Mochi mit Zunda

Mochi mit Zunda ist ein nahezu fettfreier Snack, der sich schnell und leicht zubereiten läßt.

Zutaten:

Für 2 Portionen:
120g Klebreismehl
80g Reismehl
120ml Wasser
200g Edamame (geschält)
2½EL Zucker
2 EL Wasser
Salz

Zubereitung:


In einem Topf Wasser zum Kochen bringen. Wenn es kocht ½ TL Salz und die Edamame in 120ml Wasser geben. Fünf Minuten kochen lassen. Danach aus dem Wasser holen und mit kaltem Wasser abschrecken.

Edamame und Haut
Die Edamame von den Schoten befreien. Anschließend die Haut von den Edamame abziehen.

Zucker und eine Messerspitze Salz mit 2 EL heißem Wasser aufgießen und solange verrühren, bis der Zucker vollständig aufgelöst ist.

Die gehäuteten Edamame in einem Mörser zerstoßen. Nach und nach etwas von der Zuckerlösung hinzugeben und zu einer glatten Paste verrühren.

Klebreismehl und Reismehl in eine Schüssel geben. Nach und nach Wasser hinzugeben und zu einem Teig kneten. Wenn sich der Teig anfühlt wie ein Ohrläppchen, ist er gut. Wieviel Wasser man genau braucht, ist je nach Mehlsorte und Luftfeuchtigkeit unterschiedlich. Da muß man ein wenig rumprobieren.

Den Teig in 20 Stücke teilen und zu Kugeln formen. Jede Kugel zwischen Daumen und Zeigefinger zu einer Scheibe drücken, so dass sie etwa so geformt sind wie rote Blutkörperchen.

Eine Schüssel mit Eiswasser bereitstellen. Einen halben Liter Wasser in einem Topf zum Kochen bringen. Wenn das Wasser kocht, jeweils 5 Teigscheiben auf einmal hineingeben. Dabei darauf achten, dass sie nicht am Boden des Topfes festkleben. Wenn eine Mochischeibe oben schwimmt, sie mit einer Schaumkelle aus dem Wasser nehmen und sofort ins Eiswasser geben, damit sie nicht weitergart.

Die Scheiben auf zwei Schälchen aufteilen. Die grüne Bohnenpaste, Zunda, daraufgeben. Servieren.


Guten Hunger :-)