Wir verwenden Cookies, um deinen Aufenthalt auf Animes.so möglichst angenehm gestalten zu können. Mehr erfahren

Das Thema Sex in Japan

Dieses Thema im Forum "Lifestyle" wurde erstellt von Zaisen, 8. Nov. 2013.

  1. krasserGaul

    krasserGaul Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    20. Feb. 2015
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    AW: Das Thema Sex in Japan

    "Guys can watch porn and learn."

    Ich glaube die Gute hat sich etwas von der Realität entfernt. Ich weiß nicht, wie der japanische Sex von Statten geht, aber es würde mich sehr irritieren, wenn er so ist, wie in den japanischen Pornos.
    Schon einmal was von "Vorspiel" gehört!? :-S
     
  2. bivor

    bivor Neuling auf Bewährung Otaku Amateur

    Registriert seit:
    23. Okt. 2015
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    AW: Das Thema Sex in Japan

    Jede Kultur tickt eben anders. Als ich das erste mal einen Visual Novel gelesen habe und da dann die Zensur gesehen habe, hab ich mich auch selbst gefragt was bei denen nicht stimmt. Irgendwelche Kraken oder 10 Schläuche, die eine Frau vor Lust durchbohren, aber dann Geschlechtsteile zu zensieren halte ich schon für sehr eigenartig. Ein japansicher Porno, wo die Frauen eher weinen als stönen und dabei den Eindruck hinterlassen, als würde Sex einfach nur weh tun und überhaupt das schlimmste auf der Welt sein, ebenfalls. Aber ja, das Thema ist bei denen eben anders verankert, andere Werte etc. als bei unserer westlichen Kultur. Wobei ich aber dann von Studenten mitgekriegt habe, dass die Frauen in Japan viel offener sein sollen als in den anderen asiatischen Ländern am Eck...der Beruf aber dort Vorrang hat (für beide Geschlechter)
     
  3. aikosan

    aikosan Neuling auf Bewährung Otaku Amateur

    Registriert seit:
    13. Nov. 2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    AW: Das Thema Sex in Japan

    Ich glaube das Thema ist, wie so vieles in Japan, sehr zwiespaltig.
    Auf der einen Seite regelrecht prüdes Verhalten in der Öffentlichkeit von wahrscheinlich überwiegend der Mehrheit – und auf der anderen Seite die krassesten Dinge, sei es in Form von fiktiven Darstellungen oder kranke Kotz-/Kack-Pornos…
    Im Allgemeinen ist der Umgang mit Sexualität "lockerer", das hängt sicherlich auch damit zusammen, dass dort nie christliche "Werte" galten.

    Eine Freundin von mir, die in Japan gelebt hat, erzählte mir, dass die Japaner(innen) sexverrückt seien. Da kommt jemand im Club auf dich zu und sagt dir, dass sie "clean" sei und du kein Kondom benützen bräuchtest.

    Ein Freund von mir, der eine japanische Freundin hat, erzählte mir, dass diese mit 23 (?) zum ersten Mal Sex hatte und das auch wiederum gar nicht so ungewöhnlich sei.

    Ach… aus den Japanern wird man einfach nicht schlau.
     
  4. KeyEX99

    KeyEX99 Neuling auf Bewährung Otaku Amateur

    Registriert seit:
    10. Feb. 2016
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    1
    AW: Das Thema Sex in Japan

    Ich glaube die Kluft zwischen der Prüderei und dem vollkommen Obszönen ist einfach unglaublich stark verwurzelt.
    Japan gilt als extrem streng, nicht christlich wie oben schon erwähnt, aber andere extrem strenge und auch gewalttätige Traditionen.
    Ebenso, es leben dort massiv viele Männer, Männer ohne Partner, Männer die versuchen in diesem riesigen Ozean aus Mitbuhlern ein Weibchen zu finden.
    Es kann die Fantasie sicherlich anregen, in einer so großen Menge seinen eigenen kleinen privaten Fetisch zu entdecken und ausleben zu können.
    Das Gefühl zu haben, dass man trotz dieser riesigen Gesellschaft etwas einzigartiges ist mit einzigartigen Hingaben :D Sei es eben.. Ankacken.
     
  5. Saki

    Saki Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    13. Jan. 2016
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    1
    AW: Das Thema Sex in Japan

    Japan ist in diesem bereich wahrhaft höllisch könnte man sagen.
    In meinen Augen ist es absoluter unsinn das man dort alles zensiert.Irgendwie ein Wiedrspruch in sich und mit unserer Logik irgendwie absolut unverständlich.
    Japan soll ja hauptexporteur sein nach den USA oder?
    Ich habe aber gehört die wollen garnicht das jemand ausserhalb Japans ihre Videos ansieht.
    Ich weiss noch damals hat ein Freund sich probiert auf einer seite zu registrieren (war auf englisch und japanisch) seine Kreditkarte wurde abgelehnt da die Mitgliedschaft nur aus Japan erlaubt war.
    Jemand hat mir auch erzählt das das irgendwie was mit dem Krieg zu tun hat und die nicht wollten das man ihre Frauen sah.
    Ich finde das die Japanische Kultur in der hinsicht irgendwie komplett versagt hat und da stimmt auch definitiv etwas nicht.
    Hier mal ein paar beispiele (bin nicht sicher ob alles zu 100% stimmt) :

    In Japan gibt es Busse und U-Bahn Waggons nur für Frauen , da die Männer Frauen begrabschen wo sie nur können.
    Es gab mal angeblich Automaten mit der Unterwäsche von Schulmädchen vergleichbar mit unseren Zigarettenautomaten.
    Es herscht eine extrem gestörte beziehung Minderjährigen Mädchen gegenüber.Anders kann ich mir oft die anspielungen zu Kindern oder zwischen Schwester und Bruder nicht erklären.
    Paare müssen in ein Hotel um mal alleine zu sein.
    Es gibt doch tatsächlich sogennante "entspannungskabinen" für Frauen.
    Angeblich ist jeder dritte Japaner SM Orientiert.
    usw...

    Irgendwie finde ich das alles lächerlich.
    Mich würde mal interessieren was da abgeht wenn die zensur abgeschafft wird.Dann wandern Miliarden von Filmen in den Müll oder gelten als Fehlproduktion.
     
  6. Hojobert

    Hojobert Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    15. März 2016
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    AW: Das Thema Sex in Japan

    Hm, also wer bei seinem nächsten Japantrip ein paar Tage in Tokyo verbringt, sollte sich mal Tinder auf dem Smartphone installieren. Nuff said... Als halbwegs gepflegter Mitteleuropäer wird man dort dann eine nette Zeit verbringen :)! Soviel zum Thema Brüderie... Sobald die Menschen die Möglichkeit haben, egal in welcher Kultur, dann gehts auch zur Sache! Gilt für M und W. Irgendwie lustig, dort der begehrte Exot zu sein :P
     
  7. nanje

    nanje Neuling auf Bewährung Otaku Amateur

    Registriert seit:
    1. Juli 2016
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    AW: Das Thema Sex in Japan

    genau das ist denke ich der grund. es gibt unzählige studien und es ist wirklich ein interessantes thema aber ein klares ergebniss gibt es nie. ich fasse einfach mal ein bisschen etwas zusammen und mixe das mit meiner eigenen meinung und meinen beobachtungen.

    in der japansichen gesellschaft herscht wesentlich höherer erfolgsdruck als in der unseren. egal ob in der liebe oder im beruf. man kann nicht einfach mit 16 seine freundinn oder freund nach hause bringen, die eltern finde das ok und du kannst deine sexuallität entwickeln. natürlich ist das alles nicht zu pauschalisieren, gehe zB nach roppongi in tokyo und du wirst genau das gegenteil von dem vorfinden was ich gerade schreibe aber das sind eben einzelne subkulturen, die gegen die gesellschaft mit ihrem lebensstil rebellieren. (roppongi ist die partymeile in tokyo und nirgendwo findest du größere... naja bitches. das ist keine beleidigung, weil sie nennen sich wirklich so). Aber nehmen wir diese subkulturen mal raus. ein japaner geht durchs leben, muss gute noten ind er schule haben, versucht auf ne gute uni zu kommen direkt im letzen jahr fängt dann der jobhunting prozess an und man geht arbeiten.... und zwar lange. da bleibt nicht viel zeit für zweisamkeit. gleichzeitig trifft die japansiche kultur auf die amerikanische die mit ihrer enormen sexualisierung abfärbt und dinge wie die porno industrie mitbringt und ein ventil für aufgestautes bietet.
    natürlich war die japansiche kultur früher auch schon sexualisiert aber auf eine andere art. in japan war prostitution nichts verpöntes, die stigmatisierung kam erst mit dem einfluss der amerikaner ab den 1890ern. und in der stigmatisierung entwickeln sich die meisten dinge in eine extreme form weil sie sich außerhalb des öffentlichen einflusses entwickeln.
    so kommt es dann das der liebe yamada san, der mit 30 immer noch jungfrau ist und sich nicht taut mit mädchen zu reden, sich zuhause gerne vergewaltigungs hentais von frauen ind er ubahn anguckt.

    ich weiss auch immer nicht welcher meinung ist sein soll. wird diese spirale durch die pornographie noch vershclimemrt, weil die menschen eine verzerrte erwartung an die wirklichkeit bekommen? oder sind es die bedürfnisse, die immer da waren und nur durch die produkte bedient werden? naja frage nach ei oder huhn
     
  8. Sylenca

    Sylenca Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    28. Jan. 2017
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    3
    Ich denke mal, dass die Japaner ihren Komplex im Thema Liebe/Sex in Anime/Manga verarbeiten xD
    Das mangelnde Interesse und die Zurückhaltung am Thema Sex liegt wohl am schweren Alltag der Japaner. Sie stecken fast ihre ganze Freizeit in ihre Arbeit, was bei denen auch normal ist. Da bleibt nicht mehr viel für "Liebe machen" übrig.
     
  9. Varkoo

    Varkoo Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    22. Mai 2013
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Wenn man bedenkt, dass selbst in pornografischen Inhalten, die explizit nur für Erwachsene zugänglich sein sollten, Geschlechtsmerkmale zensiert werden, ist das schon ziemlich merkwürdig. Als ob nicht jeder wisse, wie das jeweils andere Geschlecht aussieht. Und was so schlimm an Nippeln in Animes ist, verstehe ich auch nicht. Wenn man schon Brüste zeigt, warum dann nicht so wie sie nun mal existieren?
     
  10. xawaal

    xawaal Kleiner Experte Otaku Experte

    Registriert seit:
    30. Jan. 2017
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    11
    Genau diesen Gedanken hatte ich auch schon vor einiger Zeit. ^^°


    Und das mit der Zensur von Geschlechtsteilen finde ich auch seltsam. Wenn man bedenkt was für krasses sexuelles Zeug da teilweise gezeigt wird, aber ein Geschlechtsteil zeigen das geht natürlich nicht. Ähh...ok? :yoyo112:

    Gott, nur 1-2x im Jahr flachgelegt werden, was wäre ich frustriert und ungenießbar. In einer Beziehung klingt das erst recht verdammt wenig, weil man da ja sogesehen auch immer einen greifbaren Sexpartner hat, der noch dazu ein Mensch ist, den man (in der Regel) liebt und richtig toll findet, was die sexuelle Anziehungskraft und das Verlangen nach intensiver Nähe noch gut steigert. Dass die Menschen in Japan von Haus eine generell äußerst geringe Libido haben, glaube ich auch nicht. Wenn man zudem noch ein Auge darauf wirft, was für Fantasien da an anderen Stellen so einfließen. :yoyo52:
     
  11. DjRayleigh

    DjRayleigh Dj-Sub BoSS Otaku Experte

    Registriert seit:
    26. Juli 2015
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    80
    Denn Gedanken zum "ihren Komplex im Thema Liebe/Sex in Anime/Manga verarbeiten" . . .

    Ich seh es genau wie Sylenca da es ganze andere Kultur die es einfach so nicht möchten.
    Wenn man sich das genauer betrachtet würde ich sogar sagen das es mehr an den "alten Politikern" vill liegen könnte, dass es sowas immer noch nur zensiert gibt. Natürlich ist der Faktor mit dem

    wozu ich jetzt kömmen würde, sie leben in einer gesellschaft wo die Berufliche und Soziale Ebene ihnen am wichtigesten ist.
    Das heißt das sie Beruflich erfolg haben müssen, da sie sonst im Sozialen Bereich gar nicht anerkannt werden würden ob es die eigene Familie ist oder Freunde . . . Was ich etwas Traurig finde. . .
    Ich selber Stecke immoment auch zuviel Zeit in meine Arbeit, wo durch ich selber Merke das meine Freundin und meine Tochter selber immer hinten anstehen . . . Nur ist es mir immoment wichtig den nächsten Schritt in der Karrier-Leiter hochzukommen.
    Natürlich nicht vergleichbar mit den Verhältnisen in Japan . . . Aber ich wollte euch ne kleines Beispiel geben aus meine Leben.

    MFG DJ
     
  12. Yume

    Yume Λ K U M U Seelenverkäufer

    Registriert seit:
    10. Apr. 2016
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    245
    Wann und wie oft die Menschen Sex haben, weiß doch eigentlich niemand so wirklich. Fakt ist, dass in Japan das Thema Geburtenrate in den Medien sehr präsent ist, da diese dort ziemlich niedrig ist.

    Nur... ratet mal, wo die Geburtenrate NOCH niedriger ist. *Trommelwirbel* Ihr habt's wahrscheinlich erraten: In Deutschland.
    Quelle: Geburtenziffer – Wikipedia

    Es gibt nirgends auf der Welt so wenig Nachkommen, wie in Deutschland. Und... ist das hier in den Medien präsent? Nein!
    Gut.. wir wissen, dass wir Probleme mit den Renten haben, aber als wirklich ernstes und massives Problem sieht das doch keiner an. Weder politisch noch gesellschaftlich ist das Thema wirklich relevant.
     
    DjRayleigh gefällt das.
  13. llll

    llll ヴァストローデ Animes.so Staff

    Registriert seit:
    16. Juli 2014
    Beiträge:
    1.276
    Zustimmungen:
    758
    Und damit meinst du sicher nicht nur Anime/Manga sondern ganz andere, weitaus „heftigere“ Filmchen, nicht wahr? Kann diese Aussage nur unterstützen.


    @Grom: Das ist Off-Topic, da hast du das Thema verfehlt. Finde die Aussage selber interessant, gehört aber leider nicht hier rein. Das gilt natürlich für alle User hier.
     
  14. midnighter

    midnighter Shintō-Priester Otaku König

    Registriert seit:
    25. Juli 2014
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    31
  15. Lorasa

    Lorasa Neuling auf Bewährung Otaku Amateur

    Registriert seit:
    11. Nov. 2019
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ich finde das alles auch wirklich sehr befremdlich.
    einerseits wird alles zensiert, man soll doch blos nichts sehen. Besonders das männliche Geschlecht wird gern versteckt.
    andererseits muss man das bisschen schlechte ticki tacki auch noch hochladen und zeigen was man da doch verdorbenes getrieben hat.
    ich glaube man steht sich da selbst im wege durch konservative denkmuster und dreckige Begierde.
     

Diese Seite empfehlen