Wir verwenden Cookies, um deinen Aufenthalt auf Animes.so möglichst angenehm gestalten zu können. Mehr erfahren

Bedeutungslos...

Dieses Thema im Forum "Philosophie" wurde erstellt von Ikari-sama, 5. Juni 2016.

  1. Ikari-sama
    Ikari-sama

    Otaku Experte

    Registriert seit:
    25. Apr. 2015
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    7
    Warum...?

    Warum lebe ich? Warum schreibe ich? Warum atme ich? Wo liegt der Sinn in meinen Taten? Warum suche überhaupt ich nach einen Sinn in meinen Taten?
    Ich hoffe ich bin nicht der Einzige, der sich mal solche Fragen gestellt hat.
    Seit meiner Jugend konnte ich keine Antwort finden.
    Ich verstehe einfach nicht, wie wir Menschen jeden Tag leben. Leben... Einfach so...
    Wozu? Letztendlich sterben wir sowieso. Wenn wir sterben kann uns alles egal sein, wir sind nicht mehr.

    Ich möchte hinzufügen, dass ich nicht an das Leben nach dem Tod glaube.
    Demnach fällt für mich jede Möglichkeit eine Art von "Bewährung auf der Erde" weg.

    Ich möchte es nicht hinnehmen, dass wir einfach existieren.
    Ich bin auch nicht nach der Suche nach dem Sinn des Lebens.
    Ich würde eher sagen, dass es merkwürdig ist, dass man nach dem Sinn im Leben sucht, da das Leben an sich keinen Wert hat.
    Ich möchte auch keine Diskussion zum Thema "Wert des Lebens führen", es geht mir um die Beantwortung einer Frage:

    Ist unser Dasein nicht bedeutungslos, wenn wir sowieso eines Tages sterben?

    Viele würden auch sicherlich sagen, dass man sich bemühen soll, damit es die Nachwelt gut hat, aber die Frage ist einfach: Warum? Warum bedeuten einem die anderen Menschen, wenn man doch sowieso stirbt und dann alles egal ist?
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Aug. 2016
    meins-ag gefällt das.
  2. Sora
    Sora

    Romantiker Nolife

    Registriert seit:
    19. Apr. 2015
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    262
    AW: Bedeutungslos...

    Auf ein derartiges "Warum" werden wir nie eine Antwort kriegen. Ob es eine nach dem Tod gibt, weiß keiner.

    Ich denke nicht, dass es bedeutungslos ist. Jeder Mensch hat Dinge, die Ihm Spaß machen. Menschen, die einen vermissen würden. Aktivitäten, die einem ein Lächeln in´s Gesicht zaubern.

    Kurz gesagt. Entweder du spielst das Spiel auf deine Art und Weise mit, oder du wählst den Fluchtweg, was nicht so schön ausfällt. Deine Gedanken kann ich sehr gut nachvollziehen, da es mir ähnlich geht. Meine Neugier lässt da nicht locker, aber ich setze meine eigenen Regeln fest und gehe, so gut es geht, nach diesen.
    Natürlich muss man ein paar Dinge tun, da das zum Überleben dazugehört. Gemeint sind Arbeiten, die einem nicht direkt Spaß machen, jedoch bis man sich mit Mühen eine aussucht und findet, die einem Spaß macht.

    Belehren möchte ich dich nicht, aber eines kann ich behaupten. Wer sich davon unterkriegen lässt, ist schwach. Spiel das Spiel einfach mit.
    Tu, was dir gefällt. Sei, wer du sein möchtest und ganz wichtig: Achte dabei nicht auf die Meinung der Anderen!!!

    Kurzes Beispiel dazu: Die Kopfhörer im "Nekostyle" werden von vielen gemieden, da sie absolut nicht dazu passen. Ich werde mir diese bald zulegen und bin zu 99% davon überzeugt, dass ich schief angeguckt werde. xD Aber für mich sind sie total kawaii und ich will sie. Mehr braucht es dazu nicht.

    Zu der Sache mit der Nachwelt. Warum nicht? Menschen streben nach Fortschritt und ohne das, würden wir heute nicht per Pc kommunizieren können. x) Es gäbe keine Anime!!! ._____.

    Ikari-chan... mach weiter und habe keine Angst vor dem Tod. Zeig deinem Leben, was du alles erreichen kannst!

    Wenn irgendwas unverständlich formuliert ist, weise mich darauf hin. Bin träge und müde... x(
     
    NUVAKWAHU gefällt das.
  3. Ikari-sama
    Ikari-sama

    Otaku Experte

    Registriert seit:
    25. Apr. 2015
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    7
    AW: Bedeutungslos...

    Ja. Ich habe Sachen, die mir Spaß machen und Sachen die ich nicht mag. Aber warum kümmert mich das denn? Gefühle sind doch bedeutungslos, irgendwann sterben wir. Dann hat das Leben, welches wir geführt haben kein Gewicht. Wenn wir Menschen unsterblich wären, wäre ich auch überzeugt, dass es etwas gibt, wofür es sich zu Leben lohnt. Aber alles was ich mache ist doch egal, wenn ich tot bin.

    Ich spiele das Spiel einfach mit. Ich nehme das Leben momentan einfach hin. Ich glaube aber, dass wenn ich mich von der Bedeutungslosigkeit des Lebens überzeugt werden kann, ich nicht mehr leben möchte... Selbstmord ist auch eine Sache für sich. Menschen sagen Selbstmord sei Feige, weil man davon läuft... Dabei wissen sie nicht wie viel Überwindung es kostet. Man muss einen festen Willen haben. Ich habe keinen festen Willen...


    Als ich noch jünger war, hatte ich immer vor Arzt oder Forscher zu werden, um der Menschheit meinen Dienst zu erweisen.
    Aber warum sollte ich mich darum kümmern, was die Menschheit bzw. die Nachfolgegeneration hat? Ob es ihnen schlecht oder gut geht, ist mir egal, da ich nicht mehr existiere.
     
  4. Sora
    Sora

    Romantiker Nolife

    Registriert seit:
    19. Apr. 2015
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    262
    AW: Bedeutungslos...

    Ich weiß ehrlich gesagt nicht, in welcher Phase du dich gerade befindest.
    Natürlich sterben wir irgendwann, aber warum sollten wir bis dahin nicht das tun, was uns Freude bereitet?

    Selbstmord ist absolut sinnbefreit. Pass mal auf. Eines Tages sterben wir alle. Das steht fest. Warum willst du die dir verbliebene Zeit nicht auskosten und es gestalten, wie du es möchtest? Sich das Leben zu nehmen ist feige. Es fällt einem schwer, da man als Mensch grundsätzlich überleben will. Ein fester Wille ist es, dass Leben fortzuführen, mit dem Wissen, das man wohlmöglich nie eine Antwort erhält.

    Puh... Ehrlich gesagt bin ich absolut keine Hilfe in diesen Gebieten. x) Und wahrscheinlich wirfst du mir einen Stein an den Kopf, wenn ich einen Psychologen vorschlage. xD
    Das Einzige, was ich sagen kann. Mach weiter, wie ich es oben beschrieben habe. Seit der Vergangenheit sind einige Dinge passiert. Die Zukunft bringt noch so einiges, deshalb lohnt es sich doch, darauf zu warten.
     
    meins-ag gefällt das.
  5. Ikari-sama
    Ikari-sama

    Otaku Experte

    Registriert seit:
    25. Apr. 2015
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    7
    AW: Bedeutungslos...



    Ich würde gern so einfach weiterleben und meine Zeit auskosten, wenn ich einen Sinn dazu hätte ^^
    Ich finde die Sterblichkeit des Menschen macht es unmöglich ein für sich wertvolles Leben zu führen.
    Ich kann etwas nicht ohne Grund hinnehmen. Ich brauche einen Grund, etwas was mein Leben aus meiner Sicht sinnvoll macht.
    Es gibt aber so wie ich es sehe nichts, was nach meinem Tod verbleibt, was irgendwie relevant ist, da ich tot bin und mir alles egal sein kann.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Aug. 2016
  6. meins-ag
    meins-ag

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    4. Feb. 2014
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    55
    AW: Bedeutungslos...

    Stimme da zu, aber die Meisten haben nicht den Mut dazu.(mich eingeschlossen)

    Selbtsmord ist einen Lösung.... aber eine einfache .... du solltest aber an deine Freunde denken bevor du so was machst und auch Familie .... Selbstmord ist sehr egoistisch. Das wurde mir so gesagt irgendwann.. eagl . Du musst selber den Sinn wiederfinden , bis jetzt hattest du anscheinend einen, Ssnst wärst nicht hier.
    Es ist gut darüber zu reden, auch schreiben so wie du es machts ist der Anfang zur überwindung.
    Finde ein neues Ziel im Leben das ist sehr wichtig , ansonsten würst du schnell müde. zb Mach eine Plan to watch list bei Animes, setzt dir kleine Ziele, aber dafür erreichbare und viele ^^

    Wie alt bist du? 18,19 ? Das ist normal, viele Jugendliche haben diese fase.
    Komm mal ins Discord ^^

     
  7. Ikari-sama
    Ikari-sama

    Otaku Experte

    Registriert seit:
    25. Apr. 2015
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    7
    AW: Bedeutungslos...

    In diesem Thread soll es nicht um Selbstmord oder sonstiges gehen, bitte beim Thema bleiben.
     
  8. meins-ag
    meins-ag

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    4. Feb. 2014
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    55
    AW: Bedeutungslos...

    Ich war noch nicht Fertig ^^ Es gibt so viel im Leben das sehenswert ist , Leben im jetzt . Ich bin erst im Griechenland Urlaub draufgekommen was der sinn meines sinnlosen darseins ist , /User Trollen gehört dazu zb. wolle darmals von der Klippe springen , locker 100meter , Totsicher , bin bis zum Rand gegangen und hab die Atemberaubende Aussicht genossen, das gefühl , unbeschreiblich nach 100 meter Bergaufstieg eine 40Km Meeresaussicht...*-* da hats Klick gemacht bei mir , es macht sinn zu Leben um so was noch mal zu Erleben können(dürfen).

    Ergänzungspost.
     
  9. Yume
    Yume

    Λ K U M U Seelenverkäufer

    Registriert seit:
    10. Apr. 2016
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    252
    AW: Bedeutungslos...

    Habe mir jetzt nur den Anfangspost durchgelesen, den Rest habe ich übersprungen.

    Um auf deine Frage einzugehen
    :
    Ich könnte dir jetzt ein sehr interessantes Video verlinken, das dich über deine Einstellung zumindest ein bisschen grübeln lässt, allerdings glaube ich nicht, dass du dich dadurch von deiner Meinung abbringen lassen wirst, denn so wie ich das Ganze interpretiere, hast du den verzweifelten Wunsch, zu mehr "bestimmt" zu sein, als einfach "nur zu existieren". (Auch ich hatte mal diese Einstellung/Meinung)
    Das Paradoxon ist: je schneller du dir deiner eigenen Unwichtigkeit im Fluss des Seins, der Realität, des Universums, bewusst wirst, desto schneller fängst du an, Freude an deinem Dasein zu entwickeln, denn jeder Augenblick wird dir kostbarer vorkommen, als der davor, denn letztendlich ist es das woraus wir bestehen: aus Augenblicken.
    Wir dürfen uns, auf diese Thematik bezogen, auch nicht als Individuen betrachten. Weder gehört unser Körper uns, noch gehört uns unser Bewusstsein. Einzig und allein eine Aneinanderreihung von Ereignissen hat schlussendlich dazu geführt, dass sich unser Körper aus kleinsten Teilchen entwickelt, und wir in diesem Körper ein Bewusstsein entwickelt haben, und im Umkehrschluss darauf schließen, dass dieser Körper uns gehört. Die Materie, aus der er gemacht ist, ist jedoch nur geliehen, und wenn wir sterben, geben wir sie wieder frei. Man darf also nicht nach dem Sinn und Zweck unseres (einzelnen) Daseins fragen, sondern viel mehr nach dem Sinn und Zweck des Systems, nach dem die Realität funktioniert. Die Evolution ist zB. nur ein Teil davon... Raum, Zeit, Materie und wie sie mit sich selbst reagiert, ist im Endeffekt ein einziges großes ganzes System, und wir sind nur ein winziger Teil davon.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Nov. 2016
  10. Ikari-sama
    Ikari-sama

    Otaku Experte

    Registriert seit:
    25. Apr. 2015
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    7
    AW: Bedeutungslos...

    Eine Antwort, die zu meiner Verwunderung nicht komplett das Thema verfehlt.
    Tatsächlich habe ich mich bereits mit der Bedeutungslosigkeit meiner selbst abgefunden und kann auch die Augenblicke des Lebens genießen.
    Allerdings ist Abfindung oder Freude nicht das, wonach ich einst trachtete... Wie gesagt habe ich früher oft über den Begriff "Bedeutungslosigkeit" nachgedacht und wollte wissen, wozu man leben sollte.
    Nach dem Tod existiert man nicht, weswegen einem die Nachwelt vollkommen egal sein kann.
    Der Mensch bemüht sich (mehr oder weniger), um das Allgemeinwohl zu fördern und sich zu verwirklichen.
    Allerdings sehe ich nicht den Sinn dahinter, da man nach seinem Ableben sowieso nichts davon hat.

    Das Einzige, was mir als Grund einfallen würde, wäre eine Art "Selbsterhaltungstrieb".
    Diese heikle Angelegenheit lässt sich evtl. durch eine Art der Antriebslosigkeit beschreiben...
     
  11. llll
    llll

    ヴァストローデ Animes.so Staff Otaku Gott

    Registriert seit:
    16. Juli 2014
    Beiträge:
    1.309
    Zustimmungen:
    847
    AW: Bedeutungslos...

    Ist unser Dasein nicht bedeutungslos, wenn wir sowieso eines Tages sterben?

    Wir sind alle bedeutungslos, wenn man das Gesamtbild betrachtet. Selbst wenn wir uns auf ein einziges Land auf unserer Welt beschränken, sind wir immer noch irrelevant. Unsere Existenz erfüllt keinen Zweck und dient keinem, bekannten, höheren Sinn. Lediglich in den Augen anderer Menschen besitzen wir einen Wert.

    Der Mensch als Kollektiv hat einen Selbsterhaltungstrieb, deshalb sorgt er sich um seine Nachfahren. Nicht alle, aber viele wollen sich vermehren.

    Unsere Existenz hier in dieser binären, kalten Welt ist eine Reise, die wir nun mal akzeptieren müssen oder man beendet diese Reise sofort. Was kann der Mensch also machen? Er kann sich Ziele setzen die er erreichen möchte und einige seiner Träume verwirklichen, man kann das Leben als eine Art Spiel sehen. Erst wenn wir gebraucht und geliebt werden, sehen wir in uns selbst eine Bedeutung [Ausnahmen bestätigen die Regel]. Ist eine Bedeutung denn unbedingt wichtig? Ich sehe das nicht so.


    Ich möchte es nicht hinnehmen, dass wir einfach existieren. Deal with it! Du bist lediglich ein Mensch, akzeptier das.
    Ich bin auch nicht nach der Suche nach dem Sinn des Lebens. Besser so, denn es gibt keinen allgemeinen Sinn.
    Ich würde eher sagen, dass es merkwürdig ist, dass man nach dem Sinn im Leben sucht, da das Leben an sich keinen Wert hat. Richtig, denn erst durch den Tod, gewinnt es an Wert.
     
    SONNYxq gefällt das.
  12. Meltox
    Meltox

    Otaku Amateur

    Registriert seit:
    8. Nov. 2016
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    AW: Bedeutungslos...

    Ich glaube diese Frage ist einfach zu beantworten. Der Mensch lebt in einer Welt voll mit Reizen und Empfindungen, wobei er sich die Abwesenheit dieser, was nach dem Leben ja der Fall wäre, nicht vorstellen kann.
    Der Impuls Nachhaltig zu handeln entsteht im Leben und als soziales Wesen, welches eigene Handlungen reflektieren kann, wäre es gegen unsere Natur sich nicht um künftige Generationen zu sorgen und sein eigenes Handeln daran zu orientieren.

    Ich habe die vorangehenden Kommentare nicht gelesen also nicht wundern falls dieser Gedanke schon aufgegriffen wurde :)

    Mit zauberhaftem Gruß,
    Philip


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
     
  13. exterminus
    exterminus

    ((-- dragonlord --)) ... ;)) Nolife

    Registriert seit:
    9. Dez. 2013
    Beiträge:
    652
    Zustimmungen:
    88
    AW: Bedeutungslos...

    Vielleicht sollte man sich über das Wort „Bedeutung“ erst mal im klaren sein.
    Es ist also in deinem Fall eine Art Wertschätzung über dich, sonnst würdest du wohl nicht offen in einem Forum posten.
    Aber auf der anderen Seite endet für dich diese Bedeutung mit deinem Tod.

    Ich denke da liegt auch dein Problem … für mich sieht es nach einen Geltungsbedarf aus obwohl man Egoist ist.
    In diesen Fall würde ich dir raten eine Karriere als Künstler anzustreben, um dein Ego streicheln zu lassen.

    Sollte es dir Ernst sein das du für andere von Bedeutung sein willst … kümmere dich um Sie.
    Das fängt bei deinen nahen Umfeld an und hat Quasi keine Grenzen … es gibt genug Ehrenamtliche Tätigkeiten vielleicht macht dich ja so was glücklich Ikari .

    Wenn du aber deinen Namen entsprichst, brauchst du vielleicht auch nur einen der dir mal in den Arsch tritt und zeigt das es auch anderes geht.
    Das man für die kleinen Dinge vielleicht auch mal Dankbar ist und nicht alles „gute“ für selbstverständlich nimmt, damit das man nur noch das „schlechte“ wahrnimmt.
    Und damit quasi in seiner eigenen kleinen Machtlosigkeit emotional ersäuft.
     
  14. Zapzerap
    Zapzerap

    Otaku Amateur

    Registriert seit:
    16. Feb. 2015
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    2
    AW: Bedeutungslos...

    Also ich denke da in etwa wie exterminus.
    Was genau ist mit "Bedeutungslos" gemeint?
    Bedeutungslos für wen?
    Also für Deutschland oder die Welt mag ich Bedeutungslos sein. Da kann ich sterben und es würde keinem auffallen.
    Doch für meine Kinder, Frau, Geschwister, Eltern, etc. habe ich eine riesige Bedeutung.
    Für mich selber kann ich sagen das Ich mein Leben nicht im geringsten Bedeutungslos finde.
    Irgend einer meiner Vorschreiber (Weiß grad nicht wer, sorry :yoyo38:) sagte das Leben gehört nicht uns. Doch das sehe ich genau andersrum.
    Mein Leben wurde aus bekanntschaften und Erlebnissen zu dem gamacht was es ist, wenn ich sterbe bleiben nurnoch Fetzen davon zurück (darauf geh ich jetzt mal nicht weiter ein da es zu sehr von Thema abweicht).
    Genau darin sehe ich meine eigene Bedeutung, mein Leben zu verbessern und zu erhalten so lange es mir möglich ist.
    Nicht weil ich in Erinnerung bleiben will oder will das die Nachwelt oder gar die derzeitige Welt von mir erfährt.
    Die Welt ist das was "Mir" bedeutungslos ist. Denn meine Welt bin ich Selbst und alles was ich damit direkt in Kontakt bringe.
    Wenn ich Sterbe ist zwar alles vorbei. Aber ich will den Teufel tun wenn ich am Ende nicht grinsend abtreten kann und behaupten kann "Es war 'ne geile Fahrt"
     
  15. Hobbitgraf
    Hobbitgraf

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    20. Dez. 2014
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    1
    Also du möchtest nicht hinnehmen, dass wir einfach existieren.
    Das klingt so als würdest du wollen, dass es einen Plan oder tieferen Sinn in der Existenz der Menschen gibt. (Also glaubst du an Gott?) Du bist aber nicht auf der Suche nach dem Sinn.

    Ich würde eher sagen, dass es merkwürdig ist, dass man nach dem Sinn im Leben sucht
    , da das Leben an sich keinen Wert hat.
    Das ist deine Meinung. Wodurch definierst du den Wert des Lebens?

    Nun zu deiner Frage:
    Ist unser Dasein nicht bedeutungslos, wenn wir sowieso eines Tages sterben?
    Ist unser Dasein nicht bedeutungslos ist das gleiche wie "Ist unser Leben nicht wertlos", wenn...
    Allerdings möchtest du keine Diskussion über den Wert des Lebens, also was willst du genau?

    Ich würde sagen, dass sich deine Frage erst in den letzten Augenblicken des Lebens beantworten lässt. Du musst dich kurz vor dem Tod fragen ob dein Leben bedeutungslos war, denn das kannst nur du wissen. Jeder Mensch hat seine gegebene Zeit auf der Erde. Wie man diese Zeit nutzt ist jedem selbst überlassen. Die meisten Meschen werden früher oder später etwas finden, was ihnen etwas bedeutet. Ob es sich hierbei um eigene Ziele, eine Familie oder das Allgemeinwohl handelt spielt dabei keine Rolle. Man wird für diese Dinge leben und dafür sorgen wollen, dass sie das eigene Leben überdauern. Letztendlich gibt man seinem Leben selbst eine Bedeutung. Ob diese nur aus einem kleinen Kreis wie der Familie, oder eines globalen Erfolgs wie z.B. Weltfrieden besteht hängt davon ab wie man seine Zeit auf Erden verbringt.

    Ich kann meine Gedankengänge nicht sonderlich gut geordnet in schriftlicher Form festhalten hoffe aber, dass man mich einigermaßen verstanden hat. Falls ich deine Frage falsch interpretiert habe wäre es hilfreich, wenn du sie nochmal mit anderen Worten verfasst.
     
  16. Test©
    Test©

    Bombay Sapphire Premium Nolife

    Registriert seit:
    7. Dez. 2015
    Beiträge:
    811
    Zustimmungen:
    754
    Wer immer versucht in allem und jedem eine Bedeutung zu sehen, macht sich damit nur selber unglücklich. Meiner Meinung nach gibt es keinen "bestimmten Grund" für unsere Geburt, das haben wir eher unseren Eltern zu verdanken. Den "Sinn im Leben" gibt es so auch nicht, sondern wir müssen uns selbst etwas suchen, was uns unser Leben lebenswert macht. Manche nutzen die Zeit hier und nehmen so viel mit wie geht, während andere einfach nur den Alltag leben.
     
    Virgel und llll gefällt das.

Diese Seite empfehlen