Es gibt Romane über Liebe,
es gibt Geschichten über Diebe.
Es gibt Märchen über schöne Welten,
es gibt Sagen über große Helden.
Aus allen kann man lern,
doch eine hab ich besonders gern.
Die Geschichte vom Frosch im See,
ihm tat sein kleines Herz sehr weh.
Denn er war immer sehr allein,
mit der Zeit wurde sein Herz zu Stein.
Er vergaß was wahre Liebe ist,
und sein Leben wurde ziemlich trist.
Sein Herz war einsam Tag für Tag,
er fragte sich warum ihn keiner mag.
Dann ging er an einen Teich,
und fand auch einen Freund sogleich.
Sein Freund machte immer das selbe wie er,
das zu verstehen war für ihn schwer.
Er war wie er ruhig und nicht wild,
dann bemerkte er es war sein Spiegelbild.
Er wurde selbst sein bester Freund,
und hatte das schon mal geträumt.
Sein Freund gab es nur auf glatten spiegelnden Flächen,
und das sollte sich bald rächen.
Mit Schmerz ,Hass und andern Gefühlen,
die nun in seinem Herzen wühlen.
Denn trotzdem fühlte er sich einsam,
keiner quakte mit ihm gemeinsam.
Er fühlte sich wieder leer ,
und sein Herz wurde schwer.
Er wollte nicht mehr leben,
denn Glück hat es für ihn nie gegeben.
Doch dann hörte er eine Stimme die da sang,
und er spürte wie sein Herz vor Freude sprang.
Der Gesang stimmte ihn heiter.
Er dachte: “Bitte sing immer weiter.”
Er hörte den Gesang sehr gern,
und die Stimme war nicht fern.
Also lief er in die Richtung,
und kam an eine Lichtung.
Er sah woher die Stimme kam,
und wurde rot vor lauter Scharm.
Sie war gehüllt in ein helles Licht,
so richtig glauben konnte er es nicht.
Bei diesem Anblick wurde er schwach.
“Schlaf ich ,träum ich oder bin ich wach?
Hab ich noch alle Sinne bei mir?”
Mit den Gedanken ging er zu ihr.
Er sagte: “Du bist schön und dein Herz ist rein.”
Ihre Antwort war : “Und trotzdem sehr allein.”
“Ich werd bei dir bleiben,
alles für dich tun und Gedichte schreiben.
Damit es dir besser geht wie jetzt mir,
meine Gedanken ,meine Liebe und ich sind immer bei dir.”
So sprach er aus ganzer Liebe.
“Herzen klauen nur Diebe.
So wie du meins gestohlen hast,
und es so gut zu deinem passt.”
Er dachte an seine einsamen Stunden,
und hatte sie zum Glück überwunden.
Gemeinsam konnten sie viel erreichen,
und so stellten sie die Weichen.
Sie lebten glücklich ihr Leben lang,
es ist vieler Geschichten Anfang.
Diese Geschichte endet hier,
das sag ich mal so zu dir.


Bitte Meinungen