Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: Frieden

Dieser Thread wurde noch nicht bewertet. Bewerte ihn doch, wenn er dir gefällt!
  1. #1
    Freigeschalteter Otaku
    Registriert seit
    Dec 2013
    Beiträge
    18
    Punkte
    3.664
    Errungenschaften:
    1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    Frieden

    Guten Tag

    Gucke seit meheren Jahren Animes. Bei vielen dieser Animes sind einige der Haupthemen Frieden , Freiheit und Gleichberechtigung. Beispiele sind dafür z.B Naruto , One Piece , Magi - The Kingdom of Magic , Elfenlied usw.
    Habe mir mal so Gedanken drüber gemacht.
    Solte man evtl mit Worten und Vernunft an die Sache ran gehen damit die Menschen einander verstehen. Sich Zeit nehemen um zu verstehen was los ist und was die Ursache für das Problem ist.
    Oder sollte man mit Gewalt den Frieden erzwingen und die Menschen in Angst leben lassen damit sie keine Straftaten mehr begehen weil die Angst vor Bestraffung hoch ist.
    Die radikalste Lösung die ich mal gelesen habe ist das man einfach die ganze Menschheit auslöscht weil sie der Kern des Übels ist.
    Wie sieht ihr das. Denkt einfach ihr seit in einer dieser Welten und sollt eine Lösung finden.
    Bin für jegliche Antwort offen. Es ist egal, ob ihr die Frage mithilfe einer Animewelt oder mithilfe der realen Welt beantworten möchtet.

  2. #2
    Neuling auf Bewährung Avatar von Savannahpark
    Registriert seit
    Dec 2015
    Beiträge
    8
    Punkte
    187
    Errungenschaften:
    31 Tage registriert100 Erfahrungspunkte

    AW: Frieden

    Es gibt weder gut noch böse. Es gibt kein richtig oder falsch. Das einzige, was es gibt ist Aktion und Reaktion. So lange die Menscheit keine universelle und alltagstaugliche Verwendung dafür gefunden hat, wird es kein Frieden geben. Ich habe da ein Zitat, welches von einem weisen, sehr alten Volk stammt: "Vergisst Verletzungen, aber vergisst niemals Güte". Einige werden es sicherlich kennen und eventuell schmunzeln. Es gibt laut meiner Definition eigentlich auch kein Frieden und kein Krieg. Die Frage ist also: Wonach sollte man dann streben? Nach Neutralität? Das wird der Mensch nie können. So kommen wir wieder zum Thema mit der "Auslöschung der Menschheit". Die Natur und auch die restliche Tierwelt könnte sich erholen. Ich finde, dass es eines Tages soweit kommen wird und ich werde mich darauf freuen (ja, das klingt seltsam, ich weiß..).

  3. #3
    サイコ Avatar von PsychoKnuffi
    Registriert seit
    Oct 2013
    Ort
    Gensokyo
    Beiträge
    474
    Punkte
    10.097
    Errungenschaften:
    TomodachisErste GruppeGalerie Aussteller10000 ErfahrungspunkteHyperaktiv

    AW: Frieden

    Ein recht normaler Gedanke.

    Komischer weiße sehnen sich so viele Menschen nach dem Frieden. Ich habe überhaupt nichts dagegen, es ist nur so: In jedem Menschen, wenn man es will oder nicht, sind immer noch Instinkte. Wie nennen es nur schöner weiße Unterbewusstsein [Immer witzig wie sich Menschen besser stellen wollen als Tiere.]. Diese Instinkte werden immer vorhanden sein.Diese So genannte Gesellschaft ist für nichts weiter als Millionen von verschiedene "Rudel" die es irgendwie miteinander ertragen müssen. Deshalb wird es aus einem guten Grund niemals Frieden zwischen Menschen geben. Denn jeder mag, unterbewusst, irgend eine Art von Gewalt und fast jeder möchte über einige Leute Dominieren [siehe Politiker, Könige und all den Rest.]. Unsere Gefühle werde auch immer ein Teil zu den Konflikten tragen. Auch wenn wir alles lang und Breit diskutieren, keiner wird die Gedanken eines anderem voll und ganz verstehen. Der Grund ist das jeder in seiner eigenen Welt lebt, alles anders wahrnehmt und so andere Kriterien fürs "mögen" hat. Denn hier kommen auch wieder die Instinkte ins Spiel, denn unsere Sinne bestimmen auch mit wem wir Lieben oder Hassen. Es gibt ja nicht umsonst denn Spruch: "Ich kann dich nicht riechen!". Oder wenn du z.B Bestimmte Stimmen oder Geräusche nicht ab kannst, so wirst du auch bestimmte Personen mit bestimmten Stimmen nicht mögen. Das wird sic hauch niemals ändern, außer die Menschheit werden all zu Bensäftigen[Eine Person deren Gefühle, sowohl auch meisten Instiktive ausgemerzt wurden]. Dann kann ich mir Frieden vorstellen.

    Also:
    Menschen sind Wesen die sich immer und immer wieder Abschlachten werden, es liegt einfach in unserer Natur. Denn wir sind einfach nur etwas schlauere Tiere. Mehr nicht. Trotzdem sehe ich es nicht für nötig das die Menschheit verschwinden sollte. Es sollte einfach, hier kommt es, Frieden mit der Natur geschaffen werden. Ich glaube mal dass das unser aller Problem ist.

    ★✰ |[Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] |[Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]|[Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] | [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] |[Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] | [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] | ✰★

  4. #4
    黑暗的暗影领主 Avatar von llll
    Registriert seit
    Jul 2014
    Ort
    在阴影
    Beiträge
    894
    Punkte
    77.934
    Errungenschaften:
    TomodachisHyperaktivHikikomori50000 Erfahrungspunkte

    AW: Frieden

    In der Welt der Dualität kann so etwas wie vollkommene Neutralität mit dem aktuellen Stand der Menschheit nicht existieren, meiner Meinung nach. Es wird immer Meinungsverschiedenheiten geben, jeder hat eine andere Vorstellung seiner Welt, von Frieden und Gesetzen. Siehe unsere westliche Kultur und die, der Menschen in den islamischen Ländern. Das passt einfach nicht und es wird auch nie passen. Die Unterschiede sind dafür einfach viel zu enorm, als dass es sich miteinander vereinbaren lässt. Hinzu kommt, dass der Mensch immer noch ein Tier mit Instinkten ist. Er wird sich und seine Familie im Ernstfall über alle andere stellen oder töten, bevor er verhungert ganz gleich wie sehr er sich etwas anderes einredet.

    Somit wird es immer Auseinandersetzungen geben. Mit Gewalt, mit Waffen und allen Schrecken den sich der Mensch ausdenkt. Menschen kämpfen gegeneinander, sie bringen sich um und zerstören auf Befehl obwohl sie eigentlich nicht wissen warum, sie befolgen ihre Befehle. Und so lange das niemand hinterfragt, wird es nicht aufhören.

    Krieg - Frieden; Gut - Böse; Hell - Dunkel; Mann - Frau; Gewinner - Verlierer! Das Eine kann ohne das andere nicht existieren. In unserer Welt herrschen die Gegensätze, der Mensch müsste die Mitte finden. Ich bezweifle allerdings, dass er das je schaffen wird. Das ist zu viel für ihn, man muss nur die Augen öffnen. Er ist viel zu sehr beschäftigt sich selbst auszubeuten und zu vernichten. Die Geschichte, wenn man dem denn glauben mag, lehrt uns, dass sich bisher nichts geändert hat.

    Es mag einzelne Individuen geben, die bereit sind diesen Weg einzuschlagen, aber wenn die Masse nicht mitzieht, dann nützt das nichts.

    Ich kann jedem empfehlen, sich mal das Spiel Deus Ex: Human Revolution anzuschauen, zumindest die Enden.


    Der Anime Naruto hat dazu ein paar interessante Zitate vom Uchiha-Clan.

    "So etwas wie Hoffnung gibt es doch in Wirklichkeit gar nicht. Wer auf etwas hofft, hat sich schon aufgegeben. Es ist ein Wort mit dem man sich selbst betrügt." - Obito

    "Wann immer es Licht gibt in dieser Welt, gibt es auch Schatten. Solange es das Konzept des Gewinners gibt, muss es auch Verlierer geben Der Egoistische Wunsch Frieden zu schaffen verursacht Kriege und Hass wird geboren um die Liebsten zu schützen." - Madara

    "Manchmal ist die Realität nicht das, was wir glauben zu kennen oder zu wissen!" - Itachi

    "Menschen sind von ihren Kenntnissen und Wahrnehmungen abhängig. Das nennen sie Realität. Aber Kenntnisse und Wahrnehmungen sind relativ. Ihre Realitäten können Illusionen sein. Wir alle leben in unseren Illusionen. Glaubst du mir nicht?"
    - Itachi


    Damit lasse ich es mal so im Raum stehen.
    Nothing can be explained on the precipice of defeat...

    有一天你會發現你的存在的渺小

    [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]
    [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]

  5. #5
    Freigeschalteter Otaku Avatar von toxicrain
    Registriert seit
    Jan 2016
    Ort
    Weltall
    Beiträge
    21
    Punkte
    747
    Errungenschaften:
    500 ErfahrungspunkteSenpai

    AW: Frieden

    @[Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]

    Wie kann man eine Kultur mit der islamischen Lebensweise vergleichen?
    Religion und Kultur sind zwei Paar Schuhe.
    Kultur kann Religion beinhalten jedoch nicht umgekehrt, so finde ich den Vergleich den du aufstellst falsch.
    Keine Ahnung ob du dich mit dem Islam beschäftigt hast(den Koran gelesen hast) aber wenn du kein Wissen darüber birgst unterlasse den Vergleich.
    Hört sich an wie in den Medien die die Leute indoktrinieren mit dass westliche und "nahe östliche" Normen grundverschieden wären.
    Nur weil Leute Religion falsch interpretieren und auslegen heißt dass nicht, dass das westliche und östliche unkompatibel wären. (siehe Türkei unter Mustafa Kemal Atatürk, er hat die Türkei demokratisiert obwohl die Staatsreligion der Islam ist und es gab keine Ungereimtheiten., unter Erdogan ist dass wieder was anderes.)
    Die islamische Lebensweise und der Westen sind wohl kompatibel (persönliche Erfahrung).

    Es sind die Menschen, dafür verantwortlich sind ob das eine und das andere zusammenpassen wie Yin und Yang.
    Nicht falsch verstehen.

    @Topic
    Frieden ist so eine Sache, jeder definiert es anders.
    Die heutige Gesellschaft wird von Politik geleitet, die die Medien leitet und somit die Menschen.
    Heutzutage zählt nur noch Geld, was dazu führt, dass sich Leute dafür beeinflussen lassen.
    Solange Menschen materialistisch sind wird es nie wahren Frieden geben, da Materialismus das Krebsgeschwür des menschlichen Seins ist.
    Geändert von toxicrain (2. January 2016 um 21:10 Uhr)

  6. #6
    黑暗的暗影领主 Avatar von llll
    Registriert seit
    Jul 2014
    Ort
    在阴影
    Beiträge
    894
    Punkte
    77.934
    Errungenschaften:
    TomodachisHyperaktivHikikomori50000 Erfahrungspunkte

    AW: Frieden

    Wie man das miteinander vergleicht ist ganz einfach: Man tut es einfach!
    Du findest meine Meinung falsch, okay angekommen ändert nichts. Aber du wirst mir keine Befehle erteilen und mir sagen was ich zu tun oder zu lassen habe. Es sind sicher nicht alle Menschen in islamischen Ländern gläubig oder gehören dieser Religion an. Daher der Oberbegriff, ich habe damit nicht die Religion als solches gemeint. Allerdings, das Christentum und der Islam passen nicht zusammen. Das ist meine Meinung und die wirst du auch nicht ändern.

    Ich empfinde auch nicht, dass unsere Kultur mit deren Kultur im Gesamten kompatibel ist. Einzelbeispiele interessieren mich nicht und da jede Kultur und/oder Religion durch Menschen repräsentiert wird, kann es aktuell nicht funktionieren. "Aktuell", was heißt, dass ich nicht komplett ausschließe, dass sich die Situation in der Zukunft ändern kann. Aufgrund deines letzten Absatzes, dem ich zustimme, ist die Wahrscheinlichkeit so gering, dass wir den Frieden alle nicht mehr erleben werden.
    Nothing can be explained on the precipice of defeat...

    有一天你會發現你的存在的渺小

    [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]
    [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]

  7. #7
    Freigeschalteter Otaku Avatar von SubSe7en
    Registriert seit
    Jan 2016
    Beiträge
    20
    Punkte
    216
    Errungenschaften:
    100 Erfahrungspunkte3 Monate registriert

    AW: Frieden

    Da sieht man doch wozu Vorurteile führen...

    Zum Thema selbst, sehr viele Menschen haben sich darüber schon gedanken gemacht und auch wenn es viele Vorschläge gab und geben wird, scheitert es wohl an der Umsetzung. Auch ist nicht immer klar was mit Frieden gemeint ist, weil nicht jeder das gleiche darunter versteht oder die selben Prioritäten hat.

    Zufriendenheit ist ebenso schwer, denn eine der treibenden kräfte der Menschen ist das streben nach mehr, solange keine Umstellung der Denkweise stattfindet, kann ein solcher Mensch m.M.n. auch nie Zufrieden gestellt werden, weil er immer mehr wollen wird. Das sieht man auch an Armut und Reichtum und der Verteilung von allem. Es gibt für einige kein "genug".

    Mein Vorschlag wäre daher Reichtum zu begrenzen, denn derzeit sind es nichtmal 100 Menschen die 50% halten, bei knapp 7 Milliarden Menschen ist das zu heftig. Das ist keine Lösung, aber ein Ansatz und selbst wenn ich nicht weiß wie, hoffe ich dennoch dass das Konzept von Frieden für die Menschen möglich ist.
    Geändert von SubSe7en (26. January 2016 um 19:32 Uhr)

  8. #8
    Freigeschalteter Otaku Avatar von Silkbrother
    Registriert seit
    Jan 2016
    Beiträge
    28
    Punkte
    559
    Errungenschaften:
    3 Monate registriert500 Erfahrungspunkte

    AW: Frieden

    100%igen Frieden wird es niemals geben so lange es Vorurteile, Gier und Unterdrückung gibt. Vielleicht liegt dass auch einfach in der Natur des Menschen Kriege zu führen.
    "Manchmal ist die Realität nicht das, was wir glauben zu kennen oder zu wissen!" - Itachi, Itachi ist einfach ein verdammtes Genie. Mag das Zitat sehr Ich bezweifle ausserdem dass jemand von hier darauf irgeinen Einfluss haben könnte .... also Leb einfach dein Leben. Gleichgültigkeit ist ein Segen

    - I´ll take my own path no matter what anyone else says -

  9. #9
    Neuling auf Bewährung Avatar von VanFersen
    Registriert seit
    Dec 2013
    Beiträge
    8
    Punkte
    2.369
    Errungenschaften:
    1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: Frieden

    Mag hart klingen, aber solange es die Menschheit gibt, wird es auch niemals Frieden geben. Es ist eine zu utopische Sichtweise, die leider mit der Realität nicht vereinbar ist. Wenn man den Werdegang der Menschheit bisher betrachtet und vergleicht wie lange die Erde schon existiert, haben die Menschen in der kurzen Zeitspanne diesem Planeten und seiner Umwelt mehr Schaden zugefügt, als es in all den Millionen Jahren zuvor der Fall gewesen ist. Leider wird sich daran auch nichts ändern - und dies ist nur der Aspekt mit dem Planeten. Die Menschen untereinander sind weit schlimmer. Selbst wenn etwas schlechtes passiert, das eine große Menge sogar ein Land betrifft, ist der Zusammenhalt nach dieser Katastrophe nur kurzweiliger Natur, spätestens nach ein paar Jahren haben die Menschen es vergessen und die Gier, der Hass und der Neid setzen erneut ein, weil wir einfach so gestrickt sind, zu mindestens die Masse und das ist traurig, aber leider die Tatsache.

  10. #10
    Neuling auf Bewährung
    Registriert seit
    Feb 2016
    Beiträge
    10
    Punkte
    243
    Errungenschaften:
    Galerie Aussteller3 Monate registriert100 Erfahrungspunkte

    AW: Frieden

    Ich würde nicht so weit gehen und sagen, dass es nur ohne Menschheit Frieden geben kann. Klar, jeder Mensch ist im Inneren noch ein Tier mit Instinkten, aber meiner Meinung nach ist der Mensch durchaus weit genug entwickelt, um sich beherrschen zu können. Das ist für mich auch keinesfalls eine Utopie. Es ist zwar ein weit entferntes Ziel der Menschheit, doch es ist zu erreichen.
    Eigentlich will ich die Religion ja raushalten, aber sie spielt dabei nun mal eine wichtige Rolle. Derzeit wirkt sie sich zB negativ auf den Frieden aus (siehe IS), auch wenn es nicht die Schuld der Religion an sich ist, sondern die Schuld der Menschen, die sie falsch auslegen. Ich selbst bin nicht religiös, doch ich bin der Meinung, dass wenn alle Menschen sich an die Grundwerte der Religion (eigentlich egal welche) halten würden, es auch Frieden geben könnte. Der Weltfrieden ist nur unmöglich zu erreichen, wenn man es alleine versucht. Die Grundvorraussetzung für Frieden ist, logischer Weise, dass alle sich daran beteiligen. Deshalb sollte man am Besten bei sich selbst anfangen und mal darauf schauen, wie man sich eigentlich selbst verhält.

  11. #11
    Freigeschalteter Otaku Avatar von Johanno
    Registriert seit
    Mar 2016
    Ort
    In der Pampa von Franken
    Beiträge
    37
    Punkte
    965
    Errungenschaften:
    500 ErfahrungspunkteSenpai

    AW: Frieden

    Erst mal meine Definition von Frieden:
    Frieden herrscht, wenn kein Mensch mehr fürchten muss, dass ihm ein anderer schaden will.


    Zitat Zitat von SubSe7en Beitrag anzeigen
    Mein Vorschlag wäre daher Reichtum zu begrenzen, denn derzeit sind es nichtmal 100 Menschen die 50% halten, bei knapp 7 Milliarden Menschen ist das zu heftig. Das ist keine Lösung, aber ein Ansatz und selbst wenn ich nicht weiß wie, hoffe ich dennoch dass das Konzept von Frieden für die Menschen möglich ist.
    Da haben wir das Problem, warum geben wir ein paar Scheinen Papier, oder virtuellen Zahlen eine so hohen Wert? GELD Geld Geld alles dreht sich nur ums Geld, solange wir ein kapitalistisches System auf der Welt haben wird sich nichts ändern, und nein ich habe keinen besseren Vorschlag, Kommunismus vielleicht, aber der funktioniert nur, wenn ihn Keiner ausnutzt.

    Zitat Zitat von VanFersen Beitrag anzeigen
    Mag hart klingen, aber solange es die Menschheit gibt, wird es auch niemals Frieden geben. Es ist eine zu utopische Sichtweise, die leider mit der Realität nicht vereinbar ist.
    Das würde ich nicht so sagen, man kann zwar sagen, dass Frieden in ferner Zukunft unwahrscheinlich ist, aber ich kann beim besten Willen nicht in die Zukunft sehen .

    Jetzt pack ich das Thema mal bei den Wurzeln:
    Ich würde Frieden jetzt unterteilen, einmal den Frieden zwischen Staaten bzw. Völkern auf der Erde, dann den inneren Frieden innerhalb eins Staates.
    Der Frieden zwischen Staaten ist möglich, ich würde sagen nehmen wir die EU als Beispiel, seit der Gründung haben wir die längste Friedenszeit in Europa seit Menschengedenken!(die Ukraine ausgeschlossen, die ist ja noch nicht in der EU), auch wenn es jetzt gerade so scheint, als würden ein paar Flüchtlinge dafür sorgen, dass die EU sich auflöst, denke ich nicht, dass die Staaten sich bekriegen werden.
    Somit halte ich es wahrscheinlich, dass es irgendwann einen Frieden zwischen Staaten auf der Welt geben wird, und wenn ein Staat die Weltherrschaft erreicht zählt das auch als Frieden .

    Der Frieden innerhalb eines Staates: d. h. die Menschen im Staat werden wohl kaum einen vollkommen Frieden haben, es wird immer Menschen geben, die Verbrechen begehen werden aus den verschiedensten Gründen. Da Menschen immer verschiedener Meinung sein werden und es immer welche geben wird, die Gewalt als Mittel zur Lösung ihrer Probleme sehen werden wird es keinen Frieden geben, es sei den ALLE Menschen denken um haben eine ähnliche Sichtweise auf das Leben usw.

    Der Mensch ist ein Tier. Warum soll der Mensch mehr Wert sein als ein Tier?
    Weil wir intelligenter sind? Sind wir das wirklich?
    (ich bin mir grad nicht sicher ob das wirklich von Kant ist) Laut Kant unterscheiden wir uns vom Tier durch unseren Verstand und Vernunft, aber wenn wir unserem eigenen Leben nicht so viel Wert geben würden, sondern dem der anderen Menschen mehr Wert, oder zumindest gleich viel, dann würden wir vielleicht gegen den Evolutionsgedanken verstoßen würden aber den Weg für Frieden ebnen.

    So das ist jetzt meine Meinung dazu
    Warum ich keine Rechtschreibfehler mache:
    [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]

    Und wenn doch welche drin sin dann is es halt mei Dialekt.

  12. #12
    Neuling auf Bewährung
    Registriert seit
    Jul 2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    9
    Punkte
    1.342
    Errungenschaften:
    Senpai1000 Erfahrungspunkte

    AW: Frieden

    Frieden. Für mich ist das die Abwesenheit von jeglichem, gewaltsamen Konflikt.
    Man kann natürlich versuchen solche Konflikte mit Worten und Vernunft zu klären. Viele Konflikte lassen sich so aber nicht klären. Sie sind an Bedürfnisse gebunden die sich schlicht und ergreifend widersprechen. Egal wie viel man darüber redet, begrenzte Ressourcen lassen sich nicht ausdiskutieren. Gibt es z.B. zu wenig Wasser gibt es halt zu wenig Wasser. Die Gruppierung die es sich sichern kann überlebt, die andere stirbt. Krieg ist die einzige Lösung. Häufig werden andere Gründe vorgeschoben. Man sagt man handle aus Humanität, im Namen der Religion oder zum Selbstschutz. Am Ende lässt sich der Konflikt aber doch wieder auf Ressourcen zurückführen die man sich aneignen will oder besser gesagt muss um das Überleben der eigenen Gruppe zu sichern. Das ist auch der Grund warum Frieden keine Frage des wirtschaftlichen Systems ist. Egal wie man es anstellt, Ressourcen werden immer begrenzt sein.
    Um wenigstens nah an eine friedliche Welt zu kommen bräuchte es eine Weltregierung und eine strenge Geburtenkontrolle die notfalls gewaltsam durchgesetzt wird. Nur so kann sichergestellt werden das immer ausreichend Ressourcen für jeden bereit stehen. Es stellt sich mir allerdings die Frage ob so ein "Frieden" erstrebenswert ist. Schließlich fordert es einen Großteil unserer Freiheit ihn zu wahren.

    Auch wenn es nicht so einfach möglich ist alle Konflikte zu vermeiden, einige sind einfach nur überflüssig. Sie entstehen dann, wenn wir glauben das wir einen Mangel erleben oder in Gefahr sind wenn wir nicht intervenieren - das aber nicht wirklich der Fall ist. Ein bisschen mehr Realismus und Aufklärung anstelle von Hetze und Panikmache könnten die Welt schon grundlegend ändern. Leider gibt es immer jemanden der von Konflikten profitiert und Schreckensvisionen glauben wir eher als der objektiven Betrachtung. Sicher ist Sicher. Nicht das wir hinterher die ohne Wasser sind.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158