Wir verwenden Cookies, um deinen Aufenthalt auf Animes.so möglichst angenehm gestalten zu können. Mehr erfahren

Dorf oder Stadt?

Dieses Thema im Forum "News & Welt" wurde erstellt von lfsxtreme, 7. Aug. 2014.

  1. kawaiiangel
    kawaiiangel

    Otaku Amateur

    Registriert seit:
    15. Apr. 2015
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    AW: Dorf oder Stadt?

    Hm, eher in der Stadt. Allerdings muss das nicht zentral sein.
    Ich wohne zur Zeit in einem Vorort einer "kleinen" Stadt (Einwohner: ca. 43000), lebe allerdings im Rhein-Neckar-Kreis und habe Mannheim und Heidelberg (und wenn ich Lust auf eine Autobahnfahrt habe) Karlsruhe in der Nähe. Also auch etwas ländlicher würde mich hier nicht stören. Hauptsache es ist etwas Größeres nicht weiter weg als 30km.
     
  2. emcs
    emcs

    Otaku Amateur

    Registriert seit:
    14. Nov. 2016
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    AW: Dorf oder Stadt?

    Also, ich komme ausm Norden, kurz gesagt aus Hamburg. Allerdings mag ich es lieber etwas ruhiger, und mag die Natur, wohne also im Randgebiet Hamburgs zur Grenze zu Schleswig-Holstein. Meiner Ansicht nach, gibt es nichts besseres, also Fussball oder Basketball in der Nähe der Natur zu spielen zu trainieren, wie auch zur Entspannung eine Runde durchn Wald rennen, ob mit Ball am Körper oder nicht. ;)
     
  3. Min4ko
    Min4ko

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    11. Feb. 2016
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    5
    Ich bin Dorfkind :)

    Bin ich auch froh drum, natürlich hat eine Stadt seine vorzüge was Einkaufen und kurze wege zu verschiedenen Einrichtungen hat.
    Für mich ist es aber wichtig nicht nur ein Bewohner in einem Haus zu sein wo ich den Nachbar vielleicht nur mal gesehen hab weil 20 Andere mit in dem Haus wohnen. Ich bin jemand der auch am Dorfleben teilnimmt (Ördlichen Fussball- und Karnevalsverein), auf sowas könnte ich nicht verzichten. Natürlich gibt es das in Städten auch, aber da ist es einfach was ganz anderes.
    Was noch dazukommt ist die "Ruhe" auf dem Dorf, alleine das würde mich an der Stadt stören. Mein Glück ist das ich 15min bis zur Stadt brauche fals ich irgendetwas Kaufen/Erledigen muss.
     
  4. Torben10
    Torben10

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    5. Feb. 2017
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    2
    Ich lebe in einem Dorf mit 30 Einwohnern. Das möchte ich auch nicht gegen eine Stadt tauschen.

    Ich habe es lieber ruhig. Ist einfach schön in der Natur zu leben. Wenn ich etwas was brauche habe ich ja ein Auto und in 20-30 min bin ich dann auch schon in der nächsten größern Statdt. Oder ich bestell es mir im Internet.

    Mein Fazit:

    Leben auf jeden Fall im Dorf, zum einkaufen oder um etwas zu unterhemen ist die Stadt auch OK.
     
  5. shorteh
    shorteh

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    10. Feb. 2014
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Ich komme aus Koblenz. Ist eigentlich für Leute mit Auto super Zentral gelegen, um schnell in Großstädte wie Köln, Bonn, Frankfurt, Maastricht zu kommen. Kann mich nicht beschweren, dass es hier oder in der Umgebung keine Möglichkeiten gibt was zu Unternehmen. Kann mir nicht vorstellen auf dem Land zu leben, da würde mir das Rattern einer Bahn vor der Haustür fehlen xD
     
  6. dje
    dje

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    4. Feb. 2017
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    1
    Selbst wohne ich in einer kleinstadt 60.000 Einwohner.
    Ich bevorzuge auf jeden fall ein dorf oder eine kleinstadt.
    Ich fühl mich einfach nicht wohl, wenn ich nicht eine große grünfläche habe, garten oder einfach nur wald um mich herum.
    Es macht mir nichts aus, wenn ich zum einkaufen oder zum weggehen das auto benötige, ich trinke eh nur selten was und taxi gibts ja notfalls auch aber eine großstadt wäre für mich die hölle zum bummeln und einkaufen ja, zum leben: definitv NEIN!
     
  7. llll
    llll

    ヴァストローデ Animes.so Staff Otaku Gott

    Registriert seit:
    16. Juli 2014
    Beiträge:
    1.339
    Zustimmungen:
    904
    Direkt in der Stadt kommt man zwar überall schnell hin, muss dazu aber die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen und das tue ich äußerst ungerne. Parkplätze finden ist dort nämlich nicht schön und zu den Stoßzeiten will sich niemand den Verkehr geben. Dafür kann man halt innerhalb kurzer Zeit irgendwo hin. Allerdings ist es in der Stadt immer unruhig, zu viele Menschen und die Mietpreise sind auch nicht zu unterschätzen.

    Auf dem Dorf oder auch in manchen Vororten ist das Leben ruhiger, dafür benötigt man aber ein Auto um flexibel zu sein. Wenn man dann doch mit Bus/Bahn fahren muss, dann muss man sich stark nach deren Zeit richten. Außerdem muss man beim Lieferservice etwas mehr bestellen, damit die rausfahren. Der nächste Nachteil sind die Nachbarn, die besonders auf dem Dorf sehr nervig sein können.

    Der Randbezirk einer Stadt bzw. ein nicht zu weit entfernter Vorort ist meine erste Wahl. Man ist nicht zu weit von der Stadt entfernt, hat in der Regel keine Probleme mit Parkplätzen [meistens eigene vor dem Haus] und hat es ruhiger als direkt im Zentrum.
     
    SONNYxq gefällt das.
  8. Borix
    Borix

    Otaku Amateur

    Registriert seit:
    13. Feb. 2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Wohnen und aufgewachsen tue ich in einem kleinem Örtchen mit 150 Einwohnern. Ich könnte mir auch nie vorstellen in einer Stadt zu leben.

    Großer Nachteil ist natürlich die Infrastruktur bei uns auf dem Land, und die mangelnde Lebensmittelversorgung.

    Aber wenn man ein Auto hat ist alles gut.
    Nächst größere Stadt ist ca 35 km entfernt und zum einkaufen muss man auch sein knapp 15 km fahren.

    Aber ich bin glücklich da wo ich jetzt wohne.
     
  9. leyka
    leyka

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    22. März 2017
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Bin in einer Kleinstadt aufgewachsen und später nach Berlin gezogen. Es ist natürlich praktisch wegen der guten Nahverkehrsverbindungen, Einkaufsmöglichkeiten und Verfügbarkeit von bspw. Ärzten. Was nur etwas anstrengend werden kann, sind die Menschenmassen denen man jeden Tag begegnet. Am besten wäre meiner Meinung nach eine Wohnung/Haus in einem der Außenbezirke, weit weg vom Trubel, aber gerade noch so nah dass man gut zum Zentrum kommt.
     
  10. pierre360
    pierre360

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    2. Apr. 2017
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    200 einwohner dörfchen :D und ich könnte aber wahrscheinlich garnicht so einfach in der stadt wohnen , klar gibt es auch vorteile wie lebensmittel märkte oder tankstellen die 24h offen sind oder ähnliches was wir bei uns im dorf nicht haben , aber dafür auch meist viel mehr lärm , verkehr
     
  11. Mikazza
    Mikazza

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    2. Apr. 2017
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    1
    Als Kind war das kleine Kaff in dem ich gewohnt habe super... ab der Teenagerzeit fand ich dann die Stadt "viel cooler", und inzwischen würde ich eher wieder auf's Land ziehen. Am liebsten wäre es mir alle wichtigen Freunde & Verwandten einzupacken und eine Komune zu gründen, á la Tamera in Portugal oder ähnlichem... Permaculture, Autarkie was Strom, Essen und Wasser angeht und Zeit mit Menschen verbringen die mir wichtig sind :p
     
  12. Kynosura
    Kynosura

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    7. Apr. 2017
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    1
    Ich bin in einer Kleinstadt aufgewachsen und wohne auch immernoch hier. Ich finde es hier auch wirklich gut. Es ist im allgemeinen recht ruhig, aber man hat trotzdem ne gute Verkehrsanbindung, genug Läden zum einkaufen und Möglichkeiten seine Freizeit zu verbringen. Die nächsten 2 größeren Städte sind auch jeweils nur ca eine halbe Stunde Zugfahrt entfernt wenn ich da mal hinmöchte. Ich würde auch ungern in eine Großstadt umziehen, da ist es mir zu hektisch und laut.
     
  13. Pyscho Knuffi
    Pyscho Knuffi

    Fujiwara no サイコ Seelenverkäufer

    Registriert seit:
    3. Okt. 2013
    Beiträge:
    569
    Zustimmungen:
    119
    Kleinstadt. Wenn es noch so nennen mag. Laut Google ca 20.000 Bewohner.
    Witzig, dachte es wären nicht mal 2.000. Ach und an sich eine echt alte Stadt. Mir fällt auf: im Harz gibt es echt viele sehr alte Städte.

    Nun gut jetzt zur Stadt:

    Eigentlich eine ruhige kleine Stadt. Man genügen Einkauf Zentren, Restarants, Hotels etc.
    Wir haben sogar ein großes Fest. Das Sehusafest. Im großen und ganzen eine kleine tolle Stadt, wären da nicht einige Mankos...
    Nämlich das in dieser Stadt ein großes Drogen Problem unter Jugendlichen herrscht. Konnte mich zwar von Fernhalten, aber irgendwann hört oder Spricht mann immer wieder mit diesen Leuten. Auch das schon die Grundschüler an Drogen rankommen ist recht schockierend. Außerdem findet man Spielhallen an jeder Ecke.
    Ach und das Sehusafest wird nach dem 15ten mal langsam langweilig und echt teuer...

    Naja an sich mag ich die Stadt trotzdem, aber mich packt das Fernweh.
    Ich will Deutschland, sowie die ganze Welt sehen.
    Deswegen wird es mich hier nicht halten.
     
  14. Crank_inactive
    Crank_inactive

    Otaku Amateur

    Registriert seit:
    8. Dez. 2014
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ich wohne weder direkt in der Stadt noch auf dem Land. Mit dieser Lage bin ich sehr Zufrieden. Man braucht mit dem Auto in den nächste Fußgängerzone wo man auch mal Klamotten etc. kaufen könnte ca. 10 Minuten. Außerdem gibt es auch akzeptable Bus-Verbindungen, natürlich nicht wie in der Innenstadt wo alle 10 Minuten ein Bus kommt, aber ich bin auch mit 30 Minuten zufrieden.
    Glücklicherweise haben wir auch einen Supermarkt in Laufnähe (ca. 10 min laufen).

    Ich könnte mir jedoch nie Vorstellen direkt in der Stadt zu leben, da wären mir viel zu viele Menschen auf einem Fleck. Genauso will ich aber auch nicht irgendwo auf dem Land leben wo niemand ist. Ich finde die Mitte ist in diesem Fall das Beste :)
     
  15. yaas
    yaas

    Otaku Amateur

    Registriert seit:
    20. Aug. 2016
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ich wohne in Liblar, ein Ortsteil von Erftstadt welcher ca 30km von Köln entfernt ist.
    Mir gefällt das Leben hier. Es ist nicht zu laut und nicht zu ruhig. Wir haben ein Einkaufzentrum mit Läden für den alltaglichen Gebrauch. Und für Shoppingtouren ist man mit dem Zug in ca 25 Minuten mitten in Köln.

    Habe in letzter Zeit öfter drüber nachgedacht wegen der Arbeit nach Köln zu ziehen, aber irgendwie ist mir das dann auch zu viel Stress^^
     
  16. Jim Panse
    Jim Panse

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    21. Sep. 2013
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    1
    Dorf, allerdings in der Nähe der einer Stadt.
    Habe mein ganzes Leben immer im Umkreis einer Stadt auf dem "Land" gelebt. Was bei uns meist > 10.000 Einwohner bedeutet.
    Bin damit sehr zufrieden. In meinem Alltag kann ich die Ruhe genießen und wenn ich am Wochenende Lust auf Trubel habe, brauche ich ca. 10 Minuten für die nächste größere Stadt.
     
  17. killerder0
    killerder0

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    7. Juli 2014
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Lebe schon seit ich geboren bin in einer Stadt und kann mir nicht vorstellen in einen Dorf zu leben. Ich glaube aber nicht, dass das so schlimm ist. Meine Familie in der Türkei wohnt in einem Dorf was ziemlich schön ist, war aber schon lange nicht mehr in der Türkei sollte ich vielleicht mal wieder in den Nächsten Jahren machen. Aber wie gesagt ich habe nichts gegen Dörfer, kann mir aber nicht vorstellen in einem zu leben :)
     
  18. Katzen0ma
    Katzen0ma

    Otaku Amateur

    Registriert seit:
    28. Juni 2017
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Ich wohne jetzt in einer größeren Stadt, das war aber nicht immer so. In meiner Kindheit bin ich in einer Kleinstadt, mehr ein größeres Dorf (8000 Einwohner) aufgewachsen. Danach sehne ich mich jetzt eigentlich wieder, denn man hatte alles, Einkaufsläden, jegliche öffentliche Einrichtungen, und vor allem SEINE RUHE. Doch was ich dort nicht bekam, war ein Job, deswegen bin ich nach meiner Ausbildung berufsbedingt in die Stadt gezogen. Ich denke, sollte sich die Möglichkeit ergeben, werde ich mich wieder in eine ländliche Region, bestenfalls wieder in die Kleinstadt, verziehen.
     
  19. CyroX87
    CyroX87

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    28. Juni 2016
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ich wohne auch in einem Vorort, der die Vorteile von beidem in sich vereint. Es lebt sich dort ein wenig ruhiger und wenn man doch mal los gehen möchte oder spezielle Dinge besorgen muss usw. brauche ich keine 10 Minuten mit dem Auto, um in der Stadt selber zu sein.
     
  20. Patroswuerfel
    Patroswuerfel

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    28. Juli 2017
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Stadt oder zumindestens Ballungsgebiet. Die Vorteile überwiegen einfach den Nachteilen, gerade für unsere schnelllebige Gesellschaft. Wir haben zwar nicht das gleich Problem wie Japan das sich durch das bergige Inland die Einwohner in riesigen Ballungsgebieten häufen aber bei uns geht der Trend nun auch einmal hin zur Stadt. Dörfer sind für die heutigen Ansprüche nun leider überfordert. Nebenbei sei gesagt, komme ich auch aus dem Dorf.
     

Diese Seite empfehlen