Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: [Diskussionsthread] Yahari Ore no Seishun Lovecome wa Machigatte Iru.

Dieser Thread wurde noch nicht bewertet. Bewerte ihn doch, wenn er dir gefällt!
  1. #1
    Darker than Black Avatar von exterminus
    Registriert seit
    Dec 2013
    Beiträge
    497
    Punkte
    4.552
    Errungenschaften:
    1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    [Diskussionsthread] Yahari Ore no Seishun Lovecome wa Machigatte Iru.

    Yahari Ore no Seishun Lovecome wa Machigatte Iru.
    My Teen Romantic Comedy: SNAFU




    Informationen

    Typ: TV
    Anzahl: 13 (~24min)
    Genre: Romantische Komödie
    Adaptiert von: Light Novel
    Premiere: 05.04.2013 ‑ 28.06.2013

    Story:
    Die Story folgt dem pragmatischen Einzelgänger Hachiman Hikigaya und der schönen Yukino Yukinoshita, die trotz ihrer unterschiedlichen Persönlichkeiten und Ideale anderen Hilfe und Ratschläge anbieten als Teil des Service Clubs ihrer Schule. Es handelt sich dabei größtenteils um unterschiedliche, soziale Situationen, mit denen sich Teenies konfrontiert sehen.


    Eine richtige Perle von einer Romantische Komödie.
    Diese Serie ist einfach wunderbar für Leute die auf Romance in Verbindung mit bissigen sarkastisch intelligenten Charakteren stehen.
    Was Hachiman Hikigaye und Yukino Yukinoshita sich für Wortgefechte liefern ist einfach zu köstlich.
    Wobei Hachiman immer seine ganz eigene Art hat Probleme zu lösen ...
    Wiegesagt jeder der auf intelligenten Wortabtausch steht sollte die Serie mal versuchen.

    Von der Optik finde ich die Serie auch klasse und stimmig, vorallen die Darstellung der verschieden Augenpartien fand ich wundervoll.
    Ja ich bin voller Vorfreude den ich habe gelesen das die 2. Session ins Haus steht ...

    Hier noch das Opening von Yahari Ore no Seishun Lovecome wa Machigatte Iru.

    Spoiler



    Tja eine meiner Lieblingsserien, wer von euch hat sie auch gesehen und wie fandet ihr die Serie?

  2. 1 Benutzer sagt Danke:

    Sora (26. June 2016)

  3. #2
    Freigeschalteter Otaku Avatar von Pipsargen
    Registriert seit
    Nov 2014
    Beiträge
    22
    Punkte
    2.240
    Errungenschaften:
    1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: [Diskussionsthread] Yahari Ore no Seishun Lovecome wa Machigatte Iru.

    Der Hauptcharakter ist genial gesetzt, an sich sehr stimmig und ist, durch seinen Sarkasmus, sehr menschlich und echt. [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] wirkt sehr oft berechnend, fällt dann jedoch abermals aus seinem Schema, wie er eigentlich sein will - Cool und gleichgültig. Seine Charakterentwicklung wirkt im Ganzen auch sehr überzeugend und ist sehr gut nachvollziehbar, er zeigt Anderen Gefühlen und macht sich selbst verwundbar.
    Aber auch die Nebencharaktere sind nicht zu vernachlässigen. Jeder Charakter hat viele verschiedene Facetten, die er nur unter bestimmten Bedingungen zeigt. Man sagt, nichts ist so wie es scheint - Das trifft auf Oregairu nur zu gut zu. Der nette Typ zeigt sein manchen Personen schlimmes Gesicht und die doch so einfältig Wirkende verheimlicht ihre wahren Absichten ohne Probleme vor allen anderen.

    Die Dialoge und der Humor treffen genau meine Art. Hier wird auf die üblichen, offenen Beleidigungen weitgehend verzichtet und lieber auf subtile und intelligente Art und Weise duelliert.
    Das Genre Romance kommt in der ersten Season leider etwas zu kurz, wird aber gut aufgebaut und innerhalb der zweiten Season besser und ausführlicher ausgeführt. Der Anime ist so ziemlich das Gegenteil der üblichen leichtherzigen RomComs dort draußen und kann durch seine Ernsthaftigkeit, vor allem bei mir, punkten, bietet aber trotzdem das, was man bei diesem Genre erwartet: Eine romantische Komödie mit dramatischen Inszenierungen.
    Der Zeichenstil kam mir anfangs sehr hart und farblos vor (Wahrschleinlich, weil ich vorher [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] geguckt hatte), hat mich dann allerdings ab der zweiten oder dritten Folge überzeugt. Wie auch schon vom Thread-Ersteller formuliert ist die ganze Optik sehr stimmig und auch die Klarheit beziehungsweise der Kontrast gefielen mir sehr gut.
    Was gibt es noch zu sagen? Mir hat der Anime sehr gut gefallen, vielleicht sogar genug für Platz 1.

    Ich kann wirklich nur sagen: "Bitte Leute, guckt euch diesen Anime an." Jeder RomCom-Fan wird ihn lieben.
    Was haltet ihr davon? Ich würde es auch gerne wissen!

    Grüße Leute // Pips
    [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]

  4. 1 Benutzer sagt Danke:

    Sora (26. June 2016)

  5. #3
    Freigeschalteter Otaku
    Registriert seit
    Nov 2015
    Beiträge
    21
    Punkte
    804
    Errungenschaften:
    Senpai500 Erfahrungspunkte

    AW: [Diskussionsthread] Yahari Ore no Seishun Lovecome wa Machigatte Iru.

    Der Anime ist einfach unglaublich.

    Es ist ein mehr oder weniger gewöhnlicher Seinen of Life (Alltagsleben), doch ist die Story und die Handlung durch die einzelnen Charaktere sehr gut und ernst rüber gebracht. Die Dialoge und erst die Monologe blieben ernst und konnten zum denken anregen aber behielt dabei den touch dieses Anime. Diese blieb spannend, da die Charaktere so unterschiedlich in ihrem Handeln waren, dass man nicht voraussagen konnte was genau als nächstes passieren würde. Leider hat es mit dem Romance Genre nicht so ganz hingehauen. Vor allem am Anfang war es nicht da (Season 1) aber mit der 2. Season kam das Romance Genre langsam hinzu.
    Die Komedie dieses Animes ist sehr genial (im wahrsten sinne des Wortes), denn es ist nicht das dumme verspotten oder nieder machen der Charaktere, sondern die Charaktere werden auf die Intelligente Art und Wese verspottet und nieder gemacht. Vor allem bei den Intelligenten Charaktere entstehen dabei sehr witzige Dialoge.

    Die Charaktere sind einzigartig. Sie sind sehr individuell und haben seine eigenen Ansichten und Meinungen. Wobei es anfangs sehr einzelgängerisch war entwickelten die Charaktere sich später zu einer Gemeinschaft, obwohl die meisten zuvor unglaublich wenig miteinander zutun hatten.
    Der Protagonist Hachiman ist sehr distanziert und interessenlos gegenüber andere und ist ein Einzelgänger. Zudem ist er sehr intelligent und der hat sein eigenes Bild vom Leben, dass jedoch realistisch gehalten wurde, damit mein ich, dass diese Gedanken menschlich gehalten bzw. diese Gedanken wirklich von Menschen gedacht werden könnten. Yoshinon ist ihm sehr ähnlich außer, dass sie ein anderes Bild vom Leben und bereits mehr Erfahrungen im Leben gemacht hat.
    Die anderen Charaktere sehr passend für diese Geschichte, da sie teilweise etwas verheimlichen und ihre eigenen Persönlichkeiten einen Kontrast zu den 2 oben genannten Charakteren bildeten.
    Die Charakterentwicklung ist sehr gut gelungen und kann sehr überraschend sein wenn man sie mit dem Charakter vom Anfang vergleichen würde

    Der Anime ist ein Meisterwerk. Der ist einer meiner Top Empfehlungen und zugleich ein Anime den man geschaut haben muss.
    Also kommt auch von mir die Bitte "Schaut euch bitte diesen Anime an."

  6. 1 Benutzer sagt Danke:

    Sora (26. June 2016)

  7. #4
    Freigeschalteter Otaku
    Registriert seit
    Jun 2016
    Beiträge
    20
    Punkte
    544
    Errungenschaften:
    3 Monate registriert500 Erfahrungspunkte

    AW: [Diskussionsthread] Yahari Ore no Seishun Lovecome wa Machigatte Iru.

    Er sieht ja nicht nach viel aus. Weder der Anime, noch der Hauptcharakter, Hachiman... aber es steckt so viel drin, dass man es kaum in Worte fassen kann. Ohne allerdings zu viel vorwegnehmen zu wollen: ich kann den Anime jedem ans Herz legen, der mal Teenager war, ist oder noch wird.

    Wenngleich eine durch die Charaktere getragene Story, so funktioniert sie großartig durch die einzigartigen Charakter (samt starker japanischer Synchronisation) die alle ihre eigenen, komplexen, aber auch an sich betrachtet völlig bescheurten Gedanken und Ideale haben und sich plötzlich einander ausgesetzt sehen. Die Charaktere sind so vielfältig und die Charakterentwicklung ist so stark, man könnte wohl niemanden mit nur einem Wort beschreiben, was bei so einem kurzen Anime durchaus beeindruckend ist.

    Visuell einfallsreich, wenn auch sparsam, ergänzen die Animationen den Anime sehr gut und macht ihn wohl zu einem der besten Anime der letzten Zeit.

  8. 1 Benutzer sagt Danke:

    Sora (26. June 2016)

  9. #5
    Kleiner Experte Avatar von Fr4nc1S
    Registriert seit
    Aug 2015
    Ort
    Westerwald
    Beiträge
    127
    Punkte
    1.375
    Errungenschaften:
    Senpai1000 Erfahrungspunkte

    AW: [Diskussionsthread] Yahari Ore no Seishun Lovecome wa Machigatte Iru.

    Slice of life war immer ein Genre um das ich eigentlich nen Bogen gemacht habe, bis ich snafu entdeckt habe.
    Die Charaktere sind sehr liebevoll gestaltet, jeder hat einen einzigartige Persönlichkeit, vor allem yukino habe ich schnell ins Herz geschlossen.
    Hiki sowieso!
    Auch die Entwicklung der Charaktere über den ganzen anime hinweg ist klasse, man fühlt sehr schnell mit ihnen mit und hofft das Hiki wieder den masterplan auspackt.
    Auch wenn seine Methoden manchmal fragwürdig sind und er einem leid tun kann, das Ergebnis stimmt immer ^^

    Alles in allem hat snafu es trotz dem Genre zu einem meiner Favoriten geschafft, kann man jedem empfehlen
    Hoffe es gibt ne s3 davon ^^
    Die Maximale Expansion der Knolle steht im Reproportionalem Verhältnis zum geistigem Volumen eines Agrarökonomen.

    [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]

  10. 1 Benutzer sagt Danke:

    Sora (26. June 2016)

  11. #6
    Freigeschalteter Otaku
    Registriert seit
    Jun 2016
    Beiträge
    20
    Punkte
    620
    Errungenschaften:
    3 Monate registriert500 Erfahrungspunkte

    AW: [Diskussionsthread] Yahari Ore no Seishun Lovecome wa Machigatte Iru.

    Schön anzusehender Anime, welcher durch angenehme Charaktere glänzt. Die Story ist in der Art und Weise evtl. nicht wirklich innovativ. Sie fühlt sich aber nicht nach Wiederholung an, sodass der Unterhaltungsfaktor leiden würde. Die Handlung regt wie so oft zum nachdenken an, was die spannung ersetzt, die in diesem Genre normalerweise ja nicht so gegeben ist. Top-Titel den man Romantik-Fans und neulingen ans Herz legen kann.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158