Wir verwenden Cookies, um deinen Aufenthalt auf Animes.so möglichst angenehm gestalten zu können. Mehr erfahren

Aufputschmittel zum Lernen, habt ihr Erfahrungen?

Dieses Thema im Forum "Schule, Ausbildung & Beruf" wurde erstellt von elkeZ, 23. Mai 2014.

  1. Joker87
    Joker87

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    29. Dez. 2019
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    1
    Was ist denn bitte mit der "Jugend" von heute los? Bin 32 und kann es nicht verstehen wenn man Sachen nimmt um sich zu konzentrieren damit man lernen kann. Bei mir hilft und half schon immer eine gute Kanne Kaffee und ein stiller Raum. Mehr nicht!

    Nebenbei erwähnt hat lernen was mit Zeit und Wiederholung zu tun, die sollte man sich nehmen sonst kann es nichts werden. Somit mal die Warnung an alle was auch immer nicht zu schlucken sondern seinen eigenen Geist zu konditionieren, sodass es auch ohne so einen Müll geht!

    Denkt einfach mal dran "Ich kann nicht, wohnt in der ich will nicht Straße".
     
  2. llll
    llll

    ヴァストローデ Animes.so Staff Otaku Gott

    Registriert seit:
    16. Juli 2014
    Beiträge:
    1.300
    Zustimmungen:
    810
    @Joker87 mit Kaffee nimmst du Koffein zu dir. Im Grunde machst du nichts anderes als die "Jugend", nur dass deine Droge von der Gesellschaft nichtmal mehr als solche wahrgenommen wird. :yoyo44:
     
  3. Joker87
    Joker87

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    29. Dez. 2019
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    1
    Das ist aber durchaus in anderer Konzentration vorhanden oder? Zu mal man soviel Kaffee gar nicht trinken kann wie man Pillen nehmen kann...
     
  4. Test©
    Test©

    Bombay Sapphire Premium Nolife

    Registriert seit:
    7. Dez. 2015
    Beiträge:
    769
    Zustimmungen:
    589
    Wie stark die Konzentration vom Koffein im Kaffee ist kann ich die jetzt leider nicht sagen, aber sie reicht schon aus und das ist der Punkt. Wenn man will kann man also Kaffee, Zigaretten und Alkohol durchaus als legales Suchtmittel ansehen. Mag sein das Die Konzentration eventuell geringer ist aber das ändert nichts daran das man von dem Zeug auch schneller als man denkt in einen Zustand der Abhängigkeit kommen kann.
     
  5. llll
    llll

    ヴァストローデ Animes.so Staff Otaku Gott

    Registriert seit:
    16. Juli 2014
    Beiträge:
    1.300
    Zustimmungen:
    810
    @Joker87 Je nach Kaffeesorte und Art, wie Milchkaffe, klassisch, Espresso, doppelster Espresso und auch die Menge kann die Menge des Koffeins schon sehr hoch sein. Aber wie @Test© schon schrieb, war der Punkt der, dass es vorhanden ist.
     
  6. Yume
    Yume

    Λ K U M U Seelenverkäufer

    Registriert seit:
    10. Apr. 2016
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    252
    Es geht dabei auch mehr um eine psychische Abhängigkeit als um eine körperliche, auch wenn Koffein eine körperliche Wirkung hat. Ich habe zumindest noch nie davon gehört, dass jemand Kaffee-Entzugserscheinungen bekommen hat,sehr wohl jedoch, dass jemand süchtig nach zB schokolade oder sonst was ist. Man könnte es auch konditionierte Gewohnheit nennen.
     
  7. llll
    llll

    ヴァストローデ Animes.so Staff Otaku Gott

    Registriert seit:
    16. Juli 2014
    Beiträge:
    1.300
    Zustimmungen:
    810
    Ob physisch oder psychisch ist erstmal Nebensache. Klar, von Zigaretten bist du körperlich abhägig, von Kaffee eventuell psychisch. Wie viele Leute behaupten von sich, dass sie ihren Kaffee morgens brauchen, wie viele sagen sie sind ohne Kaffee nicht ansprechbar? Meiner Meinung nach ist dass einer der erbärmlichsten Zustände die ein Mensch haben kann. Psychische Abhängigkeit von Kaffee lmao. Neben Zigaretten versteht sich. Aufgrund der Kosten ist der Zustand echt noch ein Level darunter. Mittlerweile kostet eine kleine Schachtel 06,00 bis 07,00 Euro.
     
  8. Test©
    Test©

    Bombay Sapphire Premium Nolife

    Registriert seit:
    7. Dez. 2015
    Beiträge:
    769
    Zustimmungen:
    589
    Bisher hab ich mit so etwas noch keine Erfahrung gemacht. Ich würde auch solange wie möglich versuchen daran vorbei zu kommen und mir lieber mehr Zeit zum lernen nehmen. Aber am Ende muss jeder selbst entscheiden was er macht und wie für ihn der Kosten - Nutzen Vergleich aussieht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Feb. 2020
  9. Virgel
    Virgel

    Schweigsamer Wächter Animes.so Staff Premium Seelenverkäufer

    Registriert seit:
    8. Juli 2015
    Beiträge:
    455
    Zustimmungen:
    394
    Habe keinerlei Erfahrungen damit und würde auch niemals zu solchen mitteln greifen. Entweder ich fange früh genug an zu lernen oder ich bin halt krank. :yoyo167:
    In der Regel ist immer genug Zeit da um zu lernen, wenn man es nicht tut weil man kein Bock hat, muss man halt mit einer schlechten Note rechnen.
    Aber zu aufputschmitteln zu greifen scheint mir fehl am Platze.
     
  10. meeper
    meeper

    Otaku Amateur

    Registriert seit:
    17. Feb. 2016
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    Das meiste wurde hier schon gesagt, daher versuche ich mal etwas zusammenzufassen:
    Wichtigste ist das eigene Mindset, du kannst ansich jegliche Booster nehmen. Die Dosis macht das Gift.
    Knackpunkt ist das beim Mindset dir immer bewusst machst, dass du nicht wegen der Substanz den Erfolg hast. Eine Substanz kann dich evtl in den gewissen Modus helfen reinzukommen, aber es geht ebenso ohne, wenn du deinen Geist eben so trainierst (gibt genug techniken/tipps bei youtube).
    Was ich ab und zu nehme und das wirklich selten (1-2x im Monat wenn überhaupt) ist z. B. von suppleminds pünkt de , konzentrationskapseln, ich habe sogar die noch vom alten Anbieter (und nicht vom Simon/openmind3000) , was hoffentlich nochmal klar macht das ich es (zu?)selten nehme. Jedenfalls, ich weis nicht wie es mit lernen ist, aber fürs Arbeiten wenn man viel abzuarbeiten hat (nicht kreativ sein), sind die wirklich Klasse, man merkt keine Wirkung, aber man arbeitet seine Arbeiten einfach gut ab.

    Ansonsten noch anmerkungen:
    Es wurde über Kratom geredet -> äh nein, Kratom ist super natürliches Opiat, aber nur wirklich wenn was weh tut (Ladys nehmen das gerne an den Gewissen Tagen)
    Retalin/aderall etc. -> noch keine Erfahrung selbst gemacht, würde es evtl. mal probieren, aber hier gilt, wie oben beschrieben: Ist sicherlich MAL nett, aber ab da wo man es "braucht" hat man verloren. Es darf nie passieren, dass man in ein Denkmuster kommt wo es heisst: "Ich schaff das nur damit" Bullshit, Handy in anderen RAum legen, Raum gut beleuchtet, Gute Stille - > gute Musik an -> bissl grünen-schwarzen tee/ Kaffee "wenns unbedingt brauchst, aber dann bitte ganz wenig, dass es fast schon Placboeffekt hat" und fertig. Sei es lernen/prüfung/Arbeit -> Wenns DRUCK Verspürst wofür du nix kannst, sag einfach NEIN, die welt geht bei einem NEIN nicht unter, wenns zuviel wird sag es, kommuniziere es.

    hier könnte ich noch Ewig schreiben, es gibt genug im Internet die das gut erklären können, google "motivations tipps, mindset,", wenns Tiefer gehen willst "eckart tolle , Krishnamurti". Gibts hier eigentlich eine Buch/hörbuch/video empfehlungssektion?

    Gute Nacht Leutz
     
  11. Kayaba
    Kayaba

    Premium Spender Premium Otaku König

    Registriert seit:
    24. Nov. 2018
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    24
    Ich trinke Kaffe und ganz viel Wasser. Neben bei bisschen Obst essen hilft auch. Die ganzen Energy Drinks und haste nicht gesehen oder irgendwelchen anderen "Mittelchen" nehme ich, da ich von sowas nichts halte.
     
  12. Sakuya
    Sakuya

    Otaku Experte

    Registriert seit:
    29. Juli 2016
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    71
    Jeder muss selbst wissen, was er macht.

    bei mir ist das so, dass mir noch nie etwas geholfen hat.
    Kein Kaffee, kein Energy.. nichts :)

    deswegen hatte ich es gelassen, aber jedem so, wie er es für richtig hält.
     
    Test© gefällt das.

Diese Seite empfehlen