Wir verwenden Cookies, um deinen Aufenthalt auf Animes.so möglichst angenehm gestalten zu können. Mehr erfahren

Frage Falls ihr eure Animes downloadet, was macht ihr anschliessend mit Ihnen?

Dieses Thema im Forum "Off Topic" wurde erstellt von iTsSteven, 30. Mai 2016.

  1. Test©
    Test©

    Bombay Sapphire Premium Nolife

    Registriert seit:
    7. Dez. 2015
    Beiträge:
    811
    Zustimmungen:
    764
    Meine Animes werden alle nach einem bestimmten Schema umbenannt und dann auf eine eigene Festplatte gepackt. Dann habe ich sie immer zur Hand wenn ich sie mal schauen möchte. Ich vermeide es außerdem auch welche zu löschen, lieber kaufe ich mir eine größere Festplatte bzw speichere nur die Animes die ich auch wirklich mehrmals schauen möchte.
     
  2. Erziraphael
    Erziraphael

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    18. Feb. 2020
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    1
    Früher habe ich mal meine ganzen Animes auf DVD gebrannt. Das war noch die Zeit wo externe Festplatten nicht so verbreitet waren.
    Heutzutage kommt alles feinsäuberlich auf eine Externe. Ordentlich sortiert in Ordnern und unter Ordner je nach Ark wenn es denn eine gibt.
    Und auch umbenannt zum einfachen finden, wenn man sowas mal mit nimmt und auf einem TV schauen will.
    Was gelöscht habe ich bisher noch nicht. Außer man upgraded die Videos von einer schlechteren Qualität zu einer besseren.
     
  3. Web Browser
    Web Browser

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    14. Feb. 2020
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Mit FileBot richtig benennen und kategorisieren. Die 6€, die das Programm kostet hat man bereits nach einem Mal benutzen wieder reingeholt. Jede Quelle benennt Anime anders und eine einheitliche Ordnung samt Episodentitel zu haben ist nice.

    Schade, dass Festplatten wohl nicht mehr günsiger werden so wie früher.
     
  4. fdsöugbnöudisfg
    fdsöugbnöudisfg

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    8. Juni 2020
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    6
    Benutzt hier niemand Metadaten-Scraper?
    Also Kodi, Plex oder Emby.
     
  5. Test©
    Test©

    Bombay Sapphire Premium Nolife

    Registriert seit:
    7. Dez. 2015
    Beiträge:
    811
    Zustimmungen:
    764
    Einige User hier haben doch schon gesagt, dass sie diese Funktion nutzen (schau mal etwas weiter hinten im Thread). Natürlich müssen die Daten auch erst entsprechend benannt sein, da der Scraper die Dateien ja sonst nicht zuordnen kann.
     
  6. supersonik
    supersonik

    Zero Hero Otaku Gott Uploader

    Registriert seit:
    7. Jan. 2018
    Beiträge:
    1.096
    Zustimmungen:
    20.464
    und dabei muss man sich entscheiden ob man den Internationalen namen von animes nutzen möchte oder den original namen.
    denn nicht alles ist in jeder db gepflegt. manchmal machen die zuordnungen auch keinen sinn und dann muss man händisch nachbessern.
     
    Test© gefällt das.
  7. fdsöugbnöudisfg
    fdsöugbnöudisfg

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    8. Juni 2020
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    6
    Ups, hier gibt es ja tatsächlich eine handvoll Kodi-Nutzer. Wie habe ich die denn übersehen? :onion111:
    Welche DB nutzt ihr? Die häufigsten Probleme die ich habe sind immer noch die unterschiedlichen Ausstrahlungsreihenfolgen und Staffelzuordnungen. Bis man die Metadaten gerade gezogen hat, kann das ewig dauern.
     
  8. uohuo
    uohuo

    Otaku Amateur

    Registriert seit:
    27. Juni 2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    ich seede sie meistens, da ich größtenteils torrente. natürlich nimmt das viel speicher weg
     
  9. Miharu
    Miharu

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    27. Sep. 2015
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    19
    Ich leg erst ne Struktur und ein Archiv an. Einmal einfach nen Ordner und darin die Unterordner zu den Serien(Backup 16TB) und im PC die Serien so strukturiert, damit sie mit Plex(Babs+hamatv) funktionieren. Leider hab ich letztens feststellen müssen, dass einige Serien nicht erkannt werden, wie Attack on Titan 2, Black Lagoon Omake/Bloot Trail oder Chaika Coffin Princess Avenging Battle. Ordner zwar da, aber keine Metadaten abgreifbar. Babs funktioniert wirklich gut und das Unbenennen von Folgen ist nicht mal notwendig.
     
  10. zohead
    zohead

    Otaku Amateur

    Registriert seit:
    17. März 2017
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    5
    Anime aus der aktuellen Season werden von Sonarr über Transmission heruntergeladen und anschließend in automatisch dafür angelegte Ordner verschoben (in den Ordner der nach der jeweiligen Season season benannt ist). Für jeden Season ordner lege ich dann eine Plex Bibliothek an, da ich Animes meist auf dem Smartphone schaue und das mit Plex am besten für mich funktioniert.

    Anime in Blu-ray Qualität speicher ich auf diversen externen Festplatten (getrennt in English und Deutsch), welche ich dann nach bedarf auf meine interne Festplatte kopiere.
     
    TakumiUsui und Test© gefällt das.
  11. Ranma fan
    Ranma fan

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    27. Aug. 2020
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    1
    Kommt darauf an wie alt der Anime ist,
    falls er relativ neu ist sehe ich persönlich derzeit keinen Sinn im sichern, bei älteren Animes bin ich dann aber so einer der versucht so viel wie möglich für die Zukunft aufzubewahren damit die Leute In 30, 40 gar 50 Jahren immernoch diese Meisterwerke genießen können ( natürlich ist vorausgesetzt das man die Videodateien dann noch abspielen kann ^^)

    ansonsten schaue ich sie mir an und Lösche sie entweder von meiner Platte oder sichere sie, kommt wie vorhin schon erklärt darauf an wie alt der Anime ist.
     
  12. farmerjoe
    farmerjoe

    Otaku Experte

    Registriert seit:
    22. Juni 2014
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    48
    Ich archiviere sie bis eine entsprechende Bluray Fassung auf den Markt kommt - dann fliegt sie raus (muss ja nicht alles doppelt haben) :)
    Bei Filmen greife ich teilweise auf die japanischen VÖ zurück sofern mindestens deutsche Untertitel drauf sind (Tonspuren brauch ich nicht unbedingt).
     
  13. dYnAm1c
    dYnAm1c

    Otaku Amateur

    Registriert seit:
    18. Aug. 2020
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Bei mir liegt alles auf einem NAS, da gucken noch ein paar andere drüber deswegen lösch ich nicht direkt wieder alles.
     
  14. U.S. Grant
    U.S. Grant

    Premium Spender Premium Otaku Novize

    Registriert seit:
    25. Aug. 2019
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    50
    Ich habe z. Zt. 30 oder 40 HDDs, verschiedener Größe voll mit Animes. Dabei sammele ich nur BD und DVD Releases, sowohl als RAW, mit englischen Untertiteln und Dub (ist aber eher die Ausnahme). Animes mit deutschen Untertiteln sind in den Kreisen wo ich sonst noch aktiv bin, eher eine Seltenheit.
     
  15. Kilayen
    Kilayen

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    30. Okt. 2015
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    1
    Angefangen habe ich mit der Speicherung der Downloads auf externen Festplatten und das Abspielen über den WD Media Player. Habe dann immer Moviesheets erstellt und die mit Mods für den Media Player zu den jeweiligen Animes / FIlmen / Serien anzeigen lassen. Klingt heutzutage so oldschool :D

    Habe dann vor vielen Jahren auf einen NAS umgestellt. Damals noch mit 4x2TB Festplatten im normalen Betrieb. Eine Festplatte ging kaputt und ich hatte Datenverlust (ich weiß, eigene Schuld wenn man kein Backup macht :D). War auf jeden Fall trotzdem traurig und habe deswegen auf 4x10TB Platten aufgestockt, die jetzt im RAID5 laufen. Zusätzlich habe ich noch eine 10TB externe HDD auf der ich das Wichtigste zusätzlich sichere.

    Durch 1080p und 2160p ist es schon erstaunlich wie schnell sich die ~30TB füllen.

    Als Media Player nutze ich Kodi, der Scraper funktioniert in Verbindung mit MovieDB und TheTVDB zuverlässig und es wird alles schön aufbereitet. Da ich eigentlich nur an einem Fernseher schaue, brauche ich eine gesharte Media Datenbank nicht zwangsläufig.
     
  16. Kayaba
    Kayaba

    Premium Spender Premium Otaku König

    Registriert seit:
    24. Nov. 2018
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    31
    Bei mir kommt alles auf das NAS in die entsprechenden Ordner für Filme/Serien usw. Mein NAS hat eine 500GB SSD und eine 8TB Platte für die Daten. Die meisten Animes lade ich ebenfalls in 1080p+. Verwalten tue ich das ganze mit Plex, welches wunderbar auf all meinen Fernsehr und PCs funktioniert.
     
  17. CrosstheBase
    CrosstheBase

    Otaku Novize

    Registriert seit:
    11. Jan. 2014
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Wenn ich lade direkt mit Filebot umbennen in die richtige sektion schieben und mit Plex die metadaten Scrapen lassen manchmal noch die cover nachbessern und das war´s dann.
     

Diese Seite empfehlen