Ergebnis 1 bis 19 von 19

Thema: Boku Dake Ga Inai Machi Bewertung

Dieser Thread wurde noch nicht bewertet. Bewerte ihn doch, wenn er dir gefällt!
  1. #1
    Neuling auf Bewährung
    Registriert seit
    Nov 2014
    Beiträge
    1
    Punkte
    1.664
    Errungenschaften:
    Senpai1000 Erfahrungspunkte

    Post Boku Dake Ga Inai Machi Bewertung

    Boku Dake Ga Inai Machi
    [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]
    Studio: A-1 Pictures
    Genere: Thriller, Mystery, Männlich, Romanze, Thriller
    Premiere: 04.06.2012
    Episoden: 12
    Beschreibung : Satoru Fujinuma ist ein Mangaka, der nicht leicht an Geld kommt. Zudem hat er eine Gabe: Er kann in der Zeit zurückreisen, sobald ein Unglück geschieht und damit Todesfälle verhindern. Als seine Mutter auf grausame Weise umgebracht wurde, geht er zurück, um diesen bisher ungelösten Fall zu lösen. Doch er findet sich in seiner alten Grundschule wieder, genau vor der Entführung seines ehemaligen Mitschülers Kayo?…...



    Hey Otakus hier mal eine Sache wo ich mal um Aufklärung bitten würde für mich persönlich bzw. vielleicht teilen ja auch welche meine Meinung. Mein Problem: Was zum geier finden die Leute wieder an der Serie das diese solche Traumbewertungen abräumt?


    Damit meine wir haben hier einen 12 Folgen langen Krimi welcher sich, zu min. meiner Meinung nach, sich von "The Butterfly Effect" (gemeint ist der Film auch wenn ich über ihn selbst jetzt nicht über die fundierten Kenntnisse besitze) hat inspieren lassen, bloß das der Autor das ganze nicht ganz verstanden hat und ein Happy End machen mussten. Persönlich mag ich Zeitreisen und so was eigentlich und mir hätte die Idee gefallen wenn sich der Anime mehr an seine eigenen Beschreibung gehalten hätte. Sprich er halt nicht die ganze zeit hin und her wechselt, aber gut da hätte man auch die Serie, so wie sie ist vermutlich auf die hälfte oder weniger zusammen kürzen können. Dazu haben sein aktionen in der Vergangenheit verhältnismäßig kaum bis gar keine Auswirkungen auf die gegenwart dazu dann halt noch das Ende von Folge 10 und was dann noch kam.

    Für mich Persölich ein Anime mit einer vielleicht Interessanten Premisse aber eine eher schwachen Umsetzung. Was jetzt nicht heißen soll das der Anime nur schlecht ist, aber für mich Persönlich ist er so Durchschnitt oder so also bei einer Bewertung von 0-10 so bei einer 7 oder vielleicht auch mal eine 8 je nach tageslage, aber nicht, wie er offensichtlich weit verbreitet, eingeschätz wird deutlich drüber bei einer 9 oder besser.

    Also wer kann mich erleuchten bzw. will das probieren?

  2. #2
    Avatar von so1k
    Registriert seit
    Aug 2014
    Beiträge
    316
    Punkte
    4.210
    Errungenschaften:
    1000 ErfahrungspunkteTomodachisHikikomori

    AW: Boku Dake Ga Inai Machi Bewertung

    Der Anime hat einen 1-A-Zeichenstil, die Musik ist atmosphärisch, die Landschaften idyli..

    Erh, wait. Der Anime wurde einfach nur überall mega gehypt. Und wie das mit Hypes nun mal so ist, gibt es fast nur 2 Möglichkeiten: Entweder es wird dann ein krasser Hit oder ein krasser Flop. Deswegen sind die überwiegenden Bewertungen eben 8+ ([Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.], ich selbst habe 10 gegeben :D).

    Aber warum wurde der Anime gehypt?
    1. Ja, der Buttferfly Effect ist sehr auffällig, ich meine, er sieht halt sogar nen blauen Schmetterling. Zeitreisen gibt es auch öfters mal wieder. Erased verbindet das aber wiederum mit einem Krimi und erzählt eine originelle Story.
    2. Die Charaktere sind unglaublich entwickelt, es gibt kaum flache Hauptcharaktere. Selbst Nebenrollen werden in die Hauptstory eingepflegt.
    3. Der Manga war an sich schon ein Riesenerfolg.
    4. Es ist ein Seinen mit einem ganz besonderen kawaii-Faktor, immerhin sind 90% der Folgen im Kindesalter. Japaner lieben Seinens mit einem ganz besonderen kawaii-Faktor.

    Ein Hype allein begründet aber nicht den Erfolg an sich. Erased war eine komplett abgeschlossene Geschichte, es bleiben keine (oder kaum) Fragen offen. Der Anime ist modern (Zeichenstil, Musik, etc). Die Erzählweise ist packend und verleitet den Zuschauer an manchen Stellen dazu sich in die Charaktere hineinzuversetzen.
    Ja, das Ende von Folge 10 bzw. der Jump in Folge 11 waren etwas heikel, imo auch das Einzige, was ich im Nachhinein noch in Frage stelle. Aber alles in allem kriegt man das, was man von einem Seinen-Krimi erwartet: Eine spannende Story, eine belebte und realistische Erzählweise und die Entwicklung der Figuren.
    Wenn du das anders siehst, solltest du dich evtl. Fragen, was du von dem Anime erwartet hast, was anders hätte sein müssen. Und dann mal schauen, ob du einen Anime findest, der deinen Ansprüchen gerecht wird

    In der Beschreibung vom Anime wird im Übrigen nicht gesagt, dass der Hauptcharakter seine Fähigkeiten kontrollieren kann. Und so ist das auch in Erased umgesetzt: Der Charakter kann durch die Zeit reisen, aber er muss es nicht unbedingt.

    Btw, seine Handlungen in der Vergangenheit haben kaum bzw. keine Auswirkung auf die Zukunft? Mindestens 4 Menschen überleben, ein Serienkiller wird aufgedeckt und seine Karriere (die am Anfang floppt) geht steil nach oben am Ende. Sind das keine große Auswirkungen :D?

  3. #3
    Sora > 2D > 3D Avatar von Sora
    Registriert seit
    Apr 2015
    Ort
    Unter deinem Bett
    Beiträge
    471
    Punkte
    7.422
    Errungenschaften:
    SenpaiHyperaktivGalerie AusstellerErste GruppeTomodachis

    AW: Boku Dake Ga Inai Machi Bewertung

    Der Anime wurde so sehr gehyped, dass sogar ich ihn aufgeschnappt hatte. Bis zu dem Zeitpunkt, habe ich keine aktuelleren Anime geguckt, doch dieser interessierte mich dann.
    Wieder einmal wird durch die Zeit gereist, aber hier wurde es eben mit einem Krimi gepaart. Die Story hat mich sehr angesprochen, aber wie bei den meisten short-Anime, hätte man hier ruhig 17 Folgen herausbringen können. Man hätte noch viel länger hinauszögern können, dass der Lehrer der Bösewicht ist. Das Tolle war, dass es ein aufgeklärtes Ende gibt.

    Kurz gesagt ist es kein allzu besonderer Anime, aber sehenswert für Krimifans.
    Hallo? Ich werde Otaku-Gott!!!!!

  4. #4
    Ich und mein Holz Avatar von XRA9
    Registriert seit
    Aug 2013
    Beiträge
    311
    Punkte
    4.792
    Errungenschaften:
    1000 ErfahrungspunkteHikikomoriTomodachis

    AW: Boku Dake Ga Inai Machi Bewertung

    Zitat Zitat von boomas Beitrag anzeigen
    Hey Otakus hier mal eine Sache wo ich mal um Aufklärung bitten würde für mich persönlich bzw. vielleicht teilen ja auch welche meine Meinung. Mein Problem: Was zum geier finden die Leute wieder an der Serie das diese solche Traumbewertungen abräumt?
    Die große Masse der Animeschauer ist jung und lässt sich durch ihre Anime auf die primitivste Weise unterhalten: sofortige Belohnung durch visuelle Reize. Und wenn sie dann etwas haben, was darüber hinausgeht, sind sie alle geflasht. weil sie das einfach nicht erwartet haben. Stell dir vor, du musst ein wenig den Kopf anstrengen oder du wirst gezwungen, Empathie und damit verschiedene Emotionen zu zeigen und das führt zum Erfolg! Das finden die meisten dann geil und es hagelt Traumwertungen, offensichtliche Fehler und Schwächen sind dabei einfach egal. Und der Rest, dem ist das alles zu viel, der will lieber beim alten Schema bleiben. Und straft das dann mit den Wertungen ab.

    Ist jetzt nicht nur bei diesem einen Anime so, der ist einfach nur das jüngste Beispiel.

    Euch gefallen die Manga, die wir releasen? Ihr wollt mehr davon sehen? Dann helft uns dabei! Wir suchen ständig tatkräftige Unterstützung, ob Scanner oder Editoren.

  5. #5
    Freigeschalteter Otaku
    Registriert seit
    Jun 2016
    Beiträge
    20
    Punkte
    544
    Errungenschaften:
    3 Monate registriert500 Erfahrungspunkte

    AW: Boku Dake Ga Inai Machi Bewertung

    Ich persönlich fand den Anime sehr gelungen, kann die Kritikpunkte soweit verstehen, bzw. die, mit denen ich nicht übereinstimme wurden bereits entsprechend angesprochen. Ich persönlich denke, dass man hierbei aber auch bedenken sollte, dass sich das Konzept des Anime, bzw. des Animeschauens sich hier an No Game No Life oder One Punch Man orientiert, zumindest rückblickend. Klar, am Anfang weiß man nicht, wer der Killer ist, aber je weiter die Story geht, desto mehr merkt man dass es nur der Lehrer sein kann. Da es sonst niemanden Erwachsenen gab, außer dem Freund, von Satoru, der es aber nicht sein konnte, da er in der Originalzeitlinie beschuldigt wurde, aber es offensichtlich nicht war, und den Eltern des Mädchens, von dem der Vater im Endeffekt gar nicht behandelt wurde, was ihn quasi ausschließt, da man in solchen Storys keine zufällige neue Figur als Mörder nimmt und der Mutter, aber warum sollte sie irgendwelche Kinder töten und das Bild aus Satoru's Gegenwart aus der ersten Folge würde ja gar nicht passen. Und die Frage ab diesem Punkt nicht mehr ist, wer es ist, sondern wie es gemacht wurde. Eben genauso wie bei No Game No Life klar ist, dass Shiro und Sora jedes Spiel gewinnen, sie werden schließlich als weltbeste Spieler eingeführt, wen überrascht es da, dass sie dazu in der Lage sind? Eigentlich niemanden. Aber man will sehen, wie.

    So seh ich es zumindest. Ich fand ihn in seiner Länge von 12 Folgen allerdings sehr gut.

  6. #6
    Erfahrener Otaku Avatar von AnimeGirli
    Registriert seit
    Jul 2014
    Beiträge
    163
    Punkte
    3.589
    Errungenschaften:
    Tagger Amateur1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: Boku Dake Ga Inai Machi Bewertung

    Also ich finde es doof das man dem Anime offenbar ein anderes Ende wie dem Manga gegeben hat.
    Obwohl es ja hieß das bei das selbe Ende haben sollen.
    Außerdem finde ich hätten sie mehr Folgen machen sollen um so das was sie weggelassen haben
    unterbringen zu können. Das währe sicher nicht uninteressant gewesen. Besonders bei dem Teil
    mit Yashiro's Vergangenheit. Da haben glaub ich noch ein paar Sachen gefehlt.

  7. #7
    Freigeschalteter Otaku Avatar von KiritoDerSchwertKämpfer
    Registriert seit
    May 2016
    Ort
    Erde
    Beiträge
    27
    Punkte
    652
    Errungenschaften:
    3 Monate registriert500 Erfahrungspunkte

    AW: Boku Dake Ga Inai Machi Bewertung

    So fand ich den Anime :D,
    Story: In Boku dake ga Inai Machi verfolgen wir das Leben von Satoru Fujinuma, ein 29 jähriges Mangaka der sich um zu überleben noch als Pizzabote versucht. Satoru könnte normaler nicht sein, doch eine Besonderheit hat er, er hat die unfassbare Fähigkeit in der Zeit zurück zu reisen. Sobald etwas schlimmes passiert kann er mehr oder weniger nach belieben in der Zeit zurück reisen um dieses Ereignis zu verhindern. Als seine Mutter beschließt für ein paar Tage bei Satoru einzuziehen, kommt es zu einem Vorfall der Satoru an ein Mädchen aus seiner Kindheit und ein mit diesem Mädchen verknüpften Mordfall erinnert. Durch Ereignisse die ich nicht spoilern will, kommt es dazu das Satoru wieder in der Zeit zurück springt, diesmal aber nicht etwa ein paar Stunden oder einen Tag, sondern 18 Jahre!!
    Nun will Satoru den Mord an dem Mädchen natürlich verhindern und so nimmt die Story ihren lauf.

    Animationen: Von den Animationen bin ich positiv überrascht. Richtig schön gezeichnet, sehr schöne lokations, selten einen Anime gesehen der in Hokkaido spielt. Die Atmosphäre des Anime wurde perfekt eingefangen. Die Emotionen sind auch immer überzeugend und vermitteln dem zuschauer das jeweilige Gefühl, sei es trauer, Angst ect..

    Charaktere: Die Charaktere sind leider etwas dünn geraten, man hätte wesentlich mehr tiefgang schaffen können indem man den Charaktere um Satoru mehr Gewicht gegeben hätte. Die Charaktere sind zwar an sich alle sympatisch, aber eben auch sehr austauschbar, was ich schade finde.

  8. #8
    Kleiner Experte Avatar von NUVAKWAHU
    Registriert seit
    Mar 2016
    Beiträge
    105
    Punkte
    1.139
    Errungenschaften:
    Tagger AmateurTomodachis1000 ErfahrungspunkteSenpai

    AW: Boku Dake Ga Inai Machi Bewertung

    Ich finde, dass die Bewertung völlig in Ordnung so ist, denn meiner Meinung nach sollte man weniger Qualität bewerten sondern danach, wie gut es einem gefallen hat.
    Das machen zum Glück die meisten bei MAL.

    Ich hab jede Woche auf die neue Folge Boku dake gai Inai Machi gespannt gewartet, die Cliffhanger waren dafür genau richtig.
    Ich fand die Auflösung zufriedenstellend, die Geschichte berührend, was will ich mehr?

    Das der Anime sicherlich Schwächen hat bestreite ich nicht, für mich persönlich hat er einfach perfekt funktioniert, deswegen feier und empfehle ich ihn weiterhin.

  9. #9
    Ich und mein Holz Avatar von XRA9
    Registriert seit
    Aug 2013
    Beiträge
    311
    Punkte
    4.792
    Errungenschaften:
    1000 ErfahrungspunkteHikikomoriTomodachis

    AW: Boku Dake Ga Inai Machi Bewertung

    Zitat Zitat von AmIMadScientist Beitrag anzeigen
    denn meiner Meinung nach sollte man weniger Qualität bewerten sondern danach, wie gut es einem gefallen hat.
    Das sehen TÜV, DEKRA, die Stiftung Warentest und die Millionen Menschen, die sich auf die drei verlassen, ein wenig anders.

    Zumal Qualität und persönliches Gefallen nicht komplett getrennt voneinander sind - gute Qualität gefällt mehr, schlechte Qualität gefällt weniger. Natürlich auch bei Film und Zeichentrick, und natürlich auch bei Erased. Und Erased ist in vielen Bereichen mal stark, mal schwach, je nach dem, worauf du mehr Wert legst, kann es gut sein, dass eine Folge dir komplett gegen den Strich geht und die nächste ist dafür richtig geil. Ganz außer Acht lassen sollte man die "handwerkliche" Qualität auch bei Filmen nicht.

    Zitat Zitat von AmIMadScientist Beitrag anzeigen
    Das der Anime sicherlich Schwächen hat bestreite ich nicht
    Genau so geht das, ja. Da die Bewertung allerdings dein mächtigstes Werkzeug ist, um deine Meinung anderen mitzuteilen, sollte sich das auf jeden Fall dort niederschlagen. Details kannst du ja dann später erläutern, falls nötig.

    Euch gefallen die Manga, die wir releasen? Ihr wollt mehr davon sehen? Dann helft uns dabei! Wir suchen ständig tatkräftige Unterstützung, ob Scanner oder Editoren.

  10. #10
    Kleiner Experte Avatar von NUVAKWAHU
    Registriert seit
    Mar 2016
    Beiträge
    105
    Punkte
    1.139
    Errungenschaften:
    Tagger AmateurTomodachis1000 ErfahrungspunkteSenpai

    AW: Boku Dake Ga Inai Machi Bewertung

    Zitat Zitat von XRA9 Beitrag anzeigen
    Da die Bewertung allerdings dein mächtigstes Werkzeug ist, um deine Meinung anderen mitzuteilen, sollte sich das auf jeden Fall dort niederschlagen. Details kannst du ja dann später erläutern, falls nötig.
    Da kommen wir dann aber zu eine Grundsatzdiskussion, ob es allgemeingültige und objektive Qualitätsmerkmale in Kunstformen gibt. Der TÜV weiß das ein Auto einen Motor vier Räder und nen Auspuff braucht, wenn es den nicht hat gibts auch kein Qualitätssiegel.

    Aber wie definierst du das bei einem Anime? Hast du da deine Checkliste die du abgehst, außer deinem ganz persönlichen Empfinden?
    Letzten Endes ist doch das Ziel eines Filmes eine emotionale Regung beim Zuschauer auszulösen. Wenn du allerdings das handwerkliche so definierst, dass es sich darauf beschränkt diese Emotionalität auszulösen stimme ich dir natürlich vollumfänglich zu.

    Wenn ich andere Anime vergleiche mit deutlich besserem Handwerk in Sachen Animation und Story und Sie mich weniger gepackt habe, kann ich Ihnen deswegen keine bessere Bewertung geben

  11. #11
    Ich und mein Holz Avatar von XRA9
    Registriert seit
    Aug 2013
    Beiträge
    311
    Punkte
    4.792
    Errungenschaften:
    1000 ErfahrungspunkteHikikomoriTomodachis

    AW: Boku Dake Ga Inai Machi Bewertung

    Natürlich habe ich eine Checkliste, bei Anime ist sie Composition/Storyboarding, Ausarbeitung der Charaktere, Animation, Bildregie, Dialogregie und Tonregie. Beim Angucken gehe ich allerdings keine konkrete Liste durch, denn ich bin zu beschäftigt damit, den Film anzugucken. Höchstens danach, wenn es mir wirklich enorm wichtig sein sollte. Und selbst da kann ich nur das betrachten, was mir aufgefallen ist; wenn ich z. B. zu sehr nerdrage, weil die Dialoge unnatürlich und stupide sind und dabei die gute Animation an dieser Stelle übersehe, dann kann die natürlich nicht in meine Bewertung mit einfließen. An anderen Stellen ist das wiederum anders.

    Und dann kommt die persönliche Wichtung ins Spiel - welcher Aspekt ist mir persönlich wichtig, welcher nicht so? Ich lege z. B. mehr Wert auf Story; Animation (bzw. Kameraführung beim Realfilm) ist mir nicht so wichtig und den Soundtrack beachte ich fast gar nicht. Das heißt aber nicht, dass mich eine supergute Animation nicht positiv beeinflusst. Und warum soll ich das am Ende nicht belohnen? Diese persönliche Wichtung sorgt auch dafür, dass alles im gesunden Rahmen bleibt, ein hervorragender Soundtrack z. B. ändert meine Wertung nicht von 6/10 auf 10/10, er sorgt höchstens dafür, dass ich mich für die bessere Wertung entscheide, wenn ich unentschlossen bin. Es kann allerdings sein, dass gute Qualität in einem persönlich hoch gewichteten Bereich auftritt, so kommen die Höchstwertungen zustande. Ich gehe einfach mal davon aus, dass das bei dir oft der Fall ist, daher auch diese Einstellung gegenüber den handwerklichen Aspekten. Vielleicht.

    Bei mir als Laie sind die Qualitätsmerkmale natürlich sehr ungenau (womöglich gar falsch?) definiert, aber nichtsdestotrotz vorhanden, und sie beeinflussen meine Empfindung (und lösen sie nicht erst aus).

    Um mal auf Erased, das eigentliche Thema zurückzukommen: gerade im Storybereich habe ich viele Schwankungen erlebt, sowohl beim Manga, als auch beim Anime, deswegen kann ich da keine supergute Bewertung abgeben, dann kam aber das Ende, das mir inhaltlich sehr sauer aufgestoßen ist, deswegen kann ich da nicht mal eine gute Bewertung abgeben, dem Anime stehe ich allerdings etwas wohlwollender gegenüber, denn Bildregie (stellenweise auch Storyboarding) und Animationen haben einen positiven Eindruck hinterlassen. Und so beeinflusst das Handwerk das persönliche Empfinden.


    Was die Grundsatzdiskussion angeht - gern an anderer Stelle, hier erwähne ich nur dieses: natürlich gibt es objektive Qualitätsmerkmale in der Kunst, denk doch mal an ein Orchester. Ist es ein gutes Orchester, wenn es seine Instrumente nicht beherrscht?

    Euch gefallen die Manga, die wir releasen? Ihr wollt mehr davon sehen? Dann helft uns dabei! Wir suchen ständig tatkräftige Unterstützung, ob Scanner oder Editoren.

  12. #12
    Darker than Black Avatar von exterminus
    Registriert seit
    Dec 2013
    Beiträge
    497
    Punkte
    4.552
    Errungenschaften:
    1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: Boku Dake Ga Inai Machi Bewertung

    Vielleicht hab ich schon einfach zu viele Thriller Filme und Serien gesehen, jedenfalls war die Handlung für mich zu vorhersehbar.
    A da gibt es denn super Hilfsbereiten … ist ja gar nicht verdächtig, ach ja es ist ja von einen japanischen Manga … na Happy End könnt ihr schon mal vergessen … wir brauchen ja in jeder Anime Serie die seriös wirken soll eine klare Moral und keine Verschönerungen.
    Na ja anschaut hab ich die Serie, wenn ich auch schon abbrechen wollte als ich gemerkt habe das es um Kindesmissbrauch geht.
    Für Leute die den Film Butterfly Effect von 2004 nicht kennen wir diese Serie wohl geistig … fordern und wohl flashen.
    Vielleicht auch der Grund der hohen Bewertungen der Serie.
    Weiterhin denke ich auch das die jüngeren für das Thema Zeitreisen bzw. seine eigene Vergangenheit zu ändern aufgeschlossener sind … für Gedankenexperimente gut für einen Film oder Serie aus meiner Sicht jedoch Quatsch.
    Genau wie hier Satoru tut was für Kayo weil er als Mörder seiner Mutter gesucht wird … egoistischer geht es kaum noch für ein Motiv.
    Da geht es ja schon mal gut los wenn ich den Protagonisten nicht leiden kann.

    Na ja was für mich bleib ist eine Serie die ich bestimmt kein 2. Mal anschaue … ob man es jemanden empfehlen kann ?
    Ich denke die Serie ist bestens für alle Egomanen die in ihrer rosa Blase der Ignoranz und Unwissenheit leben geeignet.
    Hört sich jetzt vielleicht hart an …
    Aber das ist auch der Grund warum bei vielen die Wertung bei Filmen und Serien stark auseinander geht, wir empfinden einfach in unser persönlichen Situation (Erfahrungen … Einfühlsamkeit) Dinge anders.
    Je nach Zielpublikum wird das anders gewertet … ist eine einfache normale Reaktion.
    Ob die Serie eine hohe Bewertung verdient … im Vergleich zu den meisten anderen Anime Serien sicher.

  13. #13
    Kleiner Experte Avatar von NUVAKWAHU
    Registriert seit
    Mar 2016
    Beiträge
    105
    Punkte
    1.139
    Errungenschaften:
    Tagger AmateurTomodachis1000 ErfahrungspunkteSenpai

    AW: Boku Dake Ga Inai Machi Bewertung

    Zitat Zitat von XRA9 Beitrag anzeigen
    Beim Angucken gehe ich allerdings keine konkrete Liste durch, denn ich bin zu beschäftigt damit, den Film anzugucken. DANACH kann ich nur das betrachten, was mir aufgefallen ist; wenn ich z. B. zu sehr nerdrage, weil die Dialoge unnatürlich und stupide sind und dabei die gute Animation an dieser Stelle übersehe, dann kann die natürlich nicht in meine Bewertung mit einfließen. An anderen Stellen ist das wiederum anders.
    Eine sehr interessante Ansicht hast du und ich stimme dir auch in vielem zu.

    Anders als bei dir interessiere ich mich sehr stark für das Handwerkliche wie Kameraführung und Soundtrack, deswegen schaue ich auch sehr gerne alte Hitchcock Streifen, weil diese Filme in dieser Hinsicht einfach grandios sind. Aber da wäre eine andere Stelle wohl besser geeignet, dort kann ich auch die Grundsatzdiskussion aufgreifen. Wo Wäre das denn möglich?
    Nur so viel: Es gibt viele Musiker die ihr Instrument nicht wirklich gut beherrschen (weniger in Orchestern mehr in der U-Musik) und trotzdem sehr beliebt sind mit ihrer Musik.

    Zurück zum Thema:

    XRA sagt richtig, das visuelle Storytelling in Erased ist wirklich grandios, was einer der Gründe war warum ich ihn so toll finde.

    Zitat Zitat von exterminus Beitrag anzeigen
    Für Leute die den Film Butterfly Effect von 2004 nicht kennen wir diese Serie wohl geistig … fordern und wohl flashen.
    Also ich hab Butterfly Effect gesehen und habe da keinerlei Vergleiche gesehen. In dem Film ist er das Thema, in Erased ist das nur der Aufhänger - ein Mittel zum Zweck, ein sogenannter McGuffin - und wird
    Spoiler
    nicht einmal aufgeklärt innerhalb der Geschichte.

    Spoiler
    Der Kniff mit dem Lehrer als falscher Red Hering hat bei mir funktioniert, weil ich wirklich dachte er wäre so offensichtlich, dass er es gar nicht sein kann.


    Generell finde ich es einfach angenehm mal einen Anime mit einem erwachseneren Thema zu Haben und auch wenn die zweite Hälfte etwas nachgelassen aht fand ich es doch sehr zufriedenstellend gelöst. Nur den vorletzten Manga hätte man noch eine extra Episode verpassen können.

    Ich denke die Bewertung wird noch sinken, wenn die Leute etwas Zeit hatten und der Hype abgeklungen ist.

  14. #14
    Darker than Black Avatar von exterminus
    Registriert seit
    Dec 2013
    Beiträge
    497
    Punkte
    4.552
    Errungenschaften:
    1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: Boku Dake Ga Inai Machi Bewertung

    Zitat Zitat von AmIMadScientist Beitrag anzeigen
    Also ich hab Butterfly Effect gesehen und habe da keinerlei Vergleiche gesehen.
    Jetzt muss ich echt fragen ob wir den gleichen Film bzw. Serie gesehen haben ?

    Beide Protagonisten haben die Fähigkeit in ihre Vergangenheit zu reisen und wollen damit die Zukunft positiv beeinflussen.
    In beiden Fällen ging es auch um Kindesmissbrauch.

    Also mir reicht das als Übereinstimmung das man Vergleiche ziehen kann.
    Ok man könnte jetzt die Handlung von Serie und Film zerpflücken und sagen so ähnlich sind sie nicht.
    Ich denke schon das beide die gleiche Formel haben.
    Denn so oft treten die Kombinationen doch nicht auf.

    Hollywood halt halt meiner Meinung 2010 mit Black Swan den letzten brauchbaren Thriller produziert … aber ok das gehört nicht in ein Anime Forum

    Generell begrüße ich es natürlich das Anime Serien auch in die Richtung Thriller gehen.
    In diesen Genre gibt es halt 2 Meisterwerke mit Mirai Nikki und Death Note, die meiner Meinung alles überragen.
    A irgendwie fällt mir ein das ich noch immer nicht dazugekommen bin mir Steins Gate endlich mal komplett anzusehen

  15. #15
    Kleiner Experte Avatar von NUVAKWAHU
    Registriert seit
    Mar 2016
    Beiträge
    105
    Punkte
    1.139
    Errungenschaften:
    Tagger AmateurTomodachis1000 ErfahrungspunkteSenpai

    AW: Boku Dake Ga Inai Machi Bewertung

    Zitat Zitat von exterminus Beitrag anzeigen
    Jetzt muss ich echt fragen ob wir den gleichen Film bzw. Serie gesehen haben ?

    Beide Protagonisten haben die Fähigkeit in ihre Vergangenheit zu reisen und wollen damit die Zukunft positiv beeinflussen.
    In beiden Fällen ging es auch um Kindesmissbrauch.
    Du hast in der Tat recht, das mit dem Kindesmissbrauch ist schon ein deutliches Kennzeichen, das hatte ich übersehen.

    Jedoch finde ich, dass bei Boku dake hier Hauptsächlich darauf der Fokus gelegt wird, was es ja erst richtig zu einem Seinen Anime macht.
    Das ist glaube ich auch einer der Gründe warum er so hoch bewertet wurde, eben weil es an ernsthaften erwachseneren Anime fehlt imho.

    Hast du perfect Blue gesehen? Darren Aronofsky bedient sich da nämlich in Black Swan an eigen Szenen und Themen, was ein Grund ist warum er so gut ist
    Thriller gibt es tatsächlich nicht sehr viele gute heutzutage, Shutter Island würde mir noch einfallen.

    Mirai Nikki ist nicht so mein Fall, aber ich suche seit jeher irgendetwas was an Death Note in Sachen Spannung und Genialität herankommen kann.

  16. #16
    Freigeschalteter Otaku
    Registriert seit
    Jun 2016
    Beiträge
    20
    Punkte
    620
    Errungenschaften:
    3 Monate registriert500 Erfahrungspunkte

    AW: Boku Dake Ga Inai Machi Bewertung

    Selten hatte ein Anime für mich so viele unerwartete Momente und Überraschungen. Der Anime hatte eine gut durchdachte Story welche teils auch mal emotional wurde (aber nicht übertrieben). Das Opening gehört zu einer meiner Lieblingen, wobei mir das Ending hingegen nicht so gut gefallen hat. Da ich immer besonders auf tiefgründige und vielfältige Charaktere stehe, gefällt mir der Anime daher umso mehr.

  17. #17
    Gesperrt
    Registriert seit
    Dec 2015
    Ort
    Moris Detektei
    Beiträge
    689
    Punkte
    3.080
    Errungenschaften:
    Tagger Amateur1000 ErfahrungspunkteTomodachisSenpai

    AW: Boku Dake Ga Inai Machi Bewertung

    Ich muss echt sagen, dass mich der Anime aber sowas von überrascht hat. Ich bin, wie meistens, ohne große Erwartungen in diesen Anime hinein gegangen. Er wurde mir auf Facebook schon duzentmale Empfohlen. Und ich muss zugeben, der Anime ist ein Meisterwerk. Sofort in der ersten Folge hat mich die Idee der Serie komplett überrumpelt. Der Typ reißt einfach so in die Zeit zurück, um Menschen das Leben zu retten. Und am Ende der ersten Folge landet er in seiner Kindehit. Ich kann mich noch genau daran erinnern. Ich hate mindestens 5 Minuten Gänsehaut (BTW jetzt auch xD) Dann, diesen erbitterten Kampf gegen seine Vergangenheit zu sehen. Es ist ein wahrer Thriller und jede Folge lang hatte ich Gänsehaut, was mich dazu gebracht hat, die Nacht durchzumachen und den Anime komplett anzuschauen. Jedoch muss ich leider sagen, dass ich mir das Ende ein wenig anders vorgestellt habe. Es ist zwar gut, aber nicht sehr gut.

    Die Charaktere der Serie sind ebenfalls sehr gut gemacht. Vor allem der Protagonist, der sich immer mehr und mehr mit seiner "Fähigkeit" abfindet und der Antagonist. Beide Charaktere sind sehr gut gestaltet und haben die perfekten Eigenschaften.

    Die Animationen sind auf dem heutigen Niveau. Wenn nicht sogar darüber. Jedoch der Zeichenstil gefällt mir einfach nicht so, genau so wenig wie das Charakterdesign. Das liegt aber nicht an dem Anime, sondern an dem Zeichenstil-standart. Was mich ebenfalls ein wenig gestört hat, war dieses Kino-Format während er in der Vergangenheit war.

    Das Opening und das Ending passen auch perfekt zu diesem Anime. Sie sind einfach nur episch. Die Soundtracks dieses Anime sind auch überragend gemacht.

    Die japanische Synchro des Anime ist gut bis sehr gut. Die Charaktere passen fast immer und die Emotionen werden gut rübergebracht. Ich hoffe, dass der Anime eine gute deutsche Synchro bekommt

    Zusammengefasst:
    Story 10/10
    Charaktere 10/10
    Animationen 10/10
    Zeichenstil 8/10
    Musik 9/10
    Deutsche Synchro: ?/1ß
    Japanische Synchro: 8/10

    also: Boku dake ga inai Machi 10/10
    Geändert von Monkey (23. July 2016 um 10:19 Uhr)

  18. #18
    Freigeschalteter Otaku
    Registriert seit
    Jul 2016
    Beiträge
    21
    Punkte
    331
    Errungenschaften:
    3 Monate registriert250 Erfahrungspunkte

    AW: Boku Dake Ga Inai Machi Bewertung

    Story: Das Problem hierbei ist einfach, dass vieles keinen Sinn ergibt - allein schon die ganze Zeitreise, um die sich der Anime dreht. Die ganze Story hat nicht nur etliche Plot Holes, was meiner Meinung nach noch am ehesten verzeihbar ist, sondern dreht sich im Prinzip um ein Plot Ozonloch. Den ganzen loli Faktor, dass er so eine Bindung mit einer Minderjährigen einschlägt, finde ich nebenbei bemerkt höchst provokant. Der Täter wird auch viel zu schnell deutlich - offensichtlich.
    Charaktere: Es gibt keine wirkliche Charakterisierung. Und dazu verhält sich der Typ selber teilweise kindlicher als der Rest. Der Antagonist ist auch ziemlich klischeehaft/schlecht
    Animationen: Viel hässliches CGI
    Ich mag den Anime überhaupt nicht. 1/10

  19. #19
    Freigeschalteter Otaku Avatar von Kingston
    Registriert seit
    Nov 2016
    Ort
    NRW, Ruhrgebiet
    Beiträge
    21
    Punkte
    117
    Errungenschaften:
    Tagger Amateur7 Tage registriert100 Erfahrungspunkte

    AW: Boku Dake Ga Inai Machi Bewertung

    Sowas ist immer schwer zu erklären, aber ich glaub du denkst zu sehr es wäre wie "The Butterfly Effect".
    Man sollte animes nicht unbedingt mit sowas vergleichen. Es sind einfach die liebevollen Charaktäre, das Mysteriöse und die Zetireisen. Letzenendes ist es bei jedem Menschen anders was ihm interessiert.

    Vielleicht kommt er dir so schlecht vor weil dir das Ende nicht gefallen hat.
    Das was am Ende passiert behält man offensichtlich am längsten in Erinnerung.
    Also ich hoffe ich könnte dir (wenigstens ein bisschen) was von meiner Begeisterung zu dem Anime rüberbringen.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158