Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Philosophie - Zitate, Diskussionen

Dieser Thread wurde noch nicht bewertet. Bewerte ihn doch, wenn er dir gefällt!
  1. #1
    Freigeschalteter Otaku Avatar von colibri
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    22
    Punkte
    2.915
    Errungenschaften:
    1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    Philosophie - Zitate, Diskussionen

    Sinn dieses Threads:

    Er soll zum Nachdenken anregen. Ich fange mal an.

    "Glückselig ist nicht der junge Mann, sondern der Greis, der sein Leben gut geführt hat. Der junge Mann setzt nämlich seine Segel unter dem Einfluss seiner Vitalität mal auf dieses, mall auf jenes Ziel und wird vom Zufall hin und her geworfen. Der Greis hingegen ist in seinem Alter gewissermaßen im Hafen vor Anker gegangen und verwahrt voller Dankbarkeit die Güter, die er zuvor vergeblich erhofft hatte, sicher in seinem Herzen."

    Nun liegt es an euch. Was haltet ihr von dem Zitat? Seht ihr es auch so? Ist es eurer Meinung nach Blödsinn?

    Ich bin gespannt auf eure Meinungen und ich bitte euch bevor jemand ein anderes Zitat setzt sich immer erst mit dem hervorgegangenen auseinanderzusetzen, um eine Diskussion entstehen zu lassen. Nachdem ich eure Meinungen gehört habe, werde ich dann meine Gedanken mit euch teilen.

    Viele Grüße

  2. #2
    Kleiner Experte Avatar von Jisagi
    Registriert seit
    Aug 2013
    Beiträge
    94
    Punkte
    4.689
    Errungenschaften:
    1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: Philosophie - Zitate, Diskussionen

    Ich finde, das Zitat zeigt das Leben des jungen Mannes viel zu negativ auf. Da er in jungen Jahren immer von hier nach dort getragen wird ohne Ziel, ganz dem Zufall überlassen.

    Ich sehe dies in keinster Weise negativ. "Es ist besser, zu genießen und zu bereuen, als zu bereuen, dass man nicht genossen hat" (Giovanni Boccaccio).
    Sprich "Alle Lebewesen außer den Menschen wissen, dass der Hauptzweck des Lebens darin besteht, es zu genießen" (Samuel Butler).

    Wenn man immer völlig verbissen durchs Leben marschiert und keinen Blick von seiner geraden Straße auf die Landschaft um sich herum wirft, führt man ein sehr monotones Leben.
    Nicht nur der einfachste Weg ist auch der Beste. "Wer ein Ziel hat, nimmt auch schlechte Straßen in Kauf" (Kyrilla Spiecker).
    Aber man darf sich nicht zu viel aufbürden und sollte trotzdemallem ein Ziel haben, eine Richtung in die man geht. "Wer im Leben kein Ziel hat, verläuft sich" (Henry Ford).

    Zusammenfassend kann ich nicht behaupten, das das gegebene Zitat Blödsinn ist, aber die gesamte Situation des Lebens des jungen Mannes bis zum alten Mann falsch auffasst.
    Nicht nur der Greis kann sich im sicheren Hafen glücklich schätzen, sondern auch der junge Mann.
    Kafka würde dem zwar wiedersprechen, aber Meinung ist nunmal Meinung :D
    Hier noch Kafka als Ergänzung: "Es gibt ein Ziel, aber keinen Weg. Was wir Weg nennen, ist Zögern."


    Dann hier noch für euch ein Zitat:

    "Wer sich an das Absurde gewöhnt hat, findet sich in unserer Zeit gut zurecht." (Eugène Ionesco)
    Geändert von Jisagi (3. August 2013 um 11:02 Uhr)

  3. #3
    bakabakashi! Avatar von Revy
    Registriert seit
    Jun 2013
    Ort
    in meinem Kopf
    Beiträge
    289
    Punkte
    7.005
    Errungenschaften:
    Tagger Amateur5000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: Philosophie - Zitate, Diskussionen

    hm hm hm der Spruch gefällt mir persönlich nicht ganz so gut.
    Hier mal meine Sicht der Dinge, kann auch komplett falsch sein:

    Anscheiniend ist hier die Rede vom Nutzen des eigenen Lebens, wie auch die Erfahrung des eigenen Glücks.

    "Glückselig ist nicht der junge Mann, sondern der Greis, der sein Leben gut geführt hat"
    Schon der erste Satz bringt mich dazu die Stirn zu runzeln :/

    Woher weiß man, wie der Greis sein Leben geführt hat, und wer ist der Autor, der darüber urteilen kann wie man sein Leben leben soll, damit es gut ist?
    Und der junge Mann, ja das sehe ich auch so, setzt alles auf seine Vitalität, da er ja noch jung ist und ausprobieren kann solange er diese Kraft auch hat, die ihn weiter treibt.
    Natürlich kann das Leben turbulent werden, und man wird hin und her geworfen, aber ist das vermeidbar? Ich denke eher nicht.

    Da nützt es meines erachtens auch nicht immer, wenn man sicher in seinem 'Hafen mit dem Anker' sitzt. Wenn man nur auf Vorsicht aus ist, erlebt man nicht die Dinge, die man
    eventeulle auch ohne Plan sehen/ erleben könnte.

    Dazu dieser nette Spruch: "(I'm) Learning that everyone has to create and find their own path in life, because life is about the journey.
    It's about both the UPS and DOWNS and what you can teach yourself in between. - Ian Eastwood.

    In dem Fall hat der junge Mann sein Leben dem Zufall überlassen und sich vom Zufall treiben lassen (dabei würde ich persönlich sagen, dass eine kleiner roter Pfad nicht immer schlecht sein kann)
    dennoch hat wurde er eben 'hin und her' geworfen und hat vielleicht daraus etwas gelernt und mehr Erfahrungen gesammelt, als der alte Greis in seinem sicheren Hafen?




    Zitat Zitat von Jisagi Beitrag anzeigen
    Dann hier noch für euch ein Zitat:

    "Wer sich an das Absurde gewöhnt hat, findet sich in unserer Zeit gut zurecht." (Eugène Ionesco)

    Da denke ich sofort an : Anpassung und Annahme an die heutige Welt, lässt ein Individuum verstehen, was um ihn herum abgeht und
    wie das System der Welt funktioniert.
    誰もがきっと心の どこかに 隠された闇を持っているもの

  4. #4
    Freigeschalteter Otaku Avatar von colibri
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    22
    Punkte
    2.915
    Errungenschaften:
    1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: Philosophie - Zitate, Diskussionen

    Also erst ein mal vielen Dank für eure Beiträge, von denen ich mehr als positiv überrascht worden bin.

    Ich schildere mal kurz meine Meinung zu diesem Zitat, welches übrigens von Epikur stammt. "Glückselig ist nicht der junge Mann, sondern der Greis, der sein Leben gut geführt hat"
    Ich finde hier muss man gerade auf den Ausdruck "Leben führen" schauen. Man kann sein Leben nämlich führen und man kann es fristen. Ein Leben gut zu führen bedeutet meiner Meinung nach Kontakte zu knüpfen, so viele Menschen wie möglich kennen zu lernen und viel Erfahrung dadurch zu sammeln.
    Nur dann wird man als alter Mann oder alte Frau auch glücklich sein. (voraussgesetzt die Gesundheit stimmt) Denn man kann sein ganzes Leben nur fristen und wird dann auch als Greis nicht glücklich sein.

    Ich stimme euch in den Punkten zu, dass der junge Mann oder die junge Frau in seinem/ihrem Leben viel Erleben und auch bestimmte Risiken eingehen, auf die Nase fallen oder Erfolge feiern müssen. Es gibt viele schöne Dinge, die man erleben kann.

    Aber es gibt eine Sache, die ich wirklich toll finde an dem Zitat. Es sagt aus, man solle auch das Alter wertschätzen und gerade in einer Gesellschaft, in der ein solcher Jugendwahn herrscht (siehe Schönheits-Op's Botox usw. ) finde ich darf man nicht vergessen welche Vorteile es haben kann Alt zu sein. Klar ist es toll jung zu sein und viele Dinge zu erleben. Man kann auch schon in jungen Jahren sein persönliches Glück finden aber man darf auch nicht vergessen, dass man viele Erfahrungen macht die schrecklich sind. Ich freue mich mit meinen jungen 23 Jahren noch auf viele schöne Erfahrungen und hoffe auch die schlechten überstehen zu können aber ich finde es einfach beruhigend zu Wissen irgendwann mal auf die positiven Seiten meines Leben zurückblicken zu können, die schlechten Erfahrungen schon hinter mir gelassen zu haben und daran gewachsen zu sein. Ich finde es einfach schrecklich, dass den alten Menschen in unserer Gesellschaft nur noch so wenig Respekt entgegengebracht wird. Man kann so viel von ihnen lernen und trotzdem werden sie von manchen Menschen nur als Hinderniss oder Belastung der Gesellschaft gesehen.

    Ich musste das jetzt leider schnell runterschreiben, da ich im Moment nicht viel Zeit habe aber ich danke euch noch mal für eure Beiträge. Ich fand sie wirklich klasse. Jetzt seid ihr dran. Bringt ein Zitat oder einen Gedanken und ich werde mich bald wieder melden.
    Bis dann!

  5. #5
    Kleiner Experte Avatar von Jisagi
    Registriert seit
    Aug 2013
    Beiträge
    94
    Punkte
    4.689
    Errungenschaften:
    1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: Philosophie - Zitate, Diskussionen

    Ich hätte da ein Zitat, welches vom Thema her an das vorrige anschließt.
    "Die Altersweisheit gibt es nicht. Wenn man altert, wird man nicht weise, sondern nur vorsichtig." (Ernest Hemingway)

    Bisher hatten wir 2 von 3 Meinungen. Der Weg des jungen Mannes und das Ziel des alten Mannes sind beide wichtig, nur das Ziel ist wichtig. Hier nun mit dem Zitat Möglichkeit #3.
    Nur der Weg an sich ist wirklich wichtig, denn am Ziel, beim alten Mann angekommen, drosselt man lediglich den Drang des jungen Mannes. Veränderung? Lediglich beim Tatendrang.

    Man kann auch schon in jungen Jahren gewissermaßen Weise sein. "Auf die Absicht aller Dinge, nicht auf den Erfolg blickt der Weise."
    Wer im Alter nur auf seine Erfolge blickt und sich keine neuen Absichten/Wegen schafft, der ist auch niiht weise.

    Ich kann mich diesem Zitat voll und ganz anschließen. Es ist wie wenn man durch ein Museum läuft, Ausstellungsstücke betrachtet, Bilder von deren Entdeckung sieht und sich dann fragt, das muss doch spannend sein. Warum versuche ich nicht auch dieses Gefühl zu suchen, die Freude wenn man ein Erbstück der Geschichte entdeckt.
    Das ganze sollte jetzt nur als Beispiel dienen. Heutzutage wären es dann wohl andere Dinge die Freude bereiten, aber man versteht hoffentlich, was ich damit sagen will.
    Auch wenn mir für gesagtes jeder "Alte" aufs Dach steigen würde, da man eigentlich sagt, im Alter zublicken ist etwas Gutes.

    Nun würde mich eure Meinung dazu interessieren. Lasst euren Gedanken und Meinungen freien Lauf.

  6. #6
    Freigeschalteter Otaku Avatar von colibri
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    22
    Punkte
    2.915
    Errungenschaften:
    1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: Philosophie - Zitate, Diskussionen

    also wenn wir uns wirklich weiter mit diesem Thema befassen wollen, sollten wir erst mal den Begriff "weise" genauer definieren. Gerade bei solchen Zitaten: "Die Altersweisheit gibt es nicht. Wenn man altert, wird man nicht weise, sondern nur vorsichtig."

    Was ist denn für dich weise?

  7. #7
    Neuling auf Bewährung
    Registriert seit
    Aug 2013
    Ort
    In der Nähe von Köln ^^
    Beiträge
    2
    Punkte
    2.801
    Errungenschaften:
    1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: Philosophie - Zitate, Diskussionen

    Mit Zauberpilze kann man voll krass philosophieren, neben den ganzen rumgelache und so

  8. #8
    Kleiner Experte Avatar von Jisagi
    Registriert seit
    Aug 2013
    Beiträge
    94
    Punkte
    4.689
    Errungenschaften:
    1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: Philosophie - Zitate, Diskussionen

    Erilsium, wenn du dich sinnvoll beteiligen willst, dann spar dir doch bitte solche recht geistlosen Kommentare.

    Hier meine Stellung zu dem Begriff "weise/Weisheit".

    Nach verschiedensten Religionen dieser Welt ist die Weisheit etwas göttliches, mystisches, etwas, das man nicht direkt greifen kann, aber immer danach strebt.

    "Früher" war Weisheit wohl eher eine Art Furcht (z.B. Gottesfurcht im Mittelalter).
    Und genau hier erkennt man ein Problem. Jeder würde heutzutage anderst urteilen, wenn man ihn/sie fragen würde, ist Person X weise oder nicht. Es kommt immer auf den Blickwinkel an.
    Ein Beispiel: Ein Kind, das alt genug ist, seine Umgebung und sich selbst warzunehmen bekommt von seinen Eltern was erklärt was es nicht kennt und freut sich etwas von einem Menschen der ihm/ihr nahesteht gelernt zu haben. Aus der Sicht des Kindes wissen die Eltern "alles".
    Ich will soweit gehen und behaupten, dass man so etwas aus der Sicht des Kindes den Eltern gegenüber auch als Weisheit behaupten kann, selbst wenn das Kind es nie so formulieren würde :D.

    Weisheit ist somit abhängig vom Auge des betrachters, jedoch nicht unerreichbar. Jede Art von Weishait die man jemanden zuspricht ist anderst. Im Beispiel des Kindes ist sie sehrwohl greifbar und auch erreichbar, jedoch nicht auf dem jetztigen Stand der Entwicklung des Kindes.

    Philosophisch gesehen ist die Weisheit lediglich eine Tugend, ein Ziel, das angestrebt werden soll. Weisheit ist somit mehr eine Art Wahrhaftigkeit. Sich selbst Treu zu bleiben und auch die Selbstauchtung.
    Sowohl die eigene Würde als auch die der Anderen, sollten in Betracht des Selbstachtung des Menschen beachtet werden, so Immanuel Kant. Eine Art Pflicht zur Vernunft als Gebot.


    Zusammenfassend lässt sich "Weisheit" nicht definieren, jedoch ist es für mich mehr ein zustand den ich geren erreichen würde. Z.B. jemand zu man aufsehen kann und sich gerne auf seinem "Stand " befände.

  9. #9
    Tet
    Tet ist offline
    Avatar von Tet
    Registriert seit
    Dec 2013
    Ort
    Disboard
    Beiträge
    292
    Punkte
    19.829
    Errungenschaften:
    TomodachisGang LeaderGalerie AusstellerTagger Profi25000 Erfahrungspunkte

    AW: Philosophie - Zitate, Diskussionen

    Zitat Zitat von colibri Beitrag anzeigen
    "Glückselig ist nicht der junge Mann, sondern der Greis, der sein Leben gut geführt hat. Der junge Mann setzt nämlich seine Segel unter dem Einfluss seiner Vitalität mal auf dieses, mall auf jenes Ziel und wird vom Zufall hin und her geworfen. Der Greis hingegen ist in seinem Alter gewissermaßen im Hafen vor Anker gegangen und verwahrt voller Dankbarkeit die Güter, die er zuvor vergeblich erhofft hatte, sicher in seinem Herzen."
    Dieses Zitat impliziert, dass ein Mensch sobald er sein Lebensziel erreicht hat auf den Tod wartet "im Hafen vor Anker gegangen". Das finde ich doch arg weit hergeholt. Auch würde ich gerade einem Jungen Kind z.B. die Glückseligkeit viel eher zuschreiben als einem Greis. Das Kind ist noch unwissend und dementsprechend nicht bewusst, was es für "schlechte" Sachen in der Welt gibt. Natürlich nur solange bis dieses Kind selber durch mögliche negative Ereignisse in der Welt erfährt.
    Zitat Zitat von Imgur
    Be nice to me or I will replace you with a small shell script.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158