Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: [Diskussionsthread] Akatsuki no Yona

Dieser Thread wurde noch nicht bewertet. Bewerte ihn doch, wenn er dir gefällt!
  1. #1
    Kleiner Experte Avatar von Boki
    Registriert seit
    Jan 2014
    Ort
    Thun - Schweiz
    Beiträge
    80
    Punkte
    3.408
    Errungenschaften:
    Tagger Amateur1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    [Diskussionsthread] Akatsuki no Yona

    Akatsuki no Yona

    [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]

    Studio: Pierrot
    Genre: Action, Komödie, Fantasy, Romantik, Shojo
    Episoden: unbekannt
    Premiere: 07.10.2014


    Als Prinzessin des Königreichs Kouka, wächst die 16 jährige Prinzessin Yona behütet auf. Sie musste sich nie um materielle Dinge sorgen und wurde von ihrem Vater, dem König, und Hak, einem talentierten Krieger und Feldherren, beschützt.
    Doch an ihrem 16. Geburtstag ändert sich alles. Das Trio, bestehend aus den drei Kindheitsfreunden Yona, Hak und Yonas Cousin, Soon-Won, in den sie unsterblich verliebt ist, begegnet sich nach langer Zeit wieder. Doch Yonas Glück ist trügerisch, denn Soon-Woo entpuppt sich als Verräter, der ihren Vater umbringt. Nur dank Haks schnellen und beherzten Eingreifens, wird Yona gerettet.

    [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]

    Diese Geschichte dürfte vielen bekannt vorkommen, denn es ist nicht nur die typische „Prinzessin verliert alles und muss erwachsen werden“-Story, sondern in dieser Staffel gibt es einen anderen Anime, der genau dieselbe Prämisse hat, nämlich Corss Ange. Beide Animes haben eine Prinzessin als Hauptfigur, deren Leben sich an ihrem 16. Geburtstag schlagartig ändert (Tag des Erwachsenwerdens…) und beide müssen sich anschliessend durch eine erbarmungslose Welt kämpfen, um zu überleben. Glücklicherweise hat Akatsuki no Yona, im Gegensatz zu Cross Ange, Taktgefühl und entwickelt sich nicht zu einem kompletten Desaster, auch wenn die Geschichte alles andere als originell ist. Die Inszenierung ist ziemlich solide und die dramatischen Momente, wie der Mord an Yonas Vater, entfalten eine gewisse Wirkung, ohne sich künstlich erzwungen anzufühlen.

    Der Plottwist gegen Ende der ersten Folge ist nicht zufällig absehbar, denn selbst die Storysynopsis und das Opening nehmen die vorläufige Klimax vorweg. Wer die offizielle Handlungsbeschreibung gelesen hat und sich die Eröffnungssequenz genau anschaut, wird wissen, dass Soon-Woo der Bösewicht ist. Dies deutet darauf hin, dass Akatsuki no Yona seinen Fokus auf die Charaktere und nicht auf billiges Melodrama legen wird, wie etwa Cross Ange. Das beruhigt mich soweit ein bisschen.

    [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]

    Doch die Charaktere vermögen es noch nicht zu glänzen, denn in dieser ersten Folge wird Grundlagenarbeit bezüglich Charakterentwicklung geleistet. Die Autoren gaben sich dermassen Mühe, Yona als eine einfältige und naive Prinzessin zu zeichnen, die nichts über die Grausamkeit der Welt weiss, sodass sie sich im weiteren Verlauf der Serie entwickeln und tatsächlich erwachsen werden kann. Das Intro zur Serie offenbart zudem zahlreiche weitere Charaktere, die sich Hak und Yona anschliessen werden. Somit kann keine eindeutige Aussage bezüglich der Hauptfiguren gemacht werden. Ja, sie sind teilweise ziemlich einfältig, Yona ganz besonders, doch das wirkt für mich wie Absicht, um Entwicklung zu ermöglichen. Deshalb halte ich mich mit meinem Urteil auch zurück. Potential ist da, es muss nur noch ausgeschöpft werden.

    Zwischendurch sorgen Komödieneinlagen für entspannte und leichtfüssige Momente. Dabei steht die Interaktion zwischen Yona und Hak im Vordergrund, der wie ein Kandidat wirkt, in den sich Yona noch verlieben wird. Natürlich ist die Prinzessin, wenn sie mit Hak zusammen ist, eine Tsundere. Doch die Komödie in Akatsuki no Yona ist durchaus feinfühlig und witzig, sodass die erste Folge in dem Bereich nicht enttäuscht.


    Fazit

    Noch ist Akatsuki no Yona kein Kandidat für eine positive Überraschung, aber die Serie enttäuscht auch nicht. Ich würde die erste Folge als unspektakulär aber dennoch solide bezeichnen. Die Serie schafft es mich am Schicksal von Yona teilhaben zu lassen, ohne mich mit unnötigem Drama abzuschrecken und die Geschichte gab bisher auch keinen Grund zur Beschwerde.

    Dasselbe lässt sich über die Animation sagen, die ebenfalls als solide bezeichnet werden kann, aber da es noch keinen grossen Kampf oder Szenen gab, in denen viel kraftvolle Bewegung zu sehen war, kann auch hier keine definitive Aussage getroffen werden.

    [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]

    Wer auf ein historisches Setting steht, das eher an ein antikes China angesiedelt ist, anstelle vom feudalen Japan, ist mit Akatsuki no Yona gut bedient. Die angekündigte Romanze und die angedeutete Fantasy, machen diesen Anime attraktiv für ein breites Zielpublikum. Ich empfehle allen, die sich von der Storysynopsis angesprochen fühlen, die ersten zwei Folgen sich anzuschauen und danach zu entscheiden, ob es sich lohnt Akatsuki no Yona weiterhin zu verfolgen.

    Quelle: [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] (Autor: Ich ^^)
    [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]

    Und wer sich für Anime Reviews und Episoden Analysen von aktuellen Shows interessiert, kann mal auf meinem Blog vorbei schauen: [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]

  2. #2
    Freigeschalteter Otaku Avatar von Korihana
    Registriert seit
    Oct 2014
    Beiträge
    26
    Punkte
    2.235
    Errungenschaften:
    1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: [Diskussionsthread] Akatsuki no Yona

    Ich stimme dir zu, aber ich muss sagen, dass mich das ganze doch schon seit der ersten Folge fasziniert.
    Ich finde es total toll, wie man Yonas Entwicklung verfolgen kann und ich hätte wirklich nicht damit gerechnet, dass ausgerechnet Su Won den König tötet.

  3. #3
    Allah Avatar von Bumaye
    Registriert seit
    Sep 2014
    Ort
    Greifswald
    Beiträge
    270
    Punkte
    1.996
    Errungenschaften:
    1 Jahr registriert1000 Experience Points

    AW: [Diskussionsthread] Akatsuki no Yona

    Sooo. Akatsuki no Yona war eigentlich einer der ersten Titel die ich mir für die Season vorgemerkt hatte, aber irgendwie mangelte es an Zeit und Lust. Als heute dann sowohl Yona als auch Hak in die Top10 der Charaktere bei AnimeTrendings geflogen kamen dachte ich mir ich schau mal rein.

    Ich schwanke ja noch sehr. Zum einen sind die Charaktere schon sehr generisch. Schöner Prinz, der sich als böse entpuppt. Süße Prinzessin, die nun Verantwortung für sich und ihr Volk übernehmen will. Starker, cooler Sandkastenfreund, der immer auf das Mädchen aufpasst. - Das erfindet jetzt alles das Rad nich neu. Dennoch hab ich auf jeden Fall Spaß beim zuschauen. Pierrot leistet gewohnt solide, aber nicht perfekte Arbeit und geizt mal wieder am Blut. Das instrumentale Opening ist gar nich meins. Wenn schon Instrumental, dann muss es mir schon richtig in die Fresse schlagen, so langweilt es. Ich mag Yona bis hierhin sehr gerne, ihre Charakterentwicklung ist auf jeden Fall on-point und sie trägt die Story maßgeblich. Wenn sie langweilig wird wird's der Anime auch, wenn sie krasser wird kann das mit dem Anime auch passieren. Ich hoffe, dass sich die gute Action und Story nicht in einer übertriebenen Romanze verirren, dann werd ich noch viel Freude haben.

    Bewertung nach 6 Folgen 7,7.
    Beste:
    1. Shigatsu wa Kimi no Uso
    2. Toradora!
    3. Clannad Afterstory
    4. Shinsekai Yori
    5. FMA: Brotherhood

  4. #4
    Freigeschalteter Otaku Avatar von Arekusu
    Registriert seit
    May 2014
    Ort
    Japan, Nagoya
    Beiträge
    25
    Punkte
    2.717
    Errungenschaften:
    1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: [Diskussionsthread] Akatsuki no Yona

    ich muss mich in vielen Punkten Bumaye anschließen, möchte aber noch ein paar Sachen ergänzen. Die Story beinhaltet definitiv Elemente die man schoneinmal in einer anderen Serie gesehen hat, aber das macht diesen Anime nicht aus. Ich finde, dass die Kombination aus Story, Charaktere, Musik und die Gesamtatmosphäre sehr gelungen ist und hoffe, dass dieses Niveau beibehalten wird.
    Ein Kritikpunkt, der mich besonders stört sind die kurzen witzigen Szenen.... Ich liebe lustige Anime aber die Szenen in dieser Serie sind irgendwie schlecht platziert. Soll heißen: Beispielsweise stirbt jemand in einer Szene und Urplötzlich gibts irgendeinen witzigen Kommentar, wobei sich der Zeichenstil ändert. ich finde, dass bei diesen Szenen zeit fehlt, das gerade Gesehene zu "verarbeiten".

  5. #5
    Neuling auf Bewährung
    Registriert seit
    Mar 2015
    Ort
    Akatsuki HQ
    Beiträge
    3
    Punkte
    1.029
    Errungenschaften:
    Senpai1000 Erfahrungspunkte

    AW: [Diskussionsthread] Akatsuki no Yona

    Ich weiss nicht sorecht ob ich den anime anfangen soll den ich habe sehr schlechtes über ihn gehört.
    Mein problem ist das ich wenn ich einen anime angefangen habe ich ihn auch zuende sehen muss die einzige ausnahme war school days
    Ps: bin beim schauen von school days eingeschlafen und das ist ein zeichen ! Xd (zeichen; ich schlafe nur bei animes ein wenn die scheisse langweilig sind *räusper*)

  6. #6
    Gesperrt
    Registriert seit
    Oct 2013
    Ort
    Milchstraße
    Beiträge
    565
    Punkte
    10.833
    Errungenschaften:
    TomodachisGang LeaderTagger Profi10000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: [Diskussionsthread] Akatsuki no Yona

    Ein Anime unter Animes, doch das macht ihn nicht besonders... Dieser Anime hat für mich aktuell nicht Wirklich viel geleistet. Die Story wird fad erzählt, die Charakter sind standart und die Prinzessin ist durchschaubar... Trotzdem hat es spass gemacht den Anime bis jetzt zuschauen. Er erfindet zwar nichts neu aber man kann ihn dennnoch als Zeitvertreib gut ansehen.

    Aktuelle Wertung: 7/10

    Gesendet von Klein, dem grössten Spion aller Zeiten

  7. #7
    Darker than Black Avatar von exterminus
    Registriert seit
    Dec 2013
    Beiträge
    497
    Punkte
    4.552
    Errungenschaften:
    1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: [Diskussionsthread] Akatsuki no Yona

    Ich finde Akatsuki no Yona ist bis zuletzt sehr gut gemacht ...
    Wobei ich mich zumindest erst an des seltsamen Kontrast aus ernsten Themen wie am Schluss Menschenhandel und der zum großteil zu hellen ja schon ins kindliche gehenden Darstellungen und z.T. auch Handlungen ...
    nach dem Motto kämpft gegen eine größe Übermacht die euch alle töten wollen aber tötet ja selber keinen ... das ist für mich schon ein bisschen zu viel des guten
    Ich möchte die Serie aber ich hätte diese Handlung gerne in einem düsteren realeren Szenario gesehen.
    Keine schlechte Geschichte aber viel zu offen und zu wenig konkret es driftet meiner Meinung nach zu sehr Richtung Slice of Life und seichten Harem ab.
    Vorallem nach den ersten Folgen hatte ich so viel von der Serie erwartet und tja ...
    Mir kommt halt der Mix einfach zu übertrieben vor ... in jeder Ecchi Harem Serie wäre es mir wohl egal gewesen aber von dieser Serie hatte ich einfach zu große Erwartungen
    dadurch das die Serie vieles macht aber nichts richtig gut bleibt sie in meinen Augen nur durchschnittlich ohne Höhepunkte, einmal gesehen langt.

  8. #8
    Freigeschalteter Otaku Avatar von Domaru
    Registriert seit
    Jun 2015
    Beiträge
    21
    Punkte
    1.606
    Errungenschaften:
    Senpai1000 Erfahrungspunkte

    AW: [Diskussionsthread] Akatsuki no Yona

    Was mich wohl am meisten von diesem Anime überzeugt hat ist die Tatsache, dass sie den Manga eins zu eins übernommen haben. Es gab keine unnötigen Filler, es wurde aber auch nichts vergessen. Zum Teil merkt man wie stark der Anime den Manga umsetzt daran, dass manche Folgen nicht wirklich in sich geschlossen sind. Es scheint viel mehr einen Schnitt zu geben, was ich sogar sehr befürworte. So wird zu Beginn der nächsten Folge nicht das Geschehene alles wiederholt und auch allgemein gibt es einem so ein Manga-lese-feeling. :D

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158