Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 80 von 123

Thema: Drogen - Wie steht ihr dazu?

Dieser Thread wurde durchschnittlich mit 5 Sternen bewertet, wobei 1 Stern die schlechteste und 5 Sterne die beste Bewertung ist. Es haben insgesamt 3 Mitglieder eine Bewertung abgegeben.

  1. #61
    Freigeschalteter Otaku
    Registriert seit
    Jul 2015
    Beiträge
    18
    Punkte
    1.548
    Errungenschaften:
    Senpai1000 Erfahrungspunkte

    AW: Drogen - Wie steht ihr dazu?

    Ich habe nichts gegen drogen, wer sie nehmen will kann das in maßen tun, man sollte es nur nicht übertreiben und wissen wann schluss ist.
    ich persönlich nehme keine drogen, weil es in meinen augen keinen sinn macht welche zu nehmen, da trinke ich lieber am wochenende ein bier

  2. #62
    Freigeschalteter Otaku
    Registriert seit
    May 2015
    Beiträge
    21
    Punkte
    1.695
    Errungenschaften:
    Senpai1000 Erfahrungspunkte

    AW: Drogen - Wie steht ihr dazu?

    Ich finde jeder Mensch sollte das Recht zum Rausch haben.
    Obwohl ich selber außer Tabak und Koffein keine Drogen zu mir nehme sehe ich es ähnlich wie Christian Rätsch:
    Psychoaktive Substanzen können einem völlig neue Gedankengänge geben und den eigenen Horizont erweitern,
    allerdings braucht es Verantwortung im Ungang mit ihnen.

  3. #63
    サイコ Avatar von PsychoKnuffi
    Registriert seit
    Oct 2013
    Ort
    Gensokyo
    Beiträge
    474
    Punkte
    10.096
    Errungenschaften:
    TomodachisErste GruppeGalerie Aussteller10000 ErfahrungspunkteHyperaktiv

    AW: Drogen - Wie steht ihr dazu?

    Von Drogen halte ich nicht viel.Ich brauche sowas nicht, und will sowas auch nicht brauchen. Evtl drink ich ab und an Alkohol, oder nen Energy. Das war es dann aber auch. Es ist mir ein Rätsel alles ausprobieren zu müssen, nagut evtl ist man danach etwas schlauer. Aber ich finde von dem Wissen werde ich sicherlich nichts gebrauchen können. Obwohl, ich will ja auch jedes Gericht bzw verschiedene Essen Arten ausprobieren... Jedenfalls bin ich dagegen und will auch nichts mit zu tun haben. Ich kann allgemein es nicht nachvollziehen. Gut, manche machen es wegen einer Krankheit. Aber es nur wegen dem "Kick" tun? Das verstehe ich nicht, und will es auch nicht. Denn jeder soll das tun was er für richtig hält, solange er andere in seinem Umfeld in ruhe lässt. Bloß da kommt das Problem Passiv rauchen. Deswegen und wegen dem Suchtgefahr kann ich Raucher kaum verstehen. Soweit ich weiß hat Cannabis eine beruhigende Wirkung, macht nicht so schnell süchtig wie Tabak und ist nicht so Gefährlich für den Körper. Warum sind dann Zigaretten legal aber Cannabis nicht?

    Aber gut, mir kann es egal sein da ich eh keins von beiden jemals Konsumieren werde.

    ★✰ |[Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] |[Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]|[Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] | [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] |[Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] | [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] | ✰★

  4. #64
    Freigeschalteter Otaku
    Registriert seit
    May 2015
    Beiträge
    21
    Punkte
    1.695
    Errungenschaften:
    Senpai1000 Erfahrungspunkte

    AW: Drogen - Wie steht ihr dazu?

    Zitat Zitat von PsychoKnuffi Beitrag anzeigen
    Soweit ich weiß hat Cannabis eine beruhigende Wirkung, macht nicht so schnell süchtig wie Tabak und ist nicht so Gefährlich für den Körper. Warum sind dann Zigaretten legal aber Cannabis nicht?
    Du sprichst einen guten Punkt an. Cannabis ist in Deuschland immer noch ilegal, da es in der Vergangenheit viel Lobbyarbeit (Pharmabranche) und initiativen dagegen gab.
    Viele die gegen eine Legalisierung sind basieren ihre Aussagen auf Unwissen und schon lange wiederlegten Argumenten.
    Man schaue sich nur mal die Drogenbeauftragte Marlene Mortler an und ihre absolute Ablehnung gegen die Pflanze, das basiert keineswegs auf Fakten
    sondern nur auf der konservativen Denkweise der CDU/CSU die sie verbreiten will. Deswegen bekommt sie nun so viel berechtigte Kritik.

  5. #65
    Freigeschalteter Otaku
    Registriert seit
    Jul 2015
    Beiträge
    20
    Punkte
    955
    Errungenschaften:
    500 ErfahrungspunkteSenpai

    AW: Drogen - Wie steht ihr dazu?

    ab und an mal einen rauchen, find ich ganz ok. tu ich auch mal

    zu allem anderen sag ich nein
    hab nicht annähernd das interesse daran was auszuprobieren.

    aber wie gesagt, ein bischen marihuana ist in meinen augen nicht schlimm

    und bevor gleich die hater auf mich losstürmen, setz euch hin und gut, gehört natürlich zu allem ein bischen selbstdisziplien.

    alkohol ist erlaubt und daran gehen mehr menschen kaputt als an canabis
    manche trinken übermäßig viel und das jeden tag.

    und genau hier liegt das detail.

    ich rauch einen am wochenende und trink dazu ein paar bierchen oder captain-cola
    und damit bin ich viel weiter entfernt vom kaputt gehen als jemand der jeden tag ne flasche wodka wegmacht

  6. #66
    Freigeschalteter Otaku
    Registriert seit
    Dec 2014
    Beiträge
    19
    Punkte
    2.107
    Errungenschaften:
    Senpai1000 Erfahrungspunkte

    AW: Drogen - Wie steht ihr dazu?

    Jeder muss sich im klaren das es möglich ist nur durch einem Drogenkonsum(Richtige Drogen) schon abhängig zu werden.
    Ist es das Wert?Was sind die folgen?Kann ich mich beherrschen?Ich Persönlich Rauche weder noch Trinke ich...aus dem einfachen Grund weil ich damit ohne leben kann,ohne das ich es ausprobieren muss...

  7. #67
    Freigeschalteter Otaku
    Registriert seit
    Jul 2015
    Beiträge
    20
    Punkte
    955
    Errungenschaften:
    500 ErfahrungspunkteSenpai

    AW: Drogen - Wie steht ihr dazu?

    Dann sag mal Kirito25

    ab wann oder was sind für dich richtige drogen ??

    zigaretten machen bewiesenmaßen eher abhängig als canabis
    alkohol zerstört definitiv mehr gehirnzellen als canabis.

    trotzdem sind zigaretten und alkohol erlaubt, canabis aber nicht.

    tabak mag zwar nicht in rausch versetzen
    alkohol aber schon

    also wieso weshalb warum

    natürlich lässt auch canabis leute bei dauerkonsum verdummen

    möchte deine meinung auch nicht angreifen, es ist deine und absolut nichts vorzuwerfen.
    ich lese hier nur andauernd alle möglichen beiträge über dies und das, und muss nix ausprobieren und und und

    bei manchen denk ich, klar, wenn ihr noch 12 seid, habt ihr eben momentan noch kein bock zu rauchen, trinken oder gar drogen.
    ist auch definitiv gut so

    aber wenn alle 30 sind, möcht ich das gerne nochmal lesen, die hälfte der leute wird das ein oder andere genussmittel ab und an zusich nehmen wenn nicht dauerhaft oder zumindest probiert haben (zum thema, hab noch nie, werd ich nie)

    also um so ein thema vernünftig auszudiskutieren müsste man hier vorallem mal über das alter sprechen

    kirito
    du sagst jeder muss sich im klaren sein das es möglich ist bei drogenkonsum (richtige Drogen) abhängig zu werden.

    ich kann ja nun defintiv sagen dass ich nicht abhängig bin, canabis aber zu richtigen drogen zählt

    jetzt zähl mal alleine in deiner straße wieviel rauchen (keine richtigen drogen ?!?!?!)
    und dann mal die alkis (alkohol auch keine richtigen drogen ?!?!?)
    nur weil beides erlaubt ist ??

    also ich finde manche ansichten einfach ein bischen komisch.
    nix vorwerfliches , aber jeder genuss kann personenbezogen eine droge sein.

    selbst der konsum von animes kann beruhigend wirken wie eine art droge.

    nicht einfachso gibt es auch computersüchtige, intenetsüchtige, gewaltsüchtige ........................und und und

    nicht ganz einfach das thema

    aber auf jedenfall halt ich keinem menschen vor was er tun soll und nicht, vorallem nicht mit nem spruch alla "ich brauch so etwas nicht blablabla" alte leier

    ich geb ihm höchstens den tip das er vielleicht keine dinger einnehmen soll oder auch kein koks ziehen soll aber entscheiden muss der mensch selber, da brauch ich nicht selbstgefällig daherreden (hier waren so einige posts)

  8. #68
    Freigeschalteter Otaku
    Registriert seit
    Dec 2014
    Beiträge
    19
    Punkte
    2.107
    Errungenschaften:
    Senpai1000 Erfahrungspunkte

    AW: Drogen - Wie steht ihr dazu?

    Heat...eine gute frage...für mich (Persönlich) ist es ab dann eine Droge...wo ich nicht mehr sagen kann...das ich mal auch ein paar Tage ohne damit Leben kann.Wo fast schon ein gewisser schmerz entsteht....ich muss wieder nehmen..ich kann ohne das nicht(das ist so meine Sichtweise).
    Ich kann deine Sichtweise verstehen...und es ist nicht dagegen was auszusetzen..im gegenteil ich bin Anime Suchtig
    Ich wollte ganz ehrlich nimanden verletzten noch jemanden richten...fals dies so rüberkam,möchte ich mich entschuldiegen

  9. #69
    Freigeschalteter Otaku Avatar von Fishbowl
    Registriert seit
    Jul 2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    26
    Punkte
    1.651
    Errungenschaften:
    Senpai1000 Erfahrungspunkte

    AW: Drogen - Wie steht ihr dazu?

    Dann will ich auch mal etwas dazu sagen. Erfahrung mit harten Drogen hab ich noch keine gemacht, worüber ich auch froh bin. Wenn man sieht, was mit Leuten passiert, die abhängig von diesem Zeug werden, fragt man sich einfach nur, warum die so ein Zeug nehmen. Zeug wie Meth, Koks oder Heroin zerstört einfach den Körper und braucht kein Mensch. Leute die sich cool fühlen wollen und das Zeug nehmen, haben meiner Meinung nach selbst Schuld, wenn sie später leiden müssen, weil sie ihren Körper zerstören. Natürlich können sie nicht dafür wenn sie süchtig werden, aber dann fängt man auch nicht mit dem Zeug an und sucht sich was anderes, was harmloseres.

    Ich muss leider sagen, dass ich eine Zeit lang Zigaretten geraucht habe, was aufgrund von privaten Problemen war und zum Stressabbau, aber ich hab jetzt auch schon seit keine Ahnung wie lang aufgehört. Es ist einfach total sinnlos seinen Körper durch sowas zu zerstören. Man kann auch ohne so ein Zeug Spaß haben und sein Leben genießen.

    Total bescheuert sind die teilweise 13-14 jährigen, die sich schon so ein Zeug rein ziehen, weil es ja angeblich cool ist. Bei sowas krieg ich immer Anfälle. Leute die wirklich Schmerzen haben, weil sie an Krebs oder ähnlichem leiden mache ich da keinen Vorwurf, denn diese wollen wirklich nur ein erträgliches Leben ohne Schmerzen haben. Dafür ist ja Cannabis da, was für Zwecke der Medizin legalisiert werden soll. Hab ich absolut kein Problem mit, aber wenn das dazu führt, dass immer mehr Leute, die so ein Zeug wollen, weil sie es cool finden high zu werden, es missbrauchen, kann das auch nicht das Wahre sein. Man sollte sich also nicht wundern, warum hier so Streng mit Drogen umgegangen wird.

    Ab und zu mal ein Bierchen oder auch etwas stärkeres ist vollkommen in Ordnung, aber sobald es zuviel wird und negative Ausmaße nimmt, sollte man sich am besten sofort Hilfe suchen, denn eine Sucht ist das schlimmste was passieren kann. Ansonsten bin ich Alkohol überhaupt nicht abgeneigt, aber dieses ganze harte Zeug wie Meth, Koks oder Heroin kann von mir aus vernichtet werden, denn das ist einfach Zeug, was nicht mal im Sinne der Medizin einen Sinn hat. Es soll den Menschen einfach in einen Zustand bringen, in dem er sich entspannen kann, aber dieses Zeug zerstört im Gegensatz zu Cannabis einfach den Körper im riesigen Ausmaße und führt langsam aber sicher zum Tod

  10. #70
    Freigeschalteter Otaku
    Registriert seit
    Jul 2015
    Beiträge
    20
    Punkte
    955
    Errungenschaften:
    500 ErfahrungspunkteSenpai

    AW: Drogen - Wie steht ihr dazu?

    keine panik, hab mich persönlich nicht angesprochen gefühlt.

    hab aber anscheinen deinen post nicht ganz verstanden.
    für dich wären soit auch alkohol und zigaretten eine (richtige) droge, wenn sie bei demjenigen im hohen abhängigkeitsfaktor liegt

    ich bin da aber trotzdem anderer meinung
    wer rauchen will soll es eben tun. ich finde speziell beim rauchen, da es ja die persönlichkeit nicht beeiträchtigt, soll jeder machen wie er will
    über die körperlichen schäden sollte sich schon jeder selbst bewusst sein

    natürlich die leute, die das nur aus cool sein wollen tun, die sollten es lieber sein lassen.

    auch alkohol, kann jeder machen wie er will, hier aber natürlich im rahmen, und vorallem verantwortungsbewusst

    und das selbe bei canabis

    von chemischen sachen halt ich wiederum rein garnichts

  11. #71
    Premium Spender Avatar von abuhamsa
    Registriert seit
    Apr 2015
    Beiträge
    21
    Punkte
    1.655
    Errungenschaften:
    Senpai1000 Erfahrungspunkte

    AW: Drogen - Wie steht ihr dazu?

    Kurz und knapp:
    - Für mich sind Drogen kein Thema (ausser Tabak und Alkohol)
    - Cannabis darf von mir aus legalisiert werden (geregelt) --> Als neue Einahme für den Staat könnte zu Steuererleichterung führen
    - Harte Drogen gehören verboten
    [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]

  12. #72
    Freigeschalteter Otaku
    Registriert seit
    Jul 2015
    Beiträge
    15
    Punkte
    1.507
    Errungenschaften:
    Senpai1000 Erfahrungspunkte

    AW: Drogen - Wie steht ihr dazu?

    Meiner Meinung nach gehört das Betäubungsmittelgesetz generell abgeschafft. Jeder Mensch ist für sich selbst verwantwortlich.
    Und die meiner Meinung nach härteste Droge Alkohol ist sowieso legal. Manche Alkis waren schon 6mal oder mehr in einer Entzugsklinik und fragen während des Aufenthalts noch ob man ihnen eine Flasche Wodka reinschmuggeln kann. Finds immer interessant, wie die Medien manche Drogen verteufeln und andere total verharmlosen.

  13. #73
    Freigeschalteter Otaku
    Registriert seit
    Apr 2015
    Beiträge
    7
    Punkte
    1.572
    Errungenschaften:
    Senpai1000 Erfahrungspunkte

    AW: Drogen - Wie steht ihr dazu?

    Betäubungsmittelgesetze sind durchaus sinnvoll!
    Es gibt genug Leute die in den Dreck mit reingezogen werden und damit ihr Leben kaputt machen.
    Und ich rede da nicht von eurem Cannabis sondern schlimmeren.
    Alkohol ist definitv nicht die schlimmste Droge.
    Generell finde ich die Gesetze hier gut wieso sollte man diese ändern..

  14. #74
    Freigeschalteter Otaku
    Registriert seit
    May 2015
    Beiträge
    21
    Punkte
    1.695
    Errungenschaften:
    Senpai1000 Erfahrungspunkte

    AW: Drogen - Wie steht ihr dazu?

    Zitat Zitat von numbke Beitrag anzeigen
    Generell finde ich die Gesetze hier gut wieso sollte man diese ändern..
    Weil diese Gesetzte Konsumenten von zB Cannabis absolut mit Straftätern gleichstellen. Das Problem ist
    leider das Canabinuide sehr ungleichmäßig im Körper abgebaut werden und somit eine einschätzung des
    aktuellen Zustands schwer wird. Noch nach mehreren Tagen können diese Canabinuide im Urin nachgewiesen werden
    obwohl die Wirkung nicht länger als ein Paar Stunden dauert. Gerade einem Autofahrer der zB ein paar Tage vorher
    einenen Dübel konsumiert hat könnte dies zum Verhängnis werden obwohl seine Fahrtüchtigkeit in diesem Fall
    nicht beeinträchtigt ist.
    Die aktuelle Gesetzteslage fördert außerdem aktiv den Schwarzhandel und finanziert somit Gewalt und Kriminalität.
    Ein geregelter Verkauf würde nicht nur Steuern einbringen, sondern auch die Polizei entlasten und Konsumenten vor
    schlechtem Gras schützen.

  15. #75
    Freigeschalteter Otaku
    Registriert seit
    Feb 2015
    Beiträge
    23
    Punkte
    2.289
    Errungenschaften:
    Tomodachis1000 ErfahrungspunkteSenpai

    AW: Drogen - Wie steht ihr dazu?

    Ich bin ja der Meinung, dass wenn man geistig stark genug ist, auch gerne mal 1-2 Tüten/Pillen/Pilze/Flaschen oder sonst was konsumieren kann.
    Das Problem liegt ja nicht an den Stoffen an sich, sondern an der mangelnden Disziplin der Menschen. Ich habe bis dato einmal LSD/Heroin probiert. Habe weder Suchtgefühl noch andere Nebenwirkungen verspürt.
    Wenn man (als Erwachsener vor dem Gesetz) meint sein Leben durch Dauerkonsum ruinieren zu müssen, dann bitteschön. Von daher hätte ich gegen eine Legalisierung ab 18 ALLER existierenden Stoffe nichts. Wer sich in dem Alter nicht im Griff hat, kann sich nicht beschweren.

    So wird nur der Schwarzhandel und der "Mythos" Drogen gefördert. Einziger Nachteil bei einer Legalisierung ist lediglich die proportional ansteigende Zahl an Süchtigen/Toten. Aber da kann ich wieder nur darauf verweisen, dass man alt genug sein sollte...

    Fazit: Wer an Drogen stirbt/Nebenwirkungen hat, dem weine ich keine Träne nach.

    Lg
    Gaul

  16. #76
    Freigeschalteter Otaku
    Registriert seit
    May 2015
    Beiträge
    21
    Punkte
    1.695
    Errungenschaften:
    Senpai1000 Erfahrungspunkte

    AW: Drogen - Wie steht ihr dazu?

    Da stimme ich auf jeden Fall zu! Bei einem Umgang mit solchen Substanzen ist disziplin sehr wichtig.
    Manche Menschen werden auch schon nach der ersten packung Zigaretten abhängig und wiederum andere
    können ohne Probleme an Wochenenden bzw. Feiern rauchen und lassen es zu Hause und im Alltag bleiben.
    Das mit einer Legalisierung der gebrauch zunimmt ist sogar wiederlegt worden. Prozentual gibt es
    in Holland zB weniger Konsumenten und Abhängige von Cannabis als in Deutschland.

  17. #77
    Freigeschalteter Otaku
    Registriert seit
    Jul 2015
    Beiträge
    23
    Punkte
    1.466
    Errungenschaften:
    Senpai1000 Erfahrungspunkte

    AW: Drogen - Wie steht ihr dazu?

    Bei Drogen gibt es ganz viele Vorurteile.
    Ich habe beruflich mit der Therapie von Suchtkranken zu tun und die meisten Menschen haben ein viel zu substanzzentriertes Bild von Drogen und Sucht.
    Was jemand genau nimmt, hat relativ wenig damit zu tun, ob er süchtig wird.
    Wenn man sich z.B. anschaut, wer von den Leuten, die regelmäßig (!) Drogen nehmen, süchtig wird, dann sieht man keinen großen Unterschied egal ob man sich Alkohol, Tabak, Cannabis oder Heroin, Crystal Meth oder Kokain anschaut.
    Bei allen Substanzen werden etwa 10 bis 20 Prozent Abhängig, egal ob es jetzt Alkohol oder Heroin ist.

    Genau so kann man sich anschauen, welche gesellschaftlichen Schichten Drogen nehmen.
    Da sieht man, dass egal ob reich oder arm die Leute alle zu einem praktisch gleichen Prozentsatz Drogen konsumieren.
    Schaut man sich aber an, welche Menschen süchtig werden, dann sieht man, dass vor allem arme Menschen und Menschen in sozialen Brennpunkten süchtig werden.
    Wenn dein Leben also scheiße ist, dann geht es viel schneller dass man lieber die ganze Zeit berauscht ist, als sein Leben zu leben.
    Eigentlich logisch, oder

    Ich selbst habe in meiner Jugend eigentlich alles, was es so gibt ein paar mal probiert.
    Gefallen hat mir auf Dauer eigentlich nur Cannabis.
    Ich kiffe also gern und das schon seit über 15 Jahren, trinke aber z.B. sogut wie kein Alkohol.
    Pilze oder LSD sind auch tolle Drogen, aber dafür muss man sich auch mal ein ganzes Wochenende Zeit nehmen, denn diese Substanzen sind nichts für "einfach mal Party machen", sondern so ein Trip ist eine krasse, ängstigende aber auch wunderschöne Erfahrung.
    Dafür sollte man sich auch vorher und nachher genug Zeit nehmen, sonst hat man davon nicht viel.

    Falls jemand Safer Use Tipps braucht, kann er mich gern fragen.

    Ich bin für eine komplette Legalisation jeglicher Drogen.
    Diese sollten wie Alkohol und Tabak nur an Erwachsene abgegeben werden.
    Warum?
    Weil ein Verbot von Drogen keinen Vorteil hat.
    Es werden nicht weniger Süchtige in einer Gesellschaft.
    Die Süchtigen haben es schwerer und landen oft im Gefängnis.
    Die Konsumenten, die nicht süchtig sind (siehe oben, das sind 80-90% der Leute, die eine Droge regelmäßig nehmen), werden kriminalisiert und kommen im schlimmsten Fall in den Knast, obwohl sie niemand anderem geschadet haben.
    Alle Konsumenten haben erhebliche krassere gesundheitliche und psychische Langzeitschäden, weil das Verbot von Drogen dazu führt, dass die Drogen nicht vernünftig kontrolliert werden und viele giftige Streckstoffe und Verunreinigungen enthalten.

    Machts gut, der Rinser

  18. #78
    Freigeschalteter Otaku
    Registriert seit
    Aug 2013
    Beiträge
    21
    Punkte
    2.795
    Errungenschaften:
    1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: Drogen - Wie steht ihr dazu?

    Eigentlich bin ich komplett gegen drogen, haben für mich keine vorteile, rauchen kann ich an sich nicht leiden und alkohol, selbst in großen mengen, bringt irgendwie nicht den "rausch" den viele so mögen, liegt wohl an mir, aber ich bin mit alkohol auch nicht anders als sonst, während einnige wie ausgewechselt sind.
    Die einzige droge die ich nicht wirklich schlimm finde ist cannabis, denn was ich so bei leuten sehe die ich persönlich kenne:
    alkohol: zum teil blutige schlägereien in der familie
    tabak: die ganze wohnung und das auto stinkt nach tabak während die kinder darunter leiden, mal ganz abgesehen davon, dass es schon genug leute gibt die gerne an der bushaltestelle rauchen und mich und viele andere nicht raucher mehr als nur stören, aber in unserer gesellschaft ist es ja selbst akzeptabel neben kindergarten-kindern zu rauchen und wer etwas dagegen sagt ist selber schuld wenn er eins auf die mütze kriegt.
    Verstehe auch nicht wieso man sich schämen muss öffentlich musik zu hören (selbst auf niedrigere lautstärke während niemand anderes hört), aber keiner sich schämt öffentlich zu rauchen.

  19. #79
    Freigeschalteter Otaku
    Registriert seit
    Jul 2015
    Beiträge
    23
    Punkte
    1.466
    Errungenschaften:
    Senpai1000 Erfahrungspunkte

    AW: Drogen - Wie steht ihr dazu?

    Das Verstehe ich nicht ganz.
    Wieso soll man sich denn schämen, wenn man öffentlich raucht?
    Die gesundheitliche Belastung für dich oder andere Nicht Raucher ist an einer Bushaltestelle ja nicht existent.
    Und unangenehm riechen tun ja andere Leute auch, die gar nicht rauchen.
    Z.B. Leute, die ganz viel Deo, Parfüm oder Schweißgeruch am Körper haben.

    Machs gut, der Rinser

  20. #80
    Neuling auf Bewährung
    Registriert seit
    Mar 2015
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    2
    Punkte
    1.064
    Errungenschaften:
    Senpai1000 Erfahrungspunkte

    AW: Drogen - Wie steht ihr dazu?

    Uff Drogen sind ein schwieriges Thema.
    Ich denke wenn mann es nicht übertreibt geht das in Ordnung doch mann sollte wirklich auf sich selbst acht geben da das schnell ausarten kann.
    Ich selbst nehme keine außer gelegentlichen Alkohol Konsum.

Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158