Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Indiesektion der Spielesbranche

Dieser Thread wurde durchschnittlich mit 5 Sternen bewertet, wobei 1 Stern die schlechteste und 5 Sterne die beste Bewertung ist. Es haben insgesamt 1 Mitglieder eine Bewertung abgegeben.

  1. #1
    Kleiner Experte Avatar von Cybil
    Registriert seit
    Feb 2014
    Ort
    Blasenuniversum
    Beiträge
    87
    Punkte
    4.217
    Errungenschaften:
    Tomodachis1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    Indiesektion der Spielesbranche

    Hallo alle zusammen!

    Nachdem ich hin und her überlegt habe, habe ich mich dazu entschlossen einen kleinen Meinungsthread zum Thema "Indie" zu eröffnen.
    Die Indiesparte hat sich ja in den letzten 2 Jahren deutlich herausgeputzt und genießt immer mehr Aufmerksamkeit.
    Mich würde nun interessieren was ihr so davon haltet?
    Spielt ihr gerne Indiegames und beteiligt euch auch am crowdfunding, wie zum Beispiel auf Kickstarter und wählt fleißig bei Steam Greenlight?

    Oder haltet ihr es wie die ganzen letzten Jahre davor und verlasst euch lieber auf große und namenhafte Entwickler und Publisher?

    Ich für meinen Teil bin von der starken Indieentwicklung heutiger Tage durchaus sehr angetan. Ach, was rede ich.....begeistert!
    Meiner Meinung nach bringen sie die erhoffte Erfrischung und Innovation, welche der - mittlerweile - stark angerosteten Spieleindustrie gefehlt hat.
    Natürlich gilt das gleiche auch für Unternehmen wie Oculus VR.


    So, ich denke das sind erst einmal genug Fragen die zum diskutieren anregen (könnten^^).
    Freue mich auf eure Meinung!

    Grüße
    Cybil

  2. #2
    Blub Avatar von Roach
    Registriert seit
    Jul 2013
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    178
    Punkte
    4.634
    Errungenschaften:
    TomodachisTagger Amateur5000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: Indiesektion der Spielesbranche

    Ich finde es gut das sich die 'Indiebranche' so gut gesteigert hat die letzten Jahre. Indiespiele bieten nette Abwechslung zu, sagen wir jetzt einfach mal, Standard/Mainstream spiele und sind oft durchaus innovativ. Auch gut finde ich, das es langsam auch mehr Indiespiele gibt die einen wirklich mehrere Stunden fesseln da sie halt neue Ideen bzw. Kreatives mit sich bringen. Terraria z.b hat mich letztens einfach mal an 2 Tagen 17 Stunden lang an den PC gebunden was sonst nur wenige Spiele schaffen. Kurz vor Terraria hab ich Portal 1+2 gespielt (1 durch und 2 ca. hälfte oder etwas mehr, hatte es auf der X-Box schon durch weshalb ich da jetzt nicht durchrushen wollte) und vom ersten Teil zumindest war ich sehr enttäuscht über die Kurze Spieldauer und das es einfach nicht wirklich geschafft hat zu fesseln, ich hab den Release Preis vom ersten Portal nichtmehr im Kopf aber momentan kostet es 8,99€ bei Steam und im Vergleich zu vielen Indiespielen ist das irgendwie nicht nachvollziehbar das es noch keine 2-3 € kostet. Soviel dazu.
    Auf Steam Greenlight o.ä bin ich allerdings nicht aktiv weil ich für so extremes testen dann doch zu faul bin.^^
    [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]
    [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]

  3. 1 Benutzer sagt Danke:

    Cybil (8. March 2014)

  4. #3
    ~ Yanagi ni Kaze ~ Avatar von Asturaetus
    Registriert seit
    Jun 2013
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    388
    Punkte
    4.639
    Errungenschaften:
    Galerie Aussteller1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: Indiesektion der Spielesbranche

    Ich trenne in der Betrachtung mal Crowdfunding auf der einen und den Indie-Bereich auf der anderen Seite.


    Was den Indie-Bereich angeht, war ich anfangs durchaus begeistert. Man hatte einfach zusammen mit den ersten Humble Bundles eine ganze Reihe ziemlich hochkarätiger Titel vorgesetzt bekommen; zum Teil wirklich innovativ, zum Teil qualitativ recht hohe Produktionswerte oder einfach wieder Genre-Bereiche die bedient wurden in denen vormals Ebbe herrschte. Amnesia, Legend of Grimrock, Bastion, Aquaria, etc. - hab ich alle richtig gerne gespielt.

    Verständlich das da dann ob der allgemeinen Begeisterung auch ein Hype einsetzte und immer weitere Titel aus dem Boden sprießten. Immer mehr auf diesen Zug aufspringen wollten.

    Nun muss ich mittlerweile sagen, das mir der Bereich schon wieder über ist. Es liegt einfach grossen Teils an der Homogenität - daran das man nun vor allem mit Plattformern, Roguelikes, sowie Geschicklichkeits- und Puzzlespielen so dermaßen zugeschmissen wird - in weit unterschiedlicher Qualität. Das soll nicht heissen das nicht auch immer wieder auch herausragende Titel erscheinen - nur scheinen die in der schieren Masse unterzugehen und allzuoft den schon stark frequentierten Genres zu entspringen.

    Ein weiteres Problem für mich ist dann oft noch die fehlende Differnzierbarkeit im Artstyle - ob nun Pixel-Art, Minecraft-like Voxel-Engine oder RPG-Maker-Style. Irgendwie habe ich das Gefühl die meisten Spiele schon mal gesehen zu haben. Und der starke Fokus auf Titel mit Gameplay-zentrierten Konzepten gibt mir dann den Rest. Man würde annehmen, das es auch Entwickler gäbe die eine Geschichte erzählen wollen, die auf Charaktere oder Worldbuilding Wert legen - aber in der Masse: nix da.


    Im Crowdfunding-Bereich sieht es dagegen sehr viel interessanter aus. Da bin ich schon über einige vielversprechende Projekte gestolpert. Von klassischen gut ausgearbeiteten RPGs bis hin zu interessanten Konzepten wie z.B. Horror aus der Perspektive eines Kleineskindes. Das Problem hierbei ist nur das es bisher kaum Projekte gibt die schon ihre Fertigstellung erreicht haben. Und unter jenen die schon veröffentlicht wurden kaum welche die dann vollends überzeugen konnten.

    Daher bin ich noch im Abwarten was Kickstarter und Co. letztlich hervorbringen - was auf gut Deutsch "hinten rauskommt" - bevor ich in Betracht ziehe jenen, die schon die Revolution im Gaming und ein goldenes Zeitalter ausrufen, Gehör zu schenken. ^^
    Geändert von Asturaetus (7. March 2014 um 02:06 Uhr)
    [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]

    恥ずかしいセリフ禁止!

  5. 1 Benutzer sagt Danke:

    Cybil (8. March 2014)

  6. #4
    Kleiner Experte Avatar von Doka
    Registriert seit
    Jan 2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    78
    Punkte
    3.010
    Errungenschaften:
    TomodachisTagger Amateur1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: Indiesektion der Spielesbranche

    Ich erfreue mich auch immer mehr an Indie Titeln wie damals z.B. 7Days to Die von The Fun Pimps Studios, oder das hoffentlich bald erscheinende The Forest Dennoch spiele ich immer noch "Mainstream" Titel von sehr bekannten Entwicklern wie Battlefield 4 von EA und Dice. Was aber die bekannteren entwickler kaum noch schaffen ist, originelle neue Ideen rauszubringen, worin die Indie entwickler deutlich besser sind
    [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] <- das bin ja ich
    Meine Top 3 Animes
    ~Clannad~ __ ~Angel Beats~ __ ~Monogatari Reihe~

  7. #5
    Neuling auf Bewährung
    Registriert seit
    Mar 2014
    Beiträge
    10
    Punkte
    2.126
    Errungenschaften:
    1 Jahr registriert1000 Experience Points

    AW: Indiesektion der Spielesbranche

    Die Zielgruppe der Indie Spiele sind halt die, die mit denen aufgewachsen sind und zu denen gehör ich zum Glück noch nicht :D
    Ich find einfach das Gameplay komisch, bin halt was anderes gewöhnt
    Empfehlen kann ich auf jeden Fall humblebundle.com
    Dort zahlt man soviel man will und kann auch aussuchen wem es zu gute kommt, dh. Publisher, Entwickler oder Hilfsorganisationen

  8. #6
    Avatar von Stoneman
    Registriert seit
    Jun 2013
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    324
    Punkte
    5.972
    Errungenschaften:
    TomodachisTagger Amateur5000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: Indiesektion der Spielesbranche

    an sich dem genre indie kann ich nciht viel abgewinnen, das meiste sind gelegenheitss und geschicklichkeitsspiele (zumindest was ich damit verbinde) wovon es schon seit vielen jahren zig tausende gibt.

    bei steam schau ich mir immermal die greenlight vorstellungen durch und hab mir da auch schon 1 spiel gekauft, aber da fällt mir immer wieder auf, dass 90% schonmal da war. einige details sind eventuell verändert aber einiges ist echt 1:1 etwas was es teilweise schon 20 jahre gibt.

    ich finde es toll, dass die leute selbst einfluss darauf haben können, was entwickelt wird und so weiter aber in der großen masse der vielen meinungen und der oftmals recht niedrigen kosten, die doch dahinter stecken (sind ja oft keine großen publisher und so also entsprechend günstige und einfache spiele) kommt ein gewisser durchschnittsbrei raus. da muss man dann für den eigenen geschmack ein wenig sondieren und kann super goldstückchen finden.

    alles in allem ist das angebot einfach zu groß, unübersichtlich und durchschnittlich bzw innovationslos. für mich ist das indie genre nicht so wirklcih was, wobei ausnahmen natürlich die regel bestätigen.
    Geändert von Stoneman (23. March 2014 um 19:23 Uhr)



    [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]

    ich lade jetzt auch auf SO hoch, bei anfragen bitte melden. ansonsten kommt das mit der zeit automatisch bei meinen upps

  9. #7
    Freigeschalteter Otaku
    Registriert seit
    Jun 2014
    Beiträge
    19
    Punkte
    1.872
    Errungenschaften:
    1 Jahr registriert1000 Experience Points

    AW: Indiesektion der Spielesbranche

    Manche Indie Games sind weitaus durchdachter als "vollwertige" Titel. Klar die Grafik ist nicht annähernd vergleichbar aber für mich ist Grafik nicht gleichzusetzen mit Spielspaß.
    Terraria ist zum Beispiel eins davon oder Faster Than Light welches mitterlweile eins meiner meist gespielten Spiele auf Steam ist.
    Alles in allem find ich es gut, wenn die Indie Branche an Aufwind gewinnt, da letztendlich durch Konkurrenz auch "hochwertige" Titel an Qualität gewinnen können und sich eventuell auch nen Teil des Spielspaßes abgucken. Denn letztendlich ist gute Grafik und Spielspaß schwer zu toppen

  10. #8
    9.8.2015 Avatar von Nayhru
    Registriert seit
    May 2014
    Ort
    zuhause
    Beiträge
    612
    Punkte
    12.346
    Errungenschaften:
    TomodachisTagger Profi10000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: Indiesektion der Spielesbranche

    Indie-Titel können gut sein, müssen aber nicht. Obwohl in diesem Bereich die Entwickler oftmals ein sehr kreativ sind und dadurch einen neuen, frischen Wind in die Branche bringen, stört mich die Vorgehensweise vieler dieser Entwickler. Angenommen ein Spiel befindet sich noch in der Alpha. Meistens muss man, obwohl es sich um möglicherweise fehlerhaftes und sicherlich unvollständiges Spiel handelt, trotzdem dafür zahlen. Oft kommt es vor, dass sich die Entwickler irgendwann denken, dass Spiel nicht mehr weiterzuentwickeln, da es schon eine beachtliche Summe Geld eingespielt hat. Ab dem Zeitpunkt kommt es zu immer weniger werdenden Updates, bis schließlich einfach nichts mehr kommt. Das stört mich am meisten an solchen Crowdfunding-Projekten im Indie-Bereich.
    [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]


    [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] | [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] | [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] | [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] | [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]

  11. #9
    憎しみは存在しませんが、幸せだけ Avatar von Equinox
    Registriert seit
    Apr 2014
    Ort
    München
    Beiträge
    345
    Punkte
    3.638
    Errungenschaften:
    Tomodachis1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: Indiesektion der Spielesbranche

    Indie ist mittlerweile so ein zweischneidiges Schwert geworden. Es gibt die Entwickler die sich super schöne und originelle Spiele auf den Markt bringen, die richtig Spaß machen. Und dann gibt es die, die einfach versuchen auf einen Zug aufzuspringen, der viel Erfolg verspricht. Ich kann verstehen, dass man selten Risiken eingehen will um die Existenz des Studios nicht zu gefährden. Aber wenn man sich dann mal wagt, dann kann man eben zu dem Erfolg eines Minecraft kommen (Obwohl ich das persönlich nicht mag). Aber auch Perlen wie Castle Crashers, Battleblock Theater und Dust: An Elysian Tale können dadurch entstehen. Ich könnte den ganzen lieben Tag Indie-Games nennen, die wirklich gut und originell sind. Kurz gesagt ich spiele wirklich viele Indie Games und lerne die Perlen lieben <3
    [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]
    [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158