Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 41 bis 57 von 57

Thema: Ist die persöhnliche Identifizierung mit einem Anime-Charakter wichtig?

Dieser Thread wurde noch nicht bewertet. Bewerte ihn doch, wenn er dir gefällt!
  1. #41
    Freigeschalteter Otaku Avatar von Yandere-chan
    Registriert seit
    Jul 2015
    Beiträge
    21
    Punkte
    691
    Errungenschaften:
    3 Monate registriert500 Erfahrungspunkte

    AW: Ist die persöhnliche Identifizierung mit einem Anime-Charakter wichtig?

    Für mich ist es nicht wichtig, ob ich mich mit einem Anime-Charakter identifizieren kann, es ist mir nur wichtig, dass die Charaktere nachvollziehbare und konsistente Charakterzüge und Eigenheiten haben und genauso auch nachvollziehbar handeln. Wenn für mich ein Charakter in sich stimmig ist und nicht zu stereotyp, dann ist er mir in der Regel auch sympatisch, wobei meine Sympathien eher zu verrückten, abgedrehteren Charakteren tendieren.

  2. #42
    東方の老練家 Avatar von Daimyo Tokugawa
    Registriert seit
    May 2013
    Ort
    Gensokyo
    Beiträge
    1.693
    Punkte
    44.876
    Errungenschaften:
    TomodachisErste GruppeGang LeaderGalerie AusstellerTagger Profi

    AW: Ist die persöhnliche Identifizierung mit einem Anime-Charakter wichtig?

    Ich denke nicht, dass das unbedingt wichtig ist. Es mag vielleicht sein, dass man manche Figuren nicht mag oder leiden kann, weil sie sich ganz anders verhalten als man selbst. Manchmal denkt man sich vielleicht auch:

    Weil die Figur sich sehr dämlich verhält oder so. Nehmen wir mal als Beispiel irgendeinen Romance-Anime. Manchmal gibt es nun einmal einen Streit in einer Beziehung oder so und ich kann mich mit den Figuren nicht identifizieren, die gleich anfangen, panisch zu werden oder anfangen zu brüllen. Das macht den Anime allerdings nicht unbedingt schlecht(er). Auch in der Realität gibt es Beziehungsstreitereien, die so ablaufen, daher sollte man das nicht an einem Anime bemängeln (auch wenn man gerne eine andere "Lösung" sehen möchte).

    So, das sollte erst einmal reichen.
    Diverse Clubs:[Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]
    [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]
    Alles, was das Touhou-Herz begehrt:[Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]
    [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]

  3. 1 Benutzer sagt Danke:

    Joshi Chan (17. August 2015)

  4. #43
    Freigeschalteter Otaku
    Registriert seit
    Jul 2015
    Beiträge
    19
    Punkte
    1.534
    Errungenschaften:
    Senpai1000 Erfahrungspunkte

    AW: Ist die persöhnliche Identifizierung mit einem Anime-Charakter wichtig?

    Ein muss ist das jetzt nicht wirklich aber es ist finde ich manchmal eine sehr interessante Sache. Da in Animes die Taten eher im Vordergrund stehen ist es doch schon manchmal ein Déjà-vu gewisse Sachen nochmal wiederzuerleben.

  5. #44
    Freigeschalteter Otaku Avatar von Sylux
    Registriert seit
    Dec 2014
    Beiträge
    22
    Punkte
    1.826
    Errungenschaften:
    1 Jahr registriert1000 Experience Points

    AW: Ist die persöhnliche Identifizierung mit einem Anime-Charakter wichtig?

    Mich interessiert das meist eher weniger, ob ich mich mit einem der Charaktere identifizieren kann, gerade da es auch einfach sehr selten der Fall bei mir ist. Erst einmal hatte ich ein Bisschen das Gefühl, wo ich dachte "Hey das könnte auch fast ich sein", was ich dann schon irgendwo sehr cool fand und auch mochte, aber ich finde es keineswegs schlimm, wenn im Anime kein Charakter vorkommt, der mir auch nur im Ansatz ähnelt.

  6. #45
    Freigeschalteter Otaku Avatar von derjoghurthose
    Registriert seit
    Aug 2015
    Beiträge
    20
    Punkte
    686
    Errungenschaften:
    3 Monate registriert500 Erfahrungspunkte

    AW: Ist die persöhnliche Identifizierung mit einem Anime-Charakter wichtig?

    Wenn der anime aus der sicht einer gewissen person erzählt wird,hilft es sehr wenn eine gewisse identifikation zwischen character und zuschauer besteht.
    Ansonnsten halte ich es nicht für nötig,wobei es aber auch fast unmöglich ist sich nicht zumindenst ein bischen mit dem charackter zu identifizieren.Sei es offensichtliches wie
    -beide sind humanoid oder
    -beide haben haare.

  7. #46
    Freigeschalteter Otaku Avatar von Juser
    Registriert seit
    Aug 2015
    Beiträge
    22
    Punkte
    1.329
    Errungenschaften:
    Senpai1000 Erfahrungspunkte

    AW: Ist die persöhnliche Identifizierung mit einem Anime-Charakter wichtig?

    Naja, das mit humanoid oder Haare haben finde ich ein bisschen zu trivial ;-) Schließlich gibt es auch immer Menschen, die man nicht leiden kann und sich entsprechend nicht damit identifiziert, die aber natürlich trotzdem auch diese Kriterien erfüllen. Ich denke beim identifizieren geht es mehr um Einstellungen, Fähigkeiten oder Ideal-Bilder.

    Grundsätzlich finde ich es auch sehr wichtig, sich vor allem mit dem Hauptcharakter zumindest teilweise identifizieren zu können. Aber das ist wie ich feststelle eh sogut wie immer gegeben. Der einzige Anime, der mir gerade einfällt, wo das anders war, ist Die Melancholie der Haruhi Suzumiya. Ich finde Kyon einfach dermaßen langweilig und überheblich (was vermutlich auch an der deutschen Synchronisationsstimme liegt, mit der ich den Anime gesehen hab), dass ich automatisch emotional auf Abstand mit ihm war und auch immernoch bin (wenn auch nicht mehr so krass wie am Anfang). Den Anime selbst mag ich aber trotzdem ganz gerne. Genau genommen ist aber ja auch Kyon nur die Erzählinstanz und Haruhi die Hauptfigur.

    Mein Fazit: Identifikation ist kein muss - aber es hilft. ;-)

  8. #47
    Gesperrt
    Registriert seit
    Aug 2015
    Beiträge
    25
    Punkte
    405
    Errungenschaften:
    3 Monate registriert250 Erfahrungspunkte

    AW: Ist die persöhnliche Identifizierung mit einem Anime-Charakter wichtig?

    Also bei mir ist es so das die Geschichte und die Storyline des Animes passen muss.
    Klar ein stück weit muss ich mich in dem Charakter wiederfinden bzw. um es genauer zu sagen ich muss einfach nur den Charakter Sympatisch finden im Sinne von "NICHT" hassen hehe. es muss gut zusammen passen. In dem Fall würde ich einfach nur sagen es muss passen sonst aht der Anime sein Zweck verfehlt.

  9. #48
    万事屋 Avatar von Chaosity
    Registriert seit
    Apr 2015
    Ort
    Universe
    Beiträge
    450
    Punkte
    3.516
    Errungenschaften:
    TomodachisTagger Profi1000 ErfahrungspunkteSenpai

    AW: Ist die persöhnliche Identifizierung mit einem Anime-Charakter wichtig?

    Charaktere sind zwar ein essentieller Bestandteil von Animes (Sie können aus einen mittelmäßigen Anime, einen guten machen), aber ob ich mich mit ihnen identifizieren kann, ist dabei völlig unerheblich. Solange sie durch ihr Auftreten und ihre Einzigartigkeit zu überzeugen wissen, bin ich schon zufrieden damit. Und selbst wenn es sich dabei um extrem nervige Charaktere handelt, kann der Anime tortzdem gut sein.

    Sollte ich mich mal zufällig mit jemanden identifizieren können, wäre das zwar sicherlich ganz nett, mehr aber auch nicht. Abgesehen davon ist und bleibt ja die Story das wichtigste Element eines Animes (Mit Ausnahme des Comedy Genres, dort erachte ich die Charaktere als wichtiger) und wenn diese gut ist, kann mir der Rest relativ egal sein. Ganz besonders, wenn es sich dabei um so etwas unbedeutendes handelt^^
    [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] | [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] | [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] | [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]


  10. #49
    Freigeschalteter Otaku
    Registriert seit
    Feb 2014
    Beiträge
    20
    Punkte
    3.161
    Errungenschaften:
    1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: Ist die persöhnliche Identifizierung mit einem Anime-Charakter wichtig?

    Ich finde nicht, dass das wichtig ist. Man kann Charaktere toll finden und mit ihnen mitfühlen auch wenn man sich nicht identifiziert. Ich finde es albern sich mit allem identifizieren zu wollen. Es ist auch nicht jeder ein Held, oder toll oder dem Charakter ähnlich. Ihr solltet die Charaktere sehen als Menschen die ihr toll/nicht toll findet und denen ihr beim Abenteuer zuseht und nicht als wärt ihr selbst das.

  11. #50
    Kleiner Experte Avatar von Xerx3s
    Registriert seit
    Aug 2013
    Beiträge
    52
    Punkte
    3.871
    Errungenschaften:
    1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: Ist die persöhnliche Identifizierung mit einem Anime-Charakter wichtig?

    Teils Teils.
    Ich erwische mich immer wieder dabei, dass ich Animes, bei denen ich mich mit dem (Haupt-)Charakter identifizieren kann, besser bewerte. Allerdings gibt es auch durchaus Animes bei denen ich mich nicht mit den Charakteren identifizieren kann und trotzdem klasse finde.
    Für meinen Teil ist dies aber trotzdem ein sehr wichtiger Punkt. Ich will mich identifizieren können und gelingt das, dann fesselt mich der Anime auch viel mehr.
    Cheers,
    Xerx.
    Meine [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]

  12. #51
    Freigeschalteter Otaku Avatar von Narcomora
    Registriert seit
    Nov 2015
    Beiträge
    20
    Punkte
    281
    Errungenschaften:
    3 Monate registriert250 Erfahrungspunkte

    AW: Ist die persöhnliche Identifizierung mit einem Anime-Charakter wichtig?

    Es ist für mich nicht essentiell wichtig dennoch ist es natürlich schön, wenn man Gemeinsamkeiten hat. Dadurch wird einem der Charakter ja sympathischer und man will dann ja auch weiter schauen und mehr über ihn/sie wissen. Ich würde aber nicht sagen das ich das bevorzuge. Denn ein Charakter, der komplett anders ist als man selber, der andere Entscheidungen trifft etc. kann auch sehr Interessant sein und man möchte ja auch das Handeln von anderen nachvollziehen können.

  13. #52
    Freigeschalteter Otaku
    Registriert seit
    Aug 2015
    Beiträge
    18
    Punkte
    1.462
    Errungenschaften:
    Senpai1000 Erfahrungspunkte

    AW: Ist die persöhnliche Identifizierung mit einem Anime-Charakter wichtig?

    Ein Charakter mit den man sich identifizieren kann ist nie verkehrt, aber ich denke wenn der Anime gut ist es nicht so wichtig ob man sich mit einem Charakter identifizieren kann. Ich finde dennoch dass man mindestens einen Charakter braucht den man Sympathisch findet.

  14. #53
    Sora > 2D > 3D Avatar von Sora
    Registriert seit
    Apr 2015
    Ort
    Unter deinem Bett
    Beiträge
    471
    Punkte
    7.422
    Errungenschaften:
    SenpaiHyperaktivGalerie AusstellerErste GruppeTomodachis

    AW: Ist die persöhnliche Identifizierung mit einem Anime-Charakter wichtig?

    Ein klares nein. Ich schaue keine Anime, um mich mit irgendwem zu identifizieren oder Ähnlichkeiten zu finden.
    Wenn man nach der Handlungsweise geht, dann macht das einen Charakter manchmal sympathischer, wenn er handelt, wie man es auch tun würde.
    Auch wenn es das komplette Gegenteil ist, beeinflusst das nicht meine Denkweise über den Anime.
    Hallo? Ich werde Otaku-Gott!!!!!

  15. #54
    Kleiner Experte
    Registriert seit
    Apr 2015
    Beiträge
    73
    Punkte
    2.188
    Errungenschaften:
    Senpai1000 ErfahrungspunkteTagger AmateurGalerie AusstellerErste Gruppe

    AW: Ist die persöhnliche Identifizierung mit einem Anime-Charakter wichtig?

    Das erinnert mich sehr stark an eine persönliche Auseinandersetzung, die ich vor kurzem hatte. Ich bin der Ansicht, dass man sich nicht mit der Hauptfigur identifizieren muss. Der Versuch einen Helden zu erschaffen, mit dem man sich identifizieren kann ist (fast) unmöglich, da wir Menschen zu unterschiedlich sind. Es gibt keine einheitlichen Helden, da jeder seine eigenen Vorstellungen von Gut und Böse hat. Ich glaube es wäre einfach besser eine Hauptfigur zu schaffen, die eher die Fehler eines Menschen darstellt, eine Art Antiheld. Ich möchte keinen Helden, der ums überleben kämpft, ich möchte einen realistischen Charakter, der mich zum Überleben anregt. Ein gutes Beispiel ist "Aku no Hana". Durch den Protagonisten sind mehrer Konflikte in mir einstanden, die es zu klären galt. Nachdem man dies allerdigs geschafft hat, fühlt man sich in seinen Tun und Handeln gestärkt bzw. sicherer.

  16. #55
    Erfahrener Otaku Avatar von Pitou
    Registriert seit
    Jan 2016
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    155
    Punkte
    1.629
    Errungenschaften:
    Tomodachis1000 ErfahrungspunkteSenpai

    AW: Ist die persöhnliche Identifizierung mit einem Anime-Charakter wichtig?

    Nein, da ich sowieso ein badass Fan bin, kann ich mich meist nicht damit identifizieren. Wäre auch schließlich leicht krank, wenn ich die selben Charakterzüge wie Accelerator annehmen würde. Aber ich stehe halt richtig auf diese gelangweilte herablassende Art von OP badass Charakteren wie Ihm. :D


    (Untertitel am besten aktivieren.)

    Geändert von Pitou (14. May 2016 um 20:12 Uhr)

  17. #56
    Freigeschalteter Otaku
    Registriert seit
    Oct 2016
    Beiträge
    21
    Punkte
    82
    Errungenschaften:
    7 Tage registriert

    AW: Ist die persöhnliche Identifizierung mit einem Anime-Charakter wichtig?

    Direkt Identifizieren? Nein. Es gab einen Charakter, der mich ein wenig an mich selbst erinnerte. Es war eine unscheinbare Figur, die aber genau betracht sehr im Mittelpunkt stand. Ich bin ein ruhiger, sehr zurückhaltener Typ. Ich rede nicht über Dinge ala "Regenbogenpresse" und hab von daher offensichtlich wenig zu sagen. Man muss mich schon sehr genau kennen, um mit mir was anfangen zu können. "Rei Ayanami" hat eine ähnliche Art und Weise. Wenn ich Szenen mit ihr gesehen habe, musste ich häufig feststellen, dass ich über mich selbst nachdenke.

  18. #57
    Freigeschalteter Otaku Avatar von yoshi_in_black
    Registriert seit
    Nov 2016
    Beiträge
    30
    Punkte
    106
    Errungenschaften:
    31 Tage registriert100 Erfahrungspunkte

    AW: Ist die persöhnliche Identifizierung mit einem Anime-Charakter wichtig?

    Also mir ist e am Wichtigsten, dass ich die Charaktere mag und deren Handlungen nachvollziehen kann. Z.B. musste ich nach 5 Minuten Himouto Umaro-tan abbrechen, weil ich den weiblichen Hauptcharakter am Liebsten erwürgt hätte. Identifizieren kann ich mich zwar auch mit Charakteren, aber das ist mir persönlich nicht so wichtig.

    Gute Charaktere können mich persönlich auch über plotholes hinweg "trösten", aber am Liebsten ist mir natürlich, wenn die Strory auch gut und in sich stimmig ist.

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158