Wir verwenden Cookies, um deinen Aufenthalt auf Animes.so möglichst angenehm gestalten zu können. Mehr erfahren

Dong'an Hühnchen

Dieses Thema im Forum "Fleisch Gerichte" wurde erstellt von Pikachu, 13. Nov. 2012.

  1. Pikachu

    Pikachu Erfahrener Otaku Otaku König

    Registriert seit:
    7. Okt. 2012
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    41
    Hyho Leute Pikachu wieder mal ~<3,
    heute rede ich mal vom geilen Chinesesischen Rezept Dong'an Hühnchen. Es gehört zu einer der berühmteste Rezepte in China und steht oben auf Platz 3 .

    [​IMG]

    Die Zutaten die man dafür braucht sind folgende:

    • 4 Liter Wasser oder Hühnerbrühe
    • 1 Huhn, ganz, ca. 1 kg
    • 1 Stück Ingwer, frisch, ungeschält (ca. 4 cm lang)
    • 3 Frühlingszwiebel(n)
    • 1 Chilischote(n), rote, scharfe
    • 3 Chilischote(n), rote, getrocknete
    • 2 EL Reiswein, chinesischer (oder Sherry)
    • 2 EL Reisessig
    • ½ TL Pfefferkörner (Szechuan-), zerstoßen
    • n. B. Salz
    • 1 TL Kartoffelmehl
    • 2 TL Wasser, kaltes
    • 1 TL Sesamöl
    • 4 EL Öl (Erdnussöl oder anderes hocherhitzbares Öl)

    Nun zur Zubereitung :'3:


    Das Wasser (oder Hühnerbrühe) aufkochen. Das ganze gewaschene Huhn dazugeben und wieder zum Kochen bringen. Die Hälfte des Ingwers und eine Frühlingszwiebel mit einem Messergriff zerdrücken, und in den Topf geben. Für 10 Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen. Dann das Huhn rausnehmen und abkühlen lassen. Die Kochbrühe nicht wegschütten.

    Vom abgekühlten Huhn alles Fleisch entfernen und in mundgerechte Streifen gegen die Fasern schneiden (wenn man die Haut dranlässt, schmeckt es besser). Die Knochen und Überreste in die Kochbrühe zurückgeben und auskochen - ergibt eine tolle Brühe.

    Die frischen Chilischoten längs aufschneiden. Samen und weiße Wände entfernen und dann in ganz feine Streifen schneiden. Den Rest des Ingwers schälen und ebenso streifig schneiden. Die restlichen Frühlingszwiebeln in ca. gleichlange Stücke schneiden.

    Einen Wok erhitzen, das Erdnussöl zugeben. Bevor es anfängt zu rauchen, die frische Chilischote, den Ingwer, die getrockneten Chilischoten (optional) und den Szechuanpfeffer hinzufügen. Stets rühren und aufpassen, dass die Gewürze nicht zu dunkel werden oder gar anbrennen.
    Das Fleisch dazugeben und umrühren. Den Reiswein am Rande des Woks hinzufügen, dann den Reisessig und das Salz zugeben. Einige Löffel der Kochbrühe dazugeben (bei einem saftigen Hühnchen nicht nötig). Alles aufkochen, aber dann gleich auf kleine Flamme runterdrehen und einige Minuten simmern lassen. Dabei die Hühnerstreifen ab und zu mal mit der Flüssigkeit übergießen. Dann das mit dem kalten Wasser verrührte Kartoffelmehl zum Andicken in den Wok geben und durchrühren. Vom Feuer nehmen und zuletzt die Frühlingszwiebeln und das Sesamöl unterrühren.

    Mit chinesischem klebrigem Reis servieren.

    Dieses Gericht ist nicht scharf oder würzig, so ist es aber original in der Hunan cuisine. Da ich persönlich gern etwas mehr Geschmack habe, peppe ich es noch auf, indem ich mehr Ingwer und Chilischoten zugebe. Sojasauce oder Chilipaste, auch mehr Frühlingszwiebeln, passen gut dazu - je nach Geschmack.

    Die dauer vom Gericht duert ca. 40 min (ich brauchte ne ganze Stunde xD beim 1. mal, aber nach einer Zeit wird dasschneller von Hand ;) )

    Wenn einer dennoch interresiert ist dann könnt ihr auf diese Seite gehen und vielleicht sogar noch mehr Gerichte finden die euch gefallen.


    Also bis zum nächsten mal euer

    Pikachu ~<3
     
    Saiko gefällt das.
  2. Haruke

    Haruke しっこmode Animes.so Staff

    Registriert seit:
    26. Jan. 2012
    Beiträge:
    259
    Zustimmungen:
    38
    Macht meine Mutter immer, also so ähnlich. Sie hat in einem Kochkurs teilgenommen, damit sie internationales Essen kochen kann. Da war halt diese Mahlzeit mit dabei gewesen. Schmeckt lecker.^^
     
  3. Colonnello

    Colonnello Kleiner Experte Otaku Experte

    Registriert seit:
    22. Sep. 2013
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    3
    AW: Dong'an Hühnchen

    Mh, hört sich lecker an :D Ich hab die Zutaten leider gerade nicht da, aber werde das bei Gelegenheit mal ausprobieren. :) Ich glaube ich gebe dann nach ein bisschen gelbe Paprika dazu, das sollte gut dazu schmecken.

    Danke für das Rezept :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Sep. 2013

Diese Seite empfehlen