Mitarashi-Dango

Mitarashi-Dango stammen aus dem Shimogamo-Schrein in Kyōto. Sie wurden nach Luftblasen benannt, die häufig im Mitarashi-Brunnen, an welchem sich Besucher Hände und Mund reinigen bevor sie den Schrein betreten, aufsteigen und sich dort aneinandereihen. Man kann Mitarashi-Dango auf vielen japanischen Festen kaufen. Vor allem bei Kindern sind sie sehr beliebt.

Zutaten:

Für 4 Stück:
50g Klebreismehl
50g Reismehl
75ml Wasser
4 Bambusspieße

Für die Sauce:
100ml Wasser
50g Zucker
1 EL Sojasauce
1 TL Kartoffelstärke
1 TL Wasser

Zubereitung:

Klebreismehl und Reismehl in eine Schüssel geben. Nach und nach Wasser hinzugeben und zu einem Teig kneten. Wenn sich der Teig anfühlt wie ein Ohrläppchen, ist er gut. Ich brauche meist zwischen 60ml und 75ml Wasser. Da muß man ein wenig rumprobieren.

Teig in 12 Stücke teilen und zu Kugeln formen. Aus Backpapier 12 kleine Quadrate á 3x3cm ausschneiden. Auf jedes eine Teigkugel setzen. Jeweils 6 Kugeln mit dem Papier in eine Etage des Mushiki setzen.

Einen halben Liter Wasser in einem Topf zum Kochen bringen. Wenn das Wasser kocht, den Mushiki darauf setzen und die Kugeln auf hoher Hitze 15 Minuten dämpfen.

Die Kugeln abkühlen lassen. In der Zeit die Sauce vorbereiten. Dazu 100ml Wasser, Zucker und Sojasauce in einen Topf geben. Auf mittlerer Hitze rühren, bis sich der Zucker gelöst hat. Wasser und Stärke verrühren. Zucker-Sojasaucenmischung aufkochen lassen. Sobald sie kocht, die Stärke-Lösung hinzugeben und gut verrühren damit keine Klümpchen entstehen.

Jeweils drei Kugeln auf einen Bambusspieß stecken. Über einem Grillfeuer oder in einer Pfanne auf zwei Seiten leicht rösten bis die Dango dort goldbraun und knusprig sind. Danach üppig mit Sauce bestreichen.

Bekannt aus Animes Funk und Fersehen :-)