Wir verwenden Cookies, um deinen Aufenthalt auf Animes.so möglichst angenehm gestalten zu können. Mehr erfahren

Andere gute Alternativen zu VLC Media Player

Dieses Thema im Forum "Audio & Video Bearbeitung" wurde erstellt von Chris, 2. Mai 2016.

  1. Chris

    Chris Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    21. März 2016
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    5
    Meine Frage ist ganz simpel Welche Programme nutzt ihr um eure Filme, Animes oder Musik zu schauen.
    Mein schönes Windows 8.1 mag es anscheinend nicht wenn ich VLC benutze da dann immer eine Fehlermeldung erscheint wenn es komplett gestartet ist.
    Meine Kriterien: es soll alle Video und Audio Formate unterstützen.

    Danke im Vorraus
     
  2. Infi

    Infi Gesperrt Abtrünniger

    Registriert seit:
    20. Okt. 2013
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    36
    AW: Andere gute Alternativen zu VLC Media Player

    MPC-HC mit MadVR Codec ... aber auch nur wenn man den MadVR Codec verwendet.
    Wenn du keine Lust hast dich da reinzulesen, dann MPV ... ist ohne Filter der beste Player den es aktuell gibt.
     
  3. so1ko

    so1ko ☣️ Anti-Spam-Bot & Troll vong Dienst ☢️ Ex-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    31. Aug. 2014
    Beiträge:
    489
    Zustimmungen:
    423
    AW: Andere gute Alternativen zu VLC Media Player

    MPC-HC allein reicht doch vollkommen aus für 0815 User :D

    VLC bereitet mir keine Probleme, was hast du denn für Fehlermeldungen,
    ?
    Ich selbst nutze neben den beiden noch Kodi (https://kodi.tv/), da ich gern im Bett vom PC aufs Tablet streame und dann das MediaCenter am nächsten Tag noch offen ist.
     
  4. Vexz

    Vexz Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    1. Sep. 2013
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    3
    AW: Andere gute Alternativen zu VLC Media Player

    Vielleicht sind deine Einstellungen vom VLC irgendwie kaputt. Du könntest versuchen ihn einfach mal neu zu installieren. Dabei kann man auswählen, dass man alles zurücksetzt (Einstellungen löschen oder so ähnlich nannte sich das). Allerdings musst du dann sämtliche Einstellungen auch wieder neu einstellen.

    Ansonsten empfehle ich ebenfalls wie meine Vorredner den MPC-HC. Das mit madVR ist kein so großes Problem. Du könntest dir nämlich einfach das Kawaii Codec Pack herunterladen und installieren. Da ist der MPC-HC und madVR schon dabei. Wird dir alles bei der Installation schon richtig eingerichtet. Die neuste Version ist zwar mittlerweile schon wieder etwas älter, weil der Entwickler anscheinend momentan etwas wenig Zeit dafür hat, aber es funktioniert trotzdem alles einwandfrei.
     
  5. Freeker

    Freeker der nicht Langweiler Otaku Gott Ex-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    25. Nov. 2013
    Beiträge:
    1.133
    Zustimmungen:
    98
    AW: Andere gute Alternativen zu VLC Media Player

    Kann mir vorstellen, dass
    das gleiche Problem mit dem VLC seid Windows 8 hat wie jeder andere auch. Wenn man mehrere Dateien auswählt und oben im Explorer auf "Wiedergabe" klickt startet der VLC im DirectOutput und stürzt direkt ab. Die Entwickler sind einfach unfähig die Funktion richtig einzubauen. Hat nämlich mal funktioniert. Die Lösung ist recht einfach aber gleichzeitig kann sie auch nerven. Einfach im VLC die Einstellungen öffnen und im Tab "Interface" unter dem Punkt "Wiedergabelisten und Instanzen" den Haken setzen bei "Titel in die Wiedergabeliste einreihen, wenn nur eine Instanz gestartet werden darf". Dadurch öffnet VLC alle markierten Dateien in einer Playlist. Einziger Nachteil, wenn man nun ein Video laufen hat und ist es gewohnt im Explorer eine andere Datei zu starten, startet diese nicht direkt sondern wird der Playlist angehangen.
     
  6. so1ko

    so1ko ☣️ Anti-Spam-Bot & Troll vong Dienst ☢️ Ex-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    31. Aug. 2014
    Beiträge:
    489
    Zustimmungen:
    423
    AW: Andere gute Alternativen zu VLC Media Player

    :
    [​IMG]

    Funktioniert das nicht bei dir?
     
  7. Freeker

    Freeker der nicht Langweiler Otaku Gott Ex-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    25. Nov. 2013
    Beiträge:
    1.133
    Zustimmungen:
    98
    AW: Andere gute Alternativen zu VLC Media Player

    Doch das mit dem hinzufügen per Rechtsklick geht. Das Problem ist aber wenn du deine markierten Videos jetzt über den Punkt “Wiedergabe“ öffnen würdest, stürzt der VLC unter Windows 8 und 10 ab
     
  8. Aluaran

    Aluaran Erfahrener Otaku Otaku König

    Registriert seit:
    13. Mai 2014
    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    34
    AW: Andere gute Alternativen zu VLC Media Player

    Versuche doch mal eine andere VLC Version. Ansonsten sind noch gute Player:

    AIMP
    GOM
     
  9. Chris

    Chris Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    21. März 2016
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    5
    AW: Andere gute Alternativen zu VLC Media Player

    Danke erstmal für die Hilfreichen Antworten und Empfehlungen.
    : Ich habe seit den ich VLC zum Standardprogramm gesetzt habe keine einzige Einstellung geändert bzw. angerührt. Habe schon mehrmals versucht das Programm neu zu installieren selbst in den Kompatibilitätsmodus auszuführen. (Hab mir die Installationsdatei von der Herstellerseite runtergeladen (nebenbei gesagt).) Leider alles erfolglos.
    : Also bei mir stürzt es ja schon VLC ab wenn ich versuche eine Einzige Datei zu öffnen. Dennoch danke für diesen Lösungsvorschlag, dadurch stürzt das Programm erst 3 Minuten nach den öffnen ab :D . Irgendwie frag ich mich wieso man die Playlist abkoppeln kann um dann Videos zu schauen. Naja hab den Support angeschrieben hab aber jetzt noch keine Antwort erhalten.
    : Naja VLC würde dann ja wieder funktionieren, aber dann kämme von Antivirus Avast eine Meldung das ich mein VLC aktualisieren muss da sie angreifbare Sicherheitslücken enthalten würde. werde dann lieber deine Empfehlungen ausprobieren (AIMP, GOM).

    Ich werde jetzt mal alle Playern ausprobieren. Falls jemand noch Anmerkungen machen will tue dies.
    Schließe diese Thema in zwei Tagen ab.
     
  10. Aluaran

    Aluaran Erfahrener Otaku Otaku König

    Registriert seit:
    13. Mai 2014
    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    34
    AW: Andere gute Alternativen zu VLC Media Player

    Ja das ist schlecht. Probier einfach alle Player mal aus, ist reine Geschmackssache, sie tun alle das was sie sollen :)
     
  11. Shōgo

    Shōgo Gesperrt Abtrünniger

    Registriert seit:
    4. März 2017
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Mein persönlicher Favorit mpv wurde noch gar nicht genannt. Mit dem Frontend SMPlayer erhält man einen starken Konkurrenten zu VLC & co. Das Tolle an mpv ist, dass er einerseits auf allen gängigen Plattformen läuft und andererseits extrem konfigurierbar ist. Wenn man sich youtube-dl installiert, dann kann man damit auch Webvideos schauen. Außerdem ist mpv bei mir deutlich performanter (weil leichtgewichtiger) als VLC.
     
  12. Havelock

    Havelock Neuling auf Bewährung Otaku Amateur

    Registriert seit:
    6. Apr. 2017
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Mein persönlicher Favorit ist seit einigen Jahren der PotPlayer, der aus dem KMPlayer hervorgeangen ist. Der kann mindestens alles, was der VLC kann und hat eine viel attraktivere und einfachere Oberfläche. Gibt es auch als 64Bit-Variante. Der kann auch mit MadVR als Renderer etc. umgehen.
     
  13. Oda Nobunaga

    Oda Nobunaga Kleiner Experte Otaku Experte

    Registriert seit:
    15. März 2017
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    11
    Das kann ich unterschreiben. Der SMPlayer spielt alles ab, macht keine Mätzchen so wie der VLC-Player (Darstellungsprobleme bei aufwändigerer Fansub-Gestaltung) und ist sehr komfortabel.
     
  14. nickseven

    nickseven Neuling auf Bewährung Otaku Amateur

    Registriert seit:
    17. Juni 2017
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    1
    Mein persönlicher Favorit ist seit ca. 4 Jahre der MPC-HC am besten mit einem Codec Pack. Bis vor kurzem war es das Kawaii Codec Pack leider scheint das nicht mehr weiterentwickelt zuwerden deshalb benutzte ich nun das K-Lite Mega Pack. VLC hatte mir leider bei diversen Animes immer wieder Probleme bereite. Seit dem ich aber MPC-HC brauche habe ich keine Probleme mehr und will auch nicht mehr zurück. Auf meinen Laptop der xubuntu installiert hat benutze ich auch den SMPlayer.
    Musik höre ich meisten nur noch über Spotify.
     
  15. xwarz

    xwarz Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    15. Juli 2017
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    3
    Mein Favorit ist noch der KMPlayer aber der spielt in der Standard Konfiguration nicht alles ab. Teste gerade den SMPlayer der ist für den durchschnittsUser eigentlich ziemlich ausreichend, praktisch ist das es den in auch portable gibt und beim Monitor switchen nicht neu gestartet werden muss - hat mich beim VLC immer angekotzt.
     
  16. NightHunter

    NightHunter Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    1. Sep. 2013
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    3
    Der Potplayer ist noch besser als der KMPlayer. Kenne vom KMPlayer zwar keine ganz aktuelle Version, aber wie ich umgestigen bin auf den Potplayer war er schneller. (Beide sind vom gleichen Entwickler, der KMPlayer wurde dann aber an Pandora TV weitergegeben.)

    Der VLC hat immer nur bugs gehabt, deswegen bin ich auf den auf den KMPlayer umgestiegen und dann auf den Potplayer da der KMPlayer später ein wenig "Werbung" spendiert bekommen hat, ka wie es jetzt aussieht.
    MPC-HC ist auch super (eigentlich gleichwertig), mich stört nur das "Schlichte Desigen" :)

    Ab und an probiere ich den VLC mal, aber der ist nach wie vor nicht gut^^
     
  17. nickssystem

    nickssystem Kleiner Experte Otaku Experte

    Registriert seit:
    23. Feb. 2014
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    15
    Ich bin Mittlerweile dazu übergangen alles durch HandBrake zu Prügeln und nach iTunes zu schieben.... so hab ich's einfach auf alles OS Geräten und gut ist.... Trotzdem, an dem OSx VLC subtitle Problem bleib ich weiter dran. Nur grad kein Bock drauf weil anderes Vorrang hat.
     
  18. preee_inactive

    preee_inactive Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    22. Jan. 2015
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ich benutze schon seit Jahren MPC mit dem CCCP (Combined Community Codec Pack) und bisher lief damit alles am besten. Ich habe aber auch mal bei reddit gelesen, dass viele auf SVP (Smooth Video Project) setzen. Ich habe das mal getestet, bin aber nicht wirklich damit klar gekommen und bin dann auf altbekanntes zurückgewechselt. Vielleicht probiere ich ja die Tage mal SVP nochmal aus.
     
  19. Havelock

    Havelock Neuling auf Bewährung Otaku Amateur

    Registriert seit:
    6. Apr. 2017
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Habe gerade noch eine schöne Alternative entdeckt. Den Light Alloy Player. Spielt einfach alles, ist leicht zu konfigurieren, nutzt auch DXVA d.h. die Hardware anständig. Unterstützt auch auf einfache Weise madVR. Wenn der installiert ist, wird er einfach erkannt und man kann umstellen.

    Eine Alternative zu SVP.
    Und dazu angrenzend wollte ich noch den DimitriRender empfehlen. Unbedingt mal ausprobieren. Der bietet eine Hardware (GPU) unterstützte Frameinterpolation. Funktioniert besser als SVP und ist nicht so kompliziert zu installieren.
    Wer mal Anime mit FI gesehen hat, will nicht mehr zurück, das Ruckeln nervt oft doch schön. Allerdings setzt das Teil auch ein bisschen Rechenleistung bei der GPU voraus. Bis 720p ging es aber auch mit einem Haswell-Celeron. Darüber hinaus sollte es schon was besseres sein. Der Light Alloy und auch der PotPlayer unterstützen den DmitriRender direkt. Beim LA ist es aber einfacher.

    Ach ja, noch eine Bemerkung zum Umrechnen. Ich habe auch lange Handbrake genutzt, bin jetzt aber auf XMediaRecode umgestiegen. Das Programm kann mehr, wandelt auch Container aller Art ineinander um, ohne das man den Inhalt verändern muss und als besonderes Schmankerl kann man die GPU (nVidia) zum Umrechnen nutzen. Die Qualität ist gut und die Geschwindigkeit sagenhaft. Ob h264 oder h265 ist dabei fast egal. 720p mit etwa 20er Qualität bei ca.350 FPS. Selbst FullHD geht noch mit über 200FPS.

    Die für mich beste und angenehmste Methode Anime zu sehen ist sowieso Kodi. Der findet die richtigen Infos, sortiert die Folgen und Specials korrekt und Formate etc. interessieren den sowieso nicht, da er einfach alles abspielt. Leider muss man für den DmitriRender eine spezielle Version, den DS-Kodi nehmen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Sep. 2017
  20. nuggl

    nuggl 第四の 神祖 Otaku Novize

    Registriert seit:
    17. Nov. 2015
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    13
    Ich bin da irgendwie ganz Retro. Ich nutze seit Jahren den VLC Player und hatte nie Probleme. Zumindest nicht auf dem PC. Da läuft alles einwandfrei bisher. Das einzige was etwas nervt ist die VLC-App für iOS. Wenn man dort per WLAN Videos auf das Handy überträgt, baut er da irgendwie Pixelfehler usw. ein. Das nervt.

    Wobei, wenn ich hier so lese, dass ihr iTunes nutzt, würde mich das auch interessieren. Wie lange dauert das Codieren einer Folge so?
     

Diese Seite empfehlen