Wir verwenden Cookies, um deinen Aufenthalt auf Animes.so möglichst angenehm gestalten zu können. Mehr erfahren

Diskussion 3D-Fernseher stehen vor dem Aus

Dieses Thema im Forum "News & Welt" wurde erstellt von qooosy, 14. Feb. 2016.

  1. Yume
    Yume

    Λ K U M U Seelenverkäufer

    Registriert seit:
    10. Apr. 2016
    Beiträge:
    410
    Zustimmungen:
    253
    AW: 3D-Fernseher stehen vor dem Aus

    Also indirekt hat
    ja recht. Die Auflösung wird zwar in dem Sinne nicht halbiert, man sieht aber mit Brille mit jedem Auge jeweils nur noch halb so viele Pixel als ohne Brille. Und das Bild einfach heller zu machen ist nicht die Lösung, da die Verdunkelung nichts mit dem Bild selbst zu tun hat, sondern damit, dass die Shutter Brille die Sicht verschließt. (Ich habe es ausprobiert und finde nicht, dass das Bild gleich aussieht, wenn man die Brille auf hat + Bild heller macht, oder die Brille weglässt und die Bildeinstellungen so lässt. Aber vermutlich spielt da das persönliche Empfinden eine übergeordnete Rolle)

    @ Topic:
    Also, ich weiß nicht ob das hier schon zur Sprache kam, allerdings gibt es ein sehr sehr cooles Feature von 3D-Fernsehern mit passivem 3D, und zwar nennt sich das speziell bei LG "Dual Play". (bei anderen Herstellern vermutlich anders)
    Habe die 3D Funktion bisher nur dafür genutzt, und muss sagen.. das System ist zwar nicht ausgereift (und wird es wohl auch nie) und daher noch ein wenig davon entfernt perfekt zu funktionieren, aber prinzipiell macht es mega Spaß!
    Für alle, denen das nichts sagt:
    Wenn man ein Spiel im Splitscreen-Modus startet, ermöglicht einem diese Funktion, für beide Spieler (es geht nur für 2 Spieler) ein jeweils anderes Bild auf dem gesamten Bildschirm anzuzeigen. (es werden allerdings "spezielle" Brillen benötigt, wobei die so speziell gar nicht sind. Die eine Brille hat einfach nur zwei linke Gläser, die andere zwei rechte.)
     
  2. syth
    syth

    Damn Daniel Otaku König

    Registriert seit:
    27. Jan. 2016
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    15
    AW: 3D-Fernseher stehen vor dem Aus

    war ja schon so nett und hat schon für mich geantwortet (:D Danke dir). Zur Dunkelheit: wie Grom schon gesagt hat, ist das ganze nicht so einfach xD. Das Bild erscheint dunkler, da die Shutter Briller immer das einte Auge "zudeckt". Die Auflösung halbiert sich zwar nicht, doch jede zweite Pixelzeile ist schwarz. Entschuldigung, dass ich mich da etwas falsch ausgedruckt habe, doch ich wollte es nur vereinfachen ^^ und weiss sehr wohl, dass die Auflösung nicht halbiert wird ;), also absichtlicher Quatsch.

    Google sonst einfach mal Aktiv vs Passiv 3D, dann wirst du sehen, dass Aktiv nicht unbedingt besser ist, sondern es darauf ankommt, auf was man Wert liegt und wie man Fernseh schaut. (zB: Bei weiter Entfernung sieht man zB die schwarzen Zeilen nicht, wenn man nahe ist, dann eher schon) Hier gibt es einfach keinen Gewinner, sondern man muss schauen, was für einen besser geeignet ist.

    Hmm dachte du würdest es ernst meinen, da du ja Aktiv 3D Befürworter bist und das in der Antwort nochmals bestätigt hattest.

    Zu Dual Play von LG

    Ok, da ändere ich meine Meinung zu 3D sofort :D (auch wenn man wahrscheinlich nicht mehr in 3D sieht)! Das ist mal cool *__*. Da ich einen Aktiv 3D Fernseher habe, geht das wohl nicht.
     
  3. Sevion
    Sevion

    Otaku Experte

    Registriert seit:
    25. Aug. 2014
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    8
    AW: 3D-Fernseher stehen vor dem Aus

    Der im Zitat unterstrichene Text ist ebenfalls (diesmal sogar absurder) Quatsch und zeigt, dass Du nicht einmal im Ansatz verstanden hast, wie die Shutter-Technik funktioniert.
    Das was du mit den Zeilen meinst, bezieht sich allenfalls - und das auch nicht komplett richtig - auf die Polarisations-Technik (=ohne "Batterie in der Brille"), bei der beim Glas für jeweils ein Auge die Pixelzeilen mit gerader respektive ungerader Zahl via Polarisation ausgeblendet werden, sodass beide Augen ein unterschiedliches Bild wahrnehmen. Erst dadurch wird die vertikale Auflösung des Bildes in der Höhe halbiert.

    Bei der Shutter-Technik entsteht die scheinbare Verdunkelung des Bildes dadurch, dass abwechselnd für beide Augen sich jeweils eines der Brillengläser massiv verdunkelt und bei dieser Technik erst dadurch beide Augen jeweils ein unterschiedliches Bild zu sehen bekommen.
    Da dies in sehr hoher Geschwindigkeit passiert und jedes Auge nur noch die Hälfte der Zeit etwas durch das Brillenglas betrachten kann, verringert sich die effektive Helligkeit effektiv um die Hälfte.
    Je nach Art der Shutter-Technik passiert dieses Ab- und Aufblenden pro Auge bei Nvidia 3D Vision auf einem 120Hz-Monitor 60x pro Sekunde und auf einem 144Hz-Monitor 120x in der Sekunde. Bei TV-Geräten variiert dies je nach Umsetzung der Shutter-Technik. (Bei einem TV mit 200 Hz shuttern die Gläser nicht zwangsläufig 100x in der Sekunde.

    Mit welchem exakten Timing die Brille abwechselnd die Brillengläser verdunkeln muss, weiß die Brille, indem sie ihren Takt hierfür über einen Infrarotsender vom TV (respektive USB-IR-Sender bei 3D-Vision, falls nicht im Monitor integriert) vorgegeben bekommt und sich mit diesem Synchronisiert.

    Zieht man nun ein Fazit, dann kann nur die Shutter-Technik als überlegen betrachtet werden, da sie die vertikale Auflösung nicht effektiv halbiert wird und ihren Nachteil, dass sie dafür die Bildrate effektiv halbiert, dadurch kompensiert, dass nur Geräte mit entsprechend hoher Bildfrequenz als "3D-fähig" eingestuft werden und man selbst auf dem Minimum von 100Hz noch immer effektiv 50 FPS zu sehen bekommt.
    Dem steht nur entgegen, dass die Polarisations-Technik i.d.R. preiswerter ist und auch die Brillen preiswert nachgekauft werden können.

    Selbstverständlich könnte ich eine Idee befürworten, die technisch derzeit gar nicht realisierbar ist... ("Shutter-Technik im Kino", Infrarot-Synchronisierung zwischen Bildleinwand und Brillen nicht störfrei möglich!)
     
  4. Cadomura
    Cadomura

    Strohhutpirat Otaku König

    Registriert seit:
    20. Feb. 2015
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    18
    AW: 3D-Fernseher stehen vor dem Aus

    Hm ganz abgesehen vom technischen war mir klar, dass sich 3D Fernseher nicht wirklich durchsetzen werden. Die aktuelle 3D Technologie ist halt nicht was für alle, siehe 3DS. Die meisten benutzen den 3D Effekt gar nicht und wenn doch dann nur auf dem ausgereifteren New 3DS Modellen.
    Ich kann mir vorstellen, dass der ein oder andere Film in 3D ganz cool ist, aber etwas was sich wirklich hält oder ein neuer Standard wird? Glaube nicht..
     
  5. syth
    syth

    Damn Daniel Otaku König

    Registriert seit:
    27. Jan. 2016
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    15
    AW: 3D-Fernseher stehen vor dem Aus

    Tagchen

    Der Text war auch auf Passiv 3D bezogen, ist doch klar ^^, dacht nicht dass ich das noch erwähnen müsste. Du hältst mich echt für

    ich weiss ^^

    Oje, du missverstehst mich auch wirklich überall xD ich habe mich auf diese Textstelle (unterstrichen) bezogen: und woher will ich wissen, wie gut du dich mit Technik auskennst, vorallem mit diesem Satz xD "Dann mach's heller?"

    Naja, da ich dich nicht davon überzeugen kann, dass beide Techniken gleich gut sind und jeder seine Vorteile und Nachteile hat, gebe ichs auf :D, vor allem missverstehst du mich immer ._.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Apr. 2016
  6. Yume
    Yume

    Λ K U M U Seelenverkäufer

    Registriert seit:
    10. Apr. 2016
    Beiträge:
    410
    Zustimmungen:
    253
    AW: 3D-Fernseher stehen vor dem Aus

    ich muss
    recht geben, ich versuche den Unterschied aber nochmal etwas verständlicher zu erklären:

    Aktives 3D:

    - benötigt eine Shutter-Brille mit Batterien, die immer jeweils ein Brillenglas in einem bestimmten Takt komplett verdunkelt
    - gleichzeit wird, immer abwechselnd, auf dem TV ein anderes Bild gezeigt, sodass für unsere Augen die Illusion entsteht, dass jedes Auge ein unterschiedliches Bild sieht. (so wie es in der Realität auch der Fall ist)
    -> ein dreidimensionales Bild entsteht

    Passives 3D:

    -Polarisationsbrillen haben zwei unterschiedliche Brillengläser, die jeweils Licht mit unterschiedlicher Schwingung absorbieren. (Wie das genau funktioniert kannst du hier nachlesen)
    -auf dem TV wird die erste, dritte, fünfte, siebte, [...] Pixelzeile mit einem Licht der einen Schwingung und die zweite, vierte, sechste, achte, [...] Pixelzeile mit einem Licht einer anderen Schwingung gezeigt, sodass der selbe Effekt für unser Auge entsteht: Beide Augen sehen ein unterschiedliches Bild, wodurch wir die Illusion von Tiefe wahrnehmen.

    Allerdings sehen wir eben bei dieser Technik mit jedem Auge nur noch halb so viele horizontale Pixel, bzw Zeilen, oder anders ausgedrückt, die Höhenauflösung halbiert sich.
    : Was die Auflösung der 3D Techniken angeht, gebe ich dir recht, dass Aktiv3D gewinnt, da brauchen wir nicht zu diskutieren. Allerdings beruht die "Bildqualität" auf subjektiver Wahrnehmung, das sieht man daran, dass wir darüber diskutieren, weil wir unterschiedlicher Meinung diesbzgl sind. Mir gefällt die Verdunkelung der Shuttertechnik schlicht und einfach nicht, und favorisiere daher Passiv3D.
     
  7. Sevion
    Sevion

    Otaku Experte

    Registriert seit:
    25. Aug. 2014
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    8
    AW: 3D-Fernseher stehen vor dem Aus

    Liest du eigentlich noch was für einen Wirrsinn du schreibst? :jedug:


    Weil's die einzige Möglichkeit ist dem Nebeneffekt der Verdunkelung entgegen zu wirken. Klingt komisch, ist aber so. Die meisten Geräte kompensieren im 3D-Modus allerdings eh von sich aus schon indem sie das Bild etwas aufhellen oder gar separate Techniken wie etwa Nvidia's LightBoost dafür nutzen.



    Du gibst auf bevor du es versucht hast. :)
    Für eine funktionierende Argumentation sollte man Pro's und Con's gegenüberstellen. Ich hab das im letzten Beitrag gemacht. Wenn Du nun also für die Polarisations-Technik argumentieren möchtest, dann versuche es mal mit seinen Vorteilen, damit ich dann diese hinterher wieder zerreißen äh.. dagegen argumentieren kann. :onion55:
     
  8. syth
    syth

    Damn Daniel Otaku König

    Registriert seit:
    27. Jan. 2016
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    15
    AW: 3D-Fernseher stehen vor dem Aus

    Ich weiss, was du meinst ^^, aber der zweite Satz "Die Auflösung halbiert sich zwar nicht, doch jede zweite Pixelzeile ist schwarz." war nicht auf den ersten bezogen "Das Bild erscheint dunkler, da die Shutter Briller immer das einte Auge "zudeckt"."...ich weiss, ist unklar geschrieben, tschuldigung wegen dem!

    Diesen Satz habe ich erwartet. Um ehrlich zu sein macht das Diskutieren mit dir nicht Spass, da du mich ziemlich provozierst. Trotzdem möchte ich dir nicht den Eindruck geben, dass du gewonnen hättest. Da ich jedoch, wi achon gesagt, keinen Spass am Diskutieren mit dir habe, werde ich einfach ein paar Links und Zitate posten

    Quelle: Aktives 3D gegen passives 3D: Welche Fernseher sind besser und wieso? - Seite 2 von 2 - CNET.de

    weitere Texte, die du dir gerne selber anschauen kannst: https://www.locafox.de/magazin/3d-fernseher-aktiv-oder-passiv-3d/ , Was ist zu beachten, wenn ich einen 3D-Fernseher kaufen möchte? - HIFI-REGLER , 3D TVs: Active 3D vs Passive 3D etc etc

    Edit: nur damit ich etwas klar stellen kann: ich bin kein Passiv 3D Befürworter, sondern bin einfach der Meinung, dass bei Techniken gleich gut sind.

    Edit2.0: spannender Thread gefunden, würde jedem empfehlen den durch zu lesen: http://www.hifi-forum.de/viewthread-216-207.html

    Edit3.0:
    uiuiui habe ich mich denn so ungeschickt ausgedruckt ^^... danke für die Info, doch ich weiss das alles schon :), habe mich nur falsch ausgedrückt

    das ist exakt das was ich eine :). Es kommt auf die Ansprüche an. Jemand der weit entfernt vom Fernseher hockt, dem fallen die schwarzen Zeilen (bei Passiv 3D) gar nicht auf, jemand der nahe hockt, dem schon.

    Rechtschreibfehler sind in diesem Beitrag häufig, da ich den mit dem Handy geschrieben habe.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Apr. 2016
  9. Wyrde
    Wyrde

    Otaku Amateur

    Registriert seit:
    1. Mai 2016
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    AW: 3D-Fernseher stehen vor dem Aus

    Es war abzusehen, dass 3D irgendwann ausstirbt. Mal davon ab, dass es relativ wenige Filme gibt, die als 3D Bluray verfügbar sind, bieten immer weniger Hersteller 3D Fernseher an. UHD und 4K treten hier eindeutig in den Vordergrund und sind inzwischen sogar erschwinglich. Wenn ich ins Kino gehe und die Wahl habe, den Film in 2D oder 3D zu schauen, wähle ich auch immer die 2D Variante.
     
  10. Usagi91
    Usagi91

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    17. Apr. 2016
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    9
    AW: 3D-Fernseher stehen vor dem Aus

    Für mich ist die Qualität sehr wichtig,
    da ich Filme und Serien in bester Qualität sehen möchte.

    Und ich besitze sogar einen UHD-TV.

    Aber ganz ehrlich ich hab noch nie einen 3D-TV gebraucht,
    ich schaue schon sehr gerne Filme in 3D,
    aber nur im Kino - weil es dort wirklich ein Erlebnis ist.

    Aber zu Hause brauch ich wirklich kein 3D.
    Da reicht mir 2D völlig ^^
     

Diese Seite empfehlen