Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 38

Thema: [Diskussionsthread] Shigatsu wa Kimi no Uso

Dieser Thread wurde noch nicht bewertet. Bewerte ihn doch, wenn er dir gefällt!
  1. #1
    Kleiner Experte Avatar von Boki
    Registriert seit
    Jan 2014
    Ort
    Thun - Schweiz
    Beiträge
    80
    Punkte
    3.408
    Errungenschaften:
    Tagger Amateur1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    [Diskussionsthread] Shigatsu wa Kimi no Uso

    Shigatsu wa Kimi no Uso

    [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]


    Studio: A-1 Pictures
    Genre: Drama, Musik, Romantik, Shounen, Shoujo
    Episoden: 22
    Premiere: 10.10.2014

    Quelle: [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]



    Eine leidenschaftliche Pianistin, der ein Platz im Rampenlicht verwehrt blieb, zieht ihr Kind mit der Absicht auf, aus ihm einen weltberühmten Pianisten zu machen, um durch ihn ihren eigenen Traum zu verwirklichen. Ihre Obsession von dieser Idee treibt sie soweit, dass sie ihr Kind, Kōsei Arima, jegliche Freude am Klavier verliert und das Musizieren als eine leidvolle Qual empfindet. Doch das Kind kann nicht aufhören Klavier zu spielen, denn es denkt, wenn es den Wunsch seiner Mutter erfüllt und als einer der besten Pianisten der Welt Anerkennung findet, dann würde seine kranke Mutter, die im Rollstuhl sitzt und von medizinisch notwendigen Schläuchen durchbohrt ist, wieder gesund.

    Natürlich erfüllt sich weder der Wunsch der Mutter, noch der des Kindes, denn jene erliegt ihrer Krankheit und das Kind bleibt alleine in dieser Welt zurück. Ohne einen Grund sich die Tortur des Pianos weiter anzutun, verliert Kōsei sein Gehört für das Klavier, zumindest wenn er es selber versucht zu spielen. Bei anderen funktioniert sein überaus sensibles und scharfes Gehör einwandfrei. Nur wenn er vor dem Piano sitzt, kann er die Musik nicht mehr hören.
    Das ist die Prämisse von Shigatsu wa Kimi no Uso. Als die Geschichte dieses Animes einsetzt, ist Kōsei 14 Jahre jung und geht zur Schule. Er hat eine sehr gute Freundin namens Tsubaki, die er schon seit seiner Kindheit kennt und die, auch wenn sie es nicht immer so offen zeigt und manchmal zu Gewaltausbrüchen neigt, sich um ihren Freund sorgt. Also orchestriert sie ein Treffen zwischen Kōsei und der wilden, unabhängigen und leidenschaftlichen Violinistin Kaori. Diese ist das pure Gegenteil von Kōsei, denn sie strotzt vor Lebensfreude und ihre Leidenschaft für die (klassische) Musik brennt lichterloh. Sie lässt sich von niemandem sagen, was sie tun soll, ist nicht daran interessiert eine berühmte Musikerin zu werden, sondern spielt nur, damit ihre Musik die Menschen erreicht, die ihr zuhören.

    [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]



    Wenn man sich diese Grundstrucktur dieser Geschichte genau anschaut, dann fällt auf, dass man dieselbe Art von Geschichte schon oft bei anderen Animes gesehen hat. Ein depressiver und von einem dunklen Trauma geplagter Protagonist verliert seine Lebensfreude und kann nur von einem Mädchen gerettet werden, welches eine Persönlichkeit hat, die eine Persönlichkeit hat, welche der des Protagonisten entgegengesetzt ist. Shigatsu wa Kimi no Uso scheint genau die Art von typischer Shojo Geschichte erzählen zu wollen, verfrachtet sie aber in ein Setting, das in klassischer Musik verwurzelt ist. Doch auch dieses Setting ist nicht so originell, wie man vielleicht denken mag. Die ersten zwei Folgen vom Anime ähneln musikalischen Animes wie Nodame Centabile oder Sakamichi no Apollon.

    Eine Ensemble von Hauptfiguren, die gängigen Anime-Stereotypen ähneln, verleihen dieser Show keinen Funken Originalität. Kōsei ist der schüchterne Typ, der nicht bemerkt, dass seine langjährige Kindheitsfreundin, ein weiteres beliebtes Klischee, sich in ihn verliebt hat. Er denkt sich natürlich, niemand könnte sich jemals in jemanden wie ihn verlieben. Besagte Kindheitsfreundin, Tatsuki, tut ihrem Freund so oft physische Gewalt an, dass längst eine Klage wegen Körperverletzung angebracht wäre. Doch natürlich hat sie auch ihre emotionalen Momente und tief im Inneren ihres Herzens mag sie ja Kōsei, liebt ihn wahrscheinlich sogar, und will ihm ja nur helfen. Dies qualifiziert sie zur Lehrbuch-Tsundere. Bei Kaori schien dem Autor, Mangaka Naoshi Arakawa, nichts Besseres einzufallen als eine zweite Tsundere aus ihr zu machen. Auch sie verprügelt bei ihrer ersten Begegnung mit dem Protagonisten den armen Jungen. Anlass für diese körperliche Zwangsanwendung ist ein Missverständnis, bei welchem der unschuldige Kōsei wie ein kranker Perverser dasteht (natürlich!).

    Es scheint so, als ob Shigatsu wa Kimi no Uso tatsächlich eine Anime-Klischee Checkliste abarbeiten würde. Also kann man sagen, dieser Anime sei viel zu einfallslos, um seine Zeit darin zu investieren? Auf keinen Fall! Ja, es ist wahr, dass diese Show keine Genre Revolution wird, aber sie demonstriert uns, was ein Anime erreichen kann, wenn er seine Grundlangen gut umsetzt. Eine exzessive Verwendung von Klischee ist oft ein Zeichen von Faulheit und Fantasielosigkeit seitens eines Autors, doch wenn man einem gängigen Klischee genug Tiefe verleiht, dann kann diese Figur einen Zuschauer durchaus emotional berühren. Wieso werden so viele Klischees in Filmen, Serien und Animes überhaupt verwendet? Weil sie, sofern gut umgesetzt und mit der nötigen Liebe für Details, immer wieder Zuschauer begeistern. Klischees werden zu überhaupt zu Klischees, wenn sie ein gängiges Bedürfnis eines Zielpublikums befriedigen, was dazu führt, dass dieses Zielpublikum nicht genug von diesem Klischee kriegen kann.

    [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]



    Kōsei ist nicht einfach nur der schüchterne Typ, sondern seine Hintergrundgeschichte enthält eine gesunde Portion emotionaler Intensität und Drama, sodass Zuschauer durchaus für ihn Mitleid empfinden können. Tatsuki, auch wenn sie bisher nicht zu glänzen vermag, lockert mit ihrer Tsundere Persönlichkeit die intensiven Momente immer wieder auf, indem sie für Lacher sorgt, aber ihre Sorge um Kōsei wirkt authentisch und glaubhaft. Die Art, wie sie ihn dazu bringt nach drei Jahren ein Konzert zu besuchen, lässt einen wünschen, man hätte auch so eine Person in seinem eigenen Freundeskreis. Kaoris Selbstbewusstsein, Unabhängigkeit und Leidenschaft sind beneidenswert, auch wenn wir Charaktere wie sie schon öfters auf dem Bildschirm gesehen haben. Doch als man sie sieht, wie sie auf der Bühne steht und einem Virtuoso gleich in die Seiten ihrer Violine haut, dabei die Expertenjury zur Weissglut treibt und das Publikum begeistern, kann man als Zuschauer nicht anders, als sie zu bewundern.

    Die Handlung von Shigatsu wa Kimi no Uso wird wohl zwei Hauptstränge verlogen. Der eine wird sich zweifelsfrei um die Beziehung der vier Hauptcharaktere drehen. Tatsuki ist höchstwahrscheinlich in Kōsei verliebt, der aber beginnt Gefühle für Kaori zu entwickeln. Doch diese ist vor allem an Watari interessiert zu sein, der ein guter Freund von Kōsei und Tatsuki ist. Watari hingegen tut so, als ob er ein Playboy wäre und hält sich mehrere Optionen offen. Also haben wir hier ein klassisches Liebesdreieck, womit wieder ein Punkt auf der Klischee Checkliste abgehackt wäre. Allerdings auch ein Liebesdreieck kann genug Drama und Emotionalität entfalten, wenn die Show die nötige Aufmerksamkeit für die Details hat.

    Der zweite Handlungsstrang wird sich auf die musikalische Reinkarnation von Kōsei konzentrieren. Die Ambivalenz zwischen ihm und Kaori zeigt sich auch in ihrem musikalischen Stil. Kōsei war so erfolgreich in Japan, dass er auf nationaler Ebene bekannt ist. Er hat von seiner Mutter gelernt die grossen klassischen Komponisten perfekt zu kopieren und sein Lehrbuch-Stil hat ihn zu einem Liebling der Kritiker gemacht. Kaori hingegen stösst bei ihrem ersten Auftritt in Folge 2 alle Kritiker vor den Kopf, weil sie sich weigert die erste Violine von Bachs Kreutzer originalgetreu zu spielen. Sie verleiht ihrer Violine einen Individualismus, der ihr Wiedererkennungswert verleiht, aber keine Anerkennung seitens der Fachwelt, da dort lediglich das originalgetreue Nachspielen eines Stücks gewertet wird und nicht eine individuelle, künstlerische Leistung. Diese Dichotomie zwischen Kopie und Individualität, wird in jeder Kunstform geführt und ich bin gespannt, was der Anime daraus macht.

    [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]

    Die Animation der Serie gleicht einer Achterbahnfahrt, die zwar mehr Höhen als Tiefen hat, doch die Tiefen fallen teilweise tief ins Gewicht. In der ersten Folge gibt es nichts an der Animation auszusetzen, doch da wurden auch kaum Instrumente gespielt. Das grosse Leiden aller Musik Animes ist das Animieren von performativen Auftritten. Gerade das Spielen einer Violine oder eines Klaviers bedarf seitens der Zeichner eine Filigranität, die mit einem enormen Aufwand einhergeht, was wiederum aufs Budget einer Produktion schlägt. Bei der Animation einer spielenden Violinistin kommt ein weiteres Problem dazu. Kaum ein Musiker performt statisch oder still stehend. Dies bedeutet, dass der Körper einer spielenden Figur auch animiert werden muss, wobei die wilden und intensiven Bewegungen, die man bei einem Musiker oft beobachtet, trotzdem natürlich und authentisch wirken müssen.

    Diese Probleme löst Shigatsu wa Kimi no Uso nicht immer elegant. Die Szene, in welcher Kaori die Violine spielt, ist m.E. nicht schlecht animiert, aber alle vorangehenden Musikerinnen und Musiker kriegen eine schmerzhafte Abfolge von teilweise sekundenlangen Standbildern, in denen nur Musik und Dialog zu hören, aber nichts zu sehen ist. Es wäre in der Tat sehr aufwändig auch diese Szenen mit der Detailverliebtheit zu animieren, wie sie Kaori erhalten hat, aber während zwei Minuten fast nur Standbilder zu bringen, ist eine Zumutung für die Geduld eines jeden Zuschauers.
    Darüber hinaus gefällt mir der pastelartige Zeichenstil, der typisch für Shojo Serien ist, ausserordentlich gut und die Qualität der Produktion ist ansonsten eigentlich relativ hoch.

    Der Soundtrack ist ebenfalls ganz gut. Er glänzt zwar in den ruhigen Momenten nicht immer, doch wenn Musik gespielt wird, haut er Liebhaber klassischer Musik aus den Socken. Dies liegt daran, dass hier nicht nur klassische Stücke 1:1 nachgespielt werden, sondern es finden sich auch brillante Eigenkompositionen im Soundtrack wieder.

    [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]


    Fazit

    Shigatsu wa Kimi no Uso reiht sich in die Tradition vorangehender Musikanimes ein. Die Show versucht nicht viel Neues, steckt aber viel Liebe und Aufmerksamkeit in die Grundlagen ihrer Charaktere und Handlung. Ich konnte alle Figuren nachvollziehen und habe sie ziemlich schnell ins Herz geschlossen, obwohl mir klar war aus welcher Stereotypenecke sie kommen. Ich habe das Gefühl, die Serie ist sich bewusst, dass sie Stereotypen verwendet und wird deshalb eine gute Portion Charakterentwicklung und Drama aus dem Ärmel schütteln. Die Grundkonstellation zwischen den vier Hauptcharakteren und das angedeutete Liebesdreieck beinhalten viel Potential für gutes Beziehungsdrama. Die Handlung hat durchaus mein Interesse geweckt, auch wenn Kōseis selektive Pianotaubheit etwas weit hergeholt ist. Die Themen, welche die ersten zwei Folgen anschneiden verleihen der Serie eine gesunde Portion Tiefe und werden bestimmt Musikliebhaber bei Laune halten.

    Shigatsu wa Kimi no Uso lässt sich aber nicht nur Musikerinnen und Musikern empfehlen. Auch Shojo Fans und Liebhaber von Beziehungsdrama werden bestimmt auf ihre Kosten kommen in dieser Show.

    Ich traue diesem Anime zu, seine eigenen Klischees und Stereotypen zu überwinden und bin zuversichtlich, dass er zu einem Highlight dieser Staffel werden könnte, wenn er seine Karten richtig ausspielt.

    [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]

    [/LEFT]
    [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]

    Und wer sich für Anime Reviews und Episoden Analysen von aktuellen Shows interessiert, kann mal auf meinem Blog vorbei schauen: [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]

  2. #2
    Neuling auf Bewährung
    Registriert seit
    Jul 2014
    Beiträge
    14
    Punkte
    1.806
    Errungenschaften:
    1 Jahr registriert1000 Experience Points

    AW: [Diskussionsthread] Shigatsu wa Kimi no Uso

    Habe die zweite Folge gerade zuenede geguckt und bin begeistert! A1 Pictures hat wieder große Arbeit geleistet in Sachen Animation und Design, denn auch wenn der Fall mal eintreten sollte, dass die Story&Handlung zum völligen Mist wird, hat man trotzdem noch einen 20min-langes Augenschmaus zu genießen. Überall kunterbunte knallige Farben, alles glänzt und leuchtet und diese Wende vom Grauton, wenn man in Arima Kouseis Kopf ist, zu den fröhlichen Farben einer Kaori ist übelst geil gelungen.

    Die Charaktere, außer Arima Kousei, machen alle einen stereotypen Eindruck auf den ersten Blick, (der Weiberheld Watari, die Sandkastenfreundin Tsubaki und die immerstrahlende Kaori) doch in manchen kurzen Szenen, erkennt man in allen Figuren eine Tiefe in ihrem Charakter, was die Charaktere interessant und intelligent erscheinen lässt.

    Ich habe lange auf ein zweites Nodame Cantabile gewartet und bislang ist Shigatsu ein guter Anwärter, werde den Anime aufjedenfall weiterverfolgen!

  3. #3
    Allah Avatar von Bumaye
    Registriert seit
    Sep 2014
    Ort
    Greifswald
    Beiträge
    270
    Punkte
    1.996
    Errungenschaften:
    1 Jahr registriert1000 Experience Points

    AW: [Diskussionsthread] Shigatsu wa Kimi no Uso

    Ich bin inzwischen ziemlich Resistent gegen Hypes, weil mir viele gehypte Anime wirklich nicht zugesagt haben (Haruhi Suzumiya, Angel Beats, Hellsing Ultimate, ...), aber da ich ihn sowieso auf meiner Watchlist hatte ist er durch die guten Kritiken weit nach oben gerutscht, so dass ich ihn gestern angefangen habe.

    Ich weiß nicht ob ihr das kennt. Ihr schaut zum ersten mal ein Opening und wisst mit einhundert prozentiger Wahrscheinlichkeit, dass ihr den Anime mögen werdet. Das hatte ich zuvor zwei mal. Bei Toradora! und Fullmetal Alchemist: Brotherhood - inzwischen Platz 1 und 3 meiner Animeliste. Genau das Gefühl hat mir auch Shigatsu wa Kimi no Uso gegeben.
    Zugegeben optisch hat der Anime Schwachstellen ([Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]), aber in den wichtigen Momenten sieht er einfach perfekt aus. Besonders mit welcher Genauigkeit das Piano animiert wurde ist unglaublich. Wie gesagt ist der Soundtrack wundervoll. (Hier das Opening mit 60FPS: [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]). Die Charaktere sind schlicht perfekt, wir haben schon jetzt nach 3 Folgen ein Character-Development, was andere Anime in einer ganzen Staffel nicht erreichen. Berauschend sind auch die ganzen Symboliken, die man immer wieder finden kann (Kōseis Schritt aus dem Schatten war wohl das deutlichste Bild).

    Aber es bahnt sich ein schreckliches Drama an, dass ich mir wie folgt erkläre:
    Spoiler
    Kawori hält ja beim Krankenhaus an. Warum wissen wir nicht, aber ihr emotionaler Ausbruch auf dem Dach und ihre Worte, dass sie in den Herzen der Menschen weiterleben will und kurz davor ist aufzugeben verraten, dass hier böses im Busch ist.


    Ob also nun herzzerreißendes Drama oder romantisches Happy End ist noch überhaupt nicht zu erkennen und auch nicht wie die 4 Charaktere untereinander zurechtkommen werden.

    Spannung, Romantik und dieser ganz besondere Zauber machen den Anime wohl möglich zum AOTS, vielleicht sogar AOTY.
    Beste:
    1. Shigatsu wa Kimi no Uso
    2. Toradora!
    3. Clannad Afterstory
    4. Shinsekai Yori
    5. FMA: Brotherhood

  4. #4
    Neuling auf Bewährung Avatar von Otaku005
    Registriert seit
    Oct 2014
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    15
    Punkte
    1.515
    Errungenschaften:
    1 Jahr registriert1000 Experience Points

    AW: [Diskussionsthread] Shigatsu wa Kimi no Uso

    Ich muss zu geben das ich den Anime deutlich unterschätzt habe. Zunächst hätte ich mit einem abgedroschenen little pinl pony Shoujo Anime gerechnet der keine haltbare Story zusammen bekommt und sich von einem überkitschten Event zum nächsten mit absolut Inhaltsleeren Folgen zieht. Aber zum Glück habe ich nicht auf mein Gefühl gehört und dem Anime eine Chance geben denn nach bisher 3 Folgen muss ich sagen das der Anime wirklich überzeugen kann und sich zu einem meiner Favoriten in der aktuellen Season auf geschwungen hat. In vielen sehr aufwendigen Passagen überzeugt er mit trotzdem sehr guter Animation. (Ich hoffe das dieses bis zum Ende so anhält.) Des weiteren wartet der Anime mit eher noch unverbrauchten Tags auf. Natürlich hatten wir schon diverse Musik Anime mal schlechter und mal besser. Doch diese sind kaum mit Shigatsu wa Kimi no Uso zu vergleichen. Ebenso werden uns hier überzeugende Charaktere präsentiert. Wir bekommen eine starke und realistische weibliche Protagonistin präsentiert die sich selbst zu behaupten weiß ohne dabei als unerträgliche Tsundere oder sonst etwas zu enden. Ebenso versprechen erste Andeutungen auch für ihren Charakter weiteren emotionalen Tiefgang. Kousei als männliche Protagonist weiß ebenso sich realistisch zu präsentieren. Und ist angenehmer weiße mal wieder ein ruhiger Männlicher Hauptcharakter der weder als neveriger Schreihals noch als dümmlicher "Ich-opfer-mich-alle-Held" durch die Gegend rennt.
    Mögliche gefahren für den Anime sehe ich eher darin sich irgendwann zu sehr in irgendeiner übertrieben Dramatik zu ergehen die das wunderschön realistische Bild des Anime zerstört.
    http://www.animes.so/signaturepics/sigpic14510_1.gif

  5. #5
    Freigeschalteter Otaku Avatar von bubacar123
    Registriert seit
    Dec 2014
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    19
    Punkte
    1.268
    Errungenschaften:
    Senpai1000 Erfahrungspunkte

    AW: [Diskussionsthread] Shigatsu wa Kimi no Uso

    Bin eigentlich kein Fan von klassischer Musik und hab sie auch nicht wirklich gehört, aber dieser Anime ... einfach nur wow.
    Weiß nicht warum oder wieso aber dieser Anime hat mich dazu verleitet klassische Musik zuhören. Ich hab den Anime total unterschätzt, dachte anfangs anime über klassische Musik das kann ja nur ein reinfall werden. Hab mich total geirrt. Ist jetzt einer meiner favoriten der Season. Das einzige was mich stört was eigentlich nicht so schlimm ist sind die Lippen die hätten sie anders zeichnen sollen das stört mich ziemlich heftig sonst alles super ;D

  6. #6
    Ray
    Ray ist offline
    Kleiner Experte Avatar von Ray
    Registriert seit
    Feb 2014
    Beiträge
    54
    Punkte
    2.977
    Errungenschaften:
    1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: [Diskussionsthread] Shigatsu wa Kimi no Uso

    Ein schöner Anime, auch wenn man jetzt sicherlich auch wieder von ausgehen kann, das Romancemässig wieder nicht sein Ziel finden wird, wie es in den meisten Romance-Animes der heutigen Zeit. noch schlimimer sind die Harems Dinger wo ein Typ auf 5-10 Mächen kommt und es keine Zeit bleibt, das nur eine eine Chance beim Jungen am Ende hat. Die bekommen ja ohnehin schon einen Herzinfarkt, wenn sie nur Händchenhalten (Scheinheiligen Japaner. ^^ ).

    Der Anime ist wie gesagt ganz nett, auch wenn klassiche Musik ebenfalls nicht mein Ding ist, so mag ich den Anime irgendwie trotzdem. Ich verzeih den Machern des Animes sogar, das sie ihre Zuschauer für Bekloppt halten (Ständig immer wieder das selbe, man weiß halt defenitiv das er ein schweres Traumer hat, da muss man nicht 4-5 Folgen lang einen Breakdown sehen...). Er hat ein möchtig schweres Trauma, was man ihn auch nicht verdenken kann, wenn seine Mutter ihn Jahr lang mental und körperlich misshandelt hat, sowas bekommt man nicht weg, wenn man sich einfach auf eine Bühne stellt und einfach mal versucht die Krankheit zu ignorieren.

    Bin bei diesem Anime up-to-date (Folge 10) und es sind leider nur noch 2 Folgen, also nehme ich an, dass es mit dem Mädchen mal wieder nicht klappen wird. Aber hoffentlich hilft sie ihn, sein Trauma nach und nach loszuwerden, mal schauen wie sie den Anime beenden werden.
    [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] Wer Lust zum chatten hat.

  7. #7
    Allah Avatar von Bumaye
    Registriert seit
    Sep 2014
    Ort
    Greifswald
    Beiträge
    270
    Punkte
    1.996
    Errungenschaften:
    1 Jahr registriert1000 Experience Points

    AW: [Diskussionsthread] Shigatsu wa Kimi no Uso

    Käse. Erstens hat der Anime 22 Folgen und nicht 12 und zweitens finde ich, dass gerade dieses redundante Thema der Mutter seinen Zweck perfekt erfüllt hat. Mir ist das Herz aufgegangen in der letzten Folge als seine Mutter gelächelt hat, ich war genauso erleichtert wie er und das war das Ziel der Macher.
    Beste:
    1. Shigatsu wa Kimi no Uso
    2. Toradora!
    3. Clannad Afterstory
    4. Shinsekai Yori
    5. FMA: Brotherhood

  8. #8
    Ray
    Ray ist offline
    Kleiner Experte Avatar von Ray
    Registriert seit
    Feb 2014
    Beiträge
    54
    Punkte
    2.977
    Errungenschaften:
    1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: [Diskussionsthread] Shigatsu wa Kimi no Uso

    Zitat Zitat von Bumaye Beitrag anzeigen
    Käse. Erstens hat der Anime 22 Folgen und nicht 12 und zweitens finde ich, dass gerade dieses redundante Thema der Mutter seinen Zweck perfekt erfüllt hat. Mir ist das Herz aufgegangen in der letzten Folge als seine Mutter gelächelt hat, ich war genauso erleichtert wie er und das war das Ziel der Macher.
    Schinken. Das ist eben deine Meinung. Und Anisearch sagt 12 Folgen und MyAnimeList sagt 22, naja egal. Das lächeln der Mutter in der aktuellen Folge hat mir auch gut gefallen, das ist aber auch garnicht was ich meinte mit meiner Kritik.
    [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] Wer Lust zum chatten hat.

  9. #9
    Perverses Alien Avatar von TakumiUsui
    Registriert seit
    Mar 2014
    Beiträge
    787
    Punkte
    9.006
    Errungenschaften:
    TomodachisGalerie AusstellerTagger Profi10000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: [Diskussionsthread] Shigatsu wa Kimi no Uso

    Ich feier den Anime, die erste Folge hat mir gefallen und das ganze Thema gefällt mir. Ich mag klassische Musik und Themen die etwas mit der Psycho zu tun hat.
    Naja...das war ja auch alles mit der Mutter geplant so und es ist in der Realität auch nicht einfach los zu lassen und das haben sie gut gezeigt.
    Bei der akutellen Folge hat er es endlich geschaft und ich glaube das ist noch nicht das Finale, denn die beiden müssen ja noch zusammen spielen...
    Es sind 22 Folgen. Da hat Anisearch fehler stehen. Die Story fängt jetzt an oder soll es eine zweite Staffel geben? Ich glaube nicht...würde nicht passen.

  10. #10
    Freigeschalteter Otaku Avatar von Arekusu
    Registriert seit
    May 2014
    Ort
    Japan, Nagoya
    Beiträge
    25
    Punkte
    2.717
    Errungenschaften:
    1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: [Diskussionsthread] Shigatsu wa Kimi no Uso

    Eigentlich bin ich nicht so der "Foren-Typ", aber bei diesem Anime kann ich nicht anders als zu posten. GENIAL!!! Die Charaktere, die Dramatik, die ganze Atmosphäre mit der schönen Hintergrundmusik machen diesen Anime für mich jetzt schon definitiv zu einem der "TOP 5" in diesem Jahr. Ich glaube es war Clannad After Story, als ich das letzte Mal so emotional mitgefühlt habe! Ich hoffe, das dieser Anime in dieser Serie abgeschlossen wird. Gerade solche Meisterwerke sollten mMn nicht unnötig hinausgezogen werden. let's see
    mata ne!

  11. #11
    Kleiner Experte Avatar von Thunder
    Registriert seit
    Nov 2014
    Beiträge
    94
    Punkte
    1.527
    Errungenschaften:
    1 Jahr registriert1000 Experience Points

    AW: [Diskussionsthread] Shigatsu wa Kimi no Uso

    so, um es mal klar zu stellen. dieser anime basiert auf der gleichnamigen mangavorlage, die kurz vor ihrem ende steht. es fehlt nur noch ein kapitel bis er abgeschlossen ist. der anime soll den gesamten manga umfassen. demnach gibt es anscheinend 22 folgen oder höchstens 24 folgen ka. eine weitere staffel nach diesen folgen ist somit ausgeschlossen. die aktuelle folge hat kapitel 28 abgeschlossen und der manga wird insgesamt 44 kapitel haben!

  12. #12
    Allah Avatar von Bumaye
    Registriert seit
    Sep 2014
    Ort
    Greifswald
    Beiträge
    270
    Punkte
    1.996
    Errungenschaften:
    1 Jahr registriert1000 Experience Points

    AW: [Diskussionsthread] Shigatsu wa Kimi no Uso

    Hab mal 3 Wochen Pause gemacht von dem ganzen Anime-Gedöns. Nachdem ich mich bei TG und A.Z wieder mit Freuden auf den neusten Stand gebracht habe hab ich mich jetzt auch mal wieder an Shigatsu getraut (erstmal nur Folge 13).
    Verdammt ist dieser Anime genial! Ich kann es nur immer wieder sagen. Einer der besten Anime aller Zeiten, scheiß auf alle die was anderes sagen!

    Die ganze Lösung um seine Mutter war so herzergreifend und gleichzeitig brutal. Und dann hat man schon 3 Taschentücher in die Tonne gehauen und dann kommt so ein letzter Satz:
    [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]

    Völlig zurecht inzwischen bei MAL fast in den Top40, Tendenz steigend.
    Beste:
    1. Shigatsu wa Kimi no Uso
    2. Toradora!
    3. Clannad Afterstory
    4. Shinsekai Yori
    5. FMA: Brotherhood

  13. #13
    Perverses Alien Avatar von TakumiUsui
    Registriert seit
    Mar 2014
    Beiträge
    787
    Punkte
    9.006
    Errungenschaften:
    TomodachisGalerie AusstellerTagger Profi10000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: [Diskussionsthread] Shigatsu wa Kimi no Uso

    @[Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.], du weißt aber schon, das Shigatsu wa kimi no Uso, 24 Folgen beinhalten? ö.ö
    -----------------------------------



    Jetzt ím moment geht um das Mädchen mit den blonden Haare, welche Geige spielt.
    Sie ist ja offentsichlicht krank und wurde immer kränker, jetzt kann sie nicht ihren Füße benutzen, das war so hart, als ich dabei zu sehen müsste, als sie da im Krankenhaus stürzt und mit allem versucht wieder auf zustehen.

  14. #14
    Freigeschalteter Otaku
    Registriert seit
    Jan 2015
    Beiträge
    13
    Punkte
    1.851
    Errungenschaften:
    Senpai1000 Erfahrungspunkte

    AW: [Diskussionsthread] Shigatsu wa Kimi no Uso

    Also ich muss sagen Shigatsu wa Kimi no Uso ist wohl mein persönliches highlight dieser und der letzen Anime Season. Jede Folge läst mich aufs neue gefühlstechnisch Achterbahn fahren, mal bin ich voll happy und voller Tatendrang und dann gibt es Folgen nach dennen bin ich nur am Boden zerstört. Und dann kam noch die letze Folge ( Folge 16) und der letze Abschnitt, und ich dachte nur "NO WAY" :O . Hätte echt nicht damit gerechnet das Sie so etwas sagt. Ich bin echt gespannt wie er jetzt darauf reagieren wird.

  15. #15
    Darker than Black Avatar von exterminus
    Registriert seit
    Dec 2013
    Beiträge
    497
    Punkte
    4.552
    Errungenschaften:
    1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: [Diskussionsthread] Shigatsu wa Kimi no Uso

    Ich kann mich meinen Vorredner nur anschließen eine absolute geniale Serie wo die Emotionen Achterbahn fahren.
    Freue mich tierisch über jede neue Folge ...
    Sollte es möglich sein würde mich über ein Happy End, wenn auch kaum vorstellbar, über alle Maßen feuen.

  16. #16
    Freigeschalteter Otaku
    Registriert seit
    Feb 2015
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    17
    Punkte
    1.115
    Errungenschaften:
    Senpai1000 Erfahrungspunkte

    AW: [Diskussionsthread] Shigatsu wa Kimi no Uso

    Shigatsu wa kimi no uso - ein genialer Anime! Ich bevorzuge sowieso Animes mit viel Slice of Life und dachte mir anfangs nicht viel dabei, da es sich um Musik handelte. Aber je länger ich ihn anschaute, desto genialer wurde er. Seit ich 7 Jahre alt bin, spiele ich selbst Klavier und klassische Stücke. Deshalb liess ich meine Emotionen mit dem Anime zusammenschmelzen. Ich freue mich auf jede neue Episode die rauskommt und bin gespannt, ob es schlussendlich ein Happy End geben wird. Hoffe schon. Irgendwie.
    "目は心の鏡。" - "Me wa kokoro no kagami."
    "Die Augen sind der Spiegel der Seele."

  17. #17
    Freigeschalteter Otaku Avatar von Mika-hime
    Registriert seit
    Mar 2015
    Ort
    Wien
    Beiträge
    45
    Punkte
    2.010
    Errungenschaften:
    Tagger AmateurSenpai1000 Erfahrungspunkte

    AW: [Diskussionsthread] Shigatsu wa Kimi no Uso

    Nach einigen AMVs einer YouTube-Editing-Freundin, habe ich in diesen Anime reingeschnuppert, auch wenn ich mir zuerst dachte, er würde mir wahrscheinlich nicht gefallen. Falsch gedacht! ;D

    Gesagt sei, dass ich generell nicht allzu kritisch bin und nicht mit einem permanent-Klischee-Radar durch die Anime streife ;P

    :::::::::::::::
    Allgemein
    Ich hab geheult. Geheult.
    Die Geschichte mit seiner Mutter und Kaori jetzt am Schluss (Episode 20) war einfach unglaublich berührend. Ich bin gespannt wie es weiter geht und auch, wenn ich sicher bin, dass Kaori wirklich tot ist (was echt schade, dafür aber realistisch ist), hoffe ich das Kosei den Wettbewerb meistert.
    Und vielleicht hat die Medizin ja doch Wunder gewirkt, und sie kann sogar kommen...? Ist zwar unwahrscheinlich, aber die Romantikerin in mir hofft darauf

    Zeichenstil
    Fand ich richtig gut, besonders wenn sie Musikinstrumente spielen. Ich kann mir vorstellen wie schwer das ist, und von daher bewundere ich diesen Punkt an dem Anime. Höhen und Tiefen hat es angeblich gegeben, die sind mir aber kaum aufgefallen.
    Das einzige was mir negativ aufgefallen ist, dass Künstler auf die kein allzu großer Fokus gelegt werden, auch keine Animation bekommen. Das besteht dann zum größten Teil aus Standbildern, was zwar dreist ist, aber nachvollziehbar.

    Kritikpunkte
    - Klischees...
    ... hat es gegeben. Andererseits; wo gibt es keine? Jeder Chara ist irgendwo ein Klischee, und das ist ja auch nichts Schlimmes.
    Was mich daran gestört hat, war, dass eines dieser Klischees, nämlich die Beziehung zwischen Kosei und Tatsuki gar nicht nötig gewesen wäre. Ich hatte die beiden bis zu den letzten Folgen eigentlich ständig als beste Freunde eingestuft.
    Ich finde, der Anime hätte dieses Klischee nicht nötig gehabt. Warum muss sich immer einer in den anderen verlieben, sobald mal Kerl und Mädchen beste Freunde sind? Gibt es denn keine freundschaftlichen Beziehungen mehr?
    Das war so ziemlich das einzige. Ich finde das Klischee an sich nicht schlimm, nur hat es irgendwie ihre tolle Beziehung zerstört. Ich empfand es einfach als unnötig.
    SHE NEEDED A HERO,
    SO THAT'S WHAT SHEBECAME

  18. #18
    Freigeschalteter Otaku
    Registriert seit
    Mar 2015
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    42
    Punkte
    1.510
    Errungenschaften:
    Galerie AusstellerSenpai1000 Erfahrungspunkte

    AW: [Diskussionsthread] Shigatsu wa Kimi no Uso

    Ich finde den Anime auch Klasse und nicht nur wegen der Story sondern auch wegen der Musik
    wie zum Beispiel den beiden Openings oder dem Original Sound Track. Die sind einfach nur der Hammer.
    Ich werde mir jetzt auf jeden fahl ihn weiter Verfolgen und sehen ob noch was schlimmes passiert.

  19. #19
    Allah Avatar von Bumaye
    Registriert seit
    Sep 2014
    Ort
    Greifswald
    Beiträge
    270
    Punkte
    1.996
    Errungenschaften:
    1 Jahr registriert1000 Experience Points

    AW: [Diskussionsthread] Shigatsu wa Kimi no Uso

    Bitte, ein Wunder, bitte. Von mir aus Disney Zeug wie in Clannad Afterstory, is mir alles egal. Bitte.

    Beste:
    1. Shigatsu wa Kimi no Uso
    2. Toradora!
    3. Clannad Afterstory
    4. Shinsekai Yori
    5. FMA: Brotherhood

  20. #20
    Neuling auf Bewährung
    Registriert seit
    May 2014
    Ort
    Trier
    Beiträge
    14
    Punkte
    1.959
    Errungenschaften:
    1 Jahr registriert1000 Experience Points

    AW: [Diskussionsthread] Shigatsu wa Kimi no Uso

    Ich hab bisher 12 Folgen gesehen und war dabei ihn an einem durchzugucken, bis ich festgestellt habe, dass er on-going ist und dann mir die Stimmung nicht zerstören wollte, wenn ich noch auf 3 Folgen warten muss. Jetzt warte ich auf die letze Folge am 20.März und bilde mir dann ein Urteil.

    Die ersten 12 Folgen haben mir sehr gut gefallen. Ich war begeistert von den Animationen und der BGM, aber da die Erinnerung ein wenig verblasst ist, wäre es zuvielgesagt, dass ich den Anime hypen könnte.

    Grüße,
    Akira Hayami
    PS: aktueller LoL-Nick: MahouShoujoAkira
    [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]
    a.k.a. BlackRose (ブラックローズ)
    Rule #11: All of your carefully picked arguments can easily be ignored.
    "Choose your own path." - Riven


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158