Slize of life, Action, Abdult, Mystery,Violence und Psychoological.

    Vor allem hab ich davor auch in jeder Genre mal angestasten und geschaut, ob das was für mich ist (Außer Yuri und Yaoi)
    Es gibt Animes, die denn noch in einzeln Fällen sehr gelungen sind und ich mir auch anschaue, halt ist das nur selten der Fall.

    Sonst bin auch gerne sehr offen für alle Genre. Sie dürfen einfach keine 0-8-1-5 Animes sein, die Story muss einzigartig sein und alles muss einfach dann auch gut pasen.
    Das sind hohe Erwartungen aber sonst schaue ich lieber etwas in meinem Genre.

  13. #13
    Momoiro no Hime 桃色の姫 Avatar von Sherry
    Registriert seit
    Oct 2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    428
    Punkte
    4.567
    Errungenschaften:
    Tomodachis1 Jahr registriert5000 Experience Points

    AW: Genre-Geschmack verändert?

    Nein, ich glaube ich habe keine Geschmacksveränderung durchgemacht was Genres angeht.
    Ich schaue seit meinen Anime Anfängen eigentlich alles querbeet durch, nur mit Slice of Life kann ich bis heute nichts anfangen.
    In meiner MAL steht zwar immernoch dass ich Non Non Biyori watche...aber die letzte Folge ist Ewigkeiten her, also ich denke das habe ich aufgegeben xD
    Meine Kriterien sind eigentlich nur - es muss Story haben! Und ich bevorzuge da eher ernstere Sachen, dass Comedy Genre wurde irgendwie in meinen Animes auch noch nie so wirklich angesprochen.
    Achja, und obwohl ich Another wirklich gesuchtet hab und zu meinen Favoriten zähle, kann ich Splatter/Horror nicht zu meinen Genres nennen. Eigentlich mache ich da einen Bogen drum. (Edit: Tokyo Ghoul zählt ja auch irgendwie zu Horror oder? Hm, ich sollte das nochmal überdenken was ich da sage x'D)
    Glaube meine wichtigsten und nennenswertesten Genres sind Action, Drama und Fantasy (ich benutze Fantasy mal als Überbegriff für Sci-Fi, Magical und sowas) so könnte man glaub ich meine MAL ganz gut zusammenfassen ^^"


    "No matter how dark the night,
    morning always comes..." ~ Lulu, FF X

  14. #14
    Freigeschalteter Otaku
    Registriert seit
    Apr 2015
    Ort
    Bremerhaven
    Beiträge
    27
    Punkte
    1.609
    Errungenschaften:
    Senpai1000 Erfahrungspunkte

    AW: Genre-Geschmack verändert?

    Also ne Genreveränderung habe ich eigentlich noch nie durchgemacht weder bei Animes, real Filmen oder Videospiele die sind immer gleichgeblieben natürlich gibt es immer ein Genre was überwiegt was bei mir Romance sein dürfte.
    Aber alles in allem habe ich einen recht gleichbleibenden Konsum unterschiedlicher Genre.
    Si vis pacem, para bellum!

  15. #15
    サイコ Avatar von PsychoKnuffi
    Registriert seit
    Oct 2013
    Ort
    Gensokyo
    Beiträge
    474
    Punkte
    10.091
    Errungenschaften:
    TomodachisErste GruppeGalerie Aussteller10000 ErfahrungspunkteHyperaktiv

    AW: Genre-Geschmack verändert?

    Veränderung?
    Erstmal sollte ich herausfinden was eigentlich meine Haupt Genre Geschmack ist. Denn ich achte nicht aufs Genre, sondern eher auf Charaktere.
    Aber wenn ich auch von den hass Genre, Wandlung... oder so Renden kann, dann ist es das ich nicht mehr solche Probleme habe was Mecha sowie Scifi angeht.
    Und evtl das es mir nicht mehr so egal ist wie der Hauptcharakter(rin) ist. Meist breche ich den Anime deswegen sogar ab...
    Naja, eigentlich ist mir das Genre beim Anime egal, mir geht es nur um die Charakter und wie die Geschichte erzählt wirt.

    ★✰ |[Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] |[Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]|[Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] | [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] |[Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] | [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] | ✰★

  16. #16
    GTT
    GTT ist offline
    Freigeschalteter Otaku
    Registriert seit
    Apr 2015
    Beiträge
    36
    Punkte
    1.022
    Errungenschaften:
    Senpai1000 Erfahrungspunkte

    AW: Genre-Geschmack verändert?

    Ich habe früher sehr viel actionreiches angeschaut. Das war allerdings noch eher zu meiner Kinderzeit.
    Mittlerweile schaue ich auch sehr gerne Romanzen und Geschichten in denen enge Freundschaften aufgebaut werden.
    Das allerdings nicht nur bei Animes, sondern auch bei realen Filmen.

  17. #17
    Freigeschalteter Otaku Avatar von Xidor
    Registriert seit
    Mar 2015
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    39
    Punkte
    1.899
    Errungenschaften:
    Senpai1000 Erfahrungspunkte

    AW: Genre-Geschmack verändert?

    Ich mag jetzt wesentlich mehr Genres als damals. Damals habe ich mir nur Action, Adventure und sowas in der Art angesehen, wie Dragonball, Bleach oder Naruto, halt solche wo viel gekämpft wurde. Heute sehe ich mir auch gerne Comedy, Romance und Slice of Life an. Beste Beispiele Clannad, Toradora, Golden Time. Auch gefallen mir Ecchi und Harem, wie High School DxD oder Zero no Tsukaima. Mit Mecha kann ich mich nicht so ganz anfreunden, weil ich nicht so sehr auf Roboter-Kämpfe stehe. Gibt aber auch Ausnahmen z. B. Full Metal Panic oder Infinite Stratos.
    Von allen Genres bevorzuge ich Action, Romance und Comedy und am besten auch alle drei in einem Paket ^^
    Aber sowie PsychoKnuffi bereits geschrieben hat spielen Story und Charakter eine große Rolle. Sind die Charakter und Story zu langweilig, wird es keine Rolle spielen welches Genre ein Anime hat.

  18. #18
    Freigeschalteter Otaku
    Registriert seit
    Apr 2015
    Beiträge
    22
    Punkte
    1.783
    Errungenschaften:
    Senpai1000 Erfahrungspunkte

    AW: Genre-Geschmack verändert?

    Im Prinzip bin ich für alles offen^^
    Bei mir ist das immer Phasenweise - eine Zeit lang will ich mir nur Action-Animes ansehen, dann habe ich eine Weile davon genug und widme mich einem anderen Genre.

    Mir ist aber aufgefallen das ich manche Serien, welche ich mit 16 gesehen habe und total super fand, mich heute nicht mehr so vom Hocker hauen, also der Geschmack ändert sich evtl. schon ein bisschen mit der Zeit.

  19. #19
    Freigeschalteter Otaku
    Registriert seit
    Apr 2015
    Beiträge
    22
    Punkte
    1.305
    Errungenschaften:
    Senpai1000 Erfahrungspunkte

    AW: Genre-Geschmack verändert?

    Ich glaube mein Genre-Geschmack hat sich schon ein wenig verändert.
    Bevor ich Anime geschaut habe war ich einigen Genre gegenüber nicht so offen. Z.B. konnte ich mich mit Splatter und Horror oder Drama anfangs gar nicht anfreunden und habe es immer versucht zu meiden. Aber bei einigen Animes ist das einfach so guut, dass ich es mir sehr gerne anschaue.
    Außerdem kamen auch einige Genre dazu mit denen ich vor dem Anime schauen eigentlich fast gar nicht in Kontakt gekommen bin, wie Ecchi und Harem, die ich mir auch sehr gerne anschaue.
    Aber Genre die vor dem Anime suchten mochte mag ich auch jetzt noch, also die die man noch aus den Kindheits-Animes kennt oder aus Filmen, wie Adventure, Superpower, Action und auch Romance.

  20. #20
    kleine Sekirei Avatar von homura
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    964
    Punkte
    23.024
    Errungenschaften:
    TomodachisHyperaktiv25000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: Genre-Geschmack verändert?

    Mein Geschmack ist eig gleich geblieben
    Wie zu beginn bin ich ein schisser was horror und splatter zeugs angeht das kommt mir nach wie vor nur schwer auf den Bildschirm

    Das einzige genre das zurzeit vermehrt dazugekommen ist (das ich zu anfang eher selten geguckt habe) ist Yaoi

    Anisearch/MAL
    http://de.anisearch.com/member/26843,homura
    [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158