Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 80 von 90

Thema: Was denkt ihr über Mainstream-Musik?

Dieser Thread wurde durchschnittlich mit 1 Sternen bewertet, wobei 1 Stern die schlechteste und 5 Sterne die beste Bewertung ist. Es haben insgesamt 1 Mitglieder eine Bewertung abgegeben.

  1. #61
    黑暗的暗影领主 Avatar von llll
    Registriert seit
    Jul 2014
    Ort
    在阴影
    Beiträge
    893
    Punkte
    77.652
    Errungenschaften:
    TomodachisHyperaktivHikikomori50000 Erfahrungspunkte

    AW: Was denkt ihr über Mainstream-Musik?

    Stimmt, der Punkt das sich "Mainstream-Musik" voneinander kaum unterscheidet ist wahr.
    Das hatte ich gar nicht mehr bedacht. Ich finde auch das die Mainstreamlieder keine guten Lyrics haben.
    Es gibt so viele Raptexte die verdammt gute Botschaften ahben oder auch andere Genres. Damals liefen im Radio ca. 2-3 Linkin Park Lieder, die anderen nie obwohl die meiner Meinung nach teilweise viel besser waren, sei es der Text oder der Beat.

    Deep-House läuft eh nicht und OST's auch nicht also von daher brauche ich weder Radio noch Fernsehen.
    Ab und an höre ich jedoch probeweise mal die Mainstreamlieder [so 3-4 Stück] um zu sehen wie tief die Musik gesunken ist.
    Nothing can be explained on the precipice of defeat...

    有一天你會發現你的存在的渺小

    [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]
    [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]

  2. #62
    Freigeschalteter Otaku Avatar von Th3Destroyah
    Registriert seit
    Oct 2014
    Beiträge
    20
    Punkte
    1.505
    Errungenschaften:
    SenpaiGalerie AusstellerTagger Amateur1000 Erfahrungspunkte

    AW: Was denkt ihr über Mainstream-Musik?

    Ich halte allgemein nichts von Charts weil die meiner Meinung eh keine Ahnung haben xD Deswegen weiß ich auch nicht genau, was heutzutage als "Mainstream" gilt. Ich höre meine Musik und scheiße drauf was andere davon halten :D

  3. #63
    Freigeschalteter Otaku Avatar von Janie_Monsterkrümel
    Registriert seit
    Nov 2014
    Ort
    Osthessen
    Beiträge
    23
    Punkte
    1.509
    Errungenschaften:
    1 Jahr registriert1000 Experience Points

    AW: Was denkt ihr über Mainstream-Musik?

    Also als erstes würde es mich mal interessieren, was du als Mainstrem-Musik bezeichnest.
    Es gib viele unterschiedliche Genre. Ich finde es gibt keine Mainstream-Musik, weil eben jeder etwas anderes hört.
    Klar überwiegen die Charts bei den meisten und das ist dann so Pop und so weiter, aber selbst das würde ich nicht als Mainstream-Musik bezeichnen.
    Da ich eigentlich ein bisschen was aus allen Genres höre, denke ich dass ich auch etwas von deiner Mainstream-Musik höre, aber mir ist das recht egal.
    Viele verstehen meinen Musikgeschmack nicht, aber dafür kann ich die Leute nicht verstehen, die Schlager und so etwas hören, aber ich akzeptiere es.
    Also in meinen Augen gibt es keine Mainstream-Musik ^^

  4. #64
    Momoiro no Hime 桃色の姫 Avatar von Sherry
    Registriert seit
    Oct 2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    428
    Punkte
    4.567
    Errungenschaften:
    Tomodachis1 Jahr registriert5000 Experience Points

    AW: Was denkt ihr über Mainstream-Musik?

    Ich schließe mich der Meinung über mir an.
    Was ist denn Mainstream Musik? Für mich ist Musik, Musik. Ich mache da keine Unterschiede.
    Früher war das anders, früher habe ich Gothic und Metal gehört und konnte mit "dem anderen Kram" nichts anfangen.
    Das fand ich später dann aber ziemlich affig, da ich irgendwann angefangen habe Charts zu hören.
    Heute höre ich fast ausschließlich Musik aus den Charts. Außer ein paar Ausnahmen.
    Klar ist manche Musik nicht erste Sahne die manche Künstler machen, aber jeder hat einen anderen Geschmack.
    Für mich gibt es ebenfalls keine Mainstream Musik mehr.


    "No matter how dark the night,
    morning always comes..." ~ Lulu, FF X

  5. #65
    Kleiner Experte Avatar von John301
    Registriert seit
    Aug 2013
    Ort
    Hinter dem Mond
    Beiträge
    69
    Punkte
    3.576
    Errungenschaften:
    1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: Was denkt ihr über Mainstream-Musik?

    Hmm Mainstream... viele hören Linkin Park... ist, dass dann auch Mainstream? Klar! Ist sie deswegen Schlecht? Nein! Bei sowas kommt es auf den eigenen Geschmack. Ich mag Ramstein, früher war das ja auch Mainstream, glaube ich. Daher juckt es mich nicht :D Musik, wie bereits gesagt wurde, ist Musik.

  6. #66
    Freigeschalteter Otaku
    Registriert seit
    Nov 2014
    Beiträge
    19
    Punkte
    2.081
    Errungenschaften:
    Senpai1000 Erfahrungspunkte

    AW: Was denkt ihr über Mainstream-Musik?

    Ich war früher auch mal ein ziemlicher Gegner von Mainstream/Chartmusik. Hat sich im Laufe der Zeit allerdings geändert, die Musik geht einfach gut ins Ohr, ist einfach mitzusummen und hat meistens auch Ohrwurmcharakter. Mehr will sie oft auch garnicht sein, im Gegenteil, die Songstrukturen und Texte müssen einfach sein um schnell anzukommen und sich zu verkaufen. Anspruchsvollere, komplexere Musik würde für mich auch garnicht funktionieren wenn ich sie im Radio beim Autofahren höre. Für sowas muss ich mir Zeit nehmen, sie in Ruhe zuhause hören um mich voll auf die Klangwelten einlassen zu können. Kommt einfach drauf an worauf man grade Lust hat, pauschal kann man finde ich keine Art von Musik irgendwie schlechter machen. Selbst Volksmusik und Schlager kann Spaß machen.

  7. #67
    Freigeschalteter Otaku Avatar von AkaneSakurai
    Registriert seit
    Dec 2014
    Beiträge
    23
    Punkte
    2.028
    Errungenschaften:
    Senpai1000 Erfahrungspunkte

    AW: Was denkt ihr über Mainstream-Musik?

    Also.. ganz ehrlich, mir ist es komplett egal, ob mainstream oder nicht. Wenn was gut ist, ist etwas gut, verdammt D: Das Einzige, was ich nicht mag, ist z.B. wenn 'Blurred Lines' überall rauf und runter gespielt wird. Die Melodie ist zwar ganz gut, ziemlich catchy, aber die lyrics sind für mich ein Haufen Müll und ziemlich sexistisch, wenns im Prinzip darum geht, dass er nicht weiß, ob sie ihn haben will oder nicht, es ihm aber anscheinend egal ist?? Das finde ich ganz schön krass. Ich fänds ja nicht so toll, wenn ich nein sage und mir derjenige nicht abweicht o.O (und derjenige mich anscheinend für ein Sexobjekt hält, wenn er vom Arsch aufreißen, etc singt.)

  8. #68
    Kleiner Experte Avatar von Nyan
    Registriert seit
    Jan 2015
    Beiträge
    53
    Punkte
    2.303
    Errungenschaften:
    1 Jahr registriert1000 Experience Points

    AW: Was denkt ihr über Mainstream-Musik?

    hm...das Radio habe ich zuletzt vor mindestens 8 Jahren eingeschaltet...somit habe ich zwar eine Meinung zu Mainstream-Musik, aber diese basiert auf einem stark veraltetem Bild von dieser.

    Vorallem wird es dabei schwer, die Grenze zu ziehen...ist Mainstream-Musik nur das, was hier bei uns in Mitteleuropa im Radio rauf- und runterläuft, oder zählt auch das, was z.B. in Japan im Radio rauf- und runterläuft? (viele Openings aus Anime, wie z.B. [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.], 15. Opening von Bleach, sind in Japan nämlich genauso Mainstream)

    Generell mache ich mir über besagte Musik, egal ob nun hier in Deutschland oder in Japan, eher weniger Gedanken. Wem es gefällt, der solls hören...und wem nicht, der solls halt lassen.

  9. #69
    Freigeschalteter Otaku
    Registriert seit
    Feb 2015
    Beiträge
    37
    Punkte
    1.192
    Errungenschaften:
    Senpai1000 Erfahrungspunkte

    AW: Was denkt ihr über Mainstream-Musik?

    Ich schweife mal ein bisschen aus:

    Definition Mainstream

    Wie genau definiert man überhaupt Mainstream? Ab wie vielen Zuhörern spricht man von einem Mainstream Titel? Erst, wenn der Titel in den Top Charts unter die ersten 50 kommt oder reichen auch 100.000 Klicks auf YouTube?

    Das lässt sich sehr schwierig analysieren, daher ziehe ich eher gerne die Tracks selbst heran, die durch ihre Einfachheit beziehungsweise Gleichheit mit anderen vergleichbaren Tracks meist negativ herausstechen. "Mainstream" lässt sich schwierig bewerten, denn wer sagt, dass z.B. das Pop-Genre nur "Mainstream" ist, hat vielleicht nur in einer Hinsicht recht: Das Pop-Musik in den letzten 30-40 Jahren außerordentlich an Zuwachs in der Hörerschaft dazugewonnen hat, was aber nicht heißt, dass dieses Genre wenige Veränderungen in Bezug auf Instrumente/Klangstruktur in den letzten Jahren erfahren hat.

    Mainstream bezeichnet also nicht anderes als die Vorherrschaft eines einzelnen Titels oder einer Gruppe von Titeln eines Genres über das anderer Werke desselben Genres.

    Meine Sichtweise:

    Aufgrund vieler Erfahrungen im Bereich Sounddesign gibt es für mich für jeden Titel mehrere Metaebenen, auf denen sozusagen Sympathiepunkte gesammelt werden können. Allen voran steht natürlich die subjektive Empfindung des Tracks, was auch sehr vom Allgemeinbefinden (derzeitiger emotionaler Gemützzustand) abhängt.

    Was mich vorallem an per Definition "Mainstream"-Musik stört ist die Tatsache, dass die Klangstrukturen, die verwendeten Instrumente, der Takt, Synthesizer usw. durch andere Genrevertreter bestimmt werden. Die Musiklabels trauen sich daher nicht mehr, innovative, neue Elemente zu schaffen, sondern bereichern sich an dem Erfolg anderer Küsntler. Das sehe ich schon fast als Kopie an, insbesondere bei meiner Meinung nach nicht ernstzunehmenden "Produzenten" wie Dieter Bohlen, der gerne mal 80-90% einfach aus wenigen Quellen zusammenklaut.

    Wichtig ist hierbei natürlich die Erkenntnis, dass sich auch vermeintlich innovative, neue Musik immer auf alten Eindrücken aufbaut oder der Musiktheorie (siehe Klassik) entspringt und es daher fast unmöglich ist, etwas gänzlich neues zu erschaffen.

    Danach kommt die allgemeine (objektiv beurteilbare) Qualität des Titels, dazu zählt bei mir zum Beispiel der Dynamikumfang und die Lautheit eines Titels, ob einzelne Instrumente deplatziert wirken oder zu laut/zu leise sind, ob man trotz hochqualitativer Quelle gar Übersteuerung (Clipping) oder Rauschen wahrnimmt. Das sind alles störende Faktoren, die, sofern sie nicht so vom Produzenten gewollt eingebaut wurden, das Hörerlebnis stören. Gerade japanische Tracks neigen zu einer sehr stimmenbetonten Auslegung mit undifferenziertem Klangbild und vorallem einer Lautheit, die seinesgleichen sucht. Die "Mainstream" Musik Industrie im japanischen Raum gleicht aber oftmals auch einer reinen PR Kampagne, wo mit hübschen Idols eher als mit guter Musik geworben wird. (siehe AKB48)

    Objektiv lässt sich das ganze nur durch herausragendes Equipment beurteilen, doch auch hier gibt es physikalische Grenzen, womit ich euch aber nicht langweilen möchte.

    Das größte Problem bei Mainstream Musik sehe ich aber eher woanders: Musik wird als Dahergedudel wahrgenommen, gut platziert von Werbefirmen genutzt und dient daher eher als Platzhalter (Radio in Einkaufszentren...). Dies trägt dazu bei, dass Musik von vielen scheinbar nicht mehr als ein individuelles, persönliches Erlebnis wahrgenommen wird, sondern als Hintergrundgeräusche. Musik ist persönlich, ein Ereignis, dass mit Emotionen behaftet sein sollte, was eben ein kulturelles Gut ausmacht.

    Heutzutage scheint dies nicht mehr von allzu großer Bedeutung zu sein, Medien entscheiden, was angesagt ist und kleine Künstler werden gewissermaßen durch diesen Einheitsbrei diskriminiert. Liefern sie nicht dasselbe ab, kriegen sie nichts mehr von dem ohnehin schon beschnittenen "Kuchen" ab. Mit Musik als alleinige Arbeit lässt sich nur in ein paar geglückten Einzelfällen noch der Lebensunterhalt bestreiten. Gerade Medien üben einen großen Einfluss darauf ein. Nehmt z.B. Miley Cyrus. Ich kenne keinen ihrer Titel, der Name ist mir dennoch geläufig und kann so als werbewirksam bezeichnet werden. Boulevard-Presse hin oder her, irgendwie bekommt man es ja selbst mit, wenn man wenig Fernsehen schaut. Oder Nicki Minaj, die meiner Meinung nach nicht nur schlechte Musik macht (siehe "Anaconda" Video) sondern dafür auch noch viel zu viel Aufmerksamkeit geschenkt bekommt, weil sie einen "großen Hintern" hat.

    Im Allgemeinen hat sich der Umgang mit Musik verändert, dazu muss man sich nur Konzerte aus bspw. den 60er oder 70er anschauen (Woodstock oder ab 1990 Lollapalooza). Die Leute tauchen ein in die Musik, tanzen und zeigen ihre komplette Aufmerksamkeit demjenigen, der vorne auf der Bühne sein Bestes gibt. Im Vergleich zu heute sehe ich da eher eine Masse von Menschen, die sich mit ihren Smartphones und teilweise Tablets selbst in der Nacht dabei filmen, wie sie ein Konzert besuchen. Abgesehen von der Kartoffel-Qualität der daraus entstehenden Aufnahmen sieht es so aus, als wollte man sich nur selbst profilieren: "Hey guckt, ich bin da, bei Künstler XY". Im Zuge von "sozialen" Netzwerken darf man natürlich nicht nur den Fehler bei den Menschen sehen, die eben genau das oben beschriebene machen, doch kann ich das nicht anders interpretieren. Wer bei 120db und Objektivdurchmesser von 1,5cm realitisch erwartet, sich solche Aufnahmen nochmal zu geben hat wohl den Verstand verloren. Nungut, das ist Off-Topic.

    Nun ein wenig eigentlich privates:

    Ich kenne einige Musiker, die es aufgrund ihres Stils schwierig auf dem Massenmarkt haben und Downloads zwischen 50.000-100.000 auf freien Plattformen erzielen. Diese Menschen investieren viel Zeit in ihr Hobby und versuchen, einen eigenen Stil abseits des "Mainstreams" zu entwickeln. Logischerweise gibt es dann auch den einen oder anderen Aufreger, wenn ein Titel nur aufgrund des Namens des Künstlers gehyped wird, obwohl die Songstruktur sehr einfach gestrickt ist und man so einen Track wohl selber innerhalb weniger Stunden zusammenstellen könnte. Man fragt sich natürlich: Warum gebe ich meine Musik weiter, wenn ich auch 08/15 Titel machen kann und sich dadurch vielleicht Millionen von Menschen an meinen Künstlernamen binden?

    Abschließend möchte ich Mainstream Musik jedoch nicht so pessimistisch darstellen, wie ich es hier getan habe. Es gibt ein paar wenige Ausnahmen, in denen es auch gute und außergewöhnliche Aufnahmen unerwarteterweise in die Charts schaffen. Zugegebenermaßen ist Musik vorallem ein subjektives Empfinden, was nur schwierig in Worte gefasst werden kann. Objektive Betrachtungsweisen sind nur Hilfsmittel und werden stark durch vorhandenes Equipment eingeschränkt.

    Daher meine ehrliche Empfehlung:

    Kauft euch einen guten MP3-Player oder wenn ihr nicht vergleichen wollt einen IPod (klanglich gut ausgestattet) und ordentliche Kopfhörer ab 50€ und genießt Klangwelten auch abseits des Mainstreams. Guckt nicht nur in die Chart-Titel sondern auch in die korrespondierenden Alben hinein. Sucht euch gute Quellen heraus, ein 3MB großer 4 Minuten langer Track kann qualitativ gar nicht überzeugend sein, geschweige denn ein YouTube Video mit der altbekannten Kompression.

    Und vorallem: seid nicht der Bulk aus im Bus hinten sitzenden Jugendlichen mit übersteurter Hip-Hop Musik aus Mono-Handylautsprechern!

  10. 2 Benutzer sagen Danke:

    elkeZ (23. February 2015),SONNYxq (27. April 2015)

  11. #70
    Freigeschalteter Otaku Avatar von Lux49
    Registriert seit
    Feb 2015
    Ort
    [email protected]
    Beiträge
    39
    Punkte
    2.015
    Errungenschaften:
    Tagger Amateur1000 ErfahrungspunkteGang LeaderTomodachisSenpai

    AW: Was denkt ihr über Mainstream-Musik?

    Ich mag mehr so die Musik, die auf diversen EDM Kanälen auf YouTube läuft (xKito Music, Diversity Promotions, Monstercat, ...). Von Mainstream hab ich eigentlich genug in letzter Zeit, vorallem im Auto kann ich's einfach nicht mehr hören. Allerdings stört es mich nicht, wenn es im Hintergrund läuft, z.B beim Frühstücken, nur zum "richtigen" Musik hören mag ich es halt gar nicht. Trotzdem hab ich nix dagegen, wenn ein Freund mal Mainstream hört. Ich möchte halt nur nicht mithören.

  12. #71
    Freigeschalteter Otaku
    Registriert seit
    Apr 2015
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    20
    Punkte
    934
    Errungenschaften:
    500 ErfahrungspunkteSenpai

    AW: Was denkt ihr über Mainstream-Musik?

    Naja was heute so als Mainstream läuft ist schon nervig geworden, vorallem wenn es auf jedem Sender in Radio läuft. Persönlich finde ich, dass die Bekanntheit eines Liedes nicht darüber entscheiden sollte, ob man es mag oder nicht, da es eben auf den eigenen Geschmack ankommt, aber bestimmte Musikrichtungen werden einem mittlerweile fast aufgezwungen, was anstrengend sein kann.

  13. #72
    Freigeschalteter Otaku
    Registriert seit
    Apr 2015
    Ort
    Otaku-World
    Beiträge
    21
    Punkte
    938
    Errungenschaften:
    Tagger Amateur500 ErfahrungspunkteSenpai

    AW: Was denkt ihr über Mainstream-Musik?

    Es sollte wirklich jedem freistehen, was man gerne hören möchte. Als ich klein war, hab ich auch nur „Mainstream“-Musik gehört, weil ich die Vielfalt der Musik einfach noch nicht kannte. Ab dem Teenageralter hat sich mein Musikgeschmack von Jahr zu Jahr verändert. Mittlerweile höre ich wirklich fast jede Musikrichtung, das heißt aber nicht, dass mir automatisch jedes Lied gefällt.
    Das ist doch das Gleiche wie mit Gummibärchen. Einer mag die Roten, der andere die Grünen und ein weiterer mag alle Sorten.
    Geschmack ist relativ.

  14. #73
    Freigeschalteter Otaku
    Registriert seit
    Aug 2014
    Beiträge
    20
    Punkte
    1.778
    Errungenschaften:
    1 Jahr registriert1000 Experience Points

    AW: Was denkt ihr über Mainstream-Musik?

    Ich höre eigentlich alles, sofern mir der Song gefällt, da ist es mir egal ob Mainstream oder nicht. Höre ich was im Radio was super ist, oder auf Youtube, dann lade ich mir das Lied auch runter.
    Ich finde einige Mainstream Sänger, wie zb Taylor Swift oder Ed Sheeran ziemlich cool und wenn das Lied dann noch gut ist - warum nicht?
    Gefällt mir JPop, dann ist es das gleiche.
    Ich habe sogar deutsche Musicals in meinem Ipod :D

    Was ich aber wirklich nicht leiden kann, sind solche 'Stars' wie Nicki Minaj und Konsorten. Sorry, DAS ist dann selbst für mich nichts.

  15. #74
    Freigeschalteter Otaku
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    20
    Punkte
    2.909
    Errungenschaften:
    1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: Was denkt ihr über Mainstream-Musik?

    Das meiste gefällt mir einfach nicht, weil meine Lieblingsrichtung Metal ist 8D Aber so Taylor Swift kann ich dann schon tolerieren. Was ich gar nicht mag ist dann allerdings dieses ohrenbetäubende "wub wub" der Disco- Musik. Kann ich gar nicht ab, ehrlich nicht.

  16. #75
    Neuling auf Bewährung
    Registriert seit
    May 2015
    Beiträge
    13
    Punkte
    882
    Errungenschaften:
    500 ErfahrungspunkteSenpai

    AW: Was denkt ihr über Mainstream-Musik ?

    Es hängt vom Song ab, obwohl man sicher sagen kann das meine fav. Musik meistens älter ist als ich selbst^^

    Bei so manch einem Lied aus den Charts bekomme ich eine Kriese - sofortiger Senderwechsel.

  17. #76
    Freigeschalteter Otaku
    Registriert seit
    Aug 2015
    Beiträge
    20
    Punkte
    1.228
    Errungenschaften:
    Senpai1000 Erfahrungspunkte

    AW: Was denkt ihr über Mainstream-Musik?

    Ein Song wird nicht schlechter, nur weil ihn viele Leute hören. Vor allem Pop Musik ist meist einfach gestrickt. Das macht sie aber besonders Interessant, weil sie trotz simplem Aufbau vielen Leuten gefällt. Wenn man selber Musik macht gibt es viel zu lernen von Pop Songs.

  18. #77
    Freigeschalteter Otaku Avatar von Nightowl
    Registriert seit
    Sep 2015
    Beiträge
    20
    Punkte
    1.215
    Errungenschaften:
    Senpai1000 Erfahrungspunkte

    AW: Was denkt ihr über Mainstream-Musik?

    Mainstream ist ja nicht automatisch Pop. Im HipHop Bereich ist Cro auch Mainstream, im Metal Bereich ists Nickeback & Co. Mainstream sind für mich eher Songs ohne wirklichen Inhalt. Was aber auch egal ist, solang man nur drauf tanzen will oder es während der Arbeit im Hintergrund läuft.

  19. #78
    Freigeschalteter Otaku
    Registriert seit
    Apr 2015
    Beiträge
    20
    Punkte
    956
    Errungenschaften:
    500 ErfahrungspunkteSenpai

    AW: Was denkt ihr über Mainstream-Musik?

    Mainstream ist so ein schwieriges Wort. Da muss man wieder definieren, was eigentlich Mainstream ist. Sieht man den Mainstream in der Pop-Musik, die die deutschen 0815-Radiosender spielen? Oder teilt man den Mainstream auf die verschiedenen Musikstile auf wie Nightowl es getan hat?
    Um mir meine Antwort einfacher zu machen, nehme ich einfach mal nur die typische Radiomusik.

    Hier vermeide ich es möglichst Radio zu hören. Die Vielfalt finde ich, ist hier einfach nicht vorhanden. Es sind immer Texte die sich um das eine drehen (Liebe, Beziehungen, verlassen werden, Liebe finden, usw. usw.) und der Stil ist jeweils immer der gleiche.
    ALLERDINGS findet sich auch hier manchmal eine Perle im Musik-Mischmasch. Das ist meist so ein 1 aus 1000 Songs im Mainstream bereich, die mir dann gefallen und die ich dann auch gerne höre. Oft sind das dann Songs, die entweder vom Text her auffallen ODER musikalisch auf andere Stile zurück greifen. ;-)

  20. #79
    Perverses Alien Avatar von TakumiUsui
    Registriert seit
    Mar 2014
    Beiträge
    787
    Punkte
    9.006
    Errungenschaften:
    TomodachisGalerie AusstellerTagger Profi10000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: Was denkt ihr über Mainstream-Musik?

    Einfallslos aber irgendwann kann man alles auf dieser Welt mainstream ansehen. Wir Menschen haben oft die selben Ideen und wenn einer, die schon davor präsentiert hat, soll man plötzlich, deswegen sich eine andere Richtung wagen. Ich würde als Musiker darauf scheißen und machen was ich mag, denn was hat man davon. Na ja ...es gibt viele verschiedene Ansichten. Manche mögen es nicht und manche doch, solang es sich gut anhört, ist es egal. Manche sagen das Original kann man nicht toppen. Und haben einen Hass darauf. Meiner Ansicht kommt es immer darauf an, wie viel geklaut wurde.

  21. #80
    T3h Haxz0rz Skillz Avatar von Haxz0r
    Registriert seit
    Jun 2015
    Beiträge
    447
    Punkte
    2.548
    Errungenschaften:
    TomodachisErste GruppeGalerie AusstellerTagger Amateur1000 Erfahrungspunkte

    AW: Was denkt ihr über Mainstream-Musik?

    Mainstream... mh... ich denke dabei als erstes an Lieder aus den Charts. Richtung Pop und so.
    Höre ich aber eigentlich seehr wenig von.

    Ich höre am liebsten Papa Roach, Rise Against, Breaking Benjamin oder Hammerfall.
    Habe sonst auch gern Linkin Park, Green Day, Avril Lavigne, Simple Plan etc. gehört, aber das geht mir inzwischen zu sehr in die softe Richtung.
    Da höre ich dann nur noch ausgewählte, ältere Lieder.

    Technobase.fm fand ich auch mal cool, ist mir inzwischen aber größtenteils zu trashig.


    Früher haben die Songs eher meinen Geschmack getroffen.
    ♬ ♩ [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.][Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] ♫ ♪

Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158