Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 49

Thema: .flac statt .mp3

Dieser Thread wurde noch nicht bewertet. Bewerte ihn doch, wenn er dir gefällt!
  1. #1
    Freigeschalteter Otaku Avatar von Kaktusmensch
    Registriert seit
    Jan 2014
    Beiträge
    24
    Punkte
    2.821
    Errungenschaften:
    1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    .flac statt .mp3

    hallo zusammen. ich hab mich gefragt ob es hier auch ein paar musik begeisterte gibt die wert auf gute quali legen, weil sie zb eine sehr gute anlage zuhause haben.
    Also ich für meinen teil versuche alles in flac also mindestens cd qualität zu bekommen. Hi-res ist natürlich noch geiler. aber da gibt es halt noch recht wenig.

    was hab ihr so für musik anlagen? das würde mich auf jeden fall interessieren.

  2. #2
    Freigeschalteter Otaku
    Registriert seit
    Jan 2014
    Beiträge
    17
    Punkte
    3.206
    Errungenschaften:
    1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: flac statt mp3

    Hi Kaktusmensch,
    ich behaupte von mir, dass ich recht audiophil bin. Grundsätzlich greife ich zu flac, wenn sich die Möglichkeit bietet und ich keine Chance sehe an eine (bezahlbare) Kopie heranzukommen. Die beste Qualität bieten meiner Meinung nach noch Vinyl; so ist es mir zumindest beim Probehören immer wieder aufgefallen. Zwar habe ich im HiFi-Bereich schon einige Jahrzehnte Erfahrung, jedoch kann ich keinen Unterschied zwischen einer 320kbps mp3 und einer flac hören (sofern sie auf dem selben Master beruhen). Es hängt tatsächlich von der Quelle ab, ob ein flac sinnvoll erscheint. Und damit ist natürlich nicht nur die Datenrate, sondern auch die Abtastrate gemeint.
    Im Flac- und DTS-Bereich gibt viele Alben, die bereits damals nativ im Multikanal und/oder 192kHz aufgenommen wurden. Zuerst fällt mir hier natürlich Pink Floyd's Dark Side of the Moon ein. Einfach wundervoll.
    Um vielleicht etwas auf den Animebereich einzugehen... Vor einiger Zeit ist die Blu-Ray "Joe Hisaishi in Budokan - Studio Ghibli 25 Years Concert" erschienen. Ich habe mir die Scheibe bestellt und an einem Abend durchgeschaut. Die Flac 5.1 ist meiner Meinung nach nicht soo gut abgemischt. Der zweite Flac-Stream (Stereo) ist dagegen eine Offenbarung. Tolle Musik vom Meister :-)

    Meine Anlage:
    Arcam AVR450
    KEF iQ90 (im Stereobetrieb)
    KEF T105 (im Surroundbetrieb)
    Thorens TD 190-2
    Marantz UD7007


    Gruß
    Retro

  3. #3
    ~ Yanagi ni Kaze ~ Avatar von Asturaetus
    Registriert seit
    Jun 2013
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    388
    Punkte
    4.643
    Errungenschaften:
    Galerie Aussteller1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: flac statt mp3

    Schon allein für die Archivierung rippe ich meine CDs in der Regel als FLAC und dann kommen sie auf meine NAS - wäre ziemlich sinnbefreit hier schon auf lossy zu setzen. Kann ja nicht wissen was in Zukunft noch für Dateiformate in Mode kommen. In der Regel wandel ich sie dann für den täglichen Gebrauch auch nicht nochmal um - dem Streaming-Player ist das Egal und solange die Bandbreite mitspielt (bei Gigabit kein Problem).

    Blindtests ob ich wirklich Qualitätsunterschiede wahrnehmen könnte, habe ich noch ncht gemacht. Dafür bräuchte ich dann wohl auch die richtige Technik.

    Für das Aufstellen einer guten Anlage fehlt mir im Moment die Möglichkeit - steht auch derzeit nicht so weit oben auf der Prioritätenlisten.

    Im portablen Bereich setze ich auf ein Paar UE11 mit einem Cowon S9 als Source.
    Geändert von Asturaetus (13. January 2014 um 13:57 Uhr)
    [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]

    恥ずかしいセリフ禁止!

  4. #4
    Freigeschalteter Otaku Avatar von Kaktusmensch
    Registriert seit
    Jan 2014
    Beiträge
    24
    Punkte
    2.821
    Errungenschaften:
    1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: flac statt mp3

    hey, das hört sich doch shconmal gut an.
    @ Asturaetus
    ich kann mich deiner meinung nur anschließen. eine achivierung mit verlusten ist keine wirkliche archivierung. das mach ich genauso.
    die UEs sind doch schonmal fett, in der hinsicht setze ich auf sennheiser IE8
    @ Retro
    da scheiden sich ja auch die geister mit vinyl oder nicht. ich persönlich mag es nicht so sehr. ich kann verstehen das viele auf diesen warmen sound stehen, aber mir geht da leider zu viel präzision stehen. Allerdings gebe ich zu habe ich auch noch nicht so viel erfahrung mit vinyl. mir fehlt einfach ein guter plattenspieler. was jedoch garnicht geht, sind diese vielen vinyl aufnahmen die man im internet bekommt, die mit schlechten analog/digital wandlern aufgenommen wurden.
    Bei mp3 320 und flac bin ich anderer meinung. Flac klingt einfach etwas voller und detaireicher. interessant wirds dann bei 24 bit aufnahmen. mag sein das es da nicht mehr wirklich das hören ist. bei 16bit fühlt sich die musik aber vorallem im bassbereich einfach dünner an. Aber naja ich will dich nicht von irgendwas überzeugen. ich halte musik hören für eine der subjektivsten sachen überhaupt.
    Bei der Anlage ist es genau das gleiche. Es gibt leute die sind mit ner kompaktanlage zu frieden. Ein paar von meinen freunden hab ich schon gesagt, sie sollen doch froh sein wenn ihnen das reicht, ist auf jeden fall billiger ;-) ! Jeder muss das für sich selbst entscheiden und ausprobieren.
    zum thema 5.1 kann ich auch nicht so viel sagen. hab ich leider nicht. aber ich hab auch gehört das viele sachen billig abgemischt sind. ist halt mehr aufwand und wesentlich schwiriger, ich kann das shcon verstehen.
    Auf jeden fall ne nette anlage die du dir da zusammen gebaut hast. ein KEF fan also, hab viel über deren neue reihe gelesen mit diesen zwei in eins speaker, sollen ein bomben preisleistung verhältnis haben.
    Aber auch über den Marantz hab ich gutes gelesen.

    Ich hab die B&W 703, den T&A PA 1500 und nen Rega DAC als wandler. der nimmt das digitale signal von fernseher pc und cd player. Der cd-player ist ein Denon DCD-685, allerdings höre ich auch kaum von cd, hab eigentlich fast alles aufem pc. Imgrunde bin ich damit auch recht zufrieden. das einzige was mir noch etwas kopfschmerzen bereitet ist der raum klang. da könnte ich noch ein bisschen was dran tun.

    Danke für diesen tollen austausch!
    Kaktus

  5. #5
    Freigeschalteter Otaku
    Registriert seit
    Jan 2014
    Beiträge
    17
    Punkte
    3.206
    Errungenschaften:
    1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: flac statt mp3

    Die B&W, die du hast sind sicherlich super. Ich hatte mal das Glück diese Probehören zu dürfen. Das Klangbild gefiel mir dort sehr gut.
    Zu der Archivierung der Daten: Ich habe nun auch viele Musikstücke auf dem PC. Für die Archivierung nutze ich Mediamonkey; damit bin ich zwar soweit zufrieden, aber ich höre mich immer gerne nach Alternativen um. Zuvor habe ich Winamp genutzt, was sicherlich nicht schlecht war, aber es meiner Meinung nach seinen Zenit überschritten. Vielleicht kennt ihr noch irgendwelche empfehlenswerten Alternativen.
    (Foobar2000 kenne ich auch, aber dort sagte mir das User Interface überhaupt nicht zu).

    Gruß
    Retro

  6. #6
    Freigeschalteter Otaku Avatar von ultiNaT3
    Registriert seit
    Jan 2014
    Ort
    Schkeuditz.
    Beiträge
    41
    Punkte
    2.375
    Errungenschaften:
    1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: flac statt mp3

    Ich persönlich versuch immer .flac zu bekommen, zwecks Archivierung.
    Speicherplatz ist da & für die Archvierung ist lossless irgendwie ein muss. :D
    Anlange hab ich zwar hier rumstehen, ist aber eher son 08/15-Ding, da ich meine Mitmenschen nicht mit meiner Musik "belasten" möchte & das Teil höchstens bei 'ner Feier läuft.
    (Wenn irgendwelche Spacken ihre Musik laut haben stresst mich das ziemlich & ich will nicht so ein Spacken sein. :D)
    Dafür halt die Sennheiser HD558, die über eine Asus Xonar DX/XD laufen.
    Für unterwegs hab ich das Setup Smartphone > FiiO E7 > Sennheiser CX300. ( die Portablen gehen mir immer so oft kaputt, daher nur die CX300. ^^)
    Als Musik-Player nutze ich auch Mediamonkey, find ich persönlich am besten.

  7. #7
    Freigeschalteter Otaku Avatar von Kaktusmensch
    Registriert seit
    Jan 2014
    Beiträge
    24
    Punkte
    2.821
    Errungenschaften:
    1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: flac statt mp3

    hey,

    ich weiß es ist shcon etwas lang her, aber ich wollte doch noch was zum besten geben ;-)

    also zu foobar, kann ich nur sagen, das problem hatte ich auch. es ist frickelei und so, aber man kann sich das interface auch sehr schön herrichten. ich komm auhc von winamp und hab echt lange gebraucht mich zu überwinden. aber es gibt einfach klare vorteile nicht nur hinsichtlich der flexibilität bei vormaten und anpassung der optik. diese plugin zahl ist schlicht weg überweltigend. Aber was für mich das wichtigste ist, ist software klingt nicht gleich software. der sound den foobar produziert, ist für mein empfinden im vergleich zu winamp einfach sehr viel besser. ich schmeiß mal den begriff WASAPI in den raum. Programme wie mediamonkey sind da auch schon besser. ich hab die großen programme fast alle durchprobiert auf der suche nach ner alternative zu winamp, weil ich mit foobar nur sehr schwer warm geworden bin, aber jetzt hab ich eine gute konfiguration ein schöneen interface selber gebastelt und bin recht zu frieden. aber in meinen augen gibt es trotzdem keinen player der ein so leichtes ich klick mir meine abspiel liste zusammen bietet wie winamp das getan hat. ich mochte das konzept sehr, schade das er so bescheiden klingt :-(

    Was leute angeht die ihre musik laut aufdrehen, bin ich shculdig im sinne der anklage. allerdings gibt es die leute, die ihre kleinen anlagen aufdrehen und ein übersteuerter matsch raus kommt. in diesem fall shcließ ich mich deiner meinung an, sowas kann ich auch nur schwer ertragen. aber zwischendurch mal was lauter zu hören, finde ich toll. musik nicht nur zu hören sondern auch zu spüren, die energie die aus den boxen kommt, das kann man mit keinem kopfhörer erleben. kopfhörer haben andere vorteile die ich auch sehr zu schätzen weiß. es kommt auf die situation an. und auf die nachbarn ;-)
    wenn dir deine mobilen kopfhörer oft kaputt gehen, kann ich dir welche mit austauschbarem kabel ans herz legen. die meisten fälle geht nur das kabel kaputt. ist bei mir auch shcon passiert. dann hab ich mir für 30€ nicht mal ein zehntel des neu preises ein neues kabel geholt und alles ist wie neu. echt eine tolle erungenschaft, austauschbare kabel bei inears zu haben.

    in diesem wünsch ich euch allen noch viel genuss an toller musik, denn im grunde ist es doch egal wie wir sie hören, hauptsache ist doch das wir spaß daran haben, jeder auf seine art und weise!
    Kaktus

  8. #8
    Freigeschalteter Otaku Avatar von ultiNaT3
    Registriert seit
    Jan 2014
    Ort
    Schkeuditz.
    Beiträge
    41
    Punkte
    2.375
    Errungenschaften:
    1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: flac statt mp3

    Was leute angeht die ihre musik laut aufdrehen, bin ich shculdig im sinne der anklage. allerdings gibt es die leute, die ihre kleinen anlagen aufdrehen und ein übersteuerter matsch raus kommt. in diesem fall shcließ ich mich deiner meinung an, sowas kann ich auch nur schwer ertragen. aber zwischendurch mal was lauter zu hören, finde ich toll. musik nicht nur zu hören sondern auch zu spüren, die energie die aus den boxen kommt, das kann man mit keinem kopfhörer erleben. kopfhörer haben andere vorteile die ich auch sehr zu schätzen weiß. es kommt auf die situation an. und auf die nachbarn ;-)
    Genau diesen Matsch meine ich..^^
    Dazu noch genau die Musikrichtungen, die ich überhaupt nicht abkann & ich bin total gestresst XD
    Und Musik laut zu hören bockt eh am meisten, leider sind meine Nachbarn da anderer Meinung..
    Naja, Metalcore mag nicht jeder. :D

    wenn dir deine mobilen kopfhörer oft kaputt gehen, kann ich dir welche mit austauschbarem kabel ans herz legen. die meisten fälle geht nur das kabel kaputt. ist bei mir auch shcon passiert. dann hab ich mir für 30€ nicht mal ein zehntel des neu preises ein neues kabel geholt und alles ist wie neu. echt eine tolle erungenschaft, austauschbare kabel bei inears zu haben.
    Ist 'ne wirklich gute Idee, warum bin ich da vorher nicht drauf gekommen..xDD
    Hat hier irgendwer eine spontane empfehlung in der Richtung? :D

    aber jetzt hab ich eine gute konfiguration ein schöneen interface selber gebastelt und bin recht zu frieden.
    Könntest du die vielleicht mal zum download bereitstellen?
    Hört sich verlockend an..^^
    The final question is: what if this was just a dream? ~Breakdown of Sanity

  9. #9
    Freigeschalteter Otaku
    Registriert seit
    Feb 2014
    Beiträge
    7
    Punkte
    3.304
    Errungenschaften:
    1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: flac statt mp3

    Also ich persönlich nehme noch immer lieber MP3 od. OGG wenn es geht.
    Ich hör beim besten willen nicht den Klanglichen unterschied... aber das ist vll bei jedem anders.
    Und eben dann kommts halt auch noch auf das Equipment an.

  10. #10
    Freigeschalteter Otaku
    Registriert seit
    Feb 2014
    Beiträge
    19
    Punkte
    3.064
    Errungenschaften:
    1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: flac statt mp3

    Ich habe jetzt nicht das beste Equipment aber bin der Meinung, dass ich bei manchen Songs einen gewissen Unterschied hoeren kann. Gerade in den hoeheren Frequenzbereichen. Ich habe im moment nur eine dedizerte Soundkarte Asus Xonar Xense und diese mit meiner Edifier S550 Anlage verbunden. Ich bevorzuge auch immer FLAC falls ich diese auftreiben kann. Meistens kaufe ich mir CDs gebraucht und digitalisiere sie dann. Hat auch gewisse Vorteile man kann z.B den Song in jedes beliebige Format dann umwandeln oder bearbeiten. YouTube to MP3 geht bei mir gar nicht :D. Bei mir sind bisher knapp 5000 Songs in meiner Sammlung und davon etwas ueber 70 % sind im FLAC format. Ist wie ich finde einfach am sinnvolsten da auch heutzutage Festplattenspeicher nicht teuer ist.
    Geändert von Solah (2. March 2014 um 03:02 Uhr)

  11. #11
    ヾ(⌐■_■)ノ♪ - Gangnam Style Avatar von Donquixote
    Registriert seit
    May 2013
    Ort
    Dressrosa
    Beiträge
    692
    Punkte
    20.423
    Errungenschaften:
    TomodachisGang LeaderTagger Amateur10000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: flac statt mp3

    Zu guter Quali sagt man natürlich nicht nein ^^ Aber in den meisten Fällen reicht mir MP3 oder AC3 / AAC volkommen aus.

    Ist aber denk ich mal auch Geschmackssache
    Inaktiver Uploader!

    Alle Re-Upload-Anfragen öffentlich im [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] posten!

  12. #12
    Freigeschalteter Otaku
    Registriert seit
    Feb 2014
    Beiträge
    19
    Punkte
    3.064
    Errungenschaften:
    1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: flac statt mp3

    Ich denke auch mal, dass fuer die meisten wohl MP3 vollkommen ausreicht. Gerade auch auf Handys und co. Man muss schon ein bisschen Technik geil sein und etwas von einem Perfektionisten haben wenn man auf FLAC oder andere lossless Formate setzt oder halt wirklich in einer Branche arbeiten bei der es einfach zum Standard gehoert lossless Formate zu nutzten wie z.B bei der Audio- und Videobearbeitung. Wenn ich mir so die Speichergroessen von Smartphones und anderen mobilen Geraeten anschaue bin ich gespannt ob sich dies in naher Zukunft vielleicht mal aendert.

  13. #13
    Kleiner Experte Avatar von AnimeGuy69
    Registriert seit
    Mar 2014
    Beiträge
    85
    Punkte
    4.702
    Errungenschaften:
    TomodachisTagger Amateur1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: flac statt mp3

    mp3 mit 320kbp sind vollkommen ausreichend. Das einzige wo flac wirklich Sinn macht ist bei klassischer Musik weil dort mp3 nicht so pralle ist. Dann brauch man aber auch noch das richtige equipment wie z.b. ein Röhrenverstärker :D.

  14. #14
    Freigeschalteter Otaku Avatar von Cthalin
    Registriert seit
    Mar 2014
    Beiträge
    17
    Punkte
    2.136
    Errungenschaften:
    1 Jahr registriert1000 Experience Points

    AW: flac statt mp3

    Muss der Meinung hier zustimmen, MP3 reicht für den Großteil der User vollkommen aus. Wenn man sich anschaut, mit was für Geräten die Musik wiedergegeben wird (Ipod, Smartphones etc) sind diese eh nicht in der Lage richtigen Klang wiederzugeben (ja, auch Ipods. Da gibt es wesentlich klang-echtere Geräte/Anbieter).

  15. #15
    Kleiner Experte
    Registriert seit
    Jan 2014
    Beiträge
    52
    Punkte
    3.135
    Errungenschaften:
    1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: flac statt mp3

    Also um einen unterschied zwischen flac und mp3 (320) zu hören muss man schon wirklich ne gute anlage haben. Und wer hat die schon zuhause? Das zeug ist unglaublich teuer. Meistens höre ich Musik sowieso unterwegs (handy) oder am pc während ich arbeite oder spiele. Da ich sowieso student bin und von deutschland nach österreich pendele hab ich dort nur den sound vom laptop und muss mich mit dem begnügen. Flac wäre definitiv übertrieben für meine zwecke. Bei filmen und serien hingegen geht nichts über 1080p und 10 bit xD. Aber auch da, untouched blurays sind mir einfach zu groß, da sind mir die 3 terabyte aufm nas zu wenig.

  16. #16
    Freigeschalteter Otaku Avatar von inzsome
    Registriert seit
    Dec 2013
    Beiträge
    20
    Punkte
    3.206
    Errungenschaften:
    1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: flac statt mp3

    Ich greife in der Regel eher zu FLAC, allein schon, wenn ich CDs bitgenau archivieren will tut's MP3 einfach nicht für mich. Auf dem iPod oder auf dem Handy habe ich allerdings meistens transkodierte MP3s von meinen FLAC-Rips.

  17. #17
    der nicht Langweiler Avatar von Freeker
    Registriert seit
    Nov 2013
    Ort
    Eifel
    Beiträge
    1.210
    Punkte
    13.195
    Errungenschaften:
    TomodachisGalerie AusstellerTagger Profi10000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: flac statt mp3

    Mp3 tut es in den meisten Fällen auch so lang es mehr als 128kbit hat. Ansonsten klingt es scheiße.
    Hab allerdings auch nen Kumpel der am Handy auf Opus schwört. Halt weil es so stark komprimiert ist. Am Handy merkt man zwar fast keinen Unterschied zur MP3 aber an der Anlage ist es schon extrem

    Gesendet von meinem GT-I9305

  18. #18
    Red
    Red ist offline
    知らぬが仏。 Avatar von Red
    Registriert seit
    Jan 2014
    Beiträge
    727
    Punkte
    10.608
    Errungenschaften:
    TomodachisGalerie Aussteller50000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: flac statt mp3

    Auch wenn ich nicht die passenden Ausgabegeräte für Lossless Audiodateien habe, lade/kaufe/archiviere ich diese doch lieber in der höchsten Qualität. Ganz einfach aus dem Grund, dass ich ein großer Fan von Musik und guter Musikqualität bin.
    Außerdem kann es in Zukunft doch passieren, dass ich mal in eine klasse Anlage investieren werde. Dann hat man schon dafür alles parat.

    Ich muss zugeben, dass man oft einen Unterschied zwischen MP3 und z.B. Flac bei günstigeren Ausgabegeräten nur geringfügig bemerkt. Deshalb würden mir im jetzigen Zustand auch MP3's reichen, theoretisch - will ich aber nicht. D:

    Fazit: Wenn ich die Möglichkeit habe Dateien mit Losslesscodec zu bekommen, dann nehme ich diese auch. Ob es wirklich Sinn macht, bleibt jedoch dahingestellt.
    [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]

    Zitat Zitat von Azathoth Beitrag anzeigen
    Wenn du Fragen hast, kannst du dich gerne an mich wenden.

  19. #19
    Freigeschalteter Otaku
    Registriert seit
    Nov 2013
    Beiträge
    15
    Punkte
    2.580
    Errungenschaften:
    1000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: flac statt mp3

    An sich gibt's ja keinen hörbaren Unterschied, aber einfach nur die Tatsache, dass die Audiofiles verlustfrei sind, reicht mir aus.
    Außerdem nervt's mich bei mp3, dass man dann auch mal richtig miese Qualität runterlädt (ist mir letzlich beim NieR Soundtrack passiert).

    Zur Musikanlage: Die hab ich selber gebaut, ich glaub kaum, dass dir die Namen der Bestandteile was sagen :D

  20. #20
    9.8.2015 Avatar von Nayhru
    Registriert seit
    May 2014
    Ort
    zuhause
    Beiträge
    612
    Punkte
    12.346
    Errungenschaften:
    TomodachisTagger Profi10000 ErfahrungspunkteHikikomori

    AW: flac statt mp3

    Da ich Musik hauptsächlich am Handy höre reichen mir 320kbps völlig aus. Alles was darunter ist kann ich einfach nicht hören, da ich da einen großen Unterschied raushöre. Sei es nur eingebildet oder nicht. Aber FLAC würde sich für mich nicht lohnen, da die Größe einer Datei um das x-fache steigen würde, und ich keine HIFI-Anlage, etc. habe, auf der ich diese dementsprechend auch abspielen kann. Bei einer Datei die schlecht gemastered wurde hilft FLAC dann auch nicht mehr..
    [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]


    [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] | [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] | [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] | [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.] | [Links sind nur für registrierte und aktivierte Nutzer sichtbar. Klicke hier um dich zu registrieren.]

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158