Wir verwenden Cookies, um deinen Aufenthalt auf Animes.so möglichst angenehm gestalten zu können. Mehr erfahren

Deutsche oder japanische Animeopenings?

Dieses Thema im Forum "Anime Talk" wurde erstellt von CreativeAlienAttendant, 2. Nov. 2019.

  1. CreativeAlienAttendant

    CreativeAlienAttendant Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    27. Mai 2019
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    mich würde mal interessieren was euch lieber ist?

    Ich persönlich gerate ja immer wieder ins Schwärmen, wenn ich die Openings der alten RTL2 Serien sehe. Die sind so voller Emotionen und reißen einen richtig mit. Bei den japanischen Openings hingegen fühl ich gar nichts.
    Vielleicht bin ich auch einfach nur zu alt, aber nichts desto trotz finde ich es sehr schade, dass man sich nicht mehr die Mühe macht Openings zu synchronisieren.

    Wie ist das bei euch so?
     
  2. LUCASINO

    LUCASINO Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    30. Okt. 2014
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    5
    Hmm also Schande über mich aber ich gucke mir die Openings eigentlich nie an^^
    Mit einem meiner besten Freunde gucken wir jeweils immer bei der ersten Folge das Opening wegen ihm^^
    Aber eig meistens gefallen mir die japanischen Synchros mehr.
     
  3. JackyMono

    JackyMono Premium Spender Premium

    Registriert seit:
    14. Nov. 2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    3
    Einerseits ist es natürlich schon sehr schön, wenn Firmen sich die Mühe machen, um von einem Opening eine vernünftige deutsche Version zu produzieren, da, wenn man einen Anime schon ins Deutsche synchronisiert, das ja irgendwie dazu gehören könnte und es ja auch paar schöne Beispiele gibt, die sich nicht Verstecken müssen. (Biene Maja, Gundam Wing, etc...) Anderer Seits bin ich aber auch froh, dass mir solche Misshandlungen, wie bei dem Anime "Die schwarzen Brüder" in Zukunft wohl erspart bleibt. (Da ist das ger OP echt grottig, wobei man durch das wunderschöne jap OP ja eine herrliche Vorlage hatte....)
    Aber am Ende legt der Durchschnitt darauf eben keinen größeren Wert und jede Mehrarbeit, geht natürlich auch in ein Mehr an Kosten einher.
    Dafür also lieber die Anschaffungskosten für die Käufer etwas reduzieren. Am eigentlichen Inhalt des Animes ändert die OP Sprache ja nichts. :)
     
  4. The Crowdemon

    The Crowdemon Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    18. Okt. 2019
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Ich muss sagen das ich mittlerweile die original Openings bevorzuge. Irgendwie reißen mich die Originale mehr mit als eine synchronisierte Fassung. Obwohl ich ich sicher bin das es im deutschen bestimmt auch gute synchros gibt, aber auf mich wirken sie immer etwas komisch und unpassend.
     
  5. King-Arthur

    King-Arthur Neuling auf Bewährung Otaku Amateur

    Registriert seit:
    22. Okt. 2019
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    Dem stimme ich zu, so ist es ähnlich bei mir. Ich denke du verbindest schöne Nostalgiegedanken und fühlst dich in die guten alten Zeiten wieder zurück versetzt. So ist es zumindest bei mir so.
    Wenn ich an die Titelmeldodien von Sailor Moon, Dragonball, Pokemon zurückdenke, wird mir richtig warm im Bauch. Ich denke, dass ist aber kein reines Anime-Ding.
     
  6. CreativeAlienAttendant

    CreativeAlienAttendant Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    27. Mai 2019
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ja, da hast du recht, ich glaube auch, dass es viel mit Nostalgie zu tun hat.
    Auf der anderen Seite denke ich, dass es auch viel Gewhnungssache ist. Leute, die nach dieser Zeit zu Animes gekommen sind, wird das ohnehin nicht stören, weil sie es nicht anders kennen und Leute, die viel Animes gucken, werden sich inzwischen auch an jap. Openings gewöhnt haben.
     
  7. King-Arthur

    King-Arthur Neuling auf Bewährung Otaku Amateur

    Registriert seit:
    22. Okt. 2019
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    Da hast du wohl recht. Ist also eher eine Alterssache. Ich komme aus der Zeit, in der man seine Animeserien an einer Hand abzählen konnte. Heutzutage komme ich ehrlich gesagt nicht mehr wirklich hinterher.
     
  8. Ramirez

    Ramirez Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    20. Okt. 2013
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    9
    Da ich generell O-Ton bevorzuge, ganz gleich der Sprache, bin ich halt auch gegen diese absurden Vertonungen. Vor allem Lieder sind ja noch schlechte Inhaltsgleich zu halten über Sprachgrenzen hinweg...
     
  9. kleinkopf

    kleinkopf Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    19. Dez. 2019
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    2
    Openings schau ich mir in der Regel garnicht erst an, weil die meistens die Story spoilern. Außerdem gibt es doch kaum deutsche Openings mehr? Von alten Animes schon, die halt bei RTL 2 liefen. Aber soweit ich weiß machen sich die deutschen Lizenzinhaber nicht einmal mehr die Mühe die Openings auf deutsch Umzusetzen.
     
  10. Zhugeliang7

    Zhugeliang7 Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    17. Nov. 2019
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    @TR ja mir geht es ähnlich: Die alten RTL Openings sind für mich auch total nostalgisch. Kenne bei fast alle Anime+Kinderserien Openings den Text. Das einzige Opening, dass ich auf deutsch leider total misslungen finde, ist Dragonball. Wer das Original kennt, wird beim misshandelten deutschen leider total enttäuscht sein. Mittlerweile finde ich die japanischen Intros besser, allerdings höre ich die mir vielleicht einmal an und dann skippe ich die nur noch. Also mit Nostalgie wie früher (bei den deutschen) hat das leider überhaupt nichts mehr zu tun(vielleicht weil man sich den Text nicht merkt). Liegt aber vielleicht auch einfach am Alter.
     
  11. sakilaw

    sakilaw Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    21. Dez. 2019
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Mir sind definitiv die japanischen original Openings am liebsten. Besonders beim Text merkt man dort auch deutlich, dass noch mit Liebe dort gesungen, geschrieben, gesprochen etc. wurde, was bei den deutschen Openings meistens fehlt und nur so wirkt, als müsste man es schnell schnell fertig bekommen. Besonders die Endings, die im deutschen oder gar im Englischen so oft einfach nur weggelassen wurden ist traurig.
     
  12. Eminemmile

    Eminemmile Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    26. Dez. 2019
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    1
    Früher? In den 90ern? Definitiv die deutschen Openings, da die Deutschen sich viel Mühe gegeben haben. Das Gleiche gilt auch für die frühen 2000er. Danach wurde es einfach nur schlecht, wenn ich an Animes wie Mega Man NT Warrior oder Dual Masters denke. Mittlerweile definitiv die Japanischen Openings, wenn ich so nen Mist wie das erste DE Naruto Opening sehe. Das war einfach nur grottenschlecht und lachhaft. Ich glaube, die Deutschen würden sich mittlerweile auch garkeine Mühe geben wollen, wenn es um die ganze Thematik geht
     
  13. Rackskop

    Rackskop Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    11. Dez. 2019
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    4
    Gibt's überhaupt noch Animes für die Kleinen im TV wie damals? Meine Neffen und Nichten in Mexiko gucken heute immernoch die gleichen Serien die ich/wir vor 20/30 Jahren gesehen haben...Und da find' ich auch dass 'n übersetztes Intro zum Wiedererkennungswert beiträgt. Gibt selbstverständlich bessere und schlechtere.
     
  14. oSchmiddio

    oSchmiddio Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    21. Dez. 2019
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Also bei den ganzen alten Klassikern bin ich auch definitiv für das deutsche Opening, da kommen einfach die ganzen Kindheitserinnerungen hoch. Vor allem Dragonball Z und Digimon hatte es mir damals richtig in den Bann gezogen.
    Bei den ganzen neueren Animes gibt es ja gar keine deutschen Openings, was ich aber auch nicht wirklich schlimm finde. Die japanischen Openings / Endings sind meistens immer mega gut. Ob da überhaupt eine deutsche Umsetzung ran kommen würde?
     
  15. Test©

    Test© Kuma-san Premium

    Registriert seit:
    7. Dez. 2015
    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    266
    Zum größten Teil eher die Japanischen Intros (auch wenn es durchaus gute Deutsche gibt). Die Deutschen Intros sind ja meistens eh nur die Japanischen mit einem Deutschen Text. Mittlerweile ist es ja sowieso eine Seltenheit geworden das ein Anime ein Intro oder Ending in Deutscher Sprache erhält, die meisten bekommen wenn überhaupt nur passende Untertitel und das wars dann auch.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Feb. 2020
  16. Pyscho Knuffi

    Pyscho Knuffi Fujiwara no サイコ Seelenverkäufer

    Registriert seit:
    3. Okt. 2013
    Beiträge:
    569
    Zustimmungen:
    119
    Hmhmhmhm....hmhmhm.....hmhmhmh
    Um ehrlich zu sein, wenn ich jetzt von neueren Anime eine Deutsche Snychro hören würde wäre ich, nunja, nicht begeistert.
    Ich feier viele Alte deutsche Opening, kann alle von Detektiv Conan sogar auswendig und nutze die bei Karaoke und so.
    Da ich nun seit mehren Jahren die Opening auf Japanisch höre, auch Musik außerhalb von Anime *cough Touhou* Denke ich einfach das ich einfach das "Original" bevorzuge.

    Außerdem Japanische Anime Openings Hyped dich nicht mehr? Ich muss gestehen die letzten 2 Jahre habe ich, bei jeden Anime denn ich nun geschaut habe, das Opening immer komplett mit gesehen.
    Hier Dorohedoro ist ein gutes Beispiel.
     
  17. Revy

    Revy hat schon alle Phasen erlebt Seelenverkäufer

    Registriert seit:
    6. Juni 2013
    Beiträge:
    351
    Zustimmungen:
    28
    Die OPs/EDs aus den guten alten RTL 2 Pokito TV Zeiten haben bei mir einen Ehrenplatz ^^
    die treffen mich heute noch ins Herz ~

    Ansonsten gucke ich mir die gern auf japanisch an, da die meisten es doch schaffen mich zu hypen!
    Allen voran aus alten Animes, da dort die Texte auch noch etwas "kitschiger" sind.
    Aber auch viele neue schaffen das (Boku no Hero Academia, Shingeki no Kyojin, Gangsta etc.)

    Was ich nicht mehr so gerne mag sind diese "möchtegern"-dark OPs / EDs die unnötig zu viel Drama machen
     
  18. Zack_Fair93

    Zack_Fair93 Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    21. Feb. 2020
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Mittlerweile gibt es leider keine Vernünftigen deutschen Openings oder Endings, was ich sehr schade finde. So gesehen hat man eh keine Wahl als die Originalen zu hören, aber ich hab mich daran gewöhnt und manchmal wenn keiner es mitbekommt werden die im Auto oder Zuhause ausgiebig weiter gehört, da man automatisch die mit den Anime verbindet und sie länger in Erinnerung behält.
     
  19. Test©

    Test© Kuma-san Premium

    Registriert seit:
    7. Dez. 2015
    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    266
    Stimmt die findet man heute leider kaum bist gar nicht mehr. Früher hat man ja für die meisten Openings und Endings einen eigenen Text aufgenommen, der dann über die Originalen Songs gelegt wurde. Diese waren zwar nicht immer so gut wie die Japanischen, aber trotzdem nicht schlecht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Feb. 2020
  20. Naru

    Naru Freigeschalteter Otaku Otaku Novize

    Registriert seit:
    9. Juli 2019
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    5
    Ich finde, dass man die Deutschen Openings irgendwie nur in einer Gruppe sich anhören kann, weil die ja dann alle mitsingen.
    Die meisten sind einfach nur stoische Übersetzungen, zumindest meiner Meinung nach. Das erste deutsche Opening von Naruto ist echt beschissen. Da hat RTL II totalen Bockmist gebaut. Zum Glück ist das so irgendwie die Ausnahme. Die restlichen gehen. Habe früher immer die von Kamikaze Kaito Jeanne, Digimon, Beyblade und Dragon Ball mitgesungen^^ Aber eigentlich finde ich die japanischen Openings viel besser und ich bin echt froh, dass Pro Sieben Maxx die auch so übernimmt und sich nicht irgendwelche deutschen Lieder zusammen reimt.
     

Diese Seite empfehlen