Ergebnis 1 bis 20 von 20

Thema: Gutes Opening=Guter Anime?!

Dieser Thread wurde noch nicht bewertet. Bewerte ihn doch, wenn er dir gefällt!
  1. #1
    Neuling auf Bewährung
    Registriert seit
    Oct 2013
    Beiträge
    12
    Punkte
    3.086
    Errungenschaften:
    1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    Gutes Opening=Guter Anime?!

    Versteht mich nicht falsch, nur weil ich das Opening schlecht finde würde ich niemals einen Anime abbrechen. Aber ich habe Festgestellt das ich fast jeden Anime gut fand in dem ich auch das Intro/Opening ansprechend fand wie zum Beispiel: One Punsh Man, Noragami, Bleach, Fate/Stay Night.... und so weiter.
    Da frage ich mich doch wie ist das bei euch? Interessiert euch ein Opening in einem Anime überhaupt? Habt ihr einen Anime nur wegen seinem gutem Opening angefangen, wenn ja welchen ^^? Und könnt ihr mir gute Openings empfehlen?

  2. 1 Benutzer sagt Danke:

    Sora (29. September 2016)

  3. #2
    Freigeschalteter Otaku
    Registriert seit
    Jul 2016
    Beiträge
    24
    Punkte
    439
    Errungenschaften:
    Tagger Amateur3 Monate registriert250 Erfahrungspunkte

    AW: Gutes Opening=Guter Anime?!

    Ich würde irgendeinen psychologischen Effekt vermuten, der einen bei einem guten Anime (gute Stimmung) auch die Musik besser findet lässt. Generell kann ich persönlich mich mit fast jedem OP anfreunden, vor allem wenn ich es dann 12 Mal gehört habe (überspringe nie). Auf jeden Fall gehört das OP zum Gesamtkunstwerk, bild- wie tontechnisch, auch wenn es sich bei mir fast nie in der Bewertung niederschlägt, da mir da andere Sachen wichtiger sind. Wegen eines OPs fange ich keinen Anime an, weil ich sie beim Gucken das erste Mal höre.
    Ich kann dir auf jeden Fall die Werke von Kalafina (z.B. Mahou Shoujo Madoka Magica, Sora no Woto) ans Herz legen, mMn die beste Band in dem Bereich.

  4. 1 Benutzer sagt Danke:

    Sora (29. September 2016)

  5. #3
    Freigeschalteter Otaku Avatar von PingFake
    Registriert seit
    May 2016
    Ort
    Nähe Frankfurt am Main
    Beiträge
    31
    Punkte
    413
    Errungenschaften:
    3 Monate registriert250 Erfahrungspunkte

    AW: Gutes Opening=Guter Anime?!

    Naja, es kommt auf dem Geschmack an. Es gibt Leute, die mögen Hip-Hop Musik und andere Leute, die hassen Hip-Hop Musik. Wie bereits midori-iro bereits erwähnt hat, an die Psyche des Menschen an. Ich bevorzuge Musik, dass eine Person fröhlich macht und keinen "Hip-Hop"-Musik, der einen runter machen kann.

  6. 2 Benutzer sagen Danke:

    SONNYxq (28. July 2016),Sora (29. September 2016)

  7. #4
    Darker than Black Avatar von exterminus
    Registriert seit
    Dec 2013
    Beiträge
    497
    Punkte
    4.552
    Errungenschaften:
    1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: Gutes Opening=Guter Anime?!

    Jein was ich hasse wenn ich im Opening zu stark gespoilert werde ... kommt einfach zu oft vor
    Bei einer guten Serie ein guten Opening und auch Ending erhält halt den Flow beim schauen mehrerer Folgen am Stück
    Mir ging es mit Abolute Duo so obwohl die Serie objektiv gesehen einfach nur Durchschnitt war hat mit das Opening das mir Heute noch sehr gut gefällt gepusht

  8. 1 Benutzer sagt Danke:

    Sora (29. September 2016)

  9. #5
    黑暗的暗影领主 Avatar von llll
    Registriert seit
    Jul 2014
    Ort
    在阴影
    Beiträge
    894
    Punkte
    77.891
    Errungenschaften:
    TomodachisHyperaktivHikikomori50000 Erfahrungspunkte

    AW: Gutes Opening=Guter Anime?!

    Es gibt gute Anime mit einem schlechten Opening und gute Opening bei eher schlechten Anime. Dass einem die Opening bei den Anime, die man sowieso mag, mehr gefallen hat psychologischen Ursprung oder ist einfach nur Zufall. Mir gefallen die Intros von meinen favorisierten Anime auch besser, aber es gibt auch einige gute Anime mit einem schrecklichen Opening und Ending. Die Musik spielt dabei eine sehr große Rolle, ich kann mit Metal nichts anfangen daher sind z.B. einige Ending von Death Note nichts für mich.
    Nothing can be explained on the precipice of defeat...

    有一天你會發現你的存在的渺小

    [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]
    [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]

  10. 1 Benutzer sagt Danke:

    Sora (29. September 2016)

  11. #6
    Delivery God Avatar von Near
    Registriert seit
    Oct 2014
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    454
    Punkte
    10.481
    Errungenschaften:
    TomodachisHyperaktivHikikomori10000 Erfahrungspunkte
    Auszeichnungen:
    Meister der Aktivität

    AW: Gutes Opening=Guter Anime?!

    Ich finde, dass das Opening nicht viel über die Qualität des Animes aussagt und ich würde wegen einem schlechten Opening auch nicht sagen „Okay gucke ich nicht“. Aber wenn das Opening gut ist wertet das für mich zumindest die Stimmung, die ich beim Anime schauen habe, noch einmal auf. So kann man sich auf den Anime und das Opening freuen.
    Bei Noragami zum Beispiel passt es einfach perfekt, vor Allem auch in der zweiten Staffel. Owari no Seraph, auch ein gutes Beispiel, für ein nettes Opening oder Suisei no Gargantia auch sehr schön.


    [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] | [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]

    Why is it that the beautiful things are entwined more deeply with death than with life?

  12. 1 Benutzer sagt Danke:

    Sora (29. September 2016)

  13. #7
    Das Alpha und das Omega Avatar von Lautrerbomber
    Registriert seit
    Dec 2013
    Ort
    Aincrad (Ebene 22)
    Beiträge
    178
    Punkte
    4.940
    Errungenschaften:
    Tomodachis1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: Gutes Opening=Guter Anime?!

    Also bei mir ist das keines wegs so das ich ein Opening den Inhalt des Animes beurteilen würde, sonst dürfte ich niemals Death Note schauen (was ich aus andere gründe nicht tat, was aber nich nachgeholt wird ^^). Es stimmt schon das ein Opening die Stimmung erhöht wenn sie jemand gefällt. Die musikalische aspekte gehören dazu und können auch dafür sorgen das du z.b weinst/lachst (bei einer traurigen/lustigen szene). ja ich weiß das gehörte jetzt nicht dazu aber eine erwähnung war glaub auch da angebracht. Gute Openings sind eigentlich die (nicht auf Musik bezogen), die nicht Spoilern und Gut zeigen was die Chars sind.

  14. 1 Benutzer sagt Danke:

    Sora (29. September 2016)

  15. #8
    Sora > 2D > 3D Avatar von Sora
    Registriert seit
    Apr 2015
    Ort
    Unter deinem Bett
    Beiträge
    471
    Punkte
    7.422
    Errungenschaften:
    SenpaiHyperaktivGalerie AusstellerErste GruppeTomodachis

    AW: Gutes Opening=Guter Anime?!

    A x B = XY / Gutes Opening = Guter Anime = Quatsch mit Soße

    Dass ein gut umgesetztes Opening einen prima Anime ausmachen soll, ist absurd. Jedoch verstehe ich den Grund, weswegen einige wohlmöglich diese Denkweise vertreten. Vor allem bekanntere Anime-Studios setzen Leute ein, die sich bei Opening/Ending mehr Mühe geben, damit ein noch unvergesslicheres Gesamtwerk ensteht. Eben Jene, die mit viel Mühe, Fleiß und Herzblut an die Handlung des Animes herangegangen sind, möchten meiner Meinung nach auch ein gutes Opening. Dementsprechend enstehen geniale Anime Opening, wie z.B das von "Mirai Nikki". Natürlich ist es auch eine Geschmackssache, doch im Großen und Ganzen kann ich das behaupten.
    Bei Anime, die auf die Schnelle erschaffen werden, kann es durchaus sein, dass das Musikalische weniger beachtet wird. Oder aber dem Erfinder ist das Opening weniger wichtig, da er bloß die Story präsentieren möchte. Ohne geht es auch nicht, deswegen bittet er wohlmöglich weniger begabte Leute um Hilfe.
    Ein gutes Beispiel wäre das Opening vom Anime "Kämpfer". Es gibt aber auch Anime, bei denen das Opening stark ist. Beispielsweise beim Anime "Kamisama no Inai Nichiyoubi", welcher ebenfalls mit 12 Folgen bestückt ist.
    In meinem Text beschränke ich mich auf "Leute", da ich mich nur kurz darüber informiert habe. Die Openings sollen von anderen entstehen, da die, die am Anime selbst arbeiten, keine Zeit dafür aufbringen möchten oder diese nicht haben.

    Eine Vielzahl von Anime habe ich bereits aufgrund des Openings oder Endings gesehen. Ein Beispiel wäre Nagi no Asukara, was ein schönes Erlebnis war. YouTube ist eine meiner Animequellen.


    Zitat Zitat von exterminus Beitrag anzeigen
    Jein was ich hasse wenn ich im Opening zu stark gespoilert werde ... kommt einfach zu oft vor
    Das ist einer der Gründe, weswegen ich sehr selten das Opening vorm Anime gucke. So handhaben es wahrscheinlich die Wenigsten, denke ich. Bei mir ist das so, dass wenn ich im Opening eine aufregende Szene sehe, sie mir erhalten bleibt, was hinterher beim Gucken die Spannung verderben kann.
    Hallo? Ich werde Otaku-Gott!!!!!

  16. #9
    サイコ Avatar von PsychoKnuffi
    Registriert seit
    Oct 2013
    Ort
    Gensokyo
    Beiträge
    474
    Punkte
    10.091
    Errungenschaften:
    TomodachisErste GruppeGalerie Aussteller10000 ErfahrungspunkteHyperaktiv

    AW: Gutes Opening=Guter Anime?!

    Bis jetzt habe ich nur ein Anime wegen einen Opening angefangen. Das war bei [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]. Aber auch nur weil ich das erste Opening bei Osu gehört habe.

    Sonst ist mir das nie widerfahren und um ehrlich zu sein ist mir das Opening im generellen egal. Ich mein, später überspringt man es eh. Klar, manche sind toll und man bekommt ein Ohrwurm, aber wenn ich es hören will höre ich es später auf dem Handy bzw auf Youtube und nicht wenn ich ein Anime schauen möchte.

    Außerdem kann ein Opening so gut sein wie es will, wenn mir der Anime nicht gefällt dann gefällt er mir nicht. Nur weil ein Opening denn Musik Geschmack trifft heißt es nicht das es auch denn Anime Geschmack trift.

    ★✰ |[Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] |[Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]|[Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] | [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] |[Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] | [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] | ✰★

  17. 1 Benutzer sagt Danke:

    Sora (29. September 2016)

  18. #10
    Gesperrt
    Registriert seit
    Dec 2015
    Ort
    Moris Detektei
    Beiträge
    689
    Punkte
    3.080
    Errungenschaften:
    Tagger Amateur1000 ErfahrungspunkteTomodachisSenpai

    AW: Gutes Opening=Guter Anime?!

    Ich muss schon zugeben, dass ein guter Anime auch oft ein gutes Opening hat. Aber auf der anderen Seite gibt es auch richtig geile Anime, die ein richtig schlechtes Opening haben. Zum Beispiel Code Geass. Ich feier diesen Anime so dermaßen, aber ich muss einfach sagen, dass die 5 Openings, die er Anime bekommen hat, einfach nur scheiße sind. Mit dem 1. könnte ich noch leben, aber der Rest ist einfach nur Müll. Dafür sind die Endings des Anime genial. Wie schon oft erwähnt wurde, liegt es wahrscheinlich einfach daran, dass, wenn einem der Anime gut gefallen hat, einem das Opening automatisch auch gut gefällt. Ich muss aber zugeben, dass es bei mir Anime gibt, von denen ich das Opening schon gefeiert habe, bevor ich den Anime richtig angeschaut habe. Black Lagoon, Rainbow, Mirai Nikki, Death Note und Parasyte. Bei diesen Anime feier ich das Opening seit der ersten Folge. Aber zum Beispiel bei Terror in Tokyo und Steins;Gate fande ich zu anfangs das Opening schlecht, aber am Staffelfinale habe ich es komplett gefeiert.

  19. 1 Benutzer sagt Danke:

    Sora (29. September 2016)

  20. #11
    Kleiner Experte Avatar von Yuka
    Registriert seit
    Jul 2016
    Beiträge
    104
    Punkte
    634
    Errungenschaften:
    3 Monate registriert500 Erfahrungspunkte

    AW: Gutes Opening=Guter Anime?!

    Ich habe zwar noch nie einen Anime nur wegen seinem Opening angefangen, allerdings muss ich zugeben, dass viele Anime die mir gefallen auch gute Openings oder Endings haben. Vor allem fällt es mir bei Fairy Tail auf. Ich liebe den Anime, genauso wie JEDES Opening.
    Aber es gibt auch einige Animes die mir sehr gefallen, obwohl ich das Opening schrecklich finde z.B Maid-Sama, aber das finde ich nicht so schlimm.. dann überspringe ich sie einfach und fertig.
    Ein gutes Opening ist schön aber nicht zwingen notwendig :D

  21. 1 Benutzer sagt Danke:

    Sora (29. September 2016)

  22. #12
    Kleiner Experte Avatar von thomas
    Registriert seit
    Dec 2015
    Ort
    @home
    Beiträge
    61
    Punkte
    1.481
    Errungenschaften:
    1000 ErfahrungspunkteSenpai

    AW: Gutes Opening=Guter Anime?!

    Ich bin da etwas zwiegespalten und finde teilweise auch wie die Leute über mir, dass es gute Anime mit guten Openings und gute Anime mit schlechtem Opening gibt (das wiederum auch schlechte Anime gilt).
    Ein paar Beispiele mit meiner Meinung zu den jeweiligen Openings:
    •Death Note: Konnte beide OPs eine sehr lange Zeit nicht leiden, doch finde ich trotzdem das der Anime selbst grandios ist.
    •Kiznaiver: Geiles OP, doch der Anime war für mich jetzt so "meh.", heißt nicht Grotten schlecht, aber auf jeden Fall kein Meisterwerk.
    •Noragami: Die OPs haben mir doch schon gefallen, aber die Story selbst hab ich nicht wirklich als mitreißend empfunden.
    •Neon Genesis Evangelion: Hier haben mir OP und Anime gefallen (liegt aber daran, dass mir NGE wirklich sehr am Herzen leigt ^^).
    •Sword Art Online: OP hat mir nicht so gefallen, und beim Anime selbst könnt ich kotzen.
    •Fairy Tail: Das erste OP fand ich gut und das hat mich auch dazu verleitet FT weiter zu schauen, doch schon das zweite OP konnt ich nicht mehr hören und die Story wurde von mir schnell als nicht sehenswert empfunden (hatte bereits in der ersten Episode ein ähnliches Gefühl).
    •Elfen Lied: Da hab ich während dem OP entweder schnell noch iwas aus der Küche geholt oder sonst noch was gemacht, hab es ein zwei Male auch übersprungen. Es war mir einfach zu langweilig, doch den Anime selbst mochte ich sehr.


    Nun ja, das sind hier nur sehr wenige Beispiele die ich so nenne und natürlich hat jeder eine andere Meinung, aber ich für meinen Teil kann durchaus sagen, dass ein OP bei mir in den meisten Fällen wenig Einfluss darauf hat wie ich die Story und den Anime selbst empfinde.

    Jedoch hab ich eines bemerkt, wenn ich ein Opening als gut empfinde, besitze ich irgendwie den Drang den Anime weiter zu schauen (war bei mir bei Fairy Tail besonders der Fall). Möglicherweise ist es ein psychologischer Effekt wie bereits midori-iro am Anfang erwähnt hat.


    "Der Mensch scheint als einziges Lebewesen in der Lage zu sein, sich selbst zu hassen!"
    ~Katsuragi Misato



  23. #13
    Kleiner Experte Avatar von Animelo
    Registriert seit
    Jan 2015
    Beiträge
    95
    Punkte
    2.371
    Errungenschaften:
    1 Jahr registriert1000 Experience Points

    AW: Gutes Opening=Guter Anime?!

    In meinen Augen ist das völliger quatsch. Ich springe sehr gerne auf Animes an je mehr mir da der Zeichenstil zusagt, das fängt schon beim Cover an, dazu muss ich mir auch nichteinmal das Opening angucken. Letztendlich sagt beides aber genausowenig über die Qualität und Umsetzung Story aus wie die Texte auf der Coverrückseite. Mehr als ein paar Hinweise auf das was einen so mehr oder weniger erwartet (Große Möpse = Ecchi, etc.) kann man meiner Meinung nach daraus nicht ziehen.

  24. #14
    Freigeschalteter Otaku Avatar von EpiX
    Registriert seit
    Jun 2013
    Beiträge
    21
    Punkte
    3.832
    Errungenschaften:
    Tagger Amateur1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: Gutes Opening=Guter Anime?!

    Ich denke da kommt es immer drauf an, ob man den Musikstil des Openings/Endings mag, oder eben nicht. Ich persönlich achte jetzt nicht so sehr auf die Qualität eines Openings, aber wenn mir das Opening schon gut gefällt, dann kann der Anime zumindest besser wirken. Ich finde es meistens wichtiger, wie und wann das Opening eingesetzt wird. Zum Beispiel finde ich bei Re:Zero das Opening immer perfekt eingesetzt, da es nicht einfach zum Start einer Folge läuft und danach die Folge startet, sondern zu einem speziellen Zeitpunkt startet, oder sogar gar nicht. Das Ending ist dann meist am Ende der Folge in nem passenden Flow und wird selten vollständig gezeigt, sondern eher ausklingen gelassen.

  25. #15
    Freigeschalteter Otaku
    Registriert seit
    Aug 2016
    Beiträge
    21
    Punkte
    21

    AW: Gutes Opening=Guter Anime?!

    Ich denke nicht das die Qualität eine Anime vom Opening abhängt. Mir fällt aber spontan auch garkein wirklich schlechtes Opening ein. Aber natürlich erinnert man sich gerne an einen guten Anime mit einem guten Opening. Und so erinnert man sich an diese positiven Beispiel dazu kommt wahrscheinlich wie ich vorhin schon erwähnte das spontan mir garkeine schlechten Openings einfallen vielleicht sind die Openings meistens einfach gut.

  26. #16
    kleine Sekirei Avatar von homura
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    964
    Punkte
    23.024
    Errungenschaften:
    TomodachisHyperaktiv25000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: Gutes Opening=Guter Anime?!

    Mich interessieren die Openings ja eig nich die Bohne Ich schaue sie selten bis gar nich öfters als einmal..
    Und den Zusammenhang von Opening und der eigentlichen verstehe ich nich

    Es hat bis jetzt nur einen Anime gegeben wo ich jedes Opening mir reingezogen habe.. aber auch nur weil die Einleitung jedes mal ein wenig anders war - ausserdem mocht ich das op einfach xD

    Anisearch/MAL
    http://de.anisearch.com/member/26843,homura
    [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]

  27. #17
    Neuling auf Bewährung Avatar von Schmodderkugel
    Registriert seit
    Sep 2016
    Beiträge
    12
    Punkte
    112
    Errungenschaften:
    31 Tage registriert100 Erfahrungspunkte

    AW: Gutes Opening=Guter Anime?!

    Sehe es ähnlich, wie viele meiner Vorredner, was sagt denn die Qualität eines Openings über die Qualitäts des Animes aus? Davon mal abgesehen, ein Opening schaue ich mir meist ein oder zwei mal an, und wenn ich dann zum Beispiel am Computer schaue, überspringe ich das Opening auch immer mal gerne - Soll also heißen, mich interessiert das Opening meist gar nicht so.

    Hinzu kommt ja außerdem noch, dass viele Langzeit-Animes im Laufe der Jahre viele verschiedene Openings haben - Die können ja eigentlich nicht durchweg immer jeden gefallen.

  28. #18
    Freigeschalteter Otaku
    Registriert seit
    Aug 2016
    Beiträge
    20
    Punkte
    338
    Errungenschaften:
    3 Monate registriert250 Erfahrungspunkte

    AW: Gutes Opening=Guter Anime?!

    Also ich muss sagen, dass es schon oft vorkam, dass mich ein Opening eines Anime dazu gebracht hat diesen anzuschauen. Ein gutes Beispiel hierfür wäre Angel Beats. Ein Freund zeigte mir dieses Opening und ich war direkt begeistert, was mich dann zu dem Anime führte. Ich denke das ein Opening, was zu der Atmosphäre des Anime passt wichtiger ist als eins was mir persönlich gefällt, denn das macht für mich den Anime als ganzes noch mal ein Stück besser.

  29. #19
    Freigeschalteter Otaku
    Registriert seit
    Jul 2016
    Beiträge
    21
    Punkte
    331
    Errungenschaften:
    3 Monate registriert250 Erfahrungspunkte

    AW: Gutes Opening=Guter Anime?!

    Ich sehe keine Verbindung zwischen beidem.
    Nichtsdestrotz sind hier meine Favoriten:
    Naruto Openings, Gintama Openings, Ginga Eiyuu Densetsu Openings, Trigun, Rose of Versailles, JoJo's Bizarre Adventure Openings, Kaiba, Hokuto no Ken, Texhnolyze, Higurashi, Katanagatari, Serial Experiments Lain, Death Note [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] , Soul Eater, Katekyo Hitman Reborn Openings, Phantom - Requiem of a Phantom, Cowboy Bebop, Fullmetal Alchemist Brotherhood Openings, Attack on Titan Openings, Gundam Wing, Steins;Gate, Mirai Nikki Openings, Death Parade, Neon Genesis Evangelion

  30. #20
    Freigeschalteter Otaku Avatar von peazmaker
    Registriert seit
    Apr 2016
    Beiträge
    20
    Punkte
    714
    Errungenschaften:
    3 Monate registriert500 Erfahrungspunkte

    AW: Gutes Opening=Guter Anime?!

    Manchmal trifft das schon zu.
    Aber ich fand schon viele Openings schlecht, aber der Anime war dafür Bombe.
    Ist halt auch Geschmackssache.
    Ich muss auch gestehen, dass ich mir nicht jedes Intro komplett anhöre, wenn es mir nicht zusagt.
    Aber ein paar mal hatte ich schon solche Momente, da hab ich bei der ersten Folge das Opening gehört und wusste direkt, dass der Anime gut wird.
    Das ist mir besonders bei Magi - Labyrinth of Magic aufgefallen.
    Mir hat der Anime zuvor überhaupt nichts gesagt.
    Ich habe nur 5 Sec. das Intro gehört und ich wusste, dass wir ein Guter!! :P
    S E E Y O U I N S P A C E C O W B O Y

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158