Seite 7 von 7 ErsteErste ... 567
Ergebnis 121 bis 132 von 132

Thema: Konsolen noch sinnvoll?

Dieser Thread wurde noch nicht bewertet. Bewerte ihn doch, wenn er dir gefällt!
  1. #121
    Premium Spender Avatar von Invader_Zim
    Registriert seit
    Jun 2015
    Beiträge
    24
    Punkte
    1.644
    Errungenschaften:
    Senpai1000 Erfahrungspunkte

    AW: Konsolen noch sinnvoll?

    Wenn ich mal so viel Geld in die Hand nehmen würden dann Tät ich mir lieber ein Notebook kaufen das auf Zocken ausgelegt ist. Was auch einiges kostet. Aber PC is mir einfach irgendwie zu viel Aufwand und den Platz bzw ne freie Ecke hab ich auch nicht dafür.

  2. #122
    Kleiner Experte Avatar von rmax67
    Registriert seit
    Feb 2016
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    125
    Punkte
    1.096
    Errungenschaften:
    Senpai1000 Erfahrungspunkte

    AW: Konsolen noch sinnvoll?

    @[Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]

    Hat ein Freund von mir auch so gemacht da er meinte das er so Platz sparen könnte. Zum Glück hat er seinen Gaming-PC noch nicht verkauft, denn nach einem halben Jahr war das von MSI als Gaming Notebook ausgeschriebene Notebook abgeraucht. War da mal wieder die Grafikkarte. Das Ende vom Lied war das er ein Nagelneues Notebook von MSI bekommen hat und nun wieder seinen Gaming-PC in Betrieb genommen hat.

    Notebooks sind einfach für diese Hitzeentwicklung nicht ausgelegt. Und Leistung erzeugt nunmal Hitze. Der kleine Raum erschwert zudem die Kühlung extrem und Festplatten etc. werden ja auch in mitleidenschaft gezogen, wenn die Grafikkarte so heizt.

  3. #123
    Premium Spender Avatar von Invader_Zim
    Registriert seit
    Jun 2015
    Beiträge
    24
    Punkte
    1.644
    Errungenschaften:
    Senpai1000 Erfahrungspunkte

    AW: Konsolen noch sinnvoll?

    Naja ich würde mir natürlich das neue Notebook von Asus zulegen mit der Wasserkühlung hehe^^. Asus GX700 schimpft sich das glaub ich und um die 4500 Euro ist ja nen richtiges Schnäppchen

  4. #124
    Kleiner Experte Avatar von Anifire
    Registriert seit
    Aug 2013
    Beiträge
    129
    Punkte
    3.757
    Errungenschaften:
    Tagger Amateur1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: Konsolen noch sinnvoll?

    Zitat Zitat von Invader_Zim Beitrag anzeigen
    Naja ich würde mir natürlich das neue Notebook von Asus zulegen mit der Wasserkühlung hehe^^. Asus GX700 schimpft sich das glaub ich und um die 4500 Euro ist ja nen richtiges Schnäppchen
    So als Faustregel kostet ein gaming Notebook ca das dreifachr wie ein Desktop PC.
    Für 4500 könnt ich mir zu deren release ca 10 Konsolen kaufen xd

  5. #125
    iuw
    iuw ist offline
    Freigeschalteter Otaku
    Registriert seit
    Aug 2016
    Beiträge
    21
    Punkte
    48

    AW: Konsolen noch sinnvoll?

    Wenn alle Spiele auch für den PC rauskommen würden bräuchte ich mir keine Konsole für Exclusives kaufen. Von daher finde ich Konsolen wie die Xbox oder Playstation sind nicht mehr zwingend notwendig da ein PC das gleiche leisten kann. Die Wii U zum Beispiel bietet zumindest das GamePad man kann davon halten was man will aber ich finde das gibt dem ganzen eine gewisse zusätzliche Legitimation.

  6. #126
    Kleiner Experte Avatar von Learza
    Registriert seit
    Jan 2014
    Beiträge
    65
    Punkte
    3.218
    Errungenschaften:
    1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: Konsolen noch sinnvoll?

    Ich hab hier jetzt ne ganze Menge gelesen und bin etwas überrascht, dass es eigentlich immer darum geht "was ist meine Vorliebe: PC oder Konsole?" aber weniger, ob die Konsole an sich noch zeitgemäß/sinnvoll ist oder langsam eher etwas "überholtes" Prinzip. Ich bin der Meinung, dass der PC das Leistungsstärkere Medium ist und versuche im Weiteren festzuhalten, was die Existenz der Konsole rechtferitgt, bzw. was dies nicht tut.

    Die beiden Hauptargumente die ich für Konsolen rauslesen konnte ist einmal die Bequemlichkeit (keine Hardware-Prüfungen, Einlegen und loslegen etc.) und andererseits die exklusiven Titel.
    Beide Argumente sind im Wesentlichen stichhaltig: Meiner Mutter könnte ich niemals beibringen einen Emulator auf dem PC zu steuern. Geht einfach nicht - sie hat auch kein Interesse, sich damit auseinander zu setzen. Das ist halt so und muss man respektieren - mit der SNES hat sie trotzdem riesig Spass gehabt. Aber wie man sowas technisch mit nem Emulator macht ist halt auch einfach kein wesentlicher "skill" im Leben - also: was solls?
    Bei den exklusiven Titlen habe ich im Wesentlichen eine Frage: wenn man das Original kauft und über nen Emulator auf dem PC Spielt: Ist das legal oder nicht? Da hab ich echt keine Ahnung. Denn, wenn es legal ist und der erste Punkt nicht auf einen zutrifft, dann weicht der zweite auf.

    Ein Argument, wechels nur einmal genannt wurde ist die Optimierung der Spiele an die Hardware. Das ist leider etwas, das vielen games auf dem PC anzulasten ist. Während auf der Konsole die größte Mühe gegeben wird, das letzte rauszuholen, denken sich anscheinend viele Hersteller für PC-Spiele einfach: "Dann kauft euch doch bessere Hardware!". Diese einstellung finde ich einfach zum kotzen. So weiß ich niemals, ob meine veraltete Grafikkarte einen Titel überhaupt ansatzweise sinnvoll darstellen kann. Außer, es ist ne UT-Engine - dann weiß ich, dass alles gut laufen wird....
    Ein gutes Beispiel dafür ist "Path of Exile" erstes Spiel der Firma (soweit ich weiß), kaum Kohle, eigene Engine. Das Ergebnis ist ein Desaster an Performance, aber der geilste ARPG Titel, den ich seit Jahren gespielt habe. Jetzt haben die etwas mehr Kohle, das Projekt wurde nicht eingestellt und siehe da: es ist Geld dafür das, die Engine Multithreadfähig zu machen - und es ist eine Aktualisierung von DX9 auf DX11 geplant. Diese Dinge kosten halt Geld und geschultes Personal. Ob das bei einem Plattformport überhaupt in Frage kommt? Ist halt bei Standart Hardware viel einfacher.
    Naja, ich schweife ab...

    Splitscreen als Multiplayer war auch genannt. Ich habe mich damit nie auseinandergesetzt - aber sollten dass die Emulatoren nicht auch hingekommen? (Die PC-Ports ja meist nicht, da nciht vorgesehen)

    Das nostalgische Gefühl ist zwar ein guter Grund, weiterhin eine Konsole zu haben, aber leider kein Grund, weshalb diese noch sinnvoll sind (im technischen Sinne). Im (betriebs-)wirtschaftlichen Sinne sind sie damit sinnvoll. Ich ärgere mich heute noch, dass meine SNES den Geist aufgegeben hat und ich kein Secrets of Mana oder Terranigma mit den uralt Gamepads zocken kann...

    Der Preis ist ja auch heiß diskutiert. Wenn es eingentlich DAS Hauptargument für Konsolen ist, dass es exklusive Titel gibt. Was ist, dass, wenn Ihr exklusive Titel von zwei Konsolen wollt? Kauft ihr beide - dann habt ihr jedes Rennen zu einem PC, der m.M.n. Preis/Leistungs-technisch in Ordnung ist, verloren. Schon wegen der Anschaffungskosten.
    Und wenn ihr selber nicht die Fähigkeiten, Kenntnisse habt, einen PC selber zusammen zu stellen: Die meisten kennen doch irgendwen im Bekanntenkreis, der das könnten. Und wenn die nur halb so ticken wie ich, dann stellen die was ordentliches zu vorgegebenen Preis zusammen und bauen das auch auf - einfach nur, weil sie es nicht mit ansehen können, wenn man nenn Fertig-PC kauft. Wenn das nicht der Fall ist, kann man bestimmt nen seriösen Fachhandel in der Umgebung auftreieben - hier kenne ich zumindest einen, der echt fair verkauft und den zusammenbau und installation von treiber/Windows für unter 100€ anbietet. klingt zwar viel, aber wenn man sich selber richtig einlesen will, dann würde man mit einem Stundenlohn von 1€ teurer bei wegkommen.

    Bei einer Konsole und einem PC muss ich insgesamt ganz ehrlich sagen, dass bei ähnlicher erziehlter Grafikleistung über die Zeit gerechnet der Unterschied so groß nicht ist. Da ist es also mehr geschmacksache. Eine Desktop-Lösung für Arbeit/Office möchte ich an der Stelle nicht berechnen, da man ja meist vor der Wahl steht: Upgrade PC oder Kauf Konsole?

    Zu guter letzt noch ein Wort zur Aufstellung, da ich mich etwas in HiFi eingelesen hatte:
    Wenn Ihr Konsole/PC direkt an den Fernseher/Moritor anschließt, und "Stereo" über das Gerät hört, dann ist das halt so. Sei es aus fehlender Hardware oder fehlendem Interesse. Aber eigentlich sollte das so aussehen, wenn es "richtig geil" sein soll:
    PC/Konsole -> AV-receiver -> Boxen und visuelles Ausgabegerät (Monitor/TV/Beamer)

    Wer über Spieleerlebnisse berichtet und Stereo von dem Fernseher bezieht, der hat noch nie nen Shooter wie Bioshock mit surround gespielt - Wer jemals in einem Spiel den kopf zu Seite geworfen hat, weiß er erschrocken war, dass eine Krähe im Zimmer ist, weiß wovon ich spreche. Wenn man Bildbearbeitungen des AV ausstellt sollten im Normalfall auch keine verzögerungen festestellbar sein. Auch Stereo-Quellen werden von den AV ziemlich gut auf surround umgerechnet.
    Wenn das nicht der Fall ist, denke ich, dass Diskussionen über 40 oder 50 FPS wenig Sinn machen, je nach Gerne. Nach meiner kürzlichen Erfahrung mit Surround messe ich dem Sound bei Spielen ein neues Gewicht zu!

    Also im Wesentlichen glaube ich, alle bis auf die ersten drei Argumente entkräften zu können, die an dem (objektiven) Zweck von Konsolen festhalten. Davon abgesehen ist das einzige Argument für nen "gamer-PC" (Grafik unterscheitdet sich nur minimal von konsole) dieses: "Ich kann noch soviel mehr als Zocken!" und für nen "high-End-PC" (like quad Titan - die die es haben, wissen, was ich meine): "Meine Grafik ist besser als deine, auch wenn ich kenen Unterschied sehe!"
    Aber wenn man nicht bereit ist Unsummen dafür auszugeben (> 800€), dann ist die Grafik wohl im großen und Ganzen vergleichbar.

    Wie sagte man mir auf der Arbeit: "Ihr verkauft ein Lebensgefühl - ein Produkt könnt ihr zu den Preisen nicht verkaufen". Damit sollte ich meinen Arbietgeber wohl nicht offenbahren XD.

    Bei mir hat sich halt der Pc durchgesetzt, da ich gerne Echtzeistrategie spiele und Konsolen dafür nunmal einfach nicht geamacht sind. Außerdem lässt es sich gut mit meinem Anliegen kombinieren, dass mein Rechner Schachanalysen recht zügig durchführen soll. Aber ansonsten: Ich sehe kein verünftiges Argument, sich eine keine Konsole zuzulegen, wenn die Office-Anwendugen durch einen Bestands-PC geregelt werden.

    (In diesem Post sind PC, Tablet, Notebook, etc als Synonym zu betrachten, da ich da keinen großen technischen Unterschied sehe (von Preis/Leistung mal abgesehen).)
    "God may forgive you, but Gally never will!" ~~ Gally

  7. #127
    Freigeschalteter Otaku
    Registriert seit
    Sep 2014
    Beiträge
    20
    Punkte
    2.127
    Errungenschaften:
    1 Jahr registriert1000 Experience Points

    AW: Konsolen noch sinnvoll?

    Ich gebe hier auch mein Senf dazu, Tatsache das ich auch auf beiden Plattformen gerne spiele, sowohl PC als auch Konsole, hänge ich öfter an meiner PlayStation und Nintendo rum als bei einem Computer. Eine Sache der Bequemlichkeit. Mein PC hat ordentliche Specs mit einem i74790k, 8Gb RAM und einer 780Ti. Die Spiele sind speziell nur für die MMO Core Games wie League of Legends, Counter Strike, Overwatch (Mag die PC Fassung mehr, obwohl die Konsolenfassung nicht verkehrt ist), Blade & Soul und andere diverse Games die nur für den PC sind. Bei Final Fantasy 14 wechsle ich sogar hin und wieder von Konsole zu PC, was ich sehr stark bewundere. Es sollte wirklich mehr spiele geben, die für beide Plattformen verfügbar sind. Dennoch sollten Spiele auch eine Controller Unterstützung geben, habe ich schlicht einfach keine Lust mein PS4 Controller jedes Mal von meinem PC mit dem Bluetooth Dongle zu verbinden, damit es in etwa reibungslos funktioniert und wieder umloggen muss für die PS4. Die Xbox Controller liegen mir nicht gut und der Hand und will auch nicht extra zahlen. Es ist auch Genreabhängig was man spielt, ich spiele zum Beispiel sehr viele JRPG, was beim PC nur bedingt verfügbar ist. Es ist für mich persönlich auch schöner einfach die PS Taste zu drücken, direkt loszulegen und auf der Couch bequem zu machen ohne auf ein Bootladevorgang zu warten.

  8. #128
    Neuling auf Bewährung Avatar von Serienjunkie
    Registriert seit
    Aug 2016
    Beiträge
    12
    Punkte
    53
    Errungenschaften:
    7 Tage registriert
    An sich sind Konsolen der größte Schrott den es gibt. Es kommen immer wieder neue Konsolen auf den markt und ein pc ist ein pc und funktioniert immer, PCs kann man auch aufschrauben und Sachen selbst ändern.
    Konsolen sind leider auch extrem überteuert für das was verbaut ist für den selben Preis (mittlerweile nichtmehr) kann man sich einen extrem guten selber zusammenbauen.
    Im Endeffekt musst du aber selber entscheiden was du willst. Mein Rat wäre, kaufe dir gute pc Einzelteile und Bau dir einen zusammen

    Zitat Zitat von Invader_Zim Beitrag anzeigen
    Wenn ich mal so viel Geld in die Hand nehmen würden dann Tät ich mir lieber ein Notebook kaufen das auf Zocken ausgelegt ist. Was auch einiges kostet. Aber PC is mir einfach irgendwie zu viel Aufwand und den Platz bzw ne freie Ecke hab ich auch nicht dafür.
    Zocker Notebooks würde ich garnicht empfehlen da sie entweder viel zu teuer sind oder einfach keine Leistung für gute Spiele wie gta5, fallout4 etc. haben
    Geändert von Chaosity (14. August 2016 um 14:53 Uhr) Grund: Doppelpost

  9. #129
    Freigeschalteter Otaku Avatar von Tigerjenny
    Registriert seit
    Aug 2016
    Ort
    Norddeutschland *__*
    Beiträge
    23
    Punkte
    221
    Errungenschaften:
    100 Erfahrungspunkte31 Tage registriert

    AW: Konsolen noch sinnvoll?

    Ich finde Konsolen auch in der heutigen Zeit noch durchaus sinnvoll.
    Alleine schon wegen der gegenseitigen Konkurrenz.
    Man muss schon was Gutes entwickeln, damit die Leute bereit sind, dafür extra eine neue Konsole zu kaufen.

    Exklusivität ist auch kein zu verachtender Punkt.
    Ohne Zelda, Mario, Pokemon und Co. wäre Nintendo vermutlich schon pleite gegangen xD

    Es macht einfach Spaß dass ich meinen Nintendo 3Ds überall mit hinnehmen kann und da Zelda/Pokemon drauf zocken kann.
    Das würde so bequem mit meinem PC niemals gehen.
    Außerdem spiele ich bestimmte Games gerne mit dem Controller.
    Klar, den könnte ich am PC genauso verwenden, aber Konsole kenne ich aus meiner Kindheit, das ist ein Feeling, dass mit der PC nie geben könnte.

    Aber natürlich kommt die Konsole früher oder später an eine Grenze, die man mit dem PC wesentlich leichter, flexibler und in den meistens Fällen auch wesentlich Kostengünstiger überwinden kann.
    Ein neues Mainboard und eine neue Graka kosten meist auch nicht mehr als die neueste Next Gen Konsole.
    Und mit dem PC kann ich danach noch wesentlich mehr - Stichwort Videobearbeitung, Soundbearbeitung usw....

    Aber gerade dieses "ich kann einfach das Spiel einlegen" und los gehts, ist heute ja auch nicht mehr ganz so...
    Meist muss das Spiel erst mal auf der Konsole installiert werden oder online Inhalte heruntergeladen werden.
    Also einfach einlegen und sofort loslegen ist auch nicht mehr in 100% der Fällen möglich.
    Wenn die PS4 voll ist, muss man erst wieder was runterschmeißen, bevor es mit etwas Neuem weitergehen kann.
    Das nervt auch wie sau. Und auch dass es bis heute keine gemeinsame Konsolenübergreifende Online-Plattform gibt, finde ich irgendwie erstaunlich.
    Da ist zwar was im Anmarsch soweit ich das mitbekommen habe, aber ehrlich gesagt ist das echt längst überfällig.

    Also Fazit: Ich liebe meinen PC über alles, er ist mir heilig, aber ein Leben ohne Konsolen kann ich mir absolut nicht vorstellen!
    Daher finde ich sie auch heutzutage unverzichtbar, auch wenn das Konzept zum Teil natürlich absolut überholt ist.
    ~~~ Künstliche Intelligenz ist leichter zu ertragen als natürliche Dummheit. ~~~

  10. #130
    Kleiner Experte Avatar von Enforcer
    Registriert seit
    Jun 2016
    Ort
    BaWü
    Beiträge
    108
    Punkte
    658
    Errungenschaften:
    3 Monate registriert500 Erfahrungspunkte

    AW: Konsolen noch sinnvoll?

    Also sinnvoll - Ja. Ist meine Ansicht und Antwort auf das Thema.

    Ich bin mit Handheld (Gameboy der ersten Generation) groß geworden - dazu kam dann die PSOne. Dann ein PC. Alle drei waren für mich seid jeher getrennt. Gameboy war Mario und Co. - zu dem konnte ich den Guten überall hin mitnehmen und immer und zu jederzeit zocken. PSOne - Rennspiele, Spiele ala GTA und Exklusivtitel und das Thema Splitscreen machten Sie unverzichtbar - bis heute. PC waren reine Strategiespiele die man ja an der Konsole vergessen konnte.

    Damals begann das Ganze und heute führe ich es genauso fort mit der Ausnahme das der Handheld, mein letzter ein Nintendo DS Light mittlerweile eingestaubt im Schrank sein Dasein fristet. Ich bin mittlerweile auf einen Laptop umgestiegen - Platzgründe und das "Mitnehmen" waren Dinge die einen Tower aus dem Rennen nahmen und ich schaue eig. nur noch Animes/Videos drauf oder arbeite mit ihm (der gute ist auch schon älter und muss mal durch nen neueren ersetzt werden...). Meine letzte bzw. aktuellste Konsole ist die PS3 Slim und wird es auch erstmal bleiben. Derzeit sehe ich keinen Bedarf mir eine 4er anzuschaffen - Hauptgrund ist der Platz und das Geld - das ich nicht bereit bin für diese auszugeben zumindest noch.

    Für mich bleibt trotzdem die Konsole das Mittel zur Wahl wenns ums Zocken geht ganz einfach aus dem Grund - reinlegen, installieren Zocken und vorallem - mit anderen an Ort und Stelle zocken zu können - wobei das nun mittlerweile fast schon das einzige Mal ist da ich mittlerweile mehr Animes/Mangas schaue/lese als zu Zocken.
    [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]

  11. #131
    Freigeschalteter Otaku
    Registriert seit
    Sep 2016
    Beiträge
    20
    Punkte
    39

    AW: Konsolen noch sinnvoll?

    Sinnvoll sind Konsolen auf jeden Fall. Gerade für die Leute die nicht so viel Geld haben denke ich. Bin auch der Meinung dass man für die 400€ keinen PC bekommt der die Leistung/Grafik der Konsolen schafft. Ich habe beides. Spiele aber nur noch Exklusivtitel auf Konsole. Für alles andere habe ich meinen HighendPC. War zwar sehr teuer in der Anschaffung (>2000€) aber dafür bekommt man die Spiele ja wieder was billiger. Am meisten überzeugt mich dort aber die Grafk und die höhere FPS. Ist auch am Fernseher angeschlossen und Controller ist auch vorhanden. Steht bei mir also weit vor der Konsole. Nur so Spiele wie Uncharted und Co sind natürlich alleine die Konsole wert

  12. #132
    Neuling auf Bewährung
    Registriert seit
    Jan 2015
    Beiträge
    4
    Punkte
    1.877
    Errungenschaften:
    Senpai1000 Erfahrungspunkte

    AW: Konsolen noch sinnvoll?

    Bei 30 fps und nicht mal Full-HD machen aktuelle Konsolen kaum Sinn. PS3\360 hatten wenigstens damals 720p und die Spiele liefen, sahen zwar verglichen mit heute hässlich aus wie die Nacht finster, aber liefen ohne Macken. Die meisten Spiele kommen eh mittlerweile auch auf den PC über Steam (Final Fantasy, usw.), und lieber 1-3 Jahre auf einen PC Port warten der besser aussieht und nicht rumstockt, weil die Konsole die Framerate nicht halten kann. So etwas ist einfach unfassbar störend.

    Konsolen werden einfach immer PC ähnlicher und verlieren langsam an Sinn. Einzig der Preis ist attraktive. Aber Spiele sind halt einfach mal bei Release 20 Euro teuerer als auf den PC.

Seite 7 von 7 ErsteErste ... 567

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158