Vorwort:
Diese Sushi Rollen sind sehr einfach zuzubereiten, man braucht ein paar produkte aus dem Asia Markt, aber mit ein wenig Glück findet man sie auch im heimischen Supermarkt. Es ist super geeignet um auf Partys serviert zu werden, es mit Freunden zu geniessen, oder einfach als Happen für zwischendurch.

Was ihr braucht:
Nori Blätter (Algenblätter für ungefär 50cent je 10 Stück)
Nishikireis, umgangssprachlich auch "Klebereis" genannt (es funktioniert auch mit normalem Reis "Basmati" z.B , aber das Ergebnis wird dann natürlich nicht perfekt :])
Wasser
Wasabi Paste (entweder aus der Tube oder als Pulver zum anrühren)
Gemüse wie Karotten, Gurken, Avocado oder worauf ihr lust habt
wer mag kann gerne Fisch benutzen ( bitte kauft dafür FRISCHEN Fisch, da sonst eine Keimgefahr besteht, wenn ihr ihn roh lasst) standardmäßig Lachs, Wolfsbarsch ist aber auch eine gute Kombi
Sushi Matte, oder etwas Mattenartiges um sie Später zu rollen

Als Dip: Sojasoße und wasabipaste

Zeit: ungefär 20min-30min


Zubereitung:

1. Den Reis zuerst einmal waschen (in einem Sieb über der Spüle mit Wasser abgießen) und dann bei sehr kleiner Hitze in einem kleinem Topf oder einer Pfanne aufstellen und ihn dabei nur halb mit Wasser bedecken. Hierbei sollte 1Hand Reis für knapp 4 Rollen reichen.
Wenn das Wasser leicht kocht, rührt ihr ein wenig durch damit nichts anbrennen kann. Wenn das Wasser fast verkocht oder in den Reis eingezogen ist, gebt ihr wieder etwas Wasser dazu, sodass der Reis leicht bedeckt ist und rührt zwischendurch immer mal wieder durch. Das wiederholt ihr, bis der Reis weich und gar ist.(bitte nicht wunderen wenn das Wasser eine leicht trübe/weisliche Farbe bekommt, das macht die Stärke im Reis) Danach könnt ihr den Reis auskühlen lassen.

2. In der zwischenzeit in der der Reis kocht, könnt ihr euer Gemüse schneiden. Hier am Beispiel Gurken: Wer will kann die Gurken voher schälen, dann halbieren und die Kerne mit einem Löffel auskratzen. Im Anschluss die Gurkenhälften auf die selbe Länge wie eure Nori Blätter bringen (meistens 20cm) und danach in ca. 1cm dicke Streifen schneiden. Anderes Gemüse, oder den Fisch den ihr nehmen möchtet, ebenfalls in solche Streifen schneiden.

3. Wasabi paste mit Wasser anrühren, falls ihr Pulver gekauft habt. Die Anleitung steht immer hinten auf dem Beutel .

4. "Zusammensetzten" : umwickelt eure Sushi Matte oder etwas in der Art (z.b. ein gefaltetes küchentuch) mit Frischhaltefolie, damit sie später besser abgehen und keine Rückstände hinterlassen. Legt darauf nun ein Nori Blatt und belegt es ca 1-1,5cm dick mit dem Nishiki Reis, sodass 2/3tel des Algenblattes bedeckt sind. Knapp 4-5cm vom bedeckten Rand entfernt formt ihr eine kleine Kuhle mit eurem Finger, die sich auf die komplette Länge ausdehnt, um sie danach mit ein wenig Wasabipaste zu bestreichen. Danach legt ihr 2-3 Gemüse-/Fisch -Streifen in diese Kuhle und fangt an die Rolle aufzurollen. Das macht ihr indem ihr mit den beiden Zeigefingern auf die Gemüsestreifen drückt und gleichzeitig das Ende der Rolle darüber "stülpt". Mit den Fingern verhindert ihr somit, das die Füllung austritt und alles in der Mitte sitzt. Danach rollt ihr sie bis zum Ende auf, aber passt auf das ihr die Sushimatte nicht mit einrollt . Wenn das getan ist klappt ihr ein Ende der Matte über eure Rolle und zieht sie damit zu euch hin, wobei ihr gleichzeitig das andere Ende festhaltet. Dadurch zieht ihr die Rolle soweit fest, das sie später in Form bleibt. !->Das drücken bewirkt außerdem, das der Reis ein wenig Wasser abgibt, das in die Alge einzieht, die dadurch aufweicht und so an eurer Rolle haftet<-!

5. Wer will kann die Rolle jetzt noch in Sesam oder was ähnlichem drehen, damit sie schöner aussieht, es ist aber keine Pflicht. Danach schneidet ihr die Enden ab und könnt sie in 3cm dicke Scheiben schneiden und mit Wasabi paste und Sojasoße apart (in einem extra Schälchen) servieren.

Viel Spaß und guten Appetit!