Sora no Otoshimono



Autor: Minazuki Suu
Genres: Comedy, Drama, Ecchi, Romance, School, Sci-Fi, Shoune
Chapters: 97
Status: Komplett
Published: 26.03.2007 - 26.02.2014

Tomoki Sakurai ist ein pubertierender Junge, der oftmals nur Perversitäten im Kopf hat und nach dem Leitsatz "Ruhe und Frieden sind das Beste." lebt. Er hat Tagträume, in denen immer wieder ein Engel auf der Erde landet, mit dem er in Bekanntschaft tritt. Tomoki empfindet es als nervig, wenn er sich mit seiner Türnachbarin Sohara Mitsuki auseinandersetzen muss, da diese seinen planlosen und verträumten Lebensstil kritisiert und ihre Karatefähigkeiten an ihm auslässt, wenn er in ihrer Gegenwart an etwas Perverses denkt.
Eines Nachts beobachtet Tomoki etwas ungewöhnliches am Himmel, was kurze Zeit später auf der Erde aufschlägt. Es stellt sich heraus, dass es sich um einen geflügeltes und weiblich humanoides Wesen mit dem Namen Ikaros handelt. Sie erklärt, dass sie von nun an Tomokis Diener ist und ihm jeden Wunsch erfüllt. Zunächst ist Tomoki zwar skeptisch, da er dadurch seine geliebte Ruhe gefährdet sieht, aber ihm wird schnell der Nutzen klar, der oftmals jedoch weitreichende Konsequenzen haben kann. Später landen noch mehr dieser Engel auf der Erde, wodurch sich Tomokis Leben abrupt ändert.

Quelle: Anisearch

Nachdem ich es lange vor mir her geschoben habe, habe ich es endlich geschafft den Manga in den letzten 2 Monaten zu lesen. Als großer "Fan" des Animes kam ich einfach nicht drum herum auch den Manga zu lesen. Vor allem nach dem die dritte Staffel abgeblasen wurde und dafür dieser total lieblose Film hingeklatscht wurde um die Story einfach irgendwie zum Ende zu bringen. Leider ging das ja ganz schön nach hinten los und viele Dinge blieben auf der Strecke. Um es schon vorweg zu sagen, auch der Manga hat mich mit ein paar offenen Fragen stehen lassen. Nicht alles wird hundertprozentig aufgeklärt. Aber mit dem was erzählt wird kann man gut leben und sich mehr oder weniger die Brücke zum Ende denken.

Spoiler
Folgende Aussagen sind mit vorsicht zu genießen da ich hier teilweiße auch Probleme mit Mangarock/Mangafox vermute!
Zum einen sprang Mangarock gerne zwischen den Chaptern hin und her und zum anderen waren bei Mangafox manche Chapter gar nicht vorhanden (betrifft aber nur "Filler") oder einfach 3x drin.
Naja, was mich halt etwas gestört hat waren ein paar inkonsistenzen in der Story. Zum Beispiel lag Chaos am Meeresboden. Hat sich dann aber nach Monaten selbst befreien können und tauchte auch öfters in der weiteren Story auf. Astraea aber "riskierte" ihre leben in dem sie richtung Meeresboden tauchte um nach Chaos zu suchen. Wie es dann weiter geht wird im Manga aber überhaupt nicht gezeigt. So als ob es dieses Chapter nie gegeben hätte.

Auch die ganze Harpie Geschichte ist nicht ganz einleuchtend. Erst wollen sie Ikarus vernichten, dann gehen sie alle shoppen und fahren an den Strand, dann wollen sie bei Tomoki bleiben und am Ende läuft es doch wieder aufs vernichten raus. Gerade dieser Part der zwischen vernichten und zusammen zum Strand fahren stattfindet fehlt, aber ist verschmerzbar.

Das Ende war okay. Aber wie sich Tomoki nun wieder "Ruhe und Frieden" gewünscht hat und dabei praktisch die ganze Welt wiederhergestellt hat und jeder konnte sich an alles erinnern ist mir nicht ganz schlüssig. Ergab nicht viel Sinn in meinen Augen - aber hey, das ist Meckern auf hohem Niveau :D


Der Zeichenstil war wirklich richtig gut und sehr detailreich. Auch die englische Übersetzung war ohne Probleme lesbar und die Qualität der Scans waren ebenfalls top (betrifft die Onlineversion).
Mir hat der Manga zumindest wirklich gut gefallen. Lag aber vielleicht auch daran, dass ich den Anime schon moche und einfach wissen wollte wie es weiter geht.
Die Story war gut und nahm hin und wieder auch gute Wendungen mit denen man vielleicht gar nicht rechnet (vor allem zum Ende hin).
Wer auf Fanservice steht wird sich so wieso mit dem Manga bestens anfreunden können :D