Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 123

Thema: Drogen - Wie steht ihr dazu?

Dieser Thread wurde durchschnittlich mit 5 Sternen bewertet, wobei 1 Stern die schlechteste und 5 Sterne die beste Bewertung ist. Es haben insgesamt 3 Mitglieder eine Bewertung abgegeben.

  1. #21
    Neuling auf Bewährung
    Registriert seit
    Feb 2015
    Beiträge
    3
    Punkte
    1.120
    Errungenschaften:
    Senpai1000 Erfahrungspunkte

    AW: Drogen - Wie steht ihr dazu?

    Wie alles im Leben sollte man auch jede Art von Droge in Maßen genießen. Dabei meine ich jetzt keine harten Drogen. Fängt ja schon mit Kaffee oder Alkohol an.
    Von harten Drogen halte ich nichts. Mehr als Gras, und das höchstens alle 1 - 2 Jahre mal, kommt bei mir nichts in die Tüte. Verstehe nicht warum man das Risiko eingehen will sich selbst für einen kleinen Rausch so zu zerstören...

  2. #22
    Freigeschalteter Otaku
    Registriert seit
    May 2013
    Beiträge
    16
    Punkte
    4.014
    Errungenschaften:
    1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: Drogen - Wie steht ihr dazu?

    Naja von der harten Sorte von Drogen wie Gras oder so halte ich gar nichts von. Hab sowas bisher noch nie probiert und bin der Meinung, dass ich das auch nicht brauche. War damals einer der Gründe, dass ich nichts mehr mit meinem alten Freundeskreis unternommen habe. Ich dachte mir das es was Besseres gibt, als sich jedes Wochenende besaufen und zu kiffen.
    Fangen wir mal mit sowas wie Kaffee an. Den trinke ich schon länger gern, aber ich selbst sehe den nicht als Droge an, auch wenn er dazu zählt :D. Habe aber auch keinen Zwang, der mir sagt, dass du unbedingt jetzt einen trinken musst.
    Alkohol trinke ich auch, eher an den Wochenenden, aber nicht regelmäßig. Aber manchmal gucke ich auch zu tief ins Glass :D
    Beim Rauchen unterscheiden sich ja einige Leute auch wieder, ob sie Sisha rauchen oder Zigaretten etc.
    Ich rauche eig. nur Shisha und das auch nur ein paar Mal im Monat.

    Ich denke das, was ich zu mir nehme, nicht wirklich Schlimm ist. Jeder sieht das ja ein wenig anders.

  3. #23
    Freigeschalteter Otaku Avatar von DasOrginal
    Registriert seit
    Feb 2015
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    26
    Punkte
    1.412
    Errungenschaften:
    Senpai1000 Erfahrungspunkte

    AW: Drogen - Wie steht ihr dazu?

    Ob man Drogen konsumieren will oder nicht ist ja jedem selber überlassen und ob man sie gut finden soll oder nicht auch.
    Und damit sich das nicht zu stark negativ auswirkt wird das ja durch das Rechtssystem gesteuert, sonst würde es vielleicht in Gewissen Städten anders aussehen wen Drogen offen und legal auf der Strasse konsumiert werden dürfen.
    Ich selber finde Drogen Schwachsinn. Wenn man sie einmal genommen hat bekommt man sich nicht mehr davon los und man selber verliert über sich die Kontrolle und dann finde ich das man selber ziemlich weit gesunken ist.
    Ich möchte niemandem irgendwie diskriminieren oder so ist ja jedem selbst überlassen ist halt meine eigene Meinung und so würde ich selbst auch über mich denken wenn ich konsumieren würde.

  4. #24
    Freigeschalteter Otaku Avatar von Schattenlicht
    Registriert seit
    Aug 2014
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    46
    Punkte
    2.637
    Errungenschaften:
    1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: Drogen - Wie steht ihr dazu?

    Zitat Zitat von DasOrginal Beitrag anzeigen
    Ob man Drogen konsumieren will oder nicht ist ja jedem selber überlassen und ob man sie gut finden soll oder nicht auch.
    Und damit sich das nicht zu stark negativ auswirkt wird das ja durch das Rechtssystem gesteuert, sonst würde es vielleicht in Gewissen Städten anders aussehen wen Drogen offen und legal auf der Strasse konsumiert werden dürfen.
    Ich selber finde Drogen Schwachsinn. Wenn man sie einmal genommen hat bekommt man sich nicht mehr davon los und man selber verliert über sich die Kontrolle und dann finde ich das man selber ziemlich weit gesunken ist.
    Ich möchte niemandem irgendwie diskriminieren oder so ist ja jedem selbst überlassen ist halt meine eigene Meinung und so würde ich selbst auch über mich denken wenn ich konsumieren würde.
    Sorry, aber dazu darauf muss ich jetzt doch mal eingehen, hab hier einiges gelesen das ich gerne kommentieren würde aber gut ich sag mal was hierzu.
    Erst einmal: Es ist vollkommen beschränkt (sorry) zu denken, dass man durch das schöne Rechtssystem gesteuert wird, damit die eigene Gesundheit/ die der Gesellschaft gewahrt wird. Erstens ist unser Rechtssystem bzw. unser Wirtschaftssystem so ausgelegt, möglichst viel Geld mit Drogen zu machen, wie nur irgendwie möglich. Die Alkoholsteuer ist hierfür ein gutes Beispiel. Ebenfalls ist der Konsum von Tabak rein von den physischen Schäden gesehen schädlicher als Gras. Des weiteren könnte man durch die Legalisierung von Gras eine Behandlung durch Gras vereinfachen, so müssen heutzutage Patienten, die beispielsweise an Epilepsie leiden und eine Behandlung mit Gras, zum Kontrollieren der Ausbrüche einschlagen wollen, sich mit viel Papierkram rumschlagen.
    Mal ganz davon abgesehen, wer denkt, dass das Rechtssystem in Deutschland gut ist und wir bloß nicht davon abweichen sollten, hat sowieso meiner Meinung nach nicht alle Tassen im Schrank. Wir sind die Marionette Amerikas, aber das hat nichts mit dem Thema zu tun.
    Mal ganz Nebenbei, siehst du die Leute in den Niederlanden durchdrehen, nur weil bei ihnen Gras legalisiert ist? Ich kenne einige Leute, die Kontakte in den Niederlanden haben, mal ganz davon abgesehen dass in den Coffeeshops Gras gekauft werden kann, und überall konsumiert werden darf, sieht das da nicht anders aus als Hierzulande.

    Jetzt mal zu deiner 2. Aussage: Deine Aussage darüber, dass man beim erstmaligen Konsum abhängig von Drogen wird, und seine Kontrolle verliert, zeugt in gleichen Teilen von großer Engstirnigkeit und ebenfalls von Unwissenheit. Ich weiß ja nicht inwieweit du mit Drogen oder deine Freunde mit Drogen Kontakt hattest/hatten, aber ich kenne genug Leute die Gras, Pilze oder MDMA konsumiert haben, und nicht davon süchtig geworden sind. Wie schon bereits gesagt konsumiere ich ebenfalls des öfteren das grüne Wunderzeug und bin nicht abhängig.

    Dein Letzter Satz zeugt ebenfalls davon dass du anscheinend zu Unfähig bist einen Duden zu verwenden, denn du diskriminierst mit deinem Post tatsächlich keinen, da du weder jemandem eine Aufgrund seiner Gruppenzugehörigkeit eine Benachteiligung verschaffst, noch jemandem aufgrund seiner Gruppenzugehörigkeit herabwürdigst.

    Ggf. solltest du evtl auch noch die Seite dass-das.de besuchen.

  5. #25
    Kleiner Experte
    Registriert seit
    Feb 2015
    Ort
    Ruhrpott ( NRW )
    Beiträge
    55
    Punkte
    2.052
    Errungenschaften:
    Senpai1000 Erfahrungspunkte

    AW: Drogen - Wie steht ihr dazu?

    Huhu

    Zu diesem Thema schreib ich auch mal was
    Also ich finde Drogen an sich natürlich nicht gut. Die meisten Drogen sind sicherlich schädlich und können erhebliche Folgen mit sich bringen. Demnach würde ich natürlich auch jedem davon abraten und würde es auch nicht schön finden wenn jemand Drogen nimmt, den ich kenne. Allerdings habe ich aber auch kein Problem als solches damit. Ich nehme grundsätzliches jeden so wie er ist, ob dieser ein Drogenproblem hat, eine Leiche im Garten verbuddelt hat ( das meine ich jetzt echt so^^ ) oder sonstige Probleme hat. Es gibt nicht wo ich sagen würde, das ich mit dieser Person nichts zutun haben möchte. Solang er mich net scheiße behandelt

    So hatte auch ich ein paar Freunde gehabt, mittlerweile bis auf eine Freundin keinen Kontakt mehr zu diesen, die Drogen genommen haben. Glaub die meisten haben gekifft oder was andres geraucht und die Freundin zur der ich noch etwas Kontakt habe, hat schon einiges mehr genommen. Aber ich glaube momentan nimmt sie nix mehr.
    Ich selber habe noch nie etwas ausprobiert. Ich muss allerdings zugeben das ich nicht abgeneigt wäre, das ein oder andere mal auszuprobieren, allerdings nicht öfters!!
    Bleibe dabei das es nichts gutes ist, jedoch kann eine Erfahrung sicherlich nicht schaden. Wobei der Wunsch etwas auszuprobieren meist nur auftritt, wenn es mir nicht gut geht.

    Alles in allem lieber Finger Weg Bitte

  6. #26
    Gesperrt
    Registriert seit
    Dec 2013
    Ort
    Ruston
    Beiträge
    275
    Punkte
    17.944
    Errungenschaften:
    TomodachisErste Gruppe25000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: Drogen - Wie steht ihr dazu?

    Zitat Zitat von Kanata Beitrag anzeigen
    Huhu

    Zu diesem Thema schreib ich auch mal was
    Also ich finde Drogen an sich natürlich nicht gut. Die meisten Drogen sind sicherlich schädlich und können erhebliche Folgen mit sich bringen. Demnach würde ich natürlich auch jedem davon abraten und würde es auch nicht schön finden wenn jemand Drogen nimmt, den ich kenne. Allerdings habe ich aber auch kein Problem als solches damit. Ich nehme grundsätzliches jeden so wie er ist, ob dieser ein Drogenproblem hat, eine Leiche im Garten verbuddelt hat ( das meine ich jetzt echt so^^ ) oder sonstige Probleme hat. Es gibt nicht wo ich sagen würde, das ich mit dieser Person nichts zutun haben möchte. Solang er mich net scheiße behandelt
    Ich mag es wenn Menschen bluten oder Schmerzen haben. Außerdem würde ich gerne mal Kannibalismus probieren. Wollen wir Freunde sein?

    Zitat Zitat von Kanata Beitrag anzeigen
    So hatte auch ich ein paar Freunde gehabt, mittlerweile bis auf eine Freundin keinen Kontakt mehr zu diesen, die Drogen genommen haben. Glaub die meisten haben gekifft oder was andres geraucht und die Freundin zur der ich noch etwas Kontakt habe, hat schon einiges mehr genommen. Aber ich glaube momentan nimmt sie nix mehr.
    Ich selber habe noch nie etwas ausprobiert. Ich muss allerdings zugeben das ich nicht abgeneigt wäre, das ein oder andere mal auszuprobieren, allerdings nicht öfters!!
    Bleibe dabei das es nichts gutes ist, jedoch kann eine Erfahrung sicherlich nicht schaden. Wobei der Wunsch etwas auszuprobieren meist nur auftritt, wenn es mir nicht gut geht.
    Bisschen kiffen?

    Ich hatte neulich das Thema mit meinen Anwalt und der meinte dass Kiffen vollkommen in Ordnung ist und auf jedenfall besser als diese ganzen Kack-Pillen die ich gegen meine Stimmungsschwankungen kriegen sollte.
    Nur leider Gottes: Is nicht. Mein Leben würde warscheinlich um einiges schöner und unkomplizierter sein wenn ich legal kiffen dürfte.

    Was sagst du dazu?

  7. #27
    Kleiner Experte
    Registriert seit
    Feb 2015
    Ort
    Ruhrpott ( NRW )
    Beiträge
    55
    Punkte
    2.052
    Errungenschaften:
    Senpai1000 Erfahrungspunkte

    AW: Drogen - Wie steht ihr dazu?

    Zitat Zitat von MrShimizuTaiki Beitrag anzeigen
    Ich mag es wenn Menschen bluten oder Schmerzen haben. Außerdem würde ich gerne mal Kannibalismus probieren. Wollen wir Freunde sein?
    Haha ;P Natürlich können wir Freunde sein solange du mir weder weh tust, noch mich aufisst :D

    Zitat Zitat von MrShimizuTaiki Beitrag anzeigen
    Bisschen kiffen?

    Ich hatte neulich das Thema mit meinen Anwalt und der meinte dass Kiffen vollkommen in Ordnung ist und auf jedenfall besser als diese ganzen Kack-Pillen die ich gegen meine Stimmungsschwankungen kriegen sollte.
    Nur leider Gottes: Is nicht. Mein Leben würde warscheinlich um einiges schöner und unkomplizierter sein wenn ich legal kiffen dürfte.

    Was sagst du dazu?
    Also für mich wäre Kiffen nichts. Alles was mit Rauchen zutun hat ist überhaupt nix für mich. Abgesehen davon das es stinkt, für meinen Geruchssin zumindest, habe ich auch keinen Bedarf i.was zu rauchen, stehe darauf nicht. Wenn ich was probieren würde dann vermutlich irgendetwas in Tablettenform, das geht am einfachsten ;P

    Also ich kenne mich da leider nicht aus mit diesem ganzen Kram rund ums Kiffen, ob legal/nicht legal oder in manchen fällen zum verschreiben oder was weiß ich xD
    Ich mein, an Alkohol kommt doch auch jeder in Unmengen ran und könnte sich damit tot saufen. Wieso lässt man die Leute dann nicht bissl Kiffen wenn sie es möchten? Harte Drogen raus ist ok, aber denke gegen Kiffen im richtigen Maße könnte man nichts sagen. Finde unsere Welt eh nicht so dolle, könnten ruhig etwas mehr chillen die Menschen :D

  8. #28
    Premium Spender Avatar von Rikimaru
    Registriert seit
    Jul 2014
    Beiträge
    420
    Punkte
    8.780
    Errungenschaften:
    Tomodachis1 Jahr registriertCreated Album picturesTagger Second Class10000 Experience Points

    AW: Drogen - Wie steht ihr dazu?

    Ich habe nichts dagegen, wenn jemand kifft. Solange er andere da nicht mit reinzieht, sprich andere (minderjährige) überredet es auch zu tun,
    soll er tun was er will. Schwieriger wird es, wenn jemand härtere Drogen nimmt und auch süchtig danach wird. Ist nicht schön mit anzusehen,
    wie ein 20 jähriger nur noch neben sich steht und seine Auffassungsgabe stark beinträchtigt ist. Und dass obwohl er gerade nüchtern ist. Härtere
    Drogen zeigen oft starke Veränderungen der Persönlichkeit. Ob das Aggressivität, Teilnahmslosigkeit oder andere Veränderungen sind, viele sind
    nicht schön. Wobei Alkohol auch vieles davon zustande bringt. Ich bin sehr froh, dass ich niemanden mehr kenne, der härtere Drogen nimmt.
    Wenn man es nur mal ausprobiert, ist es wieder was anderes. Ich für meinen Teil interessiere mich nicht fürs kiffen oder mehr. Hat mich noch nie
    gereizt oder neugierig gemacht.
    [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]

  9. #29
    Red
    Red ist offline
    知らぬが仏。 Avatar von Red
    Registriert seit
    Jan 2014
    Beiträge
    727
    Punkte
    10.608
    Errungenschaften:
    TomodachisGalerie Aussteller50000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: Drogen - Wie steht ihr dazu?

    Ich habe bis jetzt in meinem Leben ziemlich Abstand von Drogen jeder Art gehalten.
    Das Einzige, was ich wohl regelmäßig (unbewusst) konsumiere ist Zucker.
    Zucker, in seinen unterschiedlichsten Darreichungsformen, ist in fast allen Lebensmitteln und Fertigprodukten enthalten und das nicht ohne Grund. Schließlich macht der auch leicht abhängig.

    Kiffen, also Grasrauchen, sehe ich übrigens nicht so kritisch. Auch wenn ich es nicht unterstütze soetwas zu tun, so sind die direkten physischen Auswirkungen weniger stark als z.B. bei der Gesellschaftsdroge Alkohol. Ich finde, dass wie z.B. Shimi schon gesagt hat, Gras weniger schädlich ist als ziemliche viele andere "DRUGS" (Medikamente, der Name ist im Englischen nicht ohne Grund identisch.) und sehr wohl als pharmazeutischer Stoff in verschiedenen Therapien zum Einsatz kommen soll!
    Von den restlichen Gemischen von Pepp, über MDMA und Co. halte ich nichts. Wer das braucht: bei dir läuft (nicht).

    Im Großen und Ganzen bin ich aber ziemlich ungebildet, was Drogen angeht. Deshalb hier meine subjektive Meinung. Thxkkbb
    [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]

    Zitat Zitat von Azathoth Beitrag anzeigen
    Wenn du Fragen hast, kannst du dich gerne an mich wenden.

  10. #30
    Freigeschalteter Otaku
    Registriert seit
    Feb 2015
    Beiträge
    13
    Punkte
    1.119
    Errungenschaften:
    Senpai1000 Erfahrungspunkte

    AW: Drogen - Wie steht ihr dazu?

    Ich persönlich nehme keine Drogen, aber ganz ehrlich... Wer sie nehmen möchte soll sie halt nehmen. Solange damit niemand anderen geschadet wird, ist das doch völlig okay.
    Mit dem Rauchen ist das zum Beispiel eine andere Sache. Wenn jemand raucht schadet er nicht nur seinen Kollegen, sondern auch der Umwelt, deswegen sollte man eher so etwas kritisch betrachten.

  11. #31
    フォーラムの惨劇 Avatar von Daelock
    Registriert seit
    Feb 2014
    Ort
    Im Fantasieland
    Beiträge
    725
    Punkte
    10.752
    Errungenschaften:
    TomodachisErste GruppeTagger Amateur10000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: Drogen - Wie steht ihr dazu?

    Ich sehe das so ähnlich wie Red.

    Ich habe selbst auch keine Drogen genommen (bis auf einen Jackie-Cola und einen Becher Met, wobei der Jackie eigentlich ganz lecker wahr).
    In meinem Umfeld, trinkt und/oder Raucht aber fast jeder. Gekifft wird auch. Härtere Sachen, kommen aber bei den Wenigsten in meinem Umfeld zum Einsatz.

    Ich sehe das so. Ich brauch das nicht und will es selbst auch nicht ausprobieren. Nicht das ich angst davor hätte, mich reizt es nur nicht. Zumal habe ich am ende des Monats deutlich mehr Geld übrig, als meine Freunde. Wenn die das machen wollen, ist das allerdings ihr Problem und solange sie keinem damit schaden, ist mir das auch ziemlich egal. Wenn wer will, soll er doch. Wenn er dann nicht mehr weg davon kommt, wird das allerdings zu einem Problem.
    [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]
    [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]


  12. #32
    Neuling auf Bewährung
    Registriert seit
    Feb 2015
    Beiträge
    1
    Punkte
    1.102
    Errungenschaften:
    Senpai1000 Erfahrungspunkte

    AW: Drogen - Wie steht ihr dazu?

    Egal was es ist, sobald man in einen Suchtkreislauf gerät und das soziale Miteinander zu zerbröckeln beginnt ist jede Art von Droge für einen selbst schädlich ob es nun Heroin oder Videogames sind, spielt dabei nur eine kleine Rolle. Natürlich sind harte Drogen mehr schädlich als Kaffee aber wie sagt man immer so schön die Dosis macht das Gift.
    Geändert von doedelhead (22. February 2015 um 14:45 Uhr)

  13. #33
    Kleiner Experte
    Registriert seit
    Feb 2015
    Ort
    Ruhrpott ( NRW )
    Beiträge
    55
    Punkte
    2.052
    Errungenschaften:
    Senpai1000 Erfahrungspunkte

    AW: Drogen - Wie steht ihr dazu?

    Zitat Zitat von Daelock Beitrag anzeigen
    Wenn die das machen wollen, ist das allerdings ihr Problem und solange sie keinem damit schaden, ist mir das auch ziemlich egal. Wenn wer will, soll er doch. Wenn er dann nicht mehr weg davon kommt, wird das allerdings zu einem Problem.
    Versteh ich das richtig, das es dir "egal" ist, wenn deine Freunde Härtere Sachen nehmen würden?

    Ich meine klar, jeder kann machen was er möchte, man kann auch keinen dazu zwingen es nicht zutun. Wenn sie es möchten, sollen sie doch. Das sehe ich zwar ähnlich, aber egal wäre mit das nicht, dafür wären mir die Freunde zu wichtig.

  14. #34
    フォーラムの惨劇 Avatar von Daelock
    Registriert seit
    Feb 2014
    Ort
    Im Fantasieland
    Beiträge
    725
    Punkte
    10.752
    Errungenschaften:
    TomodachisErste GruppeTagger Amateur10000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: Drogen - Wie steht ihr dazu?

    Zitat Zitat von Kanata Beitrag anzeigen
    Versteh ich das richtig, das es dir "egal" ist, wenn deine Freunde Härtere Sachen nehmen würden?
    Naja. Es kommt wie oben schon beschrieben, auf die Menge an.
    Wenn sie es ab und zu nehmen, ist das ihre Sache. Aber sobald sie Sich oder anderen damit Schaden, ist das etwas anderes.
    Hättest du meinen Post genauer gelesen, hättest du das auch nicht Falsch verstanden.
    [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]
    [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]


  15. #35
    Kleiner Experte
    Registriert seit
    Feb 2015
    Ort
    Ruhrpott ( NRW )
    Beiträge
    55
    Punkte
    2.052
    Errungenschaften:
    Senpai1000 Erfahrungspunkte

    AW: Drogen - Wie steht ihr dazu?

    Ich habe deinen Post genau gelesen, aber es dann wohl in den falschen Hals bekommen. Bzw ich habe es zwar deinem Text entnommen, das es dir dann nicht egal ist, wenn jmd Schaden davon nimmt, aber mich dann wohl zu sehr von der konkreten Wortwahl beirren lassen, das es dir egal zu sein scheint, solange die Leute keinem mit dem Konsum schaden. Tur mir leid.

    Wobei ja bestimmt auch ein nicht regelmäßiger Konsum mit Pech zu fatalen Ergebnissen kommen kann oder? Weißt ja nie wie dein Körper jetzt grade darauf reagiert. Demnach würde mich das wohl auch bei kleinem Konsum beschäftigen

    Antwort auf Post von Daelock unter mir ( weil einzeiler - deshalb hier ): Oke
    Geändert von Kanata (23. February 2015 um 19:54 Uhr)

  16. #36
    フォーラムの惨劇 Avatar von Daelock
    Registriert seit
    Feb 2014
    Ort
    Im Fantasieland
    Beiträge
    725
    Punkte
    10.752
    Errungenschaften:
    TomodachisErste GruppeTagger Amateur10000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: Drogen - Wie steht ihr dazu?

    Wie gesagt. Solange es keine Schäden gibt, ist es mir egal, wenn es Schäden gibt, spielt es keine rolle wie Schwerwiegend, oder wann diese Schäden auftreten.
    Sobald ich das Gefühl habe, das sie es Übertreiben, oder Schäden jeglicher art davon tragen, sorge ich dafür, dass das nicht mehr so weiter geht. Erstmal rede ich natürlich mit ihnen und wenn das nichts bringt (Was bisher zum glück nur einmal Passiert ist und da auch "nur" beim Trinken, kann ich ganz schnell belastende aufnahmen herbeizaubern, die schonmal beim Umstimmen helfen. Dann noch ein, zwei Denkzettel wenn ich wieder sowas mitbekomme und die Sache hat sich. Wenn es trotzdem weiter geht, gibt es noch andere mittel und Wege jemanden von einem Suchtmittel Fernzuhalten. Ich sags einfach mal so. Wenn die Familie der betroffenen mitspielen, ist ein Kalter Entzug nicht gerade schwer durchzuführen. Besonders wenn die Familie nicht gerade schutzlos ist und den betroffenen im Zaun halten können.
    [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]
    [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]


  17. #37
    Freigeschalteter Otaku Avatar von DasOrginal
    Registriert seit
    Feb 2015
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    26
    Punkte
    1.412
    Errungenschaften:
    Senpai1000 Erfahrungspunkte

    AW: Drogen - Wie steht ihr dazu?

    @[Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]
    Ach vielleicht sollte ich noch sagen das ich in der Schweiz lebe und wirklich keine Ahnung vom deutschen Rechtssystem habe. Und jop ich habe kein grosses Sprachtalent und von Drogen habe ich eigentlich auch keine grosse Ahnung (Aber eine gewisse Basis besteht schon). Aber meine eigene Meinung zu Drogen ist, wenn ich mich zu Solchen Mittel verleiten lasse, könnte ich das mit meiner Denkweise oder Moral nicht unter einen Hut bringen. Zu dem wenn Drogen für Therapie zwecken verwendet werden stört mich das nicht, finde es sogar ganz toll das den Leuten mit Drogen geholfen werden kann. Und mit meinem letzten Satz wollte ich mir in einem bereits sehr heiklen Thema keine unnötigen Feinde machen, oder einen falschen Eindruck vermitteln.

  18. #38
    Momoiro no Hime 桃色の姫 Avatar von Sherry
    Registriert seit
    Oct 2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    428
    Punkte
    4.567
    Errungenschaften:
    Tomodachis1 Jahr registriert5000 Experience Points

    AW: Drogen - Wie steht ihr dazu?

    Ich sage eigentlich immer, dass ich jegliche Art von Drogen verabscheue.
    Nunja, so ganz stimmt die Aussage aber garnicht wenn ich ehrlich bin.
    Wenn ICH von Drogen rede, habe ich immer Gras oder Pillen etc. vor Augen.
    Aber Alkohol und Rauchen sind ja auch Drogen.
    Ich habe selber bis vor kurzem noch geraucht und Alkohol konsumiere ich immernoch, nunja, regelmäßig ? Ich trinke sehr gerne mal was, das bestreite ich nicht.

    Was alles andere angeht stimmt meine Aussage wieder - selbst Kiffen finde ich nicht gut. Von härteren Sachen rede ich erst garnicht. Habe leider selber einen Drogenfall in der Familie.
    Viele sagen immer Kiffen ist nicht so schlimm, selbst Alkohol ist schlimmer. Klar, bei Alkohol kommt es drauf an - Die Menge macht das Gift!
    Da sollte man es natürlich auch nicht übertreiben.
    Ich sehe Gras aber als Einstiegsdroge, viele haben nach dem Kiffen dann noch Kontakt mit anderem Zeug.
    Kenne einige die gekifft haben/noch kiffen, die sind aber auch leider etwas durch und haben ebenfalls z.T. auch andere Drogen genommen.
    Ich möchte da Abstand von halten, war einmal richtig dabei als ein paar Leute in ihrer Bude gekifft haben, dazu kam dann noch Alkohol und für einige endete der Abend böse. Nein danke, das ist nichts für mich.


    "No matter how dark the night,
    morning always comes..." ~ Lulu, FF X

  19. #39
    Freigeschalteter Otaku Avatar von Matze21980
    Registriert seit
    Apr 2014
    Ort
    Eifel
    Beiträge
    21
    Punkte
    2.781
    Errungenschaften:
    1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: Drogen - Wie steht ihr dazu?

    Es geht mir ähnlich wie Sherry. Drogen sind nichts für mich.
    Mir ist es eigentlich egal was für Drogen, auch Alkohol oder Nikotin, ich nehme sie nicht, und hab es nicht vor.
    Ich sehe oft genug betrunkene, solange sie noch vernünftig laufen können, ist es mir gleich, ist ihre Sache und eigentlich nicht weiter schlimm.
    Aber wenn sie es zu weit treiben, sodass sie nicht mehr laufen können, macht es denk ich beiden Seiten keinen Spaß mehr.
    Rauchen dagegen find ich persönlich Schlimmer, denn es stinkt, ist für die Leute drumherum noch schädlicher, und man kann daneben nicht gut atmen :P
    Mit harten Drogen hatte ich nie zutun, hört man nur mal in den Nachrichten...
    Hab allerdings auch keinen Kontakt mit jemanden der Drogen nimmt, und hab mich nie allzu groß damit beschäftigt,
    dennoch halte ich es für falsch, eigentlich sogar dumm, denn man schadet sich nur selber

  20. #40
    Neuling auf Bewährung
    Registriert seit
    Mar 2015
    Beiträge
    5
    Punkte
    1.063
    Errungenschaften:
    Senpai1000 Erfahrungspunkte

    AW: Drogen - Wie steht ihr dazu?

    Drogen sind aus unser aller Leben nicht wegzudenken. Selbst diejenigen, die sagen, dass sie noch nie was mit Drogen am Hut hatten - noch nicht mal Koffein - haben täglich mit Drogen Berührung. Das beste Beispiel dafür ist Zucker. Eine Eins A Droge. Die Typischen Schadfolgen? Diabetis typ II. Man riskiert laut wissenschaftlichen Studien bereits Diabetis wenn man mehr als 6-8 teelöffel Zucker am Tag zu sich nimmt. Die Frage in den Industrienationen ist durch die ungemeine Menge an Zuckerzusätzen in den verschiedensten Nahrungen - besonders Fertiggerichte - bereits weniger OB man Diabetis hat, sondern wie stark diese ausgeprägt ist. Und das Zucker eine Droge ist, das wird jeder spätestens nach dem ersten Zuckerschock bejahen.
    Aber die fatalistische Untergangsstimmung beiseite, mein Hauptproblem mit den meisten Drogen ist ihre stark invasive Wirkung. Die einzige Droge, die unser Hirn nicht so umverkabeln, dass wir automatisch Botenstoffe und Glückshormone bei kontakt mit der Droge ausstoßen ist meines Wissens nach Nikotin. Und das ist auch nicht gerade Lebensfördernd. Deswegen halte ich mich im allgemeinen von Drogen jeglicher Art fern - abgesehen von dem Drink ab und an, auf Geburtstagsfeiern oder so. Die einzige Ausnahme dahingehend ist der Grüne Tee, den ich mir aus Japan importiere, weil er wunderbar als Nahrungsergänzungsmittel funktioniert und das meiste Koffein schadlos gebunden ist.
    Das heißt aber nicht, dass ich nicht die Auswirkungen von Drogen kenne - hatte mal nen Freund, der hat sich einreden lassen, Pilze zu nehmen. Seit dem sieht er Schädel aus der Decke kommen. Also, meine Meinung: Finger weg von dem Zeug, wenn man unbedingt High werden will, soll man Spaß mit Freunden haben, Sport machen oder sonstwie die Körpereigenen Drogen anstoßen.

Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158