Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: [Empfehlung] "Muv Luv Trilogy" aka "Didn't see that coming" oder "Shit just got real"

Dieser Thread wurde noch nicht bewertet. Bewerte ihn doch, wenn er dir gefällt!
  1. #1
    Visual Novels > Anime :D Avatar von elkeZ
    Registriert seit
    Oct 2013
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    303
    Punkte
    6.474
    Errungenschaften:
    TomodachisTagger Amateur5000 ErfahrungspunkteHikikomori

    [Empfehlung] "Muv Luv Trilogy" aka "Didn't see that coming" oder "Shit just got real"



    Nein, im Ernst. Ich konnte es am Anfang des Games auch kaum glauben, auf was für ne Reise ich mich da begeben hatte. Ich glaube, ich habe noch nie eine Story mit so einer gewaltigen Entwicklung, so perfektionierten Story und so ausgeklügelten Dialogen gespielt.

    Wie immer ist diese Empfehlung spoilerfrei und schneidet die Story als ganzes nur an.

    Vorwort

    Der Name dies Spiels "Muv Luv" wirkt am Ende unverhältnismäßig kitschig. Man sollte sich davon nicht abschrecken lassen, weil man keine Lust auf Dating-Simulatoren hat. Obwohl besonders beim 1. Teil mehrere H-Szenen und natürlich hier und da einige "Dating-Flags" auszuwählen sind, ist das bei weitem nicht der Hauptpunkt der Story. Vielen wird besonders der "Extra"-Teil sehr lame und sinnlos vorkommen, doch ihr werdet ihn für Alternative brauchen. Ohne die Grundlage, ist das Meisterwerk nichts wert.

    Insgesamt hat ML 3 Teile:
    Extra - Das normale Schulleben und die Vorstellung der Hauptcharaktere plus deren Hintergrundgeschichten.

    Unlimited - Das "Intro" zu Alternative. Die Charaktere werden in ein anderes, vom Krieg gegen Aliens beherrschtes Universum geworfen. Hier kann man erahnen, in welche Richtung das ganze geht. Den meisten Leuten gefällt es ab hier schon viel mehr. Denn der MC hat keine Ahnung, wie er dorthin kam. Es wird sehr viel mecha- und militärlastiger.

    Alternative - Der "Hauptteil" der Trilogie. Es greift direkt beim Ende von Unlimited auf. Das ganze Potential und der Aufbau der gesamten Story bis hierher werden hier absolut perfekt ausgeschöpft. Shit's about to go down. Ab hier ist das Spiel extrem in all seinen Facetten und nichts für schwache Nerven.
    Auch wenn Extra und Unlimited etwas "bescheiden" sind, ist es unmöglich Alternative ohne diese beiden gespielt zu haben, zu genießen oder überhaupt zu verstehen. Und Alternative ist LANG.

    Akkurate Visualisierung:



    Warum ist Muv Luv so awesome? Ehrlich gesagt, kann ich es im Moment kaum in Worte fassen, aber ich probier's mal.

    Die folgenden Punkte stehen in keiner Rangfolge, sondern werden von mir einfach nur so dahingeschrieben, wie sie mir gerade einfallen.

    Die Dialoge

    Wir schon oben erwähnt, habe ich noch nie so ausgeklügelte und geniale Dialoge gelesen. Das kann von simplen Andeutungen gehen, deren Zweck im späteren Verlauf der Story den einen oder anderen Mindblow abliefert. bis hin zu Dialogen, die die eigene Weltanschaung und Denkweise hinterfragen lässt. Zwischendurch gibt es noch gehirnstrapazierende Gespräche über Physik und Realtitätsfragen. Die Novel strotzt nur so vor Tiefgründigkeit.

    Die Story

    Was der Hauptcharakter von Anfang bis Ende durchmacht, ist an der Grenze des erträglichen. Auch wenn man nur Zuschauer ist. Ich persönlich nenne das Game ja PTSD-Simulator. Vom anfänglichen, jugendlichen Vollidioten zum vom Unglück verfolgten, aber absolut verlässlichen Badass-Pilot.
    Die Reise schwankt zwischen Momenten der Entschlossenheit, großer Verzweiflung und rührender Erlösung. Es findet ein sehr langer Buildup statt, der ab der Mitte von MLA quasi explodiert. Der Beziehungsaufbau zu den Charakteren wird ab da erst richtig belohnt.
    Die unfassbare Anzahl an Twists trägt zu den emotionalen Traumen, die das Spiel allzu gerne anhäuft, bei. Die Story weiß genau, wann und wo sie gewissen Worte oder Bilder platzieren muss, um den Spieler komplett aus der Bahn zu werfen und diverse Emotionen auszulösen. Noch etwas, dass nur wenige Spiele können, aber ML ohne Probleme geschafft hat: Sich mit dem MC "verschmelzen" zu lassen, so dass man vieles aus seiner Perspektive sieht. Von Anfang bis Ende ist die Story also ziemlich gut durchdacht und quasi fehlerfrei. Viele Flashbacks in späteren Teil des Spiels lassen einen das noch bewusst werden. Was für mich etwas ungewohnt war, dass die Story ab Unlimited sehr auf Mecha überging. Ich hatte viele Klischees gegen Mecha, aber seit diesem Spiel bin ich überzeugt, dass auch so etwas eine absolut phänomenale Story haben kann.

    Die Animation

    Âge hat nicht an der Animation gespart. Man sieht hier viel mehr Bewegung als bei gewöhnlichen Novels. Bei Extra sind es nur meistens nur die Charaktersprites und vielerlei CGs. Bei Unlimited kommt dazu noch eine echte grafische Ingameanimation. Bei Alternative hingegen haben die Sprites sogar Augenzwinkern und Mundbewegungen, was das ganze noch viel authentischer macht. Des weiteren platzt es nur so vor Kurzanimationen, heftigen Mechkämpfen und Tonnen an Aliensprites. MLA ist für mich der ultimative Beweis, dass Visual Novels weit über Büchern stehen.

    Die Charaktere

    Die Charaktere sind STRONG. Der eine mehr als der andere. Aber die Charaktereigenschaften jedes einzelnen kommen extrem stark hervor. Besonders die Charaktere bei Muv Luv Alternative. Es würde eine Textwand werden, wenn ich jetzt auf jeden einzelnen eingehen würde. Immerhin gibt trifft man dort locker über 30 Charaktere. Besonders Sumika, Kasumi, Lt. Hayase, Yuuko, Marimo und die Schwester von Meiya sind mir extrem ans Herz gewachsen. Wahrscheinlich werden es für euch einige andere sein.

    Die Philosophie

    Es vergeht kaum eine Stunde bei dem Spiel (ab MLU), in der man es nicht mit kritischen Fragen um die Welt zu tun bekommt. Auch wenn der MC schon selbst darüber nachdenkt, kommt man nicht drum herum, dass man selbst anfängt seine eigenen Ansichten zu hinterfragen und man wird defintiv zu Erkenntnissen über sich selbst kommen, mit denen man nicht gerechnet hatte oder die einem vorher noch nie so bewusst waren.



    Fazit:

    Muv Luv Alternative ist definitiv berechtigt auf Platz 1 der VN Charts mit 9.30ø Rating. Auch wenn es eine lange vorbereitung durch Muv Luv Extra und Unlimited bedarf, zahlt es sich absolut aus. Es war eine Story, die mich als Mensch auf jeden Fall weiterentwickelt hat. In sehr vielen Bereichen. Das alles, was ich damit erlebt habe, wird für immer in mein Unterbewusstsein gebrannt bleiben.
    Wenn ich es bewerten müsste:

    Extra - 3/10
    Unlimited - 6/10
    Alternative - 11/10

    Lasst euch trotzdem nicht von Extra abschrecken, es hat viele gute Momente und die Charakterbeziehung werdet ihr in Alternative brauchen.
    Ich wiederhole noch einmal nachdrücklich: das Spiel wird ab Alternative extrem. Es erwarten euch viele Schocks, Gore, tränenreiche Momente und einige Abschiede. Doch ihr werdet am Ende keine Sekunde davon bereuen. Warum, werdet ihr sehen .

    Es gibt weitere Teile von Muv Luv, doch das sind eigentlich nur Spinoffs und eine Ergänzung zur abgeschlossenen Trilogie.

    Und wie immer gilt: wenn ihr es spielen wollt, Youtube, Google und Social-Media verbot im Bezug auf diese Novel, bis ihr sie durch habt. Denn MLA ist etwas, dass ihr euch nicht spoilern lassen wollt.



    Hier noch ein Sheet, dass einige Sachen besser erklären kann als ich:

    [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]


    Vielleicht ist es jemanden aufgefallen, dass dieses "Review" meinem Rewrite-Post sehr ähnlich sieht. Das liegt daran, dass die Geschichten gar nicht mal so verschieden sind und es auch ähnliche Züge sind. Deshalb gefallen mir beide so sehr.

    Ich hoffe, ich konnte einige von euch damit motivieren. Muv Luv ist definitiv etwas für de "To Play in Life"-Liste.
    Geändert von elkeZ (15. July 2014 um 20:15 Uhr)
    [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]

  2. #2
    Freigeschalteter Otaku
    Registriert seit
    Jul 2014
    Beiträge
    20
    Punkte
    2.278
    Errungenschaften:
    1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: [Empfehlung] "Muv Luv Trilogy" aka "Didn't see that coming" oder "Shit just got real"

    Sehr gut und treffend beschrieben.

    Habe diese VN selbst auch gespielt, ohne auch nur die geringste Erwartung zu haben. Fleißig wie ich bin, habe ich natürlich alle Routen in ML Extra gespielt. Das erste Playthrough (Sumika-Route) hat mir sogar Spaß gemacht, obwohl es zwischendurch langweilig wurde und irgendwo der Kick gefehlt hat. Etwas besonderes hatte jedoch jede Route. ML Unlimited dagegen fand ich zunächst interessant, vor allem als es dann um die Mechas ging, aber so einen wirklichen Zug hatte ich nicht aufgebaut, da mir persönlich etwas (oder auch jemand ) gefehlt hat. Dort spielte ich 2 Routen, wobei es ja reicht, die letzte Entscheidung zu ändern, um ein anderes Ending zu erhalten. Als ich merkte, dass es eigentlich 1:1 das selbe Ende war, außer natürlich, dass der Charakter sich ändert, ließ ich es sein und ging weiter zu ML Alternative.

    Was einem DORT geboten wird, das findet man in keinem zweiten VN. Garantiert. Nirgendwo sonst konnte ich mich so gut in einen Hauptcharakter versetzen und seine Gefühle so stark nachvollziehen, dass ich wirklich an vielen Stellen erstmal eine mentale Pause brauchte, obwohl ich gerne weiter spielen würde. Da spielt es keine Rolle, ob einem Mechas gefallen, oder nicht. Wer gerne VN spielt, der MUSS sich da ran setzen und diese wunderbare Reise erleben.

    Wer es bereit's fertig hat, dem empfehle ich ein kleines Video: [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] ... Da kriege ich direkt wieder Gänsehaut

  3. #3
    der nicht Langweiler Avatar von Freeker
    Registriert seit
    Nov 2013
    Ort
    Eifel
    Beiträge
    1.210
    Punkte
    13.195
    Errungenschaften:
    TomodachisGalerie AusstellerTagger Profi10000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: [Empfehlung] "Muv Luv Trilogy" aka "Didn't see that coming" oder "Shit just got real"

    Lol wusste gar nicht das es den thread gibt :D

    Ne aber ich hab damals den Anime gesehen und war total begeistert. Habe mich dann auf die Suche nach der Vorgeschichte begeben und bin auch fündig geworden.
    Nach dem ersten Start der VN war ich erst mal total geflashed ob das überhaupt in irgendeinem Zusammenhang mit dem Anime steht :D
    Naja nach ein wenig suchen bestätigte sich der Zusammenhang und ich fing an was zu “spielen“.
    Bin leider noch nicht sehr weit gekommen. Hab lediglich erst 3 Stunden oder so damit verbracht aber bis dahin gefiel es mir sehr gut.
    Allein schon die Tatsache das aus heiterem Himmel eine total reiche Frau ankommt und nicht mehr vom hauptcharakter lassen kann fand ich total komisch ^^

    Sollte mir wirklich noch mal die Zeit nehmen weiter zu spielen.
    Schade das es die VN nicht für Android gibt. Dann wäre ich schon lange fertig aber so fehlt mir abends die Zeit -.-

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158