Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: NOiSE und ein Vorgeschmack auf Blame!

Dieser Thread wurde noch nicht bewertet. Bewerte ihn doch, wenn er dir gefällt!
  1. #1
    Freigeschalteter Otaku Avatar von Rootikal.Panda
    Registriert seit
    Oct 2013
    Beiträge
    27
    Punkte
    2.727
    Errungenschaften:
    1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    NOiSE und ein Vorgeschmack auf Blame!

    Hallöchen
    hier meine Review von NOiSE:

    NOiSE ist ein Manga aus dem Jahr 2001. Er wurde von Tsutomu Nihei verfasst. Der Manga reiht sich ins Blame! Universum ein. Er stellt das Prequel zur eigentlichen Blame!-Story dar, ist jedoch nach Blame! erschienen. Somit ist er zwar nicht der direkte Vorgänger, ist jedoch chronologisch vor den Blame! Ereignissen angesiedelt und ergänzt die Storyline um einige Hintergrundinformationen. Daher werde ich immer auch immer mal auf Blame! eingehen, da der Hintergrund einfach derselbe ist und es sich einfach kaum vermeiden lässt.

    Die Welt von NOiSE und Blame! ist düster. Die Menschen leben in der Megastruktur. Dies ist ein, die gesamte Welt und beinahe auch den Mond, umschließender Gebäudekonstukt. Dieser wird durch sogenannte Builder stetig weiter ausgebaut, gesteuert von der Regierung. Kontrolliert wird dieses Vorhaben über die sogenannte Netzwerksphäre. Ein Netzwerk über das auch die Kommunikation und sonstiges Leben abläuft. In meinen Augen eine Art alles umfassendes Netzwerk, welches jedoch nur von Menschen mit Netzwerkgenen genutzt werden kann. Nicht jeder besitzt aber solche Gene. Die Technologie zu implantieren ist teuer und arme Bewohner der Megastruktur haben nicht das Geld dazu. Zum Schutz der Benutzer gibt es die Safeguards. Sie sind entfernt dem Menschen ähnlich, jedoch erbaut und mit künstlicher Intelligenz ausgestattet.
    Nach und nach gerät das gesamte System jedoch außer Kontrolle.

    An diesem Punkt beginnt die Geschichte von NOiSE. Musubi Susuno ist Polizistin und untersucht mit ihrem Partner einen Fall, in welchem Kinder gekidnappt wurden. Desweiteren kommt Musubi in den Besitz einer offensichtlich besonderen Waffe. Eine Art Sekte ist besonders an dieser interessiert und auch in das Verschwinden der Kinder verwickelt.
    Nachdem ihr Partner stirbt ist Musubi besonders an der Aufklärung des Falls interessiert, doch sie ist bereits in das Sichtfeld der Sekte geraten und wird von dieser verfolgt. Mehr sollte an dieser Stelle nicht verraten werden.

    NOiSE lässt sich, jedenfalls noch zu Beginn, als Cyberpunk angehaucht beschreiben. Es schlägt mit der weiteren Einbeziehung der Sekte jedoch stark diese Richtung ein. Genau darin liegt auch die große Stärke des Manga. Die düstere Atmosphäre wird durch das Cyberpunksetting genial eingefangen.
    Tsutomi Nihei hat ursprünglich Architektur studiert und lässt sich diesbezüglich in der Welt von Blame! und somit in der von NOiSE einfach nur gehen. Die Megastruktur wirkt unheimlich beklemmend und atmosphärisch. Obwohl die Welt an sich kühl, leer und abweisend wirkt, schafft es der Autor sie in irgendeiner Form sehr dicht zu gestalten. Oft liegt das an Detailreichtum.
    Die Figuren, vor allem die der Sekte und die Safeguards sind sehr schön ausgearbeitet und tragen sehr stark zur Gesamtpräsentation bei. In der Darstellung der Kämpfe und den darin integrierten Charakteren wird besonders viel Wert auf die Details gelegt. Die Kämpfe sind oftmals das Gegenteil zur sonst sehr einsamen Atmosphäre in NOiSE. Denn hier geht es meist ziemlich zu Sachen. Durch den schier unendlichen Raum, den Tsutomi Nihei mit der Megastruktur geschaffen hat, wirkt die Zerstörung eines Raums wie ein Tropfen auf den heißen Stein und dieses Phänomen nutzt er zu Genüge. Wobei NOiSE da wirklich nur einen kleinen Vorgeschmack auf die Kämpfe in Blame! gibt. So hat man gerade gegen Ende das Gefühl die Story hebt ab, sie bleibt nicht auf dem Boden. Auch dazu tragen insbesondere die Gegner und ihre Darstellung bei. Es dreht ein wenig ab und auch hier sei gesagt, dass es nur ein Vorgeschmack auf das ist, was den Leser in Blame! erwartet.
    Durch das dunkele Setting trifft einen der oft nicht ganz unerhebliche Gewaltgrad verhältnismäßig wenig. Im Gegensatz zu einem Hellsing, in welchem Gewaltdarstellung nicht nur im Vordergrund steht sondern auch zur Atmosphäre beiträgt ist es in der Welt von Blame! vielmehr so, dass die Atmosphäre die Gewalt in die Welt integriert. Sie fällt dem Leser kaum als solche ins Auge, da die kalte Darstellung der Welt eh schon abartig genug wirkt. Der Umgang mit dem Wert eines Menschen und die eigentlich für Menschen geschaffene und doch so, nach und nach offenbart, für Menschen unwirtliche Welt ist das, was im Gegensatz zu Gewalt oft den eigentlichen Klos im Hals erzeugt. Wenn man es denn überhaupt als Wert eines Menschen bezeichnen kann. Eigentlich hat das menschliche Dasein in der Welt von Blame! kaum eine Existenzberechtigung, da er einfach für das ihn überkommende System nicht mehr ausgelegt zu sein scheint.

    Ich habe Blame! Gelesen bevor ich NOiSE gelesen habe. NOiSE zeigt dem Leser den Anfang des Chaos welches in Blame! herrscht. Es gibt einen guten Vorgeschmack auf die Hauptstory und ist wohl für den Einstieg in Blame! gut geeignet da dies doch ein sehr komplexer Manga ist. Außerdem brauchen diejenigen, welche mit dem düsteren Setting von NOiSE nichts anfangen können mit den 10 Bänden von Blame! gar nicht erst anzufangen, besser wird es nicht. Dazu sei gesagt das Blame! atmosphärisch da beginnt wo NOiSE mit der Geschichte von Musubi aufhört.
    Doch auch das Lesen von NOiSE im Nachhinein war es wert. Es werden einige Hintergrundinformationen gegeben. Es hilft durchaus Blame! besser zu verstehen, jedoch nicht komplett. Das ist vom Mangaka wohl auch so gewollt.

    NOiSE ist ein Band, bestehend aus 8 Kapiteln. Mehr ist auch absolut nicht nötig, da die Geschichte sich ja im Prinzip in das gesamte Blame!-Universum einreiht. Dieses gehört für mich zu mit dem besten was es zu lesen gibt, allerdings bin ich auch großer Fan von genau solchen Sachen wie NOiSE und Blame! Sie mir präsentieren. Ich glaube, das Setting ist nicht gerade etwas für jedermann und das ganze richtet sich eindeutig an die ältere Genration. Das ist nicht nur an der Gewaltdarstellung festzustellen, es ist auch einfach eine nicht ganz einfach nachzuvollziehende Gesamthandlung.

    Dies ist meine erste Review, ich habe mir echt viel Mühe gegeben. Es wäre also nett wenn ihr Anregungen da lasst. Ich hoffe ich habe keine inhaltlichen Fehler eingebaut (wie gesagt komplizierte Handlung ), wenn doch bitte sofort melden, das wird dann verbessert. Wenns euch gefallen hat, hätte ich auch große Lust noch etwas zu Blame! zu schreiben. Einfach mal rückmelden
    Geändert von Rootikal.Panda (12. October 2013 um 13:53 Uhr)

  2. #2
    Freigeschalteter Otaku
    Registriert seit
    Jan 2015
    Beiträge
    13
    Punkte
    1.177
    Errungenschaften:
    Senpai1000 Erfahrungspunkte

    AW: NOiSE und ein Vorgeschmack auf Blame!

    Danke für die Review!
    Ich finde Blame ist ein sehr seltsamer Manga.
    Die Grafik ist eher grob, aber daher gleichzeitig einzigartig und wirlich ein Markenzeichen des Mangaka.
    Obwohl wenig mit Worten gearbeitet wird ist die Story aber so, dass man unbedingt wissen will wie es weitergeht.

  3. #3
    Freigeschalteter Otaku
    Registriert seit
    Feb 2015
    Beiträge
    21
    Punkte
    1.248
    Errungenschaften:
    Senpai1000 Erfahrungspunkte

    AW: NOiSE und ein Vorgeschmack auf Blame!

    Die Mangas von Tsutomu Nihei zählen zu meinen Lieblingsmangas, gerade durch seinen schroffen Zeichenstil, den etwas wortkargen Protagonisten und die durch die gewaltigen Bilder klasse in Szene gesetzte Leere der Stadt (btw. hat mir das gefallen wie du diese unendliche Leere beschrieben hast).

    Du solltest dir mal überlegen dein Review mit Überschriften zu gliedern. (z.B. Vorwort, Vorgeschichte/Aufbau der Welt, Geschichte, Charaktere, Eigene Meinung, usw.)

    Kleiner Hinweis: Wenn du schon schreibst dass es sich um ein Prequel handelt, dann ist es nicht mehr nötig es nochmal zu erklären.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158