Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: [Diskussion] Ookami-san to Shichinin no Nakama-tachi

Dieser Thread wurde durchschnittlich mit 5 Sternen bewertet, wobei 1 Stern die schlechteste und 5 Sterne die beste Bewertung ist. Es haben insgesamt 2 Mitglieder eine Bewertung abgegeben.

  1. #1
    東方の老練家 Avatar von Daimyo Tokugawa
    Registriert seit
    May 2013
    Ort
    Gensokyo
    Beiträge
    1.693
    Punkte
    44.876
    Errungenschaften:
    TomodachisErste GruppeGang LeaderGalerie AusstellerTagger Profi

    [Diskussion] Ookami-san to Shichinin no Nakama-tachi

    Ookami-san to Shichinin no Nakama-tachi


    Studio: J.C.Staff, Genco, Marvelous Entertainment, FUNimation EntertainmentL, Media Factory, AT-X, Magic Capsule, flying DOG
    Genre: Comedy, Parody, Romance
    Episoden: 12
    Premiere: 01.07.2010

    Story:
    Ryouko Ookami ist eine frischgebackene Highschool-Schülerin, die für ihr grimmiges Aussehen und ihre beim Lächeln zu sehenden ausgeprägten Eckzähne sowie ihr wildes Verhalten bekannt ist. Gemeinsam mit Ringo Akai, einer etwas zu klein geratenen Mitschülerin, die nach außen hin süß und engelsgleich wirkt, sich jedoch genau gegenteilig verhält, kämpft Ryouko mit unzähligen weiteren verrückten Freunden dafür, die Welt zu verändern.

    Die einzelnen Geschichten sind dabei an bekannte Märchen angelehnt.


    Dieser Anime ist von J.C.Staff, weswegen ich schon einige Ansprüche hatte. Zuvor hatte mich dieses Studio nie enttäuscht, da ich sie schon von anderen Animes wie To Aru Majutsu no Index und To Aru Kagaku no Railgun kannte. Auch dieser Anime hat mich nicht enttäuscht, zumindest was den Zeichenstil und die Animationen angeht.
    Die Story jedoch hat mich nicht ganz zufriedengestellt. Ich fand eigentlich nichts schlecht, aber das Ende war nicht ganz abgeschlossen, ein bisschen fehlte da noch was. Abgesehen von dem Ende gefiel mir aber der Rest; wie bereits genannt, waren der Zeichenstil und die Animationen gut, die Geschichte war im Ganzen ebenfalls gut, die Kämpfe, die öfters mal stattfanden, waren angebracht und nicht deplatziert.
    Die Figuren waren typisch für J.C.Staff, wie ich finde. Eine Tsundere^^ á la Misaka Mikoto (mehr oder weniger), eine gute und zuverlässige Freundin etc.

    Aber ich finde, dass dieser Anime nur so ein "Nebenprojekt" war. Es hatte nicht so viel Potenzial wie die anderen "Hauptwerke", meine ich jetzt mal.
    Die Geschichte war nicht ganz ausgereift, auch gab es nur 12 Folgen, was schon recht kurz war. Dieser Anime hätte mehr ausschöpfen können, wenn es mehr Folgen hätte.

    Aber nichtsdestotrotz gefällt es mir. Ich kann diesen Anime empfehlen. Für Fans, die auf etwas Action, Freundschaft und Romanze stehen, ist das bestimmt schon eine richtige Wahl.



    So, jetzt seid Ihr dran! Wie findet Ihr diesen Anime? Hat es Euch gefallen? Gibt es Kritiken? Was hättet Ihr anders haben wollen? Könnt Ihr es anderen empfehlen?
    Geändert von Daimyo Tokugawa (20. February 2014 um 18:18 Uhr)
    Diverse Clubs:[Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]
    [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]
    Alles, was das Touhou-Herz begehrt:[Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]
    [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]

  2. #2
    ~ Yanagi ni Kaze ~ Avatar von Asturaetus
    Registriert seit
    Jun 2013
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    388
    Punkte
    4.581
    Errungenschaften:
    Galerie Aussteller1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: [Diskussion] Ookami-san to Shichinin no Nakama-tachi

    Den fand ich damals als ich ihn gesehen hatte auch nicht schlecht - vor Allem Arai wieder mit ihrer schon aus Railgun bekannten und unverkennbaren Stimme in der Rolle des Erzählers. Einfach herrlich. ^^ Aber auch die anderen Charaktere hatten alle so ihre eigenen quirligen Eigenheiten - die mir durchaus Spass bereiteten.

    Die Story hatte mit Ryouko's Trauma einen recht interessanten Twist - jedenfalls im Vergleich zu anderen RomComs.

    Hätte schon gerne erfahren wie es weitergangen wäre, aber der Novel-Reihe auf der die Serie basierte, hatte sich leider keiner angenommen. Das leidige Problem wenn kein Moon lesen kann. ^^
    [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]

    恥ずかしいセリフ禁止!

  3. #3
    Freigeschalteter Otaku
    Registriert seit
    Feb 2014
    Beiträge
    11
    Punkte
    2.120
    Errungenschaften:
    1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: [Diskussion] Ookami-san to Shichinin no Nakama-tachi

    Also ich persönlich fand den Anime nicht schlecht.
    Er hatte viel Witz und wurde im Gegensatz zu anderen Anime nicht mit irgendwelchen filler-folgen o.ä langweilig.
    Was wünschenswert gewesen wäre, wäre eine Fortsetzung. Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich nicht einmal ansatzweise so gut informiert bin wie mein Vorgänger ^^ daher kann ich zu dem novel nicht viel sagen.

    Alles in allem aber definitiv es sehen wert!

  4. #4
    der nicht Langweiler Avatar von Freeker
    Registriert seit
    Nov 2013
    Ort
    Eifel
    Beiträge
    1.210
    Punkte
    13.195
    Errungenschaften:
    TomodachisGalerie AusstellerTagger Profi10000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: [Diskussion] Ookami-san to Shichinin no Nakama-tachi

    Ist schon länger her das ich den Anime gesehen habe aber ich fand ihn recht gut.
    Aber wie Daimyo schon gesagt hat wurde leider nicht das volle Potenzial ausgeschöpft. Gerade als es spannend wurde und ein neuer Charakter auftauchte war der Anime vorbei. Deswegen war das Ende halt total offen. Klar kann man da jetzt viel reininterpretieren aber ist schon schade denn da war noch Luft für ein paar Folgen.

    Aber ansonsten war es echt gut. Die Aufträge waren meistens ganz lustig. Aber ich denke das Hauptaugenmerk liegt natürlich auf der Beziehung zwischen Ookami und Morino.
    Aber am besten waren definitiv die Katzenhandschuhe

    Wäre schön falls da noch was kommt was ein wenig mehr Licht in den Hintergrund von Ookami rein bringt aber sonst konnte man sich den Anime gut anschauen

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158