[Review] [Indie-Game] Gnomoria

Ich möchte nun einmal das Spiel Gnomoria vorstellen. Ich selbst habe mit diesem Spiel über 200h verbracht.



  • Publisher / Entwicklerstudio: Robotronic Games
  • Release Datum: Early Access
  • Genre: Simulation, Indie, Strategie, Sandbox
  • Besonderheiten: zufällig generierte Map, Einstellung ob mit Monstern oder ohne, viele Sandboxelemente

*(PC-only, English-only)







Kurze Beschreibung
Gnomoria ist ein Spiel, in dem du deine Gnome mit bestimmten Aufgaben betreust (Berufe zuteilst) und somit versuchst ein möglichst großes und erfolgreiches Königreich zu erschaffen. Im Verlauf des Spiels hast du die Möglichkeit eine Vielzahl an Gegenständen herzustellen oder Gebäude zu bauen. Die Besonderheit bei den Gebäuden besteht darin, das du kein festes Objekt irgentwo plazieren musst, sondern deine Gebäude nach deiner eigenen Kreativität gestalten kannst. Danach definierst du den Bereich als z.b. Schlafsaal. Am Anfang scheint das Spiel als sehr kompliziert, jedoch hat man es erst einmal Begriffen, kann man nicht mehr aufhören. Neue Gnome bekommt man, wenn das eigene Königreich fluoriert, d.h. du hast einen bestimmten Wert an Ruhmespunkten. Je höher dieser Wert ist, desto mehr Gnome werden sich dir anschließen. Ruhmespunkte verdient man sich mit bestimmten hochwertigen Materialien die man in Gegenständen oder Gebäude verarbeitet. Jedoch sollte man aufpassen, da je höher deine Ruhmespunkte sind, es auch Monster wie z.b. Gobline, Ameisen anlockt, welche versuchen dein Königreich zu zerstören. (*Keine nette Nachbarschaft)

Fazit
Dieses Spiel hat unglaublich viel Potenzial. Stört es einen nicht, das bei diesem Spiel nicht auf Grafik sondern auf Spielkonzept gesetzt wurde und hat man lust auf ein Spiel, indem man etwas mehr nachdenken muss, als bei den Durchschnittsspielen. Spiele wie Dwarf Fortress geliebt hat. Ist man hier genau richtig. Es gibt bei diesem nie ein Ende, es gibt nur ein Ziel werde Mächtig, zerstöre deine Feinde und werde zum größten Herrscher aller Zeiten.
Ich liebe dieses Spiel, da es soviele Möglichkeiten bietet. Es anspruchsvoll ist und egal wieviel Zeit man in das Spiel gesteckt hat, man dennoch das Gefühl hat, es nicht perfekt gemeistert zu haben.

[Spoiler]

Der Anfang
Zunächst solltest du dir einen kleinen Stützpunkt errichten. Im Normalfall solltest du bis zum Sommer (Ingame Jahreszeiten) die ersten Produktionen am Laufen haben. Wie z.b. die ersten Felder angelegt haben, Holzverarbeitung, ein oder mehrere Lager um dein Gut zu verstauen. Danach solltest du dich für den ersten Angriff der Goblins bereit machen. Da schon beim Verlust von einem Gnom, deine Komplette Wirtschaft darunter leiden wird. Sicherlich wirst du beim ersten Spielen den ein oder anderen Versuch gebraucht haben.

Midgame
Solltest du es geschafft haben genug Nahrung/Trinken zu beschaffen, durch wie z.b. Felder/Destillen, liegt es an dir wie du weiter verfahren möchtest. Der Eine geht auf eine größere Armee um die Monster fern zu halten. Der Andere geht auf eine Burgmauer der die Feinde in Schach hält. Außerdem solltest du weitere Produktionswege erschließen, wie z.b. Waffen/Rüstung, oder Möbel die deine Ruhmespunkte weiter erhöhen. Im Weiteren solltest du diverse Minen erschließen um benötigte Erze zu beschaffen, diese sind unabdigbar wenn du gut ausgerüstete Gnome haben möchtest.

*Tipps:
  • Benutze Fakeln überall in den Minen wo es Dunkel ist. Im Dunklen können Zombies oder Käfer spawnen, ab einer bestimmten Tiefe deiner Minen.
  • Baue einen Handelsposten, damit du dir Tiere zum züchten kaufen kannst.
  • Gnome mit eigenem Zimmer, arbeiten effizienter, besonders wenn diese ein hochwertiges Bett in ihrem Zimmer stehen haben.


Endgame
Hast du dein Königreich bislang gut verteidigen können, kannst du nun anfangen zu forschen. Du kannst z.b. diverse Fallen oder automatische Türen erforschen die dein Königreich vor Bösewichten schützt. Außerdem musst du dich langsam auf größere Armeen gefasst machen. Unterschätze niemals die Armeisen, da diese ziemlich stark sind. Diese kommen wenn ein Späher deine Basis gesehen hat und abhauen konnte. Zu guter Letzt, werde Größer, Reicher als jeder andere es jemals zuvor wurde.