Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: Sind Träume für Menschen wichtig?

Dieser Thread wurde noch nicht bewertet. Bewerte ihn doch, wenn er dir gefällt!
  1. #1
    サイコ Avatar von PsychoKnuffi
    Registriert seit
    Oct 2013
    Ort
    Gensokyo
    Beiträge
    474
    Punkte
    10.047
    Errungenschaften:
    TomodachisErste GruppeGalerie Aussteller10000 ErfahrungspunkteHyperaktiv

    Sind Träume für Menschen wichtig?

    Hallo User und Userinen,

    Wie ihr evtl schon am Titel lesen könnt geht meine Frage über Träume. Hierbei geht es nicht um die allgemeine Meinung darüber sondern eher um ein bestimmtes Problem, wo ich etwas nach Rat fragen wollte.
    Das erwähnte Problem ist, das ich seit ca 4 Jahren kein Traum mehr hatte. Genau in diesem Zeitraum hatte ich angefangen Luzides Träumen zu üben. Bis heute schaffe ich das nur in der Einschlafphase, die bei mir bekanntlich sehr lange dauert. Und nein, an mein Erinnerungsvermögen kann es nicht liegen. Also das ich es vergesse kann ich mir nicht vorstellen, da ich mich ja noch jetzt an meine Kindheits Träume, sowie Alpträume erinnere. In sowas bin ich gut, das bin ich mir bewusst. Mich selbst stört es nicht, doch auf der Arbeit meinten meine Kollegen, und der gerade Anwesende Arzt, dass das mit den Träumen nicht gut ist, abgesehen von denn Schlafstörungen(die durch die Arbeit nicht mehr so schlimm sind) die evtl das Problem verursachen. Der Witz ist, die Störungen habe ich ja schon seid Kind an, und da hab ich auch noch geträumt. Der Arzt meinte das sich mein Körper so noch schlechter ausruhen könnte doch ich fühl mich Puddel wohl (wenn ich "ausschlafen" kann).

    Deshalb stell ich hier die Fragen:
    Sind Träume für jeden Menschen wirklich so wichtig? Und wenn, helfen die euch wirklich beim entspannen bzw erholen?(Albträume natürlich weniger.) Und gibt es welche mit ähnlichen Problemen?

    ★✰ |[Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] |[Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]|[Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] | [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] |[Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] | [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] | ✰★

  2. #2
    Delivery God Avatar von Near
    Registriert seit
    Oct 2014
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    454
    Punkte
    10.462
    Errungenschaften:
    TomodachisHyperaktivHikikomori10000 Erfahrungspunkte
    Auszeichnungen:
    Meister der Aktivität

    AW: Sind Träume für Menschen wichtig?

    Du träumst, da kannst du dir sicher sein. Jeder Mensch tut das und das jede Nacht. Man erinnert sich nur sehr selten bzw. schlecht daran.
    Meistens erinnert man sich nur, wenn man direkt aus einer der Traumphasen gerissen wird.
    Träume sind auf jeden Fall etwas sehr wichtiges, hier werden grob gesagt Erinnerungen verarbeitet, bewertet und sortiert. Hat dich etwas am Tag stark beschäftigt, so ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass du auch nachts davon träumst.

    Dass du dich allerdings seit 4 Jahren an keinen einzigen Traum erinnern kannst, ist schon etwas merkwürdig. Eventuell hängt es wirklich mit deiner Schlafstörung zusammen, wenn es dich belastet solltest du mal mit einem Neurologen bzw. Schlaf-Therapeuten reden.
    Aber glaub mir: Träumen tust du dennoch


    [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] | [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]

    Why is it that the beautiful things are entwined more deeply with death than with life?

  3. #3
    サイコ Avatar von PsychoKnuffi
    Registriert seit
    Oct 2013
    Ort
    Gensokyo
    Beiträge
    474
    Punkte
    10.047
    Errungenschaften:
    TomodachisErste GruppeGalerie Aussteller10000 ErfahrungspunkteHyperaktiv

    AW: Sind Träume für Menschen wichtig?

    Zitat Zitat von Nety Beitrag anzeigen
    Eventuell hängt es wirklich mit deiner Schlafstörung zusammen, wenn es dich belastet solltest du mal mit einem Neurologen bzw. Schlaf-Therapeuten reden.
    Muss ich dann wirklich zum Arzt? Das ist wirklich lästig...kann ich das nicht selber regeln?

    Zitat Zitat von Nety Beitrag anzeigen
    Meistens erinnert man sich nur, wenn man direkt aus einer der Traumphasen gerissen wird.
    Ich hab ungefähr 1-2 Stunden Tiefschlaf, daher glaube ich schon das ich ständig aus den Traumphasen geweckt werde.

    Zitat Zitat von Nety Beitrag anzeigen
    Aber glaub mir: Träumen tust du dennoch
    Um ehrlich zu sein bin ich mir da auch nicht ganz sicher, außer den antrainierten Klarträume in der Einschlafphase. Die Unruhe kommt nicht durch das evtl vergessen der Träume, sondern das ich nicht mal Albträume bekomme. Auch nach ein, auch meiner Meinung, schrecklichen Anblick eines Toten im Altersheim. Also wirklich, der Anblick lies mich sogar erschaudern, obwohl ich bei sowas abgehärtet bin. Hat mich auch etwas mitgenommen, mochte den Bewohner. Aber nichts, kein Albtraum oder irgend ein Traum.

    ★✰ |[Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] |[Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]|[Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] | [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] |[Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] | [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] | ✰★

  4. #4
    der nicht Langweiler Avatar von Freeker
    Registriert seit
    Nov 2013
    Ort
    Eifel
    Beiträge
    1.210
    Punkte
    13.195
    Errungenschaften:
    TomodachisGalerie AusstellerTagger Profi10000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: Sind Träume für Menschen wichtig?

    Ich denke nicht das Träumen für jeden Menschen essentiell wichtig ist. Ich selbst hab auch schon seit Ewigkeiten nichts mehr geträumt. Und selbst wenn, war es meistens in der Sekunde in der ich wach wurde schon so verblasst, dass ich mir gar nicht sicher war ob ich überhaupt geträumt habe. Ich könnte mir deshalb vorstellen das es dir da ähnlich geht.
    Das du dich an deine Kindheitsträume erinnern kannst, finde ich nicht ungewöhnlich. Wenn man sich nach dem Traum noch recht gut an das geschehene Erinnern konnte, dann hat man meistens Freunden davon erzählt. Dadurch hat sich das natürlich gefestigt.
    Aber um eine andere Theorie aufzugreifen, träumen ist ja nichts anderes, als das Erlebte im Unterbewusstsein zu verarbeiten. Wenn du tagsüber nichts erlebst, ist es schwierig das als Traum umzusetzen.
    Ich weiß jetzt zwar nicht was du Arbeitest, aber das kann durchaus auch von den Schlafstörungen oder von Stress kommen.

    Zitat Zitat von PsychoKnuffi Beitrag anzeigen
    Ich hab ungefähr 1-2 Stunden Tiefschlaf, daher glaube ich schon das ich ständig aus den Traumphasen geweckt werde.
    Ich zweifel zwar daran woher du deine 1-2 Stunden Tiefschlaf nimmst, aber generell wäre das ein normaler Wert. Die Tiefschlafphase ist meistens nur sehr kurz.

    Zitat Zitat von PsychoKnuffi Beitrag anzeigen
    Die Unruhe kommt nicht durch das evtl vergessen der Träume, sondern das ich nicht mal Albträume bekomme.
    Find ich auch jetzt nicht wirklich ungewöhnlich. Hatte seit meiner Kindheit keine mehr. Da wächst man normal einfach Raus.

    Prinzipell würde ich aber einfach mal behaupten das es kein Problem darstellt wenn du augenscheinlich nicht träumst.

  5. #5
    サイコ Avatar von PsychoKnuffi
    Registriert seit
    Oct 2013
    Ort
    Gensokyo
    Beiträge
    474
    Punkte
    10.047
    Errungenschaften:
    TomodachisErste GruppeGalerie Aussteller10000 ErfahrungspunkteHyperaktiv

    AW: Sind Träume für Menschen wichtig?

    Zitat Zitat von Freeker Beitrag anzeigen
    Prinzipell würde ich aber einfach mal behaupten das es kein Problem darstellt wenn du augenscheinlich nicht träumst.
    Hoff ich mal. Denn irgendwie hat mich jetzt jeder auf der Arbeit deswegen verrückt gemacht. Außerdem Arbeite ich im Altenheim, und nein Stress empfinde ich nicht. Habe ich bis jetzt nie empfunden oder ich hab es nicht gemerkt. Weiß nicht mal wie sich "gestresst" sein anfühlen soll. Bin in dieser Sache naja... etwas blind. Das ist aber zu Off Topic.

    ★✰ |[Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] |[Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]|[Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] | [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] |[Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] | [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] | ✰★

  6. #6
    Freigeschalteter Otaku Avatar von volleybalm
    Registriert seit
    Mar 2015
    Ort
    Münchnen
    Beiträge
    49
    Punkte
    1.600
    Errungenschaften:
    Tomodachis1000 ErfahrungspunkteSenpai

    AW: Sind Träume für Menschen wichtig?

    Du bist weder gestresst noch hast du Alpträume oder irgendwelche Ermüdungserscheinungen durch Schlafstörungen etc.
    Klingt für mich eher so, als sollten Ärzte dich aufsuchen und nicht umgekehrt

    Ich wüsste im Übrigen nicht, inwiefern Träume zu Verbesserungen vom physischen Wohlergehen beitragen sollen, wenn es nicht direkt mit einem psychologischem Aspekt zusammen hängt.
    Geistig scheint es dir aber auch, wie du so schön sagst, pudelwohl zu gehen, also sehe ich nicht wirklich ein Problem.

    Mich persönlich erreichen traumlose Nächte immer dann, wenn ich körperlich oder z.T. auch geistig erschöpft ins Bett gehe. Hast du eine Menge zu schleppen oder Papierkram, der dir an den Ohren raushängt etc.?

    Und Träume stören eher beim schlafen, wenn ihr mich fragt.

    Das ist jetzt alles allerdings rein Hypothetisch - ich habe ehrlich gesagt wenig Ahnung von sowas - quasi meine Meinung.

  7. #7
    サイコ Avatar von PsychoKnuffi
    Registriert seit
    Oct 2013
    Ort
    Gensokyo
    Beiträge
    474
    Punkte
    10.047
    Errungenschaften:
    TomodachisErste GruppeGalerie Aussteller10000 ErfahrungspunkteHyperaktiv

    AW: Sind Träume für Menschen wichtig?

    Es ist definitiv klar das ich mich jetzt viel mehr Körperlich betätige, durch den Beruf. Dennoch habe ich trotz allem immer noch zu viel Energy, vor allem in der Spätschicht. Gut Frühschicht ist, zur Zeit, recht anstregend. Aber ich werde mich sicher erst dran gewöhnen müssen.

    Also der Arzt meinte das die Verarbeitung von Träumen mir geistig hilft mich zu entspannen. Also das Risiko von Stress und weiteren solchen Sachen, verringert gar unterbindet. Ob er recht hat ist auch glaubwürdig, hab halt nicht mehr viel vertrauen in Ärzten seit ich weiß das ein gelehrter Hautarzt auch eine Frauenarzt Praxis, oder wie auch immer, errichten kann.

    ★✰ |[Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] |[Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]|[Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] | [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] |[Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] | [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] | ✰★

  8. #8
    Delivery God Avatar von Near
    Registriert seit
    Oct 2014
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    454
    Punkte
    10.462
    Errungenschaften:
    TomodachisHyperaktivHikikomori10000 Erfahrungspunkte
    Auszeichnungen:
    Meister der Aktivität

    AW: Sind Träume für Menschen wichtig?

    Wenn du gar nicht Träumen würdest, denn würdest du das bereits nach kürzester Zeit zu spüren bekommen. Träume sind extrem wichtig für die Psyche und das Wohlbefinden.
    Es gibt zahlreiche Studien zu dem Thema, wo bei Probanden das Träumen unterdrückt wurde. Bereits am ersten Tag konnten Veränderungen festgestellt werden und nach einigen Tagen musste das Experiment wegen extremen Reaktionen abgebrochen werden. Das bezieht sich auf, das Experiment “The effect of dream deprivation.” von Schlafforscher William C. Dement von der University of Stanford. Wer sich dafür interessiert kann es ja mal googlen, das ist auch nur eins von zahlreichen Experimenten.

    Und nein ich wollte nicht sagen, dass du zum Arzt gehen musst. Nur wenn es dich so stört solltest du vielleicht mal mit jemandem reden, der sich damit auskennt. Aber Sorgen brauchst du dir deswegen jetzt nicht unbedingt machen. Du träumst auf jeden Fall warum du daran allerdings so lange gar keine Erinnerungen hast ist dennoch merkwürdig...


    [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] | [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]

    Why is it that the beautiful things are entwined more deeply with death than with life?

  9. #9
    Freigeschalteter Otaku Avatar von Cucumber
    Registriert seit
    Dec 2015
    Beiträge
    22
    Punkte
    628
    Errungenschaften:
    500 Erfahrungspunkte3 Monate registriert

    AW: Sind Träume für Menschen wichtig?

    Auch wenn Nety was ganz anderes davon hält;

    Mir sind Träume total egal. Ich weiß nicht, ob sie sinnvoll sind, hab hier und da was gehört, wegen Verarbeitung, aber ganz bewusst interessieren mich meine Träume nicht, weil sie keine Relevanz haben.

    Vor allen weil die meisten meiner Träume Alpträume sind und ich es einfach nur unheimlich finde, wenn tatsächlich mal was ähnliches passiert, was ich kurz zuvor geträumt habe.

    Also nein, ich mag keine Träume. Sie konfrontieren mich mit Ängsten, die ich sonst nicht hätte oder machen falsche Hoffnungen auf Dinge, die niemals passieren.

    Laut Forschungen sollen wir alle durchdrehen, wenn wir nicht träumen, kann meinetwegen sein, ich bin einfach nur froh dass ich mich an die meisten meiner Träume nicht lange erinnere und diese sogenannten "Forschungen", die man überall im Internet findet, halte ich auch nicht immer für besonders seriös...
    Gome... GOMENASAI!!!

  10. #10
    Freigeschalteter Otaku Avatar von volleybalm
    Registriert seit
    Mar 2015
    Ort
    Münchnen
    Beiträge
    49
    Punkte
    1.600
    Errungenschaften:
    Tomodachis1000 ErfahrungspunkteSenpai

    AW: Sind Träume für Menschen wichtig?

    Eine Sache noch:

    Diese Sache mit der Frühschicht wird dir in näherer Zukunft wahrscheinlich gar nicht leichter fallen, was allerdings generell daran liegt, dass junge Menschen/ junge Erwachsene in Relation zu sich selbst nachtaktiv sind. Du wirst mehr und mehr zum Morgen-mensch je älter du wirst.

    Und wie Cucumber finde auch ich diese Forschungsweise seltsam. Die Schlafenden wurden geweckt, wenn man befürchtet hat, dass sie träumen, was doch eher darauf schließen lässt, dass es Menschen nicht gut tut mehrmals in einer Nacht aus dem Schlaf gerissen zu werden.
    Besonders komisch erschien mir, dass bereits nach einem Tag sich Veränderungen bei den jungen Probanden gezeigt haben, wobei ein Mann mitte 20 eigentlich keine Probleme damit hat einen Tag auch mal ohne Schlaf durchzumachen.

    Aber ganz ehrlich, was weiß ich

  11. #11
    Neuling auf Bewährung
    Registriert seit
    Feb 2016
    Beiträge
    10
    Punkte
    243
    Errungenschaften:
    Galerie Aussteller3 Monate registriert100 Erfahrungspunkte

    AW: Sind Träume für Menschen wichtig?

    Wie ist es denn mittlerweile? Ist es immer noch so wie vorher? Hast du einen Arzt besucht, oder nicht? Mich würde das mal interessieren.
    Also um ehrlich zu sein, würde ich damit auch nicht zum Arzt gehen, sondern wirklich zu einem Spezialisten, also einem Psychotherapeuten oder einem Neurologen. Die haben wirklich Ahnung von der ganzen Sache und werden dir auch weiterhelfen können und dich beraten.

    Was ich dazu sagen kann: An sich ist das Träumen eigentlich nur eine Informationsverarbeitung, wie einige hier schon geschrieben haben und wenn es dir nichts ausmacht, dass dir die Träume fehlen, geht das auch klar. Wärst du zB geistig verwirrt oder hättest ein schlechtes Gedächtnis oder sonst was, wäre es eindeutig, dass dir das Träumen fehlt, aber so... Also mach dir damit nicht zu viel Stress, was deine Kollegen Sagen
    Meine Frage wäre auch noch, ob du es schon mal mit einigen Techniken zur Förderung der Traumerinerrung probiert hast (wegen luzidem Träumen) Dazu gehören zB Autosuggestion oder ein Traumtagebuch (google das einfach, wenn du es nicht kennst) Oder am Besten beides und dazu noch WBTB durchführen.

    Würde mich echt mal interessieren, was da bei dir mittlerweile draus geworden ist

  12. #12
    Kleiner Experte Avatar von rmax67
    Registriert seit
    Feb 2016
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    125
    Punkte
    1.096
    Errungenschaften:
    Senpai1000 Erfahrungspunkte

    AW: Sind Träume für Menschen wichtig?

    Zitat Zitat von PsychoKnuffi Beitrag anzeigen
    Hallo User und Userinen,

    Wie ihr evtl schon am Titel lesen könnt geht meine Frage über Träume. Hierbei geht es nicht um die allgemeine Meinung darüber sondern eher um ein bestimmtes Problem, wo ich etwas nach Rat fragen wollte.
    Das erwähnte Problem ist, das ich seit ca 4 Jahren kein Traum mehr hatte. Genau in diesem Zeitraum hatte ich angefangen Luzides Träumen zu üben. Bis heute schaffe ich das nur in der Einschlafphase, die bei mir bekanntlich sehr lange dauert. Und nein, an mein Erinnerungsvermögen kann es nicht liegen. Also das ich es vergesse kann ich mir nicht vorstellen, da ich mich ja noch jetzt an meine Kindheits Träume, sowie Alpträume erinnere. In sowas bin ich gut, das bin ich mir bewusst. Mich selbst stört es nicht, doch auf der Arbeit meinten meine Kollegen, und der gerade Anwesende Arzt, dass das mit den Träumen nicht gut ist, abgesehen von denn Schlafstörungen(die durch die Arbeit nicht mehr so schlimm sind) die evtl das Problem verursachen. Der Witz ist, die Störungen habe ich ja schon seid Kind an, und da hab ich auch noch geträumt. Der Arzt meinte das sich mein Körper so noch schlechter ausruhen könnte doch ich fühl mich Puddel wohl (wenn ich "ausschlafen" kann).

    Deshalb stell ich hier die Fragen:
    Sind Träume für jeden Menschen wirklich so wichtig? Und wenn, helfen die euch wirklich beim entspannen bzw erholen?(Albträume natürlich weniger.) Und gibt es welche mit ähnlichen Problemen?
    Hallo PsychoKnuffi,

    aus meiner Sicht ist das ganz und gar nicht unnormal, solange du dich dabei wohl fühlst und dir nichts fehlt. Bei mir ist es so, da ich als Freiberuflicher Mediengestalter leider eine bestimmte Auftragsmenge in bestimmter Zeit erledigen muss, komme ich leider nicht umhin auch mal 2 Nächte hintereinander durchzuarbeiten. Wenn ich mich dann zum Schlafen hinlege Träume ich auch nie. Oder kann mich zumindest nicht mehr daran erinnern ob ich geträumt habe. Wenn ich nach so einem langen Tag dann 12 Stunden geschlafen habe, geht es mir auch immer super und ich kann direkt weiterarbeiten. Allerdings Träume ich auch, wenn ich normal zu Bett gehe schon seit meiner Studienzeit nichts mehr und das stört mich auch nicht im geringsten oder beeinträchtig mich in irgendeiner weise.

    Ich hoffe meine Sichtweise hilft dir in irgendeiner Form. Auf Traumphasen und jeder Träumt verzichte ich jetzt mal, da haben andere schon viel hier im Thread drüber geschrieben.

    Beste Grüße
    rmax67

  13. #13
    Freigeschalteter Otaku Avatar von digitslayer
    Registriert seit
    Mar 2016
    Beiträge
    20
    Punkte
    132
    Errungenschaften:
    31 Tage registriert100 Erfahrungspunkte

    AW: Sind Träume für Menschen wichtig?

    Ich finde auch nicht, dass das wirklich schlimm ist... Ich hatte damals eine grössere Phase, wo ich nie geträumt hab, oder zumindest hab ich mich daran nicht erinnert... Das lag auch daran, dass ich mich innerlich nicht wohl gefühlt hab, sondern einfach nur leer, hab keine Freude mehr im Leben gefunden, usw. Es fehlte mir nicht, aber es fiel mir auf... Die Ursache dafür war nicht die Schlafqualität, sondern einfach mein Leben. Jetzt als beste Beispiel habe ich eine Beziehung mit einem unglaublichen Boyfriend den ich im wahrsten Sinne des Wortes Schatz nenne und ich träume fast jede Nacht von ihm... (und das ist nicht Übertrieben, manchmal auch mehrmals am Tag)... Vielleicht liegt bei dir auch etwas dahinter... oder ein doofes Beispiel, wenn ich mich mit einem Thema leidenschaftlich sehr viel beschäftige, dann kommt das in meinem Traum auch wieder... zB. ein MMO, ein Anime, oder auch ein Programm, das ich in meinem Job zu oft verwenden muss >>'...

    Das ist aber wirklich nur meine Erfahrung, du musst aber nicht unbedingt träumen, manchmal war ich immer zu müde am Tag, weil mein Gehirn mit Infos überfüllt wurde und in der Nacht sich nicht ausruhen konnte, da hab ich dann nonstop "Träume" gehabt... es war fast so, als hätte ich eine Welt aus Madoka Magicka mit 4x Geschwindigkeit geguckt...

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158