Seite 7 von 10 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 140 von 193

Thema: Religion - Glaubst du?

Dieser Thread wurde durchschnittlich mit 5 Sternen bewertet, wobei 1 Stern die schlechteste und 5 Sterne die beste Bewertung ist. Es haben insgesamt 4 Mitglieder eine Bewertung abgegeben.

  1. #121
    Freigeschalteter Otaku Avatar von Redeem80
    Registriert seit
    Sep 2014
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    28
    Punkte
    2.091
    Errungenschaften:
    1 Jahr registriertTagger Second Class1000 Experience Points

    AW: Religion - Glaubst du?

    Uhh, harter Tobak. Mittlerweile kann ich gar nicht mehr sagen, mit wievielen Priestern/Pfarrern ich mich zu diesem Thema ausgetauscht habe.

    Ich lebe in einer recht religiösen Familie (eingeheiratet) und bin katholisch von Schule und Kirche "erzogen" worden. Meine Eltern haben mir dabei immer die Wahl gelassen, woran oder, ob überhaupt, ich glauben will.
    In meiner Gegend erfahre ich den religiösen Einfluss bei Menschen ziemlich positiv. Den Leuten tut es gut, sich mit ihren Problemen im Rahmen eines Dialogs mit "Gott" zu beschäftigen. Auch das Miteinander verläuft dabei harmonisch. Der Glaube hilft Menschen, das habe ich hier so wahrnehmen können.

    Ich selbst sehe, dass es positive Auswirkungen hat und stelle mir dann eine Frage: ich soll nett zu anderen sein, damit ich am Ende des Weges ein tolles Geschenk bekomme? Wenn ich mich in vielen Dingen zurück halte und mein Leben größtenteils so auslege, dass es irgendeinem höheren Wesen gefällt - dann hat mein Leben einen Sinn?

    Ich glaube nicht, dass es etwas, wie einen Gott gibt - es gibt m. E. keinen plausbiblen Grund dafür. Es liegt an der mangelnden Beweislast, könnte man sagen.

    Ich kann doch auch, ohne die Erfurcht vor einem irrationalen im Nacken sitzen zu haben, Gutes wirken. Die Motivation allein, jemandem helfen zu können ist doch wohl Antrieb genug. Wenn so mancher sich weniger Gedanken darum machen würde, wie er vor einem Gott da steht, wenn er dies oder jenes macht, wären schon einmal Ressourcen gespart, die man in Sinnvolles investieren könnte.


  2. #122
    Freigeschalteter Otaku Avatar von Wildkatz
    Registriert seit
    Nov 2014
    Beiträge
    38
    Punkte
    1.711
    Errungenschaften:
    1 Jahr registriert1000 Experience Points

    AW: Religion - Glaubst du?

    Ich glaube weder an Götter, noch sonst irgendwelche "übernatürlichen" Wesen. Allerdings kann ich es nachvollziehen, wenn sich jemand eine Religion als Sütze sucht und es liegt mir fern, dafür jemanden zu verurteilen. Ich habe nur dann ein Problem damit, wenn dieser dann versucht andere zu missionieren oder ihnen durch seinen Glauben schadet. Das gilt übrigens nicht nur für Religionen. Zur Zeit nerven mich da eher militante Veganer, Esoteriker, Homöopathen und Impfgegner, als religiöse Fanatiker (Die es in Form von IS & Co natürlich auch gibt). Das ist auch mehr Glaube als alles andere und Menschen (auch Kinder) sind wegen dem Mist schon gestorben. Das sind die modernen Religionen.

    Ich denke, dass es leichter ist sich an eine übernatürliche Kraft zu klammern, als zu lernen, mit der Realität des Lebens bzw. des Todes umzugehen. Für mich kommt nach dem Tod nichts. Das ist für mich nichts schlechtes, sondern etwas gutes. Daraus ergibt sich der Gedanke, wie wunderbar es doch ist, zu leben und dass ich noch viele Jahre vor mir habe. Ich ackere nicht für irgendein ominöses Seelenheil nach dem Tod, sondern lebe und genieße es.

    Selbst wenn ich glauben wollte, so könnte ich es nicht. Dazu habe ich mir zu viel Wissen angeeignet, das im Gegensatz zu vielen Lehren der Religionen steht. Der letzte Rückzugsort für die Verteidiger irgendeiner relevanten* Gottheit ist bei mir das, was vor dem Urknall war - ganz einfach weil wir nicht wissen, was vorher war und nur vermuten können. Ab diesem Punkt jedoch lässt sich alles auch ohne Gottheit logisch erklären. Das zeigt uns die Wissenschaft immer wieder aufs neue. Selbst wenn es in diesem Augenblick eine Gottheit gäbe, so ist sie für uns offensichtlich nicht von Bedeutung. Weder interessieren sie unsere Existenz noch Gebete. Maximal als Forschungsobjekt in einer göttlichen Petrischale taugen wir. Oder wir sind ein Bestandteil eines "höheren Wesens", ähnlich wie es Atome in unserem Körper sind. Jedenfalls ist es nichts, was uns für Gebete auf die Schulter klopft und uns ein Paradies nach dem Tode beschert.

    Nebenbei bemerkt ist auch eine "Seele" für mich abwegig. Wir sind nichts als die Gesamtheit der in unserem Gehirn ablaufenden Prozesse, wobei für ein Bewusstsein die Sinne am entscheidendsten sein dürften. Sterben wir, hört das Zusammenspiel auf und das Bewusstsein erlischt einfach.

    *relevant soll hier bedeuten, dass bewusst Einfluss auf uns ausgeübt wird/wurde.


    Oh, eine Religion gibt es doch, der ich mich anschließen würde - dem Pastafarianismus, der das Fliegende Spaghettimonster verehrt. Nach dem Tod wartet dann ein Biervulkan auf mich! <3 ([Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.])

  3. 1 Benutzer sagt Danke:

    Porco (4. November 2014)

  4. #123
    Neuling auf Bewährung Avatar von iBBoyz
    Registriert seit
    Nov 2014
    Beiträge
    16
    Punkte
    1.471
    Errungenschaften:
    Senpai1000 Erfahrungspunkte

    AW: Religion - Glaubst du?

    Ich glaube persönlich nicht wirklich daran. Ich finde das kommt auf die Lage an in der man steckt, was auch erklärt warum es die Religionen gibt. Wenn man in der Klemme steht oder es einem nicht gut geht, dann möchte man vielleicht mit jemanden reden oder Hilfe und dann wendet man sich z.B. an den man glaubt. Wenn es den Leuten schlecht geht fangen sie alle auf einmal an zu glauben was auch nicht grundlos ist.

  5. #124
    Freigeschalteter Otaku Avatar von Tyroler
    Registriert seit
    Sep 2014
    Beiträge
    44
    Punkte
    1.641
    Errungenschaften:
    1 Jahr registriert1000 Experience Points

    AW: Religion - Glaubst du?

    Jeder Mensch hat die Tendenz in Situationen der Hoffnungslosigkeit, Depression oder der Überforderung an eine höhere Macht zu Glauben.

    Ich persönlich bin röm-kat erzogen worden und in einer doch einigermaßen Gläubigen Familie groß geworden. Jedoch hatte bei uns leben und Religion eine Trennung die in manchen Kulturen bzw Ländern sicher auch erst mal einzug halten sollte! Die Religion hilft in manchen Fällen über Situationen hinweg an denen eine Seele ohne "Halt" schaden nehmen würde. Sicher hilft es im Trauerfall wenn man daran glauben kann das es nicht vorbei ist, dass es weitergeht im Himmel, der andere auf einen wartet usw.

    Der Film Stigmata spricht mir da bedingt aus der Seele. Glaube ist unabhängig vom Geschriebenen worten (Bibel usw.)

    Jeder muss persönlich entscheiden was er glauben will/kann und was ihm zu surreal erscheint! alles eine frage der persönlichen vorlieben!

  6. #125
    黑暗的暗影领主 Avatar von llll
    Registriert seit
    Jul 2014
    Ort
    在阴影
    Beiträge
    893
    Punkte
    77.652
    Errungenschaften:
    TomodachisHyperaktivHikikomori50000 Erfahrungspunkte

    AW: Religion - Glaubst du?

    Zitat Zitat von Wildkatz Beitrag anzeigen
    Ich glaube weder an Götter, noch sonst irgendwelche "übernatürlichen" Wesen. Allerdings kann ich es nachvollziehen, wenn sich jemand eine Religion als Stüze sucht und es liegt mir fern, dafür jemanden zu verurteilen. Ich habe nur dann ein Problem damit, wenn dieser dann versucht andere zu missionieren oder ihnen durch seinen Glauben schadet...
    Ich sehe es teilweise genauso wie du und kann es langsam auch nachvollziehen wenn jemand daran glaubt allerdings habe ich nur ein Problem damit wenn jemand versucht andere von seinem Glauben zu überzeugen, weil mich die Gläubigen nerven. Leider haben menschen die von anfang an so erzogen werde, keine Wahl das sehe ich als weitaus schlimmer an. Das der Glaube, an was auch immer, schadet sehe ich wiederrum genauso. In form von intoleranz und Kriegen.


    Zitat Zitat von Wildkatz Beitrag anzeigen
    Ich denke, dass es leichter ist sich an eine übernatürliche Kraft zu klammern, als zu lernen, mit der Realität des Lebens bzw. des Todes umzugehen. Für mich kommt nach dem Tod nichts...
    Auch das ist meine Meinung. Früher, als es keine Forscher/Wissenschaftler gab, war unerklärliches wie z.B. Blitze und Donner der Zorn "Gottes", heute dank Forschung wissen wir das es einfach nur Wetter ist. Der Glaube an übernatürliches ist serh interessant und vl. sogar sinnvoll aber bedeutet auch immer eine Bremse für den Fortschritt.


    Zitat Zitat von Wildkatz Beitrag anzeigen
    Selbst wenn ich glauben wollte, so könnte ich es nicht. Dazu habe ich mir zu viel Wissen angeeignet, das im Gegensatz zu vielen Lehren der Religionen steht. Der letzte Rückzugsort für die Verteidiger irgendeiner relevanten* Gottheit ist bei mir das, was vor dem Urknall war - ganz einfach weil wir nicht wissen, was vorher war und nur vermuten können. Ab diesem Punkt jedoch lässt sich alles auch ohne Gottheit logisch erklären. Das zeigt uns die Wissenschaft immer wieder aufs neue. Selbst wenn es in diesem Augenblick eine Gottheit gäbe, so ist sie für uns offensichtlich nicht von Bedeutung. Weder interessieren sie unsere Existenz noch Gebete. Maximal als Forschungsobjekt in einer göttlichen Petrischale taugen wir. Oder wir sind ein Bestandteil eines "höheren Wesens", ähnlich wie es Atome in unserem Körper sind. Jedenfalls ist es nichts, was uns für Gebete auf die Schulter klopft und uns ein Paradies nach dem Tode beschert.
    Diese Ansicht ist sehr interessant. Unsere Existenz ist sicherlich für die "Götter", wenn sie existieren sollten, bedeutungslos da stimme ich zu. Viel interessanter finde ich die Sache das wir ein Teil eines "höheren Wesens" sind. So habe ich es noch nie betrachtet, wer weiß vl. sind wir alle zusammen [Alle Lebewesen im Universum oder nur unsere Erde] ja "Gott" ohne das wir es wissen. Vielleicht ist das unsere Aufgabe, zu erkennen das wir alle "Gott" sind. Naja, ohne Hinweise und Fakten vermute ich weiterhin das es keinen "Gott" gibt.
    Nothing can be explained on the precipice of defeat...

    有一天你會發現你的存在的渺小

    [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]
    [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]

  7. #126
    Treues Mitglied Avatar von Tet2
    Registriert seit
    Dec 2013
    Beiträge
    371
    Punkte
    5.587
    Errungenschaften:
    TomodachisGang Leader5000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: Religion - Glaubst du?

    Ich muss sagen, ich glaube nicht, nichtmal ein wenig. Es scheint mir einfach zu weit her geholt, dass es irgendwo einen unsichtbaren "Menschen" gibt, der Gott genannt wird und das alles möglich gemacht hat, was heute besteht. Für mich ist diese Vorstellung zu verrückt und für die meisten, die heutzutage noch zur Schule gehen, ebenfalls.
    Ich bin einfach der Meinung es ist dermaßen unrealistisch, dass es nicht möglich sein kann.
    Aber ich habe überhaupt nichts gegen Menschen die an Gott glauben, im Gegenteil, es macht mir überhaupt nichts aus.

  8. #127
    Kleiner Experte Avatar von ch1w4y
    Registriert seit
    Feb 2014
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    101
    Punkte
    3.224
    Errungenschaften:
    1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: Religion - Glaubst du?

    Alles totaler Blödsinn.
    Ich kann es auch nicht tolerieren, dass andere daran glauben.
    Talibane z.B. sind das beste Beispiel, dass ihr Glaube total unterbemittelt ist ... ich meine Leute umbringen um ins Paradis zu kommen?
    Christentum ist ein mit unglaubwürdigen Geschichten vollgeschrieben Müll, dass nicht mal ansatzweise glaubwürdig oder realstisch ist.
    Ich kriege halbe Wutanfälle wenn ich Leute sehe die ihr beschränktes Leben führen nur wegen ihrer Religion...
    Ist meine MEinung, ich halt nichts von und finde es dumm

  9. #128
    パンツが大好き! Avatar von FrozZenOnE
    Registriert seit
    Jul 2014
    Beiträge
    240
    Punkte
    5.889
    Errungenschaften:
    TomodachisTagger Profi5000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: Religion - Glaubst du?

    Ich denke glauben tut jeder aber nicht in religiöser Hinsicht.

    Ich halte genauso wie die meisten vor mir auch nichts von Religionen und finde sie eher nervend. Ich habe allerdings nichts gegen sie solange die Religionen mich mit ihrem Kram in Ruhe lassen. Allerdings schafft es der Religionsunterricht immer wieder mir damit auf den Penis zu gehen.

    Fazit: Wenn jemand glaubt, würde ich ihn auch nicht davon abbringen wollen. Und genauso erwarte ich von ihm, dass er mich damit in Ruhe lässt.

    Soll doch jeder machen was er will.


    by shiNX

    Meine [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]

  10. #129
    Kleiner Experte
    Registriert seit
    Aug 2013
    Beiträge
    98
    Punkte
    3.736
    Errungenschaften:
    1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: Religion - Glaubst du?

    Zitat Zitat von Wildkatz Beitrag anzeigen
    Allerdings kann ich es nachvollziehen, wenn sich jemand eine Religion als Stütze sucht und es liegt mir fern, dafür jemanden zu verurteilen. Ich habe nur dann ein Problem damit, wenn dieser dann versucht andere zu missionieren oder ihnen durch seinen Glauben schadet. Das gilt übrigens nicht nur für Religionen. Zur Zeit nerven mich da eher militante Veganer, Esoteriker, Homöopathen und Impfgegner, als religiöse Fanatiker (Die es in Form von IS & Co natürlich auch gibt). Das ist auch mehr Glaube als alles andere und Menschen (auch Kinder) sind wegen dem Mist schon gestorben. Das sind die modernen Religionen.

    Ich denke, dass es leichter ist sich an eine übernatürliche Kraft zu klammern, als zu lernen, mit der Realität des Lebens bzw. des Todes umzugehen.
    Bin da ganz deiner Meinung , wie man sieht. Für mich ist eine Erfindung "kluger" Köpfe sich den Unheil den Menschen zunutze machen um Gewinn zu erwirtschaften. Ist leichter zu ertragen, sich einzureden der Scheiss der einen passiert hätte einen tieferen Sinn. Kann aus meiner Umgebung sagen das den guten Menschen die sich für andere aufopfern nur mehr Mist passiert und die Menschen die dies ausnutzen oder regelrecht auf ihre Mitmenschen scheissen richtig gut geht.

    Ich fände es herrlich ,wenn ich mir einreden könnte das was mir bisher schlimmes passiert, ich durch ein Gebet oder Glaube abschweifen oder erklären könnte.
    Geändert von Daimyo Tokugawa (5. November 2014 um 19:29 Uhr) Grund: Unnötiges Vollzitat.

  11. #130
    Allah Avatar von Bumaye
    Registriert seit
    Sep 2014
    Ort
    Greifswald
    Beiträge
    270
    Punkte
    1.996
    Errungenschaften:
    1 Jahr registriert1000 Experience Points

    AW: Religion - Glaubst du?

    Ich bin evangelisch getauft und konfirmiert. Meine Familie ist absolut nicht religiös, aber meine Mutter meinte ich soll das für mich entscheiden wenn ich alt genug bin.

    Vor so 3-4 Jahren habe ich den Kontakt zur Religion komplett verloren. Ich habe begonnen selbst zu denken. Denn so sehe ich Religion heute: Ein Lebensratgeber für Menschen die zu faul sind selbst zu denken. Ein übernatürliches allmächtiges unsichtbares Wesen? Ein Typ der Zaubertricks macht die jeder Künstler in Las Vegas nachmachen kann? Ein Buch, dass mir befiehlt Schwule zu töten? Eine Glaubensgemeinschaft die Spenden lieber in Protzbauten, als die Mägen der Armen investiert? Und dem Mist soll ich folgen? Was für ein Unsinn. Oder lieber dem Kinderficker Mohammed mit seiner 9 jährigen Frau? Oder irgendwelchen Jüdischen Witzfiguren die fröhlich die eigene Schwester vögeln? Oder Religionen die behaupten ich würde wiedergeboren werden ohne mich daran erinnern zu können? ... ihr versteht worauf ich hinaus will. Jede dieser Religionen ist ein lächerliches Konstrukt, entstanden aus der Dummheit der Menschen vor Tausenden von Jahren.
    Beste:
    1. Shigatsu wa Kimi no Uso
    2. Toradora!
    3. Clannad Afterstory
    4. Shinsekai Yori
    5. FMA: Brotherhood

  12. #131
    Kleiner Experte
    Registriert seit
    Aug 2013
    Beiträge
    98
    Punkte
    3.736
    Errungenschaften:
    1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: Religion - Glaubst du?

    Wenn ich meinen Weg zu Religion finde, dann auf keinen Fall wieder zu den Katholiken. Die Menschen in meiner Umgebung sind deswegen in der Kirche (Steuern) da berufsbedingt. Naja, ich bin der Meinung das Gott (wenn es ihn gibt) sich schnell angewendet hat und tottraurig ist den Fehler "Mensch" gemacht zu haben. Denn sein angebliches Meisterwerk hat durch eigenen Willen die Erde und ihre Bewohner misshandelt.

    ...und macht euch die Welt Untertan und damit ist auch klar wieso Gott nicht eingreift bzw. alles einen tieferen Sinn hat(Menschenverstümmelung, Krieg, Seuchen u.s.w)

    Im Grunde hätten wir dumme Affen bleiben sollen, obwohl bei manchen Menschen ich selbst den Affen beleidigen mit würde

  13. #132
    Kleiner Experte Avatar von Legion
    Registriert seit
    Feb 2014
    Ort
    Auf einem Sofa in Bärlin
    Beiträge
    52
    Punkte
    2.267
    Errungenschaften:
    1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: Religion - Glaubst du?

    Ich glaube an die Natur, also Physik, Chemie und Biologie.

    Götter sind die Wahnvorstellungen derer die den Kreislauf des Lebens nicht akzeptieren. Alles was lebt stirbt und dient als Nahrung/Dünger für anderes Leben, das ist eine unbestreitbare Tatsache und nur jene die sie leugnen/fürchten brauchen Götter und ein Jenseits, Paradies , Reinkarnation oder wie sie ihre Angst vor dem unausweichlichen sonst bezeichnen wollen.

    Religionen sind kultivierte Intoleranz und verursachen mehr Kriege, Leid und Tod als die primitive menschliche Gier. Meiner Meinung nach wäre die Welt ein besserer Ort wenn weniger zugedröhnte Psychos 2000+ Jahre alte Märchen zu Religionen erhoben hätten. Aber wat solls, in 2000 Jahren beten Menschen vielleicht zu Hobbits.

    P.S: Schonmal drüber nachgedacht wie christliche Kirchen aussehn würden wenn Jesus gehängt worden wär? Galgen so weit das Auge reicht
    Organisches Leben ist eine 2 im Binärcode

    Computer sind die logische Weiterentwicklung des Menschen: Intelligenz ohne Moral

  14. #133
    Gesperrt
    Registriert seit
    Oct 2013
    Ort
    Milchstraße
    Beiträge
    565
    Punkte
    10.833
    Errungenschaften:
    TomodachisGang LeaderTagger Profi10000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: Religion - Glaubst du?

    Ich glaube an gar nichts, wenn ich gläubig wäre, würde ich an den Buddhismus glauben... Der Buddhismus ist für mich die realistische Religion und Glaubwürdigste Religion.

    Mit dem Islam, Judentum und Christentum bin ich nur angeeckt in meiner Lebensweise, deshalb bleibe ich komplett ohne Religion.


    Wenn es allerdings im Götter geht dann glaube ich an die Griechische Mythologie, den diese faszinierte mich innerlich am meisten

    Gesendet von Klein, den grössten Spion aller Zeiten

  15. #134
    Kleiner Experte Avatar von Thunder
    Registriert seit
    Nov 2014
    Beiträge
    94
    Punkte
    1.527
    Errungenschaften:
    1 Jahr registriert1000 Experience Points

    AW: Religion - Glaubst du?

    ich bin getaufter katholik und glaube an gott. kann aber nicht behaupten der katholischen doktrin zu folgen. ich glaube nämlich auch an die reinkarnation und die spielt im christentum überhaupt keine rolle.
    ich sehe das ganz einfach. es gibt immer ein thema, an denen die naturwissenschaften an ihre grenzen stoßen wie, was war vor dem urknall? freier wille oder schicksal und andere unerklärliche phänomene, die nicht naturwissenschaftlich erklärt werden können. zufall oder schicksal ist da ein ganz bestimmtes thema bei mir.
    das sich intelligentes leben auf der erde entwickelt hat, ist aufgrund des absolut kleinen lebensbereiches in unserer galaxie schon fantastisch. vor allen dingen müssen in dem kleinen lebensbereich dann noch ganz spezielle bedingungen herrschen. der lebensfähige planet muß den richtigen abstand zu sonne haben, die sonne muß lang genug existieren können und du brauchst eine gewisse anzahl an planeten vor dir, damit nicht jeden tag asteroiden auf dem planeten landen. bei all diese faktoren ist es schon ein wunder, dass wir überhaupt existieren.
    wobei die existens des einzelnen schon ein wunder ist. eine ganz bestimmte linie von ereignissen hat zu der existens jedes einzelenen geführt. man bedenke wieviele kriege es gab. im krieg ein querschläger anders und eine gesamte familienlinie würde nicht mehr existieren und ich könnte zu diesem zeitpunkt nicht diesen beitrag schreiben. ein beispiel kann ich da sogar persönlich nennen: mein großvater war im zweiten weltkrieg und er sollte mit der gustloff nach hause gebracht werden, er hingegen entscheid sich ein anderes schiff zu nehmen. gut für ihn und für mich, denn die gustloff wurde bei der heimfahrt versenkt am 30.01.1945.
    bei einer solchen aneinanderreihung von ereignissen meiner eigenen existenz betreffend, kann ich nicht glauben, dass alles nur zufall ist. für mich sind gewisse punkte im leben einfach schicksal, also bedeutende punkte, wie ein atraktor. ein atraktor kann man sich so vorstellen, dass man eine gleichung mit vielen variablen hat, aber egal welche varaiable du veränderst, die anderen passen sich so an, dass das ergebniss immer gleich bleibt.
    wenn ich also an das schicksal glaube (zumindest in einem gewissen rahmen), muß ich auch an eine höhere macht glauben, denn woher kommt sonst die vorherbestimmung.
    Meinen Gedankengang über unsere Unwahrscheinlichkeit des Seins beende ich nun mit einem Zitat Einsteins:"Gott würfelt nicht!"
    Geändert von Thunder (20. November 2014 um 15:29 Uhr) Grund: zitat einsteins

  16. #135
    Neuling auf Bewährung
    Registriert seit
    Nov 2014
    Beiträge
    16
    Punkte
    1.479
    Errungenschaften:
    Senpai1000 Erfahrungspunkte

    AW: Religion - Glaubst du?

    Ich glaube an keine Religion schon allein die Tatsache das verschieden Dinge verboten werden. Vorallem auf die Frauen bezogen.
    Außerdem sind mir manche Dinge z.B. wie die Welt entstanden sein soll einfach nicht vorstellbar.
    Auch die Sache ein Wesen hat alles Erschaffen?
    Da finde ich die Nordischen und Griechischen Götter schon interssanter und so gesehen glaubhafter.
    Allgemein finde ich die nordische Mythologie interessant.

    Ich glaube sowieso größtenteils nur an Dinge die man beweisen kann. Aber die Existenz von Gott wurde nie wirklich bewiesen. Das sind meist Theorien.
    Aber wer weiß schon wie alles entstanden ist und was es wirklich gibt und was nicht...
    Lebe freier als jeder andere.

  17. #136
    Neuling auf Bewährung Avatar von Nano135
    Registriert seit
    Oct 2014
    Beiträge
    5
    Punkte
    1.535
    Errungenschaften:
    1 Jahr registriert1000 Experience Points

    AW: Religion - Glaubst du?

    Ich selber Glaube nicht an Gott finde es aber auch nicht so unwahrscheinlich das er existiert.
    Für mich sind diese ganzen Theorien um den Urknall auch purer quatsch denn es muss ja etwas davor existiert haben und am nähsten würde meiner Meinung Gott sein.
    Es gibt aber auch bei Gott paradoxen wie das Allmachtsparadoxon dieses Paradoxon beschreit ein Allmächtiges wesen das etwas tut/erschafft das wiederum seine Allmacht einschränkt.

    Beispiel:

    Gott erschafft einen Stein der so schwer ist das Gott ihn nicht mehr Hochheben kann.

    Im Beispiel erkennt man das Gott seine Allmächtigkeit dazu nutzt einen stein zu erschaffen der so zu schwer für ihn ist und damit verliert er auch seine Allmächtigkeit
    Es gibt auch Leute die meinen dass das der Beweis ist für Gottes Nichtexistenz.

    Das ist Natürlich nur meine Meinung :P

  18. #137
    Neuling auf Bewährung Avatar von Todtstelzer
    Registriert seit
    Feb 2015
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    16
    Punkte
    1.119
    Errungenschaften:
    Senpai1000 Erfahrungspunkte

    AW: Religion - Glaubst du?

    Um es mit den wunderbaren Worten von Amy Farrah Fowler aus TBBT zu sagen : "Ich habe nichts gegen das Konzept eines Gottesglauben, mich verwirrt nur die Notwendigkeit einer Kirche dafür"

    Ich sehe das nämlich ganz ähnlich : Glauben sehr gerne - aber warum dafür in eine Kirche/Moschee/whatever gehen, schließlich ist der Glaube an was auch immer privat...

  19. #138
    Kleiner Experte Avatar von Animelo
    Registriert seit
    Jan 2015
    Beiträge
    95
    Punkte
    2.293
    Errungenschaften:
    1 Jahr registriert1000 Experience Points

    AW: Religion - Glaubst du?

    Ich glaube! Ja, ich glaube! Und zwar dass Relgion nichts weiter als ein ausgeklügeltes Mittel um die Menschen zumindest ein Stück weit kontrollieren zu können. Ich weiß nicht warum, aber ich habe Kirche und Relgion schon von klein auf hinterfragt. Meine Oma ist katholisch, und zudem streng gläubig. Früher wurde ich deswegen auch oft in die Kirche geschleppt. Mit ein paar Jahren verspätung wurde ich dann von meiner Familie zur Kommunion gezwungen, damals mit dem Hintergrund ich würde ja vlt. irgendwann heiraten wollen und dann wäre das Voraussetzung.

    Ich fand es in den Vorbereitungsstunden schon mega ätzend die ganze Zeit über Gott und die Bibel zu diskutieren, vor allem aus einem Grund: Wie zur Hölle kommt ein Mensch auf die Idee mir erzählen zu wollen dass es irgendeine unsichtbare Gottheit gibt die mich wenn ich sündige irgendwann nach meinem Tod dafür bestraft? Und wie zur Hölle kommt man auf die bescheuerte Idee von mir zu erwarten dass ich das allen ernstes glaube, ohne auch nur einen einzigen Nachweis dafür zu haben? Und vorallem:

    Was interessiert mich was nach meinem Tod passiert? Ich bin jetzt, nicht irgendwann nach meinem Tod. Wenn ich tot bin, bin ich nicht mehr da. Bis dahin vergeht im Idealfall aber noch eine gaaaaaaaaaaaaanz lange Zeit. Und selbst wenn das stimmen sollte, und es wirklich einen Gott gibt: Was bringt es mir, wenn er mich nach dem Tod für meine guten Taten auf der Erde belohnt? Ich lebe heute und hier, habe jetzt meine Probleme die ich habe, und nicht irgendwann nach meinem Tod.

    Irgendwie lustig dass es Leute gibt die sowas wirklich glauben, zugleich auch erschreckend und traurig, wie Kurzsichtig einige Menschen sein können. Vlt. mag der Glaube dem ein oder anderen in schwierigen Situationen helfen, Hoffnung geben oder was auch immer, aber dass man sich z.T. komplett der Religion hergibt?

    Nicht lange her haben zwei Typen an meiner Tür geklingelt, wollten mit mir über Gott und die Welt reden. Waren zwei junge Amerikaner. Zwar habe ich die wieder weggeschickt, dachte mir aber in dem Moment: "Leute, ist das euer ernst? Habt Ihr nix besseres was Ihr mit eurem Leben anstellen könnt als durch die Gegend zu laufen und irgendwelchen Glaubensscheiß zu verbreiten?". Und ich möchte, wenn ich Glaubensscheiß sage, sicherlich niemanden der für sich beschlossen hat gläubig zu sein beleidigen, soll jeder glauben was er mag, es ist lediglich das was ich davon halte.

    Wens interessiert, dem kann ich an dieser Stelle den Film "The book of Eli" empfehlen, ein postapokalyptischer Actionstreifen der eben genau diese Thematik behandelt.

    Im übrigen finde ich es auch ziemlich nervig zuzusehen wie sich einige Länder aufgrund ihres Glaubens bekriegen, als gäbe es nichts wichtigeres auf der Welt als irgendeinen Gott, der (wie es vorallem die alten Griechen glaubten) wenn er lust und laune hat einem mal eben den ein oder anderen Schicksalsschlag auferlegt, mit dem man sich dann abzufinden hat, weil es ja Gottes wille ist.

    Oder die bei uns immer wieder aufkommende Kopftuchdiskussion. Solls doch jeder tragen der will, solange er nicht missioniert isses doch vollkommen io. Wo manche ernsthaft ein Problem drin sehen...

    Ich glaube ich geh jetzt besser nen Anime gucken bevor ich mich hier noch zu Tode schreib... ^^

  20. #139
    Freigeschalteter Otaku
    Registriert seit
    Feb 2015
    Beiträge
    19
    Punkte
    1.936
    Errungenschaften:
    Senpai1000 Erfahrungspunkte

    AW: Religion - Glaubst du?

    Ich wurde zwar konfirmiert und habe 4 Jahre meinem Pastor beim Konfirmandenunterricht geholfen, trotzdem glaube ich nicht dran. Vor einigen Jahren habe ich mich auch mal mit Runen beschäftigt, habe es dann aber wieder sein lassen. Im Moment glaube ich an keine übernatürlichen Phänomene und das wird sich auch so schnell nicht ändern.

  21. #140
    Neuling auf Bewährung
    Registriert seit
    Jan 2015
    Beiträge
    11
    Punkte
    1.246
    Errungenschaften:
    Senpai1000 Erfahrungspunkte

    AW: Religion - Glaubst du?

    Also ich glaube nicht. Mag vielleicht sein, dass es eine Art von höherer Wesenheit gibt, aber selbst, wenn es sie geben sollte, bin ich fest davon überzeugt, dass sie keinerlei Auswirkung auf unser Leben hat.

    Mir geht allerdings diese Konfirmation/Kommunion richtig auf den Sack. Wenn nicht fest mit den Geschenken zum Abschluss dieser Farce gelockt werden würde, würden das glatt 90% weniger machen. Institution Kirche ist sowieso ein Thema, wo ich mich stundenlang drüber aufregen könnte.

    Wer glauben möchte, soll das liebend gerne tun. Jedoch würde ich mir auch wünschen, dass diese ihren eigenen Weg dazu finden, und nicht den Lehren irgendwelcher Kirchen oft blindlings hinterher laufen. Und bitte nicht missionieren.

Seite 7 von 10 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158