Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: [Diskussion] Kanon (2006)

Dieser Thread wurde durchschnittlich mit 5 Sternen bewertet, wobei 1 Stern die schlechteste und 5 Sterne die beste Bewertung ist. Es haben insgesamt 2 Mitglieder eine Bewertung abgegeben.

  1. #1
    東方の老練家 Avatar von Daimyo Tokugawa
    Registriert seit
    May 2013
    Ort
    Gensokyo
    Beiträge
    1.693
    Punkte
    44.968
    Errungenschaften:
    TomodachisErste GruppeGang LeaderGalerie AusstellerTagger Profi

    [Diskussion] Kanon (2006)

    Kanon (2006)


    Studio: Kyoto Animation, ADV FilmsL, FUNimation Entertainment
    Genre: Drama, Romance, School, Slice of Life
    Episoden: 24
    Premiere: 05.10.2006

    Story: Aizawa Yuuichi kehrt nach einer langer Zeit wieder in die Stadt zurück, in der er immer in den Ferien war, als er noch ein kleines Kind war.
    Doch aus bestimmten Gründen kann er sich nicht mehr an die Geschehnisse aus der Kindheit vor 7 Jahren erinnern. Nur, dass er immer bei seiner Cousine Minase Nayuki war.
    Er besucht während seines Aufenthalts in der Stadt die Schule, in der seine Cousine ist und trifft dort andere Mädchen, die mysteriös erscheinen. Langsam scheint Yuuichi wieder die Erinnerungen zurückzukommen, wenn er diese Mädchen besser kennenlernt.



    Es ist schon lange her, dass ich diesen Anime geguckt habe, daher kann ich mich nicht mehr so gut daran erinnern. Die Meinung dazu weiß ich aber zum Glück noch.^^
    Da es ein recht alter Anime ist (2002 bzw. 2006), war der Zeichenstil etwas gewöhnungsbedürftig für mich, da ich mit Highschool of the Dead Animes gucken begonnen hatte.
    Aber nach kurzer Zeit war es kein Problem mehr. Die Story fand ich schön, am Anfang war ich etwas verwirrt, da ich noch nicht ganz wusste, worum es geht. Kurz vor Ende war ich noch verwirrter, da ich die wichtigen Stellen nicht verstanden hatte, aber als ich das Ende gesehen hatte, verstand ich es. Das Ende war traurig, ich musste tränen.
    Aber es war ein schönes Ende, wenn ich mich noch richtig erinnere.^^
    Die Figuren waren nicht sonderlich etwas Neues, aber ich mochte die Cousine Nayuki, die 10^10 Wecker hatte, aber trotzdem nie aufwachen konnte :D, und das Mädchen Tsukimiya Ayu mit ihrem Uguu~. Kenner dieser Serie wissen bestimmt, was ich meine.^^
    Die Umgebung fand ich toll, eine verschneite Stadt, die auf dem Land liegt. Und auch die Schule gefiel mir sehr.
    Die Musik bzw. die Soundtracks waren aber wirklich sehr schön.
    Ich habe sie stundenlang gehört und konnte nicht genug davon bekommen.

    Wie findet Ihr den Anime? War es lohnenswert? Hat es Euch gefallen? Habt Ihr Kritikpunkte, die dem Anime geschadet haben?
    Diverse Clubs:[Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]
    [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]
    Alles, was das Touhou-Herz begehrt:[Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]
    [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]

  2. #2
    Freigeschalteter Otaku
    Registriert seit
    Jan 2014
    Beiträge
    19
    Punkte
    2.310
    Errungenschaften:
    1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: [Diskussion] Kanon (2006)

    Hallo

    Danke für diesen Thread
    Hab lange nach ner guten Beschreibung und/oder Meinung gesucht.

    Vielen Dank

    Sasukedark

  3. #3
    Freigeschalteter Otaku
    Registriert seit
    Jan 2014
    Beiträge
    19
    Punkte
    2.287
    Errungenschaften:
    1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: [Diskussion] Kanon (2006)

    Hey

    Also ich fand diesen Anime wirklich schön. Es ist zwar schon eine halbe Ewigkeit her seit ich ihn gesehen habe, aber am meisten kann ich mich erinnern das ich sehr viel geweint habe.
    Er ist wirklich sehr schön gewesen und kann ich nur jeden weiter empfehlen.

    Gruß

    Yasmin

  4. #4
    Freigeschalteter Otaku
    Registriert seit
    Jan 2014
    Beiträge
    22
    Punkte
    2.308
    Errungenschaften:
    1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: [Diskussion] Kanon (2006)

    Ist bei mir, ähnlich wie bei meinem Vorposter, sehr lange her und ich kann mich nur noch fragmentarisch an die Handlung erinnern. Aber ich weiß noch, dass ich sehr gerührt war beim Anschauen und ständig Tränen in den Augen hatte. War einer meiner ersten Animes. Sehr niedlich, mit liebenswerten und sympathischen Charakteren, die einem von Anfang an ans Herz wachsen, einem süßen Charakterdesign und guter Synchronisierung. Mit traurigem und zugleich schönem Ende. Definitiv zu empfehlen!

  5. #5
    Premium Spender Avatar von Rikimaru
    Registriert seit
    Jul 2014
    Beiträge
    420
    Punkte
    8.780
    Errungenschaften:
    Tomodachis1 Jahr registriertCreated Album picturesTagger Second Class10000 Experience Points

    AW: [Diskussion] Kanon (2006)

    Erstmal den Thread entstauben .
    Kanon habe ich mir gleich nach Clannad angesehen, weshalb ich mich an den gewöhnungsbedürftigen Zeichen-/Animationsstil schon gewöhnen konnte.
    Die Story fand ich spannend und gut erzählt. Die Charaktere sind alle sehr sympathisch. Der Portagonist Yuuichi erinnerte mich auch etwas an Tomoya von Clannad. Auch Kanon hat sehr viele, gute Comedyeinlagen die alles etwas lockerer machen ohne dabei die Geschichte zu stören. Mit am besten hat mir dabei gefallen, wenn Yuuichi, Sayuri und Mai zusammen Essen. Ebenso klasse fand ich die kleine Ayu und ihr "Uguu"... so süß.
    Des Weiteren frag ich mich immer noch was wohl in der Marmelade von Akiko Minase drin war .
    Im gesamten, wie schon gesagt ein toller Anime, der auf jeden Fall sehenswert ist 8/10 Punkten.

  6. #6
    Kleiner Experte Avatar von ghoX
    Registriert seit
    Aug 2014
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    51
    Punkte
    2.358
    Errungenschaften:
    1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: [Diskussion] Kanon (2006)

    Kanon 2006 ist im wahrsten Sinne des Wortes ein schön anzusehender Anime, da die Animationen wirklich sehr detailliert und flüssig gemacht sind. Das muss man wirklich hervorheben, da ich noch kaum einen Anime gesehen habe, der so derart gut animiert wurde wie Kanon 2006. Die Story ist zwar eher in kleine Staffeln unterteilt, aber insgesamt hat es mir sehr viel Spaß gemacht diesen Anime anzusehen. Besonders der Mai Abschnitt war einfach nur toll mit anzusehen.

  7. #7
    Perverses Alien Avatar von TakumiUsui
    Registriert seit
    Mar 2014
    Beiträge
    787
    Punkte
    9.006
    Errungenschaften:
    TomodachisGalerie AusstellerTagger Profi10000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: [Diskussion] Kanon (2006)

    Die Qualität der Animation kann als mäßig bezeichnet werden, Hintergründe und Details sind immer wieder vorhanden, an den Zeichenstil muss man sich aber meiner Meinung nach erst gewöhnen, die Augen und der Mund bilden fast eine Linie.
    Größter Schwachpunkt der Serie sind die Charaktere. Diese sind zunächst absolut schwach und wirken teilweise zurückgeblieben. Später vollziehen sie eine gewisse Entwicklung, man lernt von fast jedem eine persönliche Vorgeschichte kennen und schließt die Figuren aufgrund ihrer authentischen Lebensdramen ins Herz. Sie sind später auch durch und durch sympathisch, von ihrer Persönlichkeit her erreichen sie aber nie mehr als mäßigen Durchschnitt. Die Musik ist hingegen als seltener Schatz zu bewerten, hat einen hohen Wiedererkennungswert und lässt einen förmlich durch die Handlung schweben. Jun Maeda, der Komponist, hat da einen hervorragenden Job gemacht.


    Fazit:
    Obwohl Kanon 2006 leider auch offensichtliche Schwächen sein Eigen nennt, ist der Emotionspegel auf einem relativ hohen Level, welcher nicht auf einem 0815-Liebeskummer basiert, sondern auf authentischen Lebensdramen, wie sie jeden von uns treffen könnten und sicher einige auch getroffen haben. Die sehr gut eingesetzten Mystery- und Fantasy-Genre runden das ganze dann schön ab, erzeugen einen befriedigenden Spannungsfaktor und ergeben in Summe ein definitiv sehenswertes Werk.

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158