Ergebnis 1 bis 19 von 19

Thema: [Diskussion] Ano Hi Mita Hana no Namae o Bokutachi wa Mada Shiranai

Dieser Thread wurde durchschnittlich mit 5 Sternen bewertet, wobei 1 Stern die schlechteste und 5 Sterne die beste Bewertung ist. Es haben insgesamt 3 Mitglieder eine Bewertung abgegeben.

  1. #1
    東方の老練家 Avatar von Daimyo Tokugawa
    Registriert seit
    May 2013
    Ort
    Gensokyo
    Beiträge
    1.693
    Punkte
    44.968
    Errungenschaften:
    TomodachisErste GruppeGang LeaderGalerie AusstellerTagger Profi

    [Diskussion] Ano Hi Mita Hana no Namae o Bokutachi wa Mada Shiranai

    Ano Hi Mita Hana no Namae o Bokutachi wa Mada Shiranai


    Studio: Aniplex, Dentsu, A-1 Pictures, Fuji TV, NIS America, Inc.L, Fuji Pacific Music Publishing
    Genre: Drama, Slice of Life, Supernatural
    Episoden: 11
    Premiere: 15.04.2011

    Story: Yadomi Jinta war der Anführer einer 6-köpfigen Bande, mit der er viel Spaß gehabt hatte. Doch diese schöne Zeit ist 6 Jahre her, seitdem hat er mit seinen damaligen Freunden nichts mehr zu tun. Er geht auch nicht weiter zur Schule, sondern verbringt seine Zeit zu Hause. Sein Leben scheint nichts Besonderes zu sein als eines Tages Menma, eine Freundin von vor 6 Jahren auftaucht. Mit ihr an seiner Seite ändert sich sein Leben, da er wieder seine alte Bande zusammenbringen möchte. Dabei muss er auch sein eigenes Leben umkrempeln.



    Ich fand diesen Anime wirklich sehr schön. Das hat mich auch in gewisser Hinsicht angesprochen, denn von meiner alten Klasse ist nichts mehr übrig geblieben, jeder geht seinen/ihren eigenen Weg.
    Dieser Anime war zwar nichts Spektakuläres, aber es hat mir sehr gefallen. Der Zeichenstil war für mich ansprechend, die Animationen waren flüssig, die Figuren waren unterschiedlich. Jede ging ihren eigenen Weg. Jintan war jemand, der nur zu Hause geblieben ist, Matsuyuki Atsumu ging auf eine Hochschule usw.
    Die Geschichte fand ich am Anfang etwas verwirrend, da nur Jintan Menma sehen konnte. Aber im Nachhinein war die Geschichte sehr toll, da Jintan wirklich versucht hat, seine alten Freunde zusammenzubringen. Die Geschichte hat mich bewegt, weswegen ich an manchen Stellen Tränen gießen musste.


    Wie bewertet Ihr den Anime? War es ansprechend?
    Diverse Clubs:[Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]
    [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]
    Alles, was das Touhou-Herz begehrt:[Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]
    [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]

  2. #2
    Freigeschalteter Otaku Avatar von Physignatily
    Registriert seit
    Oct 2013
    Beiträge
    22
    Punkte
    3.513
    Errungenschaften:
    1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: [Diskussion] Ano Hi Mita Hana no Namae o Bokutachi wa Mada Shiranai

    Ich muss sagen, Anohana war der erste Anime den ich, auf japanisch mit deutschen Untertiteln, gesehen habe.
    Auch wenn ich ihn bisher nur einmal gesehen habe, ist dieser Anime einer meiner Top-Favoriten, wenn es um Dramen geht.

    Man kann sagen: Wenn dir bei diesem Anime keine Tränen über das Gesicht gelaufen sind, hast du höchstwahrscheinlich kein Herz unter deinen Rippen.

    Die Story wird (trotz Geisteserscheinungen) relativ reell dargestellt, was letztenendes auch den sentimentalen Part ausmacht.

    Was ich noch hinzufügen muss, ist, dass sowohl das Studio, als auch der Autor Wert auf das Detail gelegt haben, sei es beispielsweise die abwechslungsreiche Umgebungsgestaltung, oder die Begeisterung der Charaktere für das Spiel ''Nokemon''.

  3. #3
    Freigeschalteter Otaku
    Registriert seit
    Mar 2014
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    19
    Punkte
    2.811
    Errungenschaften:
    1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: [Diskussion] Ano Hi Mita Hana no Namae o Bokutachi wa Mada Shiranai

    Der emotionalste Anime, den ich je gesehen habe. Schön und traurig zugleich.

    Ich möchte nichts verraten. Diese 11 Episoden lohnen sich und das Thema dürfte wirklich´jeden an´s Herz gehen.

    Dieser Anime ist für das, was er sein will,
    ein Meisterwerk.
    Man sollte sich nicht von den ersten Minuten täuschen lassen.
    Eine große Aufmachung ist nicht vorhanden,
    aber das war auch nicht notwendig.
    Die Musik ist unglaublich gut und verschmelzt mit den Szenen.
    Nochmal: DIE MUSIK IST UNGLAUBLICH GUT.

    Ich habe selten Animes erlebt, die den Zuschauer so mitreißen. AnoHana schafft es in so gut wie jeder Folge die Gefühle anzusprechen.
    Sogar ein wenig bei der ersten Episode, obwohl alles so frisch und unbekannt scheint. Das sagt eigentlich alles. Wer hier nicht mitfühlt, muss kalt sein. Spätestens bei den letzten Folgen sind Taschentücher angesagt.

    UNBEDINGT ANSEHEN! Nicht lange fackeln...
    Meisterwerk.

  4. #4
    Freigeschalteter Otaku
    Registriert seit
    Mar 2014
    Beiträge
    19
    Punkte
    2.497
    Errungenschaften:
    1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: [Diskussion] Ano Hi Mita Hana no Namae o Bokutachi wa Mada Shiranai

    Hab Ano Hi Mita Hana no Namae o Bokutachi wa Mada Shiranai mir noch nicht angeschaut, weil ich keine Zeit hab wegen Prüfungen -.-.
    Aber ich werd in mir aufjedenfall anschauen sobald ich wieder Zeit hab!

  5. #5
    Visual Novels > Anime :D Avatar von elkeZ
    Registriert seit
    Oct 2013
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    303
    Punkte
    6.474
    Errungenschaften:
    TomodachisTagger Amateur5000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: [Diskussion] Ano Hi Mita Hana no Namae o Bokutachi wa Mada Shiranai

    Ahhh Anohana... What to say...

    Manly tears. Lots of it. Und das schlimme ist, das Ding hat auch noch nen Film der gesehen werden will :|.

    Nein, im Ernst. Die Story geht ganz tief. Man merkt, wie tief die Motivation von Leuten sein kann etwas zu tun, welche man nie bedacht hätte. In diesem Fall die Schuldgefühle aller. Ganz vorne Jintan der ja wirklich ne ganz harte Zeit hatte. Mutter gestorben und seine Jugendliebe/Freundin verloren. Wer wäre da nicht aus Selbstschutz total gleichgültig? Jedenfalls für eine Zeit lang. Anaru war auch nie wirklich von ihrem Auftreten überzeugt. Sie suchte einfach nur nach neuen Vorbildern, da Menma leider nicht mehr da war. Genau so wie die anderen, die seit diesen Tag ihre eigenen Problemchen mit herumschleppten.

    Es ist 12/10 auf der Melancholieskala... Die Atmosphäre, die Geschichte, die Charaktere waren Fantastisch. Auch die Verlaufslogik war relativ in Ordnung für so eine Geistergeschichte. Ich habe bisher das Glück gehabt, von einem größeren Verlust einer geliebten Person verschont gewesen zu sein, aber ich glaube AnoHana hat mich sehr nah an dieses Gefühl rangebracht... Dass Menma die jenige war, die zurückkame, um Jintas Mutter ihren Wunsch zu erfüllen war einfach zu viel des gutes. Wie super/niedlich/engelsgleich kann ein Charakter sein?! Da sieht man mal wieder - es ist besser seinen Emotionen, egal welchen, freien Lauf zu lassen bevor man völlig passiv auf die Welt reagiert. "Ich werde Jintan zum weinen bringen!"

    Und genau sowas macht fantastische Animes aus. Sie gehen tief, bewegen und zeigen einem neue Ansichten.
    Jedoch ist es keine 10/10, weil es mir doch zu kurz war und einige Stellen mir zu kurz angeschnitten waren (die mit den Blauen Haaren z.B.) Oder das Ende mir dann doch viel zu schnell ging, so dass es doch schon ein kleiner Schock war. Erst dieser Abschied und dann in der nächsten Szene weg. Ich fand das Schade. Des Weiteren hätte ich gerne gewusst, was das Outro mit "Ich glaube fest an ein Wiedersehen im August in 10 Jahren meinten."
    Wo wird sie wiedergeboren? Als Jintans Tochter oder wie? Mhhh...

    Dass es am Ende so ein "jeder hat sich in den anderen Verliebt" Ding war, war etwas seltsam. Aber ich seh das neutral. Ich glaube, das ich gar nicht mal so ein seltenes Vorkommnis in Jugendcliquen. Daher sehe ich das fast neutral. Eig. sogar eher gut, weil am Ende ja endlich mal aus sich rausgekommen sind und wieder so offen zueinander sein konnten.

    Trotzdem bleibt es ein super Anime. Die Klaviersongs, das Intro und das Outro sind im Moment für mich sogar noch in der Öffentlichkeit nicht anhörbar :/.

    Ich empfehle es jedem. Alleine an Memna zu denken macht mich schon wieder melancholisch und fröhlich zugleich...

    Alles in Allem ist die Message für mich gewesen: Häng nicht in der Vergangenheit und vergib dir selbst. Nichts ist schlimm genug, dass man sich selbst dadurch zerfressen sollte. Schließlich ist dein Leben für manch anderen zu manchen Zeitpunkten wertvoller als für dich selbst...
    Geändert von elkeZ (7. March 2014 um 21:30 Uhr)
    [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]

  6. #6
    Freigeschalteter Otaku
    Registriert seit
    Mar 2014
    Beiträge
    21
    Punkte
    2.590
    Errungenschaften:
    1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: [Diskussion] Ano Hi Mita Hana no Namae o Bokutachi wa Mada Shiranai

    Wo ich den Anime geschaut habe, habe ich an einigen Stellen Gänsehaut bekommen. Zum Beispiel wo alle wussten das das Mädchen wirklich existiert und der eine Junge nicht gestört ist. Aber irgendwie kann ich dem Anime auch nur 8/10 Punkte geben. Jeder nach seinem Geschmack und meinem entspricht es nicht gerade soooooo sehr. Ich hatte an den tagen nichts zu tun und habe es mir dann angeschaut.

  7. #7
    Kleiner Experte
    Registriert seit
    Jan 2014
    Beiträge
    86
    Punkte
    2.800
    Errungenschaften:
    1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: [Diskussion] Ano Hi Mita Hana no Namae o Bokutachi wa Mada Shiranai

    AnoHana (abgekürzt) ist eine der traurigsten Anime, die ich kenne. Hier wird keine spannungsgeladene Action oder ähnliches geboten, man bekommt bloß eine Geschichte von fünf Freunden, die in der Vergangenheit beste Freunde waren und nach und nach getrennte Wege gingen. Allerdings hat es diese Geschichte in sich. Durch das Auftauchen der verstorbenen Freundin Menma, die auch zu der Clique gehörte und nur für den Protagonisten Hintan sichtbar ist, werden sie langsam wieder zusammengeführt und werden mit ihren Gefühlen konfrontiert, die sie seit dem Tod Menmas mit sich rumtrugen.

    Ich finde, dass AnoHana einfach alles richtig gemacht. Die Charaktere werden genug beleuchtet und man bekommt einen Einblick in deren Gefühlslage, sodass ihre Beweggründe zu verstehen sind. Außerdem sind sie äußerst sympathisch und man fühlt mit ihnen mit (auch wenn manche anfangs unsympathisch erscheinen, bspw. Yukiatsu). Opening und Ending sind beide einfach klasse und harmonieren perfekt mit dem Anime. Beachtenswert ist auch, dass man es geschafft hat, so eine gute Story mit derart viel Gefühl in nur 11 Folgen zu verpacken, ich kenne keinen anderen Anime, der das geschafft hat! Das Ende ist übrigens der Höhepunkt und gleichzeitig der Gipfel aller aufkommenden Gefühle, wer da noch trockene Augen hat, Respekt.. Man könnte zwar meinen, dass es etwas kitschig dargestellt wird, allerdings finde ich, dass das nicht der Fall ist, da es dramatisch und gefühlvoll veranschaulicht wird und keine Gedanken an etwas anderes als das tatsächlich dargestellte Ereignis aufkommen lässt.

    Insgesamt könnte man meinen, dass AnoHana ein Meisterwerk ist.. und so ist es auch. Von 10 Punkten würde ich 9,5 vergeben, die volle Punktzahl hätte es gegeben, wenn es etwas länger gewesen wäre und Charaktere wie Popo beispielsweise ein bisschen mehr Tiefe bekommen hätten, da man bis auf seine lustige Seite nur ein, zwei Szenen über seine emotionale Seite erfährt. Nichtsdestotz einfach ein Muss und jeder der sich diese schöne und gleichzeitig traurige Geschichte nicht anschaut, verpasst meiner Meinung nach etwas!

  8. #8
    Freigeschalteter Otaku
    Registriert seit
    Nov 2013
    Beiträge
    15
    Punkte
    2.580
    Errungenschaften:
    1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: [Diskussion] Ano Hi Mita Hana no Namae o Bokutachi wa Mada Shiranai

    Als ich den Film vor ein paar Wochen gesehen hab, war ich echt kurz vor'm Heulen, die Schlussszene vom Anime, wo sie alle am Schreien sind ist einfach zu fies.

  9. #9
    Freigeschalteter Otaku Avatar von Xenovia
    Registriert seit
    May 2014
    Ort
    Ingolstadt
    Beiträge
    17
    Punkte
    1.985
    Errungenschaften:
    1 Jahr registriert1000 Experience Points

    AW: [Diskussion] Ano Hi Mita Hana no Namae o Bokutachi wa Mada Shiranai

    Omg AnoHana ist wirklich einer der Anime die mich anfangs relativ kalt gelassen haben. Aber der schluss war wohl der beste den ich je gesehen habe. Ich habe tatsächlich gehäult. Erst recht als Menma sich am schluss verabschiedet. Das ist ein Meisterwerk.

  10. #10
    der nicht Langweiler Avatar von Freeker
    Registriert seit
    Nov 2013
    Ort
    Eifel
    Beiträge
    1.210
    Punkte
    13.195
    Errungenschaften:
    TomodachisGalerie AusstellerTagger Profi10000 ErfahrungspunkteHikikomori
    Willkommen im Club :D
    Das Ende war wirklich super

    Ne aber mal Spaß beiseite. Der Anime ist einfach richtig gut umgesetzt.
    Die Charaktere sind wirklich gut durchdacht und werden toll erzählt. Jeder hat seine eigene Persönlichkeit und Probleme. Es waren neue Charaktere die man so noch nicht gesehen hat.
    Zur Musik gibt es nichts anderes zu sagen als awesome. Sie passt einfach immer perfekt zur Stimmung.
    Das ende ist einfach nur richtig traurig aber trotzdem so gut

    Gesendet von meinem GT-I9305
    Geändert von Freeker (5. July 2014 um 12:08 Uhr)

  11. #11
    Kleiner Experte Avatar von portgas
    Registriert seit
    Jun 2014
    Ort
    Water 7
    Beiträge
    116
    Punkte
    2.263
    Errungenschaften:
    1 Jahr registriert1000 Experience Points

    AW: [Diskussion] Ano Hi Mita Hana no Namae o Bokutachi wa Mada Shiranai

    Hach, Ano Hana.
    Ein äußerst interessantes, sympathisches und abwechslungsreiches Charakterset verpackt in einer bewegenden, schönen Geschichte über Freundschaft, Jugend, die erste Liebe und den Tod mit einem übernatürlichem Touch. Was will man mehr? Die Musik ist wirklich klasse (vorallem das Opening hat es mir angetan), an Animation und Zeichenstil gibt es rein gar nichts zu meckern und das Ganze wird in einem herrlich traurigen Finale abgerundet.
    Was ich nur loben kann, ist die Authentizität mit der die Charaktere und die Handlung gehandhabt wurden. Noch nie habe ich in einem Anime so realistische Teenager gesehen, die sich auch mal von einer selbstsüchtigen, negativen Seite zeigen. Das Identifikationspotential ist sehr hoch und AnoHana ist mir dementsprechend durch die Knochen gefahren. Ich gucke sie mir immer wieder gerne an!


    "Mach deine Gedanken nicht zu deinem Gefängnis."

    [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]

  12. #12
    憎しみは存在しませんが、幸せだけ Avatar von Equinox
    Registriert seit
    Apr 2014
    Ort
    München
    Beiträge
    345
    Punkte
    3.638
    Errungenschaften:
    Tomodachis1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: [Diskussion] Ano Hi Mita Hana no Namae o Bokutachi wa Mada Shiranai

    Ich kann dir nur beistimmen. Das war ein sehr bewegendes Erlebnis. Die Charaktere hab ich alle samt lieb gewonnen und die Geschichte hatte nen kleinen Draht zu mir persönlich - das hat nochmal den extra Hauch an Persönlichkeit eingeschmiegt
    [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]
    [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]

  13. #13
    Neuling auf Bewährung Avatar von CrySes
    Registriert seit
    Jul 2014
    Beiträge
    11
    Punkte
    1.788
    Errungenschaften:
    1 Jahr registriert1000 Experience Points

    AW: [Diskussion] Ano Hi Mita Hana no Namae o Bokutachi wa Mada Shiranai

    Ich fand diesen Anime auch sehr schön. Die Geschichte war richtig bewegend und emotional. Alle Charaktäre waren gut gemacht. Das Ende von dem Anime, fand ich für diesen Anime perfekt. Jeder Charakter konnte mit der Vergangenheit absolut nicht abschließen was mich etwas gewundert aber zugleich auch sehr gut war

  14. #14
    Freigeschalteter Otaku Avatar von blumentob
    Registriert seit
    Aug 2014
    Beiträge
    20
    Punkte
    2.340
    Errungenschaften:
    1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: [Diskussion] Ano Hi Mita Hana no Namae o Bokutachi wa Mada Shiranai

    Ein wirklich emotionaler Anime. Da können bei dem einen oder anderen alte Erinnerungen wach werden. Viele sagen ja, dass früher alles besser war, aber früher waren wir einfach nur Kinder. Da sah die Welt ganz anders aus. Und dass ein großer Streit jahrlange Folgen haben kann sieht man an dem Anime auch sehr gut. Jeder Charakter hat seine Sehnsüchte und versucht glücklich zu werden, doch irgendwie stehen sie sich gegenseitig und auch selbst im Weg.

  15. #15
    Freigeschalteter Otaku
    Registriert seit
    Jan 2015
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    21
    Punkte
    2.023
    Errungenschaften:
    SenpaiTagger Amateur1000 Erfahrungspunkte

    AW: [Diskussion] Ano Hi Mita Hana no Namae o Bokutachi wa Mada Shiranai

    Einer meiner Lieblingsanime überhaupt. Das war mit Abstand der Anime, in dem ich am meisten geheult habe, sei es weil ich traurig oder glücklich war. Ich werde ihn mir auch auf jeden Fall ein 2. Mal angucken, 10/10 Punkten. Das Opening und auch das Ending sind mir bis heute im Kopf geblieben und da fällt mir grade ein, dass ich noch den Film gucken muss :P Anaru und Yukiatsu waren meine Lieblingscharaktere, wobei ich alle mochte, echt jeden <3

  16. #16
    Darker than Black Avatar von exterminus
    Registriert seit
    Dec 2013
    Beiträge
    497
    Punkte
    4.552
    Errungenschaften:
    1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: [Diskussion] Ano Hi Mita Hana no Namae o Bokutachi wa Mada Shiranai

    Hm es ist eine sehr traurige Geschichte ... wo man vielleicht in der ersten Folge ein bisschen verwirrt ist.
    Die Darstellung der Charatere und der Umgebungen hat mir sehr gut gefallen.
    Menma und Anjou sind einfach großartig gemacht worden.
    Leider gibt es meiner Meinung nach aber keine gute dynamische Umsetzung der Geschichte.
    Es ging mir einfach zu vorhersehbar ab ohne Spannungen und voller Logikfehler ...
    Für mich hat sich die Serie einfach künstlich in die Länge gezogen angefühlt.
    Trotzdem der Kern der Geschichte ist halt sehr dramatisch und berührt einem.
    Für mich bleib es aber bei einem einmal gesehen und das reicht mir, alle die auf Dramas stehen sind hier gut augehoben.
    Leute die zu nah am Wasser gebaut sind würde ich diese Serie nicht empfehlen.

  17. #17
    Strohhutpirat Avatar von Cadomura
    Registriert seit
    Feb 2015
    Ort
    nrw
    Beiträge
    241
    Punkte
    2.359
    Errungenschaften:
    Tomodachis1000 ErfahrungspunkteSenpai

    AW: [Diskussion] Ano Hi Mita Hana no Namae o Bokutachi wa Mada Shiranai

    AnoHana ist einer meiner absoluten Lieblingsanimes. Habe ihn mehrmals gesehen und nicht ohne Grund:
    Was ich besonders interessant fand war, dass man das Leben der Charaktere genauestens mitbekommen hat. Als würde man alles mit ihnen erleben!
    Es ist alles so glaubhaft und realistisch verpackt, es ist echt unglaublich gut gemacht.
    Die Story ist aber wirklich unglaublich. Vorab: es passt alles zusammen. Die Story, die Charaktere, Umgebung, Verlauf, Handlungen... Alles!
    Der Anime tiefsinnig und trifft den Zuschauer - mich - so hart.
    Habe mir jeden Post hier durchgelesen, weil ich den Anime wirklich liebe. Möchte daher nichts wiederholen und schreibe nur mal noch was subjektives ohne Kontext.
    Intro/Outro Songs kann ich mir echt immer anhören, aber alleine der Gedanke an das Outro z.B. bring mir ein komisches Gefühl. Ich weiß nicht, ob es ein schönes oder trauriges ist, denn der Anime hat mich wirklich sehr hart getroffen und sehr beeindruckt.
    Ich hab jeden Charakter lieb gewonnen und jede Szene genossen, der Anime ist wirklich Gold wert.
    Über's Weinen brauch man nicht reden.
    Ich bin immer irgendwie sprachlos, wenn ich mit wem über AnoHana rede, daher...
    Der Anime ist ein Meisterwerk.

  18. #18
    Dai
    Dai ist offline
    Freigeschalteter Otaku Avatar von Dai
    Registriert seit
    Jul 2016
    Beiträge
    25
    Punkte
    488
    Errungenschaften:
    3 Monate registriert250 Erfahrungspunkte

    AW: [Diskussion] Ano Hi Mita Hana no Namae o Bokutachi wa Mada Shiranai

    AnoHana gehört auch zu meinen Lieblings-Anime. Das sich der Anime so gut entwickelt, hätte ich nach der ersten Folge wirklich nicht erwartet. Die Geschichte wird unglaublich mitreißend erzählt und man kann sich gut in die Charaktere hineinversetzen. Von der Musik kriege ich JEDES Mal Gänsehaut!

    Traurig fand ich das Ende keineswegs, eher sehr schön und emotional. Immerhin wurde ja Menmas Wunsch erfüllt und alles ging gut aus.

    Ein kleines Manko des Anime ist aber seine Länge. Ich finde, dass in den Folgen recht wenig passiert. Das, was an Handlung in 11 Folgen gepackt wurde, hätte man ohne Probleme auch in 6-7 Folgen unterbringen können. Aber das ist wie gesagt nur eine ganz kleine Macke.

    Der Anime kriegt von mir 10 von 10 Punkten!

  19. #19
    Freigeschalteter Otaku Avatar von Kingston
    Registriert seit
    Nov 2016
    Ort
    NRW, Ruhrgebiet
    Beiträge
    21
    Punkte
    117
    Errungenschaften:
    Tagger Amateur7 Tage registriert100 Erfahrungspunkte

    AW: [Diskussion] Ano Hi Mita Hana no Namae o Bokutachi wa Mada Shiranai

    Ano Hi Mita Hana no Namae o Bokutachi wa Mada Shiranai ist für mich eins der besten animes.
    Yadomi Jinta war mit seiner bande unzertrennlich, aber zu der Zeit als der anime spiel hatten alle kein kontakt.
    Es ist eine traurige geschichte die aber auch viele glückliche momente zeigt. Es ist schwer darüber zu schreiben (für mich) ich finde man muss es gesehen haben.

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158