Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 47

Thema: Nach Japan auswandern

Dieser Thread wurde noch nicht bewertet. Bewerte ihn doch, wenn er dir gefällt!
  1. #1
    フォーラムの惨劇 Avatar von Daelock
    Registriert seit
    Feb 2014
    Ort
    Im Fantasieland
    Beiträge
    725
    Punkte
    10.746
    Errungenschaften:
    TomodachisErste GruppeTagger Amateur10000 ErfahrungspunkteHikikomori

    Nach Japan auswandern

    Hallo liebe Community,

    ich wollte mal frage wer hier gerne nach Japan auswandern würde, oder es sich zumindest mal durch den Kopf gehen gelassen hat.
    Die Gründe würden mich natürlich auch Interessieren.
    Schreibt doch einfach einen Post.

    MfG, Daelock

  2. #2
    bakabakashi! Avatar von Revy
    Registriert seit
    Jun 2013
    Ort
    in meinem Kopf
    Beiträge
    289
    Punkte
    7.005
    Errungenschaften:
    Tagger Amateur5000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: Nach Japan Auswandern

    Meine Familie und meine Freunde wissen überhaupt nicht wie OFT ich darüber nachdenke einfach meine Koffer zu packen und nach Japan auszuwandern...
    So denke ich seit mehr als einem Jahr und seitdem sammle ich so viel es geht über Japan, versuche mir die Sprache irgendwie beizubringen
    und sehe mir ständig neue Dokus darüber an.

    Ich liste mal auf was mich so alles anzieht:
    Die Esskultur, die Architektur, die Höflichkeit der Menschen, der allgemeine Lebensstil, die Feiertage
    ANIME und Merchandise überall (und dabei wirst du nicht mal schief angesehen so wie in Deutschland...)
    Katzenkaffe, Cosplayer und dazugehörige Shops, Maid-Cafes, Aokigahara Wald usw.
    DIE AUSSICHT! Darüber hinaus gefällt mir, dass die Seiyuus in Japan wie wahre Stars gefeiert werden und auch ständig Liveshows machen!

    Auch wenn ich weiß, dass Japan seine Schattenseiten hat, finde ich das nicht allzu schlimm.
    Des weiteren denke ich, dass ich dort ein komplett neues Leben anfangen könnte

    Naja ich werde im August meine 3 jährige Ausbildung als Kauffrau für Büromanagement anfangen und werde mir immer wieder
    Geld zurück legen, sowie mein Japanisch verbessern und irgendwann (wenn auch in 10 Jahren XD ) werde ich dort hinfliegen
    und mir meinen Traum erfüllen ^^
    誰もがきっと心の どこかに 隠された闇を持っているもの

  3. #3
    Red
    Red ist offline
    知らぬが仏。 Avatar von Red
    Registriert seit
    Jan 2014
    Beiträge
    727
    Punkte
    10.608
    Errungenschaften:
    TomodachisGalerie Aussteller50000 ErfahrungspunkteHikikomori
    Darüber habe ich schon nachgedacht.
    Es wäre generell einfach schön "wegzuziehen". Kanada, Japan, Neuseeland, Korea... alles Orte, die mich anziehen.
    Bevor ich aber iwo hin auswandere, möchte ich erstmal die Bestätigung, dass es mir dort überhaupt gefällt. Dazu ist wohl ein längerer (Studien)Aufenthalt gar nicht verkehrt.
    Hinzukommen natürlich immer solche Sachen wie die Sprache und Kultur zu verstehen und natürlich der finanzielle Aspekt. Japan z.B. ist teuer.
    Sehr entscheidend können natürlich auch interpersonelle Beziehungen sein. Die Liebe kann, wie man so schön sagt, Berge versetzen :] Und wenn man gute Freunde hat, fühlt man sich doch gleich viel wohler!

    Ich finde es jedoch blauäugig zu sagen, dass man aufjeden Fall dahin möchte und das gut findet, ohne vorher lange dort gelebt zu haben.
    Vor allem wenn es um Japan geht, kenne ich doch so einige, die nach Jahren zurückgekommen sind. Zu groß waren die kulturellen und gesellschaftlichen Unterschiede.
    Für den ein oder anderen ist es aber natürlich auch die Erfüllung schlecht hin.

    Deshalb: Allen, die so einen Traum hegen, viel Erfolg und hoffentlich trifft man die richtigen Entscheidungen. Vll. ergibt sich für manche die Möglichkeit und so.
    Ich könnte mir das auch vorstellen, aber mein vorläufiges Ziel ist es erst einmal dort längere Zeit zu leben, bevor ich sage: "Ja, dass ist es! Das möchte ich später mein Zuhause nennen".
    Geändert von Red (20. September 2014 um 12:44 Uhr)
    [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]

    Zitat Zitat von Azathoth Beitrag anzeigen
    Wenn du Fragen hast, kannst du dich gerne an mich wenden.

  4. #4
    Kleiner Experte Avatar von Admiral
    Registriert seit
    Mar 2014
    Beiträge
    100
    Punkte
    2.234
    Errungenschaften:
    1 Jahr registriert1000 Experience Points

    AW: Nach Japan Auswandern

    Es gibt immer einige Sachen die sich auch in meinen Kopf gern abspielen. Dafür müsste ich aber erst noch Japan besuchen und die Sprache erlernen. Wenn das alles hinhaut dann würde ich es auf jeden Fall wagen es dort zu versuchen! Ich interessiere mich für dieses Land wirklich sehr und informiere mich über alle Dingen dafür (sei es Mangas, Kultur, Sprache, Geschichte oder Kultur und Mentalität). Seit ich weiß dass ich mindestens 1/8 Japaner bin interessiere ich mich erst recht dafür es mal zu versuchen. Mein Geld habe ich zusammen, aber ich studiere noch erst mal lieber weiter denn ich sah es eigentlich vor nach Australien oder den Staaten zu ziehen und dort zu studieren (Einige Verwandte leben dort nämlich auch von mir). Aber ein Zwischenstopp in Japan schadet wohl nicht. Ich weiß noch nicht für was ich mich entscheiden soll, aber Japan wäre wirklich goldwert. Ein Freund von mir studiert dort derzeit und spricht japanisch. Für ihn ist es eine großartige Erfahrung dort und hat schon viele freundliche Freunde dort.

  5. #5
    Neuling auf Bewährung
    Registriert seit
    Oct 2014
    Beiträge
    4
    Punkte
    1.456
    Errungenschaften:
    Senpai1000 Erfahrungspunkte

    AW: Nach Japan Auswandern

    Ich würde aufjedenfall nicht dahin auswandern, soweit ich weiß sind japaner auch rassistisch. es gibt zum beispiel bars und Restaurants da darf man als Ausländer gar nicht rein. Japan befolgt strikt die Regel "Nach Japan reisen ist immer ok, aber Japan gehört uns Japanern". Ich würde aber gerne mal mir das Land ansehen, ist ja auch bestimmt ein gigantischer Unterschied zwischen West und Ost

  6. #6
    Freigeschalteter Otaku Avatar von Th3Destroyah
    Registriert seit
    Oct 2014
    Beiträge
    20
    Punkte
    1.505
    Errungenschaften:
    SenpaiGalerie AusstellerTagger Amateur1000 Erfahrungspunkte

    AW: Nach Japan Auswandern

    Nach Japan auszuwandern ist für mich ein Traum der vor wenigen Monaten zerplatzt ist... Ursprünglich hatte ich nämlich vor Philologie zu studieren mit Schwerpunkt auf Japanisch + Englisch&Deutsch doch leider wird daraus nichts so wie es jetzt aussieht. Unser Gymnasium ist nämlich seit vorletztem Jahr auf Naturwissenschaften spezialisiert worden und diese liegen mir leider garnicht. Ich kann mit Zahlen einfach nichts anfangen. Und genau aus diesem Grund versaue ich mir mein aktuelles Abschlusszeugnis mit 1 Punkt in Mathe und 3 in Physik. Zwar werde ich höchstwahrscheinlich nie nach Japan auswandern, doch ich habe mit einigen Freunden beschlossen, dass wir nachdem wir unsere Quer-durch-Europa-Reise in 3-4 Jahren hinter uns haben, dann so etwa in 2020 nach Japan für ein halbes Jahr fahren :D

  7. #7
    Freigeschalteter Otaku Avatar von mylo8595
    Registriert seit
    Oct 2013
    Ort
    Langenhagen
    Beiträge
    21
    Punkte
    3.128
    Errungenschaften:
    Galerie Aussteller1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: Nach Japan Auswandern

    Ich wollte mal nach japan auswandern aber dann muss man noch japanisch leren und die schrift auch nicht das ich es nicht will es ist nur schwer und so toll wie in den animes ist es da ja auch nicht wenn man bedenkt das ein großteil von japan verstrahlt ist die bevölkerung ebenso bin ich mir da nicht ganz sicher klar würde ich da gerne hin warum auch nicht? Man kann da ja endlos viele mangas und animes kaufen ich würde troz der verstrahlung dort hin gehen!

  8. #8
    Freigeschalteter Otaku Avatar von ArkAngel41
    Registriert seit
    May 2013
    Beiträge
    33
    Punkte
    3.361
    Errungenschaften:
    Tagger Amateur1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: Nach Japan Auswandern

    also ich wollte zwar noch nie nach Japan auswandern und das hat sich auch bekräftigt nach dem ich da ein youtube video(von Taff 8 minuten lang) gesehen habe von einem Typen der nach japan verreist und das auf genommen hat das ist total verrückt dort darf ich das video hier posten ?

  9. #9
    Freigeschalteter Otaku
    Registriert seit
    Nov 2014
    Ort
    Austria
    Beiträge
    21
    Punkte
    1.765
    Errungenschaften:
    Senpai1000 Erfahrungspunkte

    AW: Nach Japan Auswandern

    Aus eigener Erfahrung kann ich nur sagen, dass es am besten ist wenn ihr mal ein Praktikum macht in Japan. Dann bekommt ihr viel besser den Alltag mit. Nur nach Japan in Urlaub zu fahren um rauszufinden ob man da mal wohnen möchte ist sicherlich keine gute Idee. Das mit dem Rassismus kann ich auf jeden Fall bestätigen. Ich müsste jetzt sehr weit ausholen um das alles ganz genau zu erklären und zu belegen. Ich hoffe die meisten wissen, dass die Realität in Japan wenig mit Anime zu tun hat. Es gibt sogar viele Politiker und japanische Bürger die aktiv gegen Anime mobil machen wegen der oft anzüglichen Inhalte (siehe Ishihara in Tokyo). Also bitte nicht denken: Oh in den Anime ist das alles so schön bunt und gefällt mir total gut. Dann muss Japan ja echt ein Traum sein. Die Realität sieht dann doch anders aus. Japan hat genau wie jedes andere Land seine guten als auch seine schlechten Seiten.

  10. #10
    黑暗的暗影领主 Avatar von llll
    Registriert seit
    Jul 2014
    Ort
    在阴影
    Beiträge
    894
    Punkte
    77.830
    Errungenschaften:
    TomodachisHyperaktivHikikomori50000 Erfahrungspunkte

    AW: Nach Japan Auswandern

    Auwandern nach Japan würde ich nicht unbedingt aber eine Reise nach Japan für ein halbes Jahr wäre sicher schön. Davor würde ich mich jedoch vorbereiten und mir Informationen über das Verhalten und die Sitten dort besorgen und zudem basics in japanisch zu lernen. Dann wäre ein Aufenthalt von sechs Monaten sicher interessant, danach könnte ich es evtl. in betracht ziehen auszuwandern.

    Bezieht sich auch auf andere Länder wie z.B. die USA aber da ist die Sprache einfacher. Nach Afrika würde ich aufgrund der Krankheiten nicht reisen, Arabische Länder aufgrund von Krieg nicht. Abgesehen von den Nachteilen würde ich theoretisch hierhin reisen wollen:

    -Japan
    -Russland
    -Ägypten
    -USA
    -Afrika
    -Arabien
    -Australien
    Nothing can be explained on the precipice of defeat...

    有一天你會發現你的存在的渺小

    [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]
    [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]

  11. #11
    Freigeschalteter Otaku Avatar von Redeem80
    Registriert seit
    Sep 2014
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    28
    Punkte
    2.091
    Errungenschaften:
    1 Jahr registriertTagger Second Class1000 Experience Points

    AW: Nach Japan Auswandern

    Zitat Zitat von Flay Beitrag anzeigen
    Ich würde aufjedenfall nicht dahin auswandern, soweit ich weiß sind japaner auch rassistisch. es gibt zum beispiel bars und Restaurants da darf man als Ausländer gar nicht rein. Japan befolgt strikt die Regel "Nach Japan reisen ist immer ok, aber Japan gehört uns Japanern". Ich würde aber gerne mal mir das Land ansehen, ist ja auch bestimmt ein gigantischer Unterschied zwischen West und Ost
    Vergessen wir nicht, dass Japan gaganüber Deutschland Sympathien hegt. Das hat mehrere, auch historische Gründe.

    Ich habe sicherlich mal den einen oder andere Gedanken daran verloren. Letztendlich wird man die Dimensionen, in welche man sich begibt, nicht annährend erkennen können. Wie oft sieht man bei diesen Auswanderer-Sendungen, dass die Leute dort so viele tolle urlaube verbracht haben.. das kann man nicht mit dem dortigen Leben vergleichen.

    Das bisschen Internetlektüre reicht bei bestem Willem nicht, somit sehe ich keinen Sinn darin, solange das nicht ein Herzenswunsch ist.


  12. #12
    Neuling auf Bewährung Avatar von kodama
    Registriert seit
    Dec 2014
    Beiträge
    2
    Punkte
    1.329
    Errungenschaften:
    Senpai1000 Erfahrungspunkte

    AW: Nach Japan Auswandern

    es ist leicht zu glauben es gäbe einen ort an dem man sich vor seinen problemen verstecken kann. auswandern nach japan ist jedenfalls nicht der richtige ansatz (:

    Zitat Zitat von Flay Beitrag anzeigen
    "Nach Japan reisen ist immer ok, aber Japan gehört uns Japanern". )
    das trifft es ziemlich gut. japaner treten einem zwar immer sehr offen und freundlich gegenüber, aber sich ein soziales umfeld aufzubauen ist ungemein schwer, man wird sich immer wie ein fremdkörper fühlen (sowie als einer angesehen). ich persönlich könnte auf dauer nicht gut mit dieser rolle umgehen.
    ich würde trotzdem gerne irgendwann erneut nach japan und rausfinden, wie lange ich es tatsächlich dort aushalte, mehr so als experiment, allerdings hab ich mittlerweile auch zu schätzen gelernt was mich hier in DE alles umgibt und dass das gras auf der anderen seite immer grüner ist.
    empfehlen kann ich nur; schule ordentlich fertig machen, auf reisen gehen, ausziehen und lernen für sich selbst zu sorgen.. dann kann man ernsthaft übers auswandern nachdenken. wer sein leben hier auf die reihe kriegt, hat gute chancen dies auch woanders zu tun.

  13. #13
    Freigeschalteter Otaku Avatar von Gisol888
    Registriert seit
    Dec 2014
    Ort
    München
    Beiträge
    22
    Punkte
    1.424
    Errungenschaften:
    Senpai1000 Erfahrungspunkte

    AW: Nach Japan Auswandern

    Nach Japan mal reisen, Urlaub und so oder langer Aufenthalt - keine Frage. Aber bei auswandern ist das so ne Sache. Klar die Idee finde ich z.B. auch super toll, bin aber auch sehr realistisch und skeptisch deswegen. Sei es wegen den Arbeitsbedinungen, dem Urlaub und den Lebenshaltungskosten (wobei dafür das Gehalt auch sehr viel größer ist) aber auch wegen der sonstigen Lage, wirtschaftlich und eventuell wegen sozialem Umfeld, wozu ich aber nichts sagen kann. Eine klare Aussage dazu könnte ich erst machen, wenn ich mal einen Austausch oder einen wirklich langen Urlaub (halbes - ganzes Jahr inklusive Arbeiten dort) gemacht habe, vorher bin ich mir da echt nicht sicher. Die meisten sehen nur "das gelobte Land" aber an Japan ist natürlich auch noch sehr viel mehr dran.

    Vor allem kann man auch einen totalen Kulturschock kriegen und beginnt nach einiger Zeit brutalstes Heimweh zu kriegen nach der gewohnten Kultur und Umgebung. Sowas darf man echt nicht unterschätzen.

    Die Japaner stehen natürlich zusammen und halten zusammen, feiern tolle Feste und so, ich bin mir allerdings genauso wie kodokama und Flay erwähnt haben nicht sicher iwieweit Japan globalisiert ist - vor allem von der Mentalität der Leute. Selbst das beste Land (allgemein - nicht rein auf Japan bezogen) bringt einem überhaupt nichts, wenn man dort Ausländer ist und bleibt, zwar niemand jemals offen etwas gegen einen sagt, aber man trotzdem keinen Freundeskreis aufbauen kann.
    Inwieweit sich das geändert hat oder wie weit das gleichgeblieben ist.... keine Ahnung. müsste man wie gesagt selber erstmal ausprobieren. Jeder empfindet das anders oder ist anders gut sozial befähigt.

  14. #14
    Freigeschalteter Otaku
    Registriert seit
    Apr 2014
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    19
    Punkte
    2.846
    Errungenschaften:
    1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: Nach Japan Auswandern

    Naja ans auswandern nach Japan würde ich vor meiner Rente noch nicht denken. Nachdem ich vor 5 Jahren das erste mal in Japan war, habe ich mir auch gedacht, dass ich auf jeden Fall irgendwann mal dorthin ziehen möchte, weil mcih das Gesamtpaket einfach unfassbar fasziniert hat( und es immer noch tut).
    Jetzt war ich bereits im Sommer zum dritten mal in Japan und bin mir mittlerweile sicher das ich bevor ich in 35 Jahren irgendwann in Rente gehe nicht auswandern werde.
    Das liegt unter anderem daran das du als Gaijin eine Perspektive gegen 0% hast in Japan eine Existenz zu gründen oder Fuß zu fassen. Außer du bist bei einer Firma beschäftigt die auch in Japan beschäftigt ist und du kannst Refferenzen vorweisen, dass sie dich beschäftigen oder du sprichst fließend Japanisch und das ist für einen nicht Japaner (Der nicht midestens mal 1-2 Jahre in Japan verbracht hat (z.B Austausch, work and travel usw.) so gut wie unmöglich)

  15. #15
    Freigeschalteter Otaku
    Registriert seit
    Jan 2015
    Beiträge
    19
    Punkte
    1.895
    Errungenschaften:
    Senpai1000 Erfahrungspunkte

    AW: Nach Japan auswandern

    Ich mit blonden Haaren und 1,90m würde nicht nach Japan auswandern, da falle ich zu sehr auf. Nach einer Weile kann das ziemlich nerven, denke ich. Außerdem kann ich mir einfach nicht vorstellen, mich ständig aus Höflichtkeit zu bücken. Zumal ich gehört habe, dass Japaner ein wenig rassisstisch gegenüber Ausländern sind, bei ca. 3% Ausländeranteil in Japan nicht verwunderlich.

  16. #16
    Kleiner Experte Avatar von ch1w4y
    Registriert seit
    Feb 2014
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    101
    Punkte
    3.224
    Errungenschaften:
    1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: Nach Japan auswandern

    Hey
    Ja ich würde gerne nach Japan auswandern, jedoch ist das leider nicht möglich.
    Das hat bei mir eigentlich gute Gründe und eigl reicht für mich schon ein Grund warum.
    Ich liebe Japan einfach.
    Japan hat mir etwas näher gebracht, wofür ist sehr dankbar bin und zwar Animes. Jetzt mag man denken "ja nur wegen Animes oder wie"? Aber nein, so ist es nicht
    Ich bin ein rießiger Fan von Animes, keine Frage und es ist natürlich auch ein Grund. Aber ich würde einfach viel mehr über Japan wissen wollen.
    Ich würde gerne die Sprache besser sprechen können, ich möchte einfach in der Stadt rumlaufen und mir anschauen was es dort einfach gibt.
    Den man sieht in Animes immer nur alles gezeichnet, aber man möchte trotzdem wissen wie es dort wirklich aussieht. Ob die Lichterfeste dort auch so schön sind wie in Animes, ob die Schulen dort auch so rießige coole Feste machen und am meisten würde ich gerne mal original japanisch essen.
    Japan ist nun mal der Ursprungsort meiner größten Leidenschaft und in Deutschland verstehen es viele einfach nicht was daran so toll sein soll. In Japan hingegen bist du dort einfach normal wenn du Animes schaust, da es dort einfach Kultur ist.
    Noch ein sehr guter Grund ist, dass ich sehr auf Asiatische Frauen stehen. Ich finde sie einfach anziehender als die westlichen Frauen. Das hab ich wohl von mein Vater geerbt, denn der steht auch auf Asiatische Frauen
    Doch es gibt auch viele Gründe warum dies unmöglich ist.
    Ich spreche so gut wie kein Japanisch, das heiß ich würde mich dort überhaupt nicht zurecht finden, geschweige denn dort irgendwie überleben können. Einen Job mit gebrochenem Japanisch zu finden stelle ich mir sehr schwer vor, gerade auch weil Japan eben nicht so Sozial ist wie Deutschland. In Deutschland hast du ziemlich gute Chancen als Einwandere zu überleben, denn du bekommst Unterstützen. Auch wenn es nicht viel ist, hast du trotzdem ein Deutschland eine sehr relle Chance dir eine Existenz aufzubauen. Wie das in Japan ist weiß ich nicht, aber es wird auf jden Fall nicht so einfach sein wie in Deutschland.
    Dann habe ich hier in Deutschland, meine Freunde, meine Famile und meine Arbeit. Ich kann nicht einfach so sagen "hey ich wander nach Japan aus", denn damit lasse ich einfach so viele wichtige Dinger hinter mir, die ich später sicher bereuen werde. Japan ist eben kein Katzensprung von Deutschland entfernt, da kann man nicht ohne weiteres einfach mal nach Deutschland fliegen und seine Freunde und Familie besuchen.
    Ich stelle mir ein Leben in Japan sehr toll vor, doch auch sehr schwer. Außerdem denke ich, dass du ohne Kapital oder Ünterstützung dort niemals leben kannst.
    Ich kann nur sagen es für mich ein Traum dort zu leben, jedoch Urlaub werde ich dort auf jeden Fall machen.

  17. #17
    Freigeschalteter Otaku
    Registriert seit
    Feb 2015
    Beiträge
    22
    Punkte
    1.243
    Errungenschaften:
    1000 ErfahrungspunkteSenpai

    AW: Nach Japan auswandern

    Aus meiner persönlichen Sicht, da ich die japanische Kultur sehr interessant finde und diese mich auch sehr fasziniert, könnte ich mir das auch vorstellen dorthin auszuwandern.

    Nur glaube ich, dass ist alles nicht so einfach. Wie schon von "dEnniiS1204" erwähnt, fällt man dort als Europäer auf wie ein bunter Hund und diese Rolle wird nicht jedem gefallen bzw. nicht jeder kommt mit solch einer Situation klar. Fakt ist auch, dass es für Ausländer nicht gerade einfach ist, sich dort ein soziales Umfeld aufzubauen, vorallem nicht, wenn man nicht die wichtigsten Grundregel der Kultur kennt, wo die Japaner meines Wissens nach sehr großen Wert drauf legen.

    Also bevor man nicht, und damit schließe ich mich persönlich auch mit ein, dort eine Zeit lang gelebt hat und sich vor Ort ein Bild der Sachlage machen konnte, sollte man damit vorsichtig sein, einfach hier alle Zelte abzubrechen und auf´s grade Wohl hinaus dort hin auswandern. Das könnte gewaltig in die Hose gehen.

    Trotzdem wünsche ich allen, die dieses Vorhaben verfolgen viel Glück auf ihrem Weg und das wir hier mehr oder weniger Unrecht haben, was die Hürden des Auswanderns angeht.

  18. #18
    Freigeschalteter Otaku
    Registriert seit
    Feb 2015
    Beiträge
    35
    Punkte
    1.214
    Errungenschaften:
    Senpai1000 Erfahrungspunkte

    AW: Nach Japan auswandern

    Wenn man nicht gerade mit einem Japaner/ einer Japanerin verheiratet ist, werden einem recht viele Steine in den Weg gelegt. Allen vorran der beinahe obligatorische Hochschulabschluss - vorzugsweiser einer Universität. Für mich wäre das schon nichts, weil ich mein Studium abgebrochen habe ;-) !

    Dafür habe ich eine Aufenthaltserlaubnis für Südkorea durch meine Frau, aber auch da würde ich nicht hin wollen. Am Anfang fande ich das alles total aufregend und spannend und habe oft darüber nachgedacht es vielleicht zu versuchen. Inzwischen muss ich aber sagen - nach ca. 10 längeren Aufenthalten - es gibt so viele Dinge die mir auf den Keks gehen - womit ich früher auch nicht gerechnet habe. Mir gehen z. B. die Menschenmassen auf die Nerven. Am Anfang hatte ich damit kein Problem aber irgendwie hat man ständig das Gefühl, nicht zur Ruhe kommen zu können. Überall ist es "laut". Es blinkt überall, in der Stadt ist praktisch 24/7 Tag. Für einen Urlaub toll aber dauerhaft ist das nichts für mich. Das geht ja schon morgens los wenn man noch halb verschlafen in die Ubahn geht "zack" und man ist sofort unter Strom wenn da 100 Leute einsteigen. Ein weiterer Punkt sind die vielen seltsamen kulturellen Gepflogenheiten innerhalb der Familie. Ich kann mich generell anpassen und akzeptiere die Kultur meiner Familie - aber es gibt trotzdem viele Dinge, die dann auf Dauer trotzdem nerven und teilweise auch nicht mit meinem Weltbild und moralischen/ethischen Ansichten vereinbar sind. Ich sage dazu nichts, aber innerlich eckt es trotzdem an.

    Das Einzige was ich richtig toll finde, sind die Frauen und das Essen! Gucken darf ich aber nicht mehr(muss ich aber, wenn da so viele Engelchen an uns vorbei laufen) dann gibts sofort Schläge und kochen tut ja meine Frau für mich. Ergo, kann ich nichts in Asien genießen. Dann bleib ich lieber gleich hier :D ...

  19. #19
    Neuling auf Bewährung
    Registriert seit
    Feb 2015
    Beiträge
    2
    Punkte
    1.133
    Errungenschaften:
    Senpai1000 Erfahrungspunkte

    AW: Nach Japan auswandern

    Japan ist schon ein sehr interessantes Land und bereisen möchte ich es auf jeden Fall, sogar auch für länger, falls die möglichkeit besteht.

    Leider denke ich, würde ich mit den Leuten nicht wirklich zurecht kommen schätze ich. Japaner sind ja eigentlich sehr höflich, aber auch sehr verklemmt. Das würde mich sehr stören. Höflichkeit ist schon sehr wichtig, aber ab und zu muss man auch mal Humor zulassen oder anzügliche Witze. Von daher würde Japan kein Land für mich sein, in dem ich Leben könnte.

    Ich hab auch die Erfahrung gemacht, dass höfliche Leute meistens dann doch eher zurückhaltend sind. Da kann man dann lange versuchen, einen Kontakt herzustellen. :/

  20. #20
    Neuling auf Bewährung
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    9
    Punkte
    2.918
    Errungenschaften:
    1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: Nach Japan auswandern

    Also ich war zwar noch nie in japan, aber ich weiß seit jahren dass ich eines tages mal auswandern werde.
    Hab wenig familie, und mich hält nicht viel in meiner stadt. Der drang nach japan auszuwandern sitzt sehr tief und mir, und ich habe jeden tag fernweh.
    wie es dann in japan selbst ist, weiß ich nicht. habe viel gutes- aber auch viel negatives gehört. vorallem die ausländerpolitik der japaner ist sehr.. nunja, seltsam ^^

    Auf die staatsbürgerschaft wird man auch ewig lang warten müssen. selbst wenn man eine japanerin/einen japaner heiratet dauerts meines wissens nach noch 5 jahre in etwa

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158