1. Die erweiterte Suche funktioniert wieder. Die LiveSearch ist vorübergehend deaktiviert

Wir verwenden Cookies, um deinen Aufenthalt auf Animes.so möglichst angenehm gestalten zu können. Mehr erfahren

Animes schauen: Ab welchem Alter würdet ihr damit aufhören?

Dieses Thema im Forum "Anime Talk" wurde erstellt von Little Miss Anime Freak, 23. Juni 2014.

  1. classicname

    classicname Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    4. März 2018
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ich werde auch nicht aufhören Animes zu schauen, gibt auch keinen Grund dazu. Leute schauen ja auch Simpsons usw an, da fragt auch niemand warum man das im fortgeschrittenen Alter noch tut. Wenn Leute behaupten Animes usw. wären nichts für Erwachsene, dann würde ich denen sagen, dass sie richtig gute ''Shows'' verpassen. Von daher mache ich mir auch keine Gedanken darüber.
    Solange es Spaß macht werde ich auch damit nicht aufhören.
     
  2. riversen

    riversen Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    16. März 2018
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    1
    Ich werde solang damit weiter machen bis ich keine lust mehr habe.....wenn das nie der fall sein wird werde ich noch im Altenheim animes schauen....sollte ich blind werden höre ich sie mir eben an und werd ich taub dann nur ansehen :D

    Wenn ich keine frau deshalb finden sollte weil sie es nicht versteht sterbe ich halt als single, denn animes sind was ich bin und lass ich mir auch nicht nehmen.

    Denke man kann gut animes in sein alltag einbringen auch wenn man verheiratet ist und kinder hat oder auch wenn man alt ist, andere menschen sehen sich RL sendungen an und verfolgen sie wir schauen animes :D
     
  3. bhb_lugge

    bhb_lugge Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    19. März 2018
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    1
    Ich denke nicht, dass es ein bestimmtes Alter gibt, ab dem man sagen kann, jetzt ist man aus Anime rausgewachsen.
    Find die Frage auch ein bisschen komisch, weil sie irgendwie impliziert, dass Anime nur für jüngere Leute ist. Vielleicht sind die meisten Anime Schauer wirklich recht jung, oder stammen aus der Zeit, als Anime in Deutschland so richtig angefangen haben, zu boomen. Evtl. macht das Genre auch allgemein den Eindruck dass es eher an jüngere und Kinder angepasst ist, mit viel Fantasiestuff etc.
    Letztlich ist das Thema Anime aber auch nur eine Kunstform für sich, genau wie "normale" Serien im TV oder Kino. Ich finde nicht, dass es ein alter gibt, ab welchem man damit aufhören sollte, bzw. man damit überhaupt anfangen sollte. Man sollte dem ganzen halt einfach eine Chance geben, ob man auf Animationen steht oder halt nicht.
     
  4. Fayt1989

    Fayt1989 Neuling auf Bewährung Otaku Amateur

    Registriert seit:
    3. März 2018
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    3
    Ich weiß nicht für mich gibt es da keine Grenze denke ich mal. Für mich sind Zeichentrick Serien so normal, da ich in der Blüte Zeit der Trickfilme geboren wurde. Ich kann super über das Zeichentrick äußere hinweg sehen um die Story zu sehen. Ein super Beispiel ist der neue Anime Film "Your Voice" ein super Film mit einer sehr guten Aussage perfekter Story und liebevollen Personen. Glaube nicht das ich jemals aufhören werde Anime/Manga zu schauen
     
  5. tinolas

    tinolas Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    24. März 2018
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ich nehme an, dass sich der Geschmack im Laufe der Zeit ändert. So war bzw ist es bei mir zumindest so. Das kann man pauschal gar nicht sagen, dafür gibt es viel zu viele verschiedene Anime. Und ich glaube nicht, dass mir später irgendwann z.B. die Ghibli Filme nicht mehr gefallen werden, nur weil ich ein paar Jahrzehnte älter bin. Ansonsten finde ich dieses Zitat recht treffend:
    "Als ich zehn war, las ich Märchen heimlich und hätte mich geschämt, wenn ich dabei erwischt worden wäre. Jetzt, wo ich fünfzig bin, lese ich sie unverhohlen. Als ich ein Mann wurde, tat ich ab, was kindlich war, einschließlich der Furcht davor, kindlich zu sein, und dem Wunsch, ganz besonders erwachsen zu wirken." - C.S.Lewis
     
  6. Nemesis1990

    Nemesis1990 Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    29. März 2018
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Anime richten sich an alle Altersgruppen, es besteht also kein Grund dazu aufzuhören. viele Menschen verstehen einfach nicht, dass das so ist, die denken sich, wieso soll ich mein Kind eine Serie anschauen lassen, die zwar Zeichentrick ist, aber total gewalttätig und blutig. die Allgemeinheit denkt halt, es ist bunt und Zeichentrick, also ist es für Kinder. Es muss einfach ein Ordentliches Prüfsystem her, die die Anime richtig kategorisiert und dann gibts auch weniger Probleme, weil es weniger unwissende gibt.
     
  7. Eradalf_inactive

    Eradalf_inactive Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    31. Dez. 2014
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    1
    Warum sollte man aufhören, Anime zu schauen, nur weil man ein bestimmtes Alter erreicht hat? Solange man Spaß dran hat, gibt es meiner Meinung nach keinen guten Grund, damit aufzuhören. Ich sehe mich auch in vielen Jahren noch Anime schauen, sofern es noch welche gibt, die mich interessieren.
     
  8. fcgoten

    fcgoten Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    25. Feb. 2016
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Wieso sollte man so etwas tun? Eine Zahl, ein alter bestimmt dich nicht, wann man aufhören muss Animes zu schauen oder Mangas zu lesen.
    Jeder sollte, in jedem Alter, genau das tun, worauf er/sie Lust hat.
    Ich kann diese Menschen mich leiden, die einem nach ihrem Alter beurteilen und was die tun.
    Krasses Beispiel: Darf ein 16 Jähriger sexistische Animes schauen und ein 65 Jähriger nicht? Weil er ein bestimmtes Alter überschritten hat?!?! Oder darf der 16 jährige das überhaupt? Lasst doch jeden tun und lassen, was sie wollen!
    Hauptsache sie sind glücklich damit und haben Spaß dran.
     
  9. Chad Thundercock

    Chad Thundercock Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    19. März 2018
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    6
    ...und so sprach Shinzo Abe, der Gott aller süßen gezeichneten Mädchen:

    "Es soll denjenigen der Blitz beim Scheissen treffen, der nicht auch noch im hohen Alter von 102 Jahren die Loli ehrt und sich von seinem Berg aus befleckten Dakimakura´s erhebt wenn der Ruf zum nächsten Waifu-War erklingt.

    Er solle mit Massen-Imitat Katana und seinem Liebsten Intro in den Ohren, jedem verkünden das Asuna besser sei als Rei.

    Diejenigen die dies nicht tun, sind meiner Gaben nicht würdig, und werden für immer im Fegefeuer schmoren, aufdass sie sich die Dragonball realverfilmung bis in die Ewigkeit ansehen müssen."
     
  10. Sakurai-Yuki

    Sakurai-Yuki Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    24. März 2018
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Wieso sollte man damit aufhören? Wegen dem Alter? Ich kann mir vorstellen später mit meinen Kindern auch Anime zu schaunen. Warum nicht? Es gibt denke ich für sowas überhaupt keine Altersgrenze. Es gibt ja auch viele Erwachsene die Lego bauen oder Puppen spielen. Hört sich vielleicht witzig an aber es ist so. Ich habe beruflich mit sehr vielen Menschen zu tun und habe nicht vor all zu langer Zeit eine Frau kennengelernt: sie ist 80 (!) und schaut Anime. Ihr Enkel hat sie wohl drauf gebracht und jetzt ist sie "süchtig" - also keine Alterseinschränkung für Hobbys :-)
     
  11. anton5

    anton5 Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    25. Jan. 2017
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    148
    Ich habe auch die Meinung wie die meisten hier ... Man sollte einfach dann aufhören, wenn man keine Lust mehr darauf hat. Aber das kann man ja nicht an einem Alter festmahen. Es gibt Leute, für die wird schon mit 20 Jahren das Anime schauen nicht mehr so Interessant sein und bestimmt auch Leute, die werden auch in einem hohem Alter noch Animes schauen.
     
  12. neo2006

    neo2006 Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    25. März 2018
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    30+ speaking: Ich sehe keine Notwendigkeit mit dem Anschauen von Animes oder irgendetwas Anderem aufzuhören, nur weil man ein bestimmtes Alter erreicht. Selbstverständlich kommt es vor, dass man aus Dingen herauswächst und zum logischen Schluss kommt/kommen kann diese nicht mehr zu schauen/tuen/usw., aber solange etwas Spaß macht bzw. ein Bedürfniss erfüllt und dabei niemanden in der individuellen Freiheit beschneidet, sehe ich keine intrinsische Veranlassung etwas zu beenden.
    Wenn das soziale Umfeld einen wegen, z.B. dem Schauen von Animes in einem gewissen Alter schräg anschaut, würde ich den Schluss ziehen, dass mir dieses Umfeld zu unliberal/unfreiheitlich ist und mich davon lösen.
    Im Bereich der Lebensabschnittsgefährtschaft kann es selbstverständlich sein, dass das Gegenüber die eigene Leidenschaft nicht teilt und es dann wenig Sinn ergibt in der gemeinsamen Zeit ausschließlich dieser zu fröhnen. Aber auch hier sollte der Respekt vor den jeweiligen, individuellen Hobbies/Leidenschaften/Bedürfnissen gegeben sein, so dass ich eine zeitliche Einschränkung akzeptieren würde, aber eine externe/extrinsische Unterlassungsaufforderung eine ähnliche Reaktion bei mir bewirken würde wie im vorherigen Absatz.
     
  13. anti-freak

    anti-freak Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    12. Mai 2018
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Gibt es für sowas wirklich eine Notwendigkeit einen Stichtag zu prognostizieren? Ich werde jedenfalls so lange Animes schauen, wie ich Spaß daran habe. Ob das am Ende Animes wie Pokemon und One Piece oder etwas erwachsenere wie Hellsing oder Deathnote sind, sie mal dahin gestellt. Aber ich finde nicht, dass man sich hier strikt vornehmen sollte, ab wann man "zu alt" für sowas sei.
     
  14. lennart.mueller

    lennart.mueller Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    13. Mai 2018
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ich werde so lange Animes schauen, wie ich daran Spaß habe. Für mich ist das, wie jedes Hobby, eine Freizeitunterhaltung. Und wenn mir das anschauen von Animes spaß macht, werde ich es tun. Ich denke eigentlich nicht, dass es da bestimmte Altersgrenzen gibt, ab denen dann auf einmal etwas nicht mehr schön ist.
     
  15. Kokett

    Kokett Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    15. Nov. 2013
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    1
    Ich denke, dass das Angebot an Inhalten bei Animes so vielfältig ist, dass jede Altersgruppe auf ihre Kosten kommt. Natürlich richtet sich ein Großteil der Serien und Filme primär an Kinder und Jugendliche – aber bei Weitem nicht alles! Es gibt sogar einige Anime, die jüngeren Fans vermutlich nicht actionreich genug sind (z.B. Mushishi fand ich in jüngeren Jahren eher langweilig, heute zählt es zu meinen Favoriten) und deswegen überwiegend von reiferen Konsumenten genossen werden. Leider ist in unserer Gesellschaft die Annahme vorherrschend, dass Animes ausschließlich für Kinder und Jugendliche konzipiert seien und deswegen schrecken die meisten Ü30-Film- und Serienliebhaber eher davor zurück und geben dem Ganzen nicht mal eine Chance. Meiner Meinung nach gibt es durchaus auch Animes, die ich ohne Vorbehalte selbst Rentnern empfehlen würde (auch wenn es nur eine Minderheit ist). Einem zeitlosen Meisterwerk wie etwa Chihiros Reise ins Zauberland kann man keine Ziel- oder Altersgruppe zuweisen – genauso wenig wie einem Bild von Picasso. Wenn die verbreiteten Vorurteile über Altersgruppe von Animes abnehmen würden, könnte sich der Markt vielleicht sogar etwas verändern und es würden auch zunehmend Animes für ein reiferes Publikum produziert werden.
    Daher ist die Frage nach einer Altersgrenze meiner Ansicht nach völlig fehl am Platz und bestärkt vielmehr noch das Denken, dass Animes ausschließlich für Kinder seien.
     
  16. abdi-sm98

    abdi-sm98 Neuling auf Bewährung Otaku Amateur

    Registriert seit:
    16. Mai 2018
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ich denke animes haben keine altersbegrenzung. man kann es sich mit 12 oder 35 angucken. Wieso sollte man damit aufhören weil es peinlich ist?
    ich denke mittlerweile gehören diese animes zu meinem leben und ohne die wäre es viiiiel zu langweilig. am besten sollten langzeit animes wie one piece nicht zu ende gehen haha
     
  17. Lupin84

    Lupin84 Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    20. Mai 2018
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Naja ich bin jetzt 33 und seit ca. 5 Jahren war der Anime Konsum sehr überschaubar. Da waren ein paar Ghibli Film, Gits, Attack on Titan und Maid Sama. Ich würde sehr gerne mehr gucken, aber irgendwie ist es auch so das man da eventuell rauswächst? Ich kann es nicht genau beschreiben, ich liebe Animes und habe früher so gut wie alles geguckt was auf Deutsch synchronisiert war. Vielleicht ändern sich auch einfach die Prioritäten im Leben oder man selbst. Ich hatte damals eine schwere Zeit und Animes zu gucken war für mich der Ausweg, die Flucht woanders hin. Naja genug philosophiert, ist ja ätzend :)
     
  18. Shana:3

    Shana:3 Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    19. März 2014
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    1
    Es gibt kein Alter mit den man mit Anime aufhören sollte, zumindest finde ich das so. Solange man selbst daran Spaß hat kann man sich Anime egal in welchem Alter immer wieder anschauen. Das natürlich sich der Geschmack mit der Zeit ändert oder man nur noch bestimmte Genre schaut ist ganz normal. Ich bin mittlerweile 26 Jahre alt und mir machen Anime heute noch genauso viel Spaß wie vor 10 Jahren und ich werde damit auch nicht aufhören solange es mir noch immer Spaß macht :). Meiner Meinung nach gibt es kein Alter mit dem man mit Anime aufhören sollte.
     
  19. Nephalis

    Nephalis Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    31. Juli 2013
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    1
    Das wurde sicher schon mehrfach hier diskutiert, aber der OP hat leider keine Gründe genannt warum mit zunehmendem Alter aufgehört werden sollte. Genau da ist auch schon das Problem... es gibt eigentlich keine Gründe... Wenn man daran Spaß hat ist alles gut. Aber ich hab auch schon Personen kennen gelernt, die waren ähnlicher Meinung. Für die gehörte es zum Erwachsen werden. Meist waren die 18~19 und hatten halt so viel lebenserfahrung wie ein Turnschuh der den Deckel des eigenen Kartons ein wenig angehoben hat xD. Ich persönlich strebe es nicht an Erwachsen zu werden. Das ist im Laufe der Zeit schon ausreichend geschehen. Umso mehr Jugendlichen Leichtsinn ich mir bewahren kann umso besser.

    Darüber hinaus, in Japan sind die Mangas und Animes mit den Zuschauern gewachsen. Das, wie viele hier sicher auch ganz genau wissen, führte zu einem breiten Angebot, sodass eigentlich jeder Serien finden kann, welche gefallen. Klar muss es (zumindest in meinem Fall, mit fast 30) kein Pokemon mehr sein, aber ein Tokyo Ghoul oder leichtere Serien wie The Seven Deadly Sins sind immer gut.

    Aber ich muss auch gestehen, ich hab auch immernoch nicht das Interesse an Ecchi-Serien verloren ;-p und das wird auch keine Frage des alters bei mir werden denke ich...

    Mein Abschlusswort:
    Wenn es für jemanden dazu gehört, sich danach zu richten, was sich (unter Umständen) für ein bestimmtes Alter gehört, oder eben nicht, dann viel Spaß... aber lasst mich damit in Ruhe^^ ich bin gern ein Kindskopf.
     
    vgws gefällt das.
  20. lennart001

    lennart001 Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    4. Juni 2018
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    1
    Da es Animes gibt die extra für Personen mit 30 oder mehr Jahren gemacht wurden kann man eigentlich nicht sagen, dass das Alter ausschlaggebend dafür ist, ob man animes schaut oder nicht. Außerdem wird man zwar schräg angesehen wenn andere erfahren das "Zeichentrickserien" schaut aber deswegen sollte man nicht aufhören sie zu schauen, egal wie viele Vorurteile es über Animes gibt. Im Grunde gibt es alle Arten von Real Series auch als Animes deshalb ist und bleibt der einzige akzeptable Grund warum man keine Animes mag oder Warum man damit aufhören sollte, die Tatsache das man gezeichnete oder Animierte Serien/ den Zeichenstil nicht mag