Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: Japanische Kultur in Animes

Dieser Thread wurde noch nicht bewertet. Bewerte ihn doch, wenn er dir gefällt!
  1. #1
    パンツが大好き! Avatar von FrozZenOnE
    Registriert seit
    Jul 2014
    Beiträge
    240
    Punkte
    5.889
    Errungenschaften:
    TomodachisTagger Profi5000 ErfahrungspunkteHikikomori

    Japanische Kultur in Animes

    Ich wollte das hier schon lange fragen und nun ist es so weit:

    Ist es euch wichtig, oder wie findet ihr es, wenn viel japanische Kultur in einem Anime vorkommt?
    Macht es den Anime besser oder schlechter?


    Ich finde ja, dass die japanische Kultur in vielen Animes viel zu kurz bzw. gar nicht vorkommt. Ich finde Animes wie Sankarea, Noragami (dort wegen den Göttern) etc. nicht nur wegen der Story so gut, sondern auch wegen dem japanischen Flair der dort aufkommt. In Sankarea speziell (mir fällt gerade kein anderes Beispiel ein :D) gefällt es mir sehr gut, dass sie in einem Schrein wohnen und der Vater der Hauptperson sogar Priester ist. Da hat man noch richtig das Gefühl, dass Japan was Besonderes ist und bei solchen Animes lernt man auch ziemlich viel über die Kultur und die altern Sitten der Japaner.
    Aber sowas wie bei Death Note und auch vielen School-Animes (mal abgesehen von dem Fantisy und Sci-Fi Genre) finde ich fehlt da etwas. Die Lebensweise ist dort ziemlich Westlich gehalten und bis auf die Sprache unterscheiden sie sich kaum von uns.

    Also, was ist eure Meinung dazu?


    by shiNX

    Meine [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]

  2. #2
    黑暗的暗影领主 Avatar von llll
    Registriert seit
    Jul 2014
    Ort
    在阴影
    Beiträge
    894
    Punkte
    78.075
    Errungenschaften:
    TomodachisHyperaktivHikikomori50000 Erfahrungspunkte

    AW: Japanische Kultur in Animes

    Gute Frage. Ohne Animes wie Naruto und Bleach hätte ich nie etwas von Izanami, Izanagi, Amaterasu, Tsukuyomi, Susanoo oder Shinigami gehört. Ich finde es schon interessant mehr über die japanische Kultur zu erfahren aber es ist nicht zwingend notwendig. Besser is es aber weil es wie oben erwähnt schon interessant ist. Ich kriege immer richtig hunger wenn sich in Animes sehe wie sie Ramen essen oder andere Gerichte die richtig gut aussehen.

    Man muss halt immer real denken, in japan weiß der großteil der leute sicher ncihtmal was Izanami udn Co sind. Die sind da noch abhängiger von mobile Devices als wir.
    Nothing can be explained on the precipice of defeat...

    有一天你會發現你的存在的渺小

    [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]
    [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]

  3. #3
    Zahmes Neko Avatar von Roxas-chan
    Registriert seit
    Nov 2013
    Ort
    Neko Chigura
    Beiträge
    213
    Punkte
    9.526
    Errungenschaften:
    TomodachisTagger Amateur10000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: Japanische Kultur in Animes

    Frozzen die Frage habe ich mir selbst auch öfters gestellt.

    Wie du schon gesagt hast, wird die Kultur aus einigen Anmies total außenvor gelassen. Ich liebe es von den Animes, wie die Japanische Kultur so ist (würde es später selber in der RL mal nach Japan fliegen und mir es genauer vor Augen bringen).
    Das schone ist ja dass sie unglaublich viele Feste und Feiertagen haben, die wir ja fast nicht haben und wenn sind die Feste bei uns nichtmehr richtig gefeiert, sondern werden fast vergessen (weil das interesse vom Fest verschwindet).

    Die Menschen in den Animes freuen sich jedesmal wieder, wenn ein Fest bevorsteht. Sie ziehen sich was zum Fest passend an und gehen mit Freunden und/oder mit der Familie zum Fest.
    Dass ist bei uns nicht so, wenn es zum Beispiel bei uns ein Fest gäbe, würden wir wenn überhaubt nur mit Freunden zum Fest gehen, mit der Familie überhaupt nicht.

    Was so an Festen angeht, gibt es bei denen traditionale Spielestände und Essenverkaustände.
    Bei uns jedoch werden es immer mehr Essenverkaufstände statt Spielstände , was ich hingegen traurig finde.


    Frozzen vielen dank für die gute Frage nyaaa~~

  4. #4
    黑暗的暗影领主 Avatar von llll
    Registriert seit
    Jul 2014
    Ort
    在阴影
    Beiträge
    894
    Punkte
    78.075
    Errungenschaften:
    TomodachisHyperaktivHikikomori50000 Erfahrungspunkte

    AW: Japanische Kultur in Animes

    Klar werden die feste hier gefeiert, mit Alk bei den "coolen" Jungendlichen.
    Das die Familie in Japan sehr im Vordergrund steht find ich btw. richtig gut. ich denke mal das die Toleranz auch höher ist im fernen Osten.
    Ich würd da auch gern mal hin, aber nicht alleine und nicht ohnen nen Sprachgrundkurs.

    Zum Thema fest, liegt auch daran das in Japan die Familie einem die Bedeutung der feste eintrichtert nicht so wie hier^^
    Nothing can be explained on the precipice of defeat...

    有一天你會發現你的存在的渺小

    [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]
    [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]

  5. #5
    ~ Yanagi ni Kaze ~ Avatar von Asturaetus
    Registriert seit
    Jun 2013
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    388
    Punkte
    4.639
    Errungenschaften:
    Galerie Aussteller1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: Japanische Kultur in Animes

    Zitat Zitat von llll Beitrag anzeigen
    ich denke mal das die Toleranz auch höher ist im fernen Osten.
    Tolerant in welcher Hinsicht? Gerade was Japan angeht ist, wird doch Homogenität, Teil der Gruppe zu sein, nur nicht herauszustechen als Tugend angesehen. In welcher Weise auch immer anders zu sein, ist verpönt. Und "Ijime" ist gerade in Japan ein ernstes soziales Problem.
    [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]

    恥ずかしいセリフ禁止!

  6. #6
    Kleiner Experte Avatar von Doka
    Registriert seit
    Jan 2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    78
    Punkte
    3.010
    Errungenschaften:
    TomodachisTagger Amateur1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: Japanische Kultur in Animes

    ich schweife mal ein wenig vom Thema ab, eigentlich ging es ja darum ob man die Kultur in den Animes mag oder nicht. Obwohl ich finde das in einigen auch schon viel von der Kulktur mitgegeben wird, aber eher unbemerkt im Hintergrund. Nicht nur große Ereignisse wie Volksfeste, oder der Glauben sowie ein "Washitsu", ein traditionelles Japan. Zimmer gehören dazu, sondern auch die kleinen sachen, wie z.B. die allgemeine Höflichkeit, das Familiäre Verhältniss, oder die Größe der Wohnungen (bezogen auf Großstädte, in denen es die Japaner am besten verstehen, so wenig Platz wie möglich zu verbrauchen) und sogar die abhängigkeit vom Smartphone gehören für mich zur Kultur, denn es sind alles sachen die diese Nation prägen, definieren und sie für andere interessant macht.

    Dazu muss ich jedoch auch meinen Senf abgeben
    So toll wie es in den Animes immer dargestellt wird mit den Volksfesten, dem Schulleben und all den anderen Sachen ist es in wirklichkeit, leider leider, nicht.
    Ich war vor kurzem selbst in Japan (Tokyo) und hab dort wirklich einiges gelernt, gesehen und erlebt und auch ich musste der Wahrheit ins Auge blicken, das halt nicht alles in Japan eine Anime Welt ist
    Natürlich ist es nicht gelogen was die Animes zeigen, es ist halt jedoch oft "übertrieben", die Schüler dort müssen sich auch hart abrackern und haben mit Leistungsdruck zu kämpfen. Im Berufsleben ist das ganze dann noch ausgeprägter und es ist normal das ein Familienvater dort "Senpuku" (der Selbstmord) begeht, wenn er in der Firma in der er 30 Jahre gearbeitet hat, gefeuert wird, denn er hat dann keine Ehre mehr (nicht umbedingt wörtlich gemeint, sondern metaphorisch). Der Vater sitzt dann nun mal auf der Straße ohne Job und ohne Einkommen und hat schande über seine Familie gebracht, weswegen er so schnell auch keinen neuen Job finden wird. Für viele ist dann der einzigste Ausweg der sogenannte "Senpuku", da wundert es einen kaum das Tokyo eine der höchsten Selbstmordraten überhaupt hat, obwohl dort 99% aller Leute arbeit haben und beschäftigt sind....

    Was ich ein bisschen erklkären zu versuche ist, das man nicht vom "glanz der Animes" geblendet werden sollte und man alles glaubt wie es dargestellt wird, Japan hat halt auch mit immer größer werdender Technologisierung zu tun, da bleiben ein paar Traditionen schon mal auf der Strecke. Es gibt natürlich immernoch sehr viel Tradition und Ahnenbewusstsein in Japan und vieles wird man wiedererkennen, aber auch viele enttäuschungen erleben, wenn man auf der Suchen nach einem "Anime Leben" ist :D:D

    Ich hoffe mal das das einigermaßen verständlich ist
    Gruß,
    DokA
    [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] <- das bin ja ich
    Meine Top 3 Animes
    ~Clannad~ __ ~Angel Beats~ __ ~Monogatari Reihe~

  7. 1 Benutzer sagt Danke:

    FrozZenOnE (24. November 2014)

  8. #7
    東方の老練家 Avatar von Daimyo Tokugawa
    Registriert seit
    May 2013
    Ort
    Gensokyo
    Beiträge
    1.693
    Punkte
    45.014
    Errungenschaften:
    TomodachisErste GruppeGang LeaderGalerie AusstellerTagger Profi

    AW: Japanische Kultur in Animes

    Ich finde es schön, wenn Teile der japanischen Kultur in Animes gezeigt werden. So lernt man auch gleichzeitig etwas über Japan kennen. Und ich finde nicht, dass alles an der Kultur gezeigt werden muss. In deutschen Sendungen wird ja auch nicht alles von der deutschen Kultur gezeigt.^^ Ich schaue gerne Slice of Life-Animes. Diese spielen meistens in ländlichen Regionen um Kyoto herum (zumindest meine Meinung, da viele Shinto-Schreine zu sehen sind). Da Japan mehrere Religionen vertritt (die meisten Japaner und Japanerinnen haben zwei Religionen), gibt es auch den Shintoismus. Diese Religion sehe ich ziemlich oft in Animes. Und auch das Sommerfest und so wird öfters gezeigt. Und gerade bei School-Animes wird so gut wie immer das Kulturfest gezeigt, bei dem auch diese ganzen Stände und Veranstaltungen vorhanden sind.
    Das sind so die positiven Aspekte der Kulturvermittlung. Es gibt natürlich auch negative. Diese findet man meistens bei ernsten Animes, die die Absicht haben, die aktuelle Situation in Japan zu veranschaulichen. In Japan gibt es vermehrt Hikikomoris und Kodokushis, siehe hier: [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]
    Ich finde schon, dass Animes genug von der japanischen Kultur zeigen.
    Diverse Clubs:[Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]
    [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]
    Alles, was das Touhou-Herz begehrt:[Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]
    [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]

  9. 1 Benutzer sagt Danke:

    FrozZenOnE (24. November 2014)

  10. #8
    Freigeschalteter Otaku Avatar von Janie_Monsterkrümel
    Registriert seit
    Nov 2014
    Ort
    Osthessen
    Beiträge
    23
    Punkte
    1.509
    Errungenschaften:
    1 Jahr registriert1000 Experience Points

    AW: Japanische Kultur in Animes

    Ich finde, es sollte in Animes immer die Kultur vorkommen, wo der Anime auch spielt. Wenn es jetzt eine Fiktive Welt ist, kann natürlich auch eine Fiktive Kultur vorkommen, oder wenn der Anime in Deutschland spielt, sollten auch Deutsche Kulturzüge vorkommen.

  11. #9
    Neuling auf Bewährung Avatar von iBlacky
    Registriert seit
    Mar 2014
    Beiträge
    11
    Punkte
    2.172
    Errungenschaften:
    1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: Japanische Kultur in Animes

    Würde mich auch freuen, wenn es das mehr geben würde.
    Man sollte aber ja auch darauf achten, dass Animes ja streng genommen primär für den Japanischen Markt ausgelegt sind und diese kein all zu großen Wert auf diese Dinge legen da sie ja im endeffekt schon zur Gewohnheit und zur Selbstverständlichkeit geworden sind.

  12. #10
    I am back xD Avatar von Otonashi Yuzuru
    Registriert seit
    Oct 2014
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    162
    Punkte
    2.915
    Errungenschaften:
    Tomodachis1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: Japanische Kultur in Animes

    Also ich finde es schon auf eine Art wichtig das die Japanische Kultur in Animes enthalten dafür kommen Animes halt aus Japan und ich finde Japanisches Feeling in Animes immer sehr angenehm da die Japanische Kultur halt viel zu bieten hat, und umso mehr man dabei uber Japan erfaehrt umso schöner macht es einen Anime für mich auch.
    Aber es spricht auch nichts dagegen wenn einige Animes mal nichts mit Japan zutuhen hat auch wenn ich mich nicht mehr so recht errinere ob in einem meiner geschauten Animes nichts aus der Japanischen Kultur vorkam.
    [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]

  13. #11
    サイコ Avatar von PsychoKnuffi
    Registriert seit
    Oct 2013
    Ort
    Gensokyo
    Beiträge
    474
    Punkte
    10.105
    Errungenschaften:
    TomodachisErste GruppeGalerie Aussteller10000 ErfahrungspunkteHyperaktiv

    AW: Japanische Kultur in Animes

    Ich hege großes Interesse an die Kultur von Japan, und es ist um einiges Spannender wenn man sowas in einem Anime/Manga mal mitbekommt bzw lernt. Aber leider finde ich sowas auch bei Animes Interessant die auch andere Kulturen enthalten sind. Animes, wie maria the virgin witch, fand ich einfach diese Europäische Setting des Mittelalters echt gut. Doch in der Hinsicht, interessiere ich mich eher für die Geschichte bzw der Vergangenheit der Kulturen. Klar will ich auch wissen wie es jetzt ist, dennoch finde ich Persönlich die Geschichte meist Interessanter. Und bei Geschichtlichen Animes bekommt auch noch viele Kulturelle Sachen mit, die auch noch Heute praktiziert werden.

    Aber ja, Grundsätzlich mach es spannender, aber es muss auch nicht immer nur die Japanische Kultur sein die näher gebracht wird.

    ★✰ |[Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] |[Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]|[Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] | [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] |[Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] | [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] | ✰★

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158