Seite 5 von 7 ErsteErste ... 34567 LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 100 von 123

Thema: Drogen - Wie steht ihr dazu?

Dieser Thread wurde durchschnittlich mit 5 Sternen bewertet, wobei 1 Stern die schlechteste und 5 Sterne die beste Bewertung ist. Es haben insgesamt 3 Mitglieder eine Bewertung abgegeben.

  1. #81
    Neuling auf Bewährung
    Registriert seit
    Jul 2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    9
    Punkte
    1.342
    Errungenschaften:
    Senpai1000 Erfahrungspunkte

    AW: Drogen - Wie steht ihr dazu?

    Wenn man über Drogenprobleme redet wird immer gleich das Suchtrisiko und die Gesundheitsschädlichkeit ausgepackt.
    Grade bei Cannabis sind beide eher gering, was dazu führt das die Droge unterschätzt wird. Die viel häufigere
    Folge vom Kiffen ist einfach totale Unproduktivität.
    Ich bin Student, Graskonsum ist unter meinen Freunden und Komilitonen Normalität.
    Die meisten haben nie ein Problem damit. Süchtig geworden ist, soweit ich das beurteilen kann, noch keiner.
    Einige haben aber derart stark das Kiffen angefangen das sie einfach nicht genug Zeit mehr klar waren um ihr Studium auf die Reihe zu bekommen.
    Rinser schrieb: "Wenn dein Leben also scheiße ist, dann geht es viel schneller dass man lieber die ganze Zeit berauscht ist, als sein Leben zu leben. Eigentlich logisch, oder?"
    Damit hat er Recht, dazu kommt aber noch die andere Seite: Wenn du ständig zu bist kriegst du nichts mehr auf die Reihe und dein Leben wird scheiße.
    Das ganze bildet einen Kreis, ausgelöst von kleineren Problemchen und der Faulheit sich nicht drum kümmern zu wollen.
    Zwei gute Freunde von mir machen jetzt, wo ihr Studium gelaufen ist eine Ausbildung. Seid sie den Tag über bei der Arbeit unter
    Beobachtung stehen haben beide den Konsum ohne Probleme abrupt abgesetzt, obwohl sie vorher 3 Jahre lang mehr high waren als klar.
    Wie gesagt, süchtig waren die beide nicht.

    Es gibt beim Alkohol eine wichtige, soziale Verhaltensregel:
    "Kein Bier vor Vier!"
    An das gleiche halte ich mich bei Cannabis und rate es auch jedem anderen.

  2. #82
    Freigeschalteter Otaku
    Registriert seit
    Jul 2015
    Beiträge
    23
    Punkte
    1.466
    Errungenschaften:
    Senpai1000 Erfahrungspunkte

    AW: Drogen - Wie steht ihr dazu?

    Das stimmt.
    Langeweile ist neben Armut einer der beiden größten Risikofaktoren, damit sich aus einem normalen Konsum eine Abhängigkeit entwickelt.

    So Konsumregeln wie es bei Alkohol gibt und jungen Menschen hoffentlich gelehrt wird, wären auch für andere Drogen sinnvoll.
    Aber leider ist unsere Politik da vollkommen auf dem falschen Dampfer und meint immer noch legal ist gut und illegal ist böse.

    Naja, ich mach mal einen Nachtspaziergang und rauch mir eine Sportzigarette

    Machts gut, der Rinser

  3. #83
    Neuling auf Bewährung Avatar von Yuuki™
    Registriert seit
    Sep 2015
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    11
    Punkte
    539
    Errungenschaften:
    3 Monate registriert500 Erfahrungspunkte

    AW: Drogen - Wie steht ihr dazu?

    Erstmal habe ich noch keine Erfahrungen mit Drogen.
    Aber jeder Mensch sollte selber entscheiden was er seinen Körper Gibt/Antut.
    Man sollte auch nicht auf Menschen dir Drogen Konsumieren Herunterblicken..
    Reality is wrong, Dreams are for Real

  4. #84
    Freigeschalteter Otaku
    Registriert seit
    May 2015
    Beiträge
    20
    Punkte
    1.709
    Errungenschaften:
    Senpai1000 Erfahrungspunkte

    AW: Drogen - Wie steht ihr dazu?

    Ich habe persönlich noch keine Erfahrungen mit Drogen gemacht, hatte aber schon Kontakt mit Menschen die Drogen konsumieren bzw. konsumierten.
    Aus diesen Begegnungen habe ich für mich abgeleitet keine Drogen... never ever ... Ich sag nur 14 jährige Drogensüchtige
    verschwindet für 2 Tage wird dann tot aufgefunden und keiner weiß was passiert ist ... alle sind zwar am Boden zerstört aber der nächste Joint, Schuß, Fix usw. wirds schon wieder richten.

  5. #85
    Erfahrener Otaku Avatar von jenstv
    Registriert seit
    Jun 2014
    Ort
    hier in Sachsen
    Beiträge
    169
    Punkte
    3.442
    Errungenschaften:
    1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: Drogen - Wie steht ihr dazu?

    Sind für mich ein grundsätzliches Nogo. So leichtes Zeugs wie nen Joint (Gras) kann jeder mal probiert haben, um zu Wissen um was es geht. Aber mehr oder dauerhaft nein!!!

    Medizinische Gründe sind natürlich außen vor.

  6. #86
    Freigeschalteter Otaku Avatar von Spark
    Registriert seit
    Jul 2014
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    21
    Punkte
    2.623
    Errungenschaften:
    1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: Drogen - Wie steht ihr dazu?

    Es kommt halt wirklich darauf an ob man selbst will. Alk und Zigaretten sind sowieso gesellschaftlich akzeptiert und daher könnte man es auch als normal bezeichnen. Interessant ist aber, dass Cannabis oft noch Tabu Thema ist, obwohl es nicht viel schlimmer als Alk oder Zigaretten ist. Trotzdem spielt das alles für mich keine Rolle. Ich rede zwar oft über Cannabis u.a. mit meinem Bruder aber ich selbst nehme nichts zu mir was in erster Linie an meinen 14 Jahren Lebenszeit liegt. Ich kann persönlich übermäßigen Genuss nicht verstehen. Vor allem bei Alkohol da er bleibende Schäden hinterlässt. Ich finde es einfach unnötig für dieses "Rauschgefühl" so Dinge in Kauf zu nehmen. Trotzdem gilt: Jeder wie er will (Ausnahme ist rauchen in der Öffentlichkeit: Ich persönlich kann es gar nicht ab jedem morgen vor der Schule am Bahnhof vollgeraucht zu werden.)

  7. #87
    Freigeschalteter Otaku
    Registriert seit
    Sep 2015
    Beiträge
    36
    Punkte
    565
    Errungenschaften:
    3 Monate registriert500 Erfahrungspunkte

    AW: Drogen - Wie steht ihr dazu?

    Drogen jeglicher art finde ich furchtbar, außer sie dienen medizinischen zwecken (schließlich sind arzneien auch nur drogen).
    Ich selbst trinke und rauche auch nicht, da ich es einfach nicht logisch finde, geld für dinge auszugeben, die keinerlei positive effekte auf einen haben, im gegenteil einen sogar umbringen.
    Ich war aber schockiert, als ich von jemanden erfuhr, bzw mitbekam, wie er drogen nimmt, obwohl ich es von dieser person nihct erwartet hätte. Ich war sehr enttäuscht, gekränkt und iwie verängstigt, weil man andere menschen vllt doch nicht so gut kennt wie man denkt.
    Ich bin nur froh, dass das einmalig war und seitdem auch nciht mehr vorkam.

  8. #88
    Freigeschalteter Otaku
    Registriert seit
    Sep 2015
    Beiträge
    20
    Punkte
    530
    Errungenschaften:
    3 Monate registriert500 Erfahrungspunkte

    AW: Drogen - Wie steht ihr dazu?

    Drogen - Nein!
    Alkohol - Ja, aber nicht übertreiben!
    Zigaretten - Naja, und wieso überhaupt rauchen? Weil es cool ist?
    Cannabis - Sollte erlaubt sein, wenn es z.B. ein Artzt verschreibt, oder es wirklich medizinisch hilft.

  9. #89
    Freigeschalteter Otaku Avatar von Garbor
    Registriert seit
    Sep 2015
    Ort
    Nahe Köln
    Beiträge
    41
    Punkte
    1.476
    Errungenschaften:
    TomodachisSenpai1000 Erfahrungspunkte

    AW: Drogen - Wie steht ihr dazu?

    Drogen sind so ein leidiges Thema.

    Ich habe für mein Fachabi rund 3 Jahre in nem Studentenwohnheim gelebt, ihr könnt euch vorstellen wie sich das da verhalten hat ^^
    Ich hatte 3 Dealer in nächster Nähe und war eingenebelt wenn ichs Fenster geöffnet habe, was, wenn man selber mit 18 das Erste mal Alkohol getrunken hat (ja sowas gibts noch :P) eine neue, nicht unbedingt angenehme Erfahrung ist.

    Während meiner zeit dort habe ich beide Seiden kennengelernt, Personen die es nicht übertrieben haben und das krasse Gegenteil.
    Wenn du Nachts von ner Party wiederkommst und plötzlich einen bekannten siehst, der am ganzen Körper blutet weil er, ich zitiere "Super Mario spielen wollte" und von Hecke zu Hecke gesprungen ist, ist das zwar witzig, aber nicht unbedingt förderlich.

    Aus Gründen trinke ich selten Alkohol (was nicht heißt, dass ich mir nicht ab und an mal die Kante gebe) und über einen Joint hier und da hinaus habe ich an Drogen auch noch nichts getestet, dabei bleibts auch.
    Da muss jeder seine eigenen Erfahrungen treffen und Entscheidungen fällen, meins isses aber nicht.

  10. #90
    Freigeschalteter Otaku Avatar von Missingz0r
    Registriert seit
    Nov 2014
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    24
    Punkte
    2.089
    Errungenschaften:
    Senpai1000 Erfahrungspunkte

    AW: Drogen - Wie steht ihr dazu?

    /deleted/
    Geändert von Missingz0r (29. September 2016 um 16:14 Uhr)

  11. #91
    Kleiner Experte
    Registriert seit
    Apr 2014
    Beiträge
    98
    Punkte
    2.762
    Errungenschaften:
    1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: Drogen - Wie steht ihr dazu?

    Zitat Zitat von Missingz0r Beitrag anzeigen
    Meiner Meinung nach sollten alle Drogen verboten werden!
    Das klingt etwas seltsam im Zusammenhang mit dem Rest deines Posts.

    Was definiert eine Droge? Mit der medizinischen Anwendung von "Drogen" bist du ja einverstanden, das kann ich auch absolut nachvollziehen.

    Medizinisch gesehen sind sehr viele Menschen permanent "auf Drogen". Rechtlich besteht ein wichtiger Unterschied, worunter die Substanz fällt. BtMG Anlage I, II oder III?

    BtMG Anlage III kann der Arzt ohne weitere Probleme via BTM-Rezept verschreiben, Dinge wie Ritalin (Methylphenidat, ein Amphetamin-Derivat), Oxycodon (Ein Opiat), starke Benzodiazepine (Alprazolam, Bromazepam, Diazepam).

    Würde man deinen Vorschlag "Meiner Meinung nach sollten alle Drogen verboten werden!" durchsetzen hätte das folgendes zur Folge: Ich dürfte kein Bier mehr trinken, mein Konsum von Amphetaminen (Verschreibung BtMG Anlage III) wäre weiterhin absolut unproblematisch.

    Das ist nicht verhältnismäßig.

    Jetzt meine Meinung: Rechtliche Stellung von Drogen so belassen wie es aktuell ist, jedoch einige Substanzen sorgfältig auswählen deren Gefährdung für die Gesellschaft in keinem Verhältnis zu ihrem Verbot steht, wie z.B. Cannabis. Es würde mir also reichen, Cannabis und evtl. andere, "vergleichsweise harmlose" Substanzen zu legalisieren. Ansonsten ist die aktuelle rechtliche Lage vollkommen in Ordnung. Der Gesellschaftliche Nutzen der Legalisierung läge in Steuereinnahmen (Siehe Colorado, Washington - USA) und sinkenden Kosten für Polizei und Strafverfolgung. Wenn man ambitioniert in der Schule ist, intelligent und fleißig und sich trotzdem einen Eintrag im Führungszeugnis wegen Cannabis einhandelt, kann das die Karriere massiv behindern wenn z.B. ein Arbeitgeber das Führungszeugnis einfordert. Das ist auch kontraproduktiv.

    Sorry fürs Klugscheißen, ich beschäftige mich damit im Studium.

  12. #92
    Freigeschalteter Otaku
    Registriert seit
    Aug 2015
    Beiträge
    22
    Punkte
    822
    Errungenschaften:
    500 ErfahrungspunkteSenpai

    AW: Drogen - Wie steht ihr dazu?

    Ich bin der Meinung jeder soll selbst entscheiden solange niemand anderes noch Schaden trägt.
    Ich halte mich von Drogen fern, ab und zu mal was trinken,ok, aber mehr nicht. Ich hab einfach lieber Kontrolle über Gesundheit etc.
    Außerdem gibts besseres um Zeit/Geld zu verschwenden und Gesundheit zu riskieren.
    Das sag ich als Reggae-Bassist, peace :45:

    LG, Joshi

  13. #93
    Neuling auf Bewährung
    Registriert seit
    Sep 2015
    Beiträge
    18
    Punkte
    504
    Errungenschaften:
    3 Monate registriert500 Erfahrungspunkte

    AW: Drogen - Wie steht ihr dazu?

    Ich finde es sollte jedem selbst überlassen sein. Ich finde es merkwürdig wie häufig man hier liest Drogen nein aber Alkohol ja ..... HÄ ? ._O
    Die Sorgen um die Gesundheit anderer sind nett, aber ich schreibe auch keinem vor das er sich gesund ernähren muss, das er sport treiben muss u.ä.
    So manche Argumentationen hier beruht auf purer Unkentniss. Es wird einer der größten Fehler begangen und pauschalisiert.
    Verallgemeinerungen sind selten zutreffend, es gibt große Unterschiede und Droge ist nicht gleich Droge.

  14. #94
    Freigeschalteter Otaku Avatar von Sentry
    Registriert seit
    Oct 2015
    Beiträge
    21
    Punkte
    407
    Errungenschaften:
    3 Monate registriert250 Erfahrungspunkte

    AW: Drogen - Wie steht ihr dazu?

    Drogen sollten einfach in ihrer biochemischen Auswirkung auf den Körper bewertet werden.
    Also Vorteile gegen Nachteile.
    Dabei verlieren Alkohol und Tabak nämlich gegen so ziemlich alles. Natürlich führen Meth und Heroin evtl. zum Tod, aber man bekommt auch ein entsprechend großes High im Austausch.

    Da die Alkohol- und Tabakindustrie schon länger "nutzlose Drogen" legal verkauft wird die Diskussion zu diesem Thema immer ins Absurde abdriften.

    Meiner Meinung nach wäre es sinnvoller eine Art "Drogen-Führerschein" ablegen zu müssen, um dann auch Drogen verkauft kriegen zu können. Erstens würde das dem Schwarzmarkt schaden und zweitens könnte man so verhindern, dass Leute sich Strafen gegenübersehen müssen obwohl sie absolut verantwortungsbewusst mit einer Droge umgegangen sind.

    Wer sich über die Substanzen über Fachliteratur ordentlich informiert, der wird auch nur selten in die Suchtfalle tappen. Nikotin hingegen, besonders mit den suchtfördernden Zusätzen der Tabakindustrie, ist unwahrscheinlich schwer abzusetzen. Drogen sind trotzdem immer nur dann gefährlich wenn sie in den falschen Händen sind. Die Sucht entsteht ja aus der Person selbst und wir werden wahrscheinlich immer Hilfsorganisationen brauchen für diejenigen, die sich selbst überschätzt haben. Aber das wird sich auch mit keinem Verbot oder Erlass ändern lassen, das ist wie der Kampf gegen Kriminalität oder Terrorismus ziemlich realitätsfern.

    [Edit:] Übrigens wenn es um legale Sucht geht sind die ganzen Spielotheken ein perfektes Beispiel dafür warum moralische Gründe einfach nicht ziehen um Gesetze gegen Drogen zu rechtfertigen.

  15. #95
    Freigeschalteter Otaku
    Registriert seit
    Oct 2015
    Beiträge
    20
    Punkte
    441
    Errungenschaften:
    3 Monate registriert250 Experience Points

    AW: Drogen - Wie steht ihr dazu?

    ich selber habe keine drogen genomen aber das ist duch anderer erfarung bedingt.ich must medizinus ferschriben 5 tage ein medikamet nemen(arstliche überwacht) aber neben wirkung 2 monate im rausch und 1 monat wo mal klar und dann wider im rausch wahr da nach wahr ich glücklich wieder nomal zu sein ok 7 tage fehlen mir bis heute und in der zeit zu erst ist es lustig gewessen aber nach 2 wochen wird einem ganz anders denn man kommt nicht mehr runter was kein schönes gefühl ist.
    nomal sind drogen wie Alkohol & co in massen ok.
    Bin Legastheniker

  16. #96
    Freigeschalteter Otaku
    Registriert seit
    Oct 2015
    Beiträge
    20
    Punkte
    726
    Errungenschaften:
    3 Monate registriert500 Erfahrungspunkte

    AW: Drogen - Wie steht ihr dazu?

    Ich finde es interessant, wie die Meinungen hier auseinandergehen, gut finde ich das viele sagen, dass jeder es machen kann wie er will: es ist seine Gesundheit und Entscheidung.
    Jeder sollte sich allerdings vor Augen halten, dass unsere jetzige Einteilung in legale und illegale Drogen nicht das Maß der Dinge sein sollte: Alkohol und auch Nikotin schätze ich persönlich weitaus gefährlicher als viele andere Drogen ein. (Ich denke auch, dass selbst Koffein unterschätzt wird.)
    Ich selbst finde weiterhin, dass gerade die Wirkungen von den legalen Drogen für mich persönlich echt unattraktiv ist (bei koffeine, koks und pepp auch). Dagegen habe ich nichts gegen Gras (nicht unbedingt alleine aber sehr gerne in Verbindung mit Serien, mushishi oder so ist bekifft echt super) und würde sicherlich mit fortschreitendem Alter auch mdma oder Pilze nehmen. Mich interessiert auch Opium wobei mir hierbei die Abhängigkeit echt viel zu riskant ist.

  17. #97
    Freigeschalteter Otaku Avatar von 3in2te1n
    Registriert seit
    Nov 2015
    Ort
    Cannstatt
    Beiträge
    21
    Punkte
    686
    Errungenschaften:
    Galerie AusstellerTagger Amateur3 Monate registriert500 Erfahrungspunkte

    AW: Drogen - Wie steht ihr dazu?

    Zitat Zitat von Schattenlicht Beitrag anzeigen

    Wie steht ihr zu dem Thema, habt ihr schon mal Drogenerfahrungen gemacht, oder habt ihr Freunde, Familie denen etwas ähnlich krasses passiert ist, oder seid ihr schön brav was das angeht?

    Würde mich echt mal interessieren.

    Ich finde das es für Drogen immer den richtigen Ort und den richtigen Zeitpunkt gibt z.B. in der Medizin...
    Früher,und zum Teil heute noch; wurde Heroin sogar in der Medizin benutzt , unter anderem als Betäubungsmittel.(Nicht das ich Heroin verherrlichen will)
    Es gibt auch verbotene Drogen die ich wesentlich harmloser finde als legale Drogen z.B. Cannabis.
    Bei Cannabis finde ich sollte es auch erlaubt sein, es in Coffeshops zu rauchen und deine 2-3 Gramm mit nach Hause zu nehmen.
    Natürlich auch wie das bei Alkohol ist ab einer Altersbeschränkung und nur in Maßen..
    Aber egal bei welcher Droge, sei es Alkohol,Nikotin oder THC, es kann immer zu einer Sucht kommen.
    Dadurch das der menschliche Körper, wenn er etwas öfter macht ,sich nach und nach daran gewöhnt.
    Ich sag mal so jeder sollte seine eigenen Erfahrungen machen, aber wenn du z.B. schon nicht mit dem rauchen aufhören kannst,
    bringt es auch nix mit einer neuen Droge anzufangen.
    Ich bin der Meinung, das wenn man etwas wirklich will es auch schafft und wenn nicht will man es auch nicht.
    So steh ich zu Drogen...

    Viele/n- Dank fürs lesen und -Grüße
    3in2te1n
    Frieden auf Erden , bevor alle Sterben

  18. #98
    Freigeschalteter Otaku Avatar von MutationACE
    Registriert seit
    Nov 2015
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    39
    Punkte
    1.436
    Errungenschaften:
    Senpai1000 Erfahrungspunkte

    AW: Drogen - Wie steht ihr dazu?

    Drogen hmmm

    Alkohol ist im gutem Umgang was gutes, wenn man es halt in massen geniesst,

    Marihuana konsumiere ich Regelmaessig, und kann sagen Alkohol ist schlimmer. Weed ist entspannend, man fuehlt sich gut und wird nicht agressiv und kann sogar noch Auto fahren. Ich bin fest fuer eine legalisierung. Menschen die gegen Ganja sind Wissen nur nichts darueber und haben es noch nicht Probiert.


    nach dem Motto: Was a Bauer ned kennt frisst er ned.
    [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]

  19. #99
    Freigeschalteter Otaku Avatar von DarkPunisher
    Registriert seit
    Nov 2015
    Beiträge
    22
    Punkte
    640
    Errungenschaften:
    3 Monate registriert500 Erfahrungspunkte

    AW: Drogen - Wie steht ihr dazu?

    Meiner Meinung nach muss das jeder selber wissen! Im Endeffekt machen sich die Leute nur selber kaputt aber wenn sie ja meinen, dass sie es brauchen warum nicht?
    Ich bin auch für eine Legalisierung damit nicht mehr so viel auf den Straßen gedealt wird und vor allen Dingen das Zeug eine gewisse Qualität hat!

  20. #100
    Freigeschalteter Otaku
    Registriert seit
    Feb 2016
    Beiträge
    22
    Punkte
    106
    Errungenschaften:
    7 Tage registriert100 Erfahrungspunkte

    AW: Drogen - Wie steht ihr dazu?

    Ich selbst habe vorerst mal gesagt keine Erfahrungen mit Drogen in meinem eigenem Körper gemacht.

    Ich bekomme es öfter durch andere Menschen mit und kann nur als außenstehender die Wirkung auf mich beurteilen.
    Um von vorne anzufangen - ich bin strikt gegen chemische Drogen, also diese die extra synthetisch aufwendig hergestellt werden um dann
    wie eine Droge wirken zu können.

    Natürliche Drogen wie Weed und Pilze hingegen, das ist eine Ansichtssache.
    Ich kenne einen Mann, der seit Jahren raucht und er nennt es eben sein Genussmittel und nicht Rauschmittel.
    Meiner Erfahrung zu urteilen ist er aber auch geistig sehr stark und wirklich gebildet und intelligent.

    Leider fliegen viele Menschen mit den Drogen auf die Schnauze weil sie damit viel viel zu oft versuchen negative Impulse durch positive weg zu spülen.
    Ich rauche nur Zigarillos, wieso - weil es für mich ein Genussmittel ist. Ich rauche maximal in einem Monat 4 Packungen und da sind insgesamt nur 20 Stück drin. Das war zu meinen Hochzeiten. Ich rauche aus Bequemlichkeit, an einem Sonntagabend wenn die Sonne unter geht und es gemütlich ist, nicht aus Frust oder Stress und kann mit gutem Recht behaupten keinerlei Suchtanzeichen zu haben.

    Man muss sich nur sehr bewusst machen, was man wie anstellt.

Seite 5 von 7 ErsteErste ... 34567 LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158